Windows 10 2.064 Themen, 25.877 Beiträge

Powershell Zugrifsrechte, RAM, PC langsam

voessli / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Moin

ich möchte mit der Powershell einen Befehl ausführen, habe aber kein Zugriffsrecht - obwohl ich laut Benutzerkonto Admin bin:

Disable-MMAgent –mc

Seit etwa einer Woche läuft mein Win10 extrem langsam (vermutlich wegen eines automatischen Updates). Der RAM ist sofort am Limit (4GB) und Memory Compression nimmt bis 1 GB davon ein, wenn ich nicht regelmäßig per Script nachregel:
FreeMem=Space(640000000)

SuperFetch und Prefetch in der Registry auf 0 gesetzt und SysMain Dienst (SuperFetch) ist bereits deaktiviert.


Hat jemand einen Tipp?

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen voessli

„Powershell Zugrifsrechte, RAM, PC langsam“

Optionen

Wenn Du mit der Re. Taste auf das Win-Icon klickst, hast Du die Auswahl:

Windows Powershell

und

Windows Powershell (Administrator).

Probiere das mal

Dann noch das hier:

Das "richtige"Administrator-Konto unterWindows 10 aktivieren

  • Eingabeaufforderung oder cmd.exe in die Suche der Taskleiste eingeben und per Rechtsklick "Als Administrator" oder mit gedrückter Strg + Umschalttaste starten.
  • Den Befehl net user administrator /active:yes (per Strg+C kopieren und Strg+V einfügen) eintippen.
bei Antwort benachrichtigen
voessli pappnasen

„Wenn Du mit der Re. Taste auf das Win-Icon klickst, hast Du die Auswahl: Windows Powershell und Windows Powershell ...“

Optionen

Hey besten Dank!

Früher ging das über das "Arbeitsplatz"-Symbol.

Ich hatte es schon über die abgeschaltete Benutzerbeschränkung versucht, aber ohne Erfolg:

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System

bei Antwort benachrichtigen
voessli

Nachtrag zu: „Hey besten Dank! Früher ging das über das Arbeitsplatz -Symbol. Ich hatte es schon über die abgeschaltete ...“

Optionen

PS.

der Befehl über die Shell kann Memory Compression nicht anhalten.

Problem aber gelößt: Einfach die Auslagerungsdatei vergrößern

bei Antwort benachrichtigen
voessli pappnasen

„Wenn Du mit der Re. Taste auf das Win-Icon klickst, hast Du die Auswahl: Windows Powershell und Windows Powershell ...“

Optionen

Mein vorheriger Beitrag gelöscht ? Naja

Skurile Geschichte:

Der Befehl über die Powershell, die nach Start des Programms etwa 2 Minuten (!) brauchte, um einsatzbereit zu sein, funktionierte nicht. Memory Compression lief weiterhin nach jedem Hochfahren.

Nun hab ich aus Frust mit der Faust auf das Gerät gehauen, was zum sofortigen "Runterfahren" führte - Cold Cut.

Nach erneutem Hochfahren war der RAM bei 45%. Alles lief schnell und Memory Compression war nicht aktiv. Die Kiste war quasi fabrikneu eingestellt.

Wahrscheinlich speichert Windows beim Runterfahren so viele Tasks fürs nächste Hochfahren, daß das System immer langsamer wird ..
Ich denke diese Prozedur des Runterfahrens müßte auch zivilisiert mit dem Ausschaltknopf funktionieren

bei Antwort benachrichtigen
voessli

Nachtrag zu: „Mein vorheriger Beitrag gelöscht ? Naja Skurile Geschichte: Der Befehl über die Powershell, die nach Start des Programms ...“

Optionen

PS.

Auslagerungsdatei ist  jetzt 5 mal weniger ausgelast :)

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso voessli

„Powershell Zugrifsrechte, RAM, PC langsam“

Optionen

Vielleicht ist hier noch etwas dabei.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen