Windows 10 2.074 Themen, 25.943 Beiträge

Win 10 neben Win 7 installieren

kirschbaer / 6 Antworten / Baumansicht Nickles

Trotz EM,ich habe ein system mit 8 GB Ram+CPU AMD3* 3,5GHZ

HD SSD über 256 GB  Laufwerk C belegt  mit 38 GB + 100 MB

HD SATA3 über 500 GB Laufwerk D mit 4,04 GB  frei 288 GB

                                        Laufwerk E mit 4 GB       frei  168 GB

Ich möchte nun mit mini partitions wizard ein teil des freien Platzes Win  10

zuweisen indem ich jeweils die Laufwerksbuchstaben um 1 verschiebe dh.

freier C wird zu D=Installation win 10 D (WIN7) wird E

und E win 7 wird F

Freie Partien von ehemals D+E werden zu G für Win 10.

Können die Partionen so plausibel geändert werden?

Win 10 will ich mir über das Media Creation Tool " erstellen eines Installationsmediums auf DVD" downloaden

Ist das so machbar oder hypenventiliere ich nur?

Bevor ich loslege wäre ich für entsprechende Hinweise bzw Tips dankbar!!!

Mit freundlichen Grüßen

gez. Kirschbaer

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken kirschbaer

„Win 10 neben Win 7 installieren“

Optionen

Hallo Kirschbaer,

ich würde die SSD unangetastet lassen, da ist wohl Win 7 drauf, sei froh über den freien Platz für dieses Betriebssystem.

HD SATA3 über 500 GB Laufwerk D mit 4,04 GB  frei 288 GB                                         Laufwerk E mit 4 GB       frei  168 GB

Was ist denn auf der Partition D, bzw. E drauf?

Ansonsten würde ich auf "D" (von HD SATA3) Win 10 installieren, vorher aber die SSD abklemmen. In der Laufwerksauswahl beim Booten, kannst du dann später die Festplatte/SSD und somit das auf ihr installierte Betriebssystem wählen. E dann für eventuelle Daten oder als Archiv., für beide Betriebssysteme.

Bevor du die SSD dann wieder anklemmst, deaktiviere unter Windows 10 vorher den Schnellstart, ansonsten könnte es Ärger geben und Win 7 könnte von der SSD nicht mehr booten, den Fall gab es auch schon.

Dann brauchst du nichts verschieben, sondern eventuell nur die Daten oder was auch immer, von D nach E sichern.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
kirschbaer Knoeppken

„Hallo Kirschbaer, ich würde die SSD unangetastet lassen, da ist wohl Win 7 drauf, sei froh über den freien Platz für ...“

Optionen

erstmal danke für die schnelle Antwort, knoeppken!

Auf D habe ich Programme u.ä.m., damit ich auf C möglichst wenig Schreibvorgänge habe.

Auf E habe ich Videos,Ebooks und sonstige Downloads gespeichert.

D+ E ist aber= 1 Festplatte.

Was meinst Du wenn ich keine Festplatte abklemme und für den bootvorgang das Tool

boot us einsetze?

Grüße

kirschbaer

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken kirschbaer

„erstmal danke für die schnelle Antwort, knoeppken! Auf D habe ich Programme u.ä.m., damit ich auf C möglichst wenig ...“

Optionen
Auf D habe ich Programme u.ä.m., damit ich auf C möglichst wenig Schreibvorgänge habe.

Programme starten und laufen doch schneller, wenn diese auf der SSD installiert sind, das ist ja der Sinn der Sache. Die SSD ist nicht nur dazu da, um den Bootvorgang des Betriebssystems zu beschleunigen, das macht man in der Regel 1 Mal am Tag, oder man macht zwischendurch mal einen Neustart. Zwinkernd

Die etwas mehr Schreibvorgänge kannst du vernachlässigen, das muss die SSD abkönnen. Das nur mal so als Randbemerkung, auf meiner SSD (250 GB) ist das Betriebssystem und sind alle Programme installiert (auch Spiele). Daten landen auf einer anderen Festplatte, Downloads von den Browsern oder Filezilla z. B. auch. Das macht die Sache viel übersichtlicher und flotter.

Was meinst Du wenn ich keine Festplatte abklemme und für den bootvorgang das Tool boot us einsetze?

Du kannst natürlich auch einen Bootmanager einsetzen, aber ich empfehle die strikte Trennung von Betriebssystemen per Festplatte, das mache ich schon problemlos seit Jahren so und es macht den wenigsten Ärger. Das Betriebssystem, welches ich täglich einsetze, kommt per Festplatte an erster Stelle in der Bios-Bootauswahl und bootet automatisch wenn ich den Rechner anmache. Möchte ich ein anderes Betriebssystem starten, drücke ich beim Rechnerneustart die Taste F!2 (beim Mainboard von Gigabyte), wähle mit den Pfeiltasten die entspechende Festplatte und ab gehts, man muss sich nur daran gewöhnen.

Sind alles nur Empfehlungen meinerseits, gerne kannst du dir hier noch weitere Meinungen einholen.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Greif 72 kirschbaer

„erstmal danke für die schnelle Antwort, knoeppken! Auf D habe ich Programme u.ä.m., damit ich auf C möglichst wenig ...“

Optionen

Hi kirschbaer!

Ich kenne das Tool boot us nicht; aber AFAIK erscheint das jeweils aktive Windows immer als Laufwerk C:, egal unter welchem LW-Buchstaben es sonst aufgeführt wird! Beim Dualboot tauscht das aktive Windows den LW-Buchstaben mit dem des anderen Windows automatisch aus. Es ist daher kontraproduktiv dem neuen Betriebssystem D: zuordnen zu wollen.

Wichtig wäre zu Wissen, ob der PC im UEFI- oder BIOS-Modus läuft. Im BIOS-Modus können unerwünschte partitionsübergreifende Schreibzugriffe auf die andere Win-Version stattfinden. Daher arbeiten hier im Forum die meisten nach der von Knoeppken geschilderten Methode und der einzige -mir bekannte- Experte postet nicht mehr aus Nickles. Vielleicht mal bei weisnix2 anfragen, der müsste Weiterhelfen können. Bei UEFI-Modus sollte ein normal im Dualboot eingerichtetes System auf der SSD problemlos funktionieren, sofern Fastboot und der Hybernate Modus bei beiden Win-Versionen abgeschaltet ist. Außerdem sollten noch alle Beschleuniger, wie Intel Rapid Storage-Technologie abgeschaltet werden und man sollte natürlich niemals auf die nicht aktive Win-Partition schreiben!

Es empfiehlt sich auch nach der schon von Knoeppken vorgeschlagenen Methode die Programme auf C: zu installieren, um den Geschwindigkeitsvorteil der SSD auszunutzen. Die Programme schreiben alle ,unabhängig von ihrer Installationslage, AFAIK beim temporären Speichern auf C:.

Wenn Du etwas gutes für deine SSD tun willst, dann unterbinde das schädliche Indexieren!

Hi Andreas! Das ist wahrscheinlich nicht so, wie ich aus einem von mir kopierten Artikel weiß. Ich kann leider die genaue ... Greif 72 01.07.2016, 07:29

Nur ein Halbgescheiter würde nicht so verfahren, wenn er denn davon Kenntnis hat!

CU

Hartmut

Rei bonae tempus est et air, quis ex abdomine oritur, sagitta non est!
bei Antwort benachrichtigen
kirschbaer Greif 72

„Hi kirschbaer! Ich kenne das Tool boot us nicht aber AFAIK erscheint das jeweils aktive Windows immer als Laufwerk C:, egal ...“

Optionen

 Erstmals vielen Dank für alle hilfreichen Tips und Hinweise.

Ich fahre jetzt in Urlaub und bin dann biszum 29.7 wieder rür Win 10 da.

Gruß

Kirschbaer

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken kirschbaer

„Erstmals vielen Dank für alle hilfreichen Tips und Hinweise. Ich fahre jetzt in Urlaub und bin dann biszum 29.7 wieder ...“

Optionen

Na dann wünsche ich einen erholsamen Urlaub, komme heil wieder. Zwinkernd

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen