Office - Word, Excel und Co. 9.686 Themen, 40.574 Beiträge

Möglichkeiten zum Softwarekauf (Gebrauchte Software) gesucht

W@ldemar / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Tag allerseits. 

Ich bin auf der Suche nach Microsoft Office, kann auch eine ältere Version sein 2013 oder 2016 ..... eine Dauerlizenz, wie man sie eben kennt, das Netz ist voll von komischen Anbietern, die ich nicht kenne, und ich habe in einem Artikel gelesen, dass es kein Problem ist, gebrauchte Software zu erwerben, nur wo kann man das ohne Bedenken zu haben, dass man rechtliche Konflikte bekommt? 

bei Antwort benachrichtigen
luttyy W@ldemar „Möglichkeiten zum Softwarekauf (Gebrauchte Software) gesucht“
Optionen

Mit oder ohne Outlook?

bei Antwort benachrichtigen
W@ldemar luttyy „Mit oder ohne Outlook?“
Optionen

Hallöchen, 

angedacht war das über 200 Euro teure Paket, das Outlook beinhaltet, da es tatsächlich vorrangig um eine Outlook Version ging, allerdings habe ich jetzt tatsächlich gesehen, dass mir das zu teuer ist und ich wohl auf eine Mailprogramm Alternative umsteigen werde, die zwar auch etwas kostet, aber erheblich weniger. 

Damit das Thema für mich erledigt, wenn auch bestimmt weiterhin nicht gänzlich uninteressant. 

bei Antwort benachrichtigen
luttyy W@ldemar „Hallöchen, angedacht war das über 200 Euro teure Paket, das Outlook beinhaltet, da es tatsächlich vorrangig um eine ...“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy „Gibt es ab 129 Euro und läuft unter WIN10 und 11... ...“
Optionen

Der Support für Office 2013 endet in ein paar Wochen. Da lohnt es sich nicht mehr, jetzt noch 160 EUR auszugeben.

https://docs.microsoft.com/de-de/lifecycle/products/microsoft-office-2013

Wenn schon, dann würde ich jetzt Office 2021 kaufen:

https://www.amazon.de/Microsoft-Office-Business-Benutzer-Aktivierungscode/dp/B09BPGX82X

bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2 „Der Support für Office 2013 endet in ein paar Wochen. Da lohnt es sich nicht mehr, jetzt noch 160 EUR auszugeben. ...“
Optionen

Für meine paar unwichtigen  Mails und Worddokumente z.B. benötige ich keinen Support mehr und arbeite selbst nur mit Office 2010 unter WIN10 und 11, obwohl ich auch neuere Office-Versionen habe.

Bei wirklich intensiver und geschäftlicher Nutzung  würde ich allerdings auch die neuste Version vorziehen..

Muss jeder selbst wissen!

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy „Für meine paar unwichtigen Mails und Worddokumente z.B. benötige ich keinen Support mehr und arbeite selbst nur mit ...“
Optionen

Bei fehlendem Support für Outlook wird über kurz oder lang der Umgang mit E-Mails erst erschwert und später unmöglich. (Von den Sicherheitsproblemen ganz zu schweigen.)

https://www.t-online.de/digital/computer/id_100002010/aeltere-outlook-versionen-funktionieren-bald-nicht-mehr.html

bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2 „Bei fehlendem Support für Outlook wird über kurz oder lang der Umgang mit E-Mails erst erschwert und später unmöglich. ...“
Optionen

Der Support für 2010 ist schon lange eingestellt und läuft einfach!

Wer will mich wie daran hindern, die Version weiter zu benutzen?

Bei Updates vom OS ist sind andere MS-Produkte abgestellt...

Weiterhin habe ich unter WIN10 einen Updateblocker drin und da passiert gar nichts mehr.

Ich mache mir da keinen Kopf!

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy „Der Support für 2010 ist schon lange eingestellt und läuft einfach! Wer will mich wie daran hindern, die Version weiter ...“
Optionen
Wer will mich wie daran hindern, die Version weiter zu benutzen?

Dein E-Mail-Anbieter. Der setzt irgendwann einen Standart voraus, den Dein Outlook dann einfach nicht mehr beherrscht und dann ist kein Zugriff mehr möglich.

Das ist vor Kurzem z.B. bei GMX und bei web.de passiert.

Wenn dazu auch noch der Support für das Betriebssystem fehlt, ergeben sich noch mehr Probleme.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2 „Dein E-Mail-Anbieter. Der setzt irgendwann einen Standart voraus, den Dein Outlook dann einfach nicht mehr beherrscht und ...“
Optionen

Da werde ich wohl vorher von der Telekom informiert!

Ich bezahle dafür, nix umsonst..

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy „Da werde ich wohl vorher von der Telekom informiert! Ich bezahle dafür, nix umsonst..“
Optionen
Da werde ich wohl vorher von der Telekom informiert!

Vielleicht - vielleicht auch nicht.

Das ändert dann aber auch nichts an dem Fakt, dass die alte Outlook-Version dann eben nicht mehr benutzbar sein wird.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy mawe2 „Vielleicht - vielleicht auch nicht. Das ändert dann aber auch nichts an dem Fakt, dass die alte Outlook-Version dann eben ...“
Optionen

Abwarten, ungelegte Eier!

Und nebenbei wird der Outlook 2019 einzeln  für ein paar Euro  angeboten.

Ob es auch funktioniert, weiß ich allerdings nicht...

https://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/7003132_-outlook-2019-microsoft.html

EOD

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 luttyy „Abwarten, ungelegte Eier! Und nebenbei wird der Outlook 2019 einzeln für ein paar Euro angeboten. Ob es auch funktioniert, ...“
Optionen
Abwarten, ungelegte Eier!

Naja, das sind jahrelange (jahrzehntelange) Erfahrungen. Ich gehe davon aus, dass auch zukünftig Transportverschlüsselungen und E-Mail-Protokolle weiterentwickelt werden und dass die Entwicklung jetzt nicht plötzlich auf einem bestimmten Stand stehenbleibt.

Und nebenbei wird der Outlook 2019 einzeln  für ein paar Euro  angeboten.
Ob es auch funktioniert, weiß ich allerdings nicht...

Funktionieren wird das wahrscheinlich schon, man hat halt bloß keine Lizenz. Der TS wollte ja das Office ohne "rechtliche Konflikte", da ist das ursprünglich verlinkte reguläre Office Home & Business schon besser geeignet.

Da stellt sich dann halt die Frage, warum man überhaupt 15 EUR bezahlen soll, wenn man sowieso keine Lizenz bekommt?

(Für ca. 20 EUR bekommt man auch schon das komplette Office Pro Plus, da hat man dann außer Outlook auch alle anderen Programme [inkl. Access] drin, hat aber auch wieder keine gültige Lizenz.)

bei Antwort benachrichtigen