Off Topic 19.951 Themen, 221.212 Beiträge

Die Möbel von heute. Einfach eine Frechheit.

Arehton / 57 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Gemeinde.
Meine Baustellen werden wohl immer grösser, statt kleiner.
Was heute gerade passiert ist, ist echt schon eine Frechheit. Bin ja dabei, mir einen PC Schrank zu schrauben. Hier mal der Link zu diesem Thema: Pc Schrank gesucht

So, der Schrank stand und ich war gerade dabei die Fächer einzulegen, als er mir plötzlich entgegen kam. Konnte mich noch dagegen stemmen, so das er nicht umkippte. Meine bessere Hälfte kam auch sofort und half mir. Sie hielt weiterhin denn Schrank, während ich schnell die 2 Schiebetüren (Glass) demontierte. Und ich denke mal, das genau diese Türen schuld an der ganzen Sache war. Einer hat locker über 50 kg. Und das mal 2.

Für so einen Schrott zahlt man 400,- Eier. Echt eine Frechheit.............
Reklamation wurde geschrieben und wehe sie blocken, dann rollen Köpfe. Denn so etwas kann ganz schön in die Hose gehen.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Arehton

„Die Möbel von heute. Einfach eine Frechheit.“

Optionen

Abstand zur Mauer oben 530mm, also ein halber Meter. :D Wenn du auch sonst so genau gearbeitet hast, wundert mich das Ergebnis nicht.

Steht das so in der Aufbauanleitung? Presspan darf so nicht verschraubt werden! Die Aufnahme für die Schraube muss ausreichend vorgebohrt werden, da Presspan ansonsten unweigerlich auseinandergedrückt wird. Zudem sieht mir die Schraube viel zu groß aus. Sowas wird in der Regel mit Winkeln verbunden oder mit Stiften, die man nur einstecken muss.

Der Aufbau eines solchen Schrankes will gelernt sein. Die Abstände zur Wand sagen gar nichts aus, da die meisten Wände nicht in Waage sind. Das hat nicht unbedingt was mit dem Schrank zu tun. Warum die eine Seite breiter ist als die andere, kann mit den Schranktüren zusammenhängen. Wenn sie angebaut sind, ist die Front eben. Das müsste man aber der Anleitung schon entnehmen können.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat The Wasp

„Abstand zur Mauer oben 530mm, also ein halber Meter. :D Wenn ...“

Optionen

Hallo The Wasp,

Solche Schrauben und Holzdübel gehören zum Zubehör!  Schränke bei denen gebohrt werden muss sind sehr selten!

Abstand zur Mauer oben 530mm, also ein halber Meter

Ca. 53 mmLachend

Der Aufbau eines solchen Schrankes will gelernt sein

Kann fast jeder!

Meine Diagnose: Die Schrauben wurden " sehr gefühlvoll"  reingewürgt und oder der Schrank, stand nicht korrekt auf dem Boden.

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Arehton The Wasp

„Abstand zur Mauer oben 530mm, also ein halber Meter. :D Wenn ...“

Optionen

Upps, solle eigentlich 53 mm sein  Verschlossen

Und es stimmt. Die linke Wand muss gedreht (unten nach oben) und an die rechte Seite, bzw umgekehrt. Auch das Mittelteil und die Rückwand. Schon der erste Handgriff war falsch. I werd narrisch.
Schlafzimmer, Wohnzimmer und Kinderzimmer umgebaut ohne Probleme. Und dann so einen abartigen Schnitzer.

Wie heißt es leider so schön, wer denn Schaden hat..................

Ok, jetzt geht es um Schadensbegrenzung. Ich komm mir gerade vor wie bei "Hör mal, wer da Hämmert"

Ach ja, wegen der Anleitung, wenn man es weiß dann fällt es einem auf. Wenn man es aber nicht weiß, dann sieht man denn Unterschied gar nicht.

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Arehton

„Upps, solle eigentlich 53 mm sein Und es stimmt. Die linke ...“

Optionen
Upps, solle eigentlich 53 mm sein 

deswegen sind die 270mm auch so angeben ^^

Allein, dass du da ne Stichsäge liegen hast, gibt schon bedenken auf :))

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Arehton torsten40

„deswegen sind die 270mm auch so angeben Allein, dass du da ...“

Optionen
Allein, dass du da ne Stichsäge liegen hast, gibt schon bedenken auf :))

Hab jetzt genug Brennholz Lachend

bei Antwort benachrichtigen
torsten40 Arehton

„Hab jetzt genug Brennholz“

Optionen

Furniertes Holz darf nicht verbrannt werden, in DE zumindest. Weil wegen der grüne Punkt, und der Umwelt zuliebe :))

Bei mehr als 400€ sollte man bessere Qualität erwarten können, als diese Presspappe da vom Bild!

Freigeist
bei Antwort benachrichtigen
Arehton torsten40

„Furniertes Holz darf nicht verbrannt werden, in DE ...“

Optionen
Bei mehr als 400€ sollte man bessere Qualität erwarten können, als diese Presspappe da vom Bild!

Heutzutage leider Standard.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp torsten40

„Furniertes Holz darf nicht verbrannt werden, in DE ...“

Optionen

Du kannst dir sowas ja in Eiche massiv bestellen, kostet dann wahrscheinlich so um die 1500-2000€. ^^

Das Problem an den Bausätzen ist, dass sie sich zwar aufbauen lassen, beim Umzug wissen die meisten aber nicht mehr, wie sie es abbauen müssen, ohne es kaputt zu machen.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat The Wasp

„Du kannst dir sowas ja in Eiche massiv bestellen, kostet ...“

Optionen

Hallo The Wasp,

braucht man beim zusmmenbaune von massiven Möbeln, weniger Hirn.

Ist die Qualität der neuen massiv Möbel wirklich besser?

Das http://de.wikipedia.org/wiki/Scharnier wurde früher benutzt und was wird heute eingebaut?

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken torsten40

„Furniertes Holz darf nicht verbrannt werden, in DE ...“

Optionen
Bei mehr als 400€ sollte man bessere Qualität erwarten können, als diese Presspappe da vom Bild!

Allein schon deshalb, weil ich mich auch gern handwerklich betätige, 
sind bei mir alle Schränke von IKEA. Besonders die Küche macht 
nach nunmehr zwölf Jahren immer noch große Freude. Um eine 
"neue" Küche zu haben, wurden vor einem Jahre nur sämtliche 
Griffe an Türen und Schubladen ausgewechselt. 
Im Schlafzimmer hat eine riesige und jetzt 16 Jahre alte Schrankwand 
sogar einen Umzug (mit Ab- und Aufbau durch wirkliches Fachpersonal) 
völlig heil überstanden. 
Nur beim Bett wurde "nicht gespart", das kam "aus guten Hause" und
hat heftig was gekostet. Anscheinend jedoch völlig unnötig.

Auch das Arbeitszimmer ist voll mit Möbeln von IKEA ausgestattet, 
wobei "Presspappe" an keiner Stelle sichtbar ist oder (falls so 
vorhanden) sich nicht nachteilig ausgewirkt hat. Besonders solide 
(und so nicht mehr im Programm) ist der Computertisch. 
Mängel insgesamt: Keine. 

In meinem Einfamilienbunker (Bj. '93) hatte ich alles aus feinstem 
Holz. Da kostete allein der italienische Esstisch mit einer Platte aus 
jordanischem Wurzelholz fast mehr als jetzt die gesamte Einrichtung
von IKEA. 

Man sollte mit hämischen und abwertenden Bemerkungen vorsichtig 
sein, denn Zeiten, Verfahren und Materialien ändern sich dank vieler 
Erfindungen. Spanplatten werden zu einem erheblichen Teil aus 
Holzresten gefertigt, die anderweitig nicht mehr verwertbar waren/sind. 
Insofern sind sie teilweise ein "Recycling-Großtat": 
Möchtest Du lieber, dass alles und jedes nur aus Massivholz oder aus 
verleimten (Sperr-)Hölzern gefertigt wird? Und aus dem Abfall macht 
man nur Pellets? 

Es gibt heute schon fast hohle Tischplatten mit einer wabenartigen 
Füllung im Innern, auf denen Du Panzer parken könntest. Mit echtem 
Furnier und bei guter Pflege können die "ewig" halten.

Das dazu, weil es mal angebracht scheint. Geld kann man auch 
unwissend für Eitelkeit verschwenden.
Gruß, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp schuerhaken

„Allein schon deshalb, weil ich mich auch gern handwerklich ...“

Optionen

Wäre mir neu, dass Spanplatten aus Holzresten gefertigt werden. Die schreddern ganze Bäume und nicht alte Möbel. ;)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat The Wasp

„Wäre mir neu, dass Spanplatten aus Holzresten gefertigt ...“

Optionen

Hallo The Wasp

ganze Bäume kommen auch rein!

http://de.wikipedia.org/wiki/Spanplatte

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Scott22 The Wasp

„Wäre mir neu, dass Spanplatten aus Holzresten gefertigt ...“

Optionen

Hallo zusammen, anstatt Möbel in einem Geschäft zu kaufen, ist es heutzutage besser, sie selbst zu machen. Ich kann die Leute nicht verstehen, die Möbel aus Paletten kaufen, denn es ist sehr einfach, sie selbst zu machen.

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
hatterchen1 Scott22

„Hallo zusammen, anstatt Möbel in einem Geschäft zu kaufen, ist es heutzutage besser, sie selbst zu machen. Ich kann die ...“

Optionen

Meine Güte, hast Du einmal auf das Datum geschaut? Der Tröt ist von 2014!Zwinkernd

Dieser Beitrag wurde für Antworten geschlossen
MHA The Wasp

„Abstand zur Mauer oben 530mm, also ein halber Meter. :D Wenn ...“

Optionen

Erst mal schnell eine Anleitung

https://www.youtube.com/watch?v=ChVUB6mugz4

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat Arehton

„Die Möbel von heute. Einfach eine Frechheit.“

Optionen

Hallo,

stehen die Seitenwände im Link, auf dem Boden auf? Wenn Seitenwände auf dem Boden stehen, ist meine Schraubendiagnose falsch

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Arehton Kabelschrat

„Hallo, stehen die Seitenwände im Link, auf dem Boden auf? ...“

Optionen

Nein. Siehe weiter oben. Oder anders, mein erster Handgriff war schon falsch. Das ging dann durch bis zum Schluss, ohne das es mir aufgefallen ist.

bei Antwort benachrichtigen
Arehton

Nachtrag zu: „Die Möbel von heute. Einfach eine Frechheit.“

Optionen

So, 1 Stunde 20 Minuten hab ich jetzt alleine gebraucht um die Seitenwände zu tauschen. Schrank steht wieder. Zwei Winkel muss ich zur Stabilisierung noch anschrauben (vorne) dann sollte alles wieder funktionieren.

Mit meiner besseren Hälfte hab ich einen halbenTage dazu gebraucht. Verstehe ich jetzt nicht Lachend

bei Antwort benachrichtigen
Arehton

Nachtrag zu: „So, 1 Stunde 20 Minuten hab ich jetzt alleine gebraucht um ...“

Optionen

Jetzt aber............ Meine kleinen und die Frau des Hauses werden Augen machen, da der Schrank unerwartet wieder steht.

Das nächste mal kauf ich mir einen Zelt für denn Garten. Ist leichter und mit meinem Rechner wird's sicher auch schön warm im Winter Lachend

Seit ca 2 Jahren mein bester Freund. 5 Euro und er schraubt und schraubt und schraubt

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Arehton

„Die Möbel von heute. Einfach eine Frechheit.“

Optionen

Lieber @ Arehton

nicht jeder kann immer alles. Und je mehr in wunderbarer Serie 
hintereinander fehlerfrei geklappt hat, desto größerer ist dann 
die Wahrscheinlichkeit, dass bald mal was schiefgeht. 
Reine Mathematik, denn es kann nicht auf immer und ewig alles
nur klappen. 
Selbst Gott macht Fehler: Siehe "Mensch". 

Dass die Seitenwände verschiedene Tiefen (Breiten) haben 
ist klar (wenn das nicht durch Beschläge angeglichen wird), weil 
die Türen ja vor/hinter einander her laufen. Für die jeweils vordere 
Tür ist an "ihrer" Seite (oft rechts) mehr "Anschlag" vorzusehen, 
denn an diesem Anschlag muss hinter ihr ja auch die linke Tür 
Platz finden, wenn beide Türen nach rechts geschoben sind. 

Schiebetürenschrank

Wesentlich dürfte aber sein, dass solche Schränke, wenn es keine 
Hängeschränke sind, IMMER eine Sicherung durch eine Befestigung 
an der Wand erfahren müssen. Und zwar nicht zu knapp!

Kann es denn wirklich sein, dass in der Anleitung eine Befestigung 
an der Wand nicht vorgesehen ist?

MfG, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
Arehton schuerhaken

„Lieber @ Arehton, nicht jeder kann immer alles. Und je mehr ...“

Optionen

So sah es bei meiner Anleitung aus. Auf denn ersten Blick sieht man bei denn Wänden überhaupt keinen Unterschied. Auf denn Seitenwänden selber ist auch nichts vermerkt. Und schon hatte ich mit denn falschen begonnen.

Lustig auf Bild 13. Anbei handelt es sich um die Führungsschiene für die Türen. Mein erster Gedanke: "Was geht denn da ab"

Die Befestigungen für die Wand ist erst am Schluss, nachdem der Schrank in Waage steht. Dazu kam es aber nicht mehr.

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Arehton

„So sah es bei meiner Anleitung aus. Auf denn ersten Blick ...“

Optionen

Über die Aufbauanleitungen haben sich die Leute in den Medien schön öfter lustig gemacht. Ich habe da auch schon alles wieder abbauen und neu aufbauen müssen, weil ich was übersehen hatte.

Befestigen sollte man einen Schrank an der Wand, wenn die Gefahr besteht, dass er umkippen kann, z.B. durch Fehlbefüllung oder wenn man sich vorn dranhängt (machen Kinder gern). Ich mach oben meist zur absoluten Sicherheit einen oder zwei Winkel mit nur einer Schraube dran.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Arehton

„So sah es bei meiner Anleitung aus. Auf denn ersten Blick ...“

Optionen
Auf denn ersten Blick sieht man bei denn Wänden überhaupt keinen Unterschied.

Man sollte erst nach dem dritten Blick mit der Vorbereitung der
Arbeit anfangen. Dann nochmals prüfen und notfalls grübeln. 

Du hast aber etwas Wichtiges vergessen: 

Ist verglichen mit IKEA-Technik etwas dürftig, obgleich RAUCH an sich einen 
guten Namen hat.

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat schuerhaken

„Lieber @ Arehton, nicht jeder kann immer alles. Und je mehr ...“

Optionen

Hallo Schuerhaken,

 seit Jahrhunderten werden Schränke aufgestellt, ohne das man sie am "weglaufen" hindern muss. Bisher hat mir noch keiner erzählt, das ein Schrank umgefallen ist. Aber ich kenne einige Hängeschränke, die plötzlich und unerwartet auf dem Fußboden standen oder "bodenlos" an der Wand hingen. Die könnte man mit 12 mm Klebeanker in der Betondecke und Ketten sichern.

Schränke mit geringer Tiefe fallen gerne. Schränke mit Schiebetüren sind sandfester als Schränke mit geöffneten Klapptüren. Gefüllte Kleiderschränke wollen nicht umfallen, solange kein lufttrockener Vollpfosten, alles in die obersten 40 Zentimeter gestopft hat. Ein Autokran hat Ballastgewichte, ein Kleiderschrank hat Klamotten! Lachend

Ist dir bei den diversen IKEA- Basteleinen, die unterschiedliche Standfestigkeit, der Möbel nicht aufgefallen?

Einer http://www.schlafwelt.de/product/10029999100?itemId=10026569680&ag_cid=132&ag_lid=21102&gclid=CJatwerb2r8CFTMftAodPS4A8Q&et_rp=1 zum andübeln!

Bei einem hitzebedingtem Black Out

Man sollte erst nach dem dritten Blick mit der Vorbereitung der Arbeit anfangen. Dann nochmals prüfen und notfalls grübeln. 

hilft das auch nicht.

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Waldschrat_70 Arehton

„Die Möbel von heute. Einfach eine Frechheit.“

Optionen

Ich habe auch einige Möbel derart zusammengebaut. Nach ersten, manchmal nicht gerade erfolgreichen Versuchen, habe ich mir folgendes Vorgehen angewöhnt.
Auspacken, alle Teile Sortieren, Beschläge nach Art griffbereit bereit legen. Dann intensives Studium der manchmal recht beschissenen Bauanleitung und dann nach und nach die Teile zusammenbauen. Dabei schaue ich immer wieder ob die Einzelteile für das gesamte  Stück auch richtig passen. 
Damit habe ich meine Anfangserfolge, die manchmal darin endeten alles wieder auf Neuanfang, erfolgreich überwunden. 

Gruß aus dem sehr warmen Wald
Jürgen

einem computer für seine leistung zu bewundern ist genauso als würde man einem bügeleisen beifall klatschen wenn es warm wird
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Waldschrat_70

„Ich habe auch einige Möbel derart zusammengebaut. Nach ...“

Optionen

Danke Dir für die "Ehrenrettung" von Selbstzusammenbau. 
Kurzformel: 
Vor dem Handeln das Gehirn einschalten. 
MfG, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Waldschrat_70

„Ich habe auch einige Möbel derart zusammengebaut. Nach ...“

Optionen

Hi Jürgen!

"Schraubst du noch oder wohnst du schon?" (oder so ähnlich) hieß vor ein paar Jahren der Werbespruch eines nicht-schwedischen Möbelhauses, welchen der schwedische Konkurrent gerichtlich verbieten ließ. Schade! Ich fand den Spruch lustig. Lachend

Aber ich mache es genau so wie du:

Nach ersten, manchmal nicht gerade erfolgreichen Versuchen, habe ich mir folgendes Vorgehen angewöhnt. Auspacken, alle Teile Sortieren, Beschläge nach Art griffbereit bereit legen. Dann intensives Studium der manchmal recht beschissenen Bauanleitung und dann nach und nach die Teile zusammenbauen. Dabei schaue ich immer wieder ob die Einzelteile für das gesamte  Stück auch richtig passen. 

Alle Seitenteile werden übereinander gelegt oder gestellt, ebenso die Rückwandteile und die Türen. Ganz wichtig: Alle Schrauben geordnet nebeneinander gelegt (und alle anderen metallenen Teile).
Dafür braucht man Platz ... vieeeel Platz!
Alles zählen, wie in der Anleitung beschrieben! Aufbauanleitung intensiv studieren (und nach dem Zusammenbau nicht in die Papiertonne schmeißen, sondern abheften - für einen späteren, möglichen Abbau (wg. Umzug)).

Dann kommt man auch mit Ivar, Billy und Co. klar.

Cool
Erwin

PS: Der berühmte Inbusschlüssel ist zwar nicht schlecht, aber ein billiger Akkuschrauber (von Aldi) ist deutlich handfreundlicher, so wie seinerzeit "Pril". ;-)

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Waldschrat_70 schoppes

„Hi Jürgen! Schraubst du noch oder wohnst du schon? oder so ...“

Optionen
"Schraubst du noch oder wohnst du schon?"

Ich bin mir nicht ganz sicher ;-)

Dafür braucht man Platz ... vieeeel Platz!

Siehst Du Erwin, den habe ich im Wald bzw. auf meiner Terrasse, ich habe zwar keinen Telefonanschluß aber Platz, wenn nötig 2400 qm. Diesen Platz allerdings auch nur bedingt, da stehen ein paar, viel Bäume rum. Ich habe inzwischen schon ca. 30 Kiefern und kleinere Eichen abgesägt aber so 80-90 Bäume sind immer noch da.

Gruß vom schraubenden und sägendem Waldschrat
Jürgen

einem computer für seine leistung zu bewundern ist genauso als würde man einem bügeleisen beifall klatschen wenn es warm wird
bei Antwort benachrichtigen
jueki Waldschrat_70

„Ich bin mir nicht ganz sicher - Siehst Du Erwin, den habe ...“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Dieser Beitrag wurde gelöscht, weil ein anderer User einen berechtigten Einwand dagegen hatte. Die Begründung befindet sich hier.
Waldschrat_70 jueki

„Dieser Beitrag ist gelöscht.“

Optionen
Dir Deine Säge wegnimmt!

Ich habe 2 Sägen und außerdem sind das MEINE Bäume, sie dienen dem Kohlendioxidabbau da sie CO2 neutral sind wenn ich sie verheize. Das liegt ganz auf der Linie der Sch...Grünen.  :-)

Gruß
Jürgen

einem computer für seine leistung zu bewundern ist genauso als würde man einem bügeleisen beifall klatschen wenn es warm wird
bei Antwort benachrichtigen
jueki Waldschrat_70

„Ich habe 2 Sägen und außerdem sind das MEINE Bäume, sie ...“

Optionen
Das liegt ganz auf der Linie der Sch...Grünen.  :-)

Niemals! Bäume müssen geschützt werden, egal, was dabei kaputt geht.
Dafür nimmt sie Dir gleich beide Sägen weg und Du mußt froh sein, wenn sie Dir nicht das SEK auf den Hals schickt.
Welches dann den Wald umgräbt (und dabei natürlich alle Bäume eliminiert) um nach weiteren, eventuell vergrabenen Sägen zu suchen.
Diese Herrschaften vertreten ja eine identische Linie im Umweltschutz, wie der Staat mit dem Geld:
Spare mit jedem Cent - gleichgültig, was das kostet!

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Waldschrat_70 jueki

„Niemals! Bäume müssen geschützt werden, egal, was dabei ...“

Optionen

Oje, ich habe noch ca. 15 Birken an der Straße vergessen, die unseren Ortsvorsteher störten. Im vergangenen Jahr einige Kiefern und Birken die evtl. auf die Straße hätten fallen können, da waren irgendwelche Ökostrunzen dran-in Rot: "Warum müssen diese Bäume sterben".  Als ich die Bäume zerlegt habe, fuhren sie mit einem VW-Bully Baujahr 1793 vorbei, der Rußausstoß der Kiste betrug mindesten 1kg pro 100m, die wollten mich anscheinend vergasen.
Was das SEK betrifft, ich denke meine Frau wird die vom Grundstück prügeln - ihren geheiligten Rasen umgraben - da wird sie zum TyRex. Die sollen nur kommen.Brüllend

Gruß
Jürgen

einem computer für seine leistung zu bewundern ist genauso als würde man einem bügeleisen beifall klatschen wenn es warm wird
bei Antwort benachrichtigen
jueki Waldschrat_70

„Oje, ich habe noch ca. 15 Birken an der Straße vergessen, ...“

Optionen
fuhren sie mit einem VW-Bully Baujahr 1793 vorbei, der Rußausstoß der Kiste betrug mindesten 1kg pro 100m

Vollkommen unwichtige Nebensache.
Wichtig ist allein, was sie sagen!
Sagt doch schon die Bibel: Am Anfang stand das Wort.

Jürgen

- Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen "NEIN!" Kurt Tucholsky
bei Antwort benachrichtigen
Waldschrat_70 jueki

„Vollkommen unwichtige Nebensache. Wichtig ist allein, was ...“

Optionen

Am Anfang sprach der Herr: "Es werde Licht", doch einige wurden nicht erleuchtet und werden es wahrscheinlich auch niemals sein :-)

Gruß
Jürgen

einem computer für seine leistung zu bewundern ist genauso als würde man einem bügeleisen beifall klatschen wenn es warm wird
bei Antwort benachrichtigen
MHA Arehton

„Die Möbel von heute. Einfach eine Frechheit.“

Optionen

Erst mal eine ordentliche Anleitung

https://www.youtube.com/watch?v=ChVUB6mugz4

bei Antwort benachrichtigen
Bastian8 Arehton

„Die Möbel von heute. Einfach eine Frechheit.“

Optionen

Gehört so ein Scheiss, Schränke bauen, man soll es lassen wenn man keine Ahnung hat, in einem IT Forum ? Demnächst schreiben wir noch über Toilettenspühlung, oder !!

Nickles schmeiß so etwas in Zukunft raus.

bei Antwort benachrichtigen
shrek3 Bastian8

„Gehört so ein Scheiss, Schränke bauen, man soll es lassen ...“

Optionen

Wir befinden uns im Brett "Off Topic".
Und wenn du diesen Link anklickst, sieht man, für welche Themen dieses Brett gedacht ist:

http://www.nickles.de/forum/off-topic/index.html

"Fußballärger? Allgemeine Diskussionen zu beliebigen Themen? Einfach nur Quatschen? Hier ist das Diskussionsbrett für alle Themen, die auf den anderen Brettern nichts zu suchen haben."

Gruß
Shrek3

Fatal ist mir um das Lumpenpack, das, um Herzen zu rühren, den Patriotismus trägt zur Schau, mit all seinen Geschwüren. Heinrich Heine
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Bastian8

„Gehört so ein Scheiss, Schränke bauen, man soll es lassen ...“

Optionen
Gehört so ein Scheiss, Schränke bauen, man soll es lassen wenn man keine Ahnung hat, in einem IT Forum ?

Das Posting steht auf Off Topic dem eigentlich schon immer existierenden "Diskussionsbrett für alle Themen, die auf den anderen Brettern nichts zu suchen haben" und das Thema schließt sich an die Suche nach einem Computerschrank des Threadstarters an. Der hatte dort versprochen von Seinen Schrankerfahrungen zu berichten.

bei Antwort benachrichtigen
Arehton Borlander

„Das Posting steht auf Off Topic dem eigentlich schon immer ...“

Optionen

Was ich auch machen werde. Aktueller Stand: Wie vermeidet man Kabelsalat extrem? Dazu mach ich jetzt kein neues Thema auf. Lachend

Auf alle Fälle zieht sich das ganze noch etwas, da unerwartete neue kleine Problemchen hinzugekommen sind (von der Technischen Seite her).

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Arehton

„Was ich auch machen werde. Aktueller Stand: Wie vermeidet ...“

Optionen

Was ich nicht verstehe: 
Wieso "Computerschrank"?
Ist das nicht ein stinknormaler Schrank für Aufbewahrungen? 
Was ist an Deinen Schrank denn "Computer"?

HIER erfährst Du, was einen ordentlichen und stilvollen
"Computerschrank" ausmacht! (Teil 2, Teil 3) -- So richtig 
für Spezies gibt es auch was. 

Zu "richtiger" Computerei gehört auch -- Windows-like -- das Chaos: 

Creative Chaos Spot

Wir einmal jährlich aufgeräumt.
MfG, Manfred
___________________________________

Die mögliche Frage nach meinem Chaos-Computer beantworte ich vorweg:
Excellent-Chaos-Computer
bei Antwort benachrichtigen
schoppes schuerhaken

„Was ich nicht verstehe: Wieso Computerschrank ?Ist das nicht ...“

Optionen
Was ich nicht verstehe:  Wieso "Computerschrank"? Ist das nicht ein stinknormaler Schrank für Aufbewahrungen?

Guckst du hier:
http://www.nickles.de/thread_cache/539072615.html#_pc

MfG

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken schoppes

„Guckst du ...“

Optionen

Danke. 
Mein Hirn-RAM speichert so etwas nur sehr flüchtig. 
Aber die haben sogar eine Montageanweisung mit 
Hinweis auf Wandbefestigung für das Ungetüm (S. 16).

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Glück für das 
weitere Vorgehen. 
Übrigens habe ich ein Regal mit etlicher Elektronik, 
zu der die Leitungen hinter dem Regal verlaufen. 
Einfach eine Klappe in die Rückwand geschnitten... 

MfG, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
schoppes schuerhaken

„Danke. Mein Hirn-RAM speichert so etwas nur sehr flüchtig. ...“

Optionen
Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Glück für das  weitere Vorgehen. 

Danke!
Ich baue zwar im Moment weder einen Computer- noch einen Kleiderschrank auf, aber solche Glückwünsche lese ich immer wieder gern.  Cool

Solltest du Arehton gemeint haben, dann wäre die übliche Anredeform:

@Arehton (oder direkt auf eines seiner Postings antworten).
Das sollte man eigentlich wissen, wenn man seit über 8 Jahren registriert ist!

Mein Hirn-RAM speichert so etwas nur sehr flüchtig. 

Das merkt jeder Leser deiner Posts zunehmend ... und von Tag zu Tag mehr.

Stirnrunzelnd

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken schoppes

„Danke! Ich baue zwar im Moment weder einen Computer- noch ...“

Optionen

Ja, @ Schoppes, 
und bald können wir einen Thread aufmachen, in dem sich 
dann alle sog. VIPs  gemeinsam über mich hermachen 
und mich auf Teufel-komm-raus bashen können. 

VIPs sind ja immer auch Vorbild und zur Nachahmung 
empfohlen. 

Aber macht es Euch doch einfach: 
Wenn Ihr mich hier weghaben wollt, dann sagt es frei heraus. 
Ich werde dann wohl kaum lange überlegen müssen...

bei Antwort benachrichtigen
Arehton schuerhaken

„Danke. Mein Hirn-RAM speichert so etwas nur sehr flüchtig. ...“

Optionen

schoppes war schneller. Verdammt................ Lachend

Übrigens habe ich ein Regal mit etlicher Elektronik, zu der die Leitungen hinter dem Regal verlaufen. Einfach eine Klappe in die Rückwand geschnitten...

Bei mir läuft alles vor der Rückwand. Wenn alles verlegt ist, dann wird ne Abdeckung montiert. Im Falle eines Falles, wenn ein Kabel getauscht werden muss, kommt man auch so leicht ran. So weit die Theorie..............

Das Wort "Ungetüm" ist schon zutreffend. Schließlich muss mein altes Zimmer da reinpassen. Bin gerade am Tüfteln, diesen Platz optimal zu nützen.

Tetris ist dagegen ein Witz  Lachend

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Arehton

„schoppes war schneller. Verdammt................ Bei mir ...“

Optionen
Im Falle eines Falles, wenn ein Kabel getauscht werden muss, ...

Kam bei mir einmal vor. 
Da habe ich hinter dem Stecker eine Verpackungsschnur verknotet,
das Kabel von der Seite her hinter dem Regal weggezogen und 
danach das neue Kabel angeknotet und an die Stelle des alten 
gezogen. 
Bei der geplanten Renovierung werden die Regale versetzt, 
und es kommen dicke Leerrohre unter Putz in den YTONG. 
Eine alternative Planung sieht vor. alles auf drahtlos umzustellen. 
Alles bis auf den Wechselstrom. Wir haben aber Probleme, den 
geeigneten Platz für die USV zu finden, wo dann auch der
Router hin soll. . 
Du bist mit Deiner Tüftelei nicht allein...
MfG, Manfred

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Arehton

„schoppes war schneller. Verdammt................ Bei mir ...“

Optionen
Bei mir läuft alles vor der Rückwand. Wenn alles verlegt ist, dann wird ne Abdeckung montiert.

Hast Du in dem Konzept auch vorgesehen, dass ggf. Abwärme von Steckernetzteilen abgeführt werden muss?

bei Antwort benachrichtigen
schuerhaken Borlander

„Hast Du in dem Konzept auch vorgesehen, dass ggf. Abwärme ...“

Optionen

Als grundsätzliche Anmerkung schreibe ich hier mal rein:

Alles, was Wärme erzeugt, kann auch kaputt gehen oder gar brennen. 
Hinter Rückwänden sollten nur nicht überlastbare Leitungen liegen. 

Lose Ladegeräte -- auch wenn nur temporär angeschlossen -- sollten  
in Steingut-Tellern liegen, in denen sie notfalls auch abfackeln können. 
Steckdosenleisten sollten stets gute frische Luft mitbekommen.

Steckernetzteile fallen ja dummerweise z.B. bei externen Laufwerken an. 
Die werden dann temporär in PC-Nähe angeschlossen. (Meine Tendenz 
geht aber dahin, alle Laufwerke nur noch "nackt" aufzubewahren und 
zum Anschluss in eine Docking-Station zu stellen. )

Bleiben (in meinem Falle) zwei solche Teile übrig, die hier noch nötig sind: 
1.) Für die Basisstation der Funktelefone. 
2.) Für den Router. 
Da der Router DECT-fähig ist, kann die Basisstation evtl. entfallen. 
Bleibt der Router, der voraussichtlich mit der USV an "geeigneter" 
Stelle "irgendwie unauffällig" verschwinden soll. 
Zur Zeit wird noch gemessen, um einen Repeater zu vermeiden, aber 
auch in der Gartenfläche weiträumig Empfang zu haben. 

Grundsätzlich sollte man so planen, als könne man hinter dem 
Schrank nie im Leben mehr selbst etwas anfassen. Wer zu bauen 
vorhat, sollte überlegen, was er an Kabelschächten und Leitungen 
sogar unter dem Estrich verbuddeln kann. 

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat schuerhaken

„Als grundsätzliche Anmerkung schreibe ich hier mal rein: ...“

Optionen

Hallo schuerhaken,

Bei mir stecken "lose" Ladegeräte in der Steckdose!

willst Du ne Unität oder einen Bürokomplex bauen?

https://www.google.de/search?client=ubuntu&channel=fs&q=fu%C3%9Fleistenkanal&ie=utf-8&oe=utf-8&gfe_rd=cr&ei=nkPTU9CnAqGo8wf1vYGgAw

http://shop.strato.de/epages/61219986.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61219986/Categories/Bruestungskanal/%22BR%20Kunst%22

Was meinst Du mit nicht überlastbare Leitungen?

http://www.helektra.de/lieferprogramm/gruppe/111/Kurzschlu%C3%9Ffeste-Leitung

Ich glaube nicht das bei Arehton die Leitungen glühen. P : U = I

Lebst Du in einem Haus mit Nachtspeicherheizung, die deine EDV wärmt und die Luft austrocknet?

http://www.co2online.de/energie-sparen/strom-sparen/nachtspeicherheizung/nachtspeicherheizung-asbest-co/

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Arehton Borlander

„Hast Du in dem Konzept auch vorgesehen, dass ggf. Abwärme ...“

Optionen

Natürlich. Die Netzteile werden gesondert gebunkert.

Kurzform:
Erdgeschoss: PC ( Von vorne die Belüftung. Abwärme kann hinten raus - Kamineffekt sozusagen)
1 Stock: Monitor, Tastatur usw.......
2 Stock: Mein persönliches Lieblingsteil stehend. Ca 70 oder 75 cm breit. Genau weiß ich jetzt nicht. Und hinten genug Platz für div Netzteile die man auch nicht sehen wird. Und es laufen auch nicht immer alle gleichzeitig unter Last. Zur Not kann auch ein Lüfter verbaut werden. Wird sich zeigen................
3 Stock: Drucker und Scanner.
4 Stock: Div Unterlagen wie Rechnungen zb. Oder div Software Cd´s. Bin aber noch am Überlegen.

Um Kabelsalat zu dezimieren hat jedes Fach eine eigene Steckleiste. Das sieht dann so aus, wie wenn nur eine Stromleitung von unten nach oben läuft. Auch fallen dadurch dann die ganzen Verkabelung div Geräte weg (Stromversorgung).
Wie beim meinem Scanner und Drucker zb. Die Steckleiste befindet sich genau dahinter.
Ausgenommen USB Kabel. Die müssen vom PC nach oben. Und es gibt noch weiter Kabeln, die aber selten wer Privat verwendet. Und diese werden dann unter einer Abdeckung verschwinden (die auch leicht wieder zu entfernen ist - im Falle eines Falles).

Hoffe, man kann sich das ungefähr Vorstellen.

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat Arehton

„Natürlich. Die Netzteile werden gesondert gebunkert. ...“

Optionen

Hall Arehton,

die Ordner wurde ich unten lagern. Einlegeböden schneide ich schmaler, damit auch Luft, vor der Rückwand  zirkulieren kann.  Kabel verlege ich zwischen Wand und Rückwand. Hinter dem PC schneide ich ein großes Loch in die Rückwand, damit er "frei durchatmen" kann.

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat

Nachtrag zu: „Hall Arehton, die Ordner wurde ich unten lagern. ...“

Optionen
Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Arehton

„Natürlich. Die Netzteile werden gesondert gebunkert. ...“

Optionen
Hoffe, man kann sich das ungefähr Vorstellen.

Grobe Vorstellung. Ich schlage allerdings vor diesem Thema "Verkabelung im Computerschrank" nun einenen eigenen Thread zu widmen ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Arehton Borlander

„Grobe Vorstellung. Ich schlage allerdings vor diesem Thema ...“

Optionen

Stimmt auch wieder Lächelnd

bei Antwort benachrichtigen
Kabelschrat Bastian8

„Gehört so ein Scheiss, Schränke bauen, man soll es lassen ...“

Optionen

Hallo Bastian,

Viele Grüße vom Lokus!

http://www.nickles.de/forum/off-topic/2011/wenn-das-wasser-in-der-toilette-dauernd-laeuft-538862515.html

Beiträge die mir nicht passen lese ich nicht.UnschuldigCool

Nix lesen, nix aufregenBrüllend, nix Scheiße schreiben.

Gruß

Manchmal frag ich mich, ob die Welt von klugen Köpfen regiert wird, die uns zum Narren halten oder von Schwachköpfen die es ernst meinen. M. Twain
bei Antwort benachrichtigen
schnaffke Bastian8

„Gehört so ein Scheiss, Schränke bauen, man soll es lassen ...“

Optionen
Demnächst schreiben wir noch über Toilettenspühlung

Alles schon dagewesen :-)

http://www.nickles.de/forum/off-topic/2011/wenn-das-wasser-in-der-toilette-dauernd-laeuft-538862515.html

Dies ist Off Topic !

Hier kann jedes Thema zur Sprache gebracht werden, solange es nicht gegen die Boardregeln verstößt.

Gruß Schnaffke

Ups, ich sehe gerade, das wurde schon mal verlinkt, na egal, doppelt gemoppelt hält besser :-)

bei Antwort benachrichtigen
markuss99 Arehton

„Die Möbel von heute. Einfach eine Frechheit.“

Optionen
Dieser Beitrag ist gelöscht!
Werbung ist in den Nickles-Foren unerwünscht und wird deshalb entfernt.