Off Topic 19.862 Themen, 219.881 Beiträge

Erinnerungen an die Wehrpflicht

Raecher_der_Erwerbslosen1 / 14 Antworten / Baumansicht Nickles
Ist schon 5g und 3g...

G3 war das hier:

Dieser Beitrag wurde vom Thread "Ist schon 5g und 3g... ..." wegen Themenabweichung abgespaltet.
Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Erinnerungen an die Wehrpflicht“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 Alpha13

„https://www.kotte-zeller.de/ghk-g5-polymer-gas-blow-back-6mm-bb-schwarz Und G5 das...“

Optionen

Ich habe noch mit dem G3 geschossen, bin 1967 zum Bund gekommen...

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Ich habe noch mit dem G3 geschossen, bin 1967 zum Bund gekommen...“

Optionen

Das gabs bis mindestens 2002 beim Bund und Ich habe auch damit geschossen...

Hat übrigens nen schönen Rückstoß und wenn man das nicht richtig festhält und in die Schulter drückt gibts Aua!

Die Uzi hat dagegen quasi keinen Rückschlag.

Übrigens kommt normalerweise niemand der schon mal mit nem G5 geschossen hat auf die komische Idee 3g G3 zu nennen.

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 Alpha13

„Das gabs bis mindestens 2002 beim Bund und Ich habe auch damit geschossen... Hat übrigens nen schönen Rückstoß und wenn ...“

Optionen

Die kennst du dann sicher auch noch: Die Walther P1

Damit hatte ich immer Probleme, was zu treffen.. :-))

Und die Uzi war ein richtig feines Teil!

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 Raecher_der_Erwerbslosen1

„Die kennst du dann sicher auch noch: Die Walther P1 Damit hatte ich immer Probleme, was zu treffen.. :- Und die Uzi war ein ...“

Optionen

Damit habe Ich nur mit Übungsmunition geschossen...

Mit der Uzi (gleiche Munition) war treffen auf größere Entfernung aber definitiv auch Glückssache und außerdem ist die Uzi im durchgeladenen Zustand saugefährlich und nicht nur die Sicherung ist da für den Arsch.

Selbst habe Ich da erlebt, dass die Uzi trotz Einzelfeuer Einstellung alle geladenen Patronen raus gejagt hat.

G3 und MG3 schießen auch auf große Entfernung sehr genau, wenn man schießen kann.

Und da bedeutet Sicherung auch Sicherung und Einzelfeuer auch Einzelfeuer, selbst wenn man das Teil durchgeladen gegen die Wand wirft.

bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 Alpha13

„Damit habe Ich nur mit Übungsmunition geschossen... Mit der Uzi gleiche Munition war treffen auf größere Entfernung aber ...“

Optionen
MG3

Ich habe da noch mit dem alten MG42 geschossen. Das hatte ursprünglich ja das Kaliber 7,92 x 57, wurde dann aber ab 1959 umgerüstet auf das NATO-Kaliber 7,62 x 51 - also das gleiche Kaliber, wie das G3. Mit dem Teil habe ich beim Schießen immer die besten Ergebnisse gehabt.

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Raecher_der_Erwerbslosen1

„Die kennst du dann sicher auch noch: Die Walther P1 Damit hatte ich immer Probleme, was zu treffen.. :- Und die Uzi war ein ...“

Optionen
Damit hatte ich immer Probleme, was zu treffen.. :-))

Eine bessere Trefferquote hat man, wenn man die Knarre wirft. ;-)
Obwohl ich bei den hier erwähnten Püsten recht gut war, versaute mir die P1 immer den Durchschnitt.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Knoeppken

„Eine bessere Trefferquote hat man, wenn man die Knarre wirft. - Obwohl ich bei den hier erwähnten Püsten recht gut war, ...“

Optionen
wenn man die Knarre wirft.

Wohl wahr, damit wollte keiner freiwillig schießen.
Aber weil wir gerade dabei sind, hat denn auch einer von euch ne Gewehrgranate abgeschossen? Also G3 mit dem Riemen um den angewinkelten Arm und vorne die Granate auf dem Rohr? Wahnsinn.

Ansonsten gab es immer viel Sonderurlaub, für gutes Schießen und Demontage/Montage von MG42, G3 und P1 oder Uzzi mit Sack über dem Kopf.

3 Tage Sonderurlaub für 3 Einzelschuss in Folge aus dem MG42.
Diese "Spielchen" fanden natürlich immer erst nach dem offiziellen Schießen statt, wenn wir die "Restmuni" verballern mussten.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken hatterchen1

„Wohl wahr, damit wollte keiner freiwillig schießen. Aber weil wir gerade dabei sind, hat denn auch einer von euch ne ...“

Optionen
Aber weil wir gerade dabei sind, hat denn auch einer von euch ne Gewehrgranate abgeschossen? Also G3 mit dem Riemen um den angewinkelten Arm und vorne die Granate auf dem Rohr? Wahnsinn.

Nee, ich diente bei der Luftwaffe, durfte aber oft Handgranaten und nicht nur die Übungsgranaten werfen, richtig Spaß machte das aber nicht wirklich.

Die Ausbildung am Flakgeschütz machte hingegen mehr "Spaß". Das werde ich wohl nie vergessen.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Raecher_der_Erwerbslosen1 hatterchen1

„Wohl wahr, damit wollte keiner freiwillig schießen. Aber weil wir gerade dabei sind, hat denn auch einer von euch ne ...“

Optionen
hat denn auch einer von euch ne Gewehrgranate abgeschossen?

Jau, habe ich. Was da für'n Rückschlag kommt, das ist schon gewaltig. Beim Unteroffizierslehrgang haben wir damit mal geschossen.

Da habe ich dann auch mal mit 'ner Panzerfaust geschossen. Da merkst du gar nichts, wenn du das Ding abschießt. Ist ja eigentlich auch klar, das ist ja irgendwie im Grunde nur ein Rohr, vorne und hinten offen. Da musst du nur aufpassen, dass hinter dir niemand steht, der wird dann leicht gegrillt, wenn das Ding abgeht...

Kennst du übrigens die "ZwiSoLa"? Das ist auch so ein geiles Teil.

Da werden zwei MGs draufmontiert. Voll ausgesprochen heißt das Ding "Zwillinssockellafette". Geschossen habe ich damit zwar nicht, aber zumindest habe ich das mal voll aufgebaut gesehen...

Wer nach allen Seiten offen ist, der kann nicht ganz dicht sein.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Raecher_der_Erwerbslosen1

„Jau, habe ich. Was da für n Rückschlag kommt, das ist schon gewaltig. Beim Unteroffizierslehrgang haben wir damit mal ...“

Optionen

Damit schoss ich auch, aber erst während meiner zweiten Reservistenübung (übrigens auch in Aurich). Da wurde auf ein Flugzeugmodell geschossen, welches an einem Seil gezogen wurde. Die Trefferquote war nach 120 Versuchen (komplette Kompanie) ähnlich wie bei der P1, absolut irre damals. ;-)

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend Knoeppken

„Damit schoss ich auch, aber erst während meiner zweiten Reservistenübung übrigens auch in Aurich . Da wurde auf ein ...“

Optionen

Haha, die ZwiSoLa hatte ich noch 1993 in der Grundausbildung. Leider nur als Trockenübung, Aufbau/Abbau etc. Damit auf dem Schießplatz war nichts.

Die P1 war gar nicht mein Fall, da habe ich auch so knapp die Prüfungen bestanden.

Richtig Laune gemacht, war immer bei den Geländetagen das Nachtschießen mit dem MG3. Schon nett, wenn die Leuchtspurmunition ihre Bahnen zieht.

Grüße ff 

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
Ventox Knoeppken

„Eine bessere Trefferquote hat man, wenn man die Knarre wirft. - Obwohl ich bei den hier erwähnten Püsten recht gut war, ...“

Optionen
Eine bessere Trefferquote hat man, wenn man die Knarre wirft. ;-)

Ich erinnere mich noch an den Spruch, dass die P1 für 8 Warnschüsse und einen gezielten Wurf gut sei.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken Ventox

„Ich erinnere mich noch an den Spruch, dass die P1 für 8 Warnschüsse und einen gezielten Wurf gut sei.“

Optionen

Jo, vor allem musste man darauf achten, dass nach einem Abschuss der Schlitten nicht über den "Daumenrücken" lief, das tut nämlich weh und da spreche ich aus eigener Erfahrung. Trotz vorheriger Warnung passte ich Schussel (der ich heute noch bin) diesbezüglich damals nicht auf. Aua, aua.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen