Windows 8 1.156 Themen, 15.574 Beiträge

ASUS F750 mit Win 8.1 friert immer öfter ein ...

Schnetty / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

seit geraumer Zeit kann ich kaum noch mit meinem Laptop arbeiten. Wenn ich einen Neustart mache, dauert´s ewig, bis ich den Rechner nutzen kann und sobald ich in meinem aktuellen Firefox mehrere Tabs geöffnet hab (10-15 Stk) dauert es nicht lange und der Browser hängt irgendwann. Der Mauszeiger flackert dann schnell und ich kann hinklicken wo ich will, nichts reagiert. Drücke ich z.B. die ALT, die STRG oder Umschalttaste, funktioniert wieder alles kurz und nach ein paar Minuten hängt wieder alles. Arbeite ich mit nem alternativen Browser ist das Problem nicht so extrem. Irgendwann hängt der Rechner aber trotzdem.

System ist Win8.1, ASUS F750L Notebook mit 8GB Ram und Core i5 Proz.
Schaue ich im Taskmanager unter Leistungen, steht im FF in der Regel 600-700Mb Ram verbrauch, und die CPU ist max, mit 30% auselastet (es laufen allerdings noch andere Anwendungen wie Telegram für Windows, 360° Security ständig im Hintergrund, die ich aber auch schon testweise abgeschaltet hab. Das Problem ist dadurch aber nicht behoben)

Nach irgendeinem Windows Update ging das mal los. Mir wurde schon geraten Grafiktreiber updates einzuspielen, was aber nichts gebracht hat.
Mittlerweile kommt der Rechner nach einem Windows-Update nicht durch Neustart wieder in die Gänge. Es wird empfohlen den Rechner nach dem Update neu zu starten, der bleibt aber im ASUS Startlogo hängen. Windows bootet dann erstmal garnicht.

Das funktioniert erst, nachdem ich den Netzstecker gezogen, den Rechner mit Ausschalttaste zum abschalten gezwungen hab und das Teil dann erstmal zugeklappt 10-20 Min. stehen gelassen hab.
Virenscanner, Malwarebytes und Co. haben keine Bedrohungen festgestellt.

Ich hab beim googlen zwar tonnenweise Treffer zu "Windows 8.1 friert ein" aber nichts, das genau mein Problem darstellt. Irgendwo gabs mal eine Nummer zu einem Windows-Update, das angeblich den Fehler verursachen soll. Den finde ich jedoch nchit wieder.

Hat jemand ne Idee wo das Problem liegen kann? Neuinstallation wäre nur die letzte Maßnahme, das würde mich ein ganzes WE kosten. Die Zeit hab ich aktuell nicht, weil ich keinen Ersatzrechner zum arbeiten hab.
Aber irgendwie rennt die Krücke von mal zu mal schlechter ohne das sich ein Grund erkennen lässt. (Ich vermute, wenn´s keine Reparaturoption ohne Datenverlust und Software neu aufspielen gibt, bin ich eh gekniffen, aber ev. hat ja jemand ne alternative Idee)

Greets
Schnetty

PS. wenn noch spezielle Angaben von mir fehlen, einfach Bescheid sagen, ich reiche sie dann nach.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Schnetty

„ASUS F750 mit Win 8.1 friert immer öfter ein ...“

Optionen

1. Gibts bei Asus nur ein F750LA oder F750LB:

http://www.asus.com/de/search/results.aspx?SearchKey=F750&SearchType=Support%20only%20Product&Category=SupportOnly_Notebook&IsSupport=True&Page=1

Und die genaue Bezeichnung sollte da auf der Unterseite schon drauf stehen.

2. Den Intel Chipsatztreiber 9.4.0.1027 installiert man da:

http://www.computerbase.de/downloads/treiber/mainboards/intel-chipsatztreiber/

Das neueste Bios ist drauf?

3. https://www.youtube.com/watch?v=w6i684fkyDA

http://www.biosflash.com/bios-cmos-reset.htm

Wenn da ein RAM-Modul gesteckt ist, was da bei 8GB RAM so sein müßte, entfernt man das Modul, macht ein CMOS-Clear und guckt, eine "schöne" Arbeit und da macht man dann eher ne Recovery Neuinstallation.

Nach der weiß man auch genau ob etwas mit der Hardware nicht stimmt und man kommt nicht in Konflikt mit den Asus Garantiebestimmungen!

4. Die Kiste ist schon üblester Consumermüll und nicht nur wegen des verlöteten RAMs.

5. "Das funktioniert erst, nachdem ich den Netzstecker gezogen, den Rechner mit Ausschalttaste zum abschalten gezwungen hab und das Teil dann erstmal zugeklappt 10-20 Min. stehen gelassen hab."

Das deutet schon auf nen Hardwarefehler hin.

bei Antwort benachrichtigen
Schnetty Alpha13

„1. Gibts bei Asus nur ein F750LA oder F750LB: ...“

Optionen

Moin,

gestern hab ich die Kiste (F750LB) mal den ganzen Abend penetriert und mich gezwungen, den Firefox nicht zu benutzen und was sage ich? Den ganzen Abend nicht ein einziger Hänger.

Das werde ich heute nochmal probieren. Wenn es wieder keine Probs gibt, wars wohl der Firefox.

Zum Thema übelster Consumermüll. Ich hab das Ding seit gut 1,5 Jahren und bin mit der Leistung und der Verarbeitung bisher mehr als nur zufrieden. Gehäuse gibt nicht beim kleinsten Tastendruck nach wie ein Yoghurtbecher, kühles Alu, leise, gut genug ausgestattet und die guten Userbewertungen haben mich damals hinreißen lassen das Ding zu kaufen.

Ich brauch keine Kiste zum daddeln. Internet, Messenger. Da läuft das Adobe-Paket drauf, ein Haufen kleinerer Tools und Helferlein und eins meiner alten Lieblingsstrategie-Games für "mal zwischendurch". Verlötetes RAM, fest eingebaute Akkus usw. scheinen ja mittlerweile Gang und Gäbe zu sein - leider. Find ich auch ne elende Unsitte. Und 700 Böller sind auch nicht grad Taschengeld.

Wenn mein RAM im Eimer ist, kann ich das Board wohl entsorgen. Das war mir garnicht bewusst. Oder würde der Lappi rennen, wenn ich in den Erweiterungsslot neuen reinstecke?

Mit PC Technik hab ich mich die letzten Jahre kaum noch auseinandergesetzt. Da ist viel an mir vorbeigegangen. Mir fehlt einfach die Zeit dazu. Früher Technik-Junkie, heute hab ich andere Prioritäten :-)

Greets
Schnetty

PS, danke erstmal für die Tipps, ich schau mal, ob das "weglassen" des Firefox dauerhaft Besserung bringt. Einzig, das die Kiste manchmal nach nem Update nicht sofort wieder problemlos startet macht mir noch Kopfschmerzen. Ich beobachte das Ding jetzt mal ein paar Tage und meld mich, wenn´s doch noch Stress gibt.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Schnetty

„Moin, gestern hab ich die Kiste F750LB mal den ganzen Abend ...“

Optionen

http://geizhals.eu/?phist=1006204

http://www.netzwelt.de/forum/threads/notebook-consumer-vs-business-notebooks-oder-plastikschrott-vs-qualitaet.172851/

Bei Businesskisten ist nicht nur das schon janz anders und da gabs und gibts neu viel viel bessere Alternativen.

http://www.com-magazin.de/dl/1/0/5/5/4/8/leseprobe-09-2013.pdf

Wenn da vor dem Absturz mehr als 4GB RAM belegt sind, dann könnte das gesteckte RAM-Modul schon die Ursache sein.

Außerhalb der Garantie ist bei nem Defekt des verlöteten RAMs die Tonne für die Kiste angesagt und defekter RAM kommt halt nicht so selten vor...

bei Antwort benachrichtigen
Schnetty Alpha13

„http://geizhals.eu/?phist 1006204 ...“

Optionen

Danke für die aufklärenden Worte :-)

Beim nächsten schau ich mal außerhalb der Yoghurtbecher Klasse.
Das hier muss es jetzt erstmal tun. Wenn ich mich nicht so gefesselt fühlen würde von  nem PC, dann hätte ich wahrscheinlich in der Richtung investiert. Bin aber mittlerweile so an die Mobilität gewöhnt, das ich wohl kaum wieder auf PC umstellen werde.

Schaun wir mal, wie lange das ASUS so lebt. Klar, Lüfter reinigen ist bei den Dingern schon mega ätzend. Selbst mein altes HP hatte ne Wartungsklappe dafür. Scheiß Wegwerf Gesellschaft. Das meiste wird von vornherein zum entsorgen gebaut - leider. Man will keine zufriedenen Kunden - immer wieder Geld bringende reicht völlig scheint mir.

besten Dank

Schnetty

bei Antwort benachrichtigen