Off Topic 20.193 Themen, 224.137 Beiträge

Frage: Ist das ein Panzer?

hjb / 23 Antworten / Baumansicht Nickles

Antwort: Nein! Jedenfalls dann, wenn es nach unserer Verteidigungsministerin (!) - Frau Christine Lambrecht - geht. Die sagte nämlich heute im Deutschen Bundestag Folgendes:

„Der Gepard ist kein Panzer. Der Gepard ist dafür da, zum Beispiel auch kritische Infrastruktur zu schützen, dadurch dass er mit diesem Rohr dann in die Luft schießt und dort sehr weit eben auch Objekte erfassen kann. Das kann der Panzer nicht.“

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2022/kw25-de-regierungsbefragung-897770

Auszug: Auf eine Nachfrage Hahns stellte sie klar, dass es sich beim Gepard nicht um einen Panzer handele.

Demgegenüber steht allerdings das hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Flugabwehrkanonenpanzer_Gepard

Na denn.......

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 hjb „Frage: Ist das ein Panzer?“
Optionen

Welches Fachwissen erwartest Du denn von einer älteren Dame, die noch nie was mit dem Militär zu tun hatte und mit dem Auswendiglernen der Dienstgrade noch nicht ganz durch ist?  Wir sollten doch froh sein, wenn die einen Unimog von einem Kettenfahrzeug unterscheiden kann - wobei ich mir nicht ganz sicher bin, ob sie das schon kann.

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
hjb weissnix2 „Welches Fachwissen erwartest Du denn von einer älteren Dame, die noch nie was mit dem Militär zu tun hatte und mit dem ...“
Optionen
wenn die einen Unimog von einem Kettenfahrzeug unterscheiden kann

Dazu müsste sie erst einmal wissen, was ein Unimog ist. :-)

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 hjb „Frage: Ist das ein Panzer?“
Optionen

Vielleicht ein Tierpanzer. Frag mal Baerbock.

Google -> "Baerbock Tierpanzer"

bei Antwort benachrichtigen
hjb Anonym60 „Vielleicht ein Tierpanzer. Frag mal Baerbock. Google - Baerbock Tierpanzer“
Optionen
Tierpanzer.

*LOL*

Aber jetzt hören wir doch lieber mal auf, über diese "Grüne" zu lästern, sonst kriegen wir gleich wieder Ärger mit der "Wespe" - so, wie hier z.B.: https://www.nickles.de/thread_cache/539304055.html#_pc ....... Zwinkernd

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
hjb Anonym60 „Vielleicht ein Tierpanzer. Frag mal Baerbock. Google - Baerbock Tierpanzer“
Optionen

Gibt ja auch "Tierflugzeuge"!

Die Hornisse: https://de.wikipedia.org/wiki/McDonnell_Douglas_F/A-18_Hornet

Den Adler: https://de.wikipedia.org/wiki/McDonnell_Douglas_F-15

Die Möwe: https://de.wikipedia.org/wiki/Supermarine_Seagull_(1921)

Den Falken: https://de.wikipedia.org/wiki/BAE_Hawk 

Sogar den Albatros: https://de.wikipedia.org/wiki/Grumman_HU-16

Hoffentlich kommt die Frau Baerbock jetzt nicht ganz durcheinander. In der Schifffahrt gibt es bestimmt auch "Tierschiffe", da habe ich aber jetzt keine Lust, welche rauszusuchen.... :-)

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
kongking hjb „Frage: Ist das ein Panzer?“
Optionen

Naja. Ein klassischer Panzer ist das nicht. Es handel sich hier um ein gepanzertes Fahrzeug, für die Truppenluftabwehr entwickelt.

Ein echter Panzer ist etwas anderes.

kongking
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 kongking „Naja. Ein klassischer Panzer ist das nicht. Es handel sich hier um ein gepanzertes Fahrzeug, für die Truppenluftabwehr ...“
Optionen
Ein echter Panzer ist etwas anderes.

Ein Panzer ist ein Panzer. Ist ein Panzer, weil... Natürlich weil er gepanzert ist.
Auch ein Bergepanzer ist ein Panzer.
Selbst eine Schildkröte ist ein PanzerZwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
sea hatterchen1 „Ein Panzer ist ein Panzer. Ist ein Panzer, weil... Natürlich weil er gepanzert ist. Auch ein Bergepanzer ist ein Panzer. ...“
Optionen
Ein Panzer ist ein Panzer. Ist ein Panzer, weil... Natürlich weil er gepanzert ist.

Sehe ich nicht so Zwinkernd Der Gepard ist ein mobiles, gepanzertes Luftabwehrsystem. Solche Geräte gabs bereits im WW2.

Es ist immer wieder tragisch mitanzusehen, was für absolute Nullnummern in höchste Ämter gewählt werden. "Flinten-Uschi" war auch so eine Versagerin. Wärs nicht zum Heulen, wären solche Fälle ein echter Schenkelklopfer!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 sea „Sehe ich nicht so Der Gepard ist ein mobiles, gepanzertes Luftabwehrsystem. Solche Geräte gabs bereits im WW2. Es ist ...“
Optionen

Frage, was macht einen Panzer zu einem richtigen Panzer?Unentschlossen

Nur das "dicke" Rohr?

https://de.wikipedia.org/wiki/Bergepanzer_B%C3%BCffel

https://de.wikipedia.org/wiki/Bergepanzer

https://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%BCtzenpanzer

Ich würde sagen, die Definition Panzer ist nicht eindeutig. Im Zweifel also für die "Beschuldigte".Lächelnd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hatterchen1 „Frage, was macht einen Panzer zu einem richtigen Panzer? Nur das dicke Rohr? https://de.wikipedia.org/wiki/Bergepanzer_B C3 ...“
Optionen
Im Zweifel also für die "Beschuldigte".

Die "Beschuldigte" kannte bei ihrer Amtseinführung noch nicht einmal die Dienstgrade bei der Bundeswehr, und das als Oberbefehlshaberin, OK ab dem Rang "Oberst" habe ich auch noch meine Probleme mit den Rängen der Generäle und das als "Hauptgefreiter-Unteroffiziersanwärter, der Reserve".

Die Verteidigungsministerin "erfüllt" das höchste Amt bei der Bundeswehr, kommt besonders gut in High Heels sich beim ersten Mal bei der Truppe sehen zu lassen. OMG.

Panzer oder nicht Panzer, die Dame hat noch weniger Ahnung von der Bundeswehr, als ein Toastbrot, unmöglich das.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Knoeppken „Die Beschuldigte kannte bei ihrer Amtseinführung noch nicht einmal die Dienstgrade bei der Bundeswehr, und das als ...“
Optionen
die Dame hat noch weniger Ahnung von der Bundeswehr, als ein Toastbrot, unmöglich das.

Man muss nicht alles wissen, es reicht wenn man weiß, wo man nachschlagen oder wen man fragen muss.
Das ist eine Lebensweisheit, leider nicht von mir, aber mit der ich mich im Laufe meines Lebens anfreunden konnte.

Dem steht entgegen, "Wissen ist Macht". So weit, so gut.

Früher, also damals, wurden die Menschen von Ältesten Räte geführt, beraten und gelenkt. Das wurde im Laufe der Zeit stark verwässert, wenn auch die Ältesten nicht immer fehlerfrei, so aber mit viel Erfahrung handelten.
Heute ist bei der Wahl des Berufs "Politiker" Unwissenheit gefragt. Je unwissender ein Politiker in führender Position ist, um so besser lässt er/sie sich führen und beeinflussen.

Was Politiker natürlich sehr gut wissen ist, wie sie ihr persönliches Leben erträglicher gestalten.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hatterchen1 „Man muss nicht alles wissen, es reicht wenn man weiß, wo man nachschlagen oder wen man fragen muss. Das ist eine ...“
Optionen
Man muss nicht alles wissen, es reicht wenn man weiß, wo man nachschlagen oder wen man fragen muss. Das ist eine Lebensweisheit, leider nicht von mir, aber mit der ich mich im Laufe meines Lebens anfreunden konnte.

Eine Oberbefehlshaberin kann gerne nachschlagen, aber dann bitte vor ihrem Amtseintritt, alles andere ist nur peinlich und schädlich.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Knoeppken „Eine Oberbefehlshaberin kann gerne nachschlagen, aber dann bitte vor ihrem Amtseintritt, alles andere ist nur peinlich und ...“
Optionen
aber dann bitte vor ihrem Amtseintritt,

Das ist leider unmöglich, da man sich ja nicht auf die Posten explizit bewirbt, man stellt seine Mitwirkung im Kabinett zur Verfügung und kommt dann durch das berühmte Postengeschachere zu einem Amt.
Außerdem kann man sich so viele Berater zur Seite holen, wie das Budget zulässt und das wurde gerade saumäßig erhöht.

Das könnte jetzt etwas ironisch klingen, was auch voll beabsichtigt ist...Lachend

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hjb Knoeppken „Die Beschuldigte kannte bei ihrer Amtseinführung noch nicht einmal die Dienstgrade bei der Bundeswehr, und das als ...“
Optionen
Probleme mit den Rängen der Generäle

Wie das? Sind doch nur 4 an der Zahl: Brigadegeneral (ein Stern), Generalmajor (zwei Sterne), Generalleutnant (3 Sterne), General (vier Sterne).

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hjb „Wie das? Sind doch nur 4 an der Zahl: Brigadegeneral ein Stern , Generalmajor zwei Sterne , Generalleutnant 3 Sterne , ...“
Optionen
Wie das?

Zahn der Zeit, ich hatte es einfach vergessen, aber danke für deine Erklärung.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
hjb Knoeppken „Zahn der Zeit, ich hatte es einfach vergessen, aber danke für deine Erklärung. Gruß knoeppken“
Optionen

Bei den Mannschaftsdienstgraden gibt es ja mittlerweile noch ein paar mehr, als es zu "unserer" Zeit gab. Damals war beim Hauptgefreiten Ende - das sogenannte "Natozebra" war der "Hauptgefreite UA" mit drei Schrägstreifen plus einem waagerechten Streifen als Zeichen des Unteroffiziersanwärters. Heute gibt es noch den Stabsgefreiten und den Oberstabsgefreiten. Allerdings haben die heute nicht mehr die Dienstgradabzeichen auf den Oberarm ihrer Uniformen angenäht, die haben mittlerweile auch Schulterstücke mit diesen Zeichen - also so, wie es seinerzeit schon ab den Unteroffiziersdienstgraden war.

"Probleme" hatte ich eher bei den Marinedienstgraden - alles, was über dem Kapitän (also dem, was bei der LW und dem Heer gleich Hauptmann) kam, waren für mich "böhmische Dörfer"...

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 hjb „Bei den Mannschaftsdienstgraden gibt es ja mittlerweile noch ein paar mehr, als es zu unserer Zeit gab. Damals war beim ...“
Optionen

Da schon nach 3 Monaten alle Dienstgrad mäßig über mir standen, habe ich mich nie bemüht die Dienstgrade zu erlernen, meine Freiheiten hatte ich trotzdem.
Was ich zu Überleben brauchte, erfuhr ich von unserem Oberstabsfeldwebel -der hatte das 3. Reich schon überlebt.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hjb „Bei den Mannschaftsdienstgraden gibt es ja mittlerweile noch ein paar mehr, als es zu unserer Zeit gab. Damals war beim ...“
Optionen
"Probleme" hatte ich eher bei den Marinedienstgraden - alles, was über dem Kapitän (also dem, was bei der LW und dem Heer gleich Hauptmann) kam, waren für mich "böhmische Dörfer"...

Ja ging mir auch so. Die "Paddels" wie wir sie damals immer bezeichneten, hatten eh ihre Eigenarten, die machten noch Übungen, als wir bei der Luftwaffe schon längst frühstückten. Ach ja, ich hatte bei den Dienstgraden noch einmal nachgesehen:

Dienstgrade der Bundeswehr

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
sea hatterchen1 „Frage, was macht einen Panzer zu einem richtigen Panzer? Nur das dicke Rohr? https://de.wikipedia.org/wiki/Bergepanzer_B C3 ...“
Optionen
Ich würde sagen, die Definition Panzer ist nicht eindeutig. Im Zweifel also für die "Beschuldigte".

Stimme Dir zu, eine genaue Definition gibt es nicht.

Wenn zu meiner Soldatenzeit vor 40 Jahren bei Übungen gerufen wurde "Achtung Panzer, 2 Uhr, 1000 Meter!", dann hat man natürlich nicht an Flak- oder Bergepanzer sondern an dicke Brummer mit fetten Kanonen gedacht. Je nach Situation sahen die Panzer oder wir Panzergrenadiere ziemlich alt aus... ÜberraschtZwinkernd

Beste Grüsse aus der Schweiz
sea

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 sea „Stimme Dir zu, eine genaue Definition gibt es nicht. Wenn zu meiner Soldatenzeit vor 40 Jahren bei Übungen gerufen wurde ...“
Optionen
"Achtung Panzer, 2 Uhr, 1000 Meter!"

Unser Ausbilder schrie gerne "Achtung Fliege von hinten" und alle, die nicht richtig aufgepasst hatten, schmissen sich in die Matsche und unser Stufz lachte sich kaputt...
Aber das ist lange her, 55/56 Jahre. Ich war damals Funker, in der Nähe eines amerikanischen Fliegerhorstes -das hatte zu der Zeit erhebliches Gefahrenpotential, aber auch Annehmlichkeiten.Zwinkernd

Beste Grüße zurück, aus der Stadt des BvB.

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
sea hatterchen1 „Unser Ausbilder schrie gerne Achtung Fliege von hinten und alle, die nicht richtig aufgepasst hatten, schmissen sich in ...“
Optionen

Oh, Grüsse aus dem Rhurpott - schön Lachend

"Achtung Fliege von hinten"

Ha ha, "Fliege" ist gut. Ich hätte "Achtung Dino" geschrien Zwinkernd

Den BvB kenne ich aus meiner Jugendzeit (60er Jahre) ein wenig, weil ein Nachbar mir immer den "Kicker" zum lesen gab. Mein Taschengeld reichte höchstens für ein einfaches Eis, ein paar Kaugummis oder eine Zuckerstange, aber niemals für ein Heft. Meiner Erinnerung nach waren damals Lothar Emmerich und Siggi Held echte Grössen.

Nun wünsche ich Dir einen angenehmen Tag.

bei Antwort benachrichtigen
sea Nachtrag zu: „Oh, Grüsse aus dem Rhurpott - schön Ha ha, Fliege ist gut. Ich hätte Achtung Dino geschrien Den BvB kenne ich aus meiner ...“
Optionen

Sorry, sollte natürlich Ruhrpott heissen...

bei Antwort benachrichtigen
schoppes sea „Sorry, sollte natürlich Ruhrpott heissen...“
Optionen
Sorry, sollte natürlich Ruhrpott heissen...

Den Tippfeler hättest du auch (innerhalb von einigen Minuten) editieren können, vorausgesetzt es hat niemand in der Zwischenzeit geantwortet.

Jetzt ist die Zeitspanne natürlich angelaufen.

Gruß
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen