Rundfunkbeitrag Widerstand 203 Themen, 4.142 Beiträge

Warum "Runde Tische", die bisher noch nicht gebracht haben?

user_324291 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Es wäre doch wohl erfolgversprechender, viele auf die Straße gehen würden, um gegen diese rechtswidrige Abzocke zu demonstrieren!

bei Antwort benachrichtigen
Xdata user_324291

„Warum "Runde Tische", die bisher noch nicht gebracht haben?“

Optionen

Das ist doch klar,

die wenigsten sind ja betroffen, da schon seit Jahren ein Fernseher existiert oder mindestens schon ein Radio bezahlt wurde.
Bleiben nur die, die wegen der garantiert unrechten aber zu Unrecht zu Recht erzwungenen
" neuartigen Rundfunkgeräte " Post bekommen haben -- und zahlen MÜSSEN!

Dies auch schon recht lange.

Eine Chance haben vielleicht  Großkonzerne wie Autofirmen oder > die genug Potenzial haben
nicht* zu zahlen
ohne zu riskieren instantan vernichtet zu werden.

*Mit TTIP sogar dann nicht wenn das Verfassungsgericht die Unrechte Zahlung als Recht erzwingt..

Etwa dann wenn der Konzern USA Wurzeln hat und dies nach TTIP nicht hinehmbare
Verluste und Kosten verursacht ..Überrascht
Die Richter MÜSSEN dann wohl eher Strafe Zahlen wegen Behinderung des KonzernsUnschuldig

Leider nur ein Tagtraum*, da dies alles so ausgelegt ist um sich nicht zu überschneiden ..
.. nur so um meistens NUR den Einzelbürger zahlen zu lassen. Der Beitragsservice ist da
eine Ausnahme:
Auch große MÜSSEN bisher zahlen.

*Was nicht bedeutet TTIP sei nicht mächtiger als das Verfassungsgericht ..
.. Es ist mächtiger!

Der Beitragsservice ist mächtiger als alle Deutschen und (noch) mächtiger als Großfirmen ..

 

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 Xdata

„Das ist doch klar, die wenigsten sind ja betroffen, da schon seit ...“

Optionen
Der Beitragsservice ist mächtiger als alle Deutschen und (noch) mächtiger als Großfirmen ..

. . . das dachten vor über 2000 Jahren auch die Philister, mit ihrem Goliath . . . 

aber David, der kleine David hat ihn besiegt . . . Cool

die "kleinen Menschen / Bürger", darf man nicht unterschätzen, wenn sie

sich ihrer Macht bewusst würden.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata gelöscht_322130

„. . . das dachten vor über 2000 Jahren auch die Philister, mit ...“

Optionen

Nun, der "Beitragsservice" ist ja noch harmlos.

Sorgen macht die EU.

Bei Wahlen der    lokalen Länder   gibt es ja    theoretisch noch
den Dunst der Spur einer Ahnung
-- mit Wahlen etwas zu erreichenVerlegen.

Mit der EU ist das vorbei! Ausgeschlossen(!) da so etwa wie eine Mehrheit zu bekommen.
Was bei lokalen Wahlen ja schon schwer genug* aber immerhin  machbar war.
Und EU Recht soll ja anscheinend über dem Verfassungsrecht der lokalen Länder stehen
Wahlen also nicht mehr wirksam.
Was passiert wenn man der EU nicht gehorcht zeigt Griechenland.
Die haben quasi KEIN lokales Recht mehr.

*Wenn bei Bundetagswahlen  nicht so doof gewählt worden wäre ..
.. Vieleicht - wo es noch Zeit war, mal die Linke ran zu lassen?

Die Wahlbeteiligung wird immer angeführt.
Das bringt nichts bei den momentan fast ausschließlich bürgerfernen bis feindlichen Parteien.
In DE gibt es momentan keine  sinnvol wählbaren Parteien.
Mehr noch,  Hartz Gesetze haben Deutschland zu einm zahnlosen Tiger gemacht,
mindestens aber zu einer bezahlte  Arbeit vernichtenden  Leiharbeit Oase.

Gefühlt gibt es 99.999999999% Leiharbeit in DE.
Die Hartz Gesetze entwidmen vernüftig bezahlte Arbeit und schwachen sukzessive die WirtschaftStirnrunzelnd .......

Gut noch haben wir ja die Wahl und sind keine
Vereinigten(Unschuldig har har) Staaten der EU.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 Xdata

„Nun, der Beitragsservice ist ja noch harmlos. Sorgen macht die EU. ...“

Optionen

es wird darauf hinaus laufen, die VereinigtenStaatenEuropa geben, hoffe ich erlebs noch.

Warum hat G.Schröder denn den P.Hartz ins Boot geholt, um die Bevölkerung zu knechten ? damit die Wirtschaft brummt, es wird immer nur über WACHSTUM gesprochen, für wen hats eigentlich einen Vorteil ? nur für die Wirtschaft, nicht fürs Volk, das wird gepresst, wo immer es auch geht. SOLI sollte auch nur beim Aufbau helfen, ist aber nicht mehr wech zu kriegen.

Warum wurden die Löhne auf 8,50Euro angehoben ? damit sie "Sozial"pflichtiger sind, mehr beim Staat hängen bleibt. Im Geldbeutel bleibt nicht mehr hängen, da die Kosten für Pflege-, Krankenkasse und und und sich erhöht haben.

Wenn es den Senioren zu Gute kommt, na sollns doch auch haben, haben sichs redlich verdient, im Alter versorgt zu sein. Der Megateil wird an Verwaltungskosten draufgehen.

Aber das nur nebenbei, das Hauptziel ist, sich gegen die "ZwangsAbgabe" zur Wehr zu setzen, egal wie lange es dauern mag.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata gelöscht_322130

„es wird darauf hinaus laufen, die VereinigtenStaatenEuropa geben, ...“

Optionen

Dein letzter Satz bringt es auf den Punkt.

Auch dann wenn es   à la Don Quijote ist.
Der hatte wenigstens Mut.

bei Antwort benachrichtigen
Siegfried9516 gelöscht_322130

„es wird darauf hinaus laufen, die VereinigtenStaatenEuropa geben, ...“

Optionen
Im Geldbeutel bleibt nicht mehr hängen

... na das ist aber ganz schöner Quatsch, Rechnen Grundschule ??

Also ich habe mindestens einen Hunni mehr im Beutel.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 Siegfried9516

„... na das ist aber ganz schöner Quatsch, Rechnen Grundschule ?? ...“

Optionen

nicht Grundschule . . . Fachgym reicht aus

mag bei Dir so sein, ein Bekannter, Tischler mit Frau und 3 Kindern, weil er bei Zeitarbeit eingesetzt wird, der noch aufstocken muß, ist ein Ding.

Sicherlich gibts Menschen, bei denen auch ein Hunni über bleibt, wie bei Dir, aber nicht durch die ganze Gesellschaft ist das so, weil noch zuviele in Zeitarbeit klotzen müssen.

Aber das nur nebenbei, das Hauptziel ist, sich gegen die "ZwangsAbgabe" zur Wehr zu setzen, egal wie lange es dauern mag.

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio gelöscht_322130

„nicht Grundschule . . . Fachgym reicht aus mag bei Dir so sein, ...“

Optionen
ein Bekannter, Tischler mit Frau und 3 Kindern, weil er bei Zeitarbeit eingesetzt wird, der noch aufstocken muß, ist ein Ding.

Wenn immer mehr Leute den Beitrag nicht zahlen, dann wird es den Filmemachern und Mitarbeitern bei ARD und ZDF auch so gehen wie deiner Tischlerfamilie, des Einen Freud, des Anderen Leid...

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_322130 De_prodigo_Filio

„Wenn immer mehr Leute den Beitrag nicht zahlen, dann wird es den ...“

Optionen

. . . das mag so sein, aber ER muss dafür Klotzen, kann kaum etwas davon abzweigen, gegenüber den "Mitarbeitern des Runfunk".

Sicherlich ist das auch ein Thema, nur wenn die "Obrigkeit" der örRA mit Geldern so umher schmeißt, ist es kein Wunder, wenn Menschen wie WIR nicht damit einverstanden sind ! und sich weigern, auch noch unter ZWANG zu zahlen.

Wenn ein Unternehmer nicht mit Geld umgehen kann, es verschwendet, geht die Bude pleite, Mitarbeiter sind davon betroffen 

nur die örRA haben kein Problem damit, weil die Kohle nur so sprießt, nie versickert, wenn es so weiter geht !

Es ist schon lange an der Zeit, solch System zu eliminieren, danach kann sich etwas NEUES entwickeln, was GERECHT, SOZIAL und vor allem übersichtlicher ist.

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles user_324291

„Warum "Runde Tische", die bisher noch nicht gebracht haben?“

Optionen

Gerade kam ich heim vom "Runden Tisch". Inzwischen sind in München gut drei große Tische voll, bald werden wir wohl einen kompletten größeren Gaststättenraum für uns brauchen. Der Informationsaustausch ist hevorragend und viele helfen sich gemeinsam im Kampf gegen die Zwangsgebühr, vernetzen sich immer weiter.

bei Antwort benachrichtigen