Fernsehen, Smart-TV, Mediacenter, Streaming-Dienste 7.380 Themen, 36.201 Beiträge

DVB-T-2 Störung durch LTE ?

weissnix2 / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

In unserer Küche hängt ein älterer kleiner Billig-TV (Telefunken L22F137D2), der sein Bild über einen DVB-T-2-Receiver (Xoro 8720 HD) bekommt. Obwohl die Zimmerantenne (Außenantenne bautechnisch nicht möglich) nur Signalstärken von rund 50-60 % liefert, hatten wir bis vor ein paar Wochen einwandfreien Empfang auf allen Kanälen - keine Klötzchen, Bild und Ton stabil. Seit einiger Zeit fällt jedoch beim Umschalten immer wieder mal der Ton aus - schaltet man den Receiver dann aus und wieder ein, ist auch der Ton wieder da. 

Um den Fehler einzugrenzen, habe ich folgendes gemacht:

1. Smartphone und Drahtlos-DECT-Telefon aus dem Raum entfernt, Mikrowelle und Kaffeautomat ausgestöpselt - Fehler bleibt.

2. Receiver durch Leihgerät vom Nachbarn ersetzt, HDMI-Kabel und Antenne ausgetauscht - Fehler bleibt.

3. - und jetzt kommt's: TV-Gerät durch meinen PC-Monitor ersetzt: astreiner störungsfreier Empfang trotz geringer Signalstärke.

Irgendwo habe ich gelesen, dass der (bei mir schwache)  DVBT2-Empfang durch (bei mir starke) LTE-Funksignale gestört werden kann. Als Laie vermute ich aber eher, dass da irgendwas im TV-Gerät nicht richtig abgeschirmt ist und Funkstörungen zulässt, denn mit einem PC-Monitor geht ja alles einwandfrei. 

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Oder einen Tip, was ich sonst noch machen könnte?      

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
swiftgoon weissnix2

„DVB-T-2 Störung durch LTE ?“

Optionen
Als Laie vermute ich aber eher, dass da irgendwas im TV-Gerät nicht richtig abgeschirmt ist und Funkstörungen zulässt, denn mit einem PC-Monitor geht ja alles einwandfrei. 

würde ich auch vermuten.

Hilft dir zwar nicht weiter aber als Info:
Bei mir verursacht das FRITZ! Fon C4 ähnliche Störungen bei meinem DVB-S Satreceiver.
Solange das Teil in der Basis steht ist alles o.k.
Entnehme ich das Fon aus der Basis habe ich Störsignale bei einigen (nicht allen!) Fersehsendern. Da ich mit Festnetz nicht besonders oft telefoniere während ich fern sehe ist mir das aber latte.

Evtl. mal nen anderen Standort für die Zimmerantenne suchen,
oder eine aktive Zimmerantenne mit Verstärker ausprobieren. z.B.

https://www.amazon.de/Xoro-HAN-600-Rauschfilter-Anschlusskabel-weiss/dp/B073RG4Y19/ref=sr_1_7?ie=UTF8&qid=1526993030&sr=8-7&keywords=dvb-t2+zimmerantenne+aktiv

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 swiftgoon

„würde ich auch vermuten. Hilft dir zwar nicht weiter aber als Info: Bei mir verursacht das FRITZ! Fon C4 ähnliche ...“

Optionen
Hilft dir zwar nicht weiter aber als Info:

Trotzdem danke! Auf die Idee mit dem Fritzfon war ich auch schon gekommen, das hatte ich entfernt. Vorhin habe ich das Antennenkabel verlängert (natürlich mit einem geschirmten Kabel) und die Antenne (Oehlbach Scope Max, aktiv, mit regelbarem Verstärker und LTE-Filter) nach draußen gestellt, Ergebnis: Signalstärke 80 %, Signalqualität 100 %, aber trotzdem Tonausfall beim Senderwechsel. Weil mit einem PC-Monitor ja selbst bei geringerer Signalstärke alles bestens läuft, muss es am Fernseher liegen. Wieso? Keine Ahnung, denn wenn ich den an meine SAT-Anlage im Wohnzimmer anklemme, läuft er einwandfrei. Irgendwie scheint er den DVBT-2-Receiver nicht mehr zu mögen.....  

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 weissnix2

„Trotzdem danke! Auf die Idee mit dem Fritzfon war ich auch schon gekommen, das hatte ich entfernt. Vorhin habe ich das ...“

Optionen

https://de.wikipedia.org/wiki/Telefunken#Heutige_Verwendung_des_Namens_Telefunken

Wenn man sich so ein türkisches Billig TV kauft, dann sollte man schon glücklich sein, dass es überhaupt läuft und das ist immer ein Ex und Hopp Teil...

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 Alpha13

„https://de.wikipedia.org/wiki/Telefunken Heutige_Verwendung_des_Namens_Telefunken Wenn man sich so ein türkisches Billig ...“

Optionen

Um das 'raus zu finden, muss man nicht Wikipedia bemühen. Dass Telefunken heute genau so wie Grundig ein türkischer Billiganbieter ist, war mir schon lange bekannt, als ich das Teil gekauft habe. Bis jetzt (= seit ca. 4 Jahren) läuft der Fernseher aber sowohl am Kabel als auch an der SAT-Schüssel einwandfrei - nur neuerdings eben mit DVBT2 nicht mehr richtig. Was soll's, die Kiste schenke ich meinem Nachbarsjungen - der hat Kabel und wird sich freuen. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie - billig hin, billig her - da noch ein paar Jahre durchhält, von wegen Ex und Hopp!. 

...ach, übrigens: wir haben eine Spülmaschine vom türkischen Billiganbieter Grundig, und die läuft jetzt reparaturfrei im 7. Jahr. Billig muss nicht immer schlecht sein. Und türkisch-billig ist manchmal besser als deutsch-teuer.  

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen