Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.380 Themen, 36.201 Beiträge

Kann man Samsung-TV-Aufnahmen entschlüsseln?

weissnix2 / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

Bekanntlich speichern fast alle TV-Geräte mit PVR-Funktion die TV-Aufnahmen verschlüsselt, so dass sie nur auf diesem und auf keinem anderen Gerät abgespielt, geschweige denn bearbeitet werden können. Jetzt würde ich meinen betagten Samsung UE46F 6510 gerne durch ein aktuelleres 50-Zoll-UHD-Gerät ersetzen - wobei sich allerdings das Problem ergibt, dass alles, was ich mit dem UE46F 6510 aufgenommen habe, dann für immer verloren wäre.

Nicht mit Windows, wohl aber mit Knoppix lassen sich die Samsung-Videos problemlos finden und vom TV-USB-Speicher auf die PC-Festplatte kopieren. Dort erscheinen sie als *.srf-Datei, sind aber dank Verschlüsselung weder abspielbar noch in ein anderes Videoformat konvertierbar. Früher - bis zur D-Serie, soweit ich weiß - konnte man die Samsung-Aufnahmen mit einem Tool namens Destroi entschlüsseln. Ab Serie "F" aufwärts geht das aber nicht mehr, und meines Wissens ist das "Knacken" verschlüsselter Videodateien auch nicht so ganz legal.

Frage: gibt es einen Weg, mit dem man seine alten Samsung-TV-Aufnahmen trotzdem retten bzw. auf einem neuen Samsung-Gerät abspielbar machen kann?

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 weissnix2

„Kann man Samsung-TV-Aufnahmen entschlüsseln?“

Optionen

Null Chance.

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 Alpha13

„Null Chance.“

Optionen

Hab' ich mir gedacht. Nur zum besseren Verständnis: es geht mir nicht um Spielfilme, die sowieso alle Jahre wiederholt werden, sondern um Doku-Sendungen, in denen ich selbst interviewt wurde und die ich dummerweise nicht mit dem HTPC via DVB-Viewer, sondern mit dem TV-PVR mitgeschnitten habe. Sowas möchte man denn doch ganz gerne behalten...

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 weissnix2

„Hab ich mir gedacht. Nur zum besseren Verständnis: es geht mir nicht um Spielfilme, die sowieso alle Jahre wiederholt ...“

Optionen

Bei jedem vernünftigen Sender läßt sich das in der Mediathek angucken und mit dem richtigen Tool auch runter laden...

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 weissnix2

„Hab ich mir gedacht. Nur zum besseren Verständnis: es geht mir nicht um Spielfilme, die sowieso alle Jahre wiederholt ...“

Optionen

http://www.striemerfilm.com/welcome/TV_Mitschnitt_Info.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Mitschnittservice

Mitschnitte kann man natürlich auch kaufen, das wird aber relativ teuer...

bei Antwort benachrichtigen
soppiy weissnix2

„Kann man Samsung-TV-Aufnahmen entschlüsseln?“

Optionen

Deshalb habe ich schon vor einigen Jahren komplett daruaf verzichtet irgendwas aufzunehnen.Mich nervt einfach diese Gängeleí der Hersteller. Ich sehe mir gute Filme lieber bequem und in guter Qualität mit meinem  Blu ray Player an und gute Reportagen streame ich mir oder benutze Mediatheken.

Dumme Gedanken hat jeder, aber der Weise verschweigt sie.(http://www.z-mj.de)
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 soppiy

„Deshalb habe ich schon vor einigen Jahren komplett daruaf verzichtet irgendwas aufzunehnen.Mich nervt einfach diese ...“

Optionen

Alles richtig, was ihr schreibt. Ich bin nicht so der TV-Freak, und als ich mir damals den Samsung gekauft habe, hatte ich keine Ahnung, dass man die damit aufgenommenen Videos nur auf diesem Gerät wiedergeben kann. Heute bin ich schlauer.  

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso weissnix2

„Alles richtig, was ihr schreibt. Ich bin nicht so der TV-Freak, und als ich mir damals den Samsung gekauft habe, hatte ich ...“

Optionen
als ich mir damals den Samsung gekauft habe, hatte ich keine Ahnung, dass man die damit aufgenommenen Videos nur auf diesem Gerät wiedergeben kann.


Das wird Dir auch keiner auf´s Brot schmieren mit ihrem proprietären Geraffel, denn es könnte ja vom Kauf abhalten und das so ein gerät mal kaputt gehen würde, ist ja erst recht nahezu ausgeschlossen;-)

Also wenn das rooten des TV mittels SamyGo und dann über Destroi nicht klappt, hast Du vermutlich verloren.

In den Foren von SamyGo fänden sich vielleicht noch ein paar Lösungsansätze für Deine Kiste. Das erfordert aber viel Zeit zum Querlesen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 fakiauso

„Das wird Dir auch keiner auf s Brot schmieren mit ihrem proprietären Geraffel, denn es könnte ja vom Kauf abhalten und ...“

Optionen
Also wenn das rooten des TV mittels SamyGo und dann über Destroi nicht klappt,

Von SamyGO lasse ich nach kurzem Querlesen die Finger. Erstens habe ich davon zu wenig Ahnung, und zweitens habe ich die Aufnahmen über Linux/Knoppix ja problemlos von der TV-USB-Platte auf den Rechner kopiert.

Destroi macht dann aus  *.srf (scheinbar) auch *.ts, aber die erzeugte  *.ts-Datei ist danach immer noch so codiert, dass sie sich weder mit VLC noch mit irgendwelchen exotischen Codecs noch sonstwie abspielen lässt. Und Destroi wird, wie ich gelesen habe, seit 2013 (???) nicht mehr weiter entwickelt und kann mit den neueren Samsung-TVs nichts mehr anfangen.  

So ganz verstehen kann ich die Geschäftspolitik von Samsung nicht. Für mich ist die Tatsache, dass meine Aufnahmen auf keinem anderen Gerät und noch nicht mal auf einem anderen Samsung-Gerät abspielbar sind, erst mal ein Grund, mir keinen neuen Fernseher zu kaufen: der alte tut's ja noch. Rechtliche Gründe kann diese Einschränkung von PVR auch nicht haben, denn mit einer TV-Card im Rechner und dem DVB-Viewer kann ich nicht nur alles aufnehmen, sondern auch kopieren, überall abspielen und bei den Privaten z.B. mit DVD VideoSoft auch die Werbung 'raus schneiden.

Fazit: die PVR-Funktion ist sicherlich ganz nützlich für Sendungen, die man sich einmal und nie wieder anschaut. Für Aufnahmen, die man archivieren möchte, ist sie nutzlos.  

    

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327008 weissnix2

„Alles richtig, was ihr schreibt. Ich bin nicht so der TV-Freak, und als ich mir damals den Samsung gekauft habe, hatte ich ...“

Optionen

Falls man die Absicht hat, Aufnahmen zu archivieren, am besten einen Panasonic-Recorder verwenden. Der zeichnet unverschlüsselt auf.

https://www.nickles.de/thread_cache/539226816.html#_pc

bei Antwort benachrichtigen
Arctophylax weissnix2

„Kann man Samsung-TV-Aufnahmen entschlüsseln?“

Optionen

Auch wenn ich leider nicht helfen kann, mal eine Verständnisfrage in die Runde: Ist das tatsächlich so, dass die Geräte ihre eigene Verschlüsselung benutzen (und wenn ja: wozu?), oder ist die Rede von der "Grundverschlüsselung", die z.B. die Kabelnetzbetreiber bei der Einspeisung der Programme verwenden?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Arctophylax

„Auch wenn ich leider nicht helfen kann, mal eine Verständnisfrage in die Runde: Ist das tatsächlich so, dass die Geräte ...“

Optionen
Ist das tatsächlich so, dass die Geräte ihre eigene Verschlüsselung benutzen


Ja

und wenn ja: wozu?


Genau - wozu???

Fragen an die Hersteller sind gerne erwünscht, wenn man auf solche Geräte samt ihren "Features" nicht verzichten kann.

der ist die Rede von der "Grundverschlüsselung"


Definitiv nicht, da beim Aufzeichnen das Signal ja "entschlüsselt" am TV wiedergegeben wird und theoretisch auch so aufgezeichnet werden kann. Das erneute Verschlüsseln erfolgt dann entweder über ein eigenes Dateisystem oder -format auf der Platte.

Clevererweise geschieht das in aller Regel mit einem gerätespezifischen Key, der dann die Wiedergabe auch nur auf diesem einen Gerät ermöglicht, wenn man nicht gerade weiss, wie man den aus der Firmware herausoperiert und in die nächste Kiste wieder einpflanzt (die dadurch wahrscheinlich den Betrieb einstellt). Das sind ja so eher alltägliche Dinge, die der normale TV-Nutzer praktisch aus dem Lameng macht...

Aber "der Kunde will" das ja angeblich sicher so.

https://www.test.de/Fernseher-im-Test-1629201-4775034/

------------

Die Antwort dürfte sich so im Rahmen dessen bewegen, dass ansonsten z.B. Pay-TV o.ä. unverschlüsselt aufgezeichnet werden könnte und dieses dann per Raubkopie weiter verbreitet werden könnte - blablabla...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 fakiauso

„Ja Genau - wozu??? Fragen an die Hersteller sind gerne erwünscht, wenn man auf solche Geräte samt ihren Features nicht ...“

Optionen
dass ansonsten z.B. Pay-TV o.ä. unverschlüsselt aufgezeichnet werden könnte und dieses dann per Raubkopie weiter verbreitet werden könnte

Das wird wohl der Grund sein. Was dabei heraus kommt, wenn man eine Samsung-Videoaufnahme (mit Linux, mit der Fritz!Box geht das auch) auf den PC kopiert, das sieht so aus: 

Weder Windows noch Linux können mit diesen Dateien etwas anfangen, und das in der *.srf-Datei gespeicherte Video lässt sich ohne die im jeweiligen TV-Gerät eingebaute Technik nicht  abspielen.

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_327008 Arctophylax

„Auch wenn ich leider nicht helfen kann, mal eine Verständnisfrage in die Runde: Ist das tatsächlich so, dass die Geräte ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 gelöscht_327008

„Die Grundverschlüsselung beim Kabel-TV wurde 2013 aufgehoben. ...“

Optionen
Die Grundverschlüsselung beim Kabel-TV wurde 2013 aufgehoben.

Ich habe weder Kabel noch HD+, bei mir kommt alles unverschlüsselt über SAT.

Seit einiger Zeit hängt an meinem Fernseher ein HTPC mit einer TBS-6922-SAT-TV-Card und der DVBViewer-Software, und damit kann ich alles aufzeichnen und nachträglich bearbeiten -  die Öffentlich-Rechtlichen in HD und auch die Privaten, die über SAT ja immer noch in SD-Qualität uncodiert ausgestrahlt werden (Werbung 'raus schneiden, Film auf USB kopieren, Videoformat konvertieren usw.). Mit der TV-PVR-Funktion kann man nur aufzeichnen, sonst nichts. 

.

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Arctophylax

„Auch wenn ich leider nicht helfen kann, mal eine Verständnisfrage in die Runde: Ist das tatsächlich so, dass die Geräte ...“

Optionen

Hi!

Ist das tatsächlich so, dass die Geräte ihre eigene Verschlüsselung benutzen

Es ist tatsächlich so, dass die TV-Hersteller Aufnahmen so verschlüsseln, dass sie nur am selben gerät wiedergegeben werden können.

und wenn ja: wozu?

Ich kenne keine offizielle Begründung dafür. "Um den Kunden zu ärgern!" klingt zwar einleuchtend, könnte aber auch nicht ganz zutreffend sein.

oder ist die Rede von der "Grundverschlüsselung", die z.B. die Kabelnetzbetreiber bei der Einspeisung der Programme verwenden?

Nein, die ist hier nicht gemeint.
Die Grundverschlüsselung für SD-Privatsender ist ja auch vor ein paar Jahren gefallen, weshalb man z:B. aktuell noch SD-Programme über SAT ohne HD+ Karte anschauen kann (mache ich selbst so).

OK, zurück zur Hauptfrage: wozu das Ganze?

Da kann ich auch nur spekulieren. Es gab früher in der Tat Receiver, an die man Platten anschließen konnte (oder einbauen), die das TV-Signal dann unverschlüsselt aufgezeichnet haben. Im Prinzip machen dass ja DVD- und Bluray-Recorder immer noch so (bzw. sie können Aufnahmen auf ein neutrales Medium brennen.

Ich denke, der Hintergrund, kommt aus dem bereits genannten HD+ Umfeld. Das ist ja ein Verschlüsselungsstandard der Privaten TV-Sender, der so nützte Funktionen bietet, wie das Verbot Aufnahmen vorspulen zu können. Dazu gehört dann auch, dass Aufnahmen nicht einfach weitergegeben werden dürfen (reime ich mir jedenfalls zusammen, sonst würde das alles keinen Sinn ergeben).

Bei meinem TV war es in der Tat so, dass er mit Unitymedia-HD-Karte (die nichts anderes ist als "HD+ fürs Kabel") einzelne Sender nicht aufnehmen konnte.

Ich schätze wenn die Hersteller ihre TVs für HD+ zertifizieren wollen, müssen sie eine Verschlüsselung der Aufnahmen einbauen. Es kann auch sein, dass das zur CI+ Zertifizierung gehört.

Wikipedia schreibt dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/HD%2B#Beschr%C3%A4nkungen

"Sender können bei HD+ Aufnahmen reglementieren oder ganz unterbinden. Sie können für jede einzelne Sendung[16]

  • (..)
  • TV-Aufnahmen unter Einsatz des individuellen Schlüssels des DVB-Recorders an das jeweilige Gerät binden, die dann nicht von anderen Geräten wiedergegeben werden können."

Das ist zwar eine Option, ich habe allerdings den verdacht, dass die TV-Hersteller davon ausgehen, dass einfach alles immer zu verschlüsseln eine igendwie günstigere Option ist...

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen