PC-Komplettsysteme 1.592 Themen, 15.601 Beiträge

hatterchen1 luttyy „Wer hat den längsten...“
Optionen
Wer hat...

Ich nicht, aber ich kenne da jemand...Unentschlossen

Gruß

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Ich nicht, aber ich kenne da jemand... Gruß“
Optionen
Ich nicht, aber ich kenne da jemand...

So - glaubst du? - Ich habe da durchaus eine Schmerzgrenze und z.Z. liegt die im mittleren Bereich des von Lutz geposteten links. Mehr Bilderpracht muss nicht sein. 4K ist voll in Ordnung und alles darüber hinaus ist auch in meinen Augen geistig/selische Onanie und nichts als Schwanzlängen-Vergleich.

Amen (im Sinne von: Basta!).

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Xdata luttyy „Wer hat den längsten...“
Optionen

 Aber nicht die richtigen Modder oder Gamer ..
Die nutzen fast nie die Dinge der Extremklasse sondern was gleich davor kommt.
Ungleich preiswerter.

Nur uninformierte nutzen die abartigen Intel Heizungen oder überteuerte 3090 Grafikkarten.

Bei High End Hifi ist das ganz anders
Da kostet eine
mittlere Endstufe schon  mal 15000 Euro
und ein Vorverstärker noch viel mehr.

Gartenschlauch dicke Boxenkabel und noch teurere Überspielkabel.

Mir wurde mal versehentlich ein fettes Netzkabel für mehr als 1000 Euro
zugeschickt.
-- Ausnahmsloser Unsinn.

Hab da gleich angerufen und es zurückgeschickt.

Mein eigentlich bestelltes  PC Kabel hat nur 10 Euro gekostet.

Ein Z690 Motherboard der 300 Euro bis < 490Euro hat aber dann doch einen
vernünftigen Gegenwert.

Die die eine Harley kaufen tun das ja nicht nur um anzugeben
sondern aus Freude an der Schönheit dieser Teile und nicht als schnödes Nutzfahrzeug.

Es wird ja auch gehegt und gepflegtCool

Und beim häuslichen  PC?

Der ist doch auch nicht nur ein ArbeitsgerätZwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Xdata „Aber nicht die richtigen Modder oder Gamer .. Die nutzen fast nie die Dinge der Extremklasse sondern was gleich davor ...“
Optionen
Der ist doch auch nicht nur ein Arbeitsgerät

Aber spätestens nach fünf JahrenUnentschlossen wieder eine alte Möhre, im Gegensatz zu einer HarleyZwinkernd

Bei High End Hifi ist das ganz anders Da kostet eine mittlere Endstufe schon  mal 15000 Euro und ein Vorverstärker noch viel mehr.

Der Schwachsinn hat natürlich seinen Preis, Autos für eine Million übrigens auch, oder Villen für 15 Millionen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Xdata hatterchen1 „Aber spätestens nach fünf Jahren wieder eine alte Möhre, im Gegensatz zu einer Harley Der Schwachsinn hat natürlich ...“
Optionen

Ein Auto eine Million ..Obwohl das klaut  wenigstens keiner.

Am Seltsamsten ist es aber bei High End Anlagen.

Habe mal einen High Ender vermitteln wollen ..
Eine auch schon recht teure PA Endstufe
übertraf in allen technisch beweisbaren Werten die
-- sehr viel teurere High End Endstufe.

Die Antwort:  "Der Test eines 1000 Euro Verstärkers interessiert mich nicht die Bohne!"
Dabei hat die PA Endstufe nicht mal 700 Euro gekostet.
Mit 2 mal 1000W an 8 Ohm aber viel intelligentere Schaltung als die in der des High End Fans.

Der Trafo in dem High End Boliden war ungleich kleiner als
die 2 in meinem Technics SU-V8
erst recht nicht die im Pioneer 757.
Ersterer aus den 80ern, der 757 etwa  anfang1990
Gehen beide immer noch und sind so schwer wie heute  drei High Endstufen ......

Half alles nichts,
sowohl die letztgenannten Vollverstärker oder die PA Endstufe die sogar im professionellen Studio Einsatz bewährt ist,
wurden als  Schwund betrachtet.

Ein LINN Entwickler oder Vertreter hat  dazu mal treffend geschrieben:

"High End ist wenn die Geräte wichtiger werden als die Musik"

Wenn der hohe Preis wichtiger ist als die
wahre Qualität 
trifft es heute fast noch besser.

Fast harmlos erscheint da der Modding und Gaming Computerbereich

Zugegeben,
ein wenig mit dem angeben was man hat (Hardwaremäßig) erwische ich mich auch,
ab und zu wenigstensUnschuldig

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Xdata „Ein Auto eine Million ..Obwohl das klaut wenigstens keiner. Am Seltsamsten ist es aber bei High End Anlagen. Habe mal einen ...“
Optionen
Wenn der hohe Preis wichtiger ist als die wahre Qualität  trifft es heute fast noch besser. Fast harmlos erscheint da der Modding und Gaming Computerbereich

In der Tat. Abgesehen davon, dass ich mir keine RTX4090 kaufen würde ist das Preis/Leistungsverhältnis doch immerhin so gut, dass man mit der vielen Kohle definitiv einen echten Mehrwert hätte (So man dann auch einen 8K-Monitor sein eigen nennt).

Denn das, was man in diesem Vido zu sehen bekommt, haut einen doch fast aus dem Stuhl. Das ist nun wirklich kaum noch von "Real-Life" zu unterscheiden. Selbst auf einem 4K-Monitor nicht. Wer das sehen und ausreichend bewundern will, braucht dann also schon mindestens einen 4K-Monitor. Und natürlich eine hinreichend schnelle Internet-Verbindung:

https://www.youtube.com/watch?v=3bA6tX6zpEY

Also - das zieht einem doch schon die Schuhe aus oder? Und irgendwann wird die Zeit kommen, da kriegt man dann auch diese Leistung zu einem Kurs zwischen 1000 und 2000 Tacken. - In ca. 4 - 5 Jahren sollter sich das langsam im Mainstream bei Gaming-Karten bewegen können. Und dann brauche ich ohnehin ein neues Rennpferd. Lachend

Und jeder der sagt, dass das - selbst bei heutigem Preis nicht doch ein echter Mehrwert ist, der ist in meinen Augen ein Pharisäer. Zunge raus

Zugegeben, ein wenig mit dem angeben was man hat (Hardwaremäßig) erwische ich mich auch, ab und zu wenigstens

Wie heißt es doch so schön? "Wer angibt hat mehr vom Leben!"? Na ja - Aber man hat auch mehr vom  Leben, wenn man saugeile Grafik geschmeidig am Laufen hat.

Alle, die das bemeckern, aber gleichzeitig regelmäßig auf die neuesten Mobilgeräte "upgraden", relativ teure und große Autos fahren, sich sauteure Urlaube in exotischen Gegenden gönnen und mit umweltverpestenden Fliegern dorthin rauschen und öffentlich darüber plaudern und schwärmen, sind die Letzten, die ein Recht haben, auf Gamer zu schimnpfen und abzulästern, die sich eben ihren ganz speziellen Spaß gönnen.

Amen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Aber spätestens nach fünf Jahren wieder eine alte Möhre, im Gegensatz zu einer Harley Der Schwachsinn hat natürlich ...“
Optionen
Aber spätestens nach fünf Jahren wieder eine alte Möhre, im Gegensatz zu einer Harley

Und wo ist das Problem? - Jeder Rechner, jedes Mobilgerät, schlicht jedwede IT ist nach 5 Jahren eine "alte Möhre". Und ja, das hat System, denn das schmiert das System, das sich Kapitalismus nennt. Abgesehen davon wird alles älter und geht mit der Zeit kaputt - egal ob auf "natürliche" Art und Weise, sprich: Verschleiß, oder ob bewußt vom Hersteller eingebaut (was natürlich besonder ärgerlich, aber häufig "busisness as usual" ist.

Besonders "nicht-Nachhaltig" - wenn auch aus Sicht des Herstellers unbeding "nachhaltig" sind da die berühmten fest verklebten Akkus. Supereinfach und absolut ökonomisch - leider nicht ökologisch.

Also: Dieses Argument zählt einfach nicht.

Der Schwachsinn hat natürlich seinen Preis, Autos für eine Million übrigens auch, oder Villen für 15 Millionen.

Schon Autos für 60.000 Tacken sind nun wieder in meinen Augen Schwachsinn. Ebenso solche Villen. Aber der Vergleich hinkt einfach und ist auch nicht zulässig. Fällt eben auch unter die Überschrift: "Wer hat, der hat!". - Millionen habe ich nicht und Autos für 60.000 und mehr will ich nicht, auch wenn ich sie mir leisten könnte.

Eine GraKa um die 1.000 Tacken aber kann und will ich mir leisten. Die reißt kein Loch in mein Budget und tut mir nicht weh. - Anderen mag die schon wieder böse wehtun.

Es bleibt dabei: Wer sich etwas leisten kann, wird es eben machen. - Leider leisten sich so etwas auch Menschen, die es eigentlich nicht können. - Das sind dann die Bedauerlichen, die irgendwann durch Konsumsucht in der Privatinsolvenz enden.

Aber sich hier so lauthals über etwas ereifern, das sich Mancher eben auch leisten kann, ist genaus, als würdest du dich darüber aufregen, dass es Menschen gibt, denen es besser geht als dir.

Und eigentlich habe ich dich immer als jemanden erlebt, der für sich selbst in Anspruch nimmt, sich durchaus selbst etwas mehr und etwas Besseres zu gönnen, als andere das können. Also - was treibt dich in diesem Fall eigentlich an? Ich habe für diese "Don Quichotterie" (Kampf gegen Windmühlenflügel?) von dir genau deshalb kein Verständnis, weil du dir selbst ohne Weiteres zugestehst, dir Dinge oder Urlaube zu leisten, die sich nicht jeder leisten kann.

Also dann gewähre doch diesen Spaß auch Gamern, die sich so etwas leisten können, gelle?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Und wo ist das Problem? - Jeder Rechner, jedes Mobilgerät, schlicht jedwede IT ist nach 5 Jahren eine alte Möhre . Und ...“
Optionen
Also - was treibt dich in diesem Fall eigentlich an? Ich habe für diese "Don Quichotterie" (Kampf gegen Windmühlenflügel?) von dir genau deshalb kein Verständnis

Mein lieber Winni, betrachte dich nicht immer als den Nabel der Welt!
Nicht jede Antwort die hier geschrieben wird, wurde speziell für/oder gegen Dich getextet.
Was andere Leute mit, oder ohne ihre Kohle machen ist mir persönlich wumpe, aber Exzesse musst ich nicht gut finden und wenn ich manches bescheuert finde, dann ist das so.
Und wenn ich das hier so sehe, musst Du sehr viel Zeit haben, alleine die unkomplette, heutige Lifefeed Liste spricht Bände. Natürlich ist mir auch das egal, wenn Du das Gefühl hast im Rampenlicht stehen zu müssen, ist das ja Dein Ding.

Zum Ende, 2 oder 3.000€ für eine "Spielekiste/Ballerkiste für Erwachsene" auszugeben, geht mir absolut nicht in den Kopf, genau so wenig wie die besagten Autos, Häuser oder Privatjets.

Dabei ist es absolut unerheblich, ob sich jemand so etwas leisten kann, ich halte es für dekadent!

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Mein lieber Winni, betrachte dich nicht immer als den Nabel der Welt! Nicht jede Antwort die hier geschrieben wird, wurde ...“
Optionen

Und? Ich habe gerade viel Zeit, weil ich die letzten Wochen geschuftet habe, mein Lager so gut gefüllt ist, dass ich bis ins erste Quartal nächsten Jahres hineinein praktisch Urlaub machen kann (bis auf das bißchen Pack- und Versandarbeit und die noch anstehende Steuererklärung). Also Füße hoch, ein bißchen Menschen wie dich genießen und auch darüber hinaus noch Spaß haben.

Ansonsten, mein liebes Hatterchen, solltest du dich hin und wieder mal an die eigene Nase fassen. Zunge raus

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Xdata winnigorny1 „Und? Ich habe gerade viel Zeit, weil ich die letzten Wochen geschuftet habe, mein Lager so gut gefüllt ist, dass ich bis ...“
Optionen

Da fällt mir der Spruch eines Herstellers optisch besonders schöner Endstufen ein":
McIntosch.

"Nichts macht einen Menschen so zufrieden wie eine Entscheidung die ihm
  keine Kompromisse gekostet hat"

Das Hobby Computer, früher mal Hifi,  lasse ich mir nicht verleiden.

Vielleicht würde ich ja eingesperrt werden wenn mein Wohnzimmer
mit alten und neuen PC Komponenten sichtbar wird.
Ein Bastler im positiven oder negativen Sinne eben.

Mein ökologischer Fußabdruck ist glaube ich dennoch recht klein.
Aber kann durchaus größer sein als der der vieler Gamer!

Alle meine Lampen sind LED mit geringem Blauanteil.
Strom und Heizkosten habe ich sogar wiederbekommen - noch - mal abwarten

Was oft vergessen wird:

Jede Arbeit ist ihres Lohnes wert.

Für das Klima sind ganz andere hauptverantwortlich.
aktuell solche die schon mal ausgeMerzt waren,
In dem sie alles Blockieren was dem Klima helfen würde
also nicht nur das Bürgergeld um ihre Dumping Löhne bzw. Zeitarbeit nicht aufzugeben.
Aber das ist eine andere Geschichte!

Die von The Wasp angesprochenen (meist zu langen) Lieferketten sind prinzipbedingt
nicht gut für das Klima.
Lokalisierung statt Globalisierung.

Alles rund um den Erdball mit riesigen Schiffen zu schicken
macht mehr aus als etwa das Fliegen. < 3% wohl.

Kunstsoffe werden noch in Jahren nicht wirksam entwidmet sein,
obwohl es schon in den 50ern Alternativen gab.

Das kleine Mädchen Greta Thunberg hat wirklich sehr emotional aber nachdrücklich
die Probleme erkannt.

Die harte Realität aber auch fassungslos hinnehmen müssen.

Die Verantwortlichen
-- Ein Debattierclub!

Ihre Antwort auf das "ErgebnisReingefallen" der Verantwortlichen ist aber auch treffend ..
" Bla Bla bla ......." oder so.

Anscheinend nicht mal eine Frage des Wollens der Entscheider
da das alles zu eingefahren ist um die macht zu haben noch umzukehern.

Die Natur regelt das sowieso.

Nur ohne Menschen möglicherweiseVerschlossen

Eine Hoffnung ist ja ein Film von vor ein paar Wochen wo das Klima
genau in das Gegenteil einer Erwärmung gekippt ist.
Dir Erde ist da eingefroren.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Xdata „Da fällt mir der Spruch eines Herstellers optisch besonders schöner Endstufen ein : McIntosch. Nichts macht einen ...“
Optionen
Das kleine Mädchen Greta Thunberg hat wirklich sehr emotional aber nachdrücklich die Probleme erkannt.

Und ließ sich daraufhin mit einen Hightech Katamaran über den Atlantik segeln, um dann mit einem Privatjet zurück zu fliegen?
Oder ist die gar beide Strecken geschwommen? Ich habe das schon wieder vergessen...

Dir Erde ist da eingefroren.

Und was machen dann die Erderwärmungsfanatiker? Hartes Holz zum bohren...Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Xdata hatterchen1 „Und ließ sich daraufhin mit einen Hightech Katamaran über den Atlantik segeln, um dann mit einem Privatjet zurück zu ...“
Optionen

Wenn die Die vier Hauptmaschinen des Katamarans nur für NotfälleUnschuldig waren..
a la Mast und Schotbruch ..

Es ist nicht leicht keinen miesen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen.
Solange Umwelt oder Klimabelastendes produziert wird, wird es gekauft.

Anscheinend fehlt es ja den Entscheidern an Macht das alles noch aufzuhalten.
Die die das blockieren existieren leider Erdweit.

Ein gewisser her Sinn hat ja gar die  Grünen  verantwortlich gemacht
aber vergessen
wer Jahzehntelang an der Macht war ..

Und unser Gas sollten eigentlich die Parteien aktueller Krakeler der  Opposition  bezahlen.
Verursacherprinzip.

Die Opposition ist ja auf einmal auffallend besorgt um  die arbeitenden Bürger.

Bei Lichte betrachtet aber nur um deren verdienten Lohn so klein zu halten wie er ist
und denen die keine Arbeit bekommen da es keine gibt
weiter mit Sanktionen zu traktieren falls diese sich nicht unter Wert verkaufen.

In gemeine Arbeitsbedingungen gechickt werden für die sie nicht Qualifiziert sind
die auf Dauer den
Lohn derer die noch Arbeit haben weiter runterziehen.

Das wiederum verwandelt DE  in eine Bananenrepublik.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Xdata „Wenn die Die vier Hauptmaschinen des Katamarans nur für Notfälle waren.. a la Mast und Schotbruch .. Es ist nicht leicht ...“
Optionen
Das wiederum verwandelt DE  in eine Bananenrepublik.

Kann man eine Bananenrepublik noch weiter verwandeln? Außer in Bananenmusrepublik?

Statt vieler Worte:

https://www.ardmediathek.de/video/extra-3/bananenrepublik-deutschland/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS9hZmI1YjE2ZC0wMjM5LTQ1OTgtYjBmOC0wZmU1MWMwY2EyMGM

Lächelnd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp luttyy „Wer hat den längsten...“
Optionen

Die Preissteigerungen haben viele Gründe. So pauschal ist das alles nicht zu beurteilen. Corona, gestörte Lieferketten, eine immer größere Machtkonzentration bei wenigen Großkonzernen, ein zunehmender Wohlstand in Asien, ein stark wachsender IT-Bedarf, zunehmende Konflikte...

Ich rechne langfristig mit weiter steigenden Preisen. Die Ressourcen sind begrenzt, die Weltbevölkerung wächst, die Konflikte nehmen zu und alles soll digitalisiert werden. Die Hardcore-Gamer machen da nur einen kleinen Teil aus. Die TV-Bildschirme werden immer größer. Das Kino hat nun jeder zuhause und die Streamingdienste verbrennen jedes Jahr mehr Energie.

Der aktuelle Digitalisierungswahn wird wohl nur dabei helfen, die Erde noch schneller zu zerstören.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Xdata The Wasp „Die Preissteigerungen haben viele Gründe. So pauschal ist das alles nicht zu beurteilen. Corona, gestörte Lieferketten, ...“
Optionen

Erst jetzt gesehen.. die Diagonale der Bildschirme hatte ich bei der Betrachtung der Energie nicht im Focus.

Mein um die 80er bleibt dann erstmal.

Da kommt die Frage ob das papierlose Büro
umweltfreundlich ist?

Server die 24 Stunden die Daten vorhalten ..
Nee, dann wird das eher nicht oder sparsam gemacht werden.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Xdata „Erst jetzt gesehen.. die Diagonale der Bildschirme hatte ich bei der Betrachtung der Energie nicht im Focus. Mein um die ...“
Optionen
Server die 24 Stunden die Daten vorhalten ..

So gesehen ganz und gar nicht sparsam und umweltfreundlich. Echt übel. Bei mir im kleinen Rahmen, den ich ohne Cloud betreiben kann, mag das noch angehen.

Ich speichere meine Dokumente, die ich fürs Finanzamt vorhalten muss, im pdf-Format ab und die dann 4fach. Auf ner internen HDD und 3 verschiedenen externen HDDs. - Dazu gehören auch meine Bumerang-Videos, die auf youtube liegen (OK - das ist jetzt auch ne Cloud, fürchte ich) sowie alle Grafiken, die ich geschäftlich benötige (Wurfanleitungen, Bilder und Inhalte für meine HP natürlich auch).

Mein System selbst speichere ich mittlerweile als Klone auf 2 externe SSDs.

So kann ich den ganzen Cloud-Wahnsinn weitestgehend umgehen und habe tatsächlich nur noch halb soviel Papierkram wie zuvor. Alles lässt sich leier nicht vermeiden. Papier- und Kartonverbrauch gibt es immer noch viel in Sachen Versand. Aber immerhin sind die Kartonagen zu 100 % aus dem Receicling.

Manche sogar im "direkten Receicling", weil ich Versandkartons, mit denen uns privat Waren geliefert werden, für meinen Bumerang-Versand nutze. Ich trage jedenfalls, soweit es überhaupt möglich ist, dazu bei die Umwelt zu entlasten.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1 „So gesehen ganz und gar nicht sparsam und umweltfreundlich. Echt übel. Bei mir im kleinen Rahmen, den ich ohne Cloud ...“
Optionen

Ich finde es hier auch immer wieder lustig zu lesen, wenn einige meinen, sie hätten mit Clouds nichts zu tun. Das ist halt das Verrückte an der neuen Technik, sie steht irgend wo rum und keiner von uns weiß wirklich wo und wie. Wir nutzen die Cloud-Dienste seit Jahrzehnten, ohne zu verstehen, dass dahinter Clouds stecken. Praktisch alles von Google ist Cloud-Computing, Amazon, Microsoft, Facebook das selbe und alle großen Firmen schaffen ihre eigene IT-Abteilungen ab, und lagern das meiste in die Cloud aus. Und wenn du ein Game startest, steht dahinter inzwischen praktisch immer eine Cloud.

Manche sogar im "direkten Receicling", weil ich Versandkartons, mit denen uns privat Waren geliefert werden, für meinen Bumerang-Versand nutze.

Das machen selbst große Firmen, in denen der Versand noch nicht automatisiert ist. Versandmaterial ist richtig teuer, vor allem der kleine Anbieter kann so auch Kosten sparen. Der ganze Versandverkehr hat auch eine Schattenseite: Immer mehr Verpackungsmüll fällt an. Da unsere Abfalllogistik aber so gut funktioniert, sehen wir davon wenig. Umweltschonend ist da aber wenig und die Logistik selbst verbraucht auch massig Versandmaterial, von dem der Endkunde gar nichts sieht.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Ich finde es hier auch immer wieder lustig zu lesen, wenn einige meinen, sie hätten mit Clouds nichts zu tun. Das ist halt ...“
Optionen
Umweltschonend ist da aber wenig und die Logistik selbst verbraucht auch massig Versandmaterial, von dem der Endkunde gar nichts sieht.

Volle Zustimmung zu allen deinen Aussagen.

Traurig aber wahr. - Aber immerhin schrieb ich ja auch, dass ich alles im Rahmen des Machbaren tue.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Die Preissteigerungen haben viele Gründe. So pauschal ist das alles nicht zu beurteilen. Corona, gestörte Lieferketten, ...“
Optionen
Die Hardcore-Gamer machen da nur einen kleinen Teil aus.

Exakt! - Die, die wirklich Energie mit den Gamer-Karten verbrennen, sind die verfluchten Miner. Und ich sehe es langfristig so, dass die nicht nur Energie damit verbrennen werden, sondern in nicht allzuferner Zukunft auch jede Menge Geld.

Und ich meine nicht diese ganzen Sch.... digitalen Währungen, sondern, dass sie über diese auch tatsächlich "echtes" Geld, real existierende Währungen mit in den Abgrund reißen könnten - und damit dann auch kleine bis mittlere sowie arme Volkswirtschaften/Staaten.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Xdata winnigorny1 „Exakt! - Die, die wirklich Energie mit den Gamer-Karten verbrennen, sind die verfluchten Miner. Und ich sehe es ...“
Optionen

Einige sollen mit Kryptowährung, Bitcoin, oder so ihr ganzes  vorher beträchtliches Vermögen verloren haben.Reingefallen Reingefallen.

Besonders hart wohl wenn vorher wohlstandsverwöhnt..

Warum sind die nicht mit dem zufrieden was sie schon haben bzw.hatten?

Bin mir nicht sicher ob das alles so stimmt.
Denn das muss doch klar sein, Geld für lau existiert nicht.
Und wenn dann nutzt derjenige den Geheimtipp für sich selbst.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Xdata „Einige sollen mit Kryptowährung, Bitcoin, oder so ihr ganzes vorher beträchtliches Vermögen verloren haben. ...“
Optionen
Denn das muss doch klar sein, Geld für lau existiert nicht.

Geld existiert eigentlich überhaupt nicht. Geld ist eine Phantasie. Zu dem Thema empfehle ich immer Volker Pispers:

https://www.youtube.com/watch?v=nIP_AxzeVbM 

So lustig wie das ist, so ernst und wahr ist das, was Herr Pisper da vorträgt! Unbedingt sehens- und hörenswert! Gönn' dir das mal. Ist - versprochen - das Gegenteil von langweilig.

Ein kurzweiliger Vortrag zur Geld und Finanzwirtschaft und dem Kapitalismus im Besonderen!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Geld existiert eigentlich überhaupt nicht. Geld ist eine Phantasie. Zu dem Thema empfehle ich immer Volker Pispers: ...“
Optionen
Geld ist eine Phantasie.

Hast Du schon einmal an der Supermarktkasse mit "Phantasie" bezahlt?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Hast Du schon einmal an der Supermarktkasse mit Phantasie bezahlt?“
Optionen
Hast Du schon einmal an der Supermarktkasse mit "Phantasie" bezahlt?

Jeden Tag. Cool Schau dir ganz einfach mal den Beitrag von Pispers an - vielleicht begreifst du dann ja diese Metapher - die genaugenommen keine Metapher sondern eine realistische Betrachtung der Geldwirtschaft ist. - Vielleich aber auch nicht. Da hilft wahrscheinlich ausnahmsweise einmal Ingenieurwissen vorn und nicht nicht.

Hat ein bißchen was mit Volkswirtschaft zu tun. Aber auch das allein langt nicht, weil Geldwirtschaft ein Sonderzweig der Volkswirtschaft ist. Banker und Broker leben in einer Schattengesellschaft, einem ganz eigenen Universum.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Jeden Tag. Schau dir ganz einfach mal den Beitrag von Pispers an - vielleicht begreifst du dann ja diese Metapher - die ...“
Optionen
Schau dir ganz einfach mal den Beitrag von Pispers an

Ich muss mir keine Kabarettisten im Fernsehen anschauen um mir eine eigene Meinung zu bilden.
Die Sache ist ganz einfach: Mit Geld geht (fast) alles. Ohne Geld (fast) nichts.
Dazwischen friste ich mein karges Dasein.Unentschlossen
Und Dich macht deine Volkswirtschaft auch nur wuschig und bereitet Dir Kopfschmerzen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Ich muss mir keine Kabarettisten im Fernsehen anschauen um mir eine eigene Meinung zu bilden. Die Sache ist ganz einfach: ...“
Optionen

Fazit:

Lieber dumm, aber glücklich sterben? Viel Spaß weiterhin. Deine Sätze belegen nur zweierlei:

1. Du hast gar nichts begriffen

2. Du willst auch gar nicht begreifen.

Ende der Debatte. Es ist wieder einmal sinnlos. Diskussionen mit Ignoranten sind und bleiben sinnbefreit.

Tschüß und schönen Tag noch.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Fazit: Lieber dumm, aber glücklich sterben? Viel Spaß weiterhin. Deine Sätze belegen nur zweierlei: 1. Du hast gar ...“
Optionen
Lieber dumm, aber glücklich sterben?

Also sind alle dumm, die keinen Pispers anschauen -Deine Aussage

1. Du hast gar nichts begriffen

Nicht jeder muss, oder wird den Schnulli, den Du teilweise absonderst begreifen.

Diskussionen mit Ignoranten sind und bleiben sinnbefreit.

Diskussionen mit Laberköppen aber genau so...

Tschüß und schönen Tag noch, und immer schön locker bleiben.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Xdata winnigorny1 „Geld existiert eigentlich überhaupt nicht. Geld ist eine Phantasie. Zu dem Thema empfehle ich immer Volker Pispers: ...“
Optionen

Werd ich machen, den mag ich sowieso..

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso luttyy „Wer hat den längsten...“
Optionen

Ganz unten steht doch das Wesentliche:

Hinweis: Der Inhalt dieses Kommentars gibt die persönliche Meinung des Autors wieder. Diese Meinung wird nicht notwendigerweise von der gesamten Redaktion geteilt.


Garniert mit der netten Umfrage ist das gleich wieder Meinungsmache und Marktforschung in einem, bei dem nur ausgetestet wird, wo u.U. so kurz vor Weihnachten die Schmerzgrenzen liegen;-)

Letztendlich liegt es doch an jedem selbst, ob er für gerne auch nur einen gefühlten Mehrwert die Kohle ausgibt oder nicht. Dabei sehe ich den Boom der Miner per Grafik schon wieder vorbei und als das ganze Geraffel nebst Blockchain Einzug gehalten hat, war es für ein paar Nasen ja das Geilste wo gibt.

Solange nur immer irgendwo das Vermehren von Geld oder noch mehr Geld mit vermeintlich wenig Aufwand oder in utopischen Relationen versprochen wird, wird es auch immer wieder Glücksritter geben, die darauf abfahren. "Leidtragende" dabei sind dann eher die, welche als Massennutzer die Preise mit bezahlen.

Andererseits ist überteuerte Hardware für´s Spielen jetzt nicht lebensnotwendig und für den Alltag tut es deutlich weniger als solche 3-Slot-Heizungen mit Bild- und Tonausgabe nebst dazu passendem Equipment. Ganz ähnlich wie bei anderem Schnickschnack steht nur zu oft Kollege Werber gleich daneben und dengelt dem Bedürftigen in die Grützbirne, dass man dies und das haben muss und nur dies und das für das Erlebnis XYZ taugt - kommt herbei und tuet Ablass!

Und solange wenige teure Produkte als Must-Have in Summe mehr abwerfen als viele billigere, werden die Hersteller und ihre Marketingabteilungen einen Feuchten tun für niedrigere Preise...

...das lässt sich übrigens auf Auto usw. 1:1 übertragen - wer hat den Längsten, Dicksten, Größten - Hauptsache einmal im Leben Erster?!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Ganz unten steht doch das Wesentliche: Garniert mit der netten Umfrage ist das gleich wieder Meinungsmache und ...“
Optionen
Und solange wenige teure Produkte als Must-Have in Summe mehr abwerfen als viele billigere, werden die Hersteller und ihre Marketingabteilungen einen Feuchten tun für niedrigere Preise...

Völlig korrekt. - Und hier liegt das Prinzip Hoffnung. Wenn du dich im Netzt umsiehst, dann ist die Mehrheitsmeinung bei den Gamern, dass diese 3Slot-Monster schlicht Kohl sind. Und der Mehrwert für den Gamer hält sich m.E. in Grenzen. Interessant scheint das nur für die wirklich Betuchten, die mit dem Gamen und ihrem dazugehörigen Youtube-Account Kohle machen.

Für mich als Otto-Normal Gamer (auch mit Hang zu "geiler" Grafik) sind die Blödsinn hoch 10. Man muss sich nur mal die Tests mit den Framerates ansehen. Mit das Tollste bei Spielen ist in meinen Augen das Raytraycing (mal abgesehen von Ultra-Einstellungen). Abert in allen gängigen Testst ist das Raytracing abgestellt und wenn dann einige aufwändige Spiele wie Cyberpunk schon ohne Raytracing in 8K bei 70 Frames liegen, sehe ich da schon keinen Nährwert mehr und schon gar keinen Mehrwert.

Ist im Verhältnis irgendwie dasselbe im 4K-Bereich mit der Wahl einer RTX 3080 TI zu einer RTX zu einer RTX 3090. Letztere ist gerade mal 4 % schneller als die 3080 TI, war aber ne ganze Zeitlang fast nen Tausender teurer...

Und abgeshen davon, dass für meine alten Augen 4K schon wirklich mehr als nur ausreichend ist und ich mir wohl nie einen 8K-Monitor kaufen werde (es sei denn, ich werde so alt, dass es keine niedrigeren Auflösungen mehr gibt), ist das ohnehin nur ne Bläh-Übung.

Tja und im Gaming-Bereich ist eben die große Mehrheit offensichtlich derselben Meinung. Ich denke, dass diese Kartengeneration floppen wird und irgendwann der Trend zurück zu vernünftigen Lösungen vom Markt erzwungen werden wird.

In etwa 4 Jahren ist wahrscheinlich dann mein letzter oder vorletzter neuer PC fällig. Bis dahin wird noch viel Wasser die Elbe runterfließen. Dann werde ich mich auch mal wieder mit ner neuen GraKa befassen und glaube fest daran, dass bis dahin Karten im alten Format (2Slot) mit mehr Leistung als die RTX 40er auf dem Markt sein werden und das zu halbwegs annehmbaren Preisen.

Oder aber die CPUs werden ne Grafikleistung haben, dass die GraKa-Hersteller zum Umdenken gezwungen werden. Wahrscheinlich ne Mischung aus beidem. Wie immer: One step behind State of the Art war schon immer ein kluger Schritt beim PC-Neubau.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1 „Völlig korrekt. - Und hier liegt das Prinzip Hoffnung. Wenn du dich im Netzt umsiehst, dann ist die Mehrheitsmeinung bei ...“
Optionen
Tja und im Gaming-Bereich ist eben die große Mehrheit offensichtlich derselben Meinung. Ich denke, dass diese Kartengeneration floppen wird und irgendwann der Trend zurück zu vernünftigen Lösungen vom Markt erzwungen werden wird.


Das "glaube" ich nun wieder nicht und sei es nur, weil es quasi nichts Konkurrenzfähiges gibt dank Monopol - siehe The Wasp.

Letztendlich geht´s da auch mehr um die Meta-Ebene und nicht nur um ebenfalls überteuerte Hardware.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Das glaube ich nun wieder nicht und sei es nur, weil es quasi nichts Konkurrenzfähiges gibt dank Monopol - siehe The ...“
Optionen
sei es nur, weil es quasi nichts Konkurrenzfähiges gibt dank Monopol

Korrekterweise muss man sagen "Oligopol". Solange es noch einen Konkurrenten gibt, werde die keine direkten Prisabsprachen treffen. - In der Hoffnung, den anderen irgendwann einmal schlucken zu können und dann ein echtes Monopol zu erlangen.

Das Andere aber ist und bleibt: Nimmt der Markt zu wenige dieser Grafikmonster, wird es auch Oligopolisten zu etwas mehr Vernunft zwingen.

Natürlich bleibt es dabei: Die Ressourcen sind begrenzt und das wird Preise ganz allgemein nicht dazu bewegen, wieder rückläufig zu werden. - hat aber auch noch was mit Geldwirtschaft und Finanzpolitik zu tun.

Wir leben in üblen Krisenzeiten und kaum jemand macht sich ein reales Bild davon, wie schlimm die Situation schon lange ist. Da gibt es nichts mehr zu beschönigen. Irgendwann wird das Wirtschafts- und Finanzsystem zusamenbrechen (müssen), weil die Zahl der Menschen, die die Zinslast bzw. die Zinsen mit echter, ehrlicher Arbeit erwirtschaften (müssen) rückläufig ist; die Arbeitslosigkeit wird im nächsten Jahr erheblich nach oben schnellen.

Dann wird die Blase platzen. Und das wird übel. Aber danach kann der Kapitalismus neu starten und neu aufbauen (wobei sich dann zu allem Überfluß die Kapitalakkumulation in noch weniger Händen befinden wird) und darin ist er gut. - Bis zum nächsten Crash.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Korrekterweise muss man sagen Oligopol . Solange es noch einen Konkurrenten gibt, werde die keine direkten Prisabsprachen ...“
Optionen
Solange es noch einen Konkurrenten gibt, werde die keine direkten Prisabsprachen treffen.

Über den Satz würde V. Pispers Tränen lachen...LLachendL

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Xdata winnigorny1 „Korrekterweise muss man sagen Oligopol . Solange es noch einen Konkurrenten gibt, werde die keine direkten Prisabsprachen ...“
Optionen

Danke noch mal für den Link,Lächelnd
Pispers beschreibt speziell genau die aktuelle Situation, allgemein
das was seit  vielen Jahren stattfindet.

Mehr noch, der Staat sind ja vor allem wir.

Wir können also nur nur bei uns selbst verschuldet sein,
da wir ja logisch und arithmetisch auch die Gläubiger sind.

Die Staatsverschuldung ist also die Münchhausen Antinomie!*

Sich am eigenen Schopf aus dem Sumpf ziehen.
Real verhindern das die die immer faule Bürger unterstellen
und die Parteien Wählen die sie ihnen am meisten schaden.

*Es sind alle und nur die Verschuldet die sich nicht bei sich selbst verschuldet sind.

a€a

Eine Menge kann sich nicht selbst enthalten.

Eigentlich
a∈a ( Das Dollarzeichen ist in dem Kontext aber passender;-)
ist für Mengen immer falsch.

in der Klassenlogik gibt es auch a∈a
wenn a eine Klasse ist.
ist aber Virtuell ..

bei Antwort benachrichtigen