Off Topic 20.068 Themen, 222.397 Beiträge

Wahre Worte....

hjb / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Nach dem vorigen Thread mit dem Titel "Ohne Worte" hier mal ein paar wahre Worte:

Ich zitiere mal von hier: https://www.tichyseinblick.de/podcast/te-wecker-am-06-august-2022/ :

Die von Berlin und Brüssel forcierte „Energiewende“ war von Anfang an ein infantiles Projekt. Jetzt, wo uns die Realität einholt, können wir doch nicht andere Staaten darum bitten, uns aus der Grube zu helfen, die wir uns selbst gegraben haben und in die wir freiwillig hineingesprungen sind. Manche Entscheidungsträger glauben gar noch allen Ernstes an eine Reaktivierung „normaler“ Beziehungen mit Wladimir Putin. Sie verhalten sich wie Kinder, die weiterhin an den Weihnachtsmann glauben.

Das sagt sagt Roland Tichy im Gespräch mit dem Berlin-Korrespondenten des Polnischen Rundfunks Wojciech Osiński.

Hat ja schon Gerüchte gegeben, dass die sogenannten "Südländer" es ablehnen, bei Gasknappheit in Deutschland aus lauter Solidarität Gas nach "hier" abzugeben. Verstehen würde ich das - schon allein deshalb, weil sich die deutschen Polit-Clowns sogar "im Angesicht der Krise", die sie zu verantworten haben, standhaft weigern, die vorhandenen Atomkraftwerke zumindest weiterlaufen zu lassen, von Reaktivierung der noch intakten Meiler, bei denen der Rückbau noch nicht begonnen hat, ganz zu schweigen....

Und Förderung von Erdgas mithilfe der Fracking-Technologie kommt ja mal schon gar nicht in Frage - man kauft lieber teuer das "Fracking-Gas" von "Uncle Sam", welches zusätzlich noch zur dreckigen Fördermethode auch noch per Schiff nach Europa/Deutschland gebracht werden muss, was also insgesamt eine doppelte Belastung der Umwelt bedeutet. Und die Amis lachen sich über so etwas kaputt und reiben sich die Hände - was man bei so viel Dummheit auf der deutschen/europäischen Seite vollkommen verstehen kann!

Womit haben wir solche Politiknulpen nur verdient?

bei Antwort benachrichtigen
tywin hjb „Wahre Worte....“
Optionen

Grün-Rot ist gegen die Laufzeitverlängerung, weil Atomkraftwerke böse sind. Wer es nicht glaubt, braucht nur mal beim ZDF hineinzuschauen. Deutlich sind die riesigen schwarzen Wolken über den Kühltürmen zu erkennen.

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/zdf-manipuliert-schon-wieder-bild-von-atomkraftwerk/

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 tywin „Grün-Rot ist gegen die Laufzeitverlängerung, weil Atomkraftwerke böse sind. Wer es nicht glaubt, braucht nur mal beim ...“
Optionen
gegen die Laufzeitverlängerung, weil Atomkraftwerke böse sind

Atomkraftwerke sind eine Gefahr - Tschernobyl und Fukushima sind Beispiele.
Endlagerung des Atommülls - wird ja oft genug heruntergespielt.
Fukushima: Das restliche Kühlwasser der Reaktoren mit radioaktiven Tritium aus Fukushima soll ins Meer fließen.

Ist ja alles nicht so schlimm!?

Der Rückbau des winzigen Atomkraftwerks Rheinsberg ist immer noch nicht vollständig beendet - das Gelände ist immer noch strahlenbelastet, vor allem das Kraftwerks-Gebäude.
Beginn des Rückbaus 1995.

Was das kritisierte Bild angeht - ich sehe sehr wohl, dass die schwarzen Wolken nicht von den Kühltürmen kommen. Auf einem Fernseher ist das gut zu sehen, noch besser als aus so einem kleinen Ausschnitt.
Vielleicht muss man Erfahrungen mit diesen Anlagen und Kenntnisse davon haben, um das zu sehen.

Wer etwas nicht sehen will sieht es nicht.

Anne

bei Antwort benachrichtigen
tywin Anne_21 „Atomkraftwerke sind eine Gefahr - Tschernobyl und Fukushima sind Beispiele. Endlagerung des Atommülls - wird ja oft genug ...“
Optionen

Keines unserer Nachbarländer käme auf die Idee, angesichts einer im Winter zu erwartenden Energiekrise, stabil laufende Atomkraftwerke vom Netz zu nehmen. Solche Pläne werden nur von unserer derzeitigen Clownsregierung verfolgt. Dafür nimmt man sogar einen drohenden Blackout mit einem unermesslichen volkswirtschaftlichen Schaden in Kauf.

bei Antwort benachrichtigen
hjb tywin „Keines unserer Nachbarländer käme auf die Idee, angesichts einer im Winter zu erwartenden Energiekrise, stabil laufende ...“
Optionen
Keines unserer Nachbarländer

Ich würde sogar so weit gehen, zu behaupten, dass auf so eine Idee kein Land der Welt kommen würde (außer D-Schland natürlich)!

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 tywin „Keines unserer Nachbarländer käme auf die Idee, angesichts einer im Winter zu erwartenden Energiekrise, stabil laufende ...“
Optionen
Keines unserer Nachbarländer käme auf die Idee, angesichts einer im Winter zu erwartenden Energiekrise, stabil laufende Atomkraftwerke vom Netz zu nehmen.

Auf diese Idee kommt ja hier aktuell auch niemand.

Die Idee, die AKWs außer Betrieb zu nehmen ist viel älter und ist zu einer Zeit entwickelt worden, als Energiemangel im Winter 22/23 noch nicht absehbar war.

Jetzt kommt man auf die Idee, die AKWs evtl. länger laufen zu lassen, was aber bei einer geplanten Stillegung zum Ende 2022 nicht ganz so einfach ist.

Solche Pläne werden nur von unserer derzeitigen Clownsregierung verfolgt.

Wie gesagt: Die jetzige Regierung hat das nicht beschlossen. (Und das weißt Du auch ganz genau.)

bei Antwort benachrichtigen
fbe Anne_21 „Atomkraftwerke sind eine Gefahr - Tschernobyl und Fukushima sind Beispiele. Endlagerung des Atommülls - wird ja oft genug ...“
Optionen
Atomkraftwerke sind eine Gefahr - Tschernobyl und Fukushima sind Beispiele.

...für eine Technik die nicht in Länder mit nicht ausreichender Verantwortung gehört.

Bei Tschernobil war es eine falsche Eingabe.

Bei Fukushima war es ein "Designfehler" die Notaggregate zwischen Meer und Kraftwerk zu positionieren. General Electric hat die japanische Regierung mehrmals darauf aufmerksam gemacht.

Ist ja alles nicht so schlimm!?

...wird schon gut gehen. Kostet Geld.

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 fbe „...für eine Technik die nicht in Länder mit nicht ausreichender Verantwortung gehört. Bei Tschernobil war es eine ...“
Optionen
Bei Tschernobil war es eine falsche Eingabe.

Was weißt Du denn davon.

bei Antwort benachrichtigen
cetdsl Anne_21 „Was weißt Du denn davon.“
Optionen
Was weißt Du denn davon.

Das ist nach den Nachrichten Allgemein Bekannt geworden!.

Atomkraftwerke sind eine Gefahr - Tschernobyl und Fukushima sind Beispiele.

Auch wen Fukushima am anderen ende der Welt war, ist Tschernobyl sehr wohl in Erinnerung!.

Viel mehr ist die sorge in Saporischschja, das mit Westlichen Angriffsmaschinerie durch die Ukrainer Beschossen wird!.

Russland verstärkt zur zeit die Besetzte Zone des Atomkraftwerkes mit eigener Flugabwehr!.

Die Große frage ist hierbei, was versucht die Ukraine mit dem Beschuss des Europas größten Atomkraftwerkes zu erreichen?.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hjb „Wahre Worte....“
Optionen

Ausgerechnet Frankreich als das Atomstromland Nummer 1 in der EU hat bereits im Winter Strom zukaufen müssen aus anderen Ländern, weil die Kapazität der eigenen Meiler nicht ausreicht.

Ausgerechnet jetzt laufen viele dieser AKW ebenfalls mit reduzierter Leistung, weil sonst die Kühlung nicht ausreicht oder zuviel Abwärme in die Flüsse abgegeben wird, die ebenfalls sehr niedrige Pegel haben. So btw. sind jetzt die Revisionen fällig, die wegen Covid und aus Personalmangel oft verschoben wurden. Kompensiert wird das durch massig Ökostrom aus dem Ausland und Gaskraftwerke.

Bei derzeit 6% Anteil der AKW an der Gesamtstrommenge lohnt sich deren "Streckbetrieb" ganz sicher, wenn dieser Anteil theoretisch auf die maximal mögliche Laufzeit gedehnt wird, der dann irgendwo bei 1,5% Anteil fällt.

Die Kosten für Sicherheitsnachrüstungen, Kontrollen, das Rückabwickeln der Verträge bezahlt dann wer, sollten die Unternehmen und die Lobbyisten in erster Linie der CDU und FDP mit ihrem Sommertheater Erfolg haben? Doch nicht etwa der Steuerzahler, denn die Firmen tun´s jedenfalls nicht, genauso wie sie im Falle eines GAU bei Weiterbetrieb dieses Schrotts nicht haften dürften. Die derzeit nicht vorhandenen Brennstäbe respektive deren kostenintensive Produktion wird ausgeblendet genauso wie das Unmögliche eines sicheren Endlagers und von nuklearem Schrott existiert jetzt schon genug. Und das alles sind dann die paar Prozent mehr Strom wert? Das halte ich für einen schlechten Witz.

Sämtliche Neubauten in F und GB sind derart mit einem Kostenrisiko behaftet, dass sich deren Betrieb vor Beginn der Stromproduktion schon nicht rentiert oder nur wie in F mit massiven Subventionen der EdF und die Preise trotzdem steigen.

Das Ganze ist eine riesige Blendgranate, die von den Medien aufgebauscht wird, und diente bei Erfolg nur dazu, AKW wieder in großem Stil "gesellschaftsfähig" zu machen, obwohl der Drops längst gelutscht ist.

Da waren wohl eher diejeigen die "Nulpen", die den Ausbau der Erneuerbaren aus Gründen bis heute bremsen und verhindern. Das hätte so btw. auch jetzt die Abhängigkeiten deutlich reduziert und die m.E. ebenfalls aufgeblähte Diskussion über den Winter wäre nur halb so wild. Immerhin haben die Energieunternehmen wie die Ölmultis einen prima Hebel für exorbitante Preissteigerungen, die weder in den Beschaffungskosten noch anderweitig in dieser Höhe begründet sind, sondern diese Mitnahmementalität sein müssen, die meist eher Armen vorgeworfen wird.

Vielleicht müssen sich Tichy und Konsorten auch einmal etwas über den aktuellen Stand der Dinge aufschlauen, anstatt Phrasen zu dreschen und sich als "alternative" Medien zu gerieren. Die selbst angelegte wirtschaftliche Kompetenz kann ja nicht deren Antrieb sein, sonst käme ich derart haltloser Quark dabei herum...

EOD und weiter viel Freude beim neutralen und wertfreien Informieren.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
hjb fakiauso „Ausgerechnet Frankreich als das Atomstromland Nummer 1 in der EU hat bereits im Winter Strom zukaufen müssen aus anderen ...“
Optionen
Und das alles sind dann die paar Prozent mehr Strom wert?

Ich wünsche dir ja nichts Schlechtes, aber andererseits wünsche ich dir, dass du im Winter wegen der "paar Prozent mehr Strom", die dann möglicherweise fehlen, mal einen richtig kalten Hintern in deiner Bude kriegst....

EOD

bei Antwort benachrichtigen
kongking fakiauso „Ausgerechnet Frankreich als das Atomstromland Nummer 1 in der EU hat bereits im Winter Strom zukaufen müssen aus anderen ...“
Optionen

Danke dafür, ich hätte es nicht besser schreiben können.

Gruß - kongking

habe keine
bei Antwort benachrichtigen