Off Topic 20.198 Themen, 224.201 Beiträge

Wieder protestieren zehntausende gegen TTIP

jueki / 52 Antworten / Baumansicht Nickles

Kilometerlanger Protestzug gegen TTIP

http://www.tagesschau.de/inland/demonstration-hannover-101.html


Und was wird werden?
Jugendfreundin Merkel ("Honeckers letzte Rache") steht natürlich ganz gegen die Meinung der von ihr regierten Menschen und für die Lobby:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/ttip-obama-merkel-101.html

Wohin kämen wir denn auch, würden Diktatoren sich nach dem richten, was das von denen regierte Volk will.
Und - wetten? - es wird zuhauf Untertanen geben, die ihren Diktator (bzw Diktatorin) leidenschaftlich verteidigen.
Nichts anderes habe ich zumindest bislang kennengelernt.
Aus der Geschichte und aus  eigenem Erleben.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki „Wieder protestieren zehntausende gegen TTIP“
Optionen
es wird zuhauf Untertanen geben, die ihren Diktator (bzw Diktatorin) leidenschaftlich verteidigen.

Bertelsmann-Studie Jeder dritte Deutsche lehnt TTIP ab

Stand: 21.04.2016 07:25 Uhr

In einer Demokratie ist das nicht die Mehrheit...Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890 „Bertelsmann-Studie Jeder dritte Deutsche lehnt TTIP ab Stand: 21.04.2016 07:25 Uhr In einer Demokratie ist das nicht die ...“
Optionen
In einer Demokratie ist das nicht die Mehrheit

Richtig.

Wieviel von den 2/3 sind aber dafür - und wievielen ist es egal, weil sie garnicht wissen, was das bedeutet?
Wenn hier 35.000 oder letztens in Berlin wohl 100.000 auf die Straße gehen, dann sind das bewußte Gegner.
Daraus zu schlußfolgern, das der übergroße Rest der Daheimgebliebenen dafür ist, halte ich für unzutreffend.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki „Richtig. Wieviel von den 2/3 sind aber dafür - und wievielen ist es egal, weil sie garnicht wissen, was das bedeutet? ...“
Optionen
Wenn hier 35.000 oder letztens in Berlin wohl 100.000 auf die Straße gehen, dann sind das bewußte Gegner.

Mag sein, bedeutet aber nicht, dass sie wirklich Wissen weshalb sie auf die Straße gehen.

Außerdem muss man nicht für etwas sein, nur weil man nicht dagegen ist.

Wer also nicht gegen

Jugendfreundin Merkel ("Honeckers letzte Rache")

ist, ist für sie? Der Schluss ist so nicht zulässig.

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890 „Mag sein, bedeutet aber nicht, dass sie wirklich Wissen weshalb sie auf die Straße gehen. Außerdem muss man nicht für ...“
Optionen
Der Schluss ist so nicht zulässig

ganz genau. Freut mich, das unsre Meinungen in diesem Falle übereinstimmen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio jueki „ganz genau. Freut mich, das unsre Meinungen in diesem Falle übereinstimmen. Jürgen“
Optionen

Hallo

Nun macht mal nicht die Pferde scheu, wenn etwas nicht gut war für das deutsche Volk, dann sorgte man immer für Abhilfe, wie bei Contergan, Asbest, Wulff...

Also so schlimm kann doch TTIP nicht sein. Gelassenheit ist die Devise der Stunde...

Jürgen  Cool

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 De_prodigo_Filio „Hallo Nun macht mal nicht die Pferde scheu, wenn etwas nicht gut war für das deutsche Volk, dann sorgte man immer für ...“
Optionen
Also so schlimm kann doch TTIP nicht sein

Wenn es einseitig wird, also nur von USA nach DE, dann ist es schlimm. Denn die USA werden wohl weiterhin an Importverboten von DE nach USA und an Exportverboten von USA nach DE festhalten. Die USA denken immer nur an ihre eigenen wirtschaftlichen Interessen.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp jueki „Richtig. Wieviel von den 2/3 sind aber dafür - und wievielen ist es egal, weil sie garnicht wissen, was das bedeutet? ...“
Optionen
Wieviel von den 2/3 sind aber dafür - und wievielen ist es egal, weil sie garnicht wissen, was das bedeutet?

Wir müssen auch nicht alles wissen. Die Frechheit ist, dass man Leute befragt, die nichts wissen. Was soll da als Ergebnis rauskommen?

Im Falle von TTIP ginge es ganz einfach. Unabhängige Journalisten, Juristen und Wissenschaftler an die Vorlagen setzen und die dann über deren Meinung befragen. Aber Bertelsmann und Co. befragen lieber die Ahnungslosen, vertreiben diesen Mist als Information und betreiben dann damit Meinungsmache...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 gelöscht_238890 „Bertelsmann-Studie Jeder dritte Deutsche lehnt TTIP ab Stand: 21.04.2016 07:25 Uhr In einer Demokratie ist das nicht die ...“
Optionen

Hallo!

Jeder dritte Deutsche lehnt TTIP ab

Aber nur von denen die gefragt wurden. Würde man jeden einzelnen Bürger in Deutschland fragen, und das sind ja ein paar Millionen, könnten es 75% aller Bürger werden. Mich hat keiner gefragt. Ich lehne TTIP ab!

Gruß, René

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mumpel1 „Hallo! Aber nur von denen die gefragt wurden. Würde man jeden einzelnen Bürger in Deutschland fragen, und das sind ja ein ...“
Optionen
Aber nur von denen die gefragt wurden.

Könnte man auch anders zu tragfähigen Statistiken kommen?

Mich hat keiner gefragt. Ich lehne TTIP ab!

Weil man dich nicht gefragt hat?

Ich lehne TTPI nicht ab, ich befürworte es auch nicht!
Warum? Weil dieses Abkommen erst einmal mit Leben erfüllt werden muss, welches weitestgehend verhandelbar ist.
Unser heutiges Europa ist ohne ein Freihandelsabkommen, der beteiligten Staaten, überhaupt nicht denkbar.

Aber ich habe einfach keinen Bock darauf, hier gegen kleinkarierte Vorurteile, gegen alles Mögliche, Stellung zu beziehen.
Wer also dagegen ist, oder dafür ist, wie auch immer, sollte sich einfach befragen lassen.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 gelöscht_238890 „Könnte man auch anders zu tragfähigen Statistiken kommen? Weil man dich nicht gefragt hat? Ich lehne TTPI nicht ab, ich ...“
Optionen
Könnte man auch anders zu tragfähigen Statistiken kommen?

Statistiken dieser Art sind m.E. nicht tragfähig, weil sie nur die Meinung der Befragten widerspiegeln, und nicht die Meinung der gesamten Bevölkerung. Man stelle sich vor man ruft 1000 Leute an. Und alle sagen "Ja, ich will". Sind dann automatisch alle Bürger dafür, weil ja alle Befragten ja gesagt haben?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mumpel1 „Statistiken dieser Art sind m.E. nicht tragfähig, weil sie nur die Meinung der Befragten widerspiegeln, und nicht die ...“
Optionen

Also befürwortest Du derartige Befragungen wenn sie Dir ins Konzept passen, lehnst sie aber ab wenn man dich nicht persönlich befragt hat.

Oder sind Befragungen grundsätzlich überflüssig und nicht aussagefähig, weil nicht jeder Deutsche befragt wird?

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890 „Also befürwortest Du derartige Befragungen wenn sie Dir ins Konzept passen, lehnst sie aber ab wenn man dich nicht ...“
Optionen
Oder sind Befragungen grundsätzlich überflüssig und nicht aussagefähig, weil nicht jeder Deutsche befragt wird?

Du hast in der letzten Zeit eine richtig gute Strategie zur Ablenkung vom eigentlichen Thema entwickelt. Gratulation!

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki „Du hast in der letzten Zeit eine richtig gute Strategie zur Ablenkung vom eigentlichen Thema entwickelt. Gratulation! Jürgen“
Optionen
zur Ablenkung vom eigentlichen Thema

Bitte um Nachsicht, worum ging es noch genau?
Das Alter, es lässt mich manches Vergessen, aber es schärft auch zeitweise den Blick...

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 gelöscht_238890 „Also befürwortest Du derartige Befragungen wenn sie Dir ins Konzept passen, lehnst sie aber ab wenn man dich nicht ...“
Optionen

Ich halte solche Befragungen generell für nicht tragfähig. Zumal wir den Wahrheitsgehalt dieser Befragungen nicht nachweisen können. Die Meinungsforschungsinstitute müssen ja keinerlei Nachweise erbringen. Bei solch "schwerwiegenden" Dingen wie TTIP wäre die Meinung von Vielen interessant, nicht die Meinung von Wenigen. Oder sogar die Meinung von Allen. Bei solchen Meinungsforschungen hat man das Problem dass man nicht weiss wen man befragen soll, man kann ja keine Gedanken lesen.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mumpel1 „Ich halte solche Befragungen generell für nicht tragfähig. Zumal wir den Wahrheitsgehalt dieser Befragungen nicht ...“
Optionen
Bei solch "schwerwiegenden" Dingen wie TTIP wäre die Meinung von Vielen interessant,

Die Folgen unterscheiden sich nicht, ob man viele oder nur wenige Ahnungslose befragt.

Sollen sich doch einmal alle hier melden, die genau Wissen worum es bei TTPI geht und welche Auswirkungen die einzelnen Bestandteile haben.

Ich hole mir derweil ein Bier und Chips...Cool

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_323936 gelöscht_238890 „Die Folgen unterscheiden sich nicht, ob man viele oder nur wenige Ahnungslose befragt. Sollen sich doch einmal alle hier ...“
Optionen
Sollen sich doch einmal alle hier melden, die genau Wissen worum es bei TTPI

Da können sich selbst die Bundestags- und EU-Abgeordneten, die über TTIP abstimmen sollen, nicht melden.

ntv "26. Jan. 2016 ... TTIP wird im Geheimen verhandelt"
"Bericht: Zugang ab FebruarPolitiker können TTIP-Unterlagen einsehen."

Bundestagsabgeordnete erhalten Einsicht in TTIP-Unterlagen - SZ.de

Mit Sicherheit weiß ich mehr als Du über TTIP, aber mit noch größerer Sicherheit weiß ich nicht GENAU worum es bei den Verträgen geht.

bei Antwort benachrichtigen
Proldi mumpel1 „Ich halte solche Befragungen generell für nicht tragfähig. Zumal wir den Wahrheitsgehalt dieser Befragungen nicht ...“
Optionen
Bei solch "schwerwiegenden" Dingen wie TTIP wäre die Meinung von Vielen interessant, nicht die Meinung von Wenigen.

Zuckersüß formuliert!

Dazu müssten aber erstmal viele über diese "schwerwiegenden" Entscheidungen Bescheid wissen und deren Tragweite kennen.

Was schätzt Du denn (prozentual zur Bevölkerung), wieviel darüber wirklich Bescheid wissen und den Inhalt kennen?

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 Proldi „Zuckersüß formuliert! Dazu müssten aber erstmal viele über diese schwerwiegenden Entscheidungen Bescheid wissen und ...“
Optionen
wieviel darüber wirklich Bescheid wissen und den Inhalt kennen?

Es dürften mehr sein als befragt wurden. Aber am Ende wird TTIP kommen, ob wir wollen oder nicht. Vielleicht zu unserem Vorteil, vielleicht auch zu unserem Nachteil.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 mumpel1 „Es dürften mehr sein als befragt wurden. Aber am Ende wird TTIP kommen, ob wir wollen oder nicht. Vielleicht zu unserem ...“
Optionen
Es dürften mehr sein als befragt wurden.

Das wiederum ist eine pure Annahme, eines Einzelnen, die aber auch absolut nicht repräsentativ gewertet werden kann.

Selbst unter unseren Regierenden gibt es große Unkenntnis über die wirklichen Auswirkungen eines Vertrages, der überhaupt noch nicht richtig ausgestaltet ist.

Aber, wir sind in Deutschland und erst einmal gegen alles, dem wir persönlich nicht explizit zugestimmt haben. Es lebe die Demokratie, jeder hat das Sagen...Lachend

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890 „Das wiederum ist eine pure Annahme, eines Einzelnen, die aber auch absolut nicht repräsentativ gewertet werden kann. ...“
Optionen
Aber, wir sind in Deutschland und erst einmal gegen alles, dem wir persönlich nicht explizit zugestimmt haben

Zumindest sind wir gegen uns betreffende Verträge, die sowohl vor uns - und man staune - sogar vor den beschließenden Volkstretern geheim gehalten werden.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_238890 „Das wiederum ist eine pure Annahme, eines Einzelnen, die aber auch absolut nicht repräsentativ gewertet werden kann. ...“
Optionen
Aber, wir sind in Deutschland und erst einmal gegen alles, dem wir persönlich nicht explizit zugestimmt haben.

Hä? Was? Geht das auch auf Deutsch?

Sollen sich doch einmal alle hier melden, die genau Wissen worum es bei TTPI geht und welche Auswirkungen die einzelnen Bestandteile haben.

Was? Die Inhalte sind geheim. Selbst die paar Leser, die lesen dürfen, dürfen nix sagen. Einige der kritischen Abgeordneten, die lesen durften, sagen, dass sie ihre Kritik zumindest bestätig sehen, dürfen aber wie gesagt zu den Inhalten nichts sagen.

Aber für einen Bertelsmann-Fan und Optimisten wie hatterchen ist TTIP etwas Gutes. Selbst keine Ahnung, aber es ist gut.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 The Wasp „Hä? Was? Geht das auch auf Deutsch? Was? Die Inhalte sind geheim. Selbst die paar Leser, die lesen dürfen, dürfen nix ...“
Optionen
wie hatterchen ist TTIP etwas Gutes. Selbst keine Ahnung, aber es ist gut.

Du warst auch mal besser und präziser in der Analyse.

Dass hatterchen pro TTIP ist, habe ich hier auch nicht ansatzweise gelesen - wohl aber, dass er sich gegen pure Neinsagerei wendet, obwohl den Neinsagern keine Fakten vorliegen, zu denen man ein "Ja" oder "Nein" sagen könnte.

Und ich neige dazu, zu sagen, dass er zu einer puren Jasagerei ohne Faktenkenntnis genau das gleiche gesagt hätte.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
jueki shrek3 „Du warst auch mal besser und präziser in der Analyse. Dass hatterchen pro TTIP ist, habe ich hier auch nicht ansatzweise ...“
Optionen
...dass er sich gegen pure Neinsagerei wendet, obwohl den Neinsagern keine Fakten vorliegen, zu denen man ein "Ja" oder "Nein" sagen könnte.

Das ist eigentlich richtig optimal.
Man hält einen Beschluß/Vertrag einfach streng geheim.
Und schon hat das Volk die Schnauze zu halten, weil es ja garnicht weiß, worum es geht.

Zur Information:
Ich bin mit meiner unwesentlichen Meinung schon eben deshalb konsequent dagegen!

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki „Das ist eigentlich richtig optimal. Man hält einen Beschluß/Vertrag einfach streng geheim. Und schon hat das Volk die ...“
Optionen
Ich bin mit meiner unwesentlichen Meinung schon eben deshalb konsequent dagegen!

Ja, so bist Du.
Du bist dagegen, dass Deutschland dafür ist.

Ich bin dafür, erst einmal zu erfahren worum es geht.

Wenn ich danach dagegen bin, hilft das zwar genau so wenig, aber ich habe eine Begründung für mein Urteil.

Also, weiter gegen Chlorhühnchen und Genmais...
Ach ja, zu der Genfoot  ganz kurz.
Ohne Genfoot würden wir heute alle verhungern, nein ich werde das nicht erklären, wo es doch soooo viele Wissende hier auf Nickles gibt.Cool

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890 „Ja, so bist Du. Du bist dagegen, dass Deutschland dafür ist. Ich bin dafür, erst einmal zu erfahren worum es geht. Wenn ...“
Optionen
Also, weiter gegen Chlorhühnchen und Genmais...

Weniger.
Mehr zum Beispiel dagegen, das von Privaten angestrengte Prozesse wohl um die 1,4Mio $ kosten und über ein Jahr dauern sollen.
Das AUS für den Mittelstand.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp shrek3 „Du warst auch mal besser und präziser in der Analyse. Dass hatterchen pro TTIP ist, habe ich hier auch nicht ansatzweise ...“
Optionen

Es ist bekannt, dass es Schiedsgerichte geben soll, die dafür sorgen sollen, dass der Bürger für die Investitionsrisiken der Unternehmer haften sollen. Beispiele dieser Schiedsgerichtsbarkeit sind z.B. aus dem Handelsabkommen USA/Kanada bekannt. Firmen klagen allein mit der Behauptung entgangenem Gewinns, ob bereits Investitionen getätigt wurden oder nicht.

Ich will ein Atomkraftwerk bauen. Darf ich nicht? Dann verklage ich euch vor dem Schiedsgericht und kassiere Millionen.

Wie sagte Frau Merkel in Hannover? "Die Chancen überwiegen die Risiken!"

Ich würde sie nun fragen, welche Risiken das sind? Ihre Inkompetenz in Sachen Weitsicht hat Frau Merkel bei der Atomkraft bewiesen. Sie hat von Risiken keine Ahnung, bzw. verdrängt sie.

Wer über TTIP genauer Bescheid wissen will, sucht vielleicht einfach mal mit dem Begriff "TTIP-Leaks"...

Aber ihr könnt statt einer TTIP-kritschen Diskussion auch eine Sigmar-Gabriel-Debatte über  Ja-/Neinsager führen: https://www.youtube.com/watch?v=8h-Ds3uZAWw
 und damit die Kritiker als reich, dumm und hysterisch beschimpfen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio The Wasp „Es ist bekannt, dass es Schiedsgerichte geben soll, die dafür sorgen sollen, dass der Bürger für die Investitionsrisiken ...“
Optionen

Hallo

Es ist doch in erster Linie das Versteckspiel, was uns Bürgern nicht gefällt. Da werden Verträge ausgehandelt, von Leuten die nur ihre eigenen Interessen vertreten, es geht nur um Marktmacht und politischen Einfluss. Das viel verschmähte Chlorhuhn oder das genstabilisierte Getreide sind doch nur Augenwischerei, Futter für das Volk. Wobei mir sicher das Chlorhuhn besser munden würde als Gammelfleisch :-)

Das, was eventuell passieren kann, dass es zu Unterdrückung der Arbeitskraft, zu stagnierenden Löhnen und verhinderten Arbeitsschutz kommen kann, ist viel wichtiger.Wenn die Verträge nicht wasserdicht sind, werden wir auf Dauer zu Verlierern werden. Die Konzerne werden ihre Forderungen durchsetzen und ein riesiger Stab an Anwälten wartet nur darauf loszuschlagen. Allein die Gewinne an den Prozesskosten sind so verlockend wie nie...

Auch die Aktionäre, die ihre Gewinne in jedem Fall sehen wollen, werden sich für keine verdeckte Schweinerei zu schade sein. Ich hoffe man wird noch früh genug Einblick erhalten und entsprechend reagieren können, denn bis jetzt ist nicht alles verloren, es fehlt die wirkliche Information, die Transparenz.

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp De_prodigo_Filio „Hallo Es ist doch in erster Linie das Versteckspiel, was uns Bürgern nicht gefällt. Da werden Verträge ausgehandelt, von ...“
Optionen
Das, was eventuell passieren kann, dass es zu Unterdrückung der Arbeitskraft, zu stagnierenden Löhnen und verhinderten Arbeitsschutz kommen kann, ist viel wichtiger.Wenn die Verträge nicht wasserdicht sind, werden wir auf Dauer zu Verlierern werden. Die Konzerne werden ihre Forderungen durchsetzen und ein riesiger Stab an Anwälten wartet nur darauf loszuschlagen.

Genau! Das ist auch keine Verschwörungstheorie sondern kann man am Handelsabkommen USA/Kanada schon statistisch nachweisen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_323936 The Wasp „Es ist bekannt, dass es Schiedsgerichte geben soll, die dafür sorgen sollen, dass der Bürger für die Investitionsrisiken ...“
Optionen

Über TTIP für jeden zum Verstehen -also ganz einfach- aus dem Radio im Deutschlandfunk. Heute, Sonntag 24.04.2016 und zum Nachhören

  Deal unter Forschern Wie TTIP mit Fakten hantiert

Der gesendete Beitrag ist von 2015. Auf der Seite gibt es einige weitere Links unter Weiterführende Information.
Aber das zu lesen und zu verstehen ist einige Mühe und Arbeit und erst der Anfang.
Die Verhandlungen zu TTIP  gehen jetzt fast 3 Jahre.

Ging die Diskussion von gestern eigentlich um TTIP oder um Meinungsumfragen?

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 shrek3 „Du warst auch mal besser und präziser in der Analyse. Dass hatterchen pro TTIP ist, habe ich hier auch nicht ansatzweise ...“
Optionen
Und ich neige dazu, zu sagen, dass er zu einer puren Jasagerei ohne Faktenkenntnis genau das gleiche gesagt hätte.

So ist es.
Jede Medaille hat zwei Seiten.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 The Wasp „Hä? Was? Geht das auch auf Deutsch? Was? Die Inhalte sind geheim. Selbst die paar Leser, die lesen dürfen, dürfen nix ...“
Optionen

Du magst zwar Lesen können, aber mit dem Verstehen hapert es wohl.
Wenn man etwas nicht versteht, sollte man einfach die Klappe halten, was auch auf deine 3 Follower gilt.

Ob laut Bertelsmann jeder Dritte, oder sogar jeder Deutsche TTPI ablehnt, spielt keine Rolle. Ich hätte auch jede andere Schlagzeile verwenden können.

Wenn ich das ganze Gewäsch in diesem Thread lese, muss ich den Politikern zu ihrer Geheimhaltung gratulieren. Wenn die für jeden Scheiß eine Volksbefragung abhalten würden, ständen hier einige 7 Tage die Woche vor der Wahlurne.Lachend

Selbst keine Ahnung, aber es ist gut.

Nein ich habe keine Ahnung, zugegeben, aber ich bin für gute Argumente -nach allen Seiten- offen.Zwinkernd
Wird sicher jemand sagen, "Wer nach allen Seiten offen ist, ist nicht ganz dicht". Wo ich als Optimist wieder sage "Gott sei Dank".Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_238890 „Du magst zwar Lesen können, aber mit dem Verstehen hapert es wohl. Wenn man etwas nicht versteht, sollte man einfach die ...“
Optionen
Du magst zwar Lesen können, aber mit dem Verstehen hapert es wohl.

Aha, der Leser ist Schuld, wenn der Autor sich nicht richtig ausdrücken kann...

(Ich) Selbst keine Ahnung, aber es ist gut... (Du) Nein ich habe keine Ahnung, zugegeben, aber ...

Zuerstmal müsste es richtig heißen: Ja, ich habe keine Ahnung, zugegeben...

Des weiteren folgt dann kein Aber, sondern: Ich zitier dich einfach nochmal:

Wenn man etwas nicht versteht (also keine Ahnung hat), sollte man einfach die Klappe halten

Gegen keine Ahnung hilft u.a. stetiges Lesen und Üben. Ein Blick in den TTIP-Wikipedia-Artikel wäre ein erster Ansatz. Sich dagegen nur als Optimisten und offen zu beschreiben, riecht eher nach ausweichendem Eigenlob, indirekter Beschimpfung und dem Gegenteil von echter Lernbereitschaft.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 The Wasp „Aha, der Leser ist Schuld, wenn der Autor sich nicht richtig ausdrücken kann... Zuerstmal müsste es richtig heißen: Ja, ...“
Optionen
Gegen keine Ahnung hilft u.a. stetiges Lesen und Üben. Ein Blick in den TTIP-Wikipedia-Artikel

Erzähle mir hier doch keinen vom Pferd, oder bist Du so naiv zu glauben in Wiki stände etwas essentielles über TTIP?

Du glaubst allen Erstes, Du seist besser über TTIP informiert als ich, oder der Rest der Welt?
Du solltest die deinen Stachel mal richten lassen...Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_238890 „Erzähle mir hier doch keinen vom Pferd, oder bist Du so naiv zu glauben in Wiki stände etwas essentielles über TTIP? Du ...“
Optionen

In der Wikipedia ist der aktuelle Wissensstand zu TTIP und der Konflikt beider Lager sachlich dargestellt. Also genau das, was du in deinen verlogen Phrasen von "allen Seiten gegenüber offen" vorgibst, erfahren und lernen zu wollen. Und was die Gentechnik anbelangt, so steht die überhaupt nicht zur Debatte, zur Debatte stehen die Ziele der Konzerne wie Monsanto, BASF und Co., die mittels Gentechnik Patente auf Grundnahrungsmittel anstreben, alte Sorten mit Hilfe der Politik vom Markt drängen, weil diese Sorten kostenlos sind und es keinen Zwang zum Einsatz bestimmter Agrarchemikalien wie bei gentechnisch veränderten Pflanzen gibt. Die Mehrheit der Deutschen lehnt gentechnisch veränderte Lebensmittel ab. Mittels TTIP können Konzerne allein mittels Klageandrohung die Kennzeichnungspflicht kippen.

Mittels TTIP werden Standards globalisiert. Was das heißt, weiß man, wenn man sieht, was Konzerne in Niedrigstlohnländern treiben. Da werden die niedrigen Standards ausgenutzt, um Profite auf Kosten der dortigen Bevölkerung zu erwirtschaften. Den Konzernen und der TTIP-Lobby geht es nur um den Profit, der Bürger ist denen scheiß egal, wie scheiß egal, das kann man an deren Steuermoral sehen. Da muss man nicht warten, bis TTIP veröffentlicht wird, das kann sich jeder halbwegs informierte Mensch an seinen Fingern abzählen. Wenn sich der Bürger keine Sorgen um diese Dinge machen braucht, warum schreiben sie diese Standards nicht einfach im Vertrag fest? Weil genau diese Standards von den Konzernen abgeschafft werden sollen, die Politik ist dazu zu feige, also wird TTIP zusammengebastelt und der Bürger vor vollendete Tatsachen gestellt.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 The Wasp „In der Wikipedia ist der aktuelle Wissensstand zu TTIP und der Konflikt beider Lager sachlich dargestellt. Also genau das, ...“
Optionen
In der Wikipedia ist der aktuelle Wissensstand zu TTIP
Und was die Gentechnik anbelangt, so steht die überhaupt nicht zur Debatte,
zur Debatte stehen die Ziele der Konzerne wie Monsanto, BASF und Co., die mittels Gentechnik Patente auf Grundnahrungsmittel anstreben,
Die Mehrheit der Deutschen lehnt gentechnisch veränderte Lebensmittel ab.

Du schreibst von Wissensstand, reitest aber nur auf den alten verlogenen Parolen der vorgeblichen Umweltschützer herum.
Geht es nun um Gentechnik, oder geht es nicht um Gentechnik, Du solltest Dir schon einig werden.
Und warum lehnt die Mehrheit der Deutschen die Gentechnik ab? Weil sie den Durchblick hat? Oder nur von selbst ernannten Beschützern des göttlichen Seins belogen wird?

Ja, ich bin für alle Argumente offen, so lange sie nicht dogmatische Züge annehmen, was das mit Lügen meinerseits zu tun hat, erschließt sich mir nicht.

Noch etwas, auch wenn Du danach vor deiner Höhle tanzt...

Ohne Gentechnik wird die Menschheit die wachsende Bevölkerung in Zukunft nicht mehr satt bekommen.
Ihr pseudo Umweltschützer, Grünen oder Sympathisanten solltet besser Kondome oder Pillen verteilen.

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio gelöscht_238890 „Du schreibst von Wissensstand, reitest aber nur auf den alten verlogenen Parolen der vorgeblichen Umweltschützer herum. ...“
Optionen

Hallo

Ihr pseudo Umweltschützer, Grünen oder Sympathisanten solltet besser Kondome oder Pillen verteilen.

Oder Skrotum weg, Jutebeutel angenäht...

Man braucht sich doch nur zu betrachten, seit wann die Bevölkerung gewachsen ist und woran es wohl liegen mag. Da sind zum einen die Maschinen, die bessere Bodenverarbeitung und DÜNGER. Sicher wurde damit auch viel falsch gemacht aber von allein gibt der Boden die benötigte Menge einfach nicht mehr her.

Natürlich wird es auch ein paar Arbeitsplätze durch mehr TTIP geben, doch wie viele dadurch wegrationalisiert werden, das schreibt keiner.

Aber noch viel schöner wäre es, wenn solche Diskussionen hier ohne die üblichen Verbalinjurien ablaufen würden.

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 De_prodigo_Filio „Hallo Oder Skrotum weg, Jutebeutel angenäht... Man braucht sich doch nur zu betrachten, seit wann die Bevölkerung ...“
Optionen

Hallo,

wenn solche Diskussionen hier ohne die üblichen Verbalinjurien ablaufen würden.

wenn aber dem Kontra-TTIPler keine besseren Argumente einfallen. Dabei bin ich nicht einmal ein Pro-TTPIler, werde aber als solcher und Lügner beschimpft.

seit wann die Bevölkerung gewachsen ist und woran es wohl liegen mag. Da sind zum einen die Maschinen, die bessere Bodenverarbeitung und DÜNGER.

Kann ich so nicht unterschreiben, da sich die höchsten Bevölkerungs-Zuwachsraten nicht in den industrialisierten Gebieten der Erde befinden.

ein paar Arbeitsplätze durch mehr TTIP geben, doch wie viele dadurch wegrationalisiert werden,

Darüber sollte kaum ein Dissens bestehen, wenn etwas geschehen kann, wird es geschehen (frei nach Murphy`s Law), so wie es auch schon in der Vergangenheit geschah.
Weg mit den Arbeitern, freie Sicht aufs Kapital...Geld

Wir können uns hier bei Nickles die Köpfe heiß diskutieren, es wird am Ergebnis keinen Jota ändern.

Man muss nicht blöd sein, um Optimist zu sein, es würde aber sicher einiges erleichtern.Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio gelöscht_238890 „Hallo, wenn aber dem Kontra-TTIPler keine besseren Argumente einfallen. Dabei bin ich nicht einmal ein Pro-TTPIler, werde ...“
Optionen

Hallo noch mal

Kann ich so nicht unterschreiben, da sich die höchsten Bevölkerungs-Zuwachsraten nicht in den industrialisierten Gebieten der Erde befinden.

Das ist schon richtig aber "von nix kommt nix" und der bessere Dünger kam aus den Industrienationen.

Zitat: Als Grüne Revolution wird die in den 1960er Jahren begonnene Entwicklung moderner landwirtschaftlicher Hochleistungs- bzw. Hochertragssorten und deren erfolgreiche Verbreitung in Entwicklungsländern bezeichnet. 

Bevölkerungsentwicklung – Wikipedia 

Grüne Revolution – Wikipedia 

Jürgen









Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 De_prodigo_Filio „Hallo noch mal Das ist schon richtig aber von nix kommt nix und der bessere Dünger kam aus den Industrienationen. Zitat: ...“
Optionen

Von nix kütt nix. Ja schon richtig.


Aber die Bevölkerungsexplosion fand nicht in den Lebensmittel produzierenden Ländernder Nordhalbkugel statt. Denen unwidersprochen die besten Maschinen und der beste Kunstdünger zur Verfügung stehen.

Frage: Wo herrscht Hunger? Da wo die Menschen noch mit den Händen graben, in Afrika oder Asien partiell.Nutzt denen die "Grüne Revolution" etwas?

Natürlich ohne "Grüne Revolution" wäre auch die "Erste Welt" heute nicht in der Lage, diesen Ländern mit Lebensmitteln zu helfen.
Und wenn diese Entwicklung so weiter geht, wird ohne "Gen-Foot" ein Fiasko über die Welt hereinbrechen.

Wie es scheint, werden wir den Teufel mit dem Belzebub bekämpfen müssen.

Daraus zu schließen, ich würde Gen-Foot" per se für akzeptabel oder gut halten, ist abwegig.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_238890 „Von nix kütt nix. Ja schon richtig. Aber die Bevölkerungsexplosion fand nicht in den Lebensmittel produzierenden ...“
Optionen
Und wenn diese Entwicklung so weiter geht, wird ohne "Gen-Foot" ein Fiasko über die Welt hereinbrechen.

Abgesehen davon, dass es Genfood und nicht Genfuß heißt, wird der Hunger in der Dritten Welt nicht bekampft, sondern durch die Industrienationen überhaupt erst begünstigt. Aktuell kaufen die Konzerne und Fontgesellschaften die ertragreichsten Ländereien in der Dritten Welt auf, um dort für die erste Welt z.B. Biodiesel und nicht Lebensmittel für die Armen zu produzieren. Die Gentechnik wird genausowenig ein Segen für die Dritte Welt sein, wie es alle anderen Techniken vorher auch nicht waren, weil die Ursachen für Hunger nicht technischer Natur sind, sondern strukturell und politisch.

Was hat das Bevölkerungswachstum mit TTIP zu tun? Nichts. TTIP ist ein Vertrag zwischen den zwei mit Abstand reichsten Volkswirtschaften der Welt, in denen die Bevölkerung stagniert. TTIP wird am Hunger nichts ändern, weil es kein Förderprogramm für die Armen ist.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_238890 „Du schreibst von Wissensstand, reitest aber nur auf den alten verlogenen Parolen der vorgeblichen Umweltschützer herum. ...“
Optionen

<.)))><

Ende
bei Antwort benachrichtigen
provinzler gelöscht_238890 „Das wiederum ist eine pure Annahme, eines Einzelnen, die aber auch absolut nicht repräsentativ gewertet werden kann. ...“
Optionen

Hallo,

aber das es da um unkontrollierten Import von verchlorten Geflügel und weitere Schweinereien mit Genmanipulierten Futteralien geht ist schon klar. So ein Zeug soll dann ohne Kennzeichnung und Verweisung darauf einfach verkauft werden können.
Zu solch einem Abkommen sollte ganz sicher eine Volksbefragung EU weit durchgeführt werden. Was da noch alles in TTIP steckt bzw. versteckt ist wird doch überhaupt nicht gesagt, nicht einmal dem ganzen Bundestag.
So eine Schweinerei kann man überhaupt nicht gutheißen, besonders dann nicht wenn es da noch Kinder gibt denen man es einflößt (einlöffelt). Bei vielen "Alten" hier ist es ja egal, sie/wir haben de Zenit schon überschritten, doch man sollte an die Zukunft der Kinder schon denken dabei.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 provinzler „Hallo, aber das es da um unkontrollierten Import von verchlorten Geflügel und weitere Schweinereien mit Genmanipulierten ...“
Optionen

Hallo,

aber das es da um unkontrollierten Import von verchlorten Geflügel und weitere Schweinereien mit Genmanipulierten Futteralien geht ist schon klar.

selbstverständlich ist das klar.
Wenn man aber keine Ahnung davon hat, sollte man nicht einfach alles nachplappern was uninformierte Nachrichtenheinis verbreiten.

Jeder der ein Hallenbad aufsucht ist danach ein "verchlorter" Heini!
Und Genfoot gibt es seit tausenden von Jahren, ohne die auch Du schon lange verhungert wärst.

bei Antwort benachrichtigen
provinzler gelöscht_238890 „Hallo, selbstverständlich ist das klar. Wenn man aber keine Ahnung davon hat, sollte man nicht einfach alles nachplappern ...“
Optionen

Hi,

und uffWeinend,

Und Genfoot gibt es seit tausenden von Jahren, ohne die auch Du schon lange verhungert wärst.

das wäre eine Erklärung wertÜberrascht. Für "unsere" Generation spielt es ja keine Rolle mehr doch man sollte da schon auf Enkel und Urenkel sehen die diesen Mist auslöffeln müssen. Man muß auch nicht "überfischen" und den Beifang als "Viehfutter" verarbeiten nur um Preise hoch zu halten. Ein wenig Sensibilität (egal ob in Wirtschaft, Ökologie, Umwelt usw.) fehlt da der gesamten Politik dieser Welt.  Alles was derzeit mit Kriegen, Embargos, Wirtschaft (wie eben TTIP) passiert dient nur der Bereicherung einiger wenigen Leuten und nicht dem Allgemeinwohl.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 provinzler „Hi, und uff, das wäre eine Erklärung wert. Für unsere Generation spielt es ja keine Rolle mehr doch man sollte da schon ...“
Optionen

Hi,

das wäre eine Erklärung wert

nichts einfacher als das. Fast sämtliche Lebensmittel die wir heute verzehren, wurden im Laufe der Jahrtausende (oder auch in den letzten 100 Jahren) derart verändert, durch Züchtung und Veränderung der Gene, dass sie heute in ausreichender Menge zur Verfügung stehen.
Vom Getreide über Obst bis zu den Tieren, wurde alles vom Menschen gezüchtet, auch das ist Gen-Manipulation.

Ach, Speisesalz besteht teilweise aus Chlor (NaCL) Natriumchlorid. Überrascht

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_238890 „Hallo, selbstverständlich ist das klar. Wenn man aber keine Ahnung davon hat, sollte man nicht einfach alles nachplappern ...“
Optionen
Und Genfoot gibt es seit tausenden von Jahren

Du plapperst die Lügen der Gentechnik-Industrie nach. Züchtung verstärkt oder schwächt die Wirkung von Genen nur ab. Gentechnik verändert Gene und Vererbungsmerkmale, fügt Gene/Merkmale hinzu, die natürlich überhaupt nicht vorkommen. Ziel dieser Manipulationen ist die Patentierung und die Verdrängung natürlicher Sorten. Die Wirkung dieser Veränderungen sind unerforscht und stellen deshalb ein unkalkulierbares Risiko für Mensch und Umwelt dar.

Warum werden Hühner in den USA mittels Chlor desinfiziert? Weil man damit Kosten bei der Haltung spart, sprich, die Standards für die Hygienebedingungen der Tiere herabsenkt.

Wenn man aber keine Ahnung davon hat

Du hast keine Ahnung, spamst mit deinem unsachlichen Gestammel aber den Thread zu. In der Wikipedia befändest du dich längst auf der Trollwiese...

Ende
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 The Wasp „Du plapperst die Lügen der Gentechnik-Industrie nach. Züchtung verstärkt oder schwächt die Wirkung von Genen nur ab. ...“
Optionen
Du plapperst die Lügen der Gentechnik-Industrie nach.

Ach, ich schon wieder?
Aber wenn dem so ist, bist Du sicher einer jenen "grünen Trolle", die die heutige Menschheit für den Untergang der Welt verantwortlich machen!

Jede bewusste Veränderung (durch den Menschen) unserer heutigen Lebensmittel, war von Anfang nicht kalkulierbar.
Die heutige Gentechnik, der auch ich skeptisch gegenüberstehe, macht alles nur viel schneller, als es Züchtungen je vermocht hätten.

Der Mensch mag die Welt verändern, stärker als jedes andere Lebewesen in früheren Zeiten, aber da ist es auch die Menge an Menschen die dazu beiträt.

Temperaturänderungen, in beiden Richtungen, gab es schon ohne Menschen in viel größerem Ausmaß. Die Genmanipulation setzte vor ca. 10.000 Jahren, durch den Menschen ein. Als der Mensch anfing Körner zu züchten, von denen er sich ernähren konnte.

bei Antwort benachrichtigen
Proldi mumpel1 „Es dürften mehr sein als befragt wurden. Aber am Ende wird TTIP kommen, ob wir wollen oder nicht. Vielleicht zu unserem ...“
Optionen
Es dürften mehr sein als befragt wurden.

Zuckersüß, sage ich doch.

Oder wo bleiben Deine Zahlen?

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp gelöscht_238890 „Bertelsmann-Studie Jeder dritte Deutsche lehnt TTIP ab Stand: 21.04.2016 07:25 Uhr In einer Demokratie ist das nicht die ...“
Optionen

Bertelsmann-Studie? ROFL! Bertelsmann ist einer der größten deutschen Lobbyisten und Meinungsmacher! Die können sich ihre "Studien" in den ... stecken!

Ende
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_238890 „Bertelsmann-Studie Jeder dritte Deutsche lehnt TTIP ab Stand: 21.04.2016 07:25 Uhr In einer Demokratie ist das nicht die ...“
Optionen
Bertelsmann-Studie Jeder dritte Deutsche lehnt TTIP ab


Wie The Wasp das bereits sagt, sind solche Studien immer mit Vorsicht zu geniessen.

Erstmal steht bereits die Frage, wer solche Studien durchführt, wie die Fragen sind uswusf. Oft sind Suggestiv-Fragen enthalten oder die Frage wird tendenziös gestellt, also nicht klar ja/nein, sondern im Konjunktiv oder mit dem berühmten Besorgtsein, Ängste haben und dergleichen. Derartige Ansätze sind als repräsentative Studie wertlos, sondern dienen nur der Meinungs- und Stimmungsmache.
Bei einer Zahl von 2000 Befragten kann man solche Umfragen in die Tonne treten, weil da kein ansatzweise verwertbarer Querschnitt der Bevölkerung erfasst wird.

http://www.tagesschau.de/ausland/ttip-199.html

Meines Erachtens gibt es sogar Vorgaben, anhand derer Studien durchzuführen sind, um tatsächlich aussagefähig zu sein. Diese jetzt herauszubuddeln, bin ich zu faul, aber ich nehme an, die o.g. ist mit Sicherheit keine solche;-)

Wie Bertelsmann und TTIP einzuschätzen sind, kann hier erahnt werden:

https://www.bertelsmann-stiftung.de/de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/pid/usa-und-gesamte-eu-wuerden-von-transatlantischem-freihandelsabkommen-erheblich-profitieren/

https://lobbypedia.de/wiki/Bertelsmann_Stiftung

http://www.attac.de/kampagnen/freihandelsfalle-ttip/hintergrund/studienkritik/

Die Kurzfassung ist Mietmaul, dazumal Bertelsmann ja so wie ein bisschen mit der Nordatlantikbrücke verwurstet ist, die ja der "Pflege" der transatlantischen Beziehungen dient:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke

Warum das wie in diesem Fall so auf A.Merkel fokussiert, ist mir sowieso nicht klar, da stecken noch ein paar andere Nasen mit drin. Derzeit ist z.B. der grösste politische Treiber S. Gabriel, die Lobbyisten im Hintergrund sieht man gar nicht. Aber Merkel-Bashing ist ja in und wenn einer derzeit in der Welt an etwas Schuld hat, dann eben Angie. Solche schlichten Narrative ermöglichen immerhin ebenso einfache, wenn auch denkerisch leicht verkürzte Lösungsansätze, chrchrchr...

In einer Demokratie ist das nicht die Mehrheit...


Nee - dabei ist das doch ein Zeichen von Standhaftigkeit, wenn man gegen die Meinung der Mehrheit auf der Seinigen beharrt.

@mumpel1

Die USA denken immer nur an ihre eigenen wirtschaftlichen Interessen.


Präzisieren wir es einmal auf die grossen Konzerne der USA. Das Gleiche trifft auf die Konzerne Deutschlands, Frankreichs, der EU-Staaten oder Russlands jedoch genauso zu. Die denken alle nur an die eigenen wirtschaftlichen Interessen;-)

TTIP wäre halt nur ein erstklassiger Hebel, um den ohnehin geringen Einfluss der Parlamente noch weiter zu reduzieren und über die Schiedsgerichte selbst Nationalstaaten als solche erpressbar zu machen und bei wirtschaftlichen Entscheidungen an die Wand zu spielen. Finanziell ist das bereits jetzt relativ einfach, da das Vermögen in den Händen der Banken und Trust um Etliches grösser ist als das einzelner Staaten - der sogenannte "Neoliberalismus" wirkt und TTIP ist ein vertragliches Endergebnis dessen, wenn es zustande kommt.

Wie TTIP selber zu werten ist, dürfte daran zu sehen sein, wie "offen" es verhandelt wird, denn selbst die wenigen zur Einsicht berechtigten Parlamentarier dürfen weder Smartphones noch andere Gegenstände in den Raum nehmen, wo das Dokument zur Ansicht ausliegt und auch keine Notizen machen und anderen Kleckerkram.
Das was bereits bekannt ist, kann in Büchern wie der Freihandelslüge von Thilo Bode nachgelesen werden oder ist als Dokumentation in zahlreichen Mediatheken und auf Youtube anzusehen.
Das sollte für soviel Wissen genügen, anhand dessen man abschätzen kann, dass TTIP weder für den Bürger als solchen noch als Verbraucher in der EU und den USA zum Vorteil gereichen würde.

TTIP dürfte vermutlich das letzte vergiftete Geschenk der jetzigen Regierung werden und gleichzeitig der Abdank der SPD als Partei, die dann den Weg der FDP nähme, aber das ist nur so meine Annahme...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_323936 fakiauso „Wie The Wasp das bereits sagt, sind solche Studien immer mit Vorsicht zu geniessen. Erstmal steht bereits die Frage, wer ...“
Optionen
Vorgaben, anhand derer Studien durchzuführen sind

Na, wer soll das denn überprüfen? Sofern ein "Gegner" zu einer Umfrage da ist, kann er ja mit "wissenschaftlichen" Argumenten ein Umfrage in Zweifel ziehen.
Ein wichtiges Stichwort dazu ist Repräsentativität - und lies und verstehe mal dazu allein den Text in WIKIPEDIA.

Den Fragebogen für eine Umfrage wird vom Institut, das die Umfrage durchführen lässt, fast nie auch nur in Teilen veröffentlicht.

So weit zu Umfragen.

Zu TTIP ist hier nix mehr zu sagen. Im Moment liegt CETA zur Unterzeichnung vor - der erste Handelsvertrag der EU, in dem private Schiedsgerichte zur Lösung von Konflikten zwischen Staaten und Firmen vorgesehen sind. Info zu diesem Vorläufer-Vertrags-Versuch  zu TTIP sind auf WIKI nachzulesen. 

bei Antwort benachrichtigen
provinzler jueki „Wieder protestieren zehntausende gegen TTIP“
Optionen

Hi,

man jedoch auf/über Campact dagegen zeichnen wie ich es schon getan habe.Ob es hilft ist ungewiß, besser aber als nix tun.

MfG

bei Antwort benachrichtigen