Off Topic 19.841 Themen, 219.704 Beiträge

pappnasen Michael Nickles

„Spahn soll teures Maskenprogramm gegen Widerstände im Ministerium durchgesetzt haben“

Optionen

Na und?

Er hat aber nicht dran verdient.

Es wird so viel Kohle aus dem Fenster geworfen, da kommt es auch nicht auf 2 Mrd. an.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 pappnasen

„Na und? Er hat aber nicht dran verdient. Es wird so viel Kohle aus dem Fenster geworfen, da kommt es auch nicht auf 2 Mrd. ...“

Optionen
Er hat aber nicht dran verdient.

.... Was zu beweisen wäre...... Unentschlossen

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „Spahn soll teures Maskenprogramm gegen Widerstände im Ministerium durchgesetzt haben“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Michael Nickles

„Und gleich noch was zu Masken: ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander

„100 Mio ohne Ausschreibung vergeben, zufällig aus dem eigenen Landkreis: ...“

Optionen

Oooooops - wenn man das alles so liest, könnte man meinen, dass es jetzt sehr eng für Herrn Spahn werden könnte. - Meine Fresse.... das zieht Kreise.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Borlander winnigorny1

„Oooooops - wenn man das alles so liest, könnte man meinen, dass es jetzt sehr eng für Herrn Spahn werden könnte. - Meine ...“

Optionen
könnte man meinen, dass es jetzt sehr eng für Herrn Spahn werden könnte.

Keine Sorge. Mein Link ist schon ein halbes Jahr alt. Ähnlich lange haben sich wohl auch seine Versuche hingezogen eine Berichterstattung über seinen Immobilienkauf in der Presse zu behindern…

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander

„Keine Sorge. Mein Link ist schon ein halbes Jahr alt. Ähnlich lange haben sich wohl auch seine Versuche hingezogen eine ...“

Optionen
Keine Sorge. Mein Link ist schon ein halbes Jahr alt.

Ja ja - das ist es eher, was mir Sorge bereitet....

Ähnlich lange haben sich wohl auch seine Versuche hingezogen eine Berichterstattung über seinen Immobilienkauf in der Presse zu behindern…

So ganz erfolgreich war das ja nicht, wenn selbst der Stern (der früher, vor vielen Jahren mal viel politischer war) darüber berichtet hat.

https://www.stern.de/politik/deutschland/jens-spahn-hat-mehr-immobilien-als-bisher-bekannt-9542138.html

Erstaunlicherweise hat er das allerdings auch offensichtlich unbeschadet überstanden.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Borlander winnigorny1

„Ja ja - das ist es eher, was mir Sorge bereitet.... So ganz erfolgreich war das ja nicht, wenn selbst der Stern der ...“

Optionen
So ganz erfolgreich war das ja nicht

Der Fokus lag zuletzt darauf, dass der Kaufpreis seiner Berliner Villa nicht veröffentlicht werden durfte. Was am Ende wohl eher das Interesse am Thema erhöht haben dürfte.

https://www.tagesspiegel.de/politik/4-125-millionen-euro-kaufpreis-fuer-spahns-villa-darf-jetzt-genannt-werden/27018188.html

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Borlander

„Der Fokus lag zuletzt darauf, dass der Kaufpreis seiner Berliner Villa nicht veröffentlicht werden durfte. Was am Ende ...“

Optionen
Was am Ende wohl eher das Interesse am Thema erhöht haben dürfte.

Tja - das läuft eben oft so. Erschreckend ist nur, wieviel Vermögen Politiker - und mit welchen Verquickungen - angehäuft haben. Und die sollen das Volk vertreten? - Man denke nur an seine unsägliche Hartz IV-Äußerung.... Da drängt sich doch immer wieder das Bild von den Schweinen am Trog auf....

Ich klinke mich jetzt lieber aus, sonst werde ich noch unflätig....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „Spahn soll teures Maskenprogramm gegen Widerstände im Ministerium durchgesetzt haben“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles

Nachtrag zu: „https://www.spiegel.de/politik/deutschland/corona-schutzausruestung-unternehmen-von-jens-spahns-ehemann-verkaufte-masken-a ...“

Optionen

Harte Nummer die der Spiegel da liefert mit einem Bezahlartikel, bei dem man nur die recht "verurteilende" Überschrift und den Vorspann lesen kann!

Es ist sehr ratsam die komplette Story zu lesen und sich erst dann ein Bild zu machen!

Komplett lesbar gibt es die Geschichte beispielsweise hier:

https://www.tagesspiegel.de/politik/bericht-ueber-moeglichen-interessenkonflikt-unternehmen-von-spahns-ehemann-verkaufte-masken-an-gesundheitsministerium/27026126.html

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Michael Nickles

„Harte Nummer die der Spiegel da liefert mit einem Bezahlartikel, bei dem man nur die recht verurteilende Überschrift und ...“

Optionen

Daran erkennt man die journalistische und Unternehmerische Qualität des Spiegels.
Meinungsmache, für die ich gar bezahle, muss doch meinem Empfinden entsprechen.

Wenn man schreibt, "Der Arbeitgeber von Jens Spahns Ehemann half mit dem Verkauf von Schutzmasken dem Gesundheitsministerium aus der Klemme" kauf doch kein Schwein dem Spiegel den Artikel ab.

So schreit das Spiegelvolk:"Der Spahn und sein Mann bekommen ihren kapitalistischen Hals nicht voll".

Man braucht heutzutage min. 5 konträre Print- und TV-Medien, um sich einen einigermaßen neutralen Überblick über das tägliche Weltgeschehen zu verschaffen.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen