Off Topic 19.842 Themen, 219.725 Beiträge

Gastbeitrag: Off Topic

Inneneinrichtung: Tipps und Tricks für Ihr Zuhause

Heinz_Ham76.gast_autor / 0 Antworten / Flachansicht Nickles
(Foto: Pixabay)

Oft mangelt es an Platz im eigenen Heim. Dann ist guter Rat teuer, denn auch kleine Wohnungen sollen praktisch eingerichtet werden und dennoch gemütlich sein. Sobald sich beim Eintreten in die Wohnung das wohlige "Zuhause-Gefühl" einstellt, ist das Ziel erreicht. Schauen Sie, welche Tipps und Tricks Sie in Ihrem Zuhause anwenden können.

Indirektes Licht nutzen

Licht ist ein elementarer Bestandteil der Einrichtung. Hier sind zwei Punkte wichtig: Gute Beleuchtung und ein gemütliches Flair. Wenn Ihre vier Wände langweilig auf Sie wirken, dann ist eine neue Lichtgestaltung ein Geheimtipp. Moderne LED-Leuchten sind ideal. Sie sind nicht nur energiesparend, sondern können als Stripes auch in der Vitrine oder zur indirekten Beleuchtung angewendet werden. Da LED-Stripes keine nennenswerte Wärme entwickeln, können sie auch dort eingesetzt werden, wo ansonsten keine Lampen Platz finden.

Neue Deckenleuchten anbringen

Indirektes Licht ist nicht nur angenehm für die Augen, es versetzt Wohnräume auch in ein sprichwörtlich neues Licht. Lampen ohne Blendwirkung erzeugen ein spürbar gemütlicheres Ambiente. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, nicht nur das Wohnzimmer, sondern auch das Bad umzugestalten. Dann sollte vor allem auch hier auf neues Licht gesetzt werden. So eignen sich LED Panel sehr gut für Bad und Küche. Sie strahlen breitflächig Licht aus und sind in verschiedenen Größen erhältlich. So können kleine, aber auch große Räume perfekt ausgeleuchtet werden. Es bietet sich an, bei Ledpanelgrosshandel.de reinzuschauen und sich von Lampen und Leuchten inspirieren zu lassen. So wird das kühle Licht im Bad zu einer Lichtoase mit Tageslichtwirkung verwandelt.

Ein kleines Wohnzimmer clever einrichten

In kleinen Räumen sollte die Regel "weniger ist mehr" angewendet werden. Optimal sind weniger Möbel, dafür jedoch solche, die den Platz gut ausnutzen. Hohe Schränke beanspruchen weniger Stellfläche und bieten viel Stauraum. Hier finden dann nicht nur Kleidungsstücke, sondern auch andere Dinge wie Bettdecken oder Koffer Platz. Wer Raumteiler verwendet, sollte auf zu viele offene Fächer verzichten. Offene Regale sorgen optisch für Unruhe - ein Effekt, der in einem kleinen Wohnzimmer störend wirkt. Besser sind geschlossene Fächer oder attraktive Aufbewahrungsboxen. Alternativ bieten sich ebenso Raumteiler mit Türen an, die von vornherein den Blick nach innen versperren. So bekommt das Zimmer die gewünschte Ruhe.

Wieder zu wenig Platz, um Gäste einzuladen?

Wie schön ist es, wenn Freunde zum Essen kommen. Ist der Esstisch jedoch zu klein, wird es eine kleine Runde. Wer beides miteinander kombinieren möchte, sollte auf klappbare oder ausziehbare Tische ausweichen. Sie vollbringen wahre Wunder, denn aus einem Tisch für vier Personen wird schnell eine große Tafel für sechs oder acht Personen. Vor dem Kauf muss natürlich der Platz für die ausgezogene Variante ausgemessen werden. Ein paar zusätzliche Klappstühle können platzsparend verstaut und den Gästen angeboten werden. Mit modernen Hussen entsteht ein einheitliches Bild, sodass der Unterschied der Stühle erst gar nicht entdeckt wird.

In kleinen Räumen nicht zu viele Farben und Muster

Home Textilien sollten im gleichen Farbton ausgewählt werden. Der einheitliche Look erzeugt auch wieder einen harmonischen Look, während durcheinander gewürfelte Textilien Unruhe erzeugen und den Raum optisch kleiner machen. Zierkissen und Tagesdecke auf dem Sofa sollten deshalb im gleichen Farbton gewählt werden. Übertöpfe in hellen Farben sorgen wiederum für Leichtigkeit und gute Laune. Ein stimmungsvolles Licht perfektioniert die Raumgestaltung, selbst wenn dieser klein ist. Die angesprochenen, indirekten LED-Stripes erzeugen völlig neue Effekte! So strahlen selbst dunkle, unschöne Zimmerecken wieder in neuem Glanz.

bei Antwort benachrichtigen