Viren, Spyware, Datenschutz 11.157 Themen, 93.147 Beiträge

hatterchen1 fbe

„Wen wundert das? Orwell kannte das noch nicht.“

Optionen

Ich sehe den Thread erst jetzt, deshalb erst heute eine Antwort darauf.

"Bitte lächeln: Wer in der Teams-Videokonferenz glücklich, traurig oder einfach nur gelangweilt ist, das wollen Microsoft-Forscher mit den Gesichtsausdrücken und Künstlicher Intelligenz ermitteln."

In diversen Science Fiction Filmen konnte man das schon einmal sehen. Der Bordcomputer interagierte auf diese Weise mit Crew Mitgliedern. Er bemerkte also Traurigkeit, Verwirrtheit aber auch den Versuch, ihn, den Bordcomputer, zu hintergehen. Hier mussten also Sprache und Mimik zusammenpassen.

Leider lässt sich in Videokonferenzen die Kamera kaum abschalten, ebenso wenig wie man alle Überwachungskameras in Gebäuden oder einem Raumschiff abschalten kann. Wenn dann auch noch der Klang der Stimme als Messgröße hinzu kommt, sieht es für die Konferenzteilnehmer nicht gut aus. Was selbst einem aufmerksamen Diskussionsleiter entgeht, der Computer erfasst es umgehend und wertet es aus.

Gelobt sei, wer im Pokern erfahren ist...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen