Miniatur-Einplatinenrechner für alle 79 Themen, 455 Beiträge

Pi4 als TV Box boottime?

Hardy© / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

bin absoluter Anfänger was einen Rasberry betifft.

Möchte ihn als TV Box verwenden wie hier vorgeschlagen:

http://www.geekysoumya.com/how-to-build-an-android-tv-box-with-a-raspberry-pi-4/

Frage:

Startet der Rasberry jedesmal das OS von der SD oder ist das intern geflashed?

Mit welcher boot time müsste man bei einem cold start rechnen?

Wieviel Speicher wäre für den PI empfehlendswert, wenn man zusätzliche Apps und Spiele installieren will?

Gruß Hardy©
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Hardy©

„Pi4 als TV Box boottime?“

Optionen

Warum willst Du ausgerechnet ein Android auf dem Raspberry laufen lassen, wo Du doch dort die Möglichkeit hast, auch richtige Linux-Systeme zu betreiben?

Startet der Rasberry jedesmal das OS von der SD oder ist das intern geflashed?

Der Raspberry startet von SD-Karte. Was meinst Du mit "intern geflashed"?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Hardy© mawe2

„Warum willst Du ausgerechnet ein Android auf dem Raspberry laufen lassen, wo Du doch dort die Möglichkeit hast, auch ...“

Optionen

na bei einem Start des OS von SD wird der Bootvorgang ja sicherlich 60Sec. min. daueren...

Android deshalb, weil es dafür unzählige kostenlose Apps in allen Bereichen gibt ....und es ein sehr vielseitiges OS ist.

Alle TVBoxen laufen mit einem (abgespeckten) Android meines Wissens ....

Gruß Hardy©
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Hardy©

„na bei einem Start des OS von SD wird der Bootvorgang ja sicherlich 60Sec. min. daueren... Android deshalb, weil es dafür ...“

Optionen
Alle TVBoxen laufen mit einem (abgespeckten) Android meines Wissens ....

Aber eben nicht auf dem Raspberry...

https://www.ephesossoftware.com/articles/diy/4-best-raspberry-pi-smart-tv-projects-weve-seen-so-far.html

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Hardy© mawe2

„Aber eben nicht auf dem Raspberry... ...“

Optionen

jetzt verstehe ich Deinen Einwand nicht, du sagt, daß es mit dem Rasberry nicht geht und verlinks zu einem Beitrag, wie man es machen kann?

Gruß Hardy©
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Hardy©

„jetzt verstehe ich Deinen Einwand nicht, du sagt, daß es mit dem Rasberry nicht geht und verlinks zu einem Beitrag, wie ...“

Optionen
du sagt, daß es mit dem Rasberry nicht geht

Das habe ich nicht gesagt.

Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es eben beim Raspberry nicht unbedingt so wie bei vielen kommerziell angebotenen TV-Boxen ist sondern dass es eben beim Raspberry auch ohne Android geht.

Es gibt eben spezielle TV-Betriebssysteme für den Raspberry jenseits von Android.

Eine gewisse Bootzeit werden die sicher alle benötigen.

Im Zweifel muss das Ding halt in einen Standbymodus gesetzt werden, aus dem es bei Bedarf relativ schnell "erwachen" kann.

Das standardmäßige Booten von SD ist sicher aktuell das größte Manko beim Raspberry.

Ich warte jetzt eigentlich drauf, dass mal eine Ausführung mit SATA oder PCIe veröffentlicht wird.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Hardy© mawe2

„Das habe ich nicht gesagt. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es eben beim Raspberry nicht unbedingt so wie bei vielen ...“

Optionen
Das standardmäßige Booten von SD ist sicher aktuell das größte Manko beim Raspberry.

ja und wie wäre denn nun die Boottime von SD? Ein coldstart einer Android TVBox dauert auch 30-50 Sec.

Gruß Hardy©
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Hardy©

„ja und wie wäre denn nun die Boottime von SD? Ein coldstart einer Android TVBox dauert auch 30-50 Sec.“

Optionen
ja und wie wäre denn nun die Boottime von SD?

Das kann ich Dir nicht sagen, ich habe keinen aktuellen Raspberry.

Vielleicht meldet sich hier noch jemand, der so ein Teil in dem von Dir geplanten Szenario betreibt?

Ein coldstart einer Android TVBox dauert auch 30-50 Sec.

Viel länger düfte es ja beim Raspberry eigentlich auch nicht sein. Aber wie gesagt: Ich kann keine Praxiswerte nennen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work Hardy©

„ja und wie wäre denn nun die Boottime von SD? Ein coldstart einer Android TVBox dauert auch 30-50 Sec.“

Optionen

Ich habe 2 Raspis laufen. 1x 4 GB Ram, 1x 8 GB RAM.

Der Kaltstart mit Raspi OS lite 64-bit braucht ca.15 s. Wie es mit Android aussieht, weiß ich nicht. Es kommt hier auch auf die SD-Karte an. Billig dauert länger. Für TV würde ich ein entsprechendes Raspi OS nehmen.

https://itigic.com/de/install-android-tv-on-raspberry-pi-with-lineageos/

Die SD-Karten sind eine üble Schwachstelle, deshalb booten meine Rapsis via USB vom Stick. Auch hier gilt: Schnell müssen die Dinger sein.

bei Antwort benachrichtigen
Hardy© calypso at work

„Ich habe 2 Raspis laufen. 1x 4 GB Ram, 1x 8 GB RAM. Der Kaltstart mit Raspi OS lite 64-bit braucht ca.15 s. Wie es mit ...“

Optionen

wäre sogar mit 30 Sec. happy. 15 Sec. ist doch Spitze.

Macht es denn einen so großen Unterschied ob man Raspi OS oder Lineage OS bootet?

Solange es keine anderen Schwachstellen beim Pi für eine TV Box gibt.

Gruß Hardy©
bei Antwort benachrichtigen
calypso at work Hardy©

„wäre sogar mit 30 Sec. happy. 15 Sec. ist doch Spitze. Macht es denn einen so großen Unterschied ob man Raspi OS oder ...“

Optionen

Nunja, es kommt auf die SD-Karten an. Ich habe einfach die schnellsten 64 GB-Teile gekauft. Ebenso die Sticks.

LineageOS müßte auch schnell booten. Ich habe das auf meinen Handys laufen und bin hochzufrieden.

bei Antwort benachrichtigen