Viren, Spyware, Datenschutz 11.208 Themen, 94.098 Beiträge

Spam zurückschicken und verhindern

Tinterer / 13 Antworten / Baumansicht Nickles

hallo,

bekomme seit einiger Zeit immer Spams von Sex- Seiten, die kann ich aber nicht deaktivieren, bzw. verhindern.

Es gibt kenen Buton zu abmelden, in Outlook kann ich auch mit Junk- Ordner  und Regeleinstellungen zum endgültigen löschen  nicht verhinern dass Sie immer wieder kommen.

Gibt es keine Einstellung, um hier die Mails automatisch zurückzusenden, ??????

habe mit antworten schon probiert und dann ca. 5- 10 soche Mails hineinkopiert, um Ihnen den Mist zu retourniern, hat aber auch nichts gebracht.Meistens war Delivery unaibalabel, .

Es sind nur einige Zeilen Text, und  unten ist ein link , der "verdeckt " ist. d. h., ich muss den anklicken, und zu sehen , welche Webpage das ist . Aber auch hier kann man nicht "unsubscribe" finden oder anklicken.

Hallo, an alle Spezialisten, wie kann ich das abstellen, ? soll ich einige Beispiele hier anführen , ?

beste Grüsse

tinterer.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Tinterer „Spam zurückschicken und verhindern“
Optionen
Gibt es keine Einstellung, um hier die Mails automatisch zurückzusenden, ?????? habe mit antworten schon probiert und dann ca. 5- 10 soche Mails hineinkopiert, um Ihnen den Mist zu retourniern, hat aber auch nichts gebracht.Meistens war Delivery unaibalabel, . Es sind nur einige Zeilen Text, und  unten ist ein link , der "verdeckt " ist. d. h., ich muss den anklicken, und zu sehen , welche Webpage das ist . Aber auch hier kann man nicht "unsubscribe" finden oder anklicken.


Da wirst Du niemals etwas finden, um das "abzubestellen". Im Gegenteil würde ich mich davor hüten, in einer solchen Mail überhaupt einen Link anzuklicken. Erstens bestätigst Du damit extra für die Deppen, dass die Mail tatsächlich angekommen ist und führst eventuell sogar noch ungewollt Code auf Deinem Rechner aus, so btw. gibst Du einmal mehr Deine Mailadresse als lohnendes Ziel preis.

Da Spam relativ oft über Bots läuft, wirst Du daher auch nahezu nie einen Absender tatsächlich erreichen, ausser Du schaust im Header direkt nach. Dort wirst Du vermutlich recht schnell bei der Nigeria-Connection u.ä. landen.

Wenn es möglich ist, dann stelle Outlook so ein, dass nur die Kopfzeilen geladen werden und HTML in den Mails abgeschaltet ist.

Sollte es echt so heftig sein, kannst Du im Zweifel nur eine neue Adresse einrichten und mit dieser dann etwas vorsichtiger sein.

Falls Du Dich etwas mehr einlesen möchtest, gerade was das Auslesen des Headers betrifft und tieferes Wissen von Spam-Methoden , kannst Du das hier tun:

http://spam.tamagothi.de/

Das setzt aber Linux und etwas Wissen über die Konsole voraus wie bei den whois-Abfragen. Das geht natürlich auch in Windows mit eigenen Mitteln, wenn man will.

http://spam.tamagothi.de/2017/10/25/nicht-immer-nur-an-kaffee-denken-acht-lebensmittel-die-ihnen-sofort-energie-geben/

http://spam.tamagothi.de/2017/10/22/purchase/

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Tinterer „Spam zurückschicken und verhindern“
Optionen
um hier die Mails automatisch zurückzusenden

Genau das ist das Verkehrteste, was du machen kannst. Denn dadurch bestätigst du erst den Absendern, dass die Adresse, an welche sie ihren Müll schicken, existent ist. Und die werde den Teufel tun und damit aufhören, dir den Mist zu schicken.

Installiere dir dieses Tool auf deinen Rechner: https://www.heise.de/download/product/poptray-63835 . Damit kannst du dir Filterregeln erstellen, die wirklich helfen und z.B. einstellen, dass entsprechende Mails direkt auf dem Server gelöscht werden, ohne dass du die erst herunterladen musst, die bekommst du erst gar nicht - bei entsprechender Einstellung - zu Gesicht.

bei Antwort benachrichtigen
audax31 gelöscht_84526 „Genau das ist das Verkehrteste, was du machen kannst. Denn dadurch bestätigst du erst den Absendern, dass die Adresse, an ...“
Optionen
https://www.heise.de/download/product/poptray-63835

Scheint nützlich zu sein, aber WIN10 ist nicht aufgeführt,

doc
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 audax31 „Scheint nützlich zu sein, aber WIN10 ist nicht aufgeführt,“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 Alpha13 „https://kai-kon.blogspot.de/2014/04/poptrayu.html https://sourceforge.net/projects/poptrayu/ ...“
Optionen

Danke @alpha für die Links.

Da bei mir Debian läuft, heißt das Tool bei mir "PopTray Minus":  ( http://server-pro.com/poptrayminus/ ). Dass es da für Windows mittlerweile eine neue Version gibt, weil die alte Version irgendwie nicht weiterentwickelt wird, war mir nicht bekannt.

Meiner Meinung nach eines der nützlichsten Tools, welches man sich gegen Spam installieren kann. Bei mir läuft das schon seit etlichen Jahren, dementsprechend "lang" sind meine selbst erstellten Blacklists, welche für jedes meiner etwa 10 Mailkonten irgendwie anders aussehen. 

bei Antwort benachrichtigen
pappnasen Tinterer „Spam zurückschicken und verhindern“
Optionen

Diese emails werden doch etwas gemeinsam haben.

Entweder haben die in der Absenderadresse eine bestimmte Endung oder innerhalb des Textes oder des Betreffs gibt es Gemeinsamkeiten.

Das ist quasi für deinen Filter, um die emails zu löschen.

Die wirksamste Methode ist die email-Adresse zu löschen.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso pappnasen „Diese emails werden doch etwas gemeinsam haben. Entweder haben die in der Absenderadresse eine bestimmte Endung oder ...“
Optionen
Diese emails werden doch etwas gemeinsam haben.


Eher weniger, da oft andere gestohlene Mailadressen als Scheinabsender dienen. Da wird es für Spamfilter schon schwierig.

Es gäbe jetzt noch die Möglichkeit, dass beim Provider zu aktivieren. In aller Regel ist das aber bereits der Fall und wenn die mails selbst dort durchkommen, bleibt nur die Variante Kopfzeilen und Reintext oder eine neue Adresse.

Wenn man ungewollt so "bedient" wird, ist die Adresse sowieso schon verbrannt und idealerweise nutzt man für bestimmte Dinge besser gleich eine separate Schrottadresse. Dann weiss man auch gleich, wer diese so vertickt oder wo sie abgezogen wurden.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
pappnasen fakiauso „Eher weniger, da oft andere gestohlene Mailadressen als Scheinabsender dienen. Da wird es für Spamfilter schon schwierig. ...“
Optionen

Ich sehe da keine Probleme.

Notfalls muss man in die Rohansicht schauen und dann findet man schon was.

Ich hatte im Laufe der Zeit einen großen Filter aufgebaut. Aber da nur meine Adressen bei der Telekom betroffen waren, habe ich einfach alle geändert.

Nun brauche ich keinen Filter mehr.

So hat der Filter ausgesehen:

\TITLE Spam Negativliste (Blacklist)

*@*.b?
*@*.c?
*@*.e?
*@*.fr
*@*.gov
*@*.gr
*@*.i?
*@*.jp
*@*.kr
*@*.lv
*@*.nl
*@*.org
*@*.p?
*@*.r?
*@*.se
*@*.th
*@*.u?

Alles mit diesen Extensions wurde gekillt. Und da man Platzhalter verwenden konnte, war es auch nicht allzu lang.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso pappnasen „Ich sehe da keine Probleme. Notfalls muss man in die Rohansicht schauen und dann findet man schon was. Ich hatte im Laufe ...“
Optionen

Sicher auch ein Weg.

In diesem Falle scheint mir unabhängig davon eine neue Adresse jedoch auch besser zu sein. Wirklich Ruhe bekommt man da m.E. nicht mehr.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Tinterer fakiauso „Sicher auch ein Weg. In diesem Falle scheint mir unabhängig davon eine neue Adresse jedoch auch besser zu sein. Wirklich ...“
Optionen

hallo, vorerst einmal vielen Dank an alle, für die Antworten, habe bisher nun alle wie in den Junk-Eistellungen möglich, in die blockierten Absender eingetragen, nun kommen zwar nur noch 3 bis 6 pro Tag an, aber abstellen konnte ich das nicht. Zumindest ist es besser geworden.

vielleicht weiss doch noch wer eine engültige Lösung , ausser einer neien Mailadresse, !!!!!??????

beste Grüsse

tinterer.

bei Antwort benachrichtigen
Tinterer Nachtrag zu: „hallo, vorerst einmal vielen Dank an alle, für die Antworten, habe bisher nun alle wie in den Junk-Eistellungen möglich, ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Es ist nicht sinnvoll, in Internetforen private Dinge wie die eigene Telefonnummer oder Email-Adresse zu veröffentlichen. Aus diesem Grund werden derlei Beiträge zum Schutz des Veröffentlichers entfernt.
hatterchen1 Tinterer „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen

Hallo,

anscheinend hast Du die Funktionsweise des Spammens noch nicht verinnerlicht.

hier müsste man ansetzen können, ?????

Ja, bei einer neuen e-Mailadresse und da beißt keine Maus den Faden ab.

wie man an den Absender kommt.

Bei dem Spam den Du aufgeführt hast, dürfte der wohl von Bot-Netzen kommen, denen Du evtl. selbst angehörst...

Vergessen den ganzen Quatsch, lege dir eine neue e-Mailadresse zu und gehe damit sorgsamer um.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Tinterer „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen

Moin tinterer

Deinen Beitrag habe ich mal zum Löschen vorgeschlagen. Es muss nicht sein, dass die Spam-Links auch noch über das Forum verteilt werden.

Zur Adresse beherzige bitte hatterchens Ratschlag und richt Dir besser eine neue ein. Das kostet nichts und schafft Ruhe, vorausgesetzt Du gibst nicht bei jedem Preisauschreiben wieder die Adresse an oder meinst durch Antworten auf Links in Spam-Mails diese loszuwerden.

Ich rate gerne wieder zum Lesen dieser Kolumne.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen