Windows 11 77 Themen, 1.431 Beiträge

Alter Windows 8.1 Pro fr XP Produktkey hat Windows 11 aktiviert :-)

Xdata / 2 Antworten / Baumansicht Nickles

hi

Mein uralter Windows 8.1 Pro Key hat es geschafft
ein Z690 Gaming X DDR5 zu aktivieren ..Cool

Lange rumgelegen die DVD - da diese Version jedesmal eine
Odyssee
war.

Die ist nämlich auf XP oktroyiert.

XP musste drauf sein oder
eine XP CD drin sein!

Ein anderes Windows 8.1 Pro ist einem
vergleichbaren Motherboard bootbar.

Etwas tricky  ..

Es ist nämlich noch MBR, bootet nur mit speziellen Einstellungen des Mainboards.

Die RX 6600 Grafikkarte akzeptabel hinzubekommen war nicht leicht.
Wird ab und zu duster für eine Sekunde.

Da gelegentlich der Microsoft Hinweis kommt:
" Das BS Läuft bald ab ....... "

Erstmal ein Versuch das System  auf Windows 10 upzugraden.
Das kann noch locker MBR.

Das Media Creation Tool ist eine Pest!

Diverse ausnahmslos gültige Produktkeys wurden abgelehnt ..

"Mit dem Product-Key stimmt etwas nicht“

Auch jeder
KMS Key wird so betrachtet.

NEIN!

Mit dem Media Creation Tool stimmt etwas nicht!

Dieses Windows 8 enthält 
so wie es ist  viele Erinnerungen.

Daher gebe ich nicht auf
-- es stufenweise auf Windows 10 oder 11 -- mit GPT raufzubekommen.

Ein Klonversuch von Festplatte auf NVMe hat nur zum Teil Funktioniert:

Startet mit dem konditionierten Motherboard
-- ist aber nicht mehr aktiviertReingefallen

Nur mit hdclone*, da die freien Easeus und andere nur mit pro oder teuren Kaufversionen
richtig klonen.

Selbst von der MBR Festplatte bootbar auf GPT NVMe SSD  transferieren soll da gehen.
Wenn möglich ohne die Aktivierung zu entwidmen.

 * .. extrem langam hdclone.

Einfach so neu aufsetzen ist leichter aber ich hänge an dem System so wie es ist.

Der Produktkey wurde auf dem am am Anfang dieses Threads genannten
Motherboard sowieso abgelehnt.

Der alte 8er Key funktioniert immerhin mit dem DDR 5 Motherboard mit dem ich gerade diesen Text hier schreibeLächelnd

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Xdata „Alter Windows 8.1 Pro fr XP Produktkey hat Windows 11 aktiviert :-)“
Optionen

Da würde ich mir nicht so viel Krampf antun.

Der Key von W8.1 sollte freilich keine Probleme machen, wenn selbst mit W7-Keys das Aktivieren von W10 möglich ist. Ob das jetzt nun ein Upgrade-Key war oder nicht, spielt m.E. dabei auch keine Rolle.

War die hardware bereits mit W8/W8.1 im UEFI-Modus installiert, ist der Key in Selbigem hinterlegt und sollte ebenfalls ein W10 aktivieren können ohne Murren, solange der nicht auf einem zweiten Windows auftaucht.

Die Geschichte mit dem Nachweis der Vorversion gab es schon früher. Bei W95 hatte ich damals auch nur ein Upgrade, welches die erste Diskette von W3.11 wollte.

Inzwischen ist doch das Herunterladen per MCT oder direkt als ISO genauso wie die Installation ohne Key-Eingabe kein Problem. Sonst lädt man einfach aus Linux heraus die ISO und installiert dann lokal.

Beim Aktivieren habe ich es schon längere Zeit so gehalten, dass ich das Aktivieren erst mit aktuellem Updatestand und nach Einrichten aller Treiber und Programme vollzogen habe. Relativ oft wollte MS speziell OEM-Keys mit veralteten Service Packs nicht aktivieren oder nur telefonisch, während nach dem vollständigen Updaten auch das Aktivieren online faktisch immer funktionierte.

Und ab W8.1 ist eine Installation auf NVMe meines Wissens ebenfalls nativ möglich. Da kann man sich das Klonen auch sparen, wenn hinterher nur der Wechsel von MBR auf GPT schon wieder Ärger bereitet.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Xdata fakiauso „Da würde ich mir nicht so viel Krampf antun. Der Key von W8.1 sollte freilich keine Probleme machen, wenn selbst mit ...“
Optionen

Danke für die Info.

Du hast recht .. Insbesondere ist Windows 11 viel wohlwollender bei der Aktivierung.
Allein das spricht dafür Windows <= 8 mit dem alten Key neu mit 11 aufzusetzen.
Die alten Einstellungen sind vielleicht irgendwie transferierbar.

Windows 10 kann unangetastet bleiben, ist so wie es ist auf Augenhöhe.

Hatte noch so ein Windows 8.1 bei einer Userin auf Festplatte und MBR.
Die Konvertierung ist mir da viel zu unsicher ..

Konnte bisher alle zu UEFI mit GPT, Trusted und SecureBoot überzeugen.
-- ist einfach zukunftssicherer..

Nicht immer leicht gleich bei der neuen Installation alles zu erfüllen ..

Einige der neuesten Motherboards sind als Default
nicht so konditioniert um von Windows 11 akzeptiert zu werden.
Erfüllt nicht die Anforderungen -- Eine glatte FalschaussageZwinkernd

Dies macht Windows 11 bei einigen
mindestens unsympathisch:

Mit einem leicht modifizierten USB-Stick geht das aber.
SecureBoot kann wohl nachgeholt werden.
Mit hwinfo portable kann getestet werden ob das funktioniert hat.

Der umgekehrte Weg, alte MBR Festplatten zu booten  ist bei ganz neuen Motherboards
etwas tricky.

Bei NVMe scheint es keine Rolle bei der Geschwindigkeit zu spielen
ob es am Anfang oder am Ende ist.

Beide Test Windows 11 auf einer KC3000 sind gefühlt gleich schnell.

bei Antwort benachrichtigen