Server für LAN und Internet 364 Themen, 10.687 Beiträge

NAS als Laufwerk/ Anmeldedaten speichern

Slim90 / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo liebe Community,

ich habe mir vor ein paar Tagen ein NAS gekauft und habe dies bereits eingerichtet.

NAS: QNAP TS-451

Dann hab ich es als Laufwerk eingerichtet was auch noch super funktionierte. Nur habe ich das Problem, dass ich bei jeder Neuanmeldung den Benutzer + Netzwerkkennwort beim Laufwerk erneut eingeben muss, weil die Anmeldedaten trotz Haken in "Anmeldedaten speichern" nicht gespeichert werden. Kann ich diese nerfige Passworteingeberei irgendwie umgehen bzw. weglassen?

Computer (Arbeitsplatz) Auszug

vielen Dank bereits im Voraus

Liebe Grüße

Slim90

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Slim90

„NAS als Laufwerk/ Anmeldedaten speichern“

Optionen
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Slim90

„NAS als Laufwerk/ Anmeldedaten speichern“

Optionen

Moin,

ich kann da nur von meinem eigenen NAS reden und kenne nicht alle Modelle auswendig. Aber in der Regel läuft auf diesen Geräten ein Linux-System.

Bei mir funktioniert es nur, wenn sowohl auf den zugreifenden Rechnern, als auch auf dem NAS ein identischen Benutzer mit identischem Passwort angelegt ist.

Und Linux unterscheidet hier auch zwischen Groß- und Kleinschreibung!

Unter Win10 funktionierte es auch gar nur dann, wenn ich mich mit einem auf dem NAS identischen Nutzer anmeldete, über das Microsoft-Konto bin ich nicht reingekommen.

Ich nutze es in gleicher Weise wie Du. Laufwerk X sind meine Dokumente, Y sind Mediadaten.

Noch ein Tipp am Rande:

Nach der IP-Adresse nutzt Du eine Fritzbox als Router und lässt die IP des NAS per DHCP automatisch zuweisen. Netzwerkdrucker und Speicher (wie NAS) sollten immer eine feste IP außerhalb des DHCP-Bereiches erhalten, um Problemen vorzubeugen. Sollten mal Probleme mit der Erreichbarkeit auftreten, behalte das im Hinterkopf.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Hewal Maybe

„Moin, ich kann da nur von meinem eigenen NAS reden und kenne nicht ...“

Optionen

Das Problem kenne ich leider auch, dass das Passwort nicht gespeichert wird.

Ich lege meistens auf dem Rechner einen User an, der dem User auf der NAS entspricht. Mit diesem angemeldet zu sein ist nicht Notwendig.

Übirgens: Meine NAS (Synology) + Windows 10 funktioniert problemlos. Und das, obwohl ich mit einem Microsoft Konto angemeldet bin (von Anfang an, hatte kein lokales Konto auf dem Rechner).

Allerdings hatte ich anfangs nach der ersten clean install auch Probleme: Die NAS war über die Webseite erreichbar, aber beim Zugriff über den Explorer (egal ob mit Host Name oder IP) wurde mit Zugriff verweigert quittiert. Neuinstallation von BS half.

Evtl. lags daran, dass Sicherheitsrichtlinien von Office 365 Business Premium aktiviert wurden, als ich das Konto in den Kalender und Mail hinzufügte.

Schreibfehler sind specialeffects meiner Tastatur.
bei Antwort benachrichtigen
Maybe Hewal

„Das Problem kenne ich leider auch, dass das Passwort nicht ...“

Optionen
Ich lege meistens auf dem Rechner einen User an, der dem User auf der NAS entspricht. Mit diesem angemeldet zu sein ist nicht Notwendig.

So mache ich das normalerweise auch.

Übirgens: Meine NAS (Synology) + Windows 10 funktioniert problemlos. Und das, obwohl ich mit einem Microsoft Konto angemeldet bin (von Anfang an, hatte kein lokales Konto auf dem Rechner).

Das funktionierte bei mir eben nicht, genau wie von Dir beschrieben unter Win10. Über Eingabe von \\NAS-Adresse hatte ich Zugriff, über den Explorer nicht und die Einrichtung eines Netzlaufwerkes funktionierte nicht.

Das war aber auch das Preview-Spiel und inzwischen habe ich eine Neuinstallation vornehmen müssen. Ich müsste es also über das M$-Konto mal neu austesten, obwohl ich dieses eigentlich nicht nutze.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Slim90

„NAS als Laufwerk/ Anmeldedaten speichern“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Wiesner Slim90

„NAS als Laufwerk/ Anmeldedaten speichern“

Optionen

Entweder du legst in der Nas den User und Passwort des PCs ebenfalls an oder du benutzt Netuse

(Netuse \\Nas\Freigabe /User:Nasbenutzer naskennwort oder Netuse Lauwerksbuchstabe: \\Nas\Freigabe /User:Nasbenutzer naskennwort)

Dieses als Batch in den Autostart. 

Nachteil zweiter Methode: User und Passwort im Klartext in der Batch.

bei Antwort benachrichtigen
Slim90

Nachtrag zu: „NAS als Laufwerk/ Anmeldedaten speichern“

Optionen

Danke für die schnelle Hilfe,

nun funktioniert es wie ich es wollte, auf Nickles kann man

sich einfach verlassen Lächelnd

Gruß Slim90

bei Antwort benachrichtigen