Off Topic 19.934 Themen, 221.015 Beiträge

Impfpflicht fürs einkaufen (Supermarkt)?

Anonym60 / 5 Antworten / Flachansicht Nickles

Also falls sich das bewahrheiten sollte, dann gute Nacht. Gerechnet habe ich damit aber schon lange.Stirnrunzelnd

Härtere Corona-Regeln wohl ab Herbst 2021: Das soll beim Einkaufen gelten

"Wie läuft die Kontrolle beim Einkaufen ab?

Bundesbürger müssen möglicherweise ihre Nachweise am Eingang vorzeigen.

Möglich ist, dass einige Betriebe digitale Lösungen anbieten werden. Verbraucher scannen ihre Dokumente an einem Lesegerät ab und eine Ampel zeigt an, ob sie in den Laden dürfen oder nicht. Im Ausland ist genau dieses Konzept im Einsatz. Besonders in der Gastronomie werden die QR-Codes mit dem Smartphone abgescannt. Die Mitarbeiter sehen am Bildschirm, ob die Zertifikate gültig sind.

Diese manuelle Prüfung könnte im Einzelhandel über ein Sicherheitspersonal oder die Mitarbeiter des Betriebs erfolgen. Konkrete Vorgaben fehlen aber noch. Eine manuelle Prüfung bedeutet grundsätzlich längere Wartezeiten."

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Anonym60

„Impfpflicht fürs einkaufen (Supermarkt)?“

Optionen

Hi!

Ich war jetzt drei Tage als Besucher in der Uniklinik bei uns im Ort. Die lassen nur Geimpfte oder Personen mit Test durch. ich bin seit 2 Wochen geimpft und konnte am ersten Tag mit meinem Impfausweis rein, am nächsten Tag dann auch mit dem Zertifikat in der Corona App (beim ersten Besuch hatte ich das noch nicht). Allerdings hat die Security am Eingang keine Lesegeräte für die App, die kontrollieren, das zweite Impfdatum per Draufschauen (muss 14 Tage her sein)
Besucher können auch vor Ort irgendwo Tests machen, aber das musste ich nicht, daher habe ich mich nicht näher damit befasst.

OK, ein Krankenhaus ist kein Supermarkt. Aber im Prinzip ist dass bereits die Vorlage für die Sache in der Praxis: Maske auf, Hände desinfizieren, Kontrolle des Impfstatus oder Coronatests (in der Klinik kommt dann noch Anmelden oder Besuchsschein vorzeigen).

Schlangen gab es bei mir nicht, ich hatte bestenfalls drei Leute vor mir. Wenn Aldi die Sonderangebote neu hat, könnte das aber schon anders sein. Muss man schauen, wie es dann in der Praxis sein wird. In der Klinik hatte ich eine gute Vorschau auf solche Maßnahmen, aber ineinem kleinerem Maßstab.

In der Klinik war das alles kein Teufelszeug und irgendwie eingespielt.

Bis dann
Andreas

PS: Kleine Abschweifung:

Die neue Aufzugsteuerung war da schon was anderes.

Jeder muss auf einem großen Touchscreen (gibt mehrere, denen entkommt man nicht) sein Zielstockwerk antippen. Dann bekommt man die Aufzugtür genannt, die man nutzen soll (A, B oder C - also so, wie wir schon zu Kindheitszeit im TV geprägt wurden - Moment: D? )

Oder es erscheint: "Sorry, sind gerade alle Aufzüge belegt, versuchen sie es später nochmal."

Kleiner Einwurf: ich laufe auch im Treppenhaus - in den 11 Stock aber nur, wenn mich jemand dafür bezahlt. He, Olympia ist in Japan - nicht hier inne Provinz!

Schlaue Leute hüpfen dann vielleicht einfach in die nächste sich öffnende Tür und stellen fest, dass es da keine Stockwerktaster mehr in der Aufzugskabine gibt. Nur den Hinweis, dass man dann bitte aussteigen und sein Ziel draußen antippen soll.

Mit wenigen Leuten funktioniert das ganz gut. Wenn man aber dreimal "Sorry, geht gerade nicht!" bei der Wahl des Zielstockwerkes angezeigt bekommt, fragt man sich, ob die moderne Technik, da wirklich ein Fortschritt ist. Aber ich schweife ab (toll auch, wenn man B nehmen soll, aber B nicht kommt...)

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen