Server für LAN und Internet 364 Themen, 10.687 Beiträge

Software Server - Welcher Port ist am schnellsten ?

kds / 15 Antworten / Baumansicht Nickles

hallo..habe mir einen software-server eingerichtet..der upload über port 81 geht aber sehr langsam vonstatten. gibt es ports, über die das uploaden schneller geht ?
für etwaige hilfreiche antworten, im voraus schon mal danke!

kds (-:

bei Antwort benachrichtigen
mr.escape kds

„Software Server - Welcher Port ist am schnellsten ?“

Optionen

Was ist ein "Software Server" (wie, wo, was?)? FTP, HTTP oder was?

der upload über port 81 geht aber sehr langsam vonstatten.
Der upload von wo nach wo, welche anbindung, was bedeutet "sehr langsam", usw.?
Oder sollen wir zu härteren maßnahmen greifen? ;)


mr.escape

"The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin"Wer seine Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erreichen, wird beides verlieren." - Georg Christoph Lichtenberg
bei Antwort benachrichtigen
Mario32 kds

„Software Server - Welcher Port ist am schnellsten ?“

Optionen

verschiedene ports haben afaik keine verschiedenartig definierten datenaustauschraten!

bei Antwort benachrichtigen
kds

Nachtrag zu: „Software Server - Welcher Port ist am schnellsten ?“

Optionen

@mr.escape (kleine korrektur: upload erfolgte über port 80, nicht wie im posting angegeben über port 81!)

es handelt sich um den aidex http mini-software-server, der sich angeblich, besonders für das uploaden grosser datenmengen eignen soll: http://www.aidex.de/software/webserver/

internetanbindung bestand auf beiden seiten (deutschland/slowakei) aus dsl 1000. für drei mb upload von meinem computer werden ca. 10-15 minuten benötigt. wenn man sich vergeichbares von einer tauschbörse lädt...geht das mitunter in sekundenschnelle.

also, wenn es sich so verhält wie "mario32" sagt...dann wäre das ja echt blöd. aber ich bin sicher, dass das doch irgendwie schneller gehen muss !??

kds (-:

[Diese Nachricht wurde nachträglich bearbeitet.]

bei Antwort benachrichtigen
mr.escape kds

„@mr.escape kleine korrektur: upload erfolgte über port 80, nicht wie im posting...“

Optionen

Auf welcher seite ist der server gelaufen?

es handelt sich um den aidex http mini-software-server, der sich angeblich, besonders für das uploaden grosser datenmengen eignen soll
War das die hauptüberlegung oder nur ein willkommener nebeneffekt?
Wie ist die umgekehrte richtung (zu deinem rechner, also download statt upload);
Habt ihr mal die andere richtung versucht (server auf deinem rechner, gegenseite macht einen download)?
Habt ihr ähnliche probleme mit z.b. skype (dort kann man auch direkt daten übertragen und das sogar verschlüsselt)?
Sind router, proxys, etc. beteiligt?

mr.escape

"The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin"Wer seine Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erreichen, wird beides verlieren." - Georg Christoph Lichtenberg
bei Antwort benachrichtigen
HADU kds

„@mr.escape kleine korrektur: upload erfolgte über port 80, nicht wie im posting...“

Optionen

Hi,
Denkfehler 1:
http-server für schnellen Upload: http ist für Filetransfer deswegen so häufig eingesetzt, weil der Port 80 auf vielen Firewalls offen ist oder über eine Proxy erreicht werden kann. Port 80 ist quasi der Firewall-Umgehungsport.
Schnell ist ein Filetransfer aber über http nicht.
Wenn es schneller gehen soll, dann nimm z. B. ftp.

Denkfehler 2:
Schneller Upload über DSL1000. DSL ist asynchron. Geworben wird mit dem Download - in Deinem Fall 1000 MBit. Der Upload ist hier bei 128 kBit.
128 kBit pro Sekunde ist 16 kByte pro Sekunde
was 960 kByte pro Minute macht
Im Idealfall sollten 3 MByte also in 3 Minuten und 12 Sekunden übertragen werden.
Du benutzt aber http - keine Ahnung, vielleicht 30% "unnötige" Daten wegen des falschen Protokolls? Dann fordern andere Protokolle auch noch ihren Tribut (TCP/IP, Synchronisation, etc) nochmals 20 % oben drauf. Sind wir also schon bei 5 Minuten.
Wenn Du jetzt noch einen Virus oder sonst was auf einem der Rechner hast, der von Dir unbemerkt Traffic verursacht oder z. B. eine schlechte Leitungsqualität, dann wird aus der berechneten Zeit schnell das zwei- bis dreifache. Und schon sind wir bei Deinen 10-15 Minuten.

Gruß HADU

bei Antwort benachrichtigen
mr.escape HADU

„Hi, Denkfehler 1: http-server für schnellen Upload: http ist für Filetransfer...“

Optionen
Du benutzt aber http - keine Ahnung, vielleicht 30% "unnötige" Daten wegen des falschen Protokolls?
30%? Das glaube ich nicht, Tim!
Mehr als ein kleiner header ist da nicht, der rest geht direkt intravenös durch die leitung!
Bei email und der umkodierung von binärdaten auf effektive 6-bit-zeichen entsteht eine aufblähung, aber bei http nicht.

Dann fordern andere Protokolle auch noch ihren Tribut (TCP/IP, Synchronisation, etc)
Das gilt für alle vergleichbare verbindungen.

10-15min sind bestenfalls ca. 42kbit/s und das ist sehr wenig. Viel zu wenig.

mr.escape
"The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin"Wer seine Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erreichen, wird beides verlieren." - Georg Christoph Lichtenberg
bei Antwort benachrichtigen
HADU mr.escape

„ 30 ? Das glaube ich nicht, Tim! Mehr als ein kleiner header ist da nicht, der...“

Optionen

Wahrscheinlich ist 30% zu viel. Aber irgendwie muss ich meine Rechnung ja auf 10-15 Minuten bringen :-)
Ob es jetzt 25% oder 20% sind ist egal. HTTP ist auf jeden Fall kein Protokell, das für den Download von Dateien optimiert wurde.
Natürlich fordert auch jedes Protokoll seinen Tribut - nur muss ich das ja auch in jede Rechnung einbringen. Ich kann bei 3 MByte Download halt nicht mit 3 MByte rechnen, sondern muss 3 MByte + X nehmen.

Gruß HADU

bei Antwort benachrichtigen
mr.escape HADU

„Wahrscheinlich ist 30 zu viel. Aber irgendwie muss ich meine Rechnung ja auf...“

Optionen
HTTP ist auf jeden Fall kein Protokell, das für den Download von Dateien optimiert wurde.
Das bezweifle ich entscheiden. Nicht in der startfassung, aber später mit sicherheit. Kaum overhead und die möglichkeit der wiederaufnahme sind schon ganz ordentlich!

Natürlich fordert auch jedes Protokoll seinen Tribut - nur muss ich das ja auch in jede Rechnung einbringen. Ich kann bei 3 MByte Download halt nicht mit 3 MByte rechnen, sondern muss 3 MByte + X nehmen.
Wenn ich von einem server mit guter anbindung per http etwas herunterlade, dann habe ich fast exakt die theoretische download-bandbreite. Wenn ich uploade (z.b. webdav, also auch http!), dann habe ich wiederum fast exakt meine upload-bandbreite. Wir reden hier bestenfalls von einigen prozent, nicht mehr!
Die protokolle von ftp und http sind sehr ähnlich. Kleiner text-header und der rest binärdaten, ohne schnörkel und co.

mr.escape
"The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin"Wer seine Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu erreichen, wird beides verlieren." - Georg Christoph Lichtenberg
bei Antwort benachrichtigen
HADU mr.escape

„ Das bezweifle ich entscheiden. Nicht in der startfassung, aber später mit...“

Optionen

Hi,
ich habe mich etwas umgesehen und muss zugeben, dass ich für meine Aussage mit der Geschwidigkeit zwischen http und ftp keine Beleg liefern kann.
Ich habe einige Beiträge gelesen, bei denen jemand behauptet, dass bei ihm http und ftp gleich schnell sind. Einige meinen, dass ftp schneller als http ist. Teilweise unterscheiden sich die Aussagen auch nach der Größe der Datei. Ich habe niemand gefunden der behauptet, dass http grundsätzlich schneller sei als ftp.
Oft ist es wohl so, dass ein Browser nicht so der Brüller ist mit ftp, aber ein spezielles ftp Programm da einiges rausholen kann und somit deutlich schneller ist als ein http-Download. Aber die meisten machen einen ftp-Download ja mit dem normalen Browser.
Der Vorteil von ftp ist wohl auch, dass man gleich ganze Verzeichnisse herunterladen kann.

Zum Overhead von http habe ich das gefunden: http://www.w3.org/Protocols/HTTP/Performance/Pipeline.html
Der liegt wohl bei teilweise deutlich unter 10%.

Eines habe ist aus dem ganzen herausgelesen: gar nicht so einfach eine Aussage zu machen, da es einfach keine definierten Voraussetzungen gibt. Zig verschiedene Server und noch mehr unterschiedliche Clients und oft völlig unbekannte Bedingungen zwischen Server und Client. Bleibt also nur für den jeweiligen Einzelfall Tests durchzuführen.

Gruß HADU


bei Antwort benachrichtigen
kds HADU

„Hi, ich habe mich etwas umgesehen und muss zugeben, dass ich für meine Aussage...“

Optionen

@hadu

...heisst das im fazit,...dass ich mit dem http basierten server doch (unter optimierten bedingungen) befriedigende ergebnisse erzielen kann (zb.untergrenze upload:1mb/min), oder wäre ich nicht doch mit dem kafja-server besser bedient ?

kds (-:


http://www.jens-kliemann.de/jenskl/beschreibung.htm

bei Antwort benachrichtigen
HADU kds

„@hadu ...heisst das im fazit,...dass ich mit dem http basierten server doch...“

Optionen

ja, das heisst das.
Aidex habe ich zuvor aber noch nie gehört. Ich kann Dir also da leider nicht weiterhelfen.

Gruß HADU

bei Antwort benachrichtigen
Mario32 kds

„@hadu ...heisst das im fazit,...dass ich mit dem http basierten server doch...“

Optionen

@kds

zb.untergrenze upload:1mb/min


mal ne ganz bescheidene Frage. An was für einer Leitung hängst denn du mit dem "Server"?
So was telekom (t)A-DSL 1000 mäßiges?

bei Antwort benachrichtigen
kds

Nachtrag zu: „Software Server - Welcher Port ist am schnellsten ?“

Optionen

@mr.escape

War das die hauptüberlegung oder nur ein willkommener nebeneffekt?
ja..das war die hauptüberlegung, für etwas anders wollte und werde ich das ding nie nutzen.


Wie ist die umgekehrte richtung (zu deinem rechner, also download statt upload);
also wenn ich mir das zeug von meinem rechner auf meinen rechner downloade..gehts flugs wie der wind (-;
von einem anderen rechner habe ich mir mit diesem programm noch nichts runtergeladen. aber via e-mail gehts eindeutig schneller..


Habt ihr mal die andere richtung versucht (server auf deinem rechner, gegenseite macht einen download)?
vielleicht habe ich mich missverständlich ausgedrückt, denn genau das ist schon der fall. also wenn ich in meinem posting vom uploaden spreche,..meine ich die gegenseite.


Habt ihr ähnliche probleme mit z.b. skype (dort kann man auch direkt daten übertragen und das sogar verschlüsselt)?
andere sachen habe ich bisher nicht ausprobiert. es soll für mich, und vor allem für die noch unbedarftere gegenseite so unkompliziert wie möglich sein

Sind router, proxys, etc. beteiligt?
proxys nein, router ja: (Sinus 154 DSL Basic 3), ich habe im router den verwendeten port (80) unter NAT (Network Adress Translation) für TCP u. UDP freigeschaltet.

kds (-:

[Diese Nachricht wurde nachträglich bearbeitet.]

bei Antwort benachrichtigen
kds

Nachtrag zu: „Software Server - Welcher Port ist am schnellsten ?“

Optionen

@hadu

danke erstmal, für deine ausführliche und verständliche antwort!

"Wenn es schneller gehen soll, dann nimm z. B. ftp."

benötige ich dann lediglich einen anderen port, oder ein anderes programm?

kds (-:

bei Antwort benachrichtigen
HADU kds

„@hadu danke erstmal, für deine ausführliche und verständliche antwort! Wenn...“

Optionen

Hi,

Port ist nicht unbedingt gleich Protokoll.
Port 80 ist überlicherweise http
Port 443 ist üblicherweise https
Port 53 ist üblicherweise dns
aber man kann das ja auch "umbiegen". Port 81 kann genauso http sein oder auch Port 1234.
Wie schon mario32 erwähnte brint das Ändern des Ports keine Vorteile.

Du musst eine andere Anwendug benutzen: einen FTP-Server
Dieser arbeitet dann üblicherweise auf Port 21.

Gruß
HADU

bei Antwort benachrichtigen