Windows sonstige 70 Themen, 970 Beiträge

Virt. XP: Wie Daten übertragen?

Alibaba / 35 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo!

Ich betreibe in einer virtuellen Umgebung (VMware Player 17) Windows XP bzw. darin das uralte Kartei-Prog. Cardfile. Die damit erstellten Files möchte ich gerne ausserhalb der virt. Umgebung sichern, weiss aber nicht mehr, wie das geht. Vorher, in dem "eingebauten" XP unter W10 ging das automatisch bzw. wurden im Total Commander auch die Laufwerke des PCs ausserhalb der virt. Umgebung angezeigt. Jetzt leider nicht mehr.

Wer kennt die notwendigen Einstellungen und kann helfen?

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
st.lu Alibaba „Virt. XP: Wie Daten übertragen?“
Optionen
Wer kennt die notwendigen Einstellungen und kann helfen

Ich bin nicht mit VMware unterwegs sondern mit VirtualBox.

Dort  gibt es 3 Möglichkeiten zwischen Gast und Host Daten austutauschen:

Gemeinsamer Ordner,

Gemeinsame Zwischenablage,

Drag'n'Drop.

Dabei steht neben deaktiviert auch

Host zu Gast,

Gast zu Host,

Bidirektional

als Einstellungen zur Verfügung.

Daher  kann ich nur raten, VMware nach diesen Möglichkeiten zu untersuchen, ob so was (oder ähnlich) vorhanden ist.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
hjb Alibaba „Virt. XP: Wie Daten übertragen?“
Optionen

Ob das bei VMWare Player per Drag&Drop funktioniert, kann ich nicht sagen - das funktioniert mMn nur mit der Workstation.

Hast du eine Fritz!Box? Dann richte auf dieser doch ein NAS ein - wenn du es nicht schon hast. Dann kannst du die Dateien aus der virtuellen Maschine dorthin verschieben und von jedem anderen Rechner im Netzwerk abrufen.....

https://www.youtube.com/watch?v=-T0pJngdWhc

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba hjb „Ob das bei VMWare Player per Drag Drop funktioniert, kann ich nicht sagen - das funktioniert mMn nur mit der Workstation. ...“
Optionen

Hallo und Dank für den Tip. Ich hab ne Fritzbox (7490) und gehe das nachher mal an. Extra-Dank für die Anleitung. Ich bin vor längerer Zeit nämlich mal beim NAS-Einrichten abgeblitzt. Da gings noch drum, meinen Nicht-Smart-TV im Wohnzimmer mit Videos vom PC im Schlafzimmer zu füttern. Habs damals nicht hingekriegt, aber dieses Thema ist perdu und mit der Anleitung wirds wohl klappen. Das reicht bestimmt, ich habe ja nur ab und zu mal ein kleines File zu sichern.

Nee, Drag&Drop geht nicht. Aber ich habe auch VMware Workstation 17 Player. Hab mich da anfangs nicht konkret ausgedrückt. Mittlerweilen habe ich auch vmware-tools entdeckt und installiert, aber ich finde das mit "Shared folders" einfach nicht.

btw noch eine Bitte: Mir hat das neueste Update (23H2) Einiges zerschossen. Ich stelle das natürlich ins Forum für Win11, aber erst nachdem ich das hier absende. Wenn Du die Zeit übrighast und etwas Ahnung von OneDrive hast (da sind komischerweise meine halben User-Files gelandet), dann schau bitte auch dort mal rein. Danke!

Gruß

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Alibaba „Hallo und Dank für den Tip. Ich hab ne Fritzbox 7490 und gehe das nachher mal an. Extra-Dank für die Anleitung. Ich bin ...“
Optionen

Ich meine die Shared Folders werden in den Einstellungen der VM im Player verwaltet. Sie müssen aktiviert und dann das Laufwerk festgelegt werden. Das geht aber nur, wenn die VM richtig heruntergefahren ist.

Hier hatte ich Fotos zu einer etwas älteren Veesion eingefügt: https://www.nickles.de/forum/anwendungsprogramme-und-apps/2023/winxp-in-vmware-workstation-15-hilfe-gesucht-539313942.html

Hier steht was ueber mein altes Hard- und Softwaregedoens.
bei Antwort benachrichtigen
hjb Andreas42 „Ich meine die Shared Folders werden in den Einstellungen der VM im Player verwaltet. Sie müssen aktiviert und dann das ...“
Optionen

Genau damit sollte das funktionieren - wenn es denn im VMware-Player (!) überhaupt verfügbar ist. Bei mir ist der Ordner ebenfalls vorhanden (ist der, den ich für VirtualBox eingerichtet habe), aber ebenfalls - wie bei dir - deaktiviert.

Na ja, ich habe das Feature bisher nicht gebraucht, da ich Win11 (und auch die anderen virtuellen Systeme) eigentlich nur ab und zu einschalte - nicht brauche), aber vielleicht kann der TS damit ja was anfangen. Das NAS kann er ja trotzdem einrichten, ist nicht verkehrt. Damit sollte der Datenaustausch dann auf jeden Fall funktionieren.

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Andreas42 „Ich meine die Shared Folders werden in den Einstellungen der VM im Player verwaltet. Sie müssen aktiviert und dann das ...“
Optionen

Also ich habe den Player, mittlerweilen auf Vs. 17.5.0 aktualisiert, ganz runtergefahren (power off), dann neu gestartet, aber nicht meine einzige VM WinXP gestartet. Das dürfte doch Deiner Definition von "richtig heruntergefahren" entsprechen? Es läuft also nur der Player ohne VM! Dann gibts nur neben Player den Pfeil mit insges. 4 Möglichkeiten: File, Full screen, Help und Exit. In File gibts New und Open (VM), sowie Download virtual appliance (was nur zu einer Website führt) und Preference. Dort wiederum dürfte nur Software updates interessant sein. Der Rest ist Schlaf oder ganz aus, Farbmöglichkeiten, und Teilnahme am Anwender-Programm, für hier eher uninteressant. Unter Software updates gibts noch "Download all components now", das ich öffnete und suchen liess. Dort hiess es dann "All downloadable components are up to date, was ich (endlich!) mal als Bestätigung werte, dass die VMware-tools integriert sind. Das liess sich vorher nirgends zweifelsfrei ablesen, obwohl ichs per .exe und .iso-Files versucht hatte. Die in div. Install-Tutorials genannten Programmeldungen erhielt ich allerdings nie, so dass ich im Zweifel war, ob die überhaupt korrekt installiert sind.

Tja, und dennoch liess sich weder mit Shared folders, NAS noch per CD/RW etwas nach "draussen" kopieren. Internet wird auch kategorisch als nicht vorhanden bezeichnet.

Ich krieg einfach nicht raus, was da hakt?

Gruß

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Alibaba „Also ich habe den Player, mittlerweilen auf Vs. 17.5.0 aktualisiert, ganz runtergefahren power off , dann neu gestartet, ...“
Optionen

Mit "richtig runtergahren" war gemeint, dass die VM von WinXP runtergefahren wird, nicht einfach geschlossen.

Also XP über das Startmenü beenden.

Hier steht was ueber mein altes Hard- und Softwaregedoens.
bei Antwort benachrichtigen
hjb Alibaba „Hallo und Dank für den Tip. Ich hab ne Fritzbox 7490 und gehe das nachher mal an. Extra-Dank für die Anleitung. Ich bin ...“
Optionen

Hi. Nur ganz kurz: Bei Windows kann ich dir leider nicht helfen, bei mir läuft seit 17 Jahren Debian als Hauptsystem - WIndows-Versionen laufen bei mir lediglich in VMs, sowohl unter VMware, als auch unter VirtualBox. Als "Hauptsystem" auf meinen Rechnern hatte ich zuletzt WinXP, danach nur noch den Pinguin......

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba hjb „Hi. Nur ganz kurz: Bei Windows kann ich dir leider nicht helfen, bei mir läuft seit 17 Jahren Debian als Hauptsystem - ...“
Optionen

Schade, aber danke!

NAS habe ich eingerichtet. Nur habe ich damit bloss Verbindung zu meinem Hauptsystem, also derzeit Win11, und nicht zu dem virt. XP. Mit der CD-Funktion habe ich mich auch gerade geschunden. Hab extra eine CD-RW neu geleert, aber der erkennt zwar Programme darauf, weigert sich aber beharrlich, etwas AUF die CD/RW zu kopieren.

Es ist zum Mäusemelken. Im schlimmsten Fall wäre die letzte verfügbare Kopie auf dem Win10-Image, das ich vorm Umstieg gemacht habe, also ein paar Monate alt. Hatte zufällig damals einen M2-Speicher mit 1 TB gekauft und die vorherige 500GB-SSD liegt noch im Schrank.

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
lexlegis Alibaba „Virt. XP: Wie Daten übertragen?“
Optionen

Hallo,

also wenn die VMware Tools installiert sind, solltest du die Dateien einfach "rausziehen" können, dazu das Fenster der VM kleiner machen.

Work it harder, make it better, do it faster, makes us stronger
bei Antwort benachrichtigen
Alibaba lexlegis „Hallo, also wenn die VMware Tools installiert sind, solltest du die Dateien einfach rausziehen können, dazu das Fenster ...“
Optionen

Nein, geht nicht.

Ich hatte auch schon Zweifel, ob die Tools überhaupt installiert sind, aber Shared folders sind ja auch enabled, bei VMware-tools steht Time sync on. Ich hab sie gleich dreifach runtergeladen (exe, iso, sha). Wie würdest Du sichergehen bzw. wie würdest Du sie installieren? Diese dämlichen Install-Tutorials unter Google, die ich bislang probiert hatte, stimmten spätestens beim zweiten Bild schon nicht mehr mit meinem Player überein.

Gruss

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
lexlegis Alibaba „Nein, geht nicht. Ich hatte auch schon Zweifel, ob die Tools überhaupt installiert sind, aber Shared folders sind ja auch ...“
Optionen

CD-Laufwerk auf "Auto Mount" stellen und dann sollte man die Tools über das VMware-Menü installieren können, wenn die VM gestartet ist.

Um die "Shared Folders" zu aktivieren darf die VM nicht laufen. VM markieren, und dann ist rechts was mit Edit. Da müsste das zu finden sein, es sind SIME (soweit ich mich erinnere) zwei Registerkarten.

Work it harder, make it better, do it faster, makes us stronger
bei Antwort benachrichtigen
Wiesner Alibaba „Virt. XP: Wie Daten übertragen?“
Optionen

Wenn du in XP eine Freigabe hast (Keine Ahnung ob das auch für Shared Folder gilt) 

Dann ist die Freigabe SMB1, aktuelle Betriebssysteme können standardmäßig kein SMB1.

In Win10 (Pro?) kann man dies unter Systemsteuerung / Programme und Funktionen / Windows Features aktivieren oder deaktivieren / "Unterstützung für die SMB 1.0/CIFS-Freigabe"

Achtung mit diesem "Feature" stelle keine Freigaben ins Netz auch keine WebDAV, SMB1 ist mittlerweile nur was für das lokale Netz.

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Wiesner „Wenn du in XP eine Freigabe hast Keine Ahnung ob das auch für Shared Folder gilt Dann ist die Freigabe SMB1, aktuelle ...“
Optionen

Hallo!

"Ob ich in XP eine Freigabe habe" - Verstehe ich nicht.

Ich habe Win11 Pro. Mit ein wenig Gegoogle fand ich auch SMBDirect. Ist bei mir vorhanden, und aktiv. Da bei den Hilfen, wo das zu finden war, reichlich gewarnt wurde (ist wohl arg unsicher?), würde ich gerne vorher wissen, was es damit auf sich hat? Also ich kann Unterstützung für die SMB1/CIFS-Freigabe einschalten, unterteilt in Client/Server, aber was tue ich dann damit? 

Im Prinzip möchte ich nur eine kleine Datei (wenige KB) sichern, dann könnte ich Alles plattmachen und z. B. VirtualBox nehmen. Im Hinblick auf Probleme beim 23H2 stehen sowieso etliche Änderungen an.

Gruß

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
hjb Alibaba „Virt. XP: Wie Daten übertragen?“
Optionen

Du könntest die virtuelle XP-Maschine vom "VMware-Format" auch in das "VirtualBox-Format" umwandeln und diese dann unter VirtualBox betreiben. Damit dürfte dein Vorhaben dann eigentlich gelingen - wenn du dann VirtualBox auf deinem Host-Rechner installierst.

Anleitungen dazu, wie das zu handhaben ist, gibt es reichlich im Netz. Hier mal nur eine davon: https://u-labs.de/portal/virtuelle-maschinen-von-vmware-zu-virtualbox-umwandeln-migrieren/

Ich denke, dass dein Vorhaben bisher daran scheitert, dass du lediglich den kostenlosen "Player" von VMware laufen hast. Mit der (allerdings kostenpflichtigen) Version (VMware-Workstation) hättest du diese Probleme wohl eher nicht.

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba hjb „Du könntest die virtuelle XP-Maschine vom VMware-Format auch in das VirtualBox-Format umwandeln und diese dann unter ...“
Optionen

Das klingt ja, als könnte es meine Rettung sein. Mag sein, dass es in der kostenpflichtigen Variante nicht so wäre, aber das weiss ich nicht.

Die VM dürfte ja in c:\user\xxx\documents\Virtual machines zu finden sein - oder? Dort ist zum Glück nur eine .vmx-Datei zu finden, denn .vmdk-Files gibts glatte 12 Stück. Dann hoffe ich mal, dass es klappen wird.

Mir ist noch was eingefallen. Was denkst Du darüber. In der VM kann ich ja eine eingelegte CD/DVD lesen bzw. auf diesem Weg Progs hineinschaffen. Der Windows-Explorer in der VM kann ja leider eingelegte CD-RWs nicht beschreiben. Wenn ich nun irgendein Brennprogramm im XP installieren würde, ob ich damit mein begehrtes File auf ne CD-RW brennen kann?

Wegen den schon erwähnten anderweitigen Problemen, habe ich zwischenzeitlich das vor dem Update gemachte Backup wiederhergestellt. Brachte leider nur das gleiche Chaos unter dem nächstälteren Systemstand. D.h. der nächste Versuch, wieder ein intaktes System zu kriegen, wird jetzt ein rund 6 Monate altes Image, das ich mal machte, als ich von einer 500GB-SSD auf eine 1 TB NVMe als System-LW umgestiegen bin. Und danach möglicherweise wieder auf Win10, denn von 11 hab ich die Schnauze voll...

Gruß

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
schoppes Alibaba „Das klingt ja, als könnte es meine Rettung sein. Mag sein, dass es in der kostenpflichtigen Variante nicht so wäre, aber ...“
Optionen
Wenn ich nun irgendein Brennprogramm im XP installieren würde, ob ich damit mein begehrtes File auf ne CD-RW brennen kann?

Habe ich früher oftmals benutzt, als es noch keine USB-Sticks gab, allerdings keine eigenen Erfahrungen innerhalb einer VM:

https://cdburnerxp.se/de/home

Gruß

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Alibaba schoppes „Habe ich früher oftmals benutzt, als es noch keine USB-Sticks gab, allerdings keine eigenen Erfahrungen innerhalb einer ...“
Optionen

Das war so ziemlich meine letzte Hoffnung, abgesehen vom Umwandeln der VM in ein für VirtualBox geeignetes Format. Aber die Brenner-Hoffnung ist gerade eben übern Jordan gegangen.

Habe also cdburnerxp auf eine CD-RW gebrannt, die ja innerhalb der VM erkannt wird. Ok, beim Versuch, zu installieren, ging das Gemecker bzgl. .NET Framework los. Aber gut, also wieder raus aus der VM, im Internet .NET Framework 3.5 geladen, auf CD gebrannt. Pustekuchen, hatte natürlich einen Webinstaller erwischt. Alles wieder zurück. Reichlich Schrott-Seiten erwischt, die einem nur was unterjubeln wollen, aber schliesslich fand ich eine offline installierbare und für XP geeignete Vierer-Version. Gebrannt, dann innerhalb der VM installiert, und dann cdburnerxp. Alles gut, dachte ich. Habe dann "meine" Datei auf die CD-RW gebrannt. Aber vom Normalsystem aus waren nur die div. Programme sichtbar, die ich vorher in die VM geschafft hatte. Also wieder raus, Brennprog erneut gestartet und alles, was auf der CD-RW drauf war gelöscht. Dasselbe Löschen machte ich dann noch innerhalb der VM, also mit cdburnerxp. Jetzt, dachte ich, müsste der Sch...-Rohling doch leer sein, und installierte noch einmal "meine" Datei. Tja, und dann kam ich dem Magengeschwür wieder etwas näher. Von aussen waren auf der CD-RW genau die Dateien sichtbar, die ich vorher explizit gelöscht hatte, "meine" Datei aber nicht. Und von innerhalb der VM wird genau dieser Datenträger nur mit der bewussten einen Datei eingelesen. Also wohlgemerkt, ein und derselbe Datenträger wird von innerhalb der VM und von ausserhalb völlig unterschiedlich eingelesen. Ich dachte immer, sowas gibts gar nicht. Zumal ich speziell zweimal den Rohling gelöscht hatte.

Echt, ohne Worte. Manchmal möchte man den ganzen Kram einfach aus dem Fenster schmeissen...

Der Stress bei Nickles ist auch noch da. Unter Opera kann ich nicht antworten, und im Edge muss ich jedes verfluchte Mal mich neu einloggen, wenn ich einen Post abschliesse und einen anderen öffnen will.

Naja, und um das nicht auch noch zu vergessen, hat mir das Update 23H2 die Ordner (incl. sämtlicher Verweise) Desktop, Documents und Eigene Bilder in den OneDrive-Ordner geschoben, was meinen ganzen Desktop zerschossen hat, und Spielstände und so aus Documents sind auch allesamt weg.

Vorgestern durfte ich noch feststellen, dass mein Portemonnaie weg ist, irgendwie Dienstags, als ich bei nem Arztbesuch im Nachbarstädtchen war. Zum Glück hat bislang keiner damit eingekauft...

Im Moment habe ich echt die Seuche an den Hacken und möchte am liebsten unter die Decke flüchten. Aber erkältet sind Alle um mich rum - nur ich nicht.

Ich gebs jetzt auf, haue mein ganzes System weg und mache mit nem älteren Image mit Win10 weiter. Und bei dem Wort "Update" wird geschossen. Ach ja, ich armer Tor habe sogar per kunden@microsoft.com an die Vögel geschrieben. Antwort: Danke, dass Sie sich wegen Ihres XBOX-Problems an uns wenden...blablabla Ticken die noch ganz richtig???

Gruß

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Bingo2 Alibaba „Virt. XP: Wie Daten übertragen?“
Optionen

Es sieht so aus, als wäre das Thema noch nicht beendet. Ich habe auf dem Desktop Win10 und auf dem Notebook Win11. Bei beiden VMware Workstation 17 Player mit WinXP.

1. Aufruf VM mit Start WinXP

2. Klicke auf Menü "Player", dann "Manage", dann "Virt.Mach.Settings", oben auf Reiter "Options", dann auf "Shared Folders". Rechte Seite "Always enabled" aktivieren, dann klick auf "Add". Es erscheint "Welcome to the Add Shared Folder Wizard". Cursor blinkt in "Host path". Rechts auf "Browse" gehen und im Menü den entsprechenden Ordner in Win10 bzw. Win11 suchen und bestätigen.

Ich habe den Ordner auf der unterteilten Festplatte LW D. Also den Ordner direkt in Win10 /11 anlegen. Siehe auch nach, ob unter dem Reiter "Hardware" Network Adapter NAT ausgewählt ist.

Viel Erfolg

Bingo2

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Bingo2 „Es sieht so aus, als wäre das Thema noch nicht beendet. Ich habe auf dem Desktop Win10 und auf dem Notebook Win11. Bei ...“
Optionen

Hallo!

Bis zu Options/Shared Folders passt Alles. Bei mir steht nur "Enabled" Aber rechts steht oben: To modify shared folders while the virtual machine is powered on, VMware Tools must be installed and running in the guest operating system. Der Rest vom Bereich Folder sharing ist ausgegraut. Darunter im Kasten "Folders" ist der Pfad ...documents\Virtual machines\Wind... zwar schwarz angegeben, aber drunter ist "Add" ausgegraut.

Und NAT ist ausgewählt.

Das führt dann wieder zu der Frage, ob die VMware Tools installiert sind oder nicht? Könntest Du das mal definitiv aufhellen? Ich habe sie downgeloadet und in 3 Varianten (.exe, .iso, .sha) auf der Platte. Hinter VMware Tools steht Time sync on, und was es mit dem guest operating system auf sich hat, verstehe ich auch nicht ganz. Auf der Hauptseite steht Shutdown/Suspend und Restart guest, und als ich Letzteres mal testweise neu startete, startete die VM neu. Demzufolge wäre also bei mir XP das Guest-System - oder? Und in dem müssen die VMware Tools also laufen? Soweit klar, und was denkst Du bzgl. den Tools? Sind dann wohl doch nicht installiert?

Gruß

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Bingo2 Alibaba „Hallo! Bis zu Options/Shared Folders passt Alles. Bei mir steht nur Enabled Aber rechts steht oben: To modify shared ...“
Optionen

So sieht das bei mir aus

VM sind die Tools. Bin aber im Moment überfragt, wie ich die hineinbekommen habe. Schau doch mal bei "Manage", da habe ich in dem sich öffnenden Fenster "Reinstall VMware Tools". Vielleicht steht da bei Dir Install VMware Tools?

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Bingo2 „So sieht das bei mir aus VM sind die Tools. Bin aber im Moment überfragt, wie ich die hineinbekommen habe. Schau doch mal ...“
Optionen

Ich danke Dir für Deine Mühe, aber diesen Eintrag habe ich definitiv nicht. Und von Reinstall VMware Tools ist auch 100 pro nirgends etwas zu finden. Dafür habe ich das Programm nun schon von allen Seiten durchstöbert. Im Ordner, in dem der Player installiert ist, gibts einen Sub-Ordner mit Namen vmtools, in dem 9 Dateien sind. Die Grösste heisst windows.iso und hat ca. 130 MB. Ist Alles etwa zur gleichen Zeit entstanden.

Mir hats grad die letzte Hoffnung verhagelt, als der Versuch, mittels CD-RW die bewusste Datei zu brennen und so nach "draussen" zu schaffen. Kannst ja mal meine Antwort an schoppes lesen.

Lass es gut sein, ich gebs auf. Presla hat mir einen Artikel verlinkt, der erklärt, wie man mit einem Prog namens OVFTool (auch im Install-Ordner des Players) die VM so umwandeln kann, dass man sie später in VirtualBox starten kann. Das werde ich noch machen, und dann reisse ich mein ganzes System runter. Mir hat jetzt binnen drei Wochen zweimal ein Update mein System übel zerschossen, mein Desktop ist kaum noch erwähnenswert, Systemordner hat das Update in den OneDrive-Ordner geschoben (frag bloss nicht, warum???), die Spielstände und Scenarios meines Lieblingsspiels sind auch futsch... Es reicht! Entweder setze ich Alles neu auf, mit Win10, oder ich versuchs mit nem 6 Monate alten Image, mal sehen...

Bin fix und alle...

Gruß

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Bingo2 Alibaba „Ich danke Dir für Deine Mühe, aber diesen Eintrag habe ich definitiv nicht. Und von Reinstall VMware Tools ist auch 100 ...“
Optionen

Ich habe vergessen mitzuteilen, daß Du die VM auch sichern kannst. Sie steht unter Users\Name\Documents\Virtual Maschines\dann der Name der Maschine. Bei mir "Windows XP Home Edition". Diesen Ordner auf einen Stick kopieren. Dann ist das momentane, komplette XP incl. Programme gesichert. Im Falle eines Falles wird dieser Ordner an diese Stelle zurückkopiert. Natürlich darf die VM in dem Moment des sicherns nicht laufen.

Jetzt zum Rechner. Den Frust kann ich verstehen. Habe aber alles von DOS bis heute hinbekommen. Rufe einmal als Admin die Eingabeaufforderung auf und tippe: sfc /scannow. Wahrscheinlich sind defekte Systemdateien die Ursache. Weiterhin rufe ich fast jeden Tag die Internetoptionen auf, um die temporären Dateien usw. zu löschen. Das Programm "Wise Care 365" gehört auch zu meiner fast täglichen Bereinigung. Übrigens rechte Maustaste auf LW C, Eigenschaften mit links und auf bereinigen gehen, auch eine Möglichkeit. Neu Aufsetzen ist die allerletzte Möglichkeit, die aber viel Zeit erfordert.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Bingo2 „Ich habe vergessen mitzuteilen, daß Du die VM auch sichern kannst. Sie steht unter Users Name Documents Virtual Maschines ...“
Optionen

Der Tipp die heruntergefahrene VM zu sichern ist gut. Ich habe einige "gestartete" VMs. Bei einem Hardwarewechsel laufen die meistens wieder an.

Aber ich hatte auch schon den Fall, dass sie nicht wieder ausgeführt werden konnte. An sich kein Problem, aber ich musste etwas suchen, bis ich herausbekommen habe, welche Dateienich  löschen musste. Das erspart man sich, wenn man selten genutzte VMs immer sauber runter fährt. Im Runtergefahrenem Zustand ist eine VM ja quasi nur noch ein Festplattenabbild und ein oaar Konfigurationsdateien zur Hardware.

Hier steht was ueber mein altes Hard- und Softwaregedoens.
bei Antwort benachrichtigen
st.lu Andreas42 „Der Tipp die heruntergefahrene VM zu sichern ist gut. Ich habe einige gestartete VMs. Bei einem Hardwarewechsel laufen die ...“
Optionen
Im Runtergefahrenem Zustand ist eine VM ja quasi nur noch ein Festplattenabbild und ein oaar Konfigurationsdateien zur Hardware.

Genau!

Was ich bei der ganzen Diskussion hier vermiße, ist der Hinweis genau darauf, das zum ändern der Optionen zu "shared folder", die virtuelle Maschine des jeweiligen Systems runter gefahren sein muss, bevor hier Änderungen möglich sind.

So kenn ich es jedenfalls von VirtualBox.

Ein paar andere Einstellungen sind im laufenden Betrieb möglich (virt. CD einlegen z.B.), andere eben nur bei ausgeschalteter Maschine.

LG

bei Antwort benachrichtigen
Bingo2 st.lu „Genau! Was ich bei der ganzen Diskussion hier vermiße, ist der Hinweis genau darauf, das zum ändern der Optionen zu ...“
Optionen

Das stimmt doch einfach nicht! Wenn das in VirtualBox so sein sollte, muß es nicht in VMware ebenso sein. Übrigens hatte ich früher VirtualBox, bin aber umgestiegen.

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Bingo2 „Ich habe vergessen mitzuteilen, daß Du die VM auch sichern kannst. Sie steht unter Users Name Documents Virtual Maschines ...“
Optionen

Das Sichern der VM kannte ich. Das setzt aber voraus, dass ich VMware Player wieder nutze, was ich nicht vorhabe.

Bei Sicht des Ordners fiel mir auf, dass dort auch allerlei nicht zum System gehörige Ordner und Dateien standen. Z. B. cardfile, calendar (Relikte aus Win3.1-Zeiten) sowie die Ordner Dayplan (von Nortons Dayplanner) und sogar mein ururaltes Lieblings-Mahjong. Das brachte mich auf die Idee, meine Wunschdatei einfach da irgendwo reinzukopieren. Gedacht, getan, natürlich anschliessend die VM ausgeschltet zu haben, und neu gestartet. Hatte aber keinen Erfolg.

Scannow führte ich durch und es fanden sich auch Fehler, wurden aber behoben. Da ich vergaß, vorher die VM auszuschalten, tat ich dies und führte einen weiteren Scan durch - diesmal mit 100% ok.

Ich habe jetzt bereits den ganzen User-Ordner gesichert, wandle noch die VMware-Sicherung ins für VirtualBox verständliche Format um, und werde dann dieses Win11-System beerdigen. Das Image, dass ich dann nehme ist schon gut 6 Monate alt. Mal sehen, wie sichs anfühlt. Muss mir dann wohl noch was überlegen, was ich mit Updates mache? Im Moment bin ich echt ein gebranntes Kind und werde wohl Hemmungen haben, überhaupt noch ein "Zerstörer-Update" an meine Kiste heranzulassen. Aber im Falle des Updates, das mir vor dem Derzeitigen das System zerschossen hat (KB5031354), hätte es mich wohl auch unter Win10 erwischt, denn das gabs auch für W10 (KB5031356).

Aber ,,,Hip hip ein Wunder ist geschehen, die Datei kam "angeflogen". Wenn Du meine Erklärungen von gestern, speziell von dem Versuch mit dem Brennen auf CD-RW gelesen hast, stand da, dass die CD-RW nur alte Dateien anzeigte, bzw. gelesen auf der VM stand die Wunschdatei, auf dem Hauptsystem aber nur die vorher gebrannten Dateien wie Brennprogramm, .NET-Files, etc. Tja, und jetzt, heute, zeigt die gleiche CD-RW plötzlich die Wunschdatei an. Habs nicht gross hinterfragt, lag wohl am Neustarten des PCs, sondern ganz ganz schnell gesichert, auf System und extern... Damit ja nix mehr passiert. Ich melde das noch auf gesondertem Post, damits Alle mitkriegen, die sich hier freundlicherweise die Köpfe zerbrochen hatten.

Das genannte Austauschendes Systems wird wegen der div. anderen Probleme dennoch erfolgen, aber so muss ich nicht auf zig Webseiten neue PWs anlegen, und Progs verlieren mangels Lizenz-Codes und dergleichen mehr.

                                           HALLELUJAH!!!!!!!

Dann mal herzlichen Dank

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Eludi84 Alibaba „Das Sichern der VM kannte ich. Das setzt aber voraus, dass ich VMware Player wieder nutze, was ich nicht vorhabe. Bei Sicht ...“
Optionen
und werde dann dieses Win11-System beerdigen.

Erstelle mal ein aktuelles Win11.iso auf einem Stick und starte das Setup aus dem Explorer unter Beibehaltung aller Daten.

Hatte kürzlich einen PC so wieder zur Vernunft gebracht, allerdings unter Win10.

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Eludi84 „Erstelle mal ein aktuelles Win11.iso auf einem Stick und starte das Setup aus dem Explorer unter Beibehaltung aller Daten. ...“
Optionen

Klingt recht vernünftig. Das ists wohl wert, auszuprobieren. Das besagte Image ist ja auf einer ansonsten ungenutzten SSD und braucht bloss angestöpselt zu werden.

Bitte klammere jetzt mal "Verschwörungstheorie" aus. Ich denke, MS hat auf seinen Servern aber den aktuellen Stand meines Systems gespeichert. Ich will gar nicht auf Überwachung hinaus, das kann anderswo auspalavert werden, aber z. B. die Verweise der bisher auf dem Desktop und nun in OneDrive vorhandenen Ordner und Programme, sind doch möglicherweise bei denen gespeichert und werden gleich angepasst, wenn ich ein frisches Win11 einspielen will? Weisst Du das zufällig?

Ich hatte beispielsweise eine Sicherung vom System erstellt, bevor ich 23H2 installiert habe. Als ich sah, was passiert war, habe ich den alten Stand wiederhergestellt, und habe das gleiche Chaos erhalten - nur unter 22H2. Das hätte doch gar nicht sein können, wenn nicht schon etliches für mich nicht so sichtbare mitgesichert worden wäre. Den Zustand des Systems, den ich gesichert hatte, habe ich jedenfalls nicht zurückerhalten (Aomai Backupper).

Wäre nett, wenn Du mir darauf noch antworten könntest, bevor ich das wie geraten mache.

Gruß

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Eludi84 Alibaba „Klingt recht vernünftig. Das ists wohl wert, auszuprobieren. Das besagte Image ist ja auf einer ansonsten ungenutzten SSD ...“
Optionen
Weisst Du das zufällig?

Nein, das weiß ich nicht.

Den Zustand des Systems, den ich gesichert hatte, habe ich jedenfalls nicht zurückerhalten (Aomai Backupper).

Es wäre zuviel Spekulation dabei, die Sicherungs- und Synchronisierungseinstellungen auf deinem PC / Onlinespeicher zu erraten...und wodurch da evtl. das von dir zitierte Chaos passierte.

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Eludi84 „Erstelle mal ein aktuelles Win11.iso auf einem Stick und starte das Setup aus dem Explorer unter Beibehaltung aller Daten. ...“
Optionen

Sorry, nochmal ich. Sieht so aus, als sei das Hauptproblem gefunden. Die Verknüpfung der OneDrive-Konten zwischen meinem Bekannten und mir war der Übeltäter. Erst als der vorhin AUCH seine Verknüpfung zu mir gelöst hatte (oder vielleicht auch nur seine Verknüpfung), funktionierten die zurück auf den Desktop verschobenen Links und Ordner wieder. Sogar mein Lieblingsspiel präsentiert sich wieder im Gewand meines Lieblings-Mods und bietet wieder alle Scenarios und Spielstände dar. Scheinbar ist die Welt wieder in Ordnung, was das System betrifft. Dennoch unverzeihlich, bei vorherigen Updates oder sogar beim Umstieg auf Win11 war diese OneDrive-Konfiguration schon so wie aktuell, und nie geschah so etwas. Die werden immer aggressiver, einem Abos aufzunötigen... Aber nichtmal mein Bekannter, der sowohl bei seiner Familie als auch beruflich mit MS-Produkten arbeitet, ist sowas je vorgekommen.

Bleibt mir nur, mich zu bedanken. Da es wieder normal läuft, lass ich es noch weiterlaufen. Muss bloss noch Alles auf dem Desktop zurechtschieben....

Lassts Euch gutgehen

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Eludi84 Alibaba „Sorry, nochmal ich. Sieht so aus, als sei das Hauptproblem gefunden. Die Verknüpfung der OneDrive-Konten zwischen meinem ...“
Optionen

Da lag ich ja garnicht so falsch mit Thema "Sync".

und nie geschah so etwas.

Erinnert iwie an Klaus 1.000 mal...Unschuldig

bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Nachtrag zu: „Virt. XP: Wie Daten übertragen?“
Optionen

@ALLE: Gestern (heute morgen) war der letzte Stand, bevor ich schlafen ging, dass der Versuch mit einer innerhalb der VM gebrannten CD-RW fehlgeschlagen ist, da die CD-RW trotz explizitem Löschen von sowohl innerhalb der VM als auch vom Hauptsystem aus, nur die alten Dateien anzeigte, OBWOHL die gleiche CD-RW von innerhalb der VM erst gelöscht und dann mit dem gewünschten File gebrannt worden ist. Tja, und heute zeigt die CD-RW das Wunsch-File an. War wohl der System-Neustart heute verantwortlich, obwohl ich noch nie gehört habe, dass eine frisch gebrannte CD-RW erst nach System-Neustart lesbar wurde.

Wie auch immer, die Datei ist gerettet, die Daten sind sicher...Hallelujah!! Hoch fünf!!!

Und somit danke ich Euch Allen vielmals. Dieses derzeitige Hauptsystem mache ich in Kürze trotzdem Platt, schon wegen den Problemen mit dem Update 23H2 und spiele ein sechs Monate altes Image ein. Hoffentlich gehts dann einigermassen (selbst mein Lieblingsspiel ist im A...)? Sonst werde ich wohl zu Win10 zurückgehen und Alles neu aufsetzen. Zwei Updates in den letzten zwei Monaten haben zweimal das System zerschossen. Das ist mindestens eins zuviel. Aber wenigstens steige ich nicht um und habe noch wichtige Daten verloren.

Lassts Euch gutgehen, und nochmals DANKE!

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen
Soulmann63 Alibaba „@ALLE: Gestern heute morgen war der letzte Stand, bevor ich schlafen ging, dass der Versuch mit einer innerhalb der VM ...“
Optionen

Hallo Alibaba,

nur des Verständnis wegen.

Ich hatte einen Ähnlichen Fall. Bei mir war es aber VirtualBox.

Ein USB Stick den ich durchgeschleift habe und dort die Datei rüber kopiert hatte,
war da für mich die einfachste Lösung. 
Hätte dies bei Dir nicht auch funktioniert. 
Ich frage rein Interesse wegen. Wie ich lese hat es ja funktioniert.

Gruß Soulmann

*_Ihr seit nicht Vergessen G P - Knoeppken _*
bei Antwort benachrichtigen
Alibaba Soulmann63 „Hallo Alibaba, nur des Verständnis wegen. Ich hatte einen Ähnlichen Fall. Bei mir war es aber VirtualBox. Ein USB Stick ...“
Optionen

Grüss Dich!

Hab das wegen "Überlastung2 durch Weihnacht/Neujahr&Co. erst jetzt auf den Schirm bekommen. USB zu erkennen hat das virt. XP oder auch der Player partout abgelehnt. Ich kann jetzt nicht mehr Alles so rekapitulieren, aber dieser eher abenteuerliche Weg über das Schreiben auf eine CD RW war sogar zu meiner Überraschung das Einzigste, das geklappt hat.

Ich muss gestehen, im Player und auch allg. in Windows 11 ist in den letzten Wochen so viel Mist passiert, verkorkste Updates hauptsächlich, dass ich mit dem Vorsatz ins neue Jahr gegangen bin, auf Win10 umzusteigen. Keine Ahnung, ob ich dessen Service-Ablauf überhaupt noch erlebe? Und die ganzen Neuerungen von W11 brauche ich nicht. Naja, aber Bequemlichkeit und so... Ich habe nun diese Datei mit zig wichtigen PWs und so, und kann im Prinzip, wenn wieder was ist, jederzeit ALLES neu machen. Und momentan flutschts ja...

Hab ein gutes Jahr

Alibaba

Win11 pro 64, Ryzen 5 5600G, Gigabyte B550 X V2, DDR4 16GB RAM, SSD Crucial 500 GB, MSI Geforce GTX 1050 2GT OC und 2xSATA3-HD + 1xeSATA-HD mit insges. 7,5 TB, NT Cooler Master Silent Pro Gold 1000W, Monitor Samsung Syncmaster 24"
bei Antwort benachrichtigen