Off Topic 20.193 Themen, 224.137 Beiträge

Partielle Sonnenfinsternis

andy11 / 19 Antworten / Baumansicht Nickles
"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schoenes bauen." Johann Wolfgang von Goethe
bei Antwort benachrichtigen
schoppes andy11 „Partielle Sonnenfinsternis“
Optionen

Ich kann mich noch gut an die letzte totale Sonnenfinsternis in Deutschland erinnern: 11.08.1999:
https://www.ardalpha.de/wissen/weltall/sternenhimmel/sonnenfinsternis-sofi-sonne-mond-totale-100.html
Was ich besonders beeindruckend fand, war, wie schnell der Schatten "gewandert" ist

Woran ich mich nicht erinnern kann:
Wo, verdammt noch mal, ist meine Sonnenschutzbrille?
Cool

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso schoppes „Ich kann mich noch gut an die letzte totale Sonnenfinsternis in Deutschland erinnern: 11.08.1999: ...“
Optionen

Einige eher schlechte Scans vom Dia des damaligen Ereignisses. Die Originale sind deutlich besser.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
andy11 fakiauso „Einige eher schlechte Scans vom Dia des damaligen Ereignisses. Die Originale sind deutlich besser.“
Optionen

Hab n Video davon.

Noch nie hab ich gesehen das Vögel vom Himmel fallen,

so schnell wurde es dunkel. Am Horizont sah man wo es

noch hell war. Die Tour von Thüringen in die Nähe von

Augsburg war eines der aufregendsten Abenteuer. Andy

Tolle Bilder, trotzdem, faki.

Andy

"Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schoenes bauen." Johann Wolfgang von Goethe
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso andy11 „Hab n Video davon. Noch nie hab ich gesehen das Vögel vom Himmel fallen, so schnell wurde es dunkel. Am Horizont sah man ...“
Optionen
Am Horizont sah man wo es noch hell war.


Die Aufnahmen wurden in Karlsruhe geschossen. Dort haben wir bis zum Schluß gezittert, ob überhaupt etwas zu sehen ist, weil der Himmel wirklich erst kurz vorher aufriß.

Berührend und auch etwas befremdlich/beängstigend war dabei auch, dass für einige Momente tatsächlich urplötzliche Stille war, weil speziell die Vögel ganz leise waren. Es wahr schon ein sehr emotionales Erlebnis und wenn die Wirkung auf uns "Wissende" bereits so stark ist, kann sich jeder vorstellen, wie in früheren Zeiten die Menschen reagiert haben müssen.

Tolle Bilder, trotzdem, faki.


Heute würde ich das auch noch etwas anders angehen;-)

Danke!

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
schoppes fakiauso „Die Aufnahmen wurden in Karlsruhe geschossen. Dort haben wir bis zum Schluß gezittert, ob überhaupt etwas zu sehen ist, ...“
Optionen
Heute würde ich das auch noch etwas anders angehen;-)

Na, du hast ja noch etwas Zeit, um deine Ausrüstung und Fähigkeiten zu vervollkommenen

"Erst am 3. September 2081 ist es wieder so weit - über dem Gebiet des Bodensees. Rund ein halbes Jahrhundert später, am 7. Oktober 2135, dann auch in Norddeutschland.!

Oder du musst halt mit deiner "Emma" ins Ausland fahren.   ;-)

Aber ich stimme der Aussage von Andy voll zu:
"Tolle Bilder, trotzdem, faki."

Gruß

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso schoppes „Na, du hast ja noch etwas Zeit, um deine Ausrüstung und Fähigkeiten zu vervollkommenen Erst am 3. September 2081 ist es ...“
Optionen
Erst am 3. September 2081 ist es wieder so weit - über dem Gebiet des Bodensees. Rund ein halbes Jahrhundert später, am 7. Oktober 2135, dann auch in Norddeutschland.!


Also da erlebe ich weder die eine noch die andere Sofi und das die Lebenserwartung noch so weit steigt bis dahin?! Als relativ konsequenter Mensch in der Hinsicht wäre ich z.B. nicht bereit, in Pauschaltouri-Mode um die halbe Welt für so ein paar Fotos zu reisen.

Insofern wird eine totale Sonnenfinsternis für mich wahrscheinlich wirklich ein einmaliges Erlebnis bleiben. Aber es gibt ja noch andere tolle Motive, von denen ich ein paar im Nachbarforum verbrochen habe.

Auch wenn es nicht so ganz hierher passt:

Was mich als Nächstes triggern würde, wäre eine Fotoreise in die ehemaligen Sowjetrepubliken um den Kaukasus, nach Osteuropa oder Afghanistan oder so die Ecke. Da gibt es sogar eine Art Projekt, bei dem Fotografie mit Hilfe vor Ort bei den Menschen verbunden ist. Dafür müßte ich aber erst einmal aufhören zu arbeiten, sonst packe ich das zeitlich gar nicht.

Als weiteres "Hirngespinst" gehe ich schon länger schwanger mit der Idee einer Fotoreihe über Obdachlose, Arme, Alte und andere Menschen außerhalb unseres täglichen Horizonts. Die "verstecken" sich teils selber und bekämen so vielleicht wieder ein "Gesicht", denn es sind auch - Menschen. Dieser immer härtere Egoismus geht mir derart auf den Wecker, der sich speziell in den letzten Jahren aufgebaut  oder eher mehr gezeigt hat als vorher und immer üblere Blüten treibt.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
schoppes fakiauso „Also da erlebe ich weder die eine noch die andere Sofi und das die Lebenserwartung noch so weit steigt bis dahin?! Als ...“
Optionen
Als weiteres "Hirngespinst" gehe ich schon länger schwanger mit der Idee einer Fotoreihe über Obdachlose, Arme, Alte und andere Menschen außerhalb unseres täglichen Horizonts. Die "verstecken" sich teils selber und bekämen so vielleicht wieder ein "Gesicht", denn es sind auch - Menschen.

Dieses Unterfangen lässt sich sicherlich einfacher realisieren als eine "Foto-Safari" in die Ex-UDSSR.
Berlin, München, Köln, Hamburg, Duisburg, Essen, Dortmund ... oder ... jede andere deutsche Großstadt.

Und das Bedenkliche ist: Es wird in den nächsten Monaten noch schlimmer.

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso schoppes „Dieses Unterfangen lässt sich sicherlich einfacher realisieren als eine Foto-Safari in die Ex-UDSSR. Berlin, München, ...“
Optionen
Und das Bedenkliche ist: Es wird in den nächsten Monaten noch schlimmer.


Ach ich weiß nicht - es war und ist schon immer schlimm und das nicht nur in den Städten. Da war es nur mehr zugekleistert und oft auch räumlich weiter weg. Armut sieht halt hier auch oft anders aus als sich das viele so klischeehaft vorstellen.

Aber wollen wir Andys Thread nicht weiter zerquatschen. Heute morgen habe ich im SWR2 noch einem Beitrag zu diesem Projekt gelauscht:

https://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-2448/3635_read-38752/

https://www.mdr.de/wissen/solar-orbiter-spektakulaere-bilder-von-der-sonne-100.html

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp fakiauso „Einige eher schlechte Scans vom Dia des damaligen Ereignisses. Die Originale sind deutlich besser.“
Optionen

Deine "schlechten" Scans sind wahre Schätzchen. Diese Aufnahmen wird man zu unseren Lebzeiten in Deutschland nicht mehr machen können.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso andy11 „Partielle Sonnenfinsternis“
Optionen

Bei uns sah das mit ca. 22% maximaler Abdeckung so aus:

Dabei ist das Bild mit 600mm + 1,4x Konverter aufgenommen - ISO 100, 1/4000s und voll abgeblendet.

Dasselbe "nur" mit 600mm, aber mit "schönem" Lensflare wegen des leichten Achsenversatzes:



Mehr war da auch nicht zu holen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
schoppes fakiauso „Bei uns sah das mit ca. 22 maximaler Abdeckung so aus: Dabei ist das Bild mit 600mm 1,4x Konverter aufgenommen - ISO 100, ...“
Optionen
Mehr war da auch nicht zu holen.

Ist doch ganz ok geworden.

Ich habe leider meine Sonnenschutzbrille nicht gefunden, obwohl ich just zu der Zeit daran gedacht habe.
Aber wenn man mal ganz ehrlich ist:
So ne klitzekleine Teilfinsternis ist nicht unbedingt "der Bringer".

Wir können froh sein, dass wir vor 23 Jahren "das volle Programm" erlebt haben.

Gruß

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso schoppes „Ist doch ganz ok geworden. Ich habe leider meine Sonnenschutzbrille nicht gefunden, obwohl ich just zu der Zeit daran ...“
Optionen
Ist doch ganz ok geworden.


Mit ND-Filtern wäre das sicher noch besser geworden, weil man dann nicht so stark hätte abblenden müssen. Das vermeidet die doch deutlich zu erkennende Beugungsunschärfe der Blendenränder. Der Kontrast solcher Motive von quasi 100% ist ohnehin für jede Digitale wegen ihres begrenten Dynamikumfangs zuviel. Entweder passt das Helle und der Rest säuft gnadenlos ab oder die dunklen Bildbereiche sind korrekt und das Helle überstrahlt.

Nur sind die für 105mm Filterdurchmesser am Ofenrohr sehr teuer und waren trotzdem nicht da. Das kann man maximal mit Einschubfiltern kompensieren, die mittels Adapterringen auf mehrere Objektive passen, wenn Du nicht für jeden Flaschenboden einen separaten Satz Filter anschaffen willst;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
schoppes fakiauso „Mit ND-Filtern wäre das sicher noch besser geworden, weil man dann nicht so stark hätte abblenden müssen. Das vermeidet ...“
Optionen

Dir ist hoffentlich klar, dass du gerade zu einem "Fotografie-Neandertaler" sprichst, faki!

Cool

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso schoppes „Dir ist hoffentlich klar, dass du gerade zu einem Fotografie-Neandertaler sprichst, faki!“
Optionen
Dir ist hoffentlich klar, dass du gerade zu einem "Fotografie-Neandertaler" sprichst


Ups - es ist schon wieder passiert;-)

Sorry...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
schoppes fakiauso „Ups - es ist schon wieder passiert - Sorry...“
Optionen
Ups - es ist schon wieder passiert;-)

Psssst, das bleibt unter uns!    ;-)

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp fakiauso „Mit ND-Filtern wäre das sicher noch besser geworden, weil man dann nicht so stark hätte abblenden müssen. Das vermeidet ...“
Optionen

Wie bist du in Sachen Augenschutz vorgegangen? Ich habe mich an diese Form der Fotografie nie herangewagt. Du hast das dieses Mal ohne ND-Filter gemacht? Hast du versucht, die Auslösezeit noch weiter zu verkürzen oder ganze Belichtungsreihen gemacht?

Wobei du die Ergebnisse von 1999 imo eh nicht toppen kannst. Die sind schon richtig gut und zeigen, dass du das ABC des Fotografierens schon lange beherrscht.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso The Wasp „Wie bist du in Sachen Augenschutz vorgegangen? Ich habe mich an diese Form der Fotografie nie herangewagt. Du hast das ...“
Optionen
Wie bist du in Sachen Augenschutz vorgegangen? Ich habe mich an diese Form der Fotografie nie herangewagt. Du hast das dieses Mal ohne ND-Filter gemacht?


Per Liveview im Monitor aufgenommen. Das macht sich auch besser beim Einschätzen der Belichtungsverhältnisse. Seit ich hin und wieder mit alten, rein manuellen Objektiven knipse, geht das sowieso nicht anders als mit Vorschau und Lupe für die Schärfe.

Direkt hineinsehen in den Sucher geht nicht bei der Helligkeit. Die Belichtungszeit geht bei der 6D MkII nicht unter 1/4000s und die ISO geht im erweiterten Modus maximal bis 50 runter. Der Konverter "schluckt" ja von Haus aus 2 Blenden, sodass komplett aufgesetzt die Anfangsblende bereits bei f:8 liegt mit dem optischen Verlust durch die vielen Linsen. Für das fette Rohr habe ich die Ausgabe für die Filter bisher gescheut und die zum Einschieben sind halt von Haus aus größer. Das kann ich im Gelände auch nicht unbedingt brauchen, sondern da ist mir dann ein Einschraubfilter lieber, der auch nicht herausfallen kann.

Wenn andy11 das jetzt nicht explizit erwähnt hätte, wäre es an mir vorübergegangen. So richtig "gelohnt" hat es sich hier ohnehin nicht wegen der geringen Abdeckung und der Nebel ist gegen 11:00 Uhr aufgezogen. Es war also dementsprechend auch noch ziemlich diesig und daher sind das eher so Schnapsfotos, das können andere bei Astro definitiv besser;-)

Gerade Milchstraßenfotos mit Ultraweitwinkel und Offenblende haben schon etwas. Aber selbst da muß man schon weit in´s Gebüsch, um dem Lichtsmog zu entgehen. Da bleibe ich doch lieber bei meinen Blömsche und Pilzen oder so, denn irgendwo ist es ja immer noch Hobby, dass dem Ausgleich dient und hin und wieder anderen eine Freude bereiten soll. Da halte ich es mit Falk Frassa.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp fakiauso „Per Liveview im Monitor aufgenommen. Das macht sich auch besser beim Einschätzen der Belichtungsverhältnisse. Seit ich ...“
Optionen

Oh, ich hatte das extra bei meiner 5DMk2 nachgecheckt, die bietet eine Belichtungszeit von 1/8000. Wenn die 6DMk2 das nicht hat, ist es halt so.

Dein Objektiv ist dann wohl das Sigma 60-600? Mein Problem bei SuperTele-Builds ist halt immer das Stativ. Für SuperTele habe ich leider noch nichts, womit ich stativmäßig zufrieden bin. Entweder zu schwer oder zu wackelig.

In Berlin war es bewölkt, da wäre eh nichts gegangen. ND-Filter habe ich zudem nicht und ohne gute Vorbereitung würde ich das gar nicht anfangen. Milchstraßenfotos sind beeindruckend, habe mir da einiges dazu auf Youtube reingezogen. Da gibt es doch tatsächlich eine Bezahlapp, die einem die Daten dazu regelmäßig liefert. Geht auch ohne, aber dann halt nicht so bequem. Meine Sternenfotos bisher sind nur Schrott. Das Thema verdränge ich aber auch, da das nicht so mein Ding ist. Mein Interesse ist die einheimische Tier und Vogelwelt. Was da in den letzten Jahren verschwunden ist, ist sehr traurig. Die Trockenheit in den Wäldern kann man als Waldgänger nicht mehr übersehen.

Nächste geplante Anschaffung ist die R7, wenn sie denn mal verfügbar ist. Damit kann ich dann dem Greifen ins Auge sehen und die Besiedelung des Mars' live beobachten. ;-)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso The Wasp „Oh, ich hatte das extra bei meiner 5DMk2 nachgecheckt, die bietet eine Belichtungszeit von 1/8000. Wenn die 6DMk2 das nicht ...“
Optionen
Dein Objektiv ist dann wohl das Sigma 60-600?


Nö - das Sigma 150-600 Sports als Kit mit dem 1.4-fach Konverter. Letzterer bringt zwar nochmal etwas Vergrößerung, kostet aber eben 2 Blenden und auch optische Qualität. Das Tele selber hat eine sehr gute Qualität.

Nächste geplante Anschaffung ist die R7


Vorerst werde ich nicht auf eine Spiegellose wechseln, auch wenn sie EF-Anschluß bieten. Die sind zwar leichter und kleiner, aber da käme nach und nach trotzdem alles an Objektiven neu nach und die RF-Linsen sind ja Apothekenware. Es ist sowieso irre, was die in der letzten Zeit angezogen haben nicht nur bei Canon original.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen