Off Topic 20.448 Themen, 227.168 Beiträge

gelöscht_189916 andy11 „Schäuble“
Optionen

Denselben Zimt hat früher schon ein Sarrazin ALGII-Empfängern geraten und in ähnlicher Weise haben Nichtbetroffene ausgerechnet, wie mit diesem Betrag gesunde und preiswerte Ernährung möglich ist. Diesen Quatsch ignoriere ich genauso wie den Waschlappen eines Kretschmann. Auf alle trifft dabei mehr oder weniger zu, dass diese ihre ganzen coolen Tips nicht auf sich selbst beziehen. Kerzen sind jetzt die neuen Elektroheizungen und die finden alles heraus. Wobei es nicht nur bei diesen Dreien besser wäre, sie blieben unter ihrem Stein.

Hat aber halt nicht jeder noch einen Koffer in Berlin stehen...

...viel spannender ist doch die Frage, nach welchem Muster und m.E. wissentlich die solchen Quark heraushauen, um damit den Stammtisch zu befeuern;-)

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_35042 andy11 „Schäuble“
Optionen

Da kannst du aber sicher sein, dass der in seiner Hütte eine ausreichende Notstromversorgung im Falle eines Stromausfalles hat!

Diesen Senf von diesem rollenden "Alteisen" brauch nun wirklich niemand..

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 andy11 „Schäuble“
Optionen
Schuster bleib bei deinem Leisten.

Zur Auflockerung hier mal die Geschichte zu der Redewendung

Warum der Schuster bei seinem Leisten bleiben soll ... (Zitat GEOlino ) 

Aber Märchen erzählen ist doch für Politiker oft genug genau das Handwerkszeug. Es müssen nur genug Leute folgen .

Wir werden sehen. Und anstelle von Kerzen fürs Licht Batterien benutzen. Das ist wesentlich sicherer.

Anne

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Anne_21 „Zur Auflockerung hier mal die Geschichte zu der Redewendung Warum der Schuster bei seinem Leisten bleiben soll ... Zitat ...“
Optionen
Wir werden sehen. Und anstelle von Kerzen fürs Licht Batterien benutzen. Das ist wesentlich sicherer.

So sehe ich das auch, besonders wenn man im Haushalt Kinder hat. Ich besitze bestimmt 50 Teelichter, mit mehreren dafür bestimmten Gläsern, zusätzlich noch ein paar andere Kerzen. Die schaffte ich mir aber nicht extra für die angeblich kommende Krise an, sondern zum Neueinzug, ich liebe das Kerzenlicht.

Batterien habe ich allerdings reichlich, für 3 Taschenlampen im Haushalt, 2 davon benutze ich eh immer im Gehege. Dazu kommt noch ein altes kleines Transistorradio, immer bestückt mit passenden Batterien.

Nachtrag:
"Auch für etwaige Stromausfälle hat Schäuble Ratschläge parat und empfiehlt den Bürgern, Kerzen und Streichhölzer bereitzuhalten."

Wo man die Streichhölzer bekommt mögen mir mal der Opa und seine Experten erklären. Ich rauchte über 30 Jahre Pfeife, damals bekam man normale Streichhölzer nicht in den normalen Läden, die musste ich mir immer mit dem Tabak im entsprechenden Laden kaufen.

Heute gibt es für kleines Geld, Feuerzeuge an der Kasse in jedem Supermarkt und die halten bestimmt länger als so ein Päckchen Streichhölzer.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
schoppes Knoeppken „So sehe ich das auch, besonders wenn man im Haushalt Kinder hat. Ich besitze bestimmt 50 Teelichter, mit mehreren dafür ...“
Optionen
Wo man die Streichhölzer bekommt mögen mir mal der Opa und seine Experten erklären.

"Dann geh' doch zu Netto!"

Cool

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken schoppes „Dann geh doch zu Netto!“
Optionen

Aber natürlich, warum bin ich da selbst nicht drauf gekommen (?), um in einem der unübersichtlichsten Läden Deutschlands nach Streichhölzern zu suchen, die eventuell zwischen Obst und Waschmittel zu finden sind. ;-)

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_189916 Knoeppken „Aber natürlich, warum bin ich da selbst nicht drauf gekommen ? , um in einem der unübersichtlichsten Läden Deutschlands ...“
Optionen
Aber natürlich, warum bin ich da selbst nicht drauf gekommen (?), um in einem der unübersichtlichsten Läden Deutschlands nach Streichhölzern zu suchen, die eventuell zwischen Obst und Waschmittel zu finden sind. ;-)


Wir haben im EDEKA gleich Kaminhölzer erworben für den Camper. Die brennen so lange, dass man gleich gar keine Kerzen mehr braucht;-)

Nettes Detail am Rand dazu in den lokalen Medien. Diese Panikmache geht mir derart auf den Keks, man könnte denken, die werden einfach nicht mehr genug los von ihrem Zeug. Sicher ist es sinnvoll, sich auf so etwas vorzubereiten. Dann aber bitte im Rahmen und ohne dieses Theater. Einen "normalen" Stromausfall kann es immer geben und wenn es richtig rumpelt und zu einem Katastrophenszenario kommen solte, dann haben wir noch ganz andere Probleme. Die paar Freßsachen und Kerzen reißen es dann auch nicht mehr.

Wie man die letzten Tage gesehen hat, soll´s ja Leute geben, die noch mit Fleiß an so etwas arbeiten und bei ihrer Form von Sabotage für bürgerkriegsähnliche Zustände sogar Gesundheit und Leben Dritter billigend in Kauf nehmen - wenn´s halt dem hehren Zwecke dient...

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken gelöscht_189916 „Wir haben im EDEKA gleich Kaminhölzer erworben für den Camper. Die brennen so lange, dass man gleich gar keine Kerzen ...“
Optionen

Ehrlich gesagt machen mich die Tpps unserer "Politiker" richtig wütend (Waschlappen, kurz duschen, Heizung runterdrehen, Kerzen, Streichhölzer), besonders die Tipps der grünen Sekte. Ich bin alt genug um für mich selbst zu entscheiden, was für mich gut ist oder nicht.

Die Probleme habe nicht ich verursacht, sondern diese meist ungelernten "Berufs-Politiker" und da befinden sich die Grünen ganz oben in der Liste.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_189916 Knoeppken „Ehrlich gesagt machen mich die Tpps unserer Politiker richtig wütend Waschlappen, kurz duschen, Heizung runterdrehen, ...“
Optionen

Naja - Schäuble ist in der CDU, Sarrazin war SPD-Mitglied und die Rechnung für die Hartzis kam m.E. von demselben mit der Steuererklärung auf dem Bierdeckel. Da bin ich mir nicht ganz sicher, aber das ist auch nur Detailsache. Den jetzigen Zimt haben auch nicht gerade die Grünen verursacht und imho sähen da Politiker aller Coleur derzeit ziemlich alt aus. Insofern hat das mit den Bullshit-Tipps gute Tradition. Die Einzigen, die die jetzigen Zustände mehr oder weniger feiern, ist wohl die AfD.

Wie die Grünen als Regierungspartei ticken, war doch bereits in der Schröder-Fischer-Ära zu sehen und das konnte jeder wissen, die sind m.E. genauso "konservativ" wie alle Anderen, nur halt mit grünem Anstrich. Von den wirklich Armen und deren Nöten wollen die auch nicht allzuviel wissen, sondern leben in ihrer Prenzlauer-Berg-Scheinwelt, ohne das jetzt auf alle zu beziehen. Im Ländle haben sie ihren Offenbarungseid mit S21 abgelegt. Auch bei denen sehe ich jedoch einen eklatanten Widerspruch zwischen Basis und Führung, ist aber kein Alleinstellungsmerkmal.

Dein gelöschter Abschnitt mit den Kriegen wäre auch eine tiefere Ursachenanalyse wert;-) Selber verfolge ich aus Gründen z.B. das Geschehen in Afghanistan und im Nahen Osten als Krisenherde nach wie vor. 
Da aber alles mit allem zusammen hängt, kommt man da mit reinem Bashing auch nicht weit und ohne Rücksicht auf Natur und Umwelt sind wir auch ohne Krieg am Sack.

Dazu habe ich immerhin eine nette Karikatur gefunden.

Selber finde ich hier auch vieles blöd und verbesserungswürdig eben wie die parteiengeführte parlamentarische Demokratie. Darüber hinaus ist trotz aller Fehler die deutsche Version der Gewaltenteilung mit dem Grundgesetz als Basis nach der Erfahrung des Faschismus eine der am wenigstens beschissenen Lösungen, die auch beim Blick über den Tellerrand so existiert.

@The Wasp

Beim Katastrophenschutz geht es nicht um den Weltuntergang, sondern darum, dass in einem begrenzten Gebiet der Fall X eintritt, die Versorgung gestört ist und es eine Zeit Y braucht, um die Bevölkerung zu versorgen oder zu evakuieren.


Deswegen schrieb ich ja, dass man sich darauf einrichten soll. Aber unter Blackout machen es die Medien halt nicht mehr;-)

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken gelöscht_189916 „Naja - Schäuble ist in der CDU, Sarrazin war SPD-Mitglied und die Rechnung für die Hartzis kam m.E. von demselben mit der ...“
Optionen
Dein gelöschter Abschnitt mit den Kriegen wäre auch eine tiefere Ursachenanalyse wert;-)

War reiner Selbstschutz, bevor unsere Kollegen mein Posting löschen. Meine schlechte Meinung von der grünen Sekte und dessen Wähler gegenüber, ändert sich dennoch nicht.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_189916 Knoeppken „War reiner Selbstschutz, bevor unsere Kollegen mein Posting löschen. Meine schlechte Meinung von der grünen Sekte und ...“
Optionen
War reiner Selbstschutz, bevor unsere Kollegen mein Posting löschen.


Keep cool - das war sicher nicht löschwürdig.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken gelöscht_189916 „Keep cool - das war sicher nicht löschwürdig.“
Optionen

Mag richtig sein, unsere Kinder und Enkelkinder büßen für die Fehler der Alten.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Knoeppken „Ehrlich gesagt machen mich die Tpps unserer Politiker richtig wütend Waschlappen, kurz duschen, Heizung runterdrehen, ...“
Optionen
Die Probleme habe nicht ich verursacht, sondern diese meist ungelernten "Berufs-Politiker" und da befinden sich die Grünen ganz oben in der Liste.

Den Ausbildungs-Beruf eines Politikers gibt es nicht. Das wird man allein durch eine Wahl.  Das ist in allen Ländern der Welt so.

Die Probleme habe nicht ich verursacht

An deinem Energieverbrauch sind die Grünen Schuld? Ach nein, am Preis. Klar, den könnte man niedrig halten. Man muss halt nur dem Russen heute die Ukraine überlassen und morgen Polen oder was ihm denn sonst angeblich noch so gehört...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_189916 The Wasp „Den Ausbildungs-Beruf eines Politikers gibt es nicht. Das wird man allein durch eine Wahl. Das ist in allen Ländern der ...“
Optionen
Den Ausbildungs-Beruf eines Politikers gibt es nicht. Das wird man allein durch eine Wahl. 


Da ging es Knoeppken sicher um die Klientel, die von Jugend an eine politische Karriere angestrebt hat und daher Ausbildung/Studium nur "neben" ihrer Karriere von den Jugendorganisationen der Parteien gemacht haben, um etwas vorweisen zu können.

Wobei das Leben eines Politikers ab einem gewissen Zeitpunkt nichts mehr daneben zulässt und es bei manchen um so erstaunlicher ist, in welchen Vereinen die zumindest als Karteileichen zugange sind.

Das Diffizile solcher Spartips ist halt, dass diese gerne von Menschen kommen, die es so oder so nicht betrifft, während der angesprochene Kreis auch ohne einen Krieg mit seinen bisher für D rein wirtschaftlichen Folgen bereits zu knapsen hat. Da ich Knoeppken etwas persönlich kenne, kann ich Dir nur sagen, dass bei ihm das Brotkörbchen nicht eben tief hängt. Da kommen solche Phrasen immer besonders gut an.

Angesichts der daraus sich ergebenden enormen Gewinne einiger Unternehmen kann ich mir gut vorstellen, dass deren Aktionäre dieses Jahr schwindlig werden ob der Renditen und ausgezahlten Anteile und die heizen sicher in ihren Villen nicht auf 18°C, ziehen zwei Pullover an, verzichten auf Ihr Leben im Jet-Set und duschen nur noch kurz. Für die ist Krieg immer auch Gewinn und nur mit dem Ukraine-Krieg sind die Preissteigerungen nicht zu erklären, sondern eher mit dem, was an Spekulation daraus gemacht wird an den Strombörsen beispielsweise.

Aus meiner Sicht ist es auch nicht nur Zufall, dass z.B. ausgerechnet jetzt, wo mehrere Tarifrunden mit hohen Lohnforderungen laufen, die deutsche Wirtschaft so schlecht dran ist und ein Raketenabwehrsystem vorangetreiben wird, wenn mit russischen Atomschlägen gedroht wird. Da muß schon die Gunst der Stunde genutzt werden, um solche m.E. nutzlosen Hämmer durch zu bekommen oder besser das Geld dafür.

Ich bin dafür, mit allen Mitteln außer Waffen Druck auf Russland auszuüben, um diesen Krieg zu beenden. Dann muß man aber auch die Menschen mitnehmen, wie es so schön heißt. Und dann kann ich nicht 100 Milliarden Euro Sondervermögen für Rüstungsausgaben durch das Dach blasen und Unternehmen wie Uniper mit enormen Beträgen am Leben halten, während z.B. 15 Milliarden auf Bund und Länder verteilt für ein preiswertes Nahverkehrsticket zuviel sind oder die Kosten für ein Deckeln der Energiepreise. Stattdessen werden auch jetzt beim Gas wieder die Unternehmen subventioniert wie beim ähnlich gelaufenen "Tankrabatt" und die Menschen mit dem Übernehmen von ein paar Abschlagszahlungen abgespeist. Ob dabei wirklich im nächsten Jahr das Loch überwunden ist oder nur versucht wird, Zeit zu gewinnen, kann keiner sagen und die Prognosen irgendwelcher Wirtschftsinstitute und Experten sind allesamt Kaffeesatzleserei.

Mir ist auch bewußt, dass es trotz aller Einschnitte  bei Vielen hierzulande ein Jammern auf hohem Niveau ist und speziell bei solchen, die erst so ein wenig das Querdenkerumfeld waren und jetzt die "prorussischen" Befürworter sind, die es jedoch nur als polemische Tarnkappe für ihre Agenda mißbrauchen. Es gibt aber auch genügend und immer mehr wirklich Arme, die jetzt wieder Schütze Arsch im letzten Glied sind und voll auf die Zwölf bekommen. Und genau die sind das Futter solcher Demagogen und polieren ihr Ego dann mit Nationalismus und Ähnlichem auf. Mit Argumenten erreicht solche Menschen dann keiner mehr und das kann auch nicht der Sinn einer wirklich demokratischen Gesellschaft sein.

Aber wie es eben so schön heißt: It's the economy - stupid! Daran richtet sich der Laden Kapitalismus aus und der nimmt auf Einzelschicksale keine Rücksicht mit den Auswüchsen, die jetzt maximal aufbrechen. In D lag lange Zeit noch so ein wenig das Mäntelchen des Euphemismus "Sozialpartnerschaft" darüber, welches jedoch bereits seit den neoliberalen 1980ern und zunehmend seit der Wende immer knapper geschnitten wurde. Jetzt werden aus den verteilten und oft geographisch fernen und kleineren Krisen global große mit allen wirtschftlich bedingten Folgen beim Kampf um schwindende Ressourcen auf dieser Erde. Eine davon ist der russische Überfall auf die Ukraine.

Ob sich dieser selbst mit längerem Vorlauf und unter anderen Prämissen wirklich hätte verhindern lassen? Das nehme ich inzwischen nicht mehr an, sondern es war eigentlich nur noch eine Frage des Zeitpunkts.

Prognosen sind dabei immer unmöglich, aber ich denke, dass wir unabhängig aller Maßnahmen noch lange damit werden leben müssen, weil sich das zu einer Art Afghanistan entwickelt, bei dem Russland am Ende blamiert abzieht wie die Truppen am Hindukusch. Setzt natürlich immer voraus, dass nicht doch irgendjemand die "finale Lösung" eines Atomschlags in Betracht zieht, sich der Krieg als Teil der russischen Strategie nicht ausweitet auf andere Länder und die gesellschaftliche Entwicklung insgesamt keine weiteren Krisen nach sich zieht, sondern es wenigstens halbwegs so bleibt wie bisher. Die Themen Umwelt, Klima, Gesundheit a lá Covid sind dabei noch gar nicht einbezogen, sondern nur der wirtschaftliche Aspekt.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken gelöscht_189916 „Da ging es Knoeppken sicher um die Klientel, die von Jugend an eine politische Karriere angestrebt hat und daher ...“
Optionen
Da ging es Knoeppken sicher um die Klientel, die von Jugend an eine politische Karriere angestrebt hat und daher Ausbildung/Studium nur "neben" ihrer Karriere von den Jugendorganisationen der Parteien gemacht haben, um etwas vorweisen zu können.

Genau darum ging es mir.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_189916 „Da ging es Knoeppken sicher um die Klientel, die von Jugend an eine politische Karriere angestrebt hat und daher ...“
Optionen

sorry

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken The Wasp „Den Ausbildungs-Beruf eines Politikers gibt es nicht. Das wird man allein durch eine Wahl. Das ist in allen Ländern der ...“
Optionen
Den Ausbildungs-Beruf eines Politikers gibt es nicht. Das wird man allein durch eine Wahl.  Das ist in allen Ländern der Welt so.

Das weiß ich auch, bin ja schließlich älter als 3 x 7.

An deinem Energieverbrauch sind die Grünen Schuld? Ach nein, am Preis. Klar, den könnte man niedrig halten. Man muss halt nur dem Russen heute die Ukraine überlassen und morgen Polen oder was ihm denn sonst angeblich noch so gehört...

Mein persönlicher Energieverbrauch hält sich in Grenzen. Gas nutze ich nicht und mein "Stromverbrauch" ist gering, das sind maximal 70 Kwh im Monat und zukünftig zahle ich ca. 30 € mehr im Jahr, damit kann ich leben, selbst wenn es sich verdoppeln sollte.

Die Sanktionen gegen Russland finde ich übrigens richtig und niemand sollte den Russen irgendetwas überlassen, die gehören aus der Ukraine verjagt, aber mal so richtig. Mir gehen nur diese ewigen Diskussionen wegen den 3 letzten AKWs auf den Keks. Die Fertigstellung der "erneuerbaren Energien" werde ich wohl nicht mehr erleben.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Knoeppken „Das weiß ich auch, bin ja schließlich älter als 3 x 7. Mein persönlicher Energieverbrauch hält sich in Grenzen. Gas ...“
Optionen

Die Grünen als Sekte zu bezeichnen, ist aber unsachlich. Die Anti-AKW-Bewegung ist keine rein grüne Angelegenheit. Viele renomierte Wissenschaftler auf der gesamten Welt gehören ihr an. Die AKWs in Deutschland kurzfristig abzuschaffen war zudem eine rein egoistische Entscheidung von Merkel und der CDU, die nach massiven Wählerabwanderungen nach Fukushima einfach mal die Energiepolitik der Grünen übernommen haben.

Dass uns nun das Backup (Billigenergie aus Russland) um die Ohren fliegt, ist auch allein die Schuld der Regierungen Merkel. Und den Wähler darf man auch nicht vergessen, der allein seine egoistischen Gewinnziele verfolgt. Die Umwelt geht ihm trotz drohendem Klimawandel weiter am Arsch vorbei. Tenor: "An meinem PKW liegt es doch nicht, den brauche ich unbedingt.", "Bevor die Erde unter geht, will ich den letzten Liter Billigsprit!". Wir haben ein Energieproblem, das wir aktuell nicht ändern können. Ein Blick auf deutsche Straßen und jeder rational denkende Mensch fragt sich: Seid ihr völlig bekloppt, einfach so weiter zu machen, als gäbe es keine drohenden Engpässe?

Die AKW-Diskussion ist eine demokratische; es wird zu einer Verlängerung kommen. Ihr solltet einfach den "Grünen" ihre Meinung lassen, die ist oft rationaler als die ihrer Kritiker, nur sind auch AKW-Gegner keine Hellseher. Aber auch aus diesen Kreisen wurde von Anfang an vor einer zu starken Verflechtung der Weltwirtschaft gewarnt. Das wollte aber vor allem auch der Wähler nicht hören, weil der Wohlstand in der Breite deutlich stieg. Und der größte Lacher ist die OPEC, alles meckert über die Grünen wegen der Preise und die OPEC beschließt einfach mal eine Drosselung und eine Steigerung der Preise. Schuld der Grünen?

PS: Den Inhalt des Posting oben (sorry) habe ich entfernt, da du deinen Kommentar inzwischen konkretisiert hast.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken The Wasp „Die Grünen als Sekte zu bezeichnen, ist aber unsachlich. Die Anti-AKW-Bewegung ist keine rein grüne Angelegenheit. Viele ...“
Optionen
Die Grünen als Sekte zu bezeichnen, ist aber unsachlich.

Mit Verlaub. aber das ist meine Meinung und die darf ich doch hoffentlich hier noch äußern. Ich halte mittlerweile keine Partei für wahlwürdig. Einige Wahlen habe ich schon hinter mir, mit meinen 62Jahren. Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, was ich wählen würde, wenn morgen die Bundestagswahl anstehen würde, ehrlich nicht.

Was die Partei rund um Merkel anstellte ärgert mich besonders, da bin ich ganz bei Dir.
Bitte verurteile mich nicht, nur weil ich die Grünen verurteile oder nicht gut finde, das machte ich schon vor Jahrzehnten. Meine Meinung und politische Ansicht deckt sich wohl nicht mit Deiner, vielleicht aber doch ein bisschen.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_189916 „Wir haben im EDEKA gleich Kaminhölzer erworben für den Camper. Die brennen so lange, dass man gleich gar keine Kerzen ...“
Optionen
Diese Panikmache geht mir derart auf den Keks

Beim Katastrophenschutz geht es nicht um den Weltuntergang, sondern darum, dass in einem begrenzten Gebiet der Fall X eintritt, die Versorgung gestört ist und es eine Zeit Y braucht, um die Bevölkerung zu versorgen oder zu evakuieren.

Aber in unserer Zeit der totalen Überversorgung ist es natürlich schwer nachzuvollziehen, dass ein Notvorrat durchaus Sinn machen kann. Ein paar Konserven im Speicher und schon hat man einen Notvorrat, der für Tage reicht. Eine Packung Kerzen und das Thema ist gegessen. Aus meiner Sicht sind Konserven der einzig sinnvolle Notvorrat, weil man dafür keine Kochquelle benötigt. Wenn ich das Beispiel mit den Trockennudeln und der Tüte Zucker sehe, könnte ich mich vor Lachen bepieseln.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 Knoeppken „So sehe ich das auch, besonders wenn man im Haushalt Kinder hat. Ich besitze bestimmt 50 Teelichter, mit mehreren dafür ...“
Optionen
Batterien habe ich allerdings reichlich, für 3 Taschenlampen im Haushalt, 2 davon benutze ich eh immer im Gehege.

Wie ist es denn mit einer Camping-Laterne (Led)? Warmes - oder kaltes Licht mit hunderten Lumen. Vor einigen Wochen gab es solch eine für weniger als 20 Euro im Baumarktprospekt.

Muss diese gewesen ein.

https://www.sonderpreis-baumarkt.de/garten-und-freizeit/freizeit/camping-und-angeln/campingzubehoer/led-campinglampe-10-w-inklusive-batterien

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Anonym60 „Wie ist es denn mit einer Camping-Laterne Led ? Warmes - oder kaltes Licht mit hunderten Lumen. Vor einigen Wochen gab es ...“
Optionen

Danke, ist eine gute Idee. Ähnliche Leuchte hatte ich schon, die gab ich aber mit meinen 3 Zelten an meine Söhne ab, vor vielen Jahren schon.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp andy11 „Schäuble“
Optionen

Das ist völlig verharmlosender Dummfug. Wir leben in einer hoch technisierten Welt. Wenn heute der Strom ausfällt, geht es nicht nur um Pully und Kerzen. Da bricht viel mehr zusammen bis hin zur Telefonleitung. Und zu lange darf ein Stromausfall auch nicht dauern, sprich, wenn die Tiefkühltruhen auftauen ist der Schaden gewaltig.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
sea The Wasp „Das ist völlig verharmlosender Dummfug. Wir leben in einer hoch technisierten Welt. Wenn heute der Strom ausfällt, geht ...“
Optionen
Wenn heute der Strom ausfällt, geht es nicht nur um Pully und Kerzen.

Stimmt absolut.

Sollte tatsächlich ein längerer Blackout stattfinden, fällt die Menschheit mit 99%iger Wahrscheinlichkeit wieder in die Steinzeit zurück - jeder ist sich selber der nächste. Mord und Totschlag für etwas Essen und vor  allem frisches Wasser wären gar nicht mal sooo selten.

Ok, das war jetzt ein Extremszenario Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen