PC-Selbstbau, Reparatur, Optimierung 11.400 Themen, 78.282 Beiträge

Neuer PC fällig

Arehton / 22 Antworten / Flachansicht Nickles

Hallo Gemeinde.

Schön langsam wird es leider Zeit, meinen alten Herr nach X-Jahren in Rente zu schicken. Die Anforderungen für Videobearbeitungen reichen nicht mehr, da die Hardware wohl nicht mehr zu 100% arbeiten. Wo da der Wurm genau liegt, konnte ich nicht finden. Treiber sind da nicht das Problem. Kurze Info zum aktuellem System:

Gigabyte GA-970A-DS3P (rev 1.0)
AMD FX8350 CPU
Be-Quiet! Pure Power L8 500W
32GB Ram (irgendwelche Kingston)
Nitro Radeon RX 590
2 Betriebssysteme auf 2 SSD´s und einige Hdd Platte

Für denn neuen PC hab ich mir folgende Teile ausgesucht:

MSI MEG X570 UNIFY
Ryzen 5 5600x
KINGSTON 32GB 3200MHz DDR4
CORSAIR RMx Series RM550x oder BE QUIET! Straight Power 11 650W
KINGSTON SSD A2000 500GB und
KINGSTON SSD A2000 1TB M.2

Die GraKa wird vorerst die alte sein, da ich mir dieser erst vor ca einem Jahr gekauft habe. Da kommt auch so schon einiges zusammen. Gehäuse brauch ich auch noch eines, da bin ich aber noch auf Suche.

Dennoch hab ich noch Fragen, da ich mir in folgenden Punkten noch nicht ganz sicher bin:

1: Bei der CPU bin ich am überlegen, ob ich anstelle denn neuen da nicht denn Vorgänger der Serie 7 nehmen soll. Die Preise sind da ziemlich gleich (ausser die TDP): AMD Ryzen 7 3800X

2_Ramspeicher: Merkt man denn unterschied (ausser vom Preis) zwischen 3200, 3600 oder gar 4000 Mhz Takt?

3_Netzteil: Sind die Wattangaben ausreichen, oder schon etwas übertrieben. Spielt natürlich eine große Rolle, was für CPU da jetzt reinkommen wird.

4_M.2 SSD: Die 500 Gb kommt sicher für das Betriebssystem rein. Da aber sehr viel Videomateriel hin und her verschoben wird (ext auf int und wieder zurück), frag ich mich wie lange da so ein M.2 SSD halten wird? es werden nicht nur UHD Materiall bearbeitet, sondern in naher Zukunft auch 8K Materiall. Das wird auf alle Fälle lustig. Dauert aber noch etwas.

Na gut, was haltet ihr im allgemeinem von dieser Zusammenstellung. Finaziell komm ich jetzt so ca auf 1100,- Spielraum hab ich kaum mehr, da ich noch nach einem Gehäuse schauen muss......

Ach ja, die Preise sind da natürlich höcher, aber wenn ich denn Handel in meiner Umgebung etwas unterstütze, solls mir sogar recht sein. Prozente werd ich sicher bekommen.

Danke vorab für euere Meinungen und nette Grüße

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Arehton

„Neuer PC fällig“

Optionen
es werden nicht nur UHD Materiall bearbeitet, sondern in naher Zukunft auch 8K Materiall

Ja klar und mein Fahrrad ist bald ein Ferrari. Was du hier vorschlägst, ist eher ein aktueller Gamer-PC ohne Grafikkarte und Monitor.

Für 8K-Editing braucht man erstmal 2 Sachen, einen 8K-Monitor und eine Grafikkarte, die beim 8K-Scrollen nicht absäuft. Die Ryzen 5600X ist eine Gamer-CPU. Für Video würde ich bei den Absichten mindestens zur 5800X greifen. Das Netzteil ist für eine 8K-Graka völlig unterdimensioniert. Hier gilt ganz klar, erst Grafikkarte aussuchen, dann das Netzteil. Mit SSD würde ich gar nicht mehr rummachen, schon gar nicht mit popeligen 500GB. 2x2TB M.2 wäre 8K-zukunftsorientiert. RAM ganz klar 64GB. Zudem solltest du dann gleich deinem Stromanbieter höhere Vorrauszahlung anbieten, da du dann ein Heizkraftwerk im Wohnzimmer stehen hast.

Oder einfach noch 3 Jahre warten und mit 4K planen, was auch teuer genug ist. Ganz klar auch die 5800X statt der 5600X. Grafilkkarte ist ein Trauerspiel, da aktuell Bitcoin-Mondpreise. Monitor ist schon 4K? Der Dampf kommt beim Rendern heute nicht mehr von der CPU sondern von der GPU, sprich, die Grafikkarte macht die Musik auch im Video-PC. 32GB-RAM im Video-PC sind inzwischen eher ein Witz. 2TB M.2 und eine 2TB SSD. Was man da nimmt, ist eher eine Frage dessen, was man ausgeben will. Unter 2TB würde ich auch bei 4K-Projekten nicht mehr anfangen. Das Backup ist da noch nicht mal dabei. Wenn du nicht übertackten willst, ist ein Board für 150€ voll ausreichend, auch so ein Teil mit B450 Chipsatz.

Ende
bei Antwort benachrichtigen