Windows 10 2.105 Themen, 26.551 Beiträge

Betr.: Neues Brett "Windows 11"

schoppes / 30 Antworten / Baumansicht Nickles

In einem anderen Thread habe ich geschrieben, dass ich Mike fragen werde, wann das Brett "Windows 11" eingerichtet wird.
Seine Antwort:
"Werde mich schleunigst drum kümmern."

Ob es zu diesem frühen Zeitpunkt richtig oder falsch ist, mag jede(r) selbst für sich entscheiden.

Ich werde bis zum offiziellen Release warten  ... oder doch nicht? *grübel, grübel*
Genügend alte Festplatten hätte ich ja!  Cool

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
hjb schoppes

„Betr.: Neues Brett "Windows 11"“

Optionen
Ob es zu diesem frühen Zeitpunkt richtig oder falsch ist, mag jede(r) selbst für sich entscheiden.

Das ist auf jeden Fall richtig!

Es ist doch in solchen Testphasen so, dass MS erstmal eine Menge Testballons abschießt und dann wahrscheinlich "wartet", wie die Leute darauf reagieren. Kommt viel negatives Feedback, dann überlegen die sich sicher, ob sie dieses oder jenes Feature dann später in dieser oder anderer Form übernehmen sollen oder wollen und/oder es wird dann so lange daran rumgebastelt, bis sich der Shitstorm, welcher sich am Anfang aufgebaut hat, so langsam in Wohlgefallen auflöst....

Und für ein Computerforum sind solche Diskussionen doch das Salz in der Suppe - gerade Computerfreaks, ganz egal, ob alt oder jung, sind doch normalerweise für alles Neue offen. Warum soll das bei Nickles anders sein als in anderen Computerforen? Und wenn hier im Forum - so, wie es in anderen Foren auch ist - zu der einen oder anderen Neuerung, welche MS da in das neue System einbauen will, positives oder negatives Feedback kommt, dann wird das auch irgendwie bei denen ankommen und vielleicht haben wir hier damit eine klitzekleine Chance, dass das System nicht allzusehr verbockt wird und man wenigstens an ein paar Schrauben im Getriebe noch die Möglichkeit hat, ein paar Einstellungen vorzunehmen. :-))

Das sage ich als jemand, der "eigentlich" auch mit Windows nicht allzuviel am Hut hat, der aber trotzdem gerne mal bei MS reinschaut und sich immer wieder darüber wundert, was die Leute, die dieses System freiwillig nutzen, sich so alles bieten lassen. Da muss man bei vielen Dingen schon sehr leidensfähig sein. Cool

bei Antwort benachrichtigen
luttyy hjb

„Das ist auf jeden Fall richtig! Es ist doch in solchen Testphasen so, dass MS erstmal eine Menge Testballons abschießt ...“

Optionen

Ach "KH",

wenn wir dich nicht von der Linux-Fraktion als "Kümmerer" hätten, wäre  die Windowsfraktion hier im Forum dem Untergang geweiht ZwinkerndZwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hjb luttyy

„Ach KH , wenn wir dich nicht von der Linux-Fraktion als Kümmerer hätten, wäre die Windowsfraktion hier im Forum dem ...“

Optionen

Was heißt denn hier "Kümmerer"? Kannst doch gerne - wenn du wirklich kannst (!!), auch was zu Linux beitragen. Aber dazu bist du ja unfähig!

Da hätte sicher niemand was dagegen, wenn du uns mal was beitragen könntest. Ich kann es wenigstens für beide Systeme - im Gegensatz zu dir! Selbst zu iOS könnte ich, wenn ich wollte - habe ich nämlich auch noch hier laufen. Und Android sowieso.....*LOL*

Aber bleib du mal bei deinem Windows! Ist besser so.

Bleib gesund, alter Sack - wünscht dir ein ebenfalls "Alter Sack"! Unschuldig Küssend Zunge raus

bei Antwort benachrichtigen
luttyy hjb

„Was heißt denn hier Kümmerer ? Kannst doch gerne - wenn du wirklich kannst !! , auch was zu Linux beitragen. Aber dazu ...“

Optionen
auch was zu Linux beitragen. Aber dazu bist du ja unfähig!

Hihi, das würde mir noch fehlen.

Ich habe es ja auf einer Kiste, aber Schlaftablette und pure Langeweile ist nichts dagegen.

Es läuft einfach und ferddich...

Bei den Windows-Fuzzis aber ist immer was los und genau so muss das auch sein.

Langeweile kennen wir nicht und da müssen auch Linuxer mitmischen, die haben ja sonst nichts mit ihrem OS zu tunZwinkerndZunge raus

Bleib gesund du Sack!!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hjb luttyy

„Hihi, das würde mir noch fehlen. Ich habe es ja auf einer Kiste, aber Schlaftablette und pure Langeweile ist nichts ...“

Optionen

Mann, Lutz! Bei mir im Haus laufen auch ein paar Windows-Kisten. Meine Frau hat Win10, mein jüngster Sohn hat Win10 (der wohnt hier bei uns im Haus, ist schon 27...), auf meinem Laptop läuft neben Debian auf einer separaten Platte Win10, in mehreren virtuellen Maschinen läuft Win10, auf meinem Zweitrechner läuft Win10 - da habe ich mit Windows genug zu tun.

Auf meinem Hauptrechner läuft natürlich Debian - und natürlich auch noch in ein paar virtuellen Maschinen. Damit kann ich ganz entspannt arbeiten. Habe gerade auf einer geklonten Platte von Debian 10 (Buster) auf Debian 11 (Bullseye) upgegradet. Hat ganze 15 Minuten gedauert, alles läuft, wie geschmiert. Da gibt es absolut keine Probleme, und jetzt schreibe ich schon unter dem neuen System. Die vorherigen Postings habe ich noch unter dem alten Buster geschrieben, so schnell geht das. Mach das mal unter Windows in der Zeit und ohne Risiko! Das klappt nie!!!!

Viel Spaß weiterhin mit deinem Windows. Ich wünsche Dir, dass es damit nie zu irgendwelchen Problemen kommt - ist und bleibt aber, wie man es aus der Vergangenheit kennt, reines Wunschdenken. Zunge raus

Schönes Restwochenende noch.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy hjb

„Mann, Lutz! Bei mir im Haus laufen auch ein paar Windows-Kisten. Meine Frau hat Win10, mein jüngster Sohn hat Win10 der ...“

Optionen
Viel Spaß weiterhin mit deinem Windows. Ich wünsche Dir, dass es damit nie zu irgendwelchen Problemen kommt - ist und bleibt aber, wie man es aus der Vergangenheit kennt, reines Wunschdenken.

Wenn da so wäre, würde ich es nicht installierenZwinkernd

Allein der oberflächliche Zoff darüber im Forum hält jung..Lächelnd

Im Moment sieht es nach Regen über dem Taunus aus, für den Rest das Tages.

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
luttyy

Nachtrag zu: „Wenn da so wäre, würde ich es nicht installieren Allein der oberflächliche Zoff darüber im Forum hält jung.. Im ...“

Optionen

Nachtrag..

Ich selbst benötigte diese ganze Upgraderei von Windows  nicht. Meine gesamte Hardware inkl. der neuen würde unter WIN7 einwandfrei laufen.

Mein Word läuft nicht schneller, Outlook perfekt, Banking usw. usw..

Aber was liest man über die neuen Kisten?

Sie sind explizit, bis auf wenige Ausnahmen, auf " Gaming" mit voller Power ausgerichtet.

Als absoluter Nichtgamer fehlt mir da subjektiv das Verständnis dafür.

Gemüsecomputer haben sich etabliert und haben Preise, da fällt mir nichts mehr dazu ein.

Es wird immer schlimmer, letztens kommt ein alter Kunde mit seinem nagelneuen Samsung-Book zu mir und ich solle ihm helfen.

Das Ding hatte noch nicht mal mehr einen LAN-Anschluss! Hauchdünn die Kiste..

Da brauchst du einen extra LAN-Adapter über den seitlich USB-C-Anschluss, der natürlich bei einem Preis von 1400 Euro für das Book nicht mitgeliefert wird Stirnrunzelnd

Ach nee, ich glaube ich werde zu alt für den Scheiß..Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hjb luttyy

„Nachtrag.. Ich selbst benötigte diese ganze Upgraderei von Windows nicht. Meine gesamte Hardware inkl. der neuen würde ...“

Optionen
Sie sind explizit, bis auf wenige Ausnahmen, auf " Gaming" mit voller Power ausgerichtet.

Tja, wer arbeitet denn heute auch noch? :-))

Das Ding hatte noch nicht mal mehr einen LAN-Anschluss! Hauchdünn die Kiste..

Hauptsache hauchdünn. Und den Akku kann man sicher auch nicht mehr wechseln.

Ich weiß auch nicht mehr, was der ganze Scheiß soll.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy hjb

„Tja, wer arbeitet denn heute auch noch? :- Hauptsache hauchdünn. Und den Akku kann man sicher auch nicht mehr wechseln. ...“

Optionen
Und den Akku kann man sicher auch nicht mehr wechseln.

Der ist platt wie eine Flunder und nimmt die Hälfte des Innenraums vom Book ein, natürlich eingeklebt.

Das Book selbst ist komplett aus Alu gefräst, das bekommst du gar nicht auf.

Wie schön ist doch mein ehrwürdiges ThinkPad T520.

Schrauberherz, was willst du mehr..Lächelnd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hjb luttyy

„Der ist platt wie eine Flunder und nimmt die Hälfte des Innenraums vom Book ein, natürlich eingeklebt. Das Book selbst ...“

Optionen

Ich habe mir vor ca. 2 Jahren ein Idea-Pad gekauft. Da sind jetzt 3 Platten drin (eine NVMe und zwei SSDs) und habe den aufgerüstet auf 20GB RAM (4 GB sind aufgelötet und dazu habe ich einen 16GB-Riegel eingebaut.

Das Teil hat einen NVMe-Steckplatz und einen "normalen" HDD/SSD-Steckplatz. Für die dritte Platte habe ich das DVD-Laufwerk ausgebaut und so ein Teil eingebaut: https://www.amazon.de/gp/product/B07Q3GN4QH/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o04_s00?ie=UTF8&psc=1

Wer braucht heute schon noch ein DVD-Laufwerk? :-))

Na ja, da läuft auf der NVMe Debian, auf der zweiten Platte Win10pro und die dritte Platte ist für den Datenaustausch. Habe auf beiden Systemen z.B. VirtualBox laufen und die virtuellen Maschinen liegen auf der Datenplatte, da kann ich von beiden Systemen aus zugreifen.

Das Teil ist reine Spielerei für mich - eigentlich hätte ich es nicht gebraucht - aber was soll's? Wenn ich so ein Teil zum arbeiten gebraucht hätte, dann wäre es sicher auch ein ThinkPad geworden....... :-))

So, jetzt bin ich aber wirklich weg für heute. Hab noch ein paar andere Sachen zu tun.

Schönes Restwochenende noch.

bei Antwort benachrichtigen
schoppes

Nachtrag zu: „Betr.: Neues Brett "Windows 11"“

Optionen

@luttyy&hjb
Ja, die Thinkpads sind schon allererste Sahne.
In meinem Haushalt gibt es nur noch Maschinen von Lenovo (Thinkpad und Thinkcentre), sowohl mit Windows 10 als auch mit Linux.

Alle Rechner sind "generalüberholte Leasingrückläufer" gewesen, jeweils für etwa 300 Euronen.
Zum Neupreis würde ich sie aber nicht kaufen (obwohl ich sie mir leisten könnte ... kein Problem!)

Grüße in den Taunus und in die Bärenstadt
Erwin

Nachtrag:
Schön, dass ihr zum Abschluss doch noch "etwas nett zueinander" wart!  Zwinkernd

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy schoppes

„@luttyy hjb Ja, die Thinkpads sind schon allererste Sahne. In meinem Haushalt gibt es nur noch Maschinen von Lenovo ...“

Optionen
Schön, dass ihr zum Abschluss doch noch "etwas nett zueinander" wart!

Das sind wir schon lange, aber Familienzoff muss manchmal sein und da wird auch mal "Deutsch" gesprochen Zwinkernd

Längst wieder erledigt..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter schoppes

„@luttyy hjb Ja, die Thinkpads sind schon allererste Sahne. In meinem Haushalt gibt es nur noch Maschinen von Lenovo ...“

Optionen
Ja, die Thinkpads sind schon allererste Sahne. In meinem Haushalt gibt es nur noch Maschinen von Lenovo (Thinkpads)

Dito - und seit Jahren ebenfalls generalüberholte Lesingrückläufer. Keine Probleme, leicht zu warten (Reinigung, Wärmeleitpaste tauschen usw.) - Akkus sind tauschbar - Ersatzteile (falls mal benötigt) sind auch nach Jahren noch erhältlich - guter Software- und Treibersupport - hilfsbereite Foren.

Unsere gemeinsame Mutter Natur zeigt ihren Kindern immer deutlicher, dass ihr der Geduldsfaden gerissen ist. (Dalai Lama)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy globe-trotter

„Dito - und seit Jahren ebenfalls generalüberholte Lesingrückläufer. Keine Probleme, leicht zu warten Reinigung, ...“

Optionen

Was für Zeiten....

Sogar mein IBM ThinkPad T23 läuft noch wie am ersten Tag und sieht wie "Ladenneu" aus.

Läuft mit WIN7-Prof.

Familienmitglied, kann ich nicht entsorgen.. Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter luttyy

„Was für Zeiten.... Sogar mein IBM ThinkPad T23 läuft noch wie am ersten Tag und sieht wie Ladenneu aus. Läuft mit ...“

Optionen

Hier läuft immer noch ein IBM 600, nicht zuletzt wegen der Parallelen- und Seriellen-Schnittstelle. Selbst von Katzen geschätzt.

Unsere gemeinsame Mutter Natur zeigt ihren Kindern immer deutlicher, dass ihr der Geduldsfaden gerissen ist. (Dalai Lama)
bei Antwort benachrichtigen
schoppes globe-trotter

„Hier läuft immer noch ein IBM 600, nicht zuletzt wegen der Parallelen- und Seriellen-Schnittstelle. Selbst von Katzen ...“

Optionen
Hier läuft immer noch ein IBM 600

Oha, da hast du ja wirklich ein altes Schätzchen.

nicht zuletzt wegen der Parallelen- und Seriellen-Schnittstelle.

Brauchst du diese Schnittstellen wirklich noch?
Wenn ja, wofür, wenn ich fragen darf?

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter schoppes

„Oha, da hast du ja wirklich ein altes Schätzchen. Brauchst du diese Schnittstellen wirklich noch? Wenn ja, wofür, wenn ...“

Optionen

Hauptsächlich die parallele Schnittstelle für einen NEC P70 (DIN A3) Matrixdrucker, der noch bestens für chinesische Schriftzeichen funktioniert.

Unsere gemeinsame Mutter Natur zeigt ihren Kindern immer deutlicher, dass ihr der Geduldsfaden gerissen ist. (Dalai Lama)
bei Antwort benachrichtigen
schoppes globe-trotter

„Hauptsächlich die parallele Schnittstelle für einen NEC P70 DIN A3 Matrixdrucker, der noch bestens für chinesische ...“

Optionen

NEC ist mir noch als einer der führenden Hersteller für Nadeldrucker im Gedächtnis.
In meinem Keller steht noch ein 24-Nadler von Star.
Die Druckkosten waren unschlagbar günstig.
Ich glaube, ich muss ihn mal reaktivieren.
Das Geräusch beim Drucken ... irgendwie vermisse ich es.  ;-)

Wenn ich neugierig wäre (was ich natürlich bin Cool), würde ich fragen:
Wozu brauchst du die chinesische Schrift ... und ...
kriegen die heutigen Drucker das nicht so gut hin?
Oder geht es um die Papiergröße (DIN A3)?

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter schoppes

„NEC ist mir noch als einer der führenden Hersteller für Nadeldrucker im Gedächtnis. In meinem Keller steht noch ein ...“

Optionen
kriegen die heutigen Drucker das nicht so gut hin? Oder geht es um die Papiergröße (DIN A3)?

Sowohl als auch, wir müssen (teilweise lange) Texte ins Chinesische übersetzen und Korrektur lesen. Da sind die alten, extrem stabilen und schnellen 24-Nadel Drucker unschlagbar günstig und drucken einfach alles ohne spezielle Treiber etc. Und DIN A3 ist die beste Lösung, da die chin. Schriftzeichen von links oben nach rechts unten gelesen werden.

Die Farbbänder sind extrem billig: https://www.amazon.de/Farbband-f%C3%BCr-kompatibel-Marke-Faxland/dp/B0031EG024 und halten mehrere tausend Blatt. Ein Karton Endlospapier (2000 Blatt) hinter/unter den Drucker stellen, Blatt einziehen, Druck starten und Tür zu - fertig.

Selbst Laser Drucker können bei den Kosten und der einfachen Bedienung nicht mithalten.

Unsere gemeinsame Mutter Natur zeigt ihren Kindern immer deutlicher, dass ihr der Geduldsfaden gerissen ist. (Dalai Lama)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander globe-trotter

„Sowohl als auch, wir müssen teilweise lange Texte ins Chinesische übersetzen und Korrektur lesen. Da sind die alten, ...“

Optionen
unschlagbar günstig […] Endlospapier

Als ich das letzte mal bewusst nachgeschaut hatte war Endlospapier sehr teuer im Vergleich zu normalem Papier.

bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter Borlander

„Als ich das letzte mal bewusst nachgeschaut hatte war Endlospapier sehr teuer im Vergleich zu normalem Papier.“

Optionen

Ist ja schön, dass Du dir Sorgen um unsere Finanzen machst, danke. Keine Sorge, wir haben eine Bezugsquelle - für unliniertes, einfach weißes Endlospapier. Ein Karton reicht für viele umfangreiche Bücher.

Und da ich nicht gewillt bin, hier meine (unsere) Angelegenheiten weiter zu diskutieren, verlasse ich diesen Thread und melde die Mail-Benachrichtigungen ab.

Unsere gemeinsame Mutter Natur zeigt ihren Kindern immer deutlicher, dass ihr der Geduldsfaden gerissen ist. (Dalai Lama)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander globe-trotter

„Ist ja schön, dass Du dir Sorgen um unsere Finanzen machst, danke. Keine Sorge, wir haben eine Bezugsquelle - für ...“

Optionen
Ist ja schön, dass Du dir Sorgen um unsere Finanzen machst, danke.

Hatte mich nur gewundert, weil Du einerseits den günstigen Preis vom Farbband hervorhebst gleichzeitig aber teures Papier verwendest. Würde nun keine Wetter drauf abgeben wollen ob das dann wirklich den günstigsten Seitenpreis ergibt…

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 globe-trotter

„Hauptsächlich die parallele Schnittstelle für einen NEC P70 DIN A3 Matrixdrucker, der noch bestens für chinesische ...“

Optionen
für chinesische Schriftzeichen

Darf ich Dir dazu mal die Frage stellen, gibt es für die landesweite Kommunikation eine Art "Hochchinesisch"? Oder wie muss man sich das vorstellen?

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter hatterchen1

„Darf ich Dir dazu mal die Frage stellen, gibt es für die landesweite Kommunikation eine Art Hochchinesisch ? Oder wie ...“

Optionen

In China, dem "Mainland", gelten Mandarin und die vereinfachten Schriftzeichen als Norm. In Hongkong (meine zweite Heimat), in Taiwan, Macau und in einigen Regionen Chinas werden das traditionelle Chinesisch und die traditionellen Schriftzeichen verwendet.

Abgesehen von den unterschiedlichen Schriftzeichen sind die beiden "Sprachen" in der Aussprache in etwa so unterschiedlich wie Deutsch und Holländisch.

Unsere gemeinsame Mutter Natur zeigt ihren Kindern immer deutlicher, dass ihr der Geduldsfaden gerissen ist. (Dalai Lama)
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 globe-trotter

„In China, dem Mainland , gelten Mandarin und die vereinfachten Schriftzeichen als Norm. In Hongkong meine zweite Heimat , ...“

Optionen

Da ich ja hier mitlesen, war mir vieles bekanntLächelnd, meine Frage zielte mehr auf die unterschiedlichen Schriftzeichen und deren Möglichkeit sie evtl. alle drucken zu können.
Da haben es Niederländer und Deutsche ja etwas einfacher und flämisch ist für mich eher nur ein Dialekt als eine Fremdsprache.

Aber danke.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
globe-trotter hatterchen1

„Da ich ja hier mitlesen, war mir vieles bekannt, meine Frage zielte mehr auf die unterschiedlichen Schriftzeichen und deren ...“

Optionen
Aber danke.

Bitte.

Da wir chin. Texte als "Bilder" einscannen, können diese, egal welche, problemlos gedruckt werden. Da gilt auch für koreanische, japanische und vietnamesische usw. Schriftzeichen, eigentlich für alle Texte.

Da meine Frau neben beiden chin. Sprachen auch koreanisch und japanisch beherrscht, ist das Korrekturlesen auf Papier (was sie bevorzugt) die einfachste, schnellste und beste Lösung.

Und nein, sie übersetzt keine Handbücher oder Gebrauchsanleitungen.

Unsere gemeinsame Mutter Natur zeigt ihren Kindern immer deutlicher, dass ihr der Geduldsfaden gerissen ist. (Dalai Lama)
bei Antwort benachrichtigen
hjb schoppes

„@luttyy hjb Ja, die Thinkpads sind schon allererste Sahne. In meinem Haushalt gibt es nur noch Maschinen von Lenovo ...“

Optionen
Grüße in den Taunus und in die Bärenstadt

Hier mal ein paar Bilder von unseren Bären. Sind inzwischen fast 50 Stück geworden: http://nordsee-esens-bensersiel.de/baeren/

bei Antwort benachrichtigen
schoppes hjb

„Hier mal ein paar Bilder von unseren Bären. Sind inzwischen fast 50 Stück geworden: ...“

Optionen

Meine Frau hat sehr viele von denen fotografiert.
Normalerweise sind wir jedes Jahr für einen halben Tag in Esens.

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles schoppes

„Betr.: Neues Brett "Windows 11"“

Optionen

Windows 11 Forum wird in Kürze bereit sein.

Viele Grüße,

Mike

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Michael Nickles

„Windows 11 Forum wird in Kürze bereit sein. Viele Grüße, Mike“

Optionen
Windows 11 Forum wird in Kürze bereit sein. Viele Grüße, Mike

Das ging ja schnell:
https://www.nickles.de/forum/windows-11/index.html

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen