Office - Word, Excel und Co. 9.650 Themen, 40.238 Beiträge

Kann jemand erklren warum diese Meldung erscheint?

fbe / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich habe Office 365 auf Desktop nund Laptop. Auf dem Laptop habe ich mit Word 2 Zeilen geschrieben und auf Onedrive gespeichert. Dabei erscheint diese Meldung:

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fbe

„Kann jemand erklren warum diese Meldung erscheint?“

Optionen

Dazu müsstest Du mindestens mal angeben, welches Format Du beim Speichern verwenden wolltest und welche Features Du in dem Dokument benutzt hast, die u.U. mit bestimmten Formaten nicht kompatibel sind.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fbe mawe2

„Dazu müsstest Du mindestens mal angeben, welches Format Du beim Speichern verwenden wolltest und welche Features Du in dem ...“

Optionen
welches Format Du beim Speichern verwenden wolltest und welche Features Du in dem Dokument benutzt hast, die u.U. mit bestimmten Formaten nicht kompatibel sind.

Ich habe eine leere Worddatei geöffnet und dort 2 Zeilen Text zentriert eingetragen, so wie ich es immer auf meinem Desktop mache. Normalerweise schreibe ich  Textdateieen auf dem Desktop. Ich wollte aber den Livestream der auf dem Desktop lief nicht stören.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fbe

„Ich habe eine leere Worddatei geöffnet und dort 2 Zeilen Text zentriert eingetragen, so wie ich es immer auf meinem ...“

Optionen

Welches Format (= Dateityp) beim Speichern verwendet wurde, ist damit aber immer noch nicht geklärt.

Bei mir kommt die Meldung z.B., wenn ich eine Word-Datei (DOCX) bearbeite und dann (z.B.) als ODT-Datei speichern möchte.

Welche Hinweise werden Dir denn angezeigt, wenn Du in der Meldung die Hilfe aufrufst?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fbe mawe2

„Welches Format Dateityp beim Speichern verwendet wurde, ist damit aber immer noch nicht geklärt. Bei mir kommt die Meldung ...“

Optionen
Welches Format (= Dateityp) beim Speichern verwendet wurde, ist damit aber immer noch nicht geklärt.

Ich habe das noch mal nachvollzogen.

Die Datei bekommt beim Aufruf eines Leeren Dokuments den Namen Dokument 1- Word. Wenn sie nicht umbenannt wird erscheint die oben zu sehende   Mitteilung. Wird die Datei ohne weitere Änderungen gespeichert wird sie als *.ODT abgelegt und es   erfolgt beim nächsten Aufruf der Datei eineine gelb unterlegte Warnung.

Die Vorbelegung auf   dem Laptop ist ODT und nicht DOCX wie auf dem Desktop.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fbe

„Ich habe das noch mal nachvollzogen. Die Datei bekommt beim Aufruf eines Leeren Dokuments den Namen Dokument 1- Word. Wenn ...“

Optionen
Die Vorbelegung auf   dem Laptop ist ODT und nicht DOCX wie auf dem Desktop.

Dann ist doch alles klar.

ODT ist nicht 100%ig kompatibel zu DOCX, daher die Warnung.

Hast Du das absichtlich so gemacht, dass Du auf dem Laptop ODT und auf dem Desktop DOCX als Standard-Datentyp eingestellt hast?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
schoppes mawe2

„Dann ist doch alles klar. ODT ist nicht 100 ig kompatibel zu DOCX, daher die Warnung. Hast Du das absichtlich so gemacht, ...“

Optionen
Hast Du das absichtlich so gemacht

Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Warum sollte man, wenn man nur Word benutzt, die Dateien in einem "Fremd"format speichern.
Vermutlich hat der Threadstarter "versehentlich" an den Einstellungen herumgespielt.

Das kann aber nur er beantworten.

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 schoppes

„Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. Warum sollte man, wenn man nur Word benutzt, die Dateien in einem Fremd ...“

Optionen
Warum sollte man, wenn man nur Word benutzt, die Dateien in einem "Fremd"format speichern.

Es könnte ja sein, dass er mit dem Notebook regelmäßig etwas erledigt, was anschließend an jemanden übergeben wird, der nur LibreOffice o.ä. zur Verfügung hat während das auf seinem Desktop-PC nicht nötig ist.

(I.d.R. sind die "Reibungsverluste" geringer, wenn die Umwandlung von MSO-Formaten in OO-Formate auf der Ebene von MSO vorgenommen wird statt bei OO/LO.)

Das kann aber nur er beantworten.

Stimmt.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel fbe

„Kann jemand erklren warum diese Meldung erscheint?“

Optionen

Hallo fbe,

hast du absichtlich die Vorbelegung .odt in Word beim speichern gewählt, oder aus versehen und du hast keine Ahnung, wo du diese Änderung vorgenommen hast?

Wenn du als Standard das Speicher- Format .docx verwenden möchtest.
Word öffnen
Datei
Optionen
Speichern
Unter Dokumente speichern
Dateien in diesem Format speichern:
von
OpenDocument-Text (*.odt)
auf
Word-Dokument (*.docx)
ändern
OK


Word beenden

Jetzt sollte dein Problem gelöst sein.

Info zur Meldung!
Da nicht alle Word- Dateiformate, unter .odt gespeichert werden können, erhältst du den Warnhinweis beim speichern und diese Meldung hast du auch bereits bei deiner Umstellung auf .odt von Word erhalten, aber vermutlich ignoriert.

Wenn du in Excel das Standard- Speicherformat auf .odx umstellst, bekommst du ebenfalls einen Warnhinweis, ignoriert du ihn, hast du das gleiche Problem in Excel zu lösen, denn .odx und .xlsx sind weder im Format, noch bei den eingesetzten Formeln voll kompatibel.

Noch ein persönlicher Hinweis von mir, wenn du schon etwas in den Einstellungen änderst, dann lese wenigstens die Hilfe zur gemachten Änderung, so erkennst du auch auf den ersten Blick, dass eine Umstellung nur Ärger mit sich bringt.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hddiesel

„Hallo fbe, hast du absichtlich die Vorbelegung .odt in Word beim speichern gewählt, oder aus versehen und du hast keine ...“

Optionen
Wenn du in Excel das Standard- Speicherformat auf .odx umstellst

Excel kann mit odx-Formaten nicht umgehen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel mawe2

„Excel kann mit odx-Formaten nicht umgehen.“

Optionen

Richtig, .odx war ein Schreibfehler von mir.

Richtige Info an fbe ist:
Wenn du in Excel das Standard- Speicherformat,
auf OpenDocument-Kalkulationstabelle (*.ods) umstellst,
bekommst du ebenfalls einen Warnhinweis, ignoriert du ihn, hast du das gleiche Problem in Excel zu lösen, denn .ods und .xlsx sind weder im Format, noch bei den eingesetzten Formeln voll Kompatibel.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hddiesel

„Richtig, .odx war ein Schreibfehler von mir. Richtige Info an fbe ist: Wenn du in Excel das Standard- Speicherformat, auf ...“

Optionen

Oder MSO deinstallieren und Libreoffice nehmen - das neigt nicht so zum Verunsichern des Users bei angeblichen Fremdformaten - chrchrchr...

...dazumal MSO 365 nach jedem Update mit neuen Überraschungen aufzuwarten weiss wie jüngst einer verlagerten Suchleiste in der Menüleiste und einem dazu ganz DRINGEND und brühwarm volltexten muss...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel fakiauso

„Oder MSO deinstallieren und Libreoffice nehmen - das neigt nicht so zum Verunsichern des Users bei angeblichen ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

Libreoffice habe ich getestet, bringt nur Probleme beim Dateientausch, wegen Formeln, Makros usw.

Makroprobleme mit Excel 32-Bit und 64-Bit Dateien reichen mir, wenn jemand aus meinem Bekanntenkreis der Meinung ist, er könne auf Excel 64-Bit nicht verzichten.

Da ich MS Office Versionen über mehrere Jahre nutze und eigene Menüs zusammenstelle und speichere, ist das kein Problem für mich.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hddiesel

„Hallo fakiauso, Libreoffice habe ich getestet, bringt nur Probleme beim Dateientausch, wegen Formeln, Makros usw. ...“

Optionen

Oje - die Ironie-Tags vergessen;-)

Makroprobleme mit Excel 32-Bit und 64-Bit Dateien reichen mir, wenn jemand aus meinem Bekanntenkreis der Meinung ist, er könne auf Excel 64-Bit nicht verzichten.


Ist mir ja ebenfalls klar. Es lässt sich aber vieles auch mit LO lösen, nur ist da der Ansatz anders. Ich habe mir mit damals noch OOo Calc meine Tabelle für Ausbleibezeit ebenfalls selber zusammen gebaut inklusive Formeln. Das läuft bis heute ohne Verrenkungen über alle Versionen hinweg.

Und wenn hier "nur" zwei Zeilen unter Word getippt wurden und MSO nölt, weil es in odt statt docx gespeichert wird, frage ich mich schon, was da für "gefährliche" und inkompatible Features drin sein sollen. Und beruflich sehe ich bei jedem Update, was MSO 365 wieder an Verschlimmbesserungen einbaut, während wichtige Dinge auf einmal nicht mehr gehen oder eines Würgarounds bedürfen (der Zeit und Arbeit kostet und beim nächsten Update gerne wieder nicht funktioniert). Man kann´s auch übertreiben und sicher hätte fbe das mit etwas Nachdenken und Recherche auch selbst heraus gefunden. Aber da hätten wir ja nix davon gehabt;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel fakiauso

„Oje - die Ironie-Tags vergessen - Ist mir ja ebenfalls klar. Es lässt sich aber vieles auch mit LO lösen, nur ist da der ...“

Optionen

Hallo fakiauso,

Man kann´s auch übertreiben und sicher hätte fbe das mit etwas Nachdenken und Recherche auch selbst heraus gefunden.

Die Office- Hilfe ist für andere geschrieben, fbe benutzt dafür die Nickles- Hilfe, auch wenn die Office- Hilfe schneller zum Ziel führt.

Wer Grundeinstellungen ändert, ohne einen Schritt weiter zu denken und auch noch Hinweise ignoriert, dem ist einfach nicht zu helfen und der Bezahlt auch ab und zu Lehrgeld dafür, wenn es um Geräteeinstellungen geht.

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen
fbe hddiesel

„Hallo fbe, hast du absichtlich die Vorbelegung .odt in Word beim speichern gewählt, oder aus versehen und du hast keine ...“

Optionen
wenn du schon etwas in den Einstellungen änderst, dann lese wenigstens die Hilfe zur gemachten Änderung, so erkennst du auch auf den ersten Blick, dass eine Umstellung nur Ärger mit sich bringt.

Woher weisst du dass ich was geändert habe?

Es war das 1. Mal dass ich auf dem Laptop Word benutzt habe, im Gegensatz zum Desktop den ich normalerweise nutze war offnbar ODT statt DOCX vor eingstellt.

Siehe mein Posting weiter oben:

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 fbe

„Woher weisst du dass ich was geändert habe? Es war das 1. Mal dass ich auf dem Laptop Word benutzt habe, im Gegensatz zum ...“

Optionen
war offnbar ODT statt DOCX vor eingstellt

Beim ersten Start einer Office-Anwendung nach der Installation von MS Office wird man gefragt, ob man standardmäßig die MS-Office-Formate oder die OpenOffice-Formate nutzen will. Da hast Du offensichtlich die Auswahl für die OpenOffice-Formate vorgenommen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
hddiesel fbe

„Woher weisst du dass ich was geändert habe? Es war das 1. Mal dass ich auf dem Laptop Word benutzt habe, im Gegensatz zum ...“

Optionen

Hallo fbe,

irgendwann hast du dich für ein nicht voll unterstütztes Speicherformat entschieden und die Hinweise ignoriert.

Auch diese Infos hättest du sicher mit etwas Bemühung selbst gefunden:
Word für Microsoft 365 Word 2019 Word 2016 Word 2013 Word 2010 Word 2007 Office 2007 Office 2010 Word Starter 2010
Unterschiede zwischen dem OpenDocument-Textformat (ODT) und dem Word-Format (DOCX)

Gruesse aus dem Rhein-Neckar-Kreis, Karl, BS: Windows 10 Pro, Office Pro. Plus 2016_32-Bit. Mein Motto: Leben und leben lassen!
bei Antwort benachrichtigen