Viren, Spyware, Datenschutz 11.217 Themen, 94.227 Beiträge

torsten40 ullibaer „sichere Passwörter“
Optionen

Sichere Passwörter gibt es zugenüge. Nur bringt das sichereste Passwort nichts, wenn der Server unzureichend gesichert ist, und sich die Datenbank einfach auslesen/klauen lässt.

Was mich wirklich nervt, ist die neue Authentifizierung, dass man einen Code per Mail nach dem Login bekommt, um sich abermals zu Identifizieren.

Gruß

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
ullibaer torsten40 „Sichere Passwörter gibt es zugenüge. Nur bringt das sichereste Passwort nichts, wenn der Server unzureichend gesichert ...“
Optionen

http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Netzwelt/d/5584436/so-sieht-ein-sicheres-passwort-aus.html

Was mich wirklich nervt, ist die neue Authentifizierung, dass man einen Code per Mail nach dem Login bekommt, um sich abermals zu Identifizieren.

Das ist die 2-Wege-Authentifizierung. Das finde ich nicht schlecht. PayPal macht das so. Und Microsoft ja auch, wenn man unter Windows 10 mit einem MS-Konto angemeldet ist.

Bei mir steht: " Sie müssen Ihre Idendität noch bestätigen "

Dann bekomme ich einen Code auf mein Handy, ebenso bei PayPal.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 ullibaer „http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Netzwelt/d/5584436/so-sieht-ein-sicheres-passwort-aus.html Das ist die ...“
Optionen

Und mich nervt die Zwei-Wege-Authentifizierung! So hat halt jeder seine unterschiedliche Sichtweise. Ich akzeptiere dein gekritzel dazu, nur stimme dem nicht zu

Gruß

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
zerobrain.info torsten40 „Sichere Passwörter gibt es zugenüge. Nur bringt das sichereste Passwort nichts, wenn der Server unzureichend gesichert ...“
Optionen

Das ist irgendwie richtig und falsch zugleich. Das "sichere" Passwort nutzt schon etwas, auch wenn die Daten wegkommen. Wenn die Passworte sauber gespeichert wurden (nicht im Original, sondern als "Hash").

Das ist ein kompliziertes Thema - bei Bedarf schau Dir mal das Video an:

https://www.youtube.com/watch?v=Cf5vHXnOvco

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 ullibaer „sichere Passwörter“
Optionen

Hi, Ullibaer.

Und hier (mal wieder) meine Video-Empfehlung zum Thema "Sicheres Passwort":

https://www.youtube.com/watch?v=hPflSOilmok

Das beste Passwort nützt jedoch wenig, wenn man die Passwörter nicht sicher verwahrt. Man lässt die Passwörter vom Browser merken, beim Firefox als Beispiel sollte dann ein extrem sicheres Passwort für den Tresor vergeben werden, die Tresore sind beliebte Angriffsziele. Beim Edge ist die Verwendung des Tresors grob fahrlässig, er merkt sich die im Klartext. Auch bei jeder anderen dieser Lösungen sollte Sicherheit das höchste Gut sein.

Ich speichere Passwörter gar nicht auf dem Rechner, sondern in einer China-Kladde. Da fehlen aber alle Zugangsdaten zu Diensten, die mit Geld zu tun haben. Der Grund ist ganz einfach, ist der Rechner unter Beschuss, sind die Passwörter trotzdem unerreichbar.

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
ullibaer giana0212 „Hi, Ullibaer. Und hier mal wieder meine Video-Empfehlung zum Thema Sicheres Passwort : https://www.youtube.com/watch?v ...“
Optionen
Beim Edge ist die Verwendung des Tresors grob fahrlässig, er merkt sich die im Klartext.

Hi Giana,

Nur das mal zum Thema Edge.

http://www.t-online.de/computer/software/id_79517020/windows-10-microsoft-edge-in-nur-18-sekunden-gehackt.html

bei Antwort benachrichtigen
Max Payne ullibaer „sichere Passwörter“
Optionen

Die Lösung ist nur einen Mausklick entfernt:

http://www.der-postillon.com/2014/04/it-experten-kuren-mb2r5ohf-0t-zum.html

;-)

The trouble with computers is that they do what you told them – not necessarily what you wanted them to do.
bei Antwort benachrichtigen