Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.380 Themen, 36.201 Beiträge

alten Vdeorecorder verwenden?

bergfex1 / 3 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit meinem alten Videorecorder kann ich vorhandene  Aufnahmen noch wiedergeben, aber keine neuen Aufzeichnungen machen.

Bis vor kurzem war der Kabelanschluss noch analog,da konnte ich noch Aufnahmen vom TV Programm machen.

Jetzt ist alles digital und schluß mit Aufzeichnungen!

Kennt jemand einen Trick wie ich digitale Signale von Kabel oder SAT wieder in analog umwandeln kann???

Gruß Werner
bei Antwort benachrichtigen
nemesis² bergfex1

„alten Vdeorecorder verwenden?“

Optionen
Jetzt ist alles digital und schluß mit Aufzeichnungen!

Es gibt aber DVB-C-Receiver mit PVR-Funktion. Für ÖR dürfte das reichen. Bei den verschlüsselten Kanälen im Kabel kommt es drauf an ...

Auf jeden Fall würde ich versuchen, von dem analogen Krempel wegzukommen. VCR liegen bei mir auch noch herum, genutzt wird das Zeug schon lange nicht mehr.

Kennt jemand einen Trick wie ich digitale Signale von Kabel oder SAT wieder in analog umwandeln kann???

DVB-S/-C Receiver mit Scart bzw. Composite/RGB-Ausgang (also analog) verwenden. Ein paar dürfte es noch geben. Murks bleibt es trotzdem, das Bild wird grottig, bei der Timeraufnahme musst du manuell umschalten und dann noch der Schrott mit den Kassetten ...

... ich bin schon lange froh, dass ich nur eine 2,5"-HDD an die Receiver hängen muss.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 bergfex1

„alten Vdeorecorder verwenden?“

Optionen

Hi!

Kennt jemand einen Trick wie ich digitale Signale von Kabel oder SAT wieder in analog umwandeln kann???

Ja, dazu braucht man (wie bereits von meinem Vorredner geschrieben) einen passenden zusätzlich DVB-C-Receiver mit analogem SCART-Ausgang.

Das klappt (ich habe das- allerdings mit einem DVD-Recorder - selbst vor vielen Jahren genutzt) aber es ist alles andere als komfortabel.

Das was es unbequem macht, ist, dass man zum Aufnehmen zwei Geräte programmieren muss. Der DVB-C-Receiver muss zum Aufnahmezeitpunkt dass richtige Programm an  seiner SCART-Buchse ausgeben und der Recorder muss dann von seinem SCART-Eingang aufnehmen.

Ich habe das mit einem DVD-Recorder und einer alten Premiere dBox vor etlichen Jahren gemacht. Inzwischen bin ich froh, dass es ohne geht...
Dadurch, dass zwei Geräte daran beteiligt sind, hat man viele Fehlerquellen und wenn man nicht alles korrekt eingerichtet und programmiert hat, dann hat man eine leere Aufnahme oder das falsche Programm aufgenommen (und meinen DVD-Recorder konnte man wenigstens in einen Modus versetzen, so dass er aufgenommen hat sobald ein Bildsignal am SCART-Eingang anlag, das dürfte ein VHS-Video-Recorder kaum bieten).

Die ebste Lösung ist heute (in meinen Augen) ein Fernseher, der auf Platte aufzeichnen kann oder ein DVB-C-Receiver mit Platte (oder der Fähigkeit auf externen Platten aufzuzeichnen).

Meine Lösung ist eine USB-Platte am Fernseher. Das hat bei mir vor dem Umzug mit Kabel-TV und nach dem Umzug mit SAT-TV funktioniert.

Bietet der Kabelanbieter nicht evtl. einen kostenlosen Receiver an, der aufzeichen kann?

Bis dann
Andreas

Ich sehe die Stimmungslage meiner Mitmenschen. Daher bleibt nur eine letzte Forderung: Weltuntergang jetzt sofort!
bei Antwort benachrichtigen
Systemcrasher bergfex1

„alten Vdeorecorder verwenden?“

Optionen
Kennt jemand einen Trick wie ich digitale Signale von Kabel oder SAT wieder in analog umwandeln kann???

Eigentlich müßte es gehen, wenn Du ein Gerät verwendest, welches zumindest noch SCART verwendet.

Jedenfalls kann meine alte Röhre was mit dem Signal des DVBT-2 anfangen und liefert ein tolles Bild.

Hab auch noch einen VHS-Recorder, den nutze ich aber nicht mehr für Aufnahmen. Da ich mit dem terristrischen Empfang doch nur das Zwangsfernsehen unverschlüsselt empfange, und ich nicht bereit bin, für den Schrott, den die Kanäle seit langem bringen, auch noch fürs Entschlüsseln zu löhnen, gibt es nichts, für das sich eine Aufnahme lohnt. Für einen richtig guten Film bin ich bereit, einen gewissen Obulus für die DVD/Blu-Ray zu zahlen, entweder wenn sie herabgesetzt sind, oder gebraucht.

Aber selbst wenn ich die Filme zum "Einführungspreis" neu kaufen würde, wäre es auf Dauer preiswerter als die Abogebühren fürs Entschlüsseln kosten. Sooooo viele Filme gibt es auch wieder nicht, die gut genug sind, dafür Geld auszugeben.

Aber die schönen alten VHS-Cassetten schaue ich mir gerne gelegentlich an.

Kommt richtig Gemütlichkeit dabei hoch. :)

Null Toleranz f?r Intoleranz
bei Antwort benachrichtigen