Off Topic 20.131 Themen, 223.342 Beiträge

Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung

REPI / 184 Antworten / Baumansicht Nickles

Wie weiter habe ich mir gedacht, was würde ich tun, wenn ich die Verantwortung für mein Land hätte? Hier einige Anstöße zur Diskussion.

Die Ursachen von Bürgerkrieg und von Armut und schlechten Lebensbedingungen könnte ich kurzfristig und mittelfristig nicht ändern, da in den betroffenen Regionen zu viele verschiedene unterschiedlichen Interessen aufeinander stoßen.

Verbale Appelle werden wohl ungehört verhallen und mit Gewalt bringt wohl auch nichts, außer noch mehr Flüchtlinge.

Also was tun?

Da die Solidarität innerhalb der EU  dahin ist, jeder sieht, wie er sein Schäfchen ins Trockne bringen kann, Dublin II und Schengen nur noch Makulatur sind, müsst ich wohl auch vorrangig an mein Land denken, gleichzeitig alle EU Mitgliedsstaaten zu einem gemeinsamem Handeln bewegen.

Folgende Sofortmaßnahmen würde ich vorschlagen:

1. Grenzkontrollen wieder einführen und Grenze verstärkt bewachen um illegale Grenzübertritte zu unterbinden.
Hilfesuchende sollen sich an den Grenzübergängen melden.

2. Sichere Staaten (vor allem die in Europa) benennen und von Menschen  aus diesen Ländern  Asylanträge nur noch in den dortigen Botschaften  annehmen.Ohne stattgegebenen Asylantrag  keine Unterkunft stellen keine Sozialleistungen zahlen. 

3. Alle bei Rettungsaktionen auf dem Mittelmeer Aufgegriffenen in das Land zurück bringen, aus dem sie mit dem Boot aufgebrochen sind. Sollte dies nicht gelingen, da die Retter ggf. an der Libyschen Küste von Milizen beschossen werden, die Patroullie nur noch in den europäischen Hoheitsgewässern (12sm) durchführen. Dies vorher weltweit bekannt geben.

4. Personen, welche keine Pässe vorweisen können bzw. versuchen ihre Identität zu verschleiern in geschlossene Erstaufnahmeeinrichtungen bringen, welche sie bis zur Feststellung oder Glaubhaftmachung  ihrer Identität nicht verlassen dürfen. Minimierung der Gefahr des Einsickerns von Terroristen und sonstigen Kriminellen.Für Personen in diesen Einrichtungen nur Sachleistungen, keine Geldleistungen. 

5. Belehrung aller aufgenommen Personen über die rechtlichen und kulturellen Grundlagen unseres Landes. Bei groben Verstößen bzw. Handlungen die unserem Strafrecht unterliegen sofortige Abschiebung.

6. Personen mit abgelehnten Anträgen sofort abschieben. Möglichkeiten der Klage ausschließen.

7. Auf europäischer Ebene die Vereinheitlichung der Sozialleistungen für Asylbewerber und anerkannten Asylanten durchsetzen. Das kann sicherlich nicht das Niveau von Deutschland oder Schweden sein oder etwa von Rumänien oder Ungarn. Jedoch irgendwo dazwischen. Die "reicheren" Länder unterstützen dabei die "Ärmeren" finaziell, im Gegenzug erfolgt eine nach einem Schlüssel vorzunehmende Verteilung auf alle EU Länder. Die Niederlassungsfreiheit aller nicht entschiedenen Asylsuchenden wird innerhalb der EU bis zur endgültigen Entscheid ausgesetzt.

8. Strikte Auslegung des §16a des GG zum Thema Asylrecht

Das Asylrecht für politisch Verfolgte ist in Deutschland ein im Grundgesetz verankertes Grundrecht. Nach heftiger öffentlicher Debatte im Jahr 1993 wurde das bis dahin schrankenlos gewährte Asylgrundrecht aus Art. 16 Abs. 2 Satz 2 GG herausgenommen und nach Art. 16a Abs. 1 GG übertragen. In die vier folgenden Absätze sind die im Asylkompromiss beschlossenen Einschränkungen eingearbeitet worden:

  • Ausländer, welche über einen Staat der Europäischen Union oder einen sonstigen sicheren Drittstaat einreisen, können sich nicht auf das Asylrecht berufen (Art. 16a Abs. 2 GG).
  • Bei bestimmten Herkunftsstaaten (sog. sichere Herkunftsstaaten) kann vermutet werden, dass dort keine politische Verfolgung stattfindet, solange der Asylbewerber diese Vermutung nicht entkräftet (Art. 16a Abs. 3 GG).
  • Der Rechtsschutz wurde eingeschränkt (Art. 16a Abs. 4 GG).
  • Letztlich kann das deutsche Asylgrundrecht dadurch eingeschränkt oder ausgeschlossen werden, dass ein anderer Staat im Rahmen europäischer Zuständigkeitsvereinbarungen für die Schutzgewähr des Asylbewerbers zuständig ist und der Asylbewerber, ohne dass sein Asylantrag in der Sache geprüft wird, dorthin verwiesen wird.

Die Anerkennungsquote nach Art. 16a GG ist entsprechend gering und liegt seit 2002 bei unter 2 %.

Danach dürften fast Alle, welche zur Zeit unsere Grenzen stürmen, kein Asyl bekommen?

https://de.wikipedia.org/wiki/Asylrecht_(Deutschland)

So nun kann man mich in die rechte Ecke stellen, herzlos und inhuman nennen.
Bestimmt habe ich auch etliches nicht bedacht, da wird man aber wohl in der Diskussion daraufhin weisen.

Ich denke aber, wenn die Invasion der Menschen  weiter so geht, werden wir in einem oder zwei Jahren diese Maßnahmen haben.

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
provinzler REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

Finde ich gut diese Aufteilung und Unterscheidung bei Flüchtlingen.
Hier gab es schon einen Hinweis auf Ungarn wo es kaum anerkannte Flüchtlinge gibt. Meine da die Zahl von 60 000, keine 30 davon anerkannt. Fehlerhaft ist dabei nur das sie nicht gleich ins Heimatland abgeschoben werden sondern nach D und Schweden weiter gelassen werden. Der EU fehlt da wirklich eine einheitliche Norm für dieses Chaos. Eine rechte Ecke sieht wohl anders aus als Fakten und Tatsachen für sich sprechen zu lassen. Aber so sieht D schlecht aus, Probleme negieren und auf Nazi verschieben wenn es unangenehm wird. Da gab es hier auf Nickles sogar jemand der das Vermögen der Deutschen (auf wenige beschränkt) auf 5000 Milliarden schätzte. Doch diese wenigen Inhaber geben nix: Wäre ja echt vieles zu meistern wenn dieses Kapital angezapft werden könnte.Da traut sich jedoch kein Politiker ran, sind damit oft eng verbunden in diesem Kapital. Lieber Steuern umlegen. Die Masse bringt es oft bei Pfennigbeträgen, nur keinen Milliardär verärgern.

Also Dein Beitrag finde ich gut, reale Einschätzung eines Dilemmas.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

Hallo

Das ist doch alles schon bekannt und wird in den einschlägigen Diskussionen seit Wochen/Monaten durchgekaut.

Es fehlt an der Durchsetzung, 18 Monate für eine Bearbeitung ist einfach zu lange und es fehlt eine konsequente Abschiebung bei Nichtbewilligung. Auch die "Duldung" ist so eine unsinnige Regelung.

Aber der große Knall kommt noch und dann ist das Geschrei groß...

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
REPI De_prodigo_Filio „Hallo Das ist doch alles schon bekannt und wird in den ...“
Optionen
Das ist doch alles schon bekannt und wird in den einschlägigen Diskussionen seit Wochen/Monaten durchgekaut.

Nun ja, eventuell sollte es immer mehr und öfters wieder angesprochen werden. Eventuell kommt es dann bei unseren politisch Verantwortlichen doch mal an.

Spätestens, wenn sie wiedergewählt werden wollen, werden sie anfangen pragmatisch zu handeln. Wenn es dann hoffentlich noch nicht zu spät ist. Bundestagswahl statt 2017 im Herbst 2015 oder Frühjahr 2016 wäre ideal. 

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 REPI „Nun ja, eventuell sollte es immer mehr und öfters wieder ...“
Optionen
Bundestagswahl statt 2017 im Herbst 2015 oder Frühjahr 2016 wäre ideal. 

Selbst die aktuellsten Umfragen belegen das genaue Gegenteil dessen, was du dir von einer vorgezogenen Bundestagswahl erhoffst.

http://www.wahlrecht.de/umfragen/

Noch nicht einmal die AfD käme demzufolge in den Bundestag, was mich persönlich zwar auch etwas überrascht, aber zur Konstante seit dem Weggang von Bernd Lucke zu werden scheint.

Davon abgesehen, sollen wir bei jeder echten oder eingebildeten Krise neu wählen gehen?
Hätten wir dann nicht Anfang des Jahres wegen der Griechenlandkrise Neuwahlen haben müssen? Immerhin hat das Thema monatelang die Schlagzeilen beherrscht...

Und nur Monate später nochmals neu wählen, weil es ja jetzt die Flüchtlingskrise gibt..?

Was kommt nächstes Jahr? Die Ukraine-Krise, Teil2?
Eine neue Weltwirtschaftskrise (eingeleitet durch die vor kurzem erfolgten massiven Aktenieneinbrüche in China)? Noch eine Griechenlandkrise, Teil XY?

Kann es sein, dass du (unter dem Eindruck der NPD-Wanderrandalierer im Osten stehend) einen verzerrtes Bild von der Gesamtsituation hast und eine Gefahrenlage für die BRD siehst, obwohl sich diese Gefahr noch nicht einmal ansatzweise im Umfrage-Wahlverhalten niederschlägt?

Dier einzige Gefahr, die ich trotz dieser Umfragefakten sehe, ist die, dass ein paar Nazis die Situation falsch einschätzen (so wie du) und glauben könnten, nun den Terrorismusweg einschlagen zu können.

Aber so etwas ähnliches haben wir in der BRD auch mal in den 70er Jahren erlebt, als ein paar RAF-Spinner glaubten, sie könnten durch gezielte Morde und Entführungen den Staat aus den Angeln heben.

Doch du kannst mir glauben, damit würde die BRD noch viel entschlossener fertig werden als damals mit der RAF. Denn Nazibewegungen in der BRD werden im Ausland sehr viel sensibler wahrgenommen als in einem anderen Land. Da versteht die BRD keinen Spaß mehr.

Ich habe den Eindruck, dass manche Ostbürger dazu übergegangen sind, die NPD als nützlichen Idioten zu betrachten, weil man ihr gewalttätiges Potenzial für seine eigenen kleinbürgerlichen Ängste ausnutzen will.

Nicht nur die NPD macht das - es ist eine wechselseitige Beziehung!

Anscheinend glauben da manche, durch den Wink mit dem gewaltsamen Zaunpfahl sich mehr Gehör verschaffen zu können.

Und leider scheinst du mir zu denjenigen zu gehören, die aus Angst (?) davor einknicken, statt klar und entschlossen klare Position zu beziehen. :-(

Zum Abschluss noch etwas - man darf nicht vergessen, dass Ostdeutschland der kleinere Teil der BRD ist. Selbst wenn dort (vollkommen unrealistischerweise!) 30% z.B. die AfD/NPD wählen, entspräche das nur ca. 6% Wählerstimmen im bundesdeutschen Gesamtergebnis. Rechnet man dann noch ein paar Prozent Westwähler hinzu, wären 10% der maximale Höchstwert.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
provinzler shrek3 „Selbst die aktuellsten Umfragen belegen das genaue Gegenteil ...“
Optionen

Also das ich richtig neu für auf Nickles, meine damit das 2 VIP so einen offenen Schlagabtausch hier tätigen.
Aber das nun schon selbst bei dieser Menge an Flüchtlingen, nun mit mind. 1 Mio gerechnet und noch untertrieben von Ministerin gesagt, da kaum noch Möglichkeiten für etwas geeignete Unterbringung noch gibt und da auf die Schnelle keine Lösungen sind soll doch auch zu denken geben. Auch wer sich da überhaupt um Flüchtlinge kümmert, der Staat fast nix, geht alles auf freiwillige Helfer die keine Gewalt haben oder verfügen können.  Das ist die Kehrseite der freundlichen Aufnahme.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
cetdsl provinzler „Also das ich richtig neu für auf Nickles, meine damit das 2 VIP ...“
Optionen
Aber das nun schon selbst bei dieser Menge an Flüchtlingen, nun mit mind. 1 Mio gerechnet und noch untertrieben von Ministerin gesagt, da kaum noch Möglichkeiten für etwas geeignete Unterbringung noch gibt und da auf die Schnelle keine Lösungen sind soll doch auch zu denken geben. Auch wer sich da überhaupt um Flüchtlinge kümmert, der Staat fast nix, geht alles auf freiwillige Helfer die keine Gewalt haben oder verfügen können.

Wenn man bedenkt, das an Syrisch Türkischer Grenze mindestens 2,5 Millionen Flüchtlinge auf ihre Deportationen nach Deutschland warten, sollte Deutschland auf ihre Kriegstreibbreien verzichten und keine Waffen mehr an die Region liefern um die Lage zu destabilisieren.

Türkei selber ist nicht bereit für EU Ölförderung Menschen zu ermorden!.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320096 REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

Volle Zustimmung in allen Punkten. Einiges davon, nur allgemeiner formuliert,

hatte ich auch schon vorgeschlagen.

http://www.nickles.de/thread_cache/539134620.html#_pc

bei Antwort benachrichtigen
xtom REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

rechte Ecke, herzlos und inhuman

das iss viiieeel zu nett ausgedrückt für ein solch menschenverachtendes geplapper, welches sicher auch noch bei vollstem bewußtsein verfaßt wurde......

und die diskussionen und postings hier die letzten tage/wochen zum thema sind traurig, beschämend und einfach nur grauenhaft....

die meisten poster hier dürften über einen iq verfügen der über dem durchschnitt liegen sollte, dumm und rechts iss schlimm, aber schlau und rechts iss einfach zum kotzen.....

über diese menschen zu urteilen in der art wie es hier (und fast überall sonst auch übrigens) passiert ist einfach ekelhaftest unmenschlich und vor allem eins: oberegoistisch!!!!!

mir gehts gut und davon geb ich niemand was ab das ist die wichtigste maxime der zeit, und nochmal, das iss so zum kotzen....

an alle befürworter der grenzschließungen und asylbewerberfeinde und und , schaltet endlich mal euern elenden egotrip ab und fangt an ganz normal zu denken, das könnt ihr!!!!

bei Antwort benachrichtigen
REPI xtom „rechte Ecke, herzlos und inhuman das iss viiieeel zu nett ...“
Optionen
an alle befürworter der grenzschließungen und asylbewerberfeinde und und , schaltet endlich mal euern elenden egotrip ab und fangt an ganz normal zu denken, das könnt ihr!!!!

Lieber Forist xtom,  unterbreite uns bitte Deine Vorschläge, die Du hast um die doch wohl zur Zeit aus dem Ruder zu laufende Situation zu meistern?

Alle rein, Ruf in die Welt, kommt zu uns wir haben genug Platz, Zwangseinweisungen in zu große Wohnungen, wenn die öffentlichen Unterbringungsmöglichkeiten erschöpft sind. Fährverbindungen von allen armen afrikanischen Staaten nach Deutschland. Zwangsabgabe für alle arbeitenden Bürger zur Meisterung der entstehenden Kosten

über diese menschen zu urteilen in der art wie es hier (und fast überall sonst auch übrigens) passiert ist einfach ekelhaftest unmenschlich und vor allem eins: oberegoistisch!!!!!

Ich möchte nur erinnern, dass diese Menschen aus Bürgerkriegsregionen kommen bzw. aus Regionen Afrikas, wo wirtschaftliches und staatliches Chaos herrscht, was von den dort lebenden Menschen hauptsächlichst selbst verursacht wurde. Ich bin nicht daran Schuld, dass bestimmte Volksgruppen im Rahmen ihrer religiösen Intoleranz ihre Länder zerstören und sich gegenseitig massakrieren auch habe ich nichts davon wen afrikanische Despoten ihre Länder verkommen lassen, um deren Reichtum zum eigen Vorteil an internationale Großkonzerne zu verschachern.

Ich bin gerne bereit, bedrohten Menschen zu helfen, aber ich möchte nicht dazu genötigt werden, in dem ich  invasionsartig überrannt werde. Auch möchte ich mir die Leute anschauen können, den ich helfen möchte. Denn nicht Jeder ist das, was er vorgibt zu sein.

Wenn unsere Eltern und Großeltern in Deutschlands schlimmster Zeit auch weggelaufen wären, wäre Deutschland heute nicht das Land, was es für Millionen scheinbar so anziehend macht.

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
xtom REPI „Lieber Forist xtom, unterbreite uns bitte Deine Vorschläge, die ...“
Optionen

Ich möchte nur erinnern, dass diese Menschen aus Bürgerkriegsregionen kommen bzw. aus Regionen Afrikas, wo wirtschaftliches und staatliches Chaos herrscht, was von den dort lebenden Menschen hauptsächlichst selbst verursacht wurde. Ich bin nicht daran Schuld, dass bestimmte Volksgruppen im Rahmen ihrer religiösen Intoleranz ihre Länder zerstören und sich gegenseitig massakrieren

genau solch polemischer unsinn bringt mich wirklich auf die palme, son quatsch hör ich so oft, und in der regel immer von leuten die sowieso noch nie in afrika waren....

ja glaubt ihr denn die menschen verursachen das elend selbst und wollen das so???

es ist immer die herrschende riege die den mist baut, genau wie hier auch, nur in anderem ausmaß!!!!

und überhaupt, warum gehts vielen ländern schlecht, weil sie über jahrhunderte bis heute von uns ausgebeutet wurden/werden....

aber darum gehts gar nicht, es sind MENSCHEN, die momentan durch völliges staatliches versagen menschenunwürdig untergebracht werden, das haben nicht mal überführte kriminelle verdient, selbst denen wird (selbstverständlich) ne vernünftige unterbringung/verpflegung/beschäftigung zugestanden.....

und nochemal überhaupt, stell dir vor, du kommst irgendwohin, hast familie und freunde zurück gelassen oder sogar unterwegs verlore, kennst niemand, verstehst die meisten oder zumindest viele nicht, bist von allen möglichen anderen aus anderen ländern, kulturen, glaubensrichtungen etc. auf engstem raum umgeben, weißt in keinster weise was dir in den nächsten tagen/wochen/monaten widerfahren wird, hast auch nix zu tun sondern kannst und darfst nur rumlungern und bescheuert werden dabei....

(ich mein, stell dir nur mal vor, du kriegst jetze 3 monate zwangsurlaub im eigenen garten verfügt, kein fernsehn kein rechner keine kohle kein restaurant kein kino kein gar nix, verurteilt zum rumsitzen....)  und das wär immer noch viiiiel besser als das was diese menschen gerade durchmachen......

und dann kommen noch arschlöcher vorbei und randalieren vorm zaun und schmeißen brandbomben etc.....

einfach mal vorstellen, in sich hinein hören wie sich das wohl anfühlt, losheulen und vielleicht die ganze sache anders sehen....

wär sooo schön wenn das wenigstens die leute mit vorhandenem verstand mal machen würden....

manche fangen dann sogar an den menschen die asyl suchen hilfe anzubieten, egal wie oder was, die hoffnung stirbt zuletzt.....

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 xtom „Ich möchte nur erinnern, dass diese Menschen aus ...“
Optionen
wär sooo schön wenn das wenigstens die leute mit vorhandenem verstand mal machen würden....

Kennst Du überhaupt den Unterschied zwischen Leuten mit Verstand und ohne Verstand?

Menschen mit Verstand sägen nicht den Ast ab, auf dem sie sitzen!

So lange dieses unreflektierte "Hilfe" Gesülze nicht durch praktikable Vorschläge zur Verbesserung der Situation substanziell aufgebessert wird, geht es mir nur auf den Keks.

Es stehen noch hunderte Millionen potentieller "Asylsuchende" in den Startlöschern, in Afrika und Asien, die kann weder Deutschland noch die gesamte (solidarische?Unentschlossen) EU retten.

Jetzt schreibe mir nicht ich sei böse und inhuman, ich bin Realist -Du bist Träumer!

bei Antwort benachrichtigen
REPI xtom „Ich möchte nur erinnern, dass diese Menschen aus ...“
Optionen

Du hast recht, hier versagt der Staat bzw. die politisch Verantwortlichen.

Denn würden wir die wirklich an Leib und Leben bedrohten nur rein lassen und alle die, welche wegen Armut und Perspektivlosigkeit den Weg hierher suchen und sich mit Gewalt Einlass erzwingen nicht, wären sicherlich ausreichend menschenwürdige Unterkünfte vorhanden und die Mehrheit der Bevölkerung stände dem Ganzen positiv gegenüber.

Nach Schätzungen der Weltbank leben über 1.5 Milliarden Menschen von weniger als 1.25 US Dollar pro Tag und über 2 Milliarden von zwei US Dollar. Von dieser Entwicklung sind vor allem die Länder in Afrika südlich der Sahara und Ost- und Südostasien betroffen.

http://www.unesco-kinder.de/projekte/hintergrundinformationen/armut-und-hunger/armutundhunger1.html

Wie wollen wir in Deutschland dieses Problem stemmen?

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
marinierter xtom „Ich möchte nur erinnern, dass diese Menschen aus ...“
Optionen

Es ist genau dieses Geblubber, was ich nicht mehr hören kann. "Ohh, die armen Flüchtlinge, kommt alle hier her, hier ist das Paradies", "No one is illegal", "Refugees welcome" bla blubb.

Natürlich sind Flüchtlinge in Deutschland willkommen. Aber bitte nur solche, bei denen es auch begründet ist. Wer nur hier her kommt wegen Geld, darf bitte wieder in seine Heimat zurückgeschickt werden. Für mich ist Armut kein Asylgrund.

Menschen aus Syrien, kein Thema, gern, oder Menschen, die vor dem IS flüchten.

Mir geht aber diese Vereinnahmung des Flüchtlingsthemas durch linke und rechte Idioten mittlerweile so auf den Keks.

Auf der einen Seite die rechten Deppen, die am liebsten alle Flüchtlinge abschieben würden, auf der anderen Seite die linken Deppen, die immer wieder um Verständnis bitten, was für ein Schicksal diese Menschen erlebt haben und das die Gewalt in den Heimen doch nicht schlimm wäre.

Ich wohne ja nun mal leider in einem dieser Orte, die in den letzten Tagen eher negative Presse erhalten haben und diese ständigen Demos und die ganze Polizeipräsenz nerven einfach nur noch.

Warum gibt es denn keine Flüchtlingsheime in irgendwelchen Nobelvierteln? Wo sind denn die ganzen Gutmenschen, die Flüchtlinge bei sich aufnehmen? Last nach Worten doch mal Taten folgen und labert nicht nur was von Flüchtlinge willkommen. Nehmt doch auch mal welche daheim auf.

Vor allem verstehe ich immer nicht, warum die sich in den Heimen ständig prügeln, wie bescheuert muss man denn sein? Wie schrieb es hatterchen: "Den Ast absägen, auf dem sie sitzen." In jedem anderen Land wäre man direkt rausgeflogen, aber mit Deutschen kann man es ja machen.

Um es kurz zu machen in Anspielung eines bekannten Linken-Slogans:

NAZIS + ANTIFA NOT WELCOME! Go and f**k yourself!

So, nun gebt mir rot, beschimpft mich oder was weiß ich...

bei Antwort benachrichtigen
REPI xtom „Ich möchte nur erinnern, dass diese Menschen aus ...“
Optionen
ja glaubt ihr denn die menschen verursachen das elend selbst und wollen das so??? es ist immer die herrschende riege die den mist baut, genau wie hier auch, nur in anderem ausmaß!!!!

Ganz so einfach ist es nicht. Denn es sind immer die Bewohner eines Landes in ihrer Gesamtheit, die das Land zu dem machen was es ist.
Im Positiven wie im Negativen.

Die Anziehungskraft Deutschlands auf Millionen Menschen dieser Welt ist nicht dadurch entstanden, dass wir besonders mildltätige Herrscher oder besonders fähige Politiker haben.
Die BRD ist so wie sie ist, weil die Gesamtheit ihrer Bevölkerung sie zu dem gemacht hat, was sie heute verkörpert.

Syrien z.B. war vor 4 Jahren ein funktionierendes Staatswesen.
Die Infrastruktur war intakt, Gesundheitswesen funktionierte, allgemeine Schulpflicht, Religionsfreiheit, Jeder hatte zu essen und musste nicht um Leib und Leben fürchten, wenn er sich den gesellschaftlichen Normen entsprechend verhalten hat.

Heute: Syrer kämpfen gegen Syrer, Assad Anhänger gegen Rebellen, Rebellen untereinander, mittendrin die muslimisch geprägten  religiösen fanatischen Mörder vom IS.

Das Land ist zerstört, kein Gesundheitswesen, kaum zu essen, die Menschen fürchten um Leib und Leben, Religionsfreiheit, Gleichberechtigung und und und  gibt es nicht mehr.
Das Ganze wurde von den Syrern selbst herbeigeführt. Einige Nachbarn gleicher Religion haben  das dann noch im eigenen Interesse befördert.
Im Irak im Prinzip das gleiche Spiel.

Afrika:

Boko Haram, alles Afrikaner

Die afrikanische Bevölkerung vermehrt sich ungehemmt. Es sind die Afrikaner selbst, die die Kinder in großer Anzahl zeugen, die sie dann nicht ernähren können. Familienplanung oder Verhütung sind ja Teufelszeug. Lieber rennen wir dann nach Europa, wenns nicht mehr reicht.
Simbabwe, bestes Beispiel wie eine Bevölkerung innerhalb von 40 Jahren ein Land in den Abgrund wirtschaften kann.

Die Menschen in Südafrika sind da etwas anders vorgegangen.
In den Townships fragt man sich aber trotzdem, warum die Menschen ihren eigenen Müll gleich hinter ihre Behausung werfen und dann somit auf einer Müllhalde leben.

Das könnte man noch mit vielen Beispielen weiter fortführen.

 

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320096 xtom „rechte Ecke, herzlos und inhuman das iss viiieeel zu nett ...“
Optionen

Vielleicht änderst du ja deine Meinung, nachdem du dir das folgende 30 Min.-Video

angesehen hast? Es zeigt die Ausschreitungen in der Asyl-Erstaufnahmestelle Suhl

vom 19. August, im Heim selbst gefilmt, vermutlich mit verstecker Kamera.

https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=YLnsM_HVThY

125 Polizeibeamte aus Erfurt und Bayern mußten zusammengezogen werden mußten,

um die Lage wieder unter Kontrolle zu bekommen. Auf dem Video nicht zu sehen ist,

daß die randalierende Menge anschließend durch Suhl zog, dabei zahlreiche Auto-

scheiben zertrümmerte und einige Feuer legte.

Ohne daß ich mich in die rechte Ecke drängen lasse, sage ich ganz offen, daß ich

mit diesen fanatisierten, unzivilisierten Menschen in meinem Land nicht zusammen

leben möchte.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_320096 „Vielleicht änderst du ja deine Meinung, nachdem du dir das ...“
Optionen
sage ich ganz offen, daß ich mit diesen fanatisierten, unzivilisierten Menschen in meinem Land nicht zusammen leben möchte.


Da hast Du recht.

@REPI

Das lohnt zu lesen:

http://www.zeit.de/2015/32/fluechtlinge-bayern-passau

Denn würden wir die wirklich an Leib und Leben bedrohten nur rein lassen und alle die, welche wegen Armut und Perspektivlosigkeit den Weg hierher suchen und sich mit Gewalt Einlass erzwingen


Aus welchen Gründen sind zu Zeiten der grossen Emigrationswellen zahllose Menschen aus Europa, Asien usw. in die USA ausgewandert?

https://de.wikipedia.org/wiki/Einwanderung_in_die_Vereinigten_Staaten#Einwanderung_von_1820_bis_1924


Der finanzielle Teil ist nicht das Problem, Kohle ist genug da, leider nur in den falschen Händen und die geben es bestimmt nicht freiwillig her. Lieber versenken wir noch ein paar Milliarden Steuergelder in sinnlose Grossprojekte oder bedienen die Waffenlobby damit, damit auch morgen noch Flüchtlinge aus ihren Ländern herausgebombt werden können.
Solange im Nahen Osten und anderen Krisenherden die Konflikte nicht wenigstens halbwegs beruhigt werden, kommen auch in Zukunft weiter Menschen nach Europa und suchen hier Asyl.

@hatterchen45

Der Ausdruck des politisch Korrekten trieft vor Klischee und wurde derart umgedeutet, da machen es auch die Anführungszeichen nicht mehr besser. Das geht auch ohne PC;-)

Die ultimative Lösung habe weder ich noch irgendein Anderer, aber wenn wirklich ein Wille da ist, dann funktioniert das auch. Eine sehr schöne Aussage trifft der Passauer Bürgermeister auf Seite 5 des Artikels in der "Zeit":

"Meine Hoffnung war, dass die demokratischen Parteien der Versuchung widerstehen, aus den Ereignissen Kapital zu schlagen", sagt der Oberbürgermeister Dupper.


Bei uns funktioniert das jedenfalls gut, die Heimbewohner kommen mit ihrem Krempel in´s Reparaturcafe, sind kontaktfreudig und klaro gab es auch schon Zoff, wenn sie im Heim die Nacht zum Tage gemacht haben usw. Dann gibt es eben den kurzen Weg und es wird sich im Rathaus getroffen und der Zimt geklärt. Und ich glaube nicht, dass hier bessere oder andere Asylbewerber sind als anderswo.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
REPI fakiauso „Da hast Du recht. @REPI Das lohnt zu ...“
Optionen
Aus welchen Gründen sind zu Zeiten der grossen Emigrationswellen zahllose Menschen aus Europa, Asien usw. in die USA ausgewandert?

Die Weiten der USA kann man ja nun nicht mit Deutschland vergleichen.

Dort wartete im Übrigen keine Erstaufnahme mit Sozialleistungen, dafür wurden aber  die ursprünglichen Einwohner vertrieben und ihrer Lebensgrundlage beraubt.

Das Elend in Europa der damaligen Zeit war genauso hausgemacht, wie das der heutigen Zeit.

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso REPI „Die Weiten der USA kann man ja nun nicht mit Deutschland ...“
Optionen
Die Weiten der USA kann man ja nun nicht mit Deutschland vergleichen.


In aller Regel haben sich die Einwanderer trotzdem in den bereits vorhandenen Siedlungsgebieten an der Ost- und Westküste niedergelassen. Das Besiedeln der "Weiten der USA" ging zu Lasten der Indianer, wie Du das selbst erwähnt hast. Eine Art "Homestead-Act" möchte ich mir angesichts der bereits jetzt stattfindenen Diskussionen gar nicht vorstellen. Am Ende waren das trotzdem "Wirtschaftsflüchtlinge", die sich ohne tatsächliches Wissen um die Verhältnisse auf den Weg in die USA gemacht haben, selbst vor dem Hintergrund von Schulden für die Überfahrt und den anderen Parallelen zur heutigen Zeit.

http://www.migrapolis-deutschland.de/?id=922

Das Elend in Europa der damaligen Zeit war genauso hausgemacht, wie das der heutigen Zeit. Orden und Bomben treffen immer die Verkehrten.


Und deswegen werden die verkehrt Getroffenen diskriminiert, weil diese der am leichtesten zu treffende Teil dieser Veranstaltung sind? Es hat die Auswanderer damals genauso  wenig davon abgehalten wie heute.

@marinierter

Warum gibt es denn keine Flüchtlingsheime in irgendwelchen Nobelvierteln?


DIe wollen auch keine Bettler, ALG2-Empfänger, Obdachlose und überhaupt andere Menschen unterhalb ihres "Standes", sondern ihre elitäre Welt möglichst ungestört geniessen.

Wo sind denn die ganzen Gutmenschen, die Flüchtlinge bei sich aufnehmen? Last nach Worten doch mal Taten folgen und labert nicht nur was von Flüchtlinge willkommen. Nehmt doch auch mal welche daheim auf.


Ist eher Polemik, weil diese vorverurteilend selbst als normale Nachbarn oft nicht willkommen sind, s.o. Nobelviertel. Ausserdem dürfte das als Übergang ein Ansatz, aber weder für die Asylbewerber noch die Aufnehmenden eine Dauerlösung sein.

Was Suhl betrifft, werfen wir dann die ganzen Fussballdeppen auch gleich mit aus Deutschland hinaus, die in schöner Regelmässigkeit die Polizei beanspruchen (verstehe ich z.B. auch nicht, wieso man sich wegen des "Sports" regelmässig prügeln und randalieren muss) oder bei den "üblichen" Krawallen am Wochenende nach der Disko und anderen Events wie hier, nur wird dort der Fokus nicht so darauf gerichtet:

http://www.suedkurier.de/region/schwarzwald-baar-heuberg/bad-duerrheim/Polizei-loest-bei-Oberbaldingen-Whatsapp-Party-mit-300-Gaesten-auf;art372507,8096210

Letzten Endes können wir uns hier die Köpfe heiss reden oder auch nicht, daher tue ich jetzt mal etwas, zum Bleistift so:

http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/Das-war-los-bei-der-Spendenaktion-fuer-Fluechtlinge-in-der-Roemerstrasse;art1158544,3392565

http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/Ein-Hallo-reicht-schon-Spendenaktion-fuer-Fluechtlinge;art4329,3389170

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
REPI fakiauso „In aller Regel haben sich die Einwanderer trotzdem in den bereits ...“
Optionen
Und deswegen werden die verkehrt Getroffenen diskriminiert, weil diese der am leichtesten zu treffende Teil dieser Veranstaltung sind? Es hat die Auswanderer damals genauso  wenig davon abgehalten wie heute.

Dann sollen wir also abwarten und das Kommende über uns ergehen lassen?


Es wird sich dann von selbst erledigen, nämlich dann, wenn es hier nichts mehr zum Verteilen gibt und die selbigen Verhältnisse vorherrschen wie in den Ursprungsländern der gegenwärtigen Völkerwanderung (diese Begrifflichkeit wird seit Neustem auch von unseren Politikern verwendet).Stirnrunzelnd

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
provinzler REPI „Dann sollen wir also abwarten und das Kommende über uns ergehen ...“
Optionen
Es wird sich dann von selbst erledigen, nämlich dann, wenn es hier nichts mehr zum Verteilen gibt und die selbigen Verhältnisse vorherrschen wie in den Ursprungsländern der gegenwärtigen Völkerwanderung (diese Begrifflichkeit wird seit Neustem auch von unseren Politikern verwendet).

Sicher, doch die echt Reichen werden sich schon zu schützen wissen. Egal ob mit privater Armee oder Gettos, sie werden unbehelligt ein Desaster überstehen. Geld ist eben unübertroffen der wichtigste Punkt um sich Unannehmlichkeiten  vom Halse zu schaffen.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 fakiauso „In aller Regel haben sich die Einwanderer trotzdem in den bereits ...“
Optionen
In aller Regel haben sich die Einwanderer trotzdem in den bereits vorhandenen Siedlungsgebieten an der Ost- und Westküste niedergelassen. Das Besiedeln der "Weiten der USA" ging zu Lasten der Indianer, wie Du das selbst erwähnt hast. Eine Art "Homestead-Act" möchte ich mir angesichts der bereits jetzt stattfindenen Diskussionen gar nicht vorstellen. Am Ende waren das trotzdem "Wirtschaftsflüchtlinge", die sich ohne tatsächliches Wissen um die Verhältnisse auf den Weg in die USA gemacht haben, selbst vor dem Hintergrund von Schulden für die Überfahrt und den anderen Parallelen zur heutigen Zeit.

Das dürfte so sicher gerne als Argument verwendet werden in der momentanen Debatte, stimmt aber nicht.

Die Besiedlung der USA erfolgte stoßweise, insbesondere durch die europäischen Übersiedler. Und diese durften da hin wo Platz war.
Das die Amerikaner mit ihren Ureinwohner nicht gerade zimperlich umgegangen sind lag wohl z. T. auch an ihrer Einstellung zur Sklaverei.
Natürlich waren es Wirtschaftsflüchtlinge die in die USA übersiedelten, aber im Gegensatz zu dem Europa von heute, gab es dort Lebensraum und Arbeit ohne Ende.

Wer sich heute für das Kommen der Wirtschaftsflüchtlinge aus Asien, Afrika, Nah-Ost oder Ostblock stark macht, sollte auch sagen wie man diese Menschenmassen in Europa beschäftigen soll, damit sie ihren Lebensunterhalt einmal selbst erwirtschaften.

In einem Europa mit einer horrenden Anzahl an Arbeitslosen, insbesondere im Jugendbereich ist jeder zusätzliche Flüchtling einer zu viel.

Aber es gibt z. Z. in Deutschland nicht wenige Rufer, wie im Rettungsboot, die schreien kommt alle her hier ist Platz, kurz bevor die Kiste kentert und alle untergehen.

Aber genau diese Schreihälse werden hinterher behaupten, früher sei alle besser gewesen.... Déjà-vu

bei Antwort benachrichtigen
Prosseco fakiauso „Da hast Du recht. @REPI Das lohnt zu ...“
Optionen

Hallo fakiauso,

du glaubst doch nicht was ich in Tijuana jeden Tag so sehe, was an deportationen alles gibt. Die Amerikaner haben doch selber stress, aber wollen nicht einsehen was sache ist. So wie der Heini Trump es alles noch so polarisiert. Viele Mexikaner mit Lateinamerikaner haben den hintern der Amis geputzt, und das tun sie Heute noch. 


Wieso glaubst du, wird von Jahr zu Jahr, die zusammenarbeit mit dem Mexikanischen Staat immer nur vorgeschoben. 

http://focus-migration.hwwi.de/Mexiko.5296.0.html

Gruss

Sascha

P.S. Ach ja die Recihe Araber geht es ja an dehne am Arsch vorbei, obwohl die auch ja zum ISlam gehoeren. Tolle sache ist das ja.

http://www.infowars.com/saudi-arabia-has-100000-empty-air-conditioned-tents-that-can-house-3-million-people-yet-has-taken-zero-refugees/

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
Prosseco gelöscht_320096 „Vielleicht änderst du ja deine Meinung, nachdem du dir das ...“
Optionen

Hallo alpha25,

ausnahmefaelle gibt es unter das Braune Pack auch, oder taeusche ich mich den so.

Gruss

SaschaGeld

Das ist keine Signatur. Sondern ich putz hier nur
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

Mutig, mutig diese Meinung, aber momentan politisch nicht erwünscht.
Und ja, mit dieser Meinung steht man weit rechts, wo immer das auch sein mag.
Human ist heute nur noch der, der sich selber verleugnet und mehr abgibt als er einnimmt.

Allerdings sehen ich für diese momentan noch  "politisch korrekte Einstellung" schwarz.
Irgendwann wird selbst dem blödesten Michel der Kragen platzen und zu einer Situation führen die niemanden nützt.
Was unsere Politiker wohl absolut nicht begreifen ist die Tatsache einer Völkerwanderung.
Und einer Völkerwanderung kann man nicht mit einem überkommenen Asylrecht gerecht werden.

Noch ist die Situation überschaubar, aber wenn sich Millionen auf den Weg ins "gelobte Land" aufmachen tragen diese nicht zum Wachstum des Bruttosozialproduktes bei, sondern saugen dem das Blut aus.

Aber wen juckt`s, unsere Wirtschaft schreit nach billigen Arbeitskräften und unsere willfährigen, von Lobbyisten gesteuerten Politiker haben ihre Selbstbestimmung spätestens bei der Wahl an der Garderobe abgegeben und werden in ihrem Leben sicher an nichts darben.

Ohne elementare Eingriffe in das Bevölkerungswachstum kommen wir aus dem Dilemma nicht mehr heraus, denn die Erde wird heute schon über Gebühr geplündert.

bei Antwort benachrichtigen
REPI gelöscht_238890 „Mutig, mutig diese Meinung, aber momentan politisch nicht ...“
Optionen
Mutig, mutig diese Meinung, aber momentan politisch nicht erwünscht.

Hallo hatterchen,

ja das weiß ich, dass man sich damit in die rechte Ecke hievt.
Ich bin auch froh, dass ich nicht wirklich die Verantwortung für dieses unseres Staatswesen trage. Mir wird aber richtig bange, da ich den Eindruck habe, dass die wirklich dafür Verantwortlichen sich der Tragweite der Situation nicht so recht bewusst sind.

Es erinnert mich teilweise an die Situation 1989 in der DDR, wo die Verantwortlichen bis zum Schluss sich die Welt schön geredet haben. Das Ergebnis kennt man ja.

Sicherlich wird die Bundesrepublik Deutschland nicht den Weg der DDR gehen, aber unser Land wird sich kräftig verändern, sicherlich nicht zum Vorteil.

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
helpinhhand REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

Vielleicht manchen Leser hier nicht unwillkommen: 

Etwas Hintergrund und Zusammenhang.

bei Antwort benachrichtigen
provinzler helpinhhand „Vielleicht manchen Leser hier nicht unwillkommen: Etwas ...“
Optionen

Es wäre wohl eine große Entlastung wenn die einheimischen Kinder mit Asylanten gleichgestellt würden. Gäbe es sicher viel weniger Proteste dann.  Ich meine da H4 wo sich echt "Versorger" egal ob Politiker oder Unternehmer einfach "arm" rechnen LASSEN KÖNNEN, die bekommen da nix vom Staat diese Kinder ab 14. Es ist derzeit ein schwaches Bindegewebe was da nix ankommt bei dieser Unterscheidung.

bei Antwort benachrichtigen
Tom West provinzler „Es wäre wohl eine große Entlastung wenn die einheimischen Kinder ...“
Optionen

Du schreibst echt zum wiederholten Male dasselbe Manfred.

http://www.sz-online.de/nachrichten/was-bekommen-asylbewerber-3035392.html

Also ist es so, wie von Dir gefordert, dass die "einheimischen" Kinder tatsächlich mehr bekommen. Aber das ist Dir wohl wieder egal

bei Antwort benachrichtigen
audax31 REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

Das schrankenlose Asylrecht wurde aus dem Grundgesetz herausgenommen. Ebenfalls was sichere Herkunftsländer und Drittstaaten betrifft.

HI REPI, danach verletzt die Bundesregiegung ihre eigenen erlassenen Grundgesetze, bzw. geht damit sehr lasch um. Es werden nur Notlösung für die nächsten Tage geplant. Als Notunterkünfte: Turnhallen, Baumärkte etc. Die vermuteten 800.000 Zuwanderer werden mit Sicherheit überschritten. Das würde sich alles regeln lassen, wenn nicht nächstes Jahr über eine Million kommen würden.(von mir vermutet) und es werden jedes Jahr mehr. Echte Verfolgte sind die Wenigsten, die haben nicht mehrere Tausende € zur Verfügungsfür die Schleuser. Balkanflüchtliche vielleicht ausgenommen, aber die werden  bestimmt nicht verfolgt. Neulich wollte ein Rumäne anhand eines beschrieben Zettels 5€ von mir, sonst könne e er nicht mehr mit dem Bus in die nächste Stadt kommen. Mit 2 €.war er nicht zufrieden. Mit solchen Erfahrungen wächst die Ausländerfreundlichkeit kaum.

Die Krankenkassen haben schon wieder ein Milliardenminus. Wer füllt die Kassen wieder auf? Die Flüchtlinge kann man nicht unsaniert lassen. Viele habe Tbc und andere, in Europa längst unbekannte Krankheiten.

Abzulehnen ist jedoch strikt die Brandstiftung tan Unterkünften und körperliche Gewalt,  nicht nur gegen die Flüchtlinge, sondern auch besonders gegen die Polizei. Die können nichts für eine verfehlte Politik. Die hochbezahlten EU-Politiker bringen keine vernünftige Lösung zustande, brauchen wir sie überhaupt noch? Um die Verpackungsgrößen von Bonbonschachteln zu reglementieren etwa? 

MfG

audax31

doc
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

Wenn noch so viel um das Thema herumdebattiert wird mit Wirtschaftsflüchtlingen und weiss der Geier, diese werden weiter nach Europa und damit auch nach Deutschland kommen. Das kann man akzeptieren oder nicht, es ändert nichts und auch das ist ein Teil dieser Wahrheit.

Genau diese abstruse Mischung aus Vorurteilen aka kriminell, nur auf Geld aus, bringen Krankheiten in´s Land sind der Nährboden und der Rückhalt für das rechte Gesockse, welches sich dann ermutigt fühlt zu ihren Schandtaten. Seit gestern gab es erneut zwei brennende Asylbewerberheime und Übergriffe auf möglicherweise sogar nur angenommene Migranten. Das Verlinken der Vorfälle spare ich mir, wer sich Mühe gibt, findet es selber, thematisch passt das dazu:

http://fliegende-bretter.blogspot.de/2015/08/in-sehr-dickem-strahl.html

Da kann hier noch so viel Ablehnung geheuchelt werden, es gibt sicher genug, die innerlich Beifall klatschen, wenn es denn nur hülfe, dieses "Asylanten-Pack" von Deutschland fernzuhalten.

Merkwürdigerweise kommen die meisten Vorurteile trotzdem aus den Regionen, die mit "Ausländern" ausser im Urlaub recht wenig zu tun haben und das sind nun einmal in erster Linie die neuen Bundesländer. Das es anders gehen kann, zeigt sich hier inklusive des Aufnehmens solcher Menschen bei sich daheim:

http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/stuttgarter-familie-nimmt-fluechtlinge-auf-mitten-unter-uns/-/id=13831004/did=16046284/nid=13831004/1p6mo2b/index.html

http://www.swp.de/ulm/lokales/alb_donau/Freiwillige-unterstuetzen-Asylbewerber-in-Dornstadt;art1158552,3381889

http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/Erste-Asylbewerber-in-die-Hindenburg-Kaserne-umgezogen;art1158544,3394132

Inzwischen hätte ich mehr Furcht davor, im Osten von einem Doitschen angegangen zu werden als hier bei uns in der Nacht von einem "Asylanten" und meine Tochter ist bisher auch immer ohne Blessuren wieder heimgekommen. Das war aber auch vorher bei den türkischen Mitbürgern und denen vom Balkan so, bei denen sie Nachhlife gibt.

Was das Arbeiten und Abzocken des Sozialstaates betrifft, noch ein paar Denkanstösse, wenn´s auch nicht viel bringen wird:

http://www.proasyl.de/de/themen/basics/basiswissen/rechte-der-fluechtlinge/

http://www.proasyl.de/de/themen/basics/basiswissen/rechte-der-fluechtlinge/sozialhilfe-krankenversorgung/

http://www.proasyl.de/de/themen/basics/basiswissen/rechte-der-fluechtlinge/familiennachzug/

Bis neulich...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
REPI fakiauso „Wenn noch so viel um das Thema herumdebattiert wird mit ...“
Optionen
Wenn noch so viel um das Thema herumdebattiert wird mit Wirtschaftsflüchtlingen und weiss der Geier, diese werden weiter nach Europa und damit auch nach Deutschland kommen. Das kann man akzeptieren oder nicht, es ändert nichts und auch das ist ein Teil dieser Wahrheit.

OK, dann lassen wir bzw. verschieben  jetzt die Diskussion und warten ab was passiert.

Eventuell haben wir ja Glück und es wird alles Gut. 

Da ich im Logistikbereich arbeite, sehe ich nur schon aus dieser profanen Richtung ein Problem. Denn mit der Unterbringung und Erstaufnahme ist man ja heute schon überfordert, selbst wenn Geld und Kosten gegenwärtig scheinbar keine Rolle spielen.

Interessant wird es auch wenn Anfang September die Erzieher der Kitas wieder in den Arbeitskampf treten, da die Schlichtung ja gescheitert ist. Ob dann wieder kein Geld für die Anpassung der Löhne und Gehälter da ist?

Wer 40 Jahre unter einem diktatorischen Regime wie der DDR gelebt hat, hat ein Gespür dafür wenn er von der "Obrigkeit" nicht die Wahrheit gesagt bekommt bzw. dass das was propagiert wird im Widerspruch zum täglichen Leben steht.

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 REPI „OK, dann lassen wir bzw. verschieben jetzt die Diskussion und ...“
Optionen

Hallo REPI,

verschieben  jetzt die Diskussion und warten ab was passiert.

sicher eine nachvollziehbare, aber unglückliche Entscheidung.
Denn was passiert ist absehbar.
Deutschland, offen Tür und Fester, wird untergehen wie ein Uboot mit offenen Luken!
Die Befürworter und Politiker werden danach sagen: "Das wollten wir so nicht".

Manchmal frage ich mich, was den Befürwortern der ungebremsten "Asylpolitik/Aufnahmepolitik" sonst noch so in Kopf umgeht.
Bei bald 10 Milliarden Menschen auf der bunten Murmel wird das Chaos zur Realität.

Wer 40 Jahre unter einem diktatorischen Regime wie der DDR gelebt hat,

Glaubst Du vielleicht im Westen hätte man uns je die Wahrheit gesagt?Lachend

bei Antwort benachrichtigen
REPI gelöscht_238890 „Hallo REPI, sicher eine nachvollziehbare, aber unglückliche ...“
Optionen

Hallo hatterchen,

man ist es dann irgendwann Leid, wenn immer neue erdrückende Tatsachen  bzw. Entwicklungen mit immer wieder den gleichen Parolen und  gleicher Ideologie  negiert werden.

Ich will auch nicht in die rechte Ecke gestellt werden, denn es ist schon schlimm genug was diese Bande gegenwärtig wieder anstellt. Es ist aber auch interessant zu hören und zu sehen, wie die Politiker darauf reagieren. Wie immer, sie verurteilen das aufs Schärfste, was man ja auch erwartet, aber dann kommt nichts mehr.

Mal eine Aussage, wie man mit den Ursachen umgehen will, die die Randalierer des rechten Spektrums wieder vermehrt antreibt, bleibt man schuldig.

Wie gesagt es sind nicht die Flüchtlinge und Migranten, die mir Sorgen bereiten die schon da sind, sondern die Ungewissheit wie viele es noch werden könnten. Man schrickt ja schon auf, wenn man hört, wieder 7000 nach Serbien, 1500 vor Mazedonien 4500 aus dem Mittelmeer gefischt und und und, die kommen alle in Deutschland an, denn in Deutschland ist es gut und die wollen uns ja, sagen die Menschen die auf ihren Wanderrouten befragt werden.  

Man fühlt sich so hilflos und im Stich gelassen und man hat Angst, dass das Ganze in Gewalt mündet, die nicht mehr in den Griff zu bekommen ist. 

Man sieht es ja an Syrien, wie eine Bevölkerung innerhalb von 4 Jahren ein ehemals funktionierendes Land zerstört  und ins Chaos gebracht hat. 

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio REPI „Hallo hatterchen, man ist es dann irgendwann Leid, wenn immer neue ...“
Optionen
Man sieht es ja an Syrien, wie eine Bevölkerung innerhalb von 4 Jahren ein ehemals funktionierendes Land zerstört  und ins Chaos gebracht hat. 

Viel länger werden wir in Deutschland auch nicht brauchen, wenn es so weiter geht,  geben wir unseren Politikern doch die Zeit...

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
REPI De_prodigo_Filio „Viel länger werden wir in Deutschland auch nicht brauchen, wenn ...“
Optionen

Es scheint, aber jetzt schon in der Presse ein Umdenken statt zu finden.
Hätte nicht gedacht, dass das Umschlagen von veränderten Quantitäten so schnell zu einer neuen Qualität führt.

Das Sein bestimmt eben das Bewusstsein.

Klick mich...

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320096 REPI „Es scheint, aber jetzt schon in der Presse ein Umdenken statt zu ...“
Optionen

Den Link wollte ich auch gerade bringen. Damit niemand einen Schreck

kriegt, wenn er auf "Klick mich" klickt, es handelt sich sich um einen

ausgezeichneten Artikel zur Flüchtlingsproblematik von Henryk M. Broder unter

der Überschrift "Wer nur Mitleid empfindet, der hat keinen Verstand", heute

auf Welt.de erschienen.

Neu für mich war, daß das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge einen

Infofilm über das "Das deutsche Asylverfahren" produziert und online gestellt

hat (hatte?). O-Ton Broder: "Wer das Werk gesehen hat, der kann gar nicht

anders, als sich sofort auf den Weg nach Deutschland zu machen."

Der Artikel:

http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article145576852/Wer-nur-Mitleid-empfindet-der-hat-keinen-Verstand.html

Der Werbefilm:

https://vimeo.com/130482976

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso REPI „Es scheint, aber jetzt schon in der Presse ein Umdenken statt zu ...“
Optionen

Broder würde ich bei diesem Thema nicht als neutrale Person werten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Henryk_M._Broder#Kontroversen

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Maybe REPI „Hallo hatterchen, man ist es dann irgendwann Leid, wenn immer neue ...“
Optionen
Man fühlt sich so hilflos und im Stich gelassen und man hat Angst, dass das Ganze in Gewalt mündet, die nicht mehr in den Griff zu bekommen ist. 

Moin,

so war es schon immer und so wird es immer sein.

Reinkulturen --> Völkerwanderungen --> Konflikte/Kriege--> Mischkulturen --> Konflikte/Kriege --> Völkerwanderungen --> Reinkulturen etc....

Multikulti hat noch niemals wirklich funktioniert und wird auch auf absehbare Zeit nicht funktionieren. In kleinen Gemeinschaften mit kulturell toleranten Menschen mag das funktionieren, aber nicht im großen Maßstab.

Wenn man es rein naturwissenschaftlich beschreiben will:

"Jedes System verträgt nur eine Anzahl x von Störfaktoren, bevor es kippt!"

Aber wie immer, mit dem christlichen Grundgedanken, glaubt sich der Mensch über die Naturgesetze zu erheben.

Die meisten Menschen sind bestenfalls dazu bereit, dass abzugeben, was sie nicht selber zum Erhalt ihrer Lebensstandes benötigen. Spätestens, wenn sich durch Umverteilung die persönlichen Verhältnisse erzwungenermaßen ändern, knallt es. Und dabei ist egal, ob sich der ALG2-Empfänger keine Portion Pommes mehr leisten kann, oder der Neureiche Millionär sich die zehnte Luxuskarosse.

Das imho Kernproblem ist wieder einmal unsere parlamentarische Demokratie, in der lobbyistisch gesteuerte Marionetten dem Volk realitätsfern Entscheidungen aufdrängen und dann auch noch dreist mit dem christlichen Grundgedanken der Nächstenliebe Leistungen einfordern.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
REPI Maybe „Moin, so war es schon immer und so wird es immer sein. ...“
Optionen
Das imho Kernproblem ist wieder einmal unsere parlamentarische Demokratie, in der lobbyistisch gesteuerte Marionetten dem Volk realitätsfern Entscheidungen aufdrängen und dann auch noch dreist mit dem christlichen Grundgedanken der Nächstenliebe Leistungen einfordern.

Das ist aber kein Problem alleinig unserer Zeit:

Von Papst Julius III. wird erzählt, er habe einem portugiesischen Mönch, der ihn bemitleidete, weil er mit der Herrschaft über die ganze Welt belastet sei, geantwortet:

„Wenn Ihr wüßtet, mit wie wenig Aufwand von Verstand die Welt regiert wird, so würdet Ihr euch wundern.“
Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
audax31 REPI „OK, dann lassen wir bzw. verschieben jetzt die Diskussion und ...“
Optionen

Wer 40 Jahre unter einem diktatorischen Regime wie der DDR gelebt hat, hat ein Gespür dafür wenn er von der "Obrigkeit" nicht die Wahrheit gesagt bekommt bzw. dass das was propagiert wird im Widerspruch zum täglichen Leben steht.

Da kann ich Dir nur beipflichten, dass wir die Hellhörigkeit, das Zwischendenken, das Hinterfragen, das nach Gründen suchen noch nicht verlernt hat..

OK, dann lassen wir bzw. verschieben  jetzt die Diskussion und warten ab was passiert.

Es ist schon zu viel geplappert worden, ohne das eine gangbare Lösung aufgezeigt wurde. Wir sind auch nicht dafür in der Pflicht. Wir haben ja für eine gewisse Periode unser Vertrauen verschenkt, hoffentlich nicht vergeudet.

MfG

audax31

doc
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio audax31 „Wer 40 Jahre unter einem diktatorischen Regime wie der DDR gelebt ...“
Optionen

Dass die Leute in den neuen Bundesländern die Lage anders beurteilen, kann man doch verstehen. Nach Jahren der Entbehrungen, der Fremdbestimmung und der ständigen Bedrohung, da hat man wirklich Ruhe bitter nötig aber die will sich nicht einstellen. Ständig gibt es neue Hiobsbotschaften, zu wenig Arbeit, die Jugend sucht sich neue Räume und zurück bleiben die Unzufriedenen, die "Perspektivlosen", es sollte aber ein gesamtdeutsches Problem sein, nur wird es so nicht behandelt.

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 De_prodigo_Filio „Dass die Leute in den neuen Bundesländern die Lage anders ...“
Optionen

Die Ursachen für die im Osten weitaus massiver vorhandene Ausländerfeindlichkeit sind ein Erbe des ehemaligen DDR-Regimes. Mozambiquaner, Vietnamesen u. dgl. wurden von der einheimischen Bevölkerung regelrecht segregiert und reglementiert, Mischehen waren höchst unerwünscht und dem Ostdeutschen wurde somit signalisiert, dass es keine Integration von Ausländern geben werde und die kleinbürgerliche Idylle gewahrt bliebe.

Ich bin selber Mitte der 70er Jahre in der DDR gewesen und hielt mich für ca. 1 Woche bei Verwandten meiner damaligen Freundin in Dessau auf. Dort konnte ich ein abgezäuntes Wohnbarackengelände "bewundern", dessen einzige Zufahrt mit einem Schlagbaum abgesichert war. Man konnte also noch nicht einmal ein- und ausfahren, ohne eine Kontrolle zu passieren.

http://www.ddr89.de/ddr89/texte/ra1.html

http://www.migazin.de/2012/10/02/auslander-in-der-ddr/2/

Dadurch stagnierte der Glaube an die Bewahrung der kleinbürgerlichen, deutschen Idylle und die Ostdeutschen verharrten in der Illusion, dass es hierbei um ein ewiges, unveränderbares Gut handele. Währenddessen drehte sich die Welt jenseits des Ostblocks längst weiter und Westdeutsche konnten sich allmählich an Ausländer gewöhnen - zunächst an die anfangs abfällig titulierten "Itacker" und "Spaghettifresser", dann Jugoslawen und Türken). 

Zum Zeitpunkt der Wiedervereinigung waren die Wessis den Ossis in dieser Hinsicht um 25 Jahre voraus und es wundert (im Nachhinein betrachtet) nicht, dass kurz nach der Wiedervereinigung im Osten rechtsextreme Parteien mit ihren Parolen ("Deutschland den Deutschen") so viel Zulauf bekamen, obwohl es dort so wenige Ausländer gab und gibt.

Die Zahl derjenigen Ostdeutschen, die immer noch nicht "angekommen" sind, ist auch heute entsprechend größer als im Westen.

Diese Menschen mitzunehmen in die Welt von heute ist die eigentliche Aufgabe des Staates (schwerpunktmäßig die jungen Menschen und diejenigen mittleren Alters) - nicht aber, sich vor den Karren kleinbürgerlicher Idyllvorstellungen spannen zu lassen.

Dazu gehört auch konkretes Zahlenmaterial, wie dieses hier:

Bezogen auf die Einwohnerzahl eines Landes steht die BRD (Stand 2014) an 7. Stelle in Europa mit 2,1 Asylanten auf 1000 Einwohner - hinter Ländern wie Ungarn (na, sowas aber auch: 4,2 auf 1000) und der Schweiz (3,0).

http://www.spiegel.de/politik/ausland/europa-wie-sich-die-fluechtlinge-verteilen-a-1030879.html

Von einem Kollaps in Schweden (7,8) habe ich immer noch nichts gehört. Auch nicht aus der Schweiz. Aber diese Länder haben ja auch nicht das Problem, in den letzten 25 Jahren einen in geistiger Stagnation verharrenden Ost-Bevölkerungsteil aufgenommen zu haben.

(Nein, mit meinem letzten Satz mache ich mich nicht über Ostdeutsche lustig - es ist einfach nur bitter und traurig.)

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio shrek3 „Die Ursachen für die im Osten weitaus massiver vorhandene ...“
Optionen

Wie nicht anders von dir gewohnt, gehst du auch hier wieder ins Detail. Auch wenn meine Beiträge kurz sind, so meinen wir am Ende doch das Gleiche. Sehr treffend fand ich aus deinem Link den Satz:
 Gerade die Geschichte der letzten 44 Jahre sollte uns lehren, dass man mit Intoleranz und Unverständnis gegenüber Anderslebenden und Andersdenkenden nicht Schluss machen kann, ohne Verhältnisse radikal zu ändern und die eigenen Bewusstseinsstrukturen zu kritisieren.

Bleibt zum Schluss die Frage, will die Menschheit überhaupt Frieden und eine Gemeinschaft oder wäre dass das Ende, denn mit Wachstum allein werden wir nicht überleben, dafür ist die Welt bald zu klein.

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 De_prodigo_Filio „Wie nicht anders von dir gewohnt, gehst du auch hier wieder ins ...“
Optionen
Bleibt zum Schluss die Frage, will die Menschheit überhaupt Frieden und eine Gemeinschaft oder wäre dass das Ende, denn mit Wachstum allein werden wir nicht überleben, dafür ist die Welt bald zu klein.

Die Zeiten, in denen sich Völker sprachlich und kulturell voneinander fortentwickeln konnten, sind unwiderruflich vorbei. Entwicklung in Abgeschiedenheit gibt es immer weniger, umso mehr in Hochkulturen wie Europa. Die technische Entwicklung lässt Distanzen schwinden und die Welt zunehmend zu einem globalen Dorf werden - mit der Folge, dass die unterschiedlichsten Völker (mit zunehmender Geschwindigkeit) aufeinander zuprallen.

So ein Prozess verläuft natürlich nicht ohne Konflikte. Es ist sogar das Normalste von der Welt, dass das nicht schmerzfrei vonstatten geht.

Es liegt an uns (und natürlich auch an der anderen Seite), ob das in einen Crash endet oder ob wir uns zusammenraufen.

Das ist die einzige Wahl, die wir haben.

Gruß
Shrek3

P.S. Danke für die Blumen. :-)

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
jueki shrek3 „Die Ursachen für die im Osten weitaus massiver vorhandene ...“
Optionen
in den letzten 25 Jahren einen in geistiger Stagnation verharrenden Ost-Bevölkerungsteil aufgenommen zu haben.

Ausgenommen natürlich die ehemalige Funktionärin des kommunistischen Jugendverbandes (FDJ) der SED,  Angela Merkel.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
provinzler REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

Besonders wenn auch die Sicherheitsorgane schon der Verzweiflung nahe sind bei bestehenden Mißständen von Unrat und Müll und Ruhestörungen.
http://www.welt.de/politik/deutschland/article113882481/Mit-Zuzug-der-Roma-prallen-Welten-aufeinander.html

Die deutschen Bewohner dort haben Ängste und die Polizei ist rund um die Uhr vor Ort. War gestern auch im TV diese Zustände und Müllberge. Dolmetscherin bekannte das es eben sehr schwer ist ihren Leuten dies abzugewöhnen den Dreck einfach vor die Tür zu werfen.

bei Antwort benachrichtigen
Tom West provinzler „Besonders wenn auch die Sicherheitsorgane schon der Verzweiflung ...“
Optionen

Ich bin nur froh, dass die Deutschen wissen, was sie anzünden müssen.

um weiter zu behaupten, die bekommen ja mehr als wir. Die haben es ja verdient. Die Ratten wollen uns nur ausnehmen und wir verhungern und werden zugebombt und die bekommen alle viel mehr als wir und die melden sich sogar krank um Krankengeld zu kriegen und hauen alle und ........... es ist viel schlimmer - die Ignoranz der Deutschen, der Wenigsten, aber die am lautesten krakelen - wie wir das schon früher mal hatten.

Wie krank könnt Ihr überhaupt sein?

Manfred, zeige mir eine einzige Stelle, bei der ein Bewerber auf Asyl "mehr" - das behauptest Du ja regelmäßig - mehr als H4 bekommt. Außer Propaganda, sogar eine echte Person. Du wirst keine finden.

bei Antwort benachrichtigen
provinzler Tom West „Ich bin nur froh, dass die Deutschen wissen, was sie anzünden ...“
Optionen

Also da gab es hier einen Link, glaube von Faukiauso,http://www.gesetze-im-internet.de/asylblg/__3.html

da kann man selber mal nachrechnen. Essen, wohnen, alle Nebenkosten sowie Garderobe werden kostenlos gestellt und dazu dann 140,- Taschengeld.  Nun rechne die Lebenshaltungskosten für H4 mit einem jugendlich Kind mal nach. Da müssen die Lebensmittel gekauft werden, Strom, Telefon, Garderobe, Gas (falls Gasherd) , Schulutensilien usw. Klassenfahrten sind da unmöglich zu finanzieren. Bekommt das Kind aber von der Verwandtschaft Geldgeschenke um sich auch ein PC o.ä. Sachen kaufen zu können wird dies Geld von seiner Hilfe von der Arge abgezogen. Auch Zahnbehandlungen (Kiefer richten usw)wird nicht von der Kasse bezahlt, ebensowenig ne Brille. Nun rechne bitte selber. Aber darum ging es in dem Posting http://www.nickles.de/thread_cache/539138033.html#_pc
gar nicht.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Maybe provinzler „Also da gab es hier einen Link, glaube von ...“
Optionen

Moin,

nein Manfred, das stimmt so definitiv nicht!

Dann müsstest Du auch jegliche Zusatzleistung bei dem Bezug von ALG2 mit anrechnen, um das gegenüber zu stellen.

Als Leistungsberechtigter kann man ebenso z.B. für Lebensmittel zu den Tafeln, für Kleidung zur gemeinnützigen Einrichtungen etc. gehen.

Der wirkliche Unterschied ist die Nutzung der bereits vorhandenen Möglichkeiten.

Für Schulutensilien gibt es eine Pauschale, die zwar die Kosten nicht deckt, aber auch dafür gibt es wieder andere Möglichkeiten.

Was die Zahnbehandlung angeht, gibt es evtl. zuzahlungfreie Härtefallregelungen.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
provinzler Maybe „Moin, nein Manfred, das stimmt so definitiv nicht! Dann müsstest ...“
Optionen

Tja nur keine Hilfe bei Behörden wo und wer zuständig ist dafür.er auch dafür gibt es wieder andere Möglichkeiten.

zuzahlungfreie Härtefallregelungen.

Versuche es bitte selber einmal als Bittsteller. Du wirst von x nach y geschickt und niemand ist zuständig für Dein Problem oder die Arge sollte es sein und diese schickt Dich zum Jugendamt. Man kann es echt nicht glauben wenn man nicht selbst es versucht hat. Geldgeschenke machen wir schon lange nicht mehr da die Arge sie gleich vom "Unterhalt" abzieht. Macht echt nen Jungen aufmüpfig wenn er nix von seinem Geschenk bekommt und er sich nix dafür kaufen kann. Ist echt abweichend vom Thread, doch die Frage wurde gestellt.
MfG

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio provinzler „Tja nur keine Hilfe bei Behörden wo und wer zuständig ist ...“
Optionen
Geldgeschenke machen wir schon lange nicht mehr da die Arge sie gleich vom "Unterhalt" abzieht.

Hallo

Wie erfahren die Behörden denn von dem "Geldgeschenk", wedelt ihr mit den Scheinen vor deren Fenster :-)) Richtig helfen kann man üben, es gibt immer jemanden, der da Erfahrung hat. Und was die Zahnbehandlung angeht, da spricht man am Besten mit dem Zahnarzt, der sollte auch Auskunft über die Notwendigkeit geben können.

Einen schönen Tag noch

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
Maybe provinzler „Tja nur keine Hilfe bei Behörden wo und wer zuständig ist ...“
Optionen

Moin,

dann nimm den Jungen und kaufe etwas mit ihm zusammen. Denn das stellt kein zu verrechnendes Einkommen dar, sofern Du ihm kein Auto schenkst.

Du kannst mir glauben, dass ich mich mehr mit dem Paragraphen-Dschungel im Behördendeutsch auskenne, als mir lieb ist. Und ich weiß auch, dass es nicht einfach ist, seine Rechte durchzusetzen (von wegen Prozesskostenbeihilfe/Beratungsgutschein) etc.

Das Asylanten mehr finanzielle oder materielle Mittel zur Verfügung haben, stimmt aber dennoch nicht, weil sie bestenfalls schon vorhandene Möglichkeiten nutzen, von denen vielleicht viele ALG2-Bezieher nicht einmal Kenntnis haben. Dennoch sind sie vorhanden.

Die Geschenke, die freiwillig von den Bürgern überlassen werden, sind eine ganz andere Baustelle und haben mit Sozialleistungen nichts zu tun, da sind wir uns sicherlich einig!?

Das die ganze Flüchtlingswelle eine gewaltiger, auch finanzieller Aufwand ist, sollte auch klar sein.

Daher bin ich durchaus dafür, dass wirklich nur diejenigen Hilfe bekommen, die diese auch wirklich benötigen. Nur ist es nicht ganz einfach, das klar zu definieren und ich bin froh, solche Entscheidungen nicht treffen zu müssen.

Bei allem sollte man aber auch nicht vergessen, dass in Zeiten der Globalisierung unser Reichtum auf der Ausbeutung von ärmeren Menschen beruht.

Was wäre wohl ein menschengerechter Lohn bzw. Endpreis für in Marokko gepulte Nordseekraben?

http://www.bild.de/ratgeber/2011/oekologie/reist-um-die-welt-17730624.bild.html

Die "Geiz-ist-Geil-Methalität" der letzten Jahre musste sich irgendwann mal rächen!

Dabei ist mir durchaus bewusst, dass die größten Geier auch immer die dicksten Brocken aus dem Kadaver reissen und für die kleinen nur die Reste bleiben.

Je länger man eine Rechnung ignoriert und die Zahlung verweigert, desto höher wird sie. Und zahlen muss man am Ende doch!

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
provinzler Maybe „Moin, dann nimm den Jungen und kaufe etwas mit ihm zusammen. Denn ...“
Optionen
Du kannst mir glauben, dass ich mich mehr mit dem Paragraphen-Dschungel im Behördendeutsch auskenne, als mir lieb ist. Und ich weiß auch, dass es nicht einfach ist, seine Rechte durchzusetzen (von wegen Prozesskostenbeihilfe/Beratungsgutschein) etc.

Tja, nun stelle Dir eine Frau 50 Jahre alt vor mit einem 15 jährigen Jungen wo der "Vater" sich arm rechnen lassen hat. Der Verlag gehört gehört nun seiner neuen Frau und er ist mit 500,-€ beschäftigt darin. Braucht also keinerlei Unterhalt zahlen!  Der Junge braucht ne Brille (hatte man erst festgestellt das er Tafel nicht lesen konnte und dann einmal sitzen geblieben ist). Tja aber de Kasse zahlt da nix. Ebenso bei der Zahnbehandlung, bei 3 Ärzten gewesen und dann zur Kasse, nein für Kiefer richten und Zähne stellen ist nix vorgesehen. War ja kein Unfall sondern nur die Natur. Und Klamotten beim "Roten Kreuz" für 1,77m und ganz super schlank (dürr) gibt es nix dort. Macht doch nur einmal die Realität mit. Bei der Arge ist kaum jemand ansprechbar, "Fürsorger" war 3 Wochen nicht da, keine Vertretung zuständig, rein kommen schon durch Türsteher kompliziert. Ich denke wir reden von unterschiedlichen Welten. Hilfe gab es nie, weder Beratung bei der Arge noch Zugang bei Fürsorge. Dafür sind wir nicht zuständig. Echt zum "kot..." mehr nicht. Eine Hilfe wie sie Flüchtlinge oder auch Krebskranke erhalten über Sozialschwester ist nix da. Sogar der Anwalt für die Scheidung mußte bezahlt werden auf Kredit. Theorie und Praxis (war schon ewig so) sind riesige Unterschiede. Und ein H4 Kind in der 9. Klasse bleibt aßen vor (isoliert und drangsaliert) weil er nix am Leben teilnehmen kann (Klassenfahrt, Besuche usw).
Tut mir echt weh wenn ich dieses Posting damit unterbreche. Antworte aber nur auf gestellte Frage oder Hinweis.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Tom West provinzler „Tja, nun stelle Dir eine Frau 50 Jahre alt vor mit einem 15 ...“
Optionen

Ich könnte Dir bzw. Deiner Bekannten tatsächlich rechtlich möglicherweise weiterhelfen, das schaffe ich aus gesundheitlichen Gründen aber derzeit nicht.

Was hat Dein Beispiel aber mit Asylbewerbern zu tun? Wie immer, gar nix, aber laut geplappert.

Glaubst Du - ich musste echt lachen über das Beispiel - dass jetzt die Asylbewerber zur Scheidung hier hin kommen, weil das dann billiger sei? - looooooooooooooool (das heisst, weil Du das vielleicht nicht weisst, sehr, sehr,, sehr, sehr, sehr und noch mehr laut gelacht).

Aber mir fehlt noch die Antwort - Ich bekomme weniger Rente, weil die Ossis, die nie eingezahlt haben, sogar eine höhere Rente bekommen. Warum ist das so?

Warum bekommt ein Ossi, obwohl er nie!!!!!!!!!! in die westdeutsche Rentenkasse eingezahlt hat, überhaupt ein Rente?

Weisst Du, wer mir die Zähne zahlen muss? Ich! Ich hab weniger als 700  EURO Rente VOR!!!!! Mietabzug. Ich würde das aber nie im Leben auf andere Personen schieben oder Neid aufbauen.

Und, Du kannst Deine Aussage jetzt mal wirkiich belegen, wenn Du es kannst:

Du hast behauptet, Ausländer/Asylbewerber bekommen mehr Geld als Deutsche - ein Beweis bitte. Nicht eine Aussage, dass ein Ehemann hier seinen Unterhalt nicht zahlt und die Olle deswegen Probleme hat. Du hast das pauschaliert, also musst Du ja belegen können, dass die Personen mehr als Deutsche  bekommen. Möchte gern sehen, auf welches Gesetz sich das bezieht.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 Tom West „Ich könnte Dir bzw. Deiner Bekannten tatsächlich rechtlich ...“
Optionen

Du magst ja teilweise Recht haben, aber nicht mit jeder Aussage:

Ich bekomme weniger Rente, weil die Ossis, die nie eingezahlt haben, sogar eine höhere Rente bekommen.

Das ist definitiv falsch. (sagt ein Wessi!)

Warum bekommt ein Ossi, obwohl er nie!!!!!!!!!! in die westdeutsche Rentenkasse eingezahlt hat, überhaupt ein Rente?

Steht im Vertrag zur Wiedervereinigung und beruht auf dem Solidaritäts-Prinzip.

Ich hab weniger als 700  EURO Rente

Dann hast Du auch nie viel und lange eingezahlt.

Jeder, der sich etwas mit dem Thema Rente befasst hat, ich bin selber Rentner und habe meine eigene Rente bis auf wenige Euro Differenz selber ausgerechnet, kann Deine Aussagen at absurdum führen.

Diese Aussagen sind dem Thema wenig dienlich, genauso wie die Aussagen von @provinzler mit dem "armen" Jungen.
Denn Kieferprobleme und schiefe Zähne bekommt man nicht erst mit 15 Jahren, die hätten schon 10 Jahre früher (also noch zu "reichen" Zeiten) behandelt werden müssen. Vielmehr glaube ich, das seine Nichte ihm etwas vom toten Pferd erzählt und seine Gutmütigkeit ausnutzt.

bei Antwort benachrichtigen
sandra0172 provinzler „Tja, nun stelle Dir eine Frau 50 Jahre alt vor mit einem 15 ...“
Optionen

Ein langer, schlaksiger Junge findet nichts anzuziehen, weil er keine genormte Kleidergröße hat. Was hat die Arge damit zu tun?

Erzähle das den Modemachern, die in ihren Kleidergrößen keine schlanken, 1,77 bis 1,79 m großen Männer vorgesehen haben.
Mein Männe, 1,79 m und sehr schlank bekommt auch in normalen Geschäften nur schwer und nach ewigem Suchen etwas anzuziehen.
Es gibt jede Menge Kleiderkammern und Läden für Menschen mit geringem Einkommen, nicht nur das rote Kreuz. Da muss man sich dann eben kümmern und alles abgrasen. Mit der Arge oder deiner obigen Aussage hat das rein gar nichts zu tun. Was erwartest du denn, dass die Arge einem 15-jährigen Jungen maßgeschneiderte Klamotten bezahlt?

Der 15-jährige Junge braucht eine Brille. Was hat die Arge damit zu tun?

Er, bzw. die Mutter bekommt einen Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt, wenn der Vater nicht zahlt. Wieso ist die Mutter nicht in der Lage, davon 19€ für eine Brille abzuzweigen? Einen Monat alle 7 Tage 5€ in ein Glas im Küchenschrank legen und in 4 Wochen hat der Junge nicht nur die Brille, sondern auch noch 1 € für ein Eis auf dem Rückweg vom Optiker übrig.

Der Junge hat schiefe Zähne. Was hat die Arge damit zu tun?

Shreks Sohn musste über Jahre hinweg eine Klammer tragen. Zu den Kosten mussten die Eltern einen sehr geringen monatlichen Beitrag leisten, der am Ende der Behandlung in einer Summe zurückerstattet wurde. Ein warmer Regen sozusagen.
Schiefe Zähne sind Sache der Eltern in Zusammenarbeit mit der Krankenkasse, das geht die Arge gar nichts an.

Und nebenbei:
Erst über Jahre hinweg inoffiziell und immer schön am Finanzamt vorbei arbeiten, wie die oben von dir erwähnte Dame, und dann andere dafür verantwortlich zu machen, dass man selber zu blöd war, sich ein finanzielles Polster für schlechte Zeiten anzuschaffen - das ist ganz schön frech, finde ich.

Insgesamt geht deine Jammerei an deinen Aussagen, den Flüchtlingen geht es besser als uns, total vorbei.

Welchem Hartz 4 Empfänger geht es denn schlecht?

Als solcher kann man sich, wenn man eine Weile spart, eine gebrauchte Nähmaschine, jede Menge Stoff und ein Smartphone kaufen, oder was immer man will, ja, man kann sogar monatlich auch noch Geld in die Tabakindustrie investieren.
Man hat genug zu Essen und muss im Winter auch nicht frieren, viele haben ein Auto vor der Tür.
Man hat Anspruch auf ärztliche Versorgung durch die Krankenkasse, es gibt Geld für Möbel, man kann für Centbeträge Lebensmittel an Tafeln und Einrichtungsgegenstände, Hausrat und Kleidung bei der Caritas, auf dem Flohmarkt  und Shops für Geringverdiener kaufen, aber du behauptest hier einfach mal so, man bekommt nirgends Hilfe und Beratung?
Ich kann meine oben gemachten Aussagen belegen, du deine auch?
Wie schäbig, für die Faulheit oder das Desinteresse Einzelner die Allgemeinheit oder gar die Flüchtlinge verantwortlich zu machen.

Selbst den, sorry für die Wortwahl, Arsch bewegen, lautet da die Devise und wenn man vor Ort nicht weiter kommt, geht man ins Internet. Es gibt Dutzende von Foren, in denen man Fragen stellen und sich diverse Anträge herunterladen kann.

Die Flüchtlinge haben alles verloren, was sie besaßen und müssen hier ohne eigenes Verschulden neu anfangen.
Sie mussten unter größter Gefahr für Leib und Leben, meist ohne Verpflegung auf einem höchst strapaziösen Weg flüchten, sie haben keine feste Wohnung, wissen nicht wie es weitergeht, können sich nicht verständigen, sorgen sich um ihre Verwandten und haben Angst vor den braunen Drecksparolen, die ihnen hier entgegenschallen - und einer wie du, der hier wie die Made im Speck lebt, beschwert sich über zu wenig Unterstützung, anstatt direkt jetzt seinen Kleiderschrank durchzusehen und ein Paket für die Flüchtlinge zu packen? Wasserkocher und Decken bitte nicht vergessen.

Ach nein, das passt ja nicht zu der eigenen, der kleinkarierten deutschen Einstellung, denn das Paket will ja nicht nur gepackt werden, wobei man sich ja schon etwas bewegen müsste, nein, das muss man ja auch noch zur Post bringen und Porto zahlen, ach herrje, was für Umstände, da bleibt man doch lieber warm und trocken auf seiner Couch sitzen, nicht wahr?
Was gehts denn uns an, ob die ein Dach über dem Kopf haben, denn denen gehts ja besser als einem Hartz4-Empfänger.
Ich kann gar nicht so viel essen, wie ich möchte, wenn ich sowas lese oder höre.
Ich hoffe sehr, dass so denkende Menschen immer eine kleine entartete Minderheit in unserem eigentlich sehr schönen Deutschland bleiben werden.

Und überhaupt:
Hartz4 oder das Geld von der Arge würden auch dann nicht höher  ausfallen, wenn es keine Flüchtlinge in Deutschland gäbe.

Isch habe fertig.

Wir gehen mit unserer Welt um, als hätten wir noch eine Zweite im Kofferraum! (Jane Fonda)
bei Antwort benachrichtigen
provinzler sandra0172 „Ein langer, schlaksiger Junge findet nichts anzuziehen, weil er ...“
Optionen
Ach nein, das passt ja nicht zu der eigenen, der kleinkarierten deutschen Einstellung, denn das Paket will ja nicht nur gepackt werden, wobei man sich ja schon etwas bewegen müsste, nein, das muss man ja auch noch zur Post bringen und Porto zahlen, ach herrje, was für Umstände, da bleibt man doch lieber warm und trocken auf seiner Couch sitzen, nicht wahr?

WOHER Du diese Klugheit beziehst wird mir ewig unergründlich bleiben. Warum denkst Du wohl das ich einen Versand per Internet nutzen will? Ich bin einfach zu träge/faul? Nein der Tumor hindert mich momentan einfach mal so einen Weg zu machen. Wenn Sonne und Schatten wechseln falle ich leider um mit dem blöden Ding im Hirn. Soll ja auch schon weg sein nach Ärzten in Lübeck und Greifswald. Aber ich bin eben etwas zäherZwinkernd. Daher verbieten mir die Ärzte auch kein Nikotin;-). Du paßt sehr wohl in diese kleinkarierte Gesellschaft. Wenn es eben auch eigenen Bürgern viel schlechter geht als Sozialemigranten , keine Wohnung, im Regen oder Kälte unter Brücken schlafen müssen ohne ein Angebot für eine kostenlose Wohnung. Denke da könnte man endlos diskutieren, liegt mir gar nicht mehr, nur ein Hinweis sollte es sein. Ich wollte eigentlich nie wieder auf solche Angriffe antworten, kommt leider auf derzeitige Medikation anWeinend.
MfG

bei Antwort benachrichtigen
sandra0172 provinzler „WOHER Du diese Klugheit beziehst wird mir ewig unergründlich ...“
Optionen

Ich halte dich für einen gottverdammten Lügner!

Ich habe lange bei der Caritas FFM gearbeitet - du musst mir nicht erzählen, dass es Obdachlose gibt, allerdings bekommt jeder von ihnen sofort Wohnraum, wenn er denn will. Selbst die für Obdachlose zuständige Ärztin schickt die Menschen weiter zur betreffenden Stelle, die eine Wohnung haben wollen.

Nicht immer ist dieser Wohnraum gleich eine Wohnung, sondern es kann auch ein Wohnwagen auf einem Gelände der Stadt sein oder ein Zimmer in einer bereits bestehenden Wohngemeinschaft, von dem aus man dort dann nach einer Weile eine eigene Wohnung beziehen kann. Allerdings ist dafür Vorraussetzung, dass der Wohnwagen bzw. das Zimmer saubergehalten wird und die Unordnung in Grenzen.
Allerdings muss man auch dafür selbst den Allerwertesten hochbekommen und bei der Caritas oder einer kirchlichen Obdachlosenhilfe vorsprechen.
Hilfsangebote für Obdachlose gibt es genug, aber sie müssen auch wahrgenommen werden.
Unzählige Male habe ich auf meine Frage, ob der Betreffende auf die Liste mit den Wohnungssuchenden aufgenommen werden soll,  die Antwort gehört: "Danke, aber ich will keine Wohnung, das ist mir zu eng."

Mit wie vielen Obdachlosen hast du dich schon unterhalten? Hast du mal einen gefragt, weshalb er unter der Brücke schläft?

Und bevor die jetzt meinst, die haben kein Geld: Die Sozialhilfe an Obdachlose wird wöchentlich oder monatlich ausgezahlt, je nachdem, ob sie Suchtkrank (Alk, Drogen) sind oder nicht.


Zum zweiten Punkt:
Du bist zu krank, um ein Paket zu packen?
Du hast keine Nachbarn, die es mitnehmen können zur Post?

Aber zum Arbeiten bist du nicht zu krank, oder?

http://www.nickles.de/forum/off-topic/2015/rentneroder-geringverdiener-koennen-zuverdienen-539138680.html

Also ich hätte da wohl schon gerne "zugeschlagen", denn bei Rentner gibt es keine "Grenzen". Aber das Problem ist wohl bei diesen Märkten das man auch eine jugendliche Aura haben sollteUnentschlossen. Dem Kunden ist aber meist dies egal, er möchte nur freundlich und preiswert bedient werden, sehen wohl Vertreter der Firmen anders. MfG

Weißt du, ich habe ewige Zeiten Geduld und auch Mitleid gehabt, von wegen alter, armer kranker Mann, aber wo immer du den Mund aufmachst, ist es entweder schlichtweg gelogen, falsch recherchiert oder zusammenphantasiertes Zeug, was du von dir gibst und wenn es dann auf Nachfrage anderer konkret werden soll, redest du dich heraus.

Mir reichts!

Wir gehen mit unserer Welt um, als hätten wir noch eine Zweite im Kofferraum! (Jane Fonda)
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio sandra0172 „Ich halte dich für einen gottverdammten Lügner! Ich habe lange ...“
Optionen
Ich halte dich für einen gottverdammten Lügner!

Hätte man die Religion nicht aus dem Spiel lassen können.

Wenn man klug ist, fällt es einem leicht, sich dumm zu stellen, anders herum stößt man schnell an seine Grenzen. Muss man hier im Forum wirklich so weit gehen, egal ob man nun leicht angesäuert ist oder verärgert?

Gruß  Jürgen

Upps, hier kann man ja doch noch antworten...:-))

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
Tom West provinzler „Also da gab es hier einen Link, glaube von ...“
Optionen

Manfred,

Du bist echt spassig - manchmal jedenfalls - Du liest irgendwas, verstehst nichts, aber hälst es für die reine Wahrheit.

Warum hat der BGH entschieden, dass die bis 2012 geltende Regelung völlig unzureichend war? https://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/ls20120718_1bvl001010.html

Und auch jetzt bekommen sie weniger als "Deutsche".

Obwohl, warum bekommen übrigens Ossis Westrente, obwohl sie nie was eingezahlt haben?

P.S: Sie bekommen es korrekterweise - aber warum?

OOps, Schreibfehler korrigiert

bei Antwort benachrichtigen
provinzler Tom West „Manfred, Du bist echt spassig - manchmal jedenfalls - Du liest ...“
Optionen
Obwohl, warum bekommen übrigens Ossis Westrente, obwohl sie nie was eingezahlt haben?

Nanu, stockst Du persönlich da auf? Bisher sind wir noch nicht auf dem Niveau der "Westrente" . Und eingezahlt haben wir auch, die wurde ja auch vom "goldenen Westen" kassiert ebenso wie ein riesiges Vermögen der DR mit auch ,mit in der Schweiz liegendem Vermögen.Dazu waren die Anlagen (Stellwerke oft besser als im Westen wo es in NRW noch mit Hebeltechnik gab).  Also bitte nix vermischen oder gar als Geschenk darbringen. Vermögen hat man durch die "Übernahme" reichlich gemacht, nur eben die falschen Leute. Toll wie Du auf der Schiene vom cetdsl  fährst. Ich dachte bislang das Du auf einem normalen Wissensstand bist. Soll kein Vorwurf kein, eher nur ein Einwand zu Deiner Bemerkung.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Tom West provinzler „Nanu, stockst Du persönlich da auf? Bisher sind wir noch nicht ...“
Optionen
gezahlt haben wir auch

In die westdeutsche Rentenkasse? LOOOOOOL Eher in Euren gewählten "blühende Landschaften" Kohl. Zucker für die Ossis, Rentenkürzung für die Wessis

bei Antwort benachrichtigen
provinzler Tom West „Manfred, Du bist echt spassig - manchmal jedenfalls - Du liest ...“
Optionen

Ganz sicher hast Du hier recht. Hatte ich aber in diesem Thread schon erwähnt, ich habe da nur auf Nachfragen an mich persönlich darauf geantwortet und mehrmals darauf verwiesen das es nix mit diesem Thema zu tun hat. Wie sagt doch Alpha 13 immer;-), lesen bildet, also alles lesen dann auch.

Was hat Dein Beispiel aber mit Asylbewerbern zu tun? Wie immer, gar nix, aber laut geplappert.
bei Antwort benachrichtigen
Tom West provinzler „Ganz sicher hast Du hier recht. Hatte ich aber in diesem Thread ...“
Optionen

Ich habe mich aber schon Dich bezogen.

Du hast behauptet in diesem Thread:

Es wäre wohl eine große Entlastung wenn die einheimischen Kinder mit Asylanten gleichgestellt würden.

Wenn ich das jetzt - ohne Deine übrigen Beiträge - lesen würde, wärest Du also für eine Anhebung der Sätze für Asylbewerber? Das würde aber nicht mit Entlastung zusammen passen.

Du behauptest - sonst gäbe es ja keine Entlastung -, dass Asylbewerber mehr Geld bekommen würden. Das ist aber, nach Gesetzeslage, unwahr, also eine komplette Lüge von Dir. Oder Du teilst bitte das Gesetz mit, in dem das drinsteht.

bei Antwort benachrichtigen
Tom West Nachtrag zu: „Ich habe mich aber schon Dich bezogen. Du hast behauptet in diesem ...“
Optionen

Und noch eine kleine Lebensweisheit, die sich jeder, in meinen Augen, auf seine Seele schreiben kann:

Nicht die anderen bekommen gegebenenfalls (auch wenn das hier im speziellen Fall gar nicht stimmt) zu viel, sondern ich bekomme zu wenig.

Wenn ich nämlich behaupte, die "Anderen" bekommen zuviel, wird nur bei denen gekürzt. Mehr hab ich davon auch nicht  - Kürzung bei "Anderen" heisst nämlich nicht, dass bei mir erhöht wird.

Im Zweifeil - o.g. Beispiel von Dir - haben alle marode Zähne!

bei Antwort benachrichtigen
jueki Tom West „Manfred, Du bist echt spassig - manchmal jedenfalls - Du liest ...“
Optionen
Obwohl, warum bekommen übrigens Ossis Westrente, obwohl sie nie was eingezahlt haben?

Das ist eigentlich nicht wirklich einzusehen.
Nachdem die DDR den zweiten Weltkrieg mit vielen Millionen Toten vom Zaune brach, diesen auch noch verlor und sich dann in ihrer totalen Unfähigkeit auch noch die Russen und deren Wirtschaftssystem ins Land holte, die Ossis dann die vielen Jahre danach nur faul herumgelegen haben, sollten diese nun doch eigentlich die Folgen auch tragen und sich nicht auf Kosten der arbeitsamen, moralisch und gesellschaftlich weit über den ehemaligen Zonis stehenden Bürgern der West- Bundesländer durchnassauern, stimmts?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio jueki „Das ist eigentlich nicht wirklich einzusehen. Nachdem die DDR den ...“
Optionen

Genau, hast du richtig erkannt :-))

Aber mal ernsthaft, was soll eigentlich dieser Zwist nach so vielen Jahren noch, ich verstehe es nicht. Es gibt wohl nur wenige, die vom "Westen" in den "Osten" gegangen wären. Hatten die Menschen "hinter dem Zaun" nicht schon genug Entbehrungen, während wir im "Westen" in Saus und Braus gelebt haben. Wirklich verstehen werden es wohl nur wir Älteren, die die Trennung noch erlebt haben. Sollte man damit nicht langsam Schluss machen?

Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
cetdsl De_prodigo_Filio „Genau, hast du richtig erkannt :- Aber mal ernsthaft, was soll ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag schweift zu stark vom Thema ab.
gelöscht_238890 jueki „Das ist eigentlich nicht wirklich einzusehen. Nachdem die DDR den ...“
Optionen

Wie wahr, wie wahr.
Erfreulich, dass sich zu diesem Thema auch einmal geläuterte Ossis zu Wort melden und über ihre Verfehlungen in 45 Jahren Nachkriegszeit resümieren.
Da kann man nur hoffen und sagen: "Weiter so".

bei Antwort benachrichtigen
Hans Mertens REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Maybe Hans Mertens „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen
sollte man sich wenigstens anhören.

Ja, aber nur kurz.

Weil da mal wieder jemand spricht, der offenbar keinerlei Ahnung davon hat, wie man mit 359 Euro im Monat lebt, so schön wie er diesen Betrag betont! Was hat der Herr wohl für ein Einkommen?

Es mag weniger sein als der aktuelle Regelsatz beim Bezug von ALG2 und vielleicht mehr als das Durchschnittsgehalt in den genannten Ländern. Um das in Relation zu bringen, müsste man aber die hier anfallenden Lebenskosten mit denen in diesen Ländern vergleichen. Erst dann hat man Werte, die man gegenüberstellen könnte.

Gruß

Maybe

"Es gibt nur eine falsche Sicht der Dinge: der Glaube, meine Sicht sei die einzig Richtige!" (Nagarjuna, buddhistischer Philosoph)
bei Antwort benachrichtigen
Hans Mertens Maybe „Ja, aber nur kurz. Weil da mal wieder jemand spricht, der ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
In den Nickles.de-Foren wird Wert auf einen anständigen Umgangston gelegt. Beiträge die andere beleidigen oder denunzieren werden deshalb entfernt. Wir bitten um Verständnis, dass die Beurteilung von Umgangston in manchen Fällen schwierig ist, da bei Texten Gestik und Mimik fehlen. Es kann daher leicht zu Missverständnissen kommen. Mehr Information warum das Posting gelöscht wurde, gibt es hier.
provinzler Maybe „Ja, aber nur kurz. Weil da mal wieder jemand spricht, der ...“
Optionen

Zu diesem Unsinn (Stuß) antworte ich nix. Ansonsten der Hinweis Frau vom VIP und Sperrung ist da vorprogrammiert.

Ging  an sandra wo ich nix senden kann, haben VIP wohl blockiert. Mehrmals neu geladen, doch es geht nicht.
Tja neutral und unabhängig sieht wohl ein wenig anders aus.  Lügner direkt gab es wohl viele, doch in einem Forum wurde dies sofort gelöscht wenn es nicht nachweisbar belegt wurde. Auf einer "Mitleidsschiene" bin ich kaum gefahren. Krank und alt werden fast alle.

MfG

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
gelöscht_320096 REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

Unsere offensichtlich inzwischen wohl größenwahnsinnige Kanzlerin will per se

allen Syrern Bleiberecht einräumen, ohne zu prüfen, ob die Antragsteller politisch

verfolgt werden. Die Syrer bedanken sich schon mal mit Liebesbekundungen und

glauben, daß ganz Deutschland auf sie wartet. Dem Asylbetrug ist damit Tür und

Tor geöffnet, da jeder, der seine Papiere wegwirft, behaupten kann, aus Syrien zu

kommen.

http://www.welt.de/politik/ausland/article145717419/Syrer-schreiben-Liebesbekundungen-an-Angela-Merkel.html

Die Tschechen freut's und sie bieten schon mal an das Dubliner Abkommen

auszusetzen und ihr Land als Flüchtlingskorridor zur ungehinderten Durchreise

zur Verfügung zu stellen.

http://www.n-tv.de/ticker/Tschechien-schlaegt-Fluechtlingskorridor-vor-article15816941.html

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio gelöscht_320096 „Unsere offensichtlich inzwischen wohl größenwahnsinnige ...“
Optionen

Hallo

Möchtest du mal 2, 3 Jahre in Syrien leben, dann könntest du uns mitteilen, dass es keinen wirklichen Grund gibt, von dort zu flüchten. Bei mir hält sich der Wunsch noch in Grenzen...

Einen schönen Tag noch

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 De_prodigo_Filio „Hallo Möchtest du mal 2, 3 Jahre in Syrien leben, dann könntest ...“
Optionen
dann könntest du uns mitteilen, dass es keinen wirklichen Grund gibt, von dort zu flüchten.

Wenn jeder der einen berechtigten Grund zum Flüchten findet, aus seiner angestammten Heimat, nach Deutschland kommen kann/darf, dann haben wir am Jahresende 2015 min. 3 Milliarden Einwohner.

Bis dahin noch ein paar schöne Tage.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio gelöscht_238890 „Wenn jeder der einen berechtigten Grund zum Flüchten findet, aus ...“
Optionen

Das sind wir doch selber schuld, WIR sind das Wirtschaftswunderland, WIR lassen in Billiglohnländern bauen, WIR beuten die Rohstoffe in den "armen Ländern" aus. Und durch das Internet wissen jetzt alle, wie gut es uns geht, jetzt wollen die das Gleiche, kannst du es Ihnen verdenken :-))

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 De_prodigo_Filio „Das sind wir doch selber schuld, WIR sind das ...“
Optionen
kannst du es Ihnen verdenken

Nein, aber ich will sie trotzdem nicht alle in meinem Garten haben. Stirnrunzelnd
Ist das verständlich?
Oder bin ich jetzt wieder ein hartherziger Egoist?

WIR beuten die Rohstoffe in den "armen Ländern" aus.

Wenn sie es selber doch nicht können, müssen wir doch helfen.

WIR lassen in Billiglohnländern bauen,

So haben dort wenigstens einige Arbeit und Einkommen.

Und durch das Internet wissen jetzt alle, wie gut es uns geht,

Das war natürlich ein Fehler, auch das mit den Einladungsveranstaltungen in deren Ländern.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso gelöscht_238890 „Nein, aber ich will sie trotzdem nicht alle in meinem Garten ...“
Optionen
Nein, aber ich will sie trotzdem nicht alle in meinem Garten haben. Ist das verständlich? Oder bin ich jetzt wieder ein hartherziger Egoist?


Nö-Ja-Nö - denn von den Allen bleibt immer noch der grösste Teil insbesondere aus dem Nahen Osten in seinen Nachbarländern wie Jordanien und Libanon, die weitaus mehr Flüchtlinge aufnehmen als Europa trotz ihrer schlechteren wirtschaftlichen Lage.

http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-06/syrien-jordanien-fluechtlinge

http://www.handelsblatt.com/politik/international/fluechtlinge-aus-syrien-libanon-fuehlt-sich-im-stich-gelassen/11782782.html

Wenn sie es selber doch nicht können, müssen wir doch helfen.
So haben dort wenigstens einige Arbeit und Einkommen.


Auf diese "Hilfe" kann man sicher gut verzichten. Statt einiger Weniger wäre es sinnvoller, wenn den Ländern der Dritten Welt Hilfe zur Selbsthilfe geboten wird. Wenn diese auf ihren Äckern genug anbauen, um sich selbst zu versorgen statt kurzlebiger Monokulturen und die Produkte ihrer Industrien selbst zu reellen Preisen verkaufen statt für Dumpinglöhne an Grosskonzerne, wäre Einiges getan. Derzeit ist es moderner Kolonialismus. In den von Krieg gezeichneten Ländern dürfte derzeit von vernünftiger (Land)-Wirtschaft keine Rede sein, so dass selbst diese Existenzgrundlagen wegfallen.
Persönlich halte ich Arbeit um der Arbeit und um jeden Preis willen für nicht gerechtfertigt. Das gilt auch für die Empfänger von Sozialleistungen hierzulande, egal ob sie Aufstocker, Rentner mit zu wenig Einkommen oder anderweitig Abgehängte sind. Diese sind lediglich ein anderer Teil der Medaille, auf der auch die Flüchtlinge enthalten sind. Das hier tiefer zu erörtern, hat jedoch keinen Sinn.

Es sei nur noch soviel gesagt: Selbst Diejenigen, welche als "Protestgrund" angeben, dass ihnen hier etwas weggenommen wird, werden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit weder mit einem der Flüchtlinge aus Syrien, Irak oder Afghanistan tauschen noch mit einem Angehörigen der in den "sicheren" Balkan-Staaten in erster Linie an den Rand gedrängten Sinti und Roma in ihren Slums. Das erinnert mich an diesen Spruch, der eigentlich alles Materielle inklusive des Geldes betrifft:

http://www.aphorismen.de/gedicht/57319

Die ideale Variante hat hier keiner, die Flüchtlinge werden aber weiter kommen und da helfen weder solche primitiven Hasstiraden vor den Heimen noch das reihenweise Anzünden selbiger.
Diesen Vorwurf muss sich die Politik bis auf lokale Ebene hinunter gefallen lassen, dass hier weder die abzusehende Zunahme noch das Danach wirklich realisiert und entsprechend vorbereitet wurde. Ohne den Einsatz vieler Bürger wäre es noch viel brisanter.
Rechte Parolen und Rassismus, die jeden Vorfall zum Ekzess stilisieren und umgekehrt die ganzen Anschläge verharmlosen, lösen es auch nicht und ganz passend dazu noch dieser Beitrag, der die "besorgten Bürger" recht gut beschreibt, vorher vielleicht noch ein Video dazu, das bei mir Genickschmerzen auslöst über den blinden Hass, wäre ich A. Merkel gewesen, hätte ich mir eine Handvoll dieser Menschen herangeholt und den Flüchtlingen gegenüber gesetzt:

https://www.youtube.com/watch?v=XMpQS_GgrRQ

https://zynaesthesie.wordpress.com/2015/08/28/gernulf-olzheimer-kommentiert-ccci-die-nichtnazis/

Und damit klinke ich mich hier endgültig aus, wer da nicht kapiert, wie diese "Protestanten" ticken, versteht es nie oder will es nicht verstehen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 fakiauso „Nö-Ja-Nö - denn von den Allen bleibt immer noch der grösste ...“
Optionen

Von mir gibt es auch noch einen Link, wo die Situation im Osten recht gut in einem Interview mit einem Sachsen, der vor 9 Jahren von Dresden nach Berlin-Neukölln umzog, beschrieben wird:

http://www.sueddeutsche.de/politik/proteste-gegen-fluechtlinge-der-osten-wird-nicht-ueber-nacht-weltoffen-1.2624903

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio shrek3 „Von mir gibt es auch noch einen Link, wo die Situation im Osten ...“
Optionen

Hallo

Ja, auch in dem Bericht ist wieder etwas angesprochen, was in vielen Beiträgen zum Ausdruck kommt :

Die grundlegende Fähigkeit, sich im Gespräch auseinanderzusetzen, einen Konflikt zu besprechen oder Positionen zu beziehen, scheint vielen zu fehlen. 

Die Vielfalt der momentanen Probleme, die auf die Menschen zukommen, die Bewältigung der Vergangenheit und die Flut an Information, macht es nicht immer einfach, die Wahrheit zu selektieren, wenn man nicht ausreichend und richtig informiert wird und es einem an Hintergrundinformation fehlt.
Das Mitschwimmen in der Masse kann unter Umständen im Netz enden, aus dem zu entfliehen nicht immer einfach ist.
Die fest gefahrene Meinung der Alten, die Fehler in der Erziehung und die daraus resultierende fehlgeleitete Gewalt der Jugend, kann man durch Abgrenzung nicht kompensieren. Auch ein "Dichtmachen der Grenzen" wird das Problem nicht lösen, wir werden nur kurz von dem zehren, was wir haben, danach ist Schluss. Wir haben schon jetzt zu viele, die von der arbeitenden Bevölkerung ernährt werden müssen und es werden immer mehr...


Jürgen

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
shrek3 gelöscht_238890 „Wenn jeder der einen berechtigten Grund zum Flüchten findet, aus ...“
Optionen

Zunächst einmal bezog sich De_prodigo_Filio mit seiner ironischen Antwort an alpha25 auf Syrien.

Dass dort keine 3 Milliarden Einwohner leben, weißt du selber - ebenso, dass die BRD nicht im Traum glaubt, so viele Flüchtlinge aufnehmen zu können.

Du kannst also auch weiterhin deinen Garten betreten, ohne über Syrer zu stolpern.

Bliebe die Frage, was du eigentlich sagen wolltest..?

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 shrek3 „Zunächst einmal bezog sich De_prodigo_Filio mit seiner ironischen ...“
Optionen

Wenn man dieses Thema mit solch einem begrenzten Horizont betrachtet, erschließt sich natürlich nicht, was ich mit meiner Antwort ausdrücken wollte.

In diesem Thema geht es nicht um Nationalitäten oder Hautfarben, es geht einzig und alleine um die Massen.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320096 gelöscht_238890 „Wenn man dieses Thema mit solch einem begrenzten Horizont ...“
Optionen

Wenigstens gibt es einen, der sich über die Masseninvasion freut. Der

Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Herr Mazyek, rechnet im Tagesspiegel

damit, daß mindestens 80 Prozent der in diesem Jahr erwarteten

800.000 Flüchtlinge Muslime seien.

http://www.tagesspiegel.de/politik/fluechtlinge-und-religion-die-zahl-der-muslime-wird-signifikant-wachsen/12242898.html 


Und wir können uns darauf freuen, daß in nicht allzu ferner Zeit jede Kleinstadt

in Deutschland seine eigene Moschee mit Muezzin-Ruf erhalten wird.

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio gelöscht_320096 „Wenigstens gibt es einen, der sich über die Masseninvasion freut. ...“
Optionen
Und wir können uns darauf freuen, daß in nicht allzu ferner Zeit jede Kleinstadt in Deutschland seine eigene Moschee mit Muezzin-Ruf erhalten wird.

Bis es soweit ist, gibt es dafür sicher eine App und dann stört es auch keinen mehr, die Telekom ruft auch jeden  Tag ungefragt an :-))

Ihr macht euch nur selber verrückt und wollt nur euren "Einheitsbrei", nehmt euch doch die Integrationen als Beispiel, bei denen es gut klappt, das sind die meisten, darüber steht nur sehr wenig in der Zeitung, ist ja auch weniger brisant...

Einen schönen Tag noch

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 De_prodigo_Filio „Bis es soweit ist, gibt es dafür sicher eine App und dann stört ...“
Optionen
Ihr macht euch nur selber verrückt und wollt nur euren "Einheitsbrei",

Tolle Aussage.
Jeder der Bedenken hat und diese auch äußert, ist ein Einheitsbreier!

nehmt euch doch die Integrationen als Beispiel, bei denen es gut klappt, das sind die meisten,

Ich kenne kein Land der Erde, in dem Integration zwischen Christen, Muslimen und Juden klappt, geschweige denn gut klappt.

Aber das sind typisch linke Parolen, um Andersdenkende zu diskriminieren.
Übrigens sind für mich Linke wie Rechte bekloppt, aber das muss unter uns bleiben.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
De_prodigo_Filio gelöscht_238890 „Tolle Aussage. Jeder der Bedenken hat und diese auch äußert, ...“
Optionen
Übrigens sind für mich Linke wie Rechte bekloppt, aber das muss unter uns bleiben.

Versprochen...

Tolle Aussage. Jeder der Bedenken hat und diese auch äußert, ist ein Einheitsbreier!

Wenn man nicht auf die Menschen zu geht oder sie an sich ran lässt, wird man auch keine Gemeinsamkeiten entdecken.
Wer immer nur das tut was er kann, der wird bleiben was er ist :-)
Wir werden uns über Kurz oder Lang zusammenraufen müssen, sicher auch jedem seinen Freiraum bieten aber der typische Deutsche wird in der Vermischung verschwinden, es sei denn, jeder von uns schnappt sich zu Lebzeiten noch mal 77 Jungfrauen...






Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 De_prodigo_Filio „Versprochen... Wenn man nicht auf die Menschen zu geht oder sie ...“
Optionen

Aufgrund meiner Reisen sind mir die Gemeinsamkeiten der Menschen, auf fast allen Kontinenten, hinreichend bekannt.Stirnrunzelnd

Wer immer nur das tut was er kann, der wird bleiben was er ist

Ist ein Schuster, der bei seinen Leisten bleibt.

aber der typische Deutsche wird in der Vermischung verschwinden,

Ja das sehe ich auch kommen, Merkel und Gauck sei Dank.Zwinkernd
Und wenn erst einmal der Muezin in jedem deutschen Dorf sein Megaphon quält wird endlich Frieden in Europa einkehren.

jeder von uns schnappt sich zu Lebzeiten noch mal 77 Jungfrauen...

Nein, damit warte ich bis im Jenseits, da bin ich wieder fitter und die Jungfrauen frischer.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Hans Mertens De_prodigo_Filio „Versprochen... Wenn man nicht auf die Menschen zu geht oder sie ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
De_prodigo_Filio Hans Mertens „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen

Tja, leider beziehst du dich auf eine Aussage im Koran, ich dagegen hatte wirklich nette junge Frauen in Erwägung gezogen, von daher...

Dir aber trotz Allem ein schönes Leben

Als Kinder mussten wir immer auf harten Holzb?nken in der Schule sitzen, nur der Stuhl der Lehrerin war weich und warm...
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 De_prodigo_Filio „Tja, leider beziehst du dich auf eine Aussage im Koran, ich ...“
Optionen

Ob 72 oder 77 Jungfrauen, bedenket bitte beide, um in den Genuss zu kommen müsstet ihr euch in die Luft sprengen. Ob aber die Jungfrauen an Rührei gefallen finden ist zweifelhaft.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
provinzler Hans Mertens „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag schweift zu stark vom Thema ab.
shrek3 gelöscht_238890 „Wenn man dieses Thema mit solch einem begrenzten Horizont ...“
Optionen
Wenn man dieses Thema mit solch einem begrenzten Horizont betrachtet, erschließt sich natürlich nicht, was ich mit meiner Antwort ausdrücken wollte.

Verzeih, dass sich mir die Weite deines Horizontes nicht erschloss - ich wusste nicht, dass exzessive Übertreibungen zu einem so brisantem Thema Erkennungsmerkmale von Weite und (Diskussions-)Reife sind. :-)

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 shrek3 „Verzeih, dass sich mir die Weite deines Horizontes nicht ...“
Optionen

Sorry, aber exzessives Kleinreden und Negieren von Problemen, auch wenn es von oben gefördert wird, wird keine Probleme der beginnenden Völkerwanderung lösen.

Das diese Völkerwanderung, hin zu den "reichen" Staaten und denen die über genügend Wasser verfügen einsetzt, dürfte unter Wissenschaftlern unstrittig sein.
Wer die Augen davor verschließt hat keinen Grund sich auch nur einen Deut besser zu fühlen, als jene die davor warnen.

Wenn man dieses Thema mit solch einem begrenzten Horizont betrachtet,

Das ist kein Grund sich darüber aufzuregen, ich hätte auch engen Blickwinkel oder begrenzte Sicht schreiben können. Das war mit Absicht ganz allgemein gehalten.

Aber wer sich den Schuh anzieht....Unentschlossen

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 gelöscht_238890 „Sorry, aber exzessives Kleinreden und Negieren von Problemen, auch ...“
Optionen
Das diese Völkerwanderung, hin zu den "reichen" Staaten und denen die über genügend Wasser verfügen einsetzt, dürfte unter Wissenschaftlern unstrittig sein.

Von "Wasserflüchtlingen" habe ich bis heute noch nie etwas gehört.
Hast du belegbare Quellen und kannst du sie im Zusammenhang mit der gegenwärtigen Flüchtlingssituation bringen?

Oder ist dies lediglich ein hypothetisches Konstrukt, welches u.U. vielleicht mal (in wieviel Jahrzehnten oder gar Jahrhunderten eigentlich?) eintreten könnte, von dem wir aber noch nicht einmal wissen, ob es uns in Europa überhaupt jemals im relevanten Ausmaß betreffen wird?

Wenn jetzt auch noch hypothetische Szenarien herbeigezogen werden, um ein "Nein" bzgl. syrischer Kriegsflüchtlinge zu rechtfertigen, dann sind auch gänzlich andere hypothetische Szenarien legitim.

Wie wäre es mit dieser (im übrigen durchaus nachvollziehbaren!) Hypothese?
Da die Syrer am eigenen Leib erfahren haben, was islamischer Terror bedeutet, unterscheiden sie sich von vielen anderen Muslimen. Es ist sehr naheliegend, dass sie sich derartiges nie mehr wünschen und ihre Abwehrbereitschaft besonders ausgeprägt ist. Hilfreich ist in diesem Zusammenhang auch, dass es sich bei den Syrern nicht um den Bodensatz ihrer Gesellschaft handelt, da sie einiges an Geld für die Schlepperbanden aufbringen mussten.

Parallel dazu kommt eine besonders hohe Dankbarkeit aufgrund Merkels Äußerung.

Integriert man sie nun besonders intensiv (so dass deren Kinder es viel leichter haben, in Deutschland Fuß zu fassen statt verloren zwischen den Welten zu sein), hätte man eine Gruppe von dankbaren Muslimen im Land, die eher als andere muslimische Gruppen zu einem Islam beitragen könnten, der besonders sensibilisiert bzgl. islamischem Terror ist und demzufolge auch eher dazu in der Lage ist, auch anderen muslimischen jungen Menschen aus anderen Ländern eine "geistige" Heimat zu bieten.

Man kann also durchaus die begründete These in den Raum stellen, dass die Syrer das Zeug dazu haben, das fehlende Bindeglied zu werden.

Wie du hoffentlich unschwer erkennen kannst, endet die Diskussion dann keineswegs mit deinen vagen schwarzmalerischen Hypothesen.

Und auch die Frage nach dem größeren Weitblick endet nicht bei deiner Betrachtung, sondern müsste neu gestellt werden.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 shrek3 „Von Wasserflüchtlingen habe ich bis heute noch nie etwas ...“
Optionen
Von "Wasserflüchtlingen" habe ich bis heute noch nie etwas gehört. Hast du belegbare Quellen und kannst du sie im Zusammenhang mit der gegenwärtigen Flüchtlingssituation bringen?

Wenn Dir solche allgemein zugänglichen Informationen fehlen, bedeutet das nicht das ich Dir Nachhilfe gebe, Verarschen kann ich mich alleine.

Das ganze Landstriche, gerade in armen Regionen der Welt, versalzen weil Grundwasser ohne Rücksicht auf Verlust hoch gepumpt wird. Das ganze riesige Seen ausgetrocknet sind, das riesige Küstengebiete versalzen, alles hast Du noch nie vernommen.
Und bitte erkläre uns doch einmal, ob die abertausende Afrikaner auch alle aus Syrien kommen. Wenn es nur um die paar Syrer ging müsste man nicht überall die Notaufnahmen wegen Überfüllung schließen.

Nein, ich will Dir etwas sagen: Das linke Gesülze kotzt mich genau so an wie das rechte, denn die überwiegende Mehrheit in Deutschland ist weder rechts noch links, sie ist nur "leicht" besorgt.

EOD

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 gelöscht_238890 „Wenn Dir solche allgemein zugänglichen Informationen fehlen, ...“
Optionen

So, habe mich mal kurz quergelesen. Zwar wusste ich um die Geschichte rund um den Aralsee, viel mehr aber nicht.

Danke für den Hinweis.

Hängengeblieben bin ich besonders bei diesem Artikel:

 http://www.globalisierung-fakten.de/folgen-der-globalisierung/krisen/wasserknappheit/

Besorgniserregende Perspektiven, die sich da auftun, wobei sich da wieder einmal insbesonders die Landwirtschaft als zerstörerischer Faktor erweist - mit Folgen speziell in Afrika. Und wieder einmal sind wir Europäer an der dortigen Entwicklung involviert...

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 shrek3 „So, habe mich mal kurz quergelesen. Zwar wusste ich um die ...“
Optionen

Ich wollte mich hier nicht weiter beteiligen, aber es freut mich, dass Du dich darüber informiert hast.

Leider werden viele dieser Dokus nicht auf den frei zugänglichen Kanälen ausgestrahlt, aber ich sehe auch die anderen Sender und ich sehe es selber auf meinen Reisen.

Natürlich sind die "reichen" Länder z. T. Schuld an der Misere, s. Lybien wo die Sahara bewässert wird um Obst und Gemüse für den Export zu kultivieren.
Aber am Aralsee und im Jordan-Tal, sowie in weiten Küstenregionen von Bangladesch, sind wir Europäer eher unbeteiligt.

Wusstest Du das riesige Gebiete in Australien versalzen, das Somalia und weite Teile Äthiopiens zur Wüste werden?

Aber momentan haben viele Deutsche die Kappe total am brennen und glauben, sie könnten die Welt retten.
Dabei geht es den Einen um billige Handlanger und für die Anderen ist das ein Milliarden Geschäft.

Jeder "Flüchtling" zahlt im Durchschnitt 10.000 Euro an die Schlepper.

Übrigens verstehe ich jeden westafrikanischen Bauer, der nach Europa flüchtet.
Exportiert doch Europa so billige Kartoffel dorthin, dass die eigene Nahrungsmittelproduktion zum Erliegen gekommen ist.

Noch etwas, kauft euren Frauen doch mal wieder billige Schnittblumen. Damit wird dann der Niedergang Kenyas beschleunigt.

http://www.wwf.de/themen-projekte/fluesse-seen/wasserverbrauch/afrikas-blumenindustrie-graebt-sich-selbst-das-wasser-ab/

OK, die Flüchtlinge aus Kenya haben es etwas weiter zu uns, aber kamen wir nicht auch von dort?

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 gelöscht_238890 „Ich wollte mich hier nicht weiter beteiligen, aber es freut mich, ...“
Optionen

Ein tragisches Feld, bei dem es vieler Täter bedarf, um diesen Wahnsinn überhaupt zu ermöglichen.

Dortige Regierungen, unsere Wirtschaft, unsere Regierungen und der Konsument, der diese Produkte kauft.

Die Täterreihenfolge habe ich hier nur willkürlich gewählt. Dass ich die Konsumenten an die letzte Stelle der Aufzählung gesetzt habe, heißt nicht, dass ich ihm den geringsten Schuldanteil zumesse - ich hätte die Aufzählung genausogut mit dem Konsumenten beginnen können, da es ohne ihn gar nicht erst dazu kommen würde.

Man könnte die Auswirkungen dieser Entwicklung sogar noch auf vielfache Weise begrenzen, aber da habe ich keine Hoffnung. Weder die Wirtschaft, Regierungen noch Konsumenten leben und denken vorausschauend.

Wenigstens zum Ende dieser Entwicklung gibt es ein Stück weit Gerechtigkeit - bekommt doch der konsumierende Westen wenigstens teilweise die Folgen aufs Auge gedrückt.

Womit wir wieder beim Thema Flüchtlinge wären...

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 shrek3 „Ein tragisches Feld, bei dem es vieler Täter bedarf, um diesen ...“
Optionen
ich hätte die Aufzählung genausogut mit dem Konsumenten beginnen können

Die Blumen die "der Konsument" in NRW kauft, kommen alle aus Holland.Zwinkernd
Der Konsument hat in der Regel überhaupt keine Ahnung wo her und unter welchen Bedingungen die Produkte produziert werden.

Und die Kampagne "Geiz ist geil" wurde vom Handel und der Industrie initiiert, der Konsument glaubt allerdings daran. So, wie er an die Regierenden glaubt.Stirnrunzelnd

Das was sich der Phönix Deutschland in 45 Jahren erarbeitet hat, reichte gerade dazu die DDR vor einem Offenbarungseid zu bewahren, aber nicht um die Welt zu retten.

Nein, ich werde meine Meinung zu dem Thema weder überdenken noch revidieren, die schiere Menge der noch zu erwartenden macht mir Angst.

Damit werden echte Asylanten jeder reellen Chance beraubt. Schade...

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 gelöscht_238890 „Die Blumen die der Konsument in NRW kauft, kommen alle aus ...“
Optionen

Es sind ja nicht nur die Schnittblumen, deren Hertkunft verschleiert wird, sondern es gibt genug andere landwirtschaftliche Produkte, deren Herkunft per se schon eindeutig ist und nicht verschleiert werden kann.

Und letztlich kann mir kein Konsument erzählen, dass er nicht mal irgendwann mal in irgendeiner Form über solche oder ähnliche erschreckende Dinge gestoplert ist.

Es ist nämlich sehr schwer, ein Leben lang an jeglichen Informationen über solche (oder ähnliche) Zusammenhänge vorbeizulaufen. Aber die eigene Trägheit ist eine zu mächtige Kraft, als dass er dazu überginge, persönliche Konsequenzen daraus zu ziehen.

Staatlicherseits gäbe es schon Möglichkeiten, solchen Entwicklungen entgegenzuwirken - beginnend in der Schule (Unterrichtsfach: Konsumentenkompetenz), wo der Zusammenhang zwischen Kauf und den damit verbundenen Prozessen sowie ihren Auswirkungen aufgezeigt wird.

Wir können es uns schlichtweg einfach nicht mehr leisten, zu konsumieren, ohne in Zusammenhängen zu denken.

Auch die Einarbeitung der Folgekosten in das jeweilige Produkt würde erheblich dazu beitragen. Wenn z.B. die Beseitigung der Umweltschäden da mit eingerechnet würden, wäre der Preis viel zu hoch.

Oder die Kosten einer Kläranlage gleich im Produktpreis einarbeitet (Chemikalien wie z.B. Pestizide, Herbizide sind aufwändiger herauszufiltern und deshalb teurer) statt uns die Wasserrechnung getrennt davon zu präsentieren.

So bekämen die Produktpreise ein viel realistischeres Gesicht und anders ist dem Geiz-ist-Geil-Konsumenten sowieso nicht beizukommen.

Aber was rede ich - steuern wir eben auf die nächste Katastrophe zu und beklagen erneut unser Leid.

Selber Schuld.

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Hans Mertens REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
gelöscht_238890 Hans Mertens „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen

Das würde das Problem der Überbevölkerung lösen. Ich würde auch nicht meckern, wenn es den Norden träfe, gut da bei würde ich ins Gras beißen und der Süden in ein paar Jahren auch.

Wenn ich so viel Kotzen würde, wie ich bei diesem Thema muss, würde ich durch jeden Gullydeckel fallen.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320096 gelöscht_238890 „Das würde das Problem der Überbevölkerung lösen. Ich würde ...“
Optionen

Mir geht es ähnlich. Allein das Wort "Flüchtling" erzeugt bei mir mittlerweile

Brechreiz. In jeder Nachrichtensendung, egal ob TV oder Radio, muß man es

mindestens 10mal hören, wobei auch nie zwischen Wirtschaftsflüchtlingen, bereits

abgelehnten Asylbewerbern, die nicht abgeschoben werden, und politisch verfolgten

Menschen unterschieden wird.

Und für die, die es immer noch gut finden, daß Deutschland "bereichert" wird, eine

neue gute Meldung. Die Ungarn setzen alle, die auf ihrem Territorium festsitzen

in Züge nach München, Berlin und Wien. Die nächste Lawine rollt also schon an.

http://www.welt.de/politik/ausland/article145830336/Ungarn-laesst-Fluechtlinge-Richtung-Deutschland-ziehen.html

Auch frage ich mich, wie blöd eine Regierung (unsere) eigentlich sein muß, die von

vornherein erklärt, illegal, über andere EU-Staaten, eingereiste Asylbewerber, nicht

mehr in diese zurückschicken zu wollen.

bei Antwort benachrichtigen
provinzler gelöscht_320096 „Mir geht es ähnlich. Allein das Wort Flüchtling erzeugt bei mir ...“
Optionen

Dazu gibt es gerade heute auf vielen Mail Betreibern zahlreiche Bilder. Ungarn zieht seine Polizei aus dem Bahnhof in Budapest damit die "Flüchtlinge" ungehindert die Züge in den Westen(also nach Wien, Berlin, München) belegen können. England oder Frankreich sind kaum gefragt dabei. "Gott mit uns", hoffentlich. Es gibt auf Web auch nen Link wie Australien mit Flüchtlingen umgeht. Also klar das diese Leute sich schon vorab informiert haben und sich ihre Länder aussuchen. Wenn man also so offerierte Angebote eines Staates erhält gibt es doch keine Frage wo man hin möchte. Es gibt auch schon auf Web und Gmx da Hinweise das D vor der USA Nr.1 der Welt ist mit Einwanderung. Steht natürlich gleich "rechts" mein Beitrag, niemals sage ich. Nur wenn die EU keinen Schlüssel findet für eine gerechte Verteilung wird es absehbar ein Chaos wenn man sich einfach diese "Trecks" der Flüchtlinge auf Web Seiten ansieht.

bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann Hans Mertens „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen

Hallo Hans Mertens, guten Abend, auch an die Anderen hier!

Sehr GUT, so etwas hatte ich mir auch schon gedacht, wenn daraus noch ein zweiter Mond entsteht, wird EBBE und "Sint"-Flut noch krasser werden, Salzwasser, meistens!

@shrek3, ES gibt nicht nur Wasserflüchtlinge, sonder manche kommen auch aus dem Sand!

Der Mensch hilft gerne, dass ist dem angeboren, gegenüber den AFFEN, jeder!!!

Aber wenn Überfordert, schmollt ER!!!

Noch´ne Gruß, in die Weite Welt hier,

Peter

Wer anderen eine GRUBE gräbt, soll sehen das er sein GELD bekommt!!! © "Gehirn" Anno 2014 - D. J. P. P. ©
bei Antwort benachrichtigen
cetdsl peterdeutzmann „Hallo Hans Mertens, guten Abend, auch an die Anderen hier! Sehr ...“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
Hans Mertens cetdsl „https://www.change.org/p/merkelmachwas-10-mrd-euro-soforthilfe-f ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
provinzler Hans Mertens „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_75359018/angela-merkel-findet-klare-worte-fuer-buerger-mit-islam-angst.html

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_75359018/angela-merkel-findet-klare-worte-fuer-buerger-mit-islam-angst.html

Warum dürfen und tun viele EU Länder einfach den "Hahn" zudrehen nur D nicht? Was zuviel ist zuviel. Die unhaltbaren Zustände in denen die Flüchtlinge derzeit hausen muß und hat Unmut geschürt unter den "Asylanten". Bei dieser Witterung einfach im Freien logieren, ungenügend Toiletten, Essen und Trinken ausschließlich auf freiwillige soziale Vereine ausgelagert, da hatte sich sogar unser Landrat ans Innenministerium gewandt, ist unhaltbarer Zustand. Man kann eben nur soviel aufnehmen wie man auch sozial betreuen kann. Berlin war schon 3 Tage im TV mit diesen unhaltbaren Zuständen. Man hat ja Zelte bestellt (hier) doch es gibt LieferschwierigkeitenUnentschlossen.  Aber Herr Gabriel meint ja wir können unbeschadet noch 500 000 aufnehmen ohne Steuererhöhung. Nur hört sich das von einer Frau Minister anders an, derzeit schaffen wir es noch doch geht es weiter wird der Soli Einheit auf Soli Asyl umgestellt werden müssenUnentschlossen. Tja wir sind eben ein "reiches Land" wo da nicht die Reichen dann zahlen müssen.

bei Antwort benachrichtigen
jueki REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

Immerhin will Saudia-Arabien zwar keinen ihrer Glaubensbrüder aufnehmen (eigenartig, oder?) dafür aber in Deutschland 200 Moscheen bauen.

http://www.focus.de/politik/deutschland/arabisches-land-will-deutschland-200-moscheen-spenden-moscheebau-angebot-von-saudi-arabien-sorgt-fuer-debatten_id_4939674.html

Da, wie (nicht etwa der überwiegende Teil der Christlichen und Atheistischen Bevölkerung) die Politiker behaupten, der Islam scon immer zu Deutschland gehört, wird es damit wohl auch so langsam Zeit.
Der mit Vehemenz angestrebte und inzwischen unkontrollierbare Umbau unseres Landes

http://www.welt.de/politik/deutschland/article146287972/Verheerende-Spaetfolgen-durch-Merkels-Fluechtlingsoffensive.html

wird damit forciert. Alles das wird immer schneller kommen, denn inzwischen ist wohl schon nicht unerheblicher Teil der Bevölkerung aus der afrikanischem und arabischen Welt nach Deutschland unterwegs. Dessen Menschen durch durchaus fleißige Arbeit sich eine Stabilität und einen Wohlstand schufen, den es nun uneigennützig mir fremden Völkern zu teilen gilt.
Die inzwischen von diesen Menschen schon (nach Angaben der Qualitätsmedien) fast vergötterte "Mutti Merkel" hat zwar ihrem Amtseid auf die "Deutsche Nation" abgelegt, aber das sollte man wohl nicht zu eng sehen.
Wenn sie nicht gerade ein Problem aussitzt, streichelt sie immerhin Flüchtlinge und macht Selfis mit ihnen.

Die Waffenindustrie (wohl der drittgrößte Waffenexporteur der Welt) macht weiterhin glänzende Geschäfte, indem die zur Destabilisierung der dortigen Systeme benötigten Waffen in hoher Qualität dorthin (manchmal auch über "Deckmantel-  Umwege") geliefert werden.
Somit wird effektiv für weiteren Zulauf billiger Arbeitskräfte gesorgt.
Die Arbeitgeber und auch die Lehrer in den Schulen werden wohl über kurz oder lang lernen müssen, sich der arabischen Sprache zu bedienen.
Manche Tageszeitungen gehen da schon mit Gutem Beispiel voran.

Man hat ja zur Gewissensberuhigung die über den den nunmehr unkontrollierbaren Zustrom von moslemischen Flüchtlingen begeistert  jubelnden Massen (?), Bürgermeister und Politiker.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
jueki Nachtrag zu: „Immerhin will Saudia-Arabien zwar keinen ihrer Glaubensbrüder ...“
Optionen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
provinzler jueki „Auch hier sehr interessante Kommentare zu diesem ...“
Optionen

Und dazu auf der Seite der T-com (Web.) "Merkels Flüchtlingspolitik  spaltet Deutschland" als eine Schlagzeile. Auch der Disput zwischen CDU und CSU verschärft sich nun deshalb. Neue Sozialwohnungen müssen unbedingt her, die Bauministerin, wohin bei der Wohnunsnot sonst mit den Flüchtlingen.
Man kann eben so eine Völkerwanderung nicht einfach nur "Schönreden", sie bringt eben ganz einfach auch Probleme und diese vielseitig. Groß auch im finanziellen Bereich, obwohl man da wohl bis nach der Wahl mit der Wahrheit warten wird.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
jueki provinzler „Und dazu auf der Seite der T-com Web. Merkels Flüchtlingspolitik ...“
Optionen
Man kann eben so eine Völkerwanderung nicht einfach nur "Schönreden"

Ich erinnere in diesem Zusammenhang mal an das Buch "Deutschland schafft sich ab" von Sarazzin. Die meisten kennen das Buch leider nur aus Verrissen der Presse.
Ich lese sowas immer selbst.
Da kann ich mir ein ziemlich genaues Bild eines Druckerzeugnisses machen.

Und Fakten von an Hetze grenzenden Behauptungen trennen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
provinzler jueki „Ich erinnere in diesem Zusammenhang mal an das Buch Deutschland ...“
Optionen

Nur mal ein ganz kurzen Einwurf zu all den Hinweisen und Beiträgen dazu. Können unsere Diskussionen überhaupt etwas ändern an der Politik, egal ob es die von Merkel oder EU ist? Hier werden viele Fakten und Tatsachen benannt doch kommen die je bei den "Herrschenden" an? Da kommt schon manchmal Wehmut auf wie das Ganze unserer herrschenden Klasse am A...vorbei geht. "Demokratie" wo wird die echt noch ausgeübt? Ich bin echt zu blöde das zu verstehen. Wir reden uns hier die Köpfe heiß und der Politik geht alles weg ins Nirwarna, ohje, scheint ein Haßwort zu sein? Keine Ahnung, aber viel davon das man sich nie mehr richtig äußern darf im eigenen Land, meine in der deutschen Sprache. Sogar die Neger in vielen Staaten sagen da untereinander sogar zu sich selbst "Nigger" Stirnrunzelnd.  Hier streng verboten, wie auch Negerküsse oder Mohrenkopf, man was ist das für ein Mist was da verzapft wird? Wo landen wir mal? Kaum noch interessant für Leute in meinem Alter und Zustand. Die Stimme des Volkes wird es kaum jemals geben als geduldet.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Hans Mertens jueki „Ich erinnere in diesem Zusammenhang mal an das Buch Deutschland ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
provinzler Hans Mertens „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75387428/fluechtlingspolitik-von-angela-merkel-spaltet-deutschland.html

Oha, da kursieren ja deutliche Diskrepanzen bei der Umfrage zur Meinung der Politik. Unzufriedenheit bei derzeitiger Flüchtlingspolitik total überwiegend. Hoffentlich schickt die T-com auch dies Ergebnis der Umfrage mal an den Bundestag.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
jueki provinzler „http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75 ...“
Optionen
Oha, da kursieren ja deutliche Diskrepanzen bei der Umfrage zur Meinung der Politik.

Das dort dargestellte - mit fast einstimmige-  Ablehnung  stimmt exakt mit meinen eigenen Erfahrungen in verschiedenen deutschen Großstädten (in der Hauptsache westlich gelegen) überein.
Wie auch -und das sollte kategorisch festgestellt werden- die grundsätzliche Ablehnung von Gewalt gegenüber Menschen beliebiger Herkunft und Brandstiftungen.

Beides sind vollkommen untaugliche Mittel.

Wie auch das:
Man sieht in diesem Thread sehr deutlich, das den Befürwortern dieser katastrophalen Politik absolut nichts an sachlichen Diskussionen liegt.
Denn alles, was nicht mit in den Jubelchor einstimmt, wurde hier in Gänsefüßchen gesetzt.
Also nicht ernst genommen.
Erinnert mich frappant an die Zeit, wo in der ach so demokratischen Journaille die Bezeichnung des infolge eines verbrecherischen Weltkrieges doch wohl real existierenden zweiten deutschen Staates in Gänsefüßchen gesetzt wurde - "DDR".

Hilfe verfolgten Menschen gegenüber ist selbstverständlich.
Wenn diese aber nach Millionen zählen und fast ausschließlich aus jungen, in der Blütezeit ihrer Jahre stehenden Männern bestehen, muß irgendwo etwas anderes faul sein.

Und zwar ganz gehörig faul.
Und da helfen die Aussagen ("keine Obergrenze") der sich immer behaglicher im fast schon stalinistischem ("Väterchen Stalin") Personenkult wohlfühlenden Merkel niemanden.
Von der ich übrigens noch nicht ein einziges Bild gesehen habe, wo sie in Kind aus einer an oder unter der Armutsgrenze lebenden deutschen Familie streichelte, noch kein Selfi, was sie gemeinsam mit einem deutschen H4- Empfänger darstellte.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
provinzler jueki „Das dort dargestellte - mit fast einstimmige- Ablehnung stimmt ...“
Optionen

Tja und da gab es in den Nachrichten sogar schon den Hinweis das "bösen Kritikern" dieser Flüchtlingsflut schon rechtliche Verfolgung droht.  Man sagte wer im Internet sich "häßlich" gegenüber Flüchtlingen äußert wird rechtlich belangt. Das ist echt schon kaum anders als Politik die durch "Wir sind das Volk" abgewählt wurde.
Und H4 werden ja allgemein als faul und asozial dargestellt.
Nun schaut auch mal auf die Web Seiten der T-Com, Web. de usw. also auf Seiten die nix Unrechtes tun außer Meldungen weiter zu geben. Da wird der Unmut und die ganze Unzulänglichkeit (auch für die Flüchtlinge, kaum Unterkünfte, stundenlanges anstehen nach Essen und trinken, Toiletten usw.)  dargestellt, auch schon im TV.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
cetdsl jueki „Ich erinnere in diesem Zusammenhang mal an das Buch Deutschland ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde entfernt weil er vermutlich rechtlich bedenklich ist und dem Nickles-Teilnehmer Ärger bereiten könnte (Beispiel: Bezeichnung einer Firma als "Betrüger" obwohl noch kein Gerichtsurteil wegen Betrugsvorfalls gefällt wurde). Entfernt werden auch Hinweise und Anfragen bezüglich illegaler Dinge (Beispiel: Hinweise zu Raubkopien oder Mechanismen zum Umgehen eines Kopierschutzes). Ebenfalls entfernt werden Beiträge, die das Urheberrecht verletzen (beispielsweise Kopieren von Texten anderer Internetseiten).
Knoeppken cetdsl „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen

Hallo cetdsl,

damit es diesmal nicht kommentarlos geschieht, das Zitat aus dem Artikel ist zu lang, ebenso hast du ein Bild aus dem Artikel kopiert. Das ist hier im Forum nicht zulässig und wird daher wegen Urheberrechtsverletzung gelöscht.

Setze bitte demnächst einfach einen entsprechenden Link, erspart dir und uns die Arbeit.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
cetdsl Knoeppken „Hallo cetdsl, damit es diesmal nicht kommentarlos geschieht, das ...“
Optionen

Da der Verfasser seine eindeutige Zustimmung gegeben, dies auch von mir nach meinen Möglichkeiten empor gehoben wurde, dachte ich das dies Aus langt.

Da mir ja auch Deutschen Hass vorgeworfen wird, wollte hiermit auch klarstellen, das Auch Vernünftige Deutsche Existieren. Zwinkernd

Nicht desto trotzt, würde ich noch das Engagement des Till Schweigers erwähnen.

https://www.change.org/p/senat-der-hansestadt-hamburg-verleihung-des-bundesverdienstkreuzes-1-klasse-an-herrn-til-schweiger-f%C3%BCr-seinen-au%C3%9Ferordentlichen-einsatz-in-der-deutschen-fl%C3%BCchtlingshilfe?tk=Ed9Ujhp-guv_1ketnRpoyscCc8t_rEBZVSPd-Ft1Grs&utm_medium=email&utm_source=signature_receipt&utm_campaign=new_signature

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken cetdsl „Da der Verfasser seine eindeutige Zustimmung gegeben, dies auch ...“
Optionen
Da der Verfasser seine eindeutige Zustimmung gegeben, dies auch von mir nach meinen Möglichkeiten empor gehoben wurde, dachte ich das dies Aus langt.

Klicke einfach in meiner vorherigen Antwort auf meinen (nachträglich) gesetzen LInk, scrolle danach bis zum Ende. Danach richten wir uns.

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
cetdsl Knoeppken „Klicke einfach in meiner vorherigen Antwort auf meinen ...“
Optionen

Habe zwar versucht, nur das Bild herauszunehmen, da aber darauf geantwortet wurde, konnte ich das nicht.

Auf den Text bezogen, ist es von Verfasser die Verbreitung erwünscht, der auch von mir in besonderer weise kenntlich gemacht wurde.

Das mit den Bildern werde ich demnächst beherzigen.

Werde nur die Verlinkungen zu den Bildern teilen, jedoch den Text selber schreiben.

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken cetdsl „Habe zwar versucht, nur das Bild herauszunehmen, da aber darauf ...“
Optionen

Ob das vom Verfasser erwünscht ist, lässt sich unsererseits nicht nachprüfen. Daher werden derartige Postings generell gelöscht. Ist zum Schutz der User und natürlich auch fürs Forum. Das kann für beide Seiten teuer werden, daher gehen wir immer auf Nummer sicher.

Das mit den Bildern werde ich demnächst beherzigen. Werde nur die Verlinkungen zu den Bildern teilen, jedoch den Text selber schreiben.

Prima. Zwinkernd

Bis bald,
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
cetdsl Knoeppken „Ob das vom Verfasser erwünscht ist, lässt sich unsererseits ...“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320096 jueki „Immerhin will Saudia-Arabien zwar keinen ihrer Glaubensbrüder ...“
Optionen

Mit der sich abzeichnenden Kontra-Haltung Bayerns ist so langsam ein kleines Licht

am Ende des Tunnels zu erkennen. Offensichtlichlich will Seehofer die Sorglos-Politik

von Mutter Teresa nicht mehr mittragen, die glaubt, alles Elend aus dem Nahen Osten

und Nordafrika auf deutschem Boden beseitigen zu können. Genauso wie sie einst

glaubte, das Weltklima durch das flächendeckende Aufstellen von Windrädchen in

Deutschland retten zu müssen. Inzwischen glaube ich, daß Mutter Teresa nicht mehr

ganz bei Trost ist und bisher nur niemand gewagt hat, ihr das zu sagen.

bei Antwort benachrichtigen
marinierter REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen

Ich schmeiß noch mal ohne weiteren Kommentar ein Video in die Runde:

https://www.youtube.com/watch?v=ZV315xqbRK8

bei Antwort benachrichtigen
Hans Mertens marinierter „Ich schmeiß noch mal ohne weiteren Kommentar ein Video in die ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde gelöscht, weil ein anderer User einen berechtigten Einwand dagegen hatte. Die Begründung befindet sich hier.
provinzler marinierter „Ich schmeiß noch mal ohne weiteren Kommentar ein Video in die ...“
Optionen

Kurze Frage, wieviel kann ein Boot verkraften bevor es kentert ?Die heutigen Bilder zeigen einen Zustrom der fast unüberschaubar ist gen Bayern. Ich will die Bilder der Webseiten extra nicht verlinken, sieht man auf jeder, egal ob t-online, Gmx, Web, usw. , da kann man fast jede Seite nehmen. Und das der Staat die Hilfeleistung nicht oder kaum entlohnt ist eine Schande wo sie doch "Alle einladen" zu kommen. Nix ist organisiert oder geregelt, alles auf freiwillige Helfer abgeschoben und ab heute die 700 Leute der Bundeswehr können nicht einmal ein Tropfen auf dem Stein sein. Frau Merkel hält sich da sehr versteckt mit offenen Ansagen was konkret vom Staat an Hilfe getan wird oder beabsichtigt ist.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
peterdeutzmann provinzler „Kurze Frage, wieviel kann ein Boot verkraften bevor es kentert ...“
Optionen

DU, wirst doch so WIE so?

Also ERJO,

ERJär sich doch nicht,

JUNGE, lass ES!!!

Point gesetzt,

Gruss.

PIT!!!

P.S. Meine MAMA war Austrianer - mein groß Brüderken, BORN in Austria!!!

Wer anderen eine GRUBE gräbt, soll sehen das er sein GELD bekommt!!! © "Gehirn" Anno 2014 - D. J. P. P. ©
bei Antwort benachrichtigen
jueki REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen
Die fahrlässig hingenommene Duldung oder gar die immer lauter erhobene Forderung, nicht mehr zwischen asylberechtigten echten Flüchtlingen, vorübergehend Schutzbedürftigen und wirtschaftlich motivierten illegalen Einwanderern zu unterscheiden, läuft auf moralischen Größenwahnsinn hinaus.

Das Zitat stammt aus einem Artikel der wohl von den meisten als "seriös" eingeschätzten FAZ.

http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/gastbeitrag-von-roger-koeppel-zur-fluechtlingskrise-13795978.html

Wie auch dieser Schlußsatz:

Es wird aktuell viel von Solidarität mit den Flüchtlingen gesprochen. Niemand ist gegen Solidarität mit echten Flüchtlingen und mit wirklich Verfolgten. Aber eine Solidarität, die sich ausschließlich auf die Ankommenden bezieht und die Sorgen und Befürchtungen der bereits hier Lebenden ausblendet, ja geradezu kriminalisiert, ist keine Solidarität, die unsere Zustimmung verdient.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320096 jueki „Das Zitat stammt aus einem Artikel der wohl von den meisten als ...“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
audax31 gelöscht_320096 „Na endlich: ...“
Optionen

Der Link ist z.Zt. nicht verfügbar. Aber was ich bereits vor Wochen vorgeschlagen habe, scheint sich jetzt sehr vorsichtig durchzusetzen. Grenzkontrollen gegen Schleuser und unberechtigte Zuwanderer. Ein AfDler schließt sich meiner Meinung an: in den Herkunftsländern  bereits Visa- oder Einwanderungsbegehren zu überprüfen. Es können nicht Zehntausende eines Landes plötzlich verfolgt werden. Das hat sich selbst im 3. Reich über Jahre hingezogen. Zehntausende kamen nach dem Krieg nur nach Vertreibung aus den Ostgebieten  in das zerbombte Restdeutschland.

doc
bei Antwort benachrichtigen
Billieron audax31 „Der Link ist z.Zt. nicht verfügbar. Aber was ich bereits vor ...“
Optionen

Krass.

bei Antwort benachrichtigen
Billieron audax31 „Der Link ist z.Zt. nicht verfügbar. Aber was ich bereits vor ...“
Optionen

Jup. Sehe ich auch so.

bei Antwort benachrichtigen
provinzler audax31 „Der Link ist z.Zt. nicht verfügbar. Aber was ich bereits vor ...“
Optionen

Hi,

da sind sich ja plötzlich fast Web. Seiten wie T-online, Web.de, Gmx usw. nun einig. Es gibt kaum noch Flüchtlinge seit paar Tagen die keine Syrer sind. Wird denen von den Schleusern eingeimpft oder über Pflichthandy (muß ein Flüchtling lt. einer offiziellen Web. Seite, hat man als Land denen zur Verfügung zu stellen ohne Bezahlung von Tarifen) an Bekannte übermittelt. Mit mind. 1 Mio wird nun schon gerechnet, nur die Frage wer da überhaupt was für diese Menschen macht? Der Staat und die Länder fast nix, es lastet da alles auf Helfer die freiwillig sich engagieren.  Nur die bekommen keinen Cent dafür, auch lastet die gesamte Verpflegung und Betreuung nur auf freiwillige Helfer. Da kann man "klug" reden und sagen wir verkraften es. Aber diese freiwilligen Helfer sind lt. Radion schon am Ende und finden es schon unerträglich wie sie alleine gelassen werden. Gegen mangelnde oder fehlende Unterkünfte sind auch sie machtlos. Doch wohin human diese Menge an Menschen unterbringen? Auch wenn da skandinavische ebenso beliebt sind, werden bald alle Staaten am Ende sein mit vernünftiger Unterbringung. Erinnert leider ironisch an das Lied "Wenn Derv Topf aber nun ein Loch hat, stopf es liebe Angie, stopf es")

MfG

bei Antwort benachrichtigen
cetdsl provinzler „Hi, da sind sich ja plötzlich fast Web. Seiten wie T-online, ...“
Optionen
da sind sich ja plötzlich fast Web. Seiten wie T-online, Web.de, Gmx usw. nun einig.

Vielleicht wollen gerade diese Webseiten, nach solchen Bildern, mit der Braunen masse nicht mit schwimmen?.

https://pbs.twimg.com/media/CN5YPFZUkAEJuSM.jpg

https://pbs.twimg.com/media/CN5YPFYUsAAYWxt.jpg

https://pbs.twimg.com/media/COFMQ1rWgAAWDtv.jpg

Das der BND bei solchen Bildern Still gehalten hat, nicht die Alarm Glocken läutete, geht schon in die Richtung.

Schon komisch finde ich auch, das man über das Unsittliche Angebot Deutschland, hier kaum etwas gehört hatte.

Bei diesem Angebot hieß es, das Deutschland Circa bereit ist, um die 40.000 tausend Flüchtlinge aus den Auffanglagern in der Türkei, für das Arbeitsleben in Deutschland Deportieren zu wollen.

Nicht desto trotzt, dürfte vielleicht auch diese Bilder eine rolle spielen.

http://odatv.com/images/2015_08/2015_08_29/altin-yuklu-nazi-treni-bulundu-2908151200_l2.jpg

Erstaunlich fand ich ja, das gerade als der Zug gefunden wurde, sich Deutsche Zeugen mit genauen Daten und ihren Anwälten zu Wort meldeten, 10% oder mehr Finderlohn verlangten.

Stellt sich dabei eigentlich noch die frage, wie Braun die Masse noch ist?.

bei Antwort benachrichtigen
provinzler cetdsl „Vielleicht wollen gerade diese Webseiten, nach solchen Bildern, ...“
Optionen

Hallo,

ich denke wenn nun auch die Politik recht blamiert dargestellt ist, denn wer nicht mein Freund ist wird automatisch mein Feind, nix davon ist richtig. Nur Alle Arbeit , außer der Einreisebewilligung und dann nix mehr tun, nur auf freiwillige Menschen abzuladen ist doch reine Ironie. Essen, Versorgung, Aufnahme, Dolmetscher alle nur freiwillige Helfer und der Staat zahlt nix diesen Leuten? Kann nicht lange gut gehen. Mit "Braune Masse" hat es echt nix zu tun. Nur Menschen erwarten einfach ein besseres "Klima" als dem sie entflohen sind. Doch kein Staat der Welt kann diese Massen in vernünftiger Unterkunft so schnell realisieren.  Die Vertriebenen aus dem 2 Weltkrieg können da ein Lied von singen. Zwangszuweisung, da wohnten 3 Menschen mit Familie 1945 in eine 2 Raum Wohnung dann. Erst wenn wie bei unserem "Untermieter" dann TBC festgestellt wurde  hatten wir nach der Prozedur etwas mehr.

Ich denke Du produzierst mit "Braune Masse" bei normalen und humanen Leuten etwas Unmut. Siehe einfach mal in EU Staaten was die da noch gutheißen bei dieser Völkerwanderung.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
cetdsl provinzler „Hallo, ich denke wenn nun auch die Politik recht blamiert ...“
Optionen
Ich denke Du produzierst mit "Braune Masse" bei normalen und humanen Leuten etwas Unmut.

Die Braune Masse bezog sich Ausschließlich, auf den Zug Besitzer oder die die 10% oder mehr Finderlohn geltend machen wollen!.

Hierbei handelt sich um den Zug von 150 Meter Länge, der mindestens 300Tonnen Nazi Gold und andere Wertsachen transportierte.

Auf den Zug sind sie nach den Aussagen eines im Sterben liegenden gekommen.

Er erhoffte sich nach soviel Untaten, seinen Seelenheil im Paradies.

Nicht aber die Restlischen Nazis.

Selbst nachdem der Zug schon gefunden wurde, Beanspruchten die Nazis, immer noch 10%.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320096 audax31 „Der Link ist z.Zt. nicht verfügbar. Aber was ich bereits vor ...“
Optionen

Wer bis heute immer noch geglaubt hat, es handle sich bei den illegal nach

Deutschland eingereisten Syrern um Kriegsflüchtlichtlinge, dürfte spätestens

heute eines besseren belehrt worden sein. Um der Registrierung in Deutschland

zu "entkommen", zogen größere Personengruppen in den Zügen mehrfach die

Notbremse und versuchten so, die Weiterreise nach Schweden zu erzwingen.

Wahrscheinlich gibt es da mehr Kohle als in Deutschland.


Ich frage mich, welcher wirklich vor Krieg oder Verfolgung fliehende Mensch

würde sich je so verhalten.

http://www.rbb-online.de/politik/thema/fluechtlinge/berlin/2015/09/neuer-zug-fluechtlinge-berlin-schoenefeld-muenchen.html  

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_320096 „Wer bis heute immer noch geglaubt hat, es handle sich bei den ...“
Optionen
zogen größere Personengruppen in den Zügen mehrfach die Notbremse

Welche Strafe würde wohl einen Dunkeldeutschen erwarten, zöge er die Notbremse eines Zuges, um irgendwelche persönlichen Forderungen durchzusetzen?

Übrigens, "Kriegsflüchtlinge" - viele, die meisten wohl sogar, kommen wohl aus der zur Zeit nicht kriegsgeschütteltem Türkei. Über das ebenfalls von keinerlei Kriegen heimgesuchte Ungarn.
Hatten also eine sichere Unterkunft.
Das sind keine Kriegsflüchtlinge, das sind Einwanderer!
Und zwar solche mit erheblichen Forderungen an die Ungläubigen.
Und wissen, das die ungarische Regierung ihren Schwur, dem (eigenem) Volke in allererster Linie zu dienen, ernst nimmt. Und konkret zwischen Asylsuchenden und Einwanderern unterscheidet.
Im Gegensatz zu der Regierung, von der ich mich weigere, diese als "unsere" zu bezeichnen.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
provinzler jueki „Welche Strafe würde wohl einen Dunkeldeutschen erwarten, zöge ...“
Optionen

Was bisher niemand von der Politik oder Krankenkasse gesagt hat, die Impfstoffe könnten extrem knapp werden wenn alle Flüchtlinge unserem Status entsprechend geimpft und gefeit werden müssen. Gilt für Tetanus, TBC usw. Die Liste ist endlos, da unsere Pharma ja nur auf geläufigen Standard eingestellt waren. Tja warum wollen wohl Menschen den Zug verlassen bevor es zur Registrierung kommt? Gibt paar Möglichkeiten, entweder wieder abgeschoben zu werden weil sie fehl als Flüchtling sind oder schlimm wenn es sich um Terroristen handelt oder Kriminelle.  Nun werden langsam auch unsere Politiker gezwungen Prioritäten zu setzen. EU liegt im Zwist, keine Einigung in Sicht bei diesem Problem, da soll sich mal Merkel zu äußern wie SIE es meistern will. Wir, meine D, diskutiert nun schon ob sie Soldaten nach Syreien entsenden sollen, man bekloppter geht es nicht. Nur Blauhelme mit Mandat und extra neuen gestatteten Tätigkeiten gehören da rein.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
audax31 jueki „Welche Strafe würde wohl einen Dunkeldeutschen erwarten, zöge ...“
Optionen

Jetzt sind die Grenzen geschlossen, aber offensichtlich nur um die Registrierung in den Griff zu bekommen, dann werden sie doch weitergeleite. Mann  kannTausende nicht vor den Toren sich selbst überlassen. Jetzt tut unsere Übermutter auch noch beleidigt, wenn sie für dieses Dilemma verantwortlich gemacht wird. Jetzt sind wir plötzlicher nicht mehr ihr Land. Zieht sie Konsequenzen?" Die Geister die ich rief, werde ich nicht mehr los."Täglich wird deutlicher, wie uneinig und bröcklig die EU geworden ist. Brauchen wir sie überhaupt noch? Wurde mir heute berichtet, glaubhaft? dass offenbar Asylanten in einen REWE-Markt mit vollen Einkaufswagen die Kasse passiert hätten, ohne aufgehalten worden zu sein. Protestierende Kunden wären vom Personal beruhigt worden. Höhere Anordnung !

audax31

doc
bei Antwort benachrichtigen
D3r Gr8f audax31 „Jetzt sind die Grenzen geschlossen, aber offensichtlich nur um die ...“
Optionen
Wurde mir heute berichtet, glaubhaft? dass offenbar Asylanten in einen REWE-Markt mit vollen Einkaufswagen die Kasse passiert hätten, ohne aufgehalten worden zu sein.


http://www.mdr.de/nachrichten/factencheck-rechte-hetze100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

Nicht alles muß stimmen, was erzählt oder auf Social Media verbreitet wird. Aber bloß nicht Meinung durch Fakten zerstören.

bei Antwort benachrichtigen
audax31 D3r Gr8f „http://www.mdr.de/nachrichten/factencheck-rechte-hetze100_zc-e9a9 ...“
Optionen

Habe nicht behauptet, dass es stimmt, auch wenn es mir als glaubhaft berichtet wurde.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
cetdsl audax31 „Habe nicht behauptet, dass es stimmt, auch wenn es mir als ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde gelöscht, weil ein anderer User einen berechtigten Einwand dagegen hatte. Die Begründung befindet sich hier.
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
audax31 cetdsl „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen

Würde mich interessieren, auf welche Fachkreise Du Dich beziehst, oder denen Du Dich zugehörig fühlst.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
cetdsl audax31 „Würde mich interessieren, auf welche Fachkreise Du Dich beziehst, ...“
Optionen
Würde mich interessieren, auf welche Fachkreise Du Dich beziehst, oder denen Du Dich zugehörig fühlst.

Ich Weiß zwar nicht welche Antwort du dir erhoffst, aber 1985 habe ich noch vor der IHK meine Prüfung zum Fach Elektr. abgelegt.

Liege etwas Links.

Bin vollwertig Laizistisch. Zunge raus

Aber du meinst sicher was anderes.

Bin mit 9 Jahren Zu gereist.

Habe 41 Jahre Erfahrungen mit den Deutschen und seit der Einbürgerungen, auch mit den Neu Deutschen. Zunge raus

Habe also noch den Verrat von Helmut Kohl mit erlebt, wo er mit den Engländern Paktiert, geheime Pläne Schmiedete.

Konnte ich deine Frage Beantworten?.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
audax31 cetdsl „Ich Weiß zwar nicht welche Antwort du dir erhoffst, aber 1985 ...“
Optionen

Bin mit 9 Jahren Zu gereist.

Habe 41 Jahre Erfahrungen mit den Deutschen und seit der Einbürgerungen, auch mit den Neu Deutschen. Zunge raus

Dann hast Du die Zeit schlecht genutzt. Orthografie stand offensichtlich nicht auf dem Lehrplan zum Elektriker. Hoffentlich verwechselst Du nicht die Pole.

Die Regeln für die Groß- und Kleinschreibung sind so einfach, dass sie jeder deutsche Zweitklässler schon beherrscht.

Konnte ich deine Frage Beantworten?. Nein

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
cetdsl audax31 „Bin mit 9 Jahren Zu gereist. Habe 41 Jahre Erfahrungen mit den ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde gelöscht, weil ein anderer User einen berechtigten Einwand dagegen hatte. Die Begründung befindet sich hier.
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
jueki audax31 „Bin mit 9 Jahren Zu gereist. Habe 41 Jahre Erfahrungen mit den ...“
Optionen

@audax31,

- ich verstehe nicht, wieso man sich überhaupt mit solchen provozierend und trottelig auftretenden Deutschenhassern unterhalten muß. Von dem bekommst Du mit Sicherheit keine sachliche Antwort!
Diese Berufs- Türke gibt sich doch die erdenklichste Mühe, Vorurteile gegen Ausländer zu festigen und zu vertiefen.
Dazu braucht es bei dem keine Nazis - dieser erledigt das viel effektiver.

Jürgen

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
audax31 jueki „@audax31, - ich verstehe nicht, wieso man sich überhaupt mit ...“
Optionen

@ Jürgen, stimmt, manche sind unverbesserlich. Man sollte sich nicht hinreißen lassen und sich hinunterziehen lassen.

MfG

Roland

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
jueki audax31 „@ Jürgen, stimmt, manche sind unverbesserlich. Man sollte sich ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde entfernt weil er vermutlich rechtlich bedenklich ist und dem Nickles-Teilnehmer Ärger bereiten könnte (Beispiel: Bezeichnung einer Firma als "Betrüger" obwohl noch kein Gerichtsurteil wegen Betrugsvorfalls gefällt wurde). Entfernt werden auch Hinweise und Anfragen bezüglich illegaler Dinge (Beispiel: Hinweise zu Raubkopien oder Mechanismen zum Umgehen eines Kopierschutzes). Ebenfalls entfernt werden Beiträge, die das Urheberrecht verletzen (beispielsweise Kopieren von Texten anderer Internetseiten).
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
Gudla cetdsl „Dieser Beitrag ist gelöscht.“
Optionen
Schmeiß Scheiße darauf, von alleine fängt das an zu Stinken!.

Wenn ich deine Postings lese, behrrschst du das meisterhaft.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
cetdsl Gudla „Wenn ich deine Postings lese, behrrschst du das meisterhaft.“
Optionen
Wenn ich deine Postings lese, beherrschst du das meisterhaft.

Ich weiß zwar nicht, mit welchem ende du das alles gelesen hast, aber wenn der Verfasser schon in seiner Posting so etwas zugibt, das es eventuell eine Halbwahrheit, sogar eine Lüge sein könnte, da weiß ich nicht auf was du anspielst?.

Himmmmm, 3X+, das Minus hast du von mir, da in deiner  Posting ein E gefehlt hatte. Zunge raus

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
Gudla cetdsl „Ich weiß zwar nicht, mit welchem ende du das alles gelesen hast, ...“
Optionen
das Minus hast du von mir, da in deiner  Posting ein E gefehlt hatte.

Sehr bezeichnend für dich. Deine Postings wimmeln von Fehlern aller Art - aber du bemerkst ein fehlendes e. Es heißt übrigens nicht

in deiner  Posting

sondern "in deinem Posting".
Solche hetzerischen Quatschköppe wie dich kann man nicht ernst nehmen, nicht mal verachten. Dazu ist dein Geschmiere hier zu primitiv.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
cetdsl Gudla „Sehr bezeichnend für dich. Deine Postings wimmeln von Fehlern ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde gelöscht, weil ein anderer User einen berechtigten Einwand dagegen hatte. Die Begründung befindet sich hier.
Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
provinzler audax31 „Jetzt sind die Grenzen geschlossen, aber offensichtlich nur um die ...“
Optionen

Der Chef für Flüchtlinge tritt zurück, klar aus persönlichen Gründen mal wieder:
http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_75455920/bamf-chef-manfred-schmidt-erklaert-ruecktritt-persoenliche-gruende-.html

Aber diese Seite zeigt nicht nur Gründe für den Rücktritt, da werden Probleme der EU deutlich.Probleme die man einfach nicht schön reden kann. Es sind eben überwiegend Flüchtlinge nicht aus gefährdeten Syrien sonder aus sicheren Herkunftsländern wie Balkanstaaten usw. als Flüchtlinge unterwegs. Wollen mal schauen was und wie die Politik da auf Lösungssuche geht. Schlimm das nun sehr viele ehrenamtliche Helfer, denn diese bestreiten fast ausschließlich nur diese Flüchtlingswoge, jetzt auch genervt sind und mit ihrer Strategie am Ende sind. War im NDR Interview mit einem Ehrenamtlichen. Staatliche und bezahlte Leute die das Chaos regeln sollen sind fast keine da, nur auf Hilfe aus der Bevölkerung sind diese Menschen angewiesen.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
audax31 provinzler „Der Chef für Flüchtlinge tritt zurück, klar aus persönlichen ...“
Optionen

Wer will schon am Ende als Buhmann seinen Kopf hinhalten für eine verfehlte Politik, welche er allein nicht zu verantworten hat. Noch zumal es auch keine Anzeichen dafür gibt, das Problem an der Wurzel zu lösen. Die Auslandsvertretungen in den betr. Ländern sind gefordert. Aufklärungsarbeit leisten, wer berechtigt ist, anerkannt zu werden. Willkommensfeiern endlich einstellen. Wer berechtigt ist, hierzubleiben, soll unterstützt werden. Straftäter sofort ausweisen. Mit aller Härte gegen rivalisierende ethnisch-verschiedene Gruppen auftreten, welche Werte zerstören, welche sie nicht geschaffen haben. Wer glaubt, seinen Religionskrieg auf unsere Kosten zu führen zu können, sofort wieder dorthin schicken, woher er kam.

Klingt etwas radikal, aber nicht rechts......sondern entspringt der Sorge um mein Vaterland.

MfG

audx31

doc
bei Antwort benachrichtigen
cetdsl gelöscht_320096 „Wer bis heute immer noch geglaubt hat, es handle sich bei den ...“
Optionen
Wer bis heute immer noch geglaubt hat, es handle sich bei den illegal nach Deutschland eingereisten Syrern um Kriegsflüchtlichtlinge, dürfte spätestens heute eines besseren belehrt worden sein
Kriegsflüchtlichtlinge

Nein, Neeeeein.

So heißen sie nicht.

Es wird auch nur Zuckerwatte dort angeboten.

Mächteast du nicht dahin gehen?.

Übrigens, es heißt "Kriegsflüchtling"!.

Im Gegensatz zu der Regierung, von der ich mich weigere, diese als "unsere" zu bezeichnen.

Nein Neeeeein, das sind Kriegsflüchtlinge!.

Nicht deine, Finger weg!.

Was bisher niemand von der Politik oder Krankenkasse gesagt hat, die Impfstoffe könnten extrem knapp werden wenn alle Flüchtlinge unserem Status entsprechend geimpft und gefeit werden müssen. Gilt für Tetanus, TBC usw. Die Liste ist endlos, da unsere Pharma ja nur auf geläufigen Standard eingestellt waren.

Da drüber Brauchst du dir keine Gedanken zu machen, schließlich haben wir 40.000.000 Millionen auch Geschafft zu Impfen.

Siehe da, Freudig Scheißen die auch noch auf ihre Ernährer!.

Wir, meine D, diskutiert nun schon ob sie Soldaten nach Syreien entsenden sollen, man bekloppter geht es nicht.

Der 'BND hat doch ständigen sitzt an Türkisch Syrischer Grenze, frage die doch.

Dabei kann Deutschland gleich Wartungsarbeiten an voraus gelieferten Kriegsmaterialien ausführen.

Klar an der Hand liegt es ja, die Mord Apparate funktionieren nicht richtig, bringen keine Flüchtenden um, sind schon vor den Toren Berlin´s.

bei Antwort benachrichtigen
provinzler cetdsl „Nein, Neeeeein. So heißen sie nicht. Es wird auch nur ...“
Optionen

Nur eine Frage dazu:

aber 1985 habe ich noch vor der IHK meine Prüfung zum Fach Elektr. abgelegt.

wie wurde die geschafft, meine mit der deutschen Sprache oder auf türkisch?  Aber auch wenn Du diese Prüfung geschafft hast  bedeutet es doch nur das Du einen Gesellenbrief erhalten hast. Nix mit Selbständigkeit dann, denn in D muß man mind. Meisterbrief haben um selbständig arbeiten zu können. Natürlich auch genügend der deutschen Sprache mächtig sein um Kunden die Rechnung zu erklären. Also da lasse doch erst einmal die "Große Politik" außen vor, Du gewinnst ganz sicher keinen Zuspruch mit Deiner "Tiraden" das Wort davor lasse ich einfach weg. Einfach eine Bitte, denke erst und schreibe dann. Denn man könnte glatt als Hetze auslegen was Du schreibst

.MfG

bei Antwort benachrichtigen
weissnix2 provinzler „Nur eine Frage dazu: wie wurde die geschafft, meine mit der ...“
Optionen

Ich habe nicht nur Verständnis für die syrischen Kriegsflüchtlinge, die um ihr Leben laufen, sondern auch für die Armutsflüchtlinge vom Balkan oder aus Afrika, die nach Deutschland kommen, weil sie zuhause keine Perspektive sehen und sich hier ein besseres Leben erträumen.

99 Prozent von denen kommen mit Sicherheit nicht, um hier als Sozialschmarotzer zu faulenzen, sondern weil sie auf einen Arbeitsplatz und ein menschenwürdiges Leben hoffen. Aber 90 Prozent von denen werden sehr bald bitter enttäuscht sein, weil sie mangels sprachlicher und beruflicher Qualifikation auch hier keine Chance bekommen und allenfalls eine Zukunft als Toilettenfrau oder Gürtelverkäufer auf dem Jahrmarkt haben.

Dass viele dieser Zuwanderer dann in die Kriminalität abgleiten oder - die meisten sind ja eh Moslems - sich von Islamisten vor deren perversen Karren spannen lassen - wen wundert's? Und nur das macht mir Angst.

Wer klug ist, kann sich auch schon mal dumm stellen. Umgekehrt wird's schwierig...
bei Antwort benachrichtigen
cetdsl weissnix2 „Ich habe nicht nur Verständnis für die syrischen ...“
Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag schweift zu stark vom Thema ab.
jueki REPI „Bürgerkriegsflüchtlinge, Armutsmigranten, kein Ende und keine Lösung“
Optionen
- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
provinzler jueki „Alles Syrer? Anscheinend nicht: ...“
Optionen

Welch ein Dilemma, nun ruft der Rundfunk (Radio) schon das dringend freiwillige Helfer für Flüchtlinge gesucht werden. Jeder nach seinen Fähigkeiten, egal ob Klamotten sortieren, Essen ausgeben, Essen zubereiten, Dolmetscher, Begleitung bei Ausfüllung von Formularen, Spenden sammeln, eine endlose Auflistung. Wäre dies nicht Sache des "Gastgebers"?
Wenn ich eingeladen werde bin ich sicher auch gut bewirtet zu werden vom Gastgeber. Der geht nie auf die Straße und ruft um Hilfe. Wenn man Gastgeber ist hat man auch Verpflichtungen. Und krasse Frage, wie sind ehrenamtliche Helfer da gesetzlich abgesichert im Fall einer Infektion (Ansteckung), Notfall falsch eingeschätzt, usw. endlos viele Fragen dazu.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Proldi provinzler „Welch ein Dilemma, nun ruft der Rundfunk Radio schon das dringend ...“
Optionen
Wäre dies nicht Sache des "Gastgebers"?

Klar, aber wer ist der Gastgeber?

Wir alle!

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_320096 Proldi „Klar, aber wer ist der Gastgeber? Wir alle!“
Optionen
Wir alle!

Dann gehst Du davon aus, daß die gesamte deutsche Bevölkerung

Armutsflüchtlinge aus der ganzen Welt nach Deutschland eingeladen hat.

Diese Annahme halte ich dann doch für ziemlich vermessen.

bei Antwort benachrichtigen
Proldi gelöscht_320096 „Dann gehst Du davon aus, daß die gesamte deutsche Bevölkerung ...“
Optionen
Dann gehst Du davon aus, daß die gesamte deutsche Bevölkerung Armutsflüchtlinge aus der ganzen Welt nach Deutschland eingeladen hat. Diese Annahme halte ich dann doch für ziemlich vermessen.

Wenn auch die Kanzlerin es so öffentlich macht, so war doch in meinem Kommentar eine Menge Ironie!

Verstanden?

-------------- Gruß Proldi
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 gelöscht_320096 „Dann gehst Du davon aus, daß die gesamte deutsche Bevölkerung ...“
Optionen

Wenn die Bundeskanzlerin, wie ich dieser Tage hier auf Nickles lesen konnte,
rund 70% der Wählerstimmen auf sich vereinigt und dann den Flüchtlingen der Welt einen Freibrief ausstellt, dann ist doch wohl die Mehrheit der deutschen Wähler dafür, oder?

Und natürlich muss der Gastgeber auch das Personal stellen, man nimmt sich ja auch keinen Kellner mit ins Restaurant.Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890 „Wenn die Bundeskanzlerin, wie ich dieser Tage hier auf Nickles ...“
Optionen
Wenn die Bundeskanzlerin, wie ich dieser Tage hier auf Nickles lesen konnte, rund 70% der Wählerstimmen auf sich vereinigt und dann den Flüchtlingen der Welt einen Freibrief ausstellt, dann ist doch wohl die Mehrheit der deutschen Wähler dafür, oder?

Naja - in anderen Ländern, siehe Österreich wurden die Wählerstimmung infolge der letzten Ereignisse schon erheblich anders verteilt:

http://www.tagesschau.de/ausland/wahlen-oberoesterreich-101.html

Und das ganz ohne "Neue Bundesländer".

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki „Naja - in anderen Ländern, siehe Österreich wurden die ...“
Optionen
wurden die Wählerstimmung infolge der letzten Ereignisse schon erheblich anders verteilt:

Das könnte in Deutschland auch einmal passieren, wenn denn eine "rechtspopulistische Partei" bundesweit wählbar wäre, ist aber nicht...
Die einzigen Republikaner im Land feiern gerade Oktoberfest und machen auch sonst mit lustigen Einfällen von sich Reden.
Was folgt daraus? Deutschland ist ein Land von linkspopulisten -oder kennst Du mittelpopulisten?- und die machen so etwas nicht.

Stell dir vor, in Deutschland würde nach amerikanischem Vorbild eine republikanische Partei gegründet -es wird doch sicher niemand behaupten die amerikanischen Republikaner seien alles Nazis- und die bekämen dann auch noch eine Mehrheit, in einer freien Wahl natürlich. Nicht auszudenken, dann würden sogar Gysi und Lafontaine noch einmal reanimiert...Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890 „Das könnte in Deutschland auch einmal passieren, wenn denn eine ...“
Optionen
...es wird doch sicher niemand behaupten die amerikanischen Republikaner seien alles Nazis

Auch nicht, wenn sie leise Kritik an den gegenwärtig an den von 110% aller jubelnden Bundesbürger (laut mancher Medien) unterstütztem Kurs der Einbürgerung mehrerer fremder Völker üben würden?
Ich bin mir da nicht ganz so sicher.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki „Auch nicht, wenn sie leise Kritik an den gegenwärtig an den von ...“
Optionen
110% aller jubelnden Bundesbürger (laut mancher Medien)

Das darf man nicht so verkniffen sehen, wenn ich -geheim- "rechts" wähle, kann ich doch mit "links" feiern, oder?
Politiker leben das, oder kennst Du viele Politiker die das umsetzen was sie vor der Wahl versprechen?
Wenn man dann irgendwann eine Mehrheit hat, kann man sich "zur Not" immer noch als bekehrt outen.

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890 „Das darf man nicht so verkniffen sehen, wenn ich -geheim- rechts ...“
Optionen
Politiker leben das, oder kennst Du viele Politiker die das umsetzen was sie vor der Wahl versprechen?

Nicht einen einzigen.
Naja - wir werden sehen. Wenn sich dann die Zahl der zu unterhaltenden Neubürger (die inzwischen schon konsequent Wohnungen [natürlich eingerichtet] einfordern) durch den Nachzug von Familien, Verwandten bis ins 3. Glied mindestens verfünffacht hat, wird wohl der Normalbürger diese oder jene kleine Einschränkung mit Freuden hinnehmen.
Und vollkommen freiwillig von seinem Wohlstand abgeben.
Vielleicht aber auch ein bischen nachdenken, wieso plötzlich eine Gesellschaft, deren Streben ausschließlich auf Profit ausgerichtet ist (siehe ganz nebenbei VW, siehe die Waffenindustrie) plötzlich als Einzige auf der Welt überbordende Humanität entwickelt und ganze Völker aus Arabien und Afrika jubelnd willkommen heißt.
Im Gegensatz zu deren ziemlich reichen und unmittelbaren Nachbarn und Glaubensbrüdern.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
jueki Nachtrag zu: „Nicht einen einzigen. Naja - wir werden sehen. Wenn sich dann die ...“
Optionen

Nachtrag:

Bundespräsident Gauck: Angesichts der Flucht Hundertausender Menschen nach Deutschland warnte er vor einer begrenzten Aufnahmekapazität. Außerdem schwor er die Menschen auf schwierige Zeiten ein
Auch unpopuläre Entscheidungen und unbequeme Schritte werden notwendig sein.

http://meta.tagesschau.de/id/103490/bundespraesident-gauck-aufnahmefaehigkeit-ist-begrenzt#comment-2244492

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_238890 jueki „Nachtrag: ...“
Optionen

Ist es nicht geradezu putzig, wie schnell die Politiker ihre Einstellungen ändern?

...«Das Signal lautet: Verkauft nicht euer Haus oder euer Auto, denn ihr werdet in sehr kurzer Zeit wieder da sein, wo ihr hergekommen seid», sagte der CDU-Politiker der «Rheinischen Post» (Montag). «Das Boot ist nicht voll, aber es sitzen zu viele Falsche drin.»
© dpa-infocom GmbH  

Erst hat man alle gerufen, nun sind es die falschen!
Klar, ihre Autos und Uniabschlüsse oder Gesellenbriefe sollten sie schon dabei haben...

bei Antwort benachrichtigen
jueki gelöscht_238890 „Ist es nicht geradezu putzig, wie schnell die Politiker ihre ...“
Optionen
Ist es nicht geradezu putzig, wie schnell die Politiker ihre Einstellungen ändern?

- und mit ihnen etwas später ihre Schildknappen und -jungfern.
Wie man sieht, wird schon fleißig geübt.
Aber mal allen Ernstes: Will man  später mal Deutschland in streng getrennte Glaubensrichtungen aufteilen, um gewaltsame Auseinandersetzungen der  Zuwanderer zu vermeiden?
Nur das wenigste wird veröffentlicht, darf veröffentlicht werden. In der Wirklichkeit sind solche Auseinandersetzungen an der Tagesordnung - und zwar überall in D.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
jueki Nachtrag zu: „- und mit ihnen etwas später ihre Schildknappen und ...“
Optionen
In Flüchtlingsunterkünften kommt es derzeit vermehrt zu Auseinandersetzungen. Die Polizei sieht sich am Belastungslimit. Um weitere Aggressionen zu vermeiden, fordert sie eine Trennung der Flüchtlinge nach Religion und mehr Unterstützung.

http://meta.tagesschau.de/id/103501/polizei-will-fluechtlinge-nach-religionen-trennen#comment-2245102

Wenn die Herren Flüchtlinge dann als kulturelle und auch sonstige Bereicherung eingebürgert sind, müssen dann eigentlich die innerdeutschen Glaubensgrenzen bewacht werden, um Auseinandersetzungen zu verhindern?

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
provinzler jueki „http://meta.tagesschau.de/id/103501/polizei-will-fluechtlinge-nac ...“
Optionen

Eine Frage stellt sich da noch. Putin, also Rußland ist für den Kampf gegen den IS und unterstützt die Regierung mit Waffen usw. Warum gehen die Kriegsflüchtlinge dann nicht auch in dieses Land? Wer vor dem IS flieht sollte doch eigentlich in das Land gehen welches den IS real bekämpft. Irgendwie schwer verszändlich. Gilt nun Afghanistan auch noch nicht als sicheres Land wo doch eine erfolgreiche Befriedung durch USA und Verbündete gemeldet ist? Denn dort ist die Bürokratie überfordert mit den Anträgen auf Pässe für Ausreisen. Ich persönlich glaube auch das bald an nötigen freiwilligen Helfern hier in D mangeln wird um den Ansturm weiter zu bewältigen. Die Helfer die befragt wurden über Medien (TV und Radio) sind erschöpft und fühlen sich im Stich gelassen von der Politik.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
audax31 jueki „- und mit ihnen etwas später ihre Schildknappen und ...“
Optionen

Es erhebt sich die Frage wer die Kosten der Auseinandersetzungen trägt. In einem Fall 300000€. Nicht etwa die Verursacher, welche ihre Glaubensstreitigkeiten ,obwohl alle Moslems sind, austragen, sondern wir, die Steuerzahler: Protestanten, Katholiken oder Gottlose.

Wenn Eure Kids aus Versehen beim Fußball eine Scheibe einwerfen, tritt auch nicht der Staat dafür ein. Wo bleibt das Verursacherprinzip?

Jetzt werden die, welche es mit Badelatschen bis nach D. geschafft haben, noch schnell mit Winterkleidung versorgt. Nichts dagegen einzuwenden. Der Winter steht vor der Tür Ob sie mit gespendeten gebrauchten Klamotten zufrieden zustellen sind? Wer sich mit  ca. 10000€ auf den Weg gemacht hat, ist wohl kaum die ganze Strecke zu Fuß gegangen, sonst wären sie nicht so ausgeruht angekommen und hätten Lust auf körperliche Auseinandersetzungen.

MfG

audax31

doc
bei Antwort benachrichtigen
jueki audax31 „Es erhebt sich die Frage wer die Kosten der Auseinandersetzungen ...“
Optionen

Anhörenswert, diese Kommentare: (Audio)

http://www.tagesschau.de/multimedia/politikimradio/audio-20947.html

Dem ging das voran:

http://www.tagesschau.de/multimedia/politikimradio/audio-20949.html

Ach so, und das noch zur Trennung der Einwanderer in Religionen:

http://www.tagesschau.de/multimedia/politikimradio/audio-20955.html

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
provinzler audax31 „Es erhebt sich die Frage wer die Kosten der Auseinandersetzungen ...“
Optionen
sonst wären sie nicht so ausgeruht angekommen und hätten Lust auf körperliche Auseinandersetzungen.

Das ist wirklich eine sehr traurige und tragische Angelegenheit. Die Polizei warnt weil sie kaum in der Lage sind solche Auseinandersetzungen zu lösen. Sollten sie nicht froh sein "kriegerischer Auseinandersetzung" entkommen zu sein? Statt dessen zerfleischen sich Flüchtlinge untereinander? Welch eine Logik.Unentschlossen Sagt unser Merkelchen überhaupt etwas dazu?

MfG

bei Antwort benachrichtigen
provinzler Nachtrag zu: „Das ist wirklich eine sehr traurige und tragische Angelegenheit. ...“
Optionen

Nachtrag,

wo bleibt die Politik mit echter Hilfe? Also Leute einstellen die Ihre Flüchtlinge versorgen und betreuen. In echt mit Dolmetscher und Hilfe bei Formularen, staatlich bezahlt in real. Nix passiert, man hofft und baut einfach weiter auf freiwillige unentgeltliche Hilfe aus der Bevölkerung, jedenfalls alle Regierungen unseres Landes. Geld wird da nur für Helfer knapp, nicht für Flüchtlinge.

MfG

bei Antwort benachrichtigen
Alekom jueki „Naja - in anderen Ländern, siehe Österreich wurden die ...“
Optionen

ja, aber die fpö ist trotzdem nur zweiter.

also wieder nichts mit regieren.

in österreich hat die koalition övp-spö oder spö-övp jahrzehntelange tradition.

gedankt sei es den beamten und pensionisten :x

die schauen schon das sie ihre schäfchen ins trockene bringen :x

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen