Off Topic 20.423 Themen, 226.843 Beiträge

Gaza Gaza

winnigorny1 / 14 Antworten / Baumansicht Nickles

Von Dieter Hallervorden. Ich stelle das hier mal mit nur einem Kommentar rein: Der Shitstorm lauert schon - und ich bewundere diesen alten Mann, der den meisten Menschen nur als Komiker/Comedian bekannt ist:

https://www.youtube.com/watch?v=PDrKz_cFk6s

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=PDrKz_cFk6s

Bin gespannt darauf, wie die Reaktionen hier ausfallen.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Nachtrag zu: „Gaza Gaza“
Optionen

Hab mir schon gedacht, dass keiner wagt, dazu etwas zu schreiben. Heute im Abendblatt schon der erste Verriß. Da wird ihm sinngemäß vorgeworfen, dass er seinen privaten Antisemitismus mühsam hinter politischen Argument versteckt. - WÜRG!

Niemand traut sich mehr, etwas zu sagen, was die Woken dieser Welt auf den Plan ruft. Ekelig. Eine Minderheit (denn im auf youtube finden sich nur positive Bewertungen - weil die Leute immer noch glauben, dass sie anonym  sind?) terrorisiert die schweigende Mehrheit.

Die Meinungsfreiheit und damit die Demokratie sind in meinen Augen schwer auf dem absteigenden Ast.

Und werfe mir jetzt keiner vor, ich sei Antisemit. Mein bester Freund (leider vor 1,25 Jahren an seiner Nikotinsucht verstorben) war Jude. Und auch der schimpfte wie ein Rohrspatz über die israelische Politik die von Nethanjahus Regierung betrieben wird. - Mein Freund - ein Jude - ein Antisemit?

Und schaut mal auf die Massenproteste der Israelis gegen die herrschende Politik. - Mehr als 20.000 Israelis auf den Straßen der Regierungshauptstadt. - Alles Antisemiten??

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1 „Hab mir schon gedacht, dass keiner wagt, dazu etwas zu schreiben. Heute im Abendblatt schon der erste Verriß. Da wird ihm ...“
Optionen
Die Meinungsfreiheit und damit die Demokratie sind in meinen Augen schwer auf dem absteigenden Ast.

Du solltest mal aufhören, hier Verschwörungsmärchen zu verbreiten. Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man jeder Meinung zustimmen muss. Man muss sie ertragen, man darf aber in jeder Form widersprechen.

Die ganze Gegend da unten ist seit Jahrzehnten ein Puiverfass. Die Hamas hat diesen Krieg bewusst provoziert, den sie militärisch nur verlieren kann. Man sollte sehr vorsichtig sein, Partei für diese Leute zu ergreifen, die ihrerseits vor keiner Gewalttat gegen Zivilisten zurückschrecken.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Du solltest mal aufhören, hier Verschwörungsmärchen zu verbreiten. Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass man jeder ...“
Optionen
Verschwörungsmärchen

Das sind keine Märchen. Das lässt sich überall auf der Welt beobachten. Mach' mal die Augen auf.

Man sollte sehr vorsichtig sein, Partei für diese Leute zu ergreifen, die ihrerseits vor keiner Gewalttat gegen Zivilisten zurückschrecken.

Keiner - weder ich noch Hallervorden ergreift Partei für die Hamas. Es wird - auch von mir - "nur" die israelische Politik kritisiert. Die böse in der rechten Ecke steht und - rein menschlich gesehen, schwere Kriegsverbrechen begangen hat. - Ja - das tut die Hamas auch. Aber ist das ein Grund, selbst Verbrechen gegen die Menschenrechte zu begehen und Unschuldige bewußt zu töten? Nein.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1 „Das sind keine Märchen. Das lässt sich überall auf der Welt beobachten. Mach mal die Augen auf. Keiner - weder ich noch ...“
Optionen
Die Meinungsfreiheit und damit die Demokratie sind in meinen Augen schwer auf dem absteigenden Ast.
Das sind keine Märchen. Das lässt sich überall auf der Welt beobachten. Mach' mal die Augen auf.

Hier geht es um Hallervorden und um dich und nicht um die ganze Welt. In Deutschland herrscht Meinungsfreiheit und diese ist juristisch klar definiert und einklagbar. Demokratie heißt nicht, Winnigorny hat recht, egal welchen Unsinn er von sich gibt, sondern die Mehrheit entscheidet, wer die nächsten Jahre das Sagen hat. Aber wie alle Verschwörungstheoretiker missbrauchst du den Begriff Demokratie, um die Gegenrede von vornherein zu diskreditieren. Unter Demokratie versteht du nur eines: Winnigorny hat recht, wer anderer Meinung ist, hat keine Ahnung (Solle die Augen aufmachen).

Ein Thema auf die ganze Welt zu erweitern, ist das typsiche Handwerkszeug eines Verschwörungstheoretikers, der damit von den vorherigen falschen Behauptungen ablenken will und dann das Thema so weit fasst, dass sich der Verschwörungstheoretiker immer herausreden kann.

Du hast eine Lehrerin im Haus, die sollte dir das alles ähnlich erklären können.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Hier geht es um Hallervorden und um dich und nicht um die ganze Welt. In Deutschland herrscht Meinungsfreiheit und diese ...“
Optionen
Ein Thema auf die ganze Welt zu erweitern, ist das typsiche Handwerkszeug eines Verschwörungstheoretikers,

Und wer nicht sieht, oder sehen will, dass überall auf dieser Welt die Rechte auf dem Vormarsch ist, ist entweder blind, oder ein Ignorant. Und beide Menschentypen tragen ein gerüttelt Maß an Schuld, wenn Rechte und Faschisten auf's neue ihr Regime installieren können.

Du hast eine Lehrerin im Haus, die sollte dir das alles ähnlich erklären können.

Ja. Habe ich. Und die gehört nicht zu den Ignoranten und/oder blinden Menschen. Aber sie sagt, dass es müßig wäre, Ignoranten erklären zu wollen, dass sie zumindest auf dem einen Auge - dem rechten - blind sind.

EOD.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp winnigorny1 „Und wer nicht sieht, oder sehen will, dass überall auf dieser Welt die Rechte auf dem Vormarsch ist, ist entweder blind, ...“
Optionen

Ich bezweifel, dass deine Texte je eine Lehrerin gelesen hat, die sollte nämlich dieses subjektive Geschwurbel und deine Phantastereien erkennen und vor allem dich bei deinen Beschimpfungen ausbremsen, die allein aus verletztem Stolz und auf haltlosen Behauptungen beruhen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 The Wasp „Ich bezweifel, dass deine Texte je eine Lehrerin gelesen hat, die sollte nämlich dieses subjektive Geschwurbel und deine ...“
Optionen
Ich bezweifel, dass deine Texte je eine Lehrerin gelesen hat,

Was für ein dummes OT-Gelaber. Ich bin seit 38 Jahren mit einer Lehrerin liiert und sein 37 Jahren mit ihr verheiratet und wir haben keine Geheimnisse voreinander.

vor allem dich bei deinen Beschimpfungen ausbremsen, die allein aus verletztem Stolz und auf haltlosen Behauptungen beruhen.

Offensichtlich hast du niemanden, der dich ausbremst, denn du bist derjenige, die mit Beschimpfungen beginnt. Und wenn dann jemand nicht stillhält (wer austeilt sollte auch einstecken können) wie ich, verdrehst du die Tatsachen und kommst mit haltlosen Behauptungen. - Verletzter Stolz?

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Ventox winnigorny1 „Gaza Gaza“
Optionen

Ja, eine Zweistaatenlösung wäre der richtige Weg.
Aber nicht, solange es die Terrororganisation Hamas gibt, die dem Staat Israel das Existensrecht abspricht.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
cetdsl Ventox „Ja, eine Zweistaatenlösung wäre der richtige Weg. Aber nicht, solange es die Terrororganisation Hamas gibt, die dem Staat ...“
Optionen
Aber nicht, solange es die Terrororganisation Hamas gibt, die dem Staat Israel das Existensrecht abspricht.

Tatsache ist und bleibt aber, das der Hamas von der Mosad als gegen Kandidat zum Arafat erst gegründet wurde!.

Wen ich mich richtig erinnere, war sogar damals Joschka Fischer in der Region, als Arafat noch im Amt war?. 

bei Antwort benachrichtigen
Ventox cetdsl „Tatsache ist und bleibt aber, das der Hamas von der Mosad als gegen Kandidat zum Arafat erst gegründet wurde!. Wen ich ...“
Optionen
Tatsache ist und bleibt aber, das der Hamas von der Mosad als gegen Kandidat zum Arafat erst gegründet wurde!.

Und warum hatte dann voriges Jahr Hamas Israel überfallen?

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Ventox „Ja, eine Zweistaatenlösung wäre der richtige Weg. Aber nicht, solange es die Terrororganisation Hamas gibt, die dem Staat ...“
Optionen
Ja, eine Zweistaatenlösung wäre der richtige Weg. Aber nicht, solange es die Terrororganisation Hamas gibt, die dem Staat Israel das Existensrecht abspricht.

Nicht zu vergessen:

Auch nicht, solange die herrschende israelische Rechte den Palästinensern das Existenzrecht abspricht!

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Ventox winnigorny1 „Nicht zu vergessen: Auch nicht, solange die herrschende israelische Rechte den Palästinensern das Existenzrecht abspricht!“
Optionen
Auch nicht, solange die herrschende israelische Rechte den Palästinensern das Existenzrecht abspricht!

Ja, auch dass.
Allerdings kann die derzeitige Regierung Israels abgewählt werden.
Wie lange gibt es keine Wahlen mehr in Gaza?
Seit 14 Jahren.
Nächste Wahl in Israel: Da normalerweise alle 4 Jahre dürfte das 2026 sein.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Ventox „Ja, auch dass. Allerdings kann die derzeitige Regierung Israels abgewählt werden. Wie lange gibt es keine Wahlen mehr in ...“
Optionen
Nächste Wahl in Israel: Da normalerweise alle 4 Jahre dürfte das 2026 sein.

Das ist ein Irrtum, dem man nur erliegen kann, wenn man die Israelische Verfassung nicht kennt.

Es ist nämlich so:

Solange Kriegsrecht herrscht, kann der Ministerpräsident nicht abgewählt werden, denn er ist der oberste Kriegsherr.

Das ist in der Verfassung Israels festgeschrieben und man kann annehmen, dass der Herr Netanyahu genau deshalb diesen Krieg so befeuert und ein gesteigertes Interesse daran hat, dass dieser Krieg nie endet, denn er hat bei den Wählern schon lange keine Mehrheit mehr.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Ventox winnigorny1 „Das ist ein Irrtum, dem man nur erliegen kann, wenn man die Israelische Verfassung nicht kennt. Es ist nämlich so: ...“
Optionen
Solange Kriegsrecht herrscht, kann der Ministerpräsident nicht abgewählt werden, denn er ist der oberste Kriegsherr.

Hätte die Hamas nicht voriges Jahr Israel überfallen, dann gäbe es kein Kriegsrecht und die Parlamentswahl (Kneset) würde also stattfinden?

Die Hamas hat also dem Herrn Netanyahu mit dem Überfall einen Gefallen getan, damit er nicht abgewählt werden kann?
Eigentlich sollte die Hamas doch daran interessiert sein, dass es in Israel eine Regierung gibt, die für eine Zweistaatenlösung ist.
Ach so, das will die Hamas ja gar nicht.

Seit 14 Jahren in Gaza keine Wahl, auch wegen Kriegsrecht?

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen