Nachhaltigkeit 143 Themen, 3.730 Beiträge

Stromverbrauch: Wie viel braucht ein Computer durchschnittlich (pro Stunde)?

hatterchen1 / 80 Antworten / Baumansicht Nickles
dann bricht das Stromnetz garantiert zusammen

Da bricht aber auch garantiert nix.

"Wie viel Watt braucht mein Computer durchschnittlich?"

"Das bedeutet, dass der Verbrauch im Normalbetrieb unter 300 Watt liegt, in vielen Fällen sogar weit darunter. Ein Rechner, der mit einem modernen Mehrkern-Prozessor ausgestattet ist, beispielsweise von Intel, und über eine dedizierte Grafikkarte verfügt, verbraucht in der Stunde in etwa 135 Watt. Dazu kommt natürlich noch der Verbrauch des Monitors und aller anderen Geräte, die eventuell an dem PC angeschlossen sind. Durchschnittliche Werte für einen Office-PC liegen bei 135 bis 200 Watt pro Stunde, ein Gaming-PC kann dagegen durchaus bis zu 350 Watt pro Stunde verbrauchen."

https://www.computeruniverse.net/de/techblog/wieviel-strom-braucht-mein-pc

Dein Staubsauger in der Werkstatt verbraucht sicher mehr Strom.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Stromverbrauch: Wie viel braucht ein Computer durchschnittlich (pro Stunde)?“
Optionen
Dein Staubsauger in der Werkstatt verbraucht sicher mehr Strom.

Sicher. Aber der läuft am Tag höchstens eine Stunde. - In der Stunde profiliere ich bis zu 60 Bumerangs. Wenn ich das 7 Tage die Woche machen würde (und die auch verkaufte), bräuchte ich nach einem Jahr nicht mehr zu arbeiten, lol!

Ich rede hier ja auch von solchen neuen Highend-Maschinen (GraKa mit 400 und mehr Watt) und den in Deutschland praktisch ausverkauften Heizlüftern im Verbund....

Und der Hamburger Senat hat schon davor gewarnt, dass, wenn alle hier gekauften Heizlüfter angeworfen werden, die Netzstabilität nicht mehr gegeben sein würde....

Also musst du da nicht unbedingt eine Rechnung aufmachen, wieviel Watt ein PC verbraucht. - Die Rechnungen kenne ich selbst.

Und wir reden hier ja auch nicht von Office-PCs und durchschnittlichen Gaming-PCs, die "nur" bis zu 350 W verbrauchen (meiner verbraucht mehr). - Abgesehen davon ist es glücklichereise ja so, dass nicht alle Gamer zur gleichen Zeit und den ganzen Tag lang gamen.

Nein - ich fabulierte darüber, was passierte, wenn die Gaming-PCs alle mit der neuen im Anrollen begriffenen Hardware bestückt wären (was bei den Preisen wohl eher einer verschwindend kleinen Klientel vorbehalten sein wird) und das in Verbund mit den in diesem Jahr gekauften Heizlüftern.....

Aber ist ja wurscht und alles ohnehin nur Fabuliererei. Im Sinne von: Was wäre wenn.

Nimm das doch nicht so schrecklich ernst.

Aber wie ich

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Sicher. Aber der läuft am Tag höchstens eine Stunde. - In der Stunde profiliere ich bis zu 60 Bumerangs. Wenn ich das 7 ...“
Optionen
Ich rede hier ja auch von solchen neuen Highend-Maschinen (GraKa mit 400 und mehr Watt)

An welcher Spannung?
Hattest Du deinen PC einmal an einem Verbrauchsmessgerät?

Außerdem:

"Das Undervolten von Grafikkarten reduziert Stromverbrauch, Lautstärkeentwicklung und Temperaturen. Durch eine Reduzierung der Spannung kann man bares Geld sparen. Und das muss noch nicht einmal auf Lasten der abrufbaren Leistung gehen."

https://www.pc-magazin.de/ratgeber/grafikkarte-undervolten-anleitung-schaedlich-amd-nvidia-3203772.html

https://www.pcwelt.de/tipps/GPU-Mehr-Performance-durch-Undervolting-so-geht-s-11058511.html

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „An welcher Spannung? Hattest Du deinen PC einmal an einem Verbrauchsmessgerät? Außerdem: Das Undervolten von ...“
Optionen

Hab ich längst gemacht und probiert. Probleme gibt es bei meinem Lieblingsspiel Far Cry 6:

Bei meiner Einstellung in 4K plus Raytracing - alles, was geht, auf "Ultra" hängt sich der PC leider regelmäßig auf - selbst bei ganz vorsichtigem Undervolting.

Liest sich alles ganz toll. - In der Praxis kann es aber durchaus nicht so toll, wie vollmundig versprochen - laufen.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „An welcher Spannung? Hattest Du deinen PC einmal an einem Verbrauchsmessgerät? Außerdem: Das Undervolten von ...“
Optionen

Ääääääh .... Hilf mir mal bitte - hat hier irgendwer von Watt pro Stunde gesprochen? Kann ich nirgends finden - außer im Beitrag von Mave..... Unschuldig

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Ääääääh .... Hilf mir mal bitte - hat hier irgendwer von Watt pro Stunde gesprochen? Kann ich nirgends finden - ...“
Optionen
Ääääääh .... Hilf mir mal bitte

Waaaaat? Wobei..., wo schreibe ich etwas von Watt pro Stunde? Du hast die 400 Watt ins Spiel gebracht, schon vergessen?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1 „Waaaaat? Wobei..., wo schreibe ich etwas von Watt pro Stunde? Du hast die 400 Watt ins Spiel gebracht, schon vergessen?“
Optionen
wo schreibe ich etwas von Watt pro Stunde?

Dort gleich 3 mal: https://www.nickles.de/forum/grafikkarten-monitore/2022/darf-es-etwas-mehr-sein-539307692.html#p539307709

verbraucht in der Stunde in etwa 135 Watt. […] Durchschnittliche Werte für einen Office-PC liegen bei 135 bis 200 Watt pro Stunde, ein Gaming-PC kann dagegen durchaus bis zu 350 Watt pro Stunde verbrauchen."

Und der Blogbeitrag von Computeruniverse aus dem Du das zitiert hast, ist ziemlich sicher nicht die beste Quelle die sich zum Thema finden lässt. Auch die dort genannten Werte sind ziemlicher Unsinn. Ein Office-PC sollte im Normalbetrieb keine 135W verbraten…

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander „Dort gleich 3 mal: https://www.nickles.de/forum/grafikkarten-monitore/2022/darf-es-etwas-mehr-sein-539307692.html ...“
Optionen

Das steht in einem Link!

Was ist daran so falsch, seltsam oder nicht verständlich?

Die Leistung eines Verbrauchers (angegeben in Watt) wird mit der Zeit (angegeben in Stunden) multipliziert, was den Stromverbrauch in Wattstunden (Wh) ergibt.

Eine 50W Glühbirne verbrät in einer Stunde 50 Watt, hast auch Du damit ein Problem?

Außerdem ging es nicht um Office-PCs, sondern Gaming

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1 „Das steht in einem Link! Was ist daran so falsch, seltsam oder nicht verständlich? Die Leistung eines Verbrauchers ...“
Optionen
Das steht in einem Link!

Ja, und und den hast Du nun nicht als schlechtes Beispiel zitiert, sondern eher ein einer Form genutzt in der man auch annahmen muss, dass Du Dir dessen Inhalte zu Eigen machst.

Eine 50W Glühbirne verbrät in einer Stunde 50 Watt, hast auch Du damit ein Problem?

Ja! Wenn die Glühlampe eine Stunde lang mit einer konstanten Leistungsaufnahme von 50W betrieben wird, dann werden dabei insgesamt 50Wh (W*h) verbraten.

W*h != W/h ("Watt pro Stunde"; mit der Einheit kannst Du z.B. die Geschwindigkeit der Leistungsänderung von Kraftwerken angeben, aber keine Verbrauchs- oder Erzeugungsmengen an elektrischer Energie)

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander „Ja, und und den hast Du nun nicht als schlechtes Beispiel zitiert, sondern eher ein einer Form genutzt in der man auch ...“
Optionen
W*h != W/h ("Watt pro Stunde"; mit der Einheit kannst Du z.B. die Geschwindigkeit der Leistungsänderung von Kraftwerken angeben, aber keine Verbrauchs- oder Erzeugungsmengen an elektrischer Energie)

Willst Du mir hier einen vom toten Pferd erzählen?

Mein Verbrauch an elektrischer Leistung wird in kW/h abgerechnet, was 1000Watt pro Stunde bedeutet, also 1000W/h.

Wenn Du in einem anderen Universum lebst, mag es bei Dir ja eine andere Berechnung geben.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 hatterchen1 „Willst Du mir hier einen vom toten Pferd erzählen? Mein Verbrauch an elektrischer Leistung wird in kW/h abgerechnet, was ...“
Optionen
Verbrauch an elektrischer Leistung wird in kW/h abgerechnet

Nee - das geht ein bisschen anders. Mein Stromanbieter rechnet kWh ab, und der Gasverbrauch wird auch in kWh umgerechnet von den m³ Gas laut Zähler (aus Zustandszahl oder so).
Fernheizung auch, etwas kompliziertere Rechnung.

Aber bei einem Gerät das ich kaufe, gucke ich nach den kW - die sind dann  umgangssprachlich kW pro Betriebsstunde.Mit der eingesetzten Zeit multiplizieren - die Maßeinheiten auch ergibt kWh.

Anne

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „Nee - das geht ein bisschen anders. Mein Stromanbieter rechnet kWh ab, und der Gasverbrauch wird auch in kWh umgerechnet ...“
Optionen

Aber ganz neeeee

Die Leistungs-Einheit ist erst einmal Watt.
Ist die Leistung größer wird sie in kW, MW oder TW angegeben.

Aber natürlich hast Du Recht, die Endabrechnung lautet auf kWh.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 hatterchen1 „Aber ganz neeeee Die Leistungs-Einheit ist erst einmal Watt. Ist die Leistung größer wird sie in kW, MW oder TW ...“
Optionen
die Endabrechnung lautet auf kWh.

das ist eben der Verbrauch - s. Zitat von Dir in meiner vorigen Antwort

bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1 „Willst Du mir hier einen vom toten Pferd erzählen? Mein Verbrauch an elektrischer Leistung wird in kW/h abgerechnet, was ...“
Optionen
Willst Du mir hier einen vom toten Pferd erzählen?

Das ist eigentlich nur Schulwissen Physik. Notfalls kannst Du die Einheit es auch auf Deiner Energierechnung (da hast Du sie inzwischen wohl schon gefunden), oder dem verbauten Stromzähler ermitteln.

Interessanterweise hattest Du es am Anfang sogar selbst schon korrekt erklärt:

Die Leistung eines Verbrauchers (angegeben in Watt) wird mit der Zeit (angegeben in Stunden) multipliziert, was den Stromverbrauch in Wattstunden (Wh) ergibt.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander „Ja, und und den hast Du nun nicht als schlechtes Beispiel zitiert, sondern eher ein einer Form genutzt in der man auch ...“
Optionen

Ich habe den Eindruck, das viele hier mit der Realität korrekter physikalischer Zusammenhänge total überfordert sind!

Und dass sie sich dann für ihre fehlenden Kenntnisse noch gegenseitig auf die Schulter klopfen.

So nach dem Motto: "Ist doch egal, ob Multiplikation oder Division. Es weiß doch eh jeder, was gemeint ist."

bei Antwort benachrichtigen
Xdata mawe2 „Ich habe den Eindruck, das viele hier mit der Realität korrekter physikalischer Zusammenhänge total überfordert sind! ...“
Optionen

Die Schreibweise kWh fordert das aber in höchst suggestiver Weise heraus.

Das erste k als Multiplikation mit 1000,  Vorsatz Kilo mal Watt.
Das letzte h ist aber eben keine Multiplikation.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Xdata „Die Schreibweise kWh fordert das aber in höchst suggestiver Weise heraus. Das erste k als Multiplikation mit 1000, Vorsatz ...“
Optionen
Das letzte h ist aber eben keine Multiplikation.

Welche Operation soll das denn Deiner Meinung nach sein, wenn es keine Multiplikation ist?

bei Antwort benachrichtigen
Xdata mawe2 „Welche Operation soll das denn Deiner Meinung nach sein, wenn es keine Multiplikation ist?“
Optionen

Richtig es ist doch ein FaktorReingefallen

kWh stimmt also! 

1000W • 1h = 1 kWh   k•W•h

Habe wohl einen Nebel der schlimmer ist ald de in London.

Bei Lautsprecherboxen und Watt  ist das durchaus noch komplizierter.
Die Wattzahl ist da die  Belastbarkeit.
"Wieviel Watt hat der denn?" ist da nicht selten die Frage.

kg/s ein Qualitätskriterium bei Lautsprecherchassis!

Gibt die mechanischen Verluste an.
Je kleiner um so besser - bei geringer Lautstärke.

Alte Siemens Lautsprecher  besonders und Greencones
bzw.
der echte B110 von KEF mit 0,3 Kilogramm pro Sekunde auch noch richtig gut.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Xdata „Die Schreibweise kWh fordert das aber in höchst suggestiver Weise heraus. Das erste k als Multiplikation mit 1000, Vorsatz ...“
Optionen
Das letzte h ist aber eben keine Multiplikation.

Doch! (Wobei man bei genauer Betrachtung auch sagen kann, dass das h selbst keine Multiplikation ist, sondern als Einheit bzw. Faktor im Ergebnis steht, der sich aus der Multiplikation mit der Zeit ergibt)

Lässt Du das Gerät doppelt so lange laufen, dann ist auch der Energiebedarf doppelt so hoch. Und halbiert sich nicht etwa.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Borlander „Doch! Wobei man bei genauer Betrachtung auch sagen kann, dass das h selbst keine Multiplikation ist, sondern als Einheit ...“
Optionen

Richtig!

Schon bemerktVerlegen

Eine Falle um richtig reinzufallen  ist auch die Amplitude.

Eine halbe Sache ..

Stärke des Ausschlags einer Schwingungsbewegung

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Xdata „Die Schreibweise kWh fordert das aber in höchst suggestiver Weise heraus. Das erste k als Multiplikation mit 1000, Vorsatz ...“
Optionen
Die Schreibweise kWh fordert das aber in höchst suggestiver Weise heraus.
[...] erste k als Multiplikation mit 1000

Wie siehst Du das k bei km = Kilometer? oder kg = Kilogramm?  
- und wie sie alle heißen, die Vorsätze oder Präfixe bei Maßeinheiten oder einfach Einheiten.
Centimeter, Millimeter, Hektoliter - die Liste ist groß.

Mit dem Multiplizieren hast Du insofern Recht, als k (kilo) das Tausendfache der folgenden Maßeinheit ist und das bedeutet  Multiplikation. 

WIKI hat eine Beschreibung mit mehr als wir im normalen Leben benutzen.

Die Formelsammlungen für die Schule enthalten die wichtigsten Vorsätze. Zu Prüfungen sind Formelsammlungen meist zugelassen - allerdings nicht ein eigenes Exemplar.

Anne

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Anne_21 „Wie siehst Du das k bei km Kilometer? oder kg Kilogramm? - und wie sie alle heißen, die Vorsätze oder Präfixe bei ...“
Optionen

Nun, bei Kilogramm ist das noch anschaulich mit dem Faktor 1000.

KiloLiter  kl ist auch richtig aber ungewohnt.

Kilo wird aber auch - einfach so - mal ohne Gramm
und nur für die Masse 1 kg benutzt.

ein Teuro ist eine Billion EuroCool
aber bei Geld ist Tera wohl nicht zugelassen.

Mega wird oft auch nicht als mal 1  Million genutzt.
Mega gut oder " ist Ja Mega .."

Schwierig finde ich Kilometer Pro Stunde in Meter Pro Sekunde oder umgekehrt umzurechnen ..

Der Faktor ist glaube ich 3,6

mawe2
hat immerhin gezeigt wie wichtig es ist aufmerksam zu sein
und doch zuerst mal die Physik dahinter  zu betrachten
und insbesondere die Einheiten logisch zu durchschauen und zu verstehenVerlegen

 

Vermeidet Fehler und Irrtümer.

Der Versuch mal auf Wattstunde Wh zu gehen hätte offenbart so es malgenommen werden muss.

Wie schon gesagt ist besonders  bei der Zeitumstellung mit Aussagen
wie -
"Es gibt eine Stunde mehr" .. oder
"es muss nun Früher oder später aufgestanden werden"

große Vorsicht geboten.

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Xdata „Nun, bei Kilogramm ist das noch anschaulich mit dem Faktor 1000. KiloLiter kl ist auch richtig aber ungewohnt. Kilo wird ...“
Optionen
Schwierig finde ich Kilometer Pro Stunde in Meter Pro Sekunde oder umgekehrt umzurechnen ...
Der Faktor ist glaube ich 3,6

Das sind die Tücken bei Maßeinheiten, die nicht dezimal in die nächsthöhere oder -niedrigere umgerechnet werden.
Gibt es ja auch noch in Längeneinheiten -  zum Glück kommt das nicht so oft in Deutschland vor. 1 Stunde sind 3.600 s und 1 km sind 1000 m - das ist ja noch einfach.
Da sind die 3,6 ganz vernünftig.

Wenn das jetzt mit ms (Millisekunden) weiter gehen soll, dann wird beim Zwischenwert wieder nur das Komma verschoben oder Nullen angehängt. Je nach Aufgabe.

Da bin ich jetzt etwas aus der Übung. Mit Zehnerpotenzen lässt sich aber leicht rechnen.

"Es gibt eine Stunde mehr" .. oder

 das gibt es doch immerzu!
Und beim Wechsel zur Normalzeit MEZ demnächst gibt es keine Stunde mehr, nur ist der Kalender-Tag 30.10.2022 wirklich länger, nämlich 25 Stunden. Zumindest in Berlin.

Kühen z.B. ist die geänderte Uhrzeit egal - sie wollen ihr Fressen oder gemolken werden wenn die Zeit dran ist. Die machen dann Lärm.
Menschenbabies reagieren genauso nicht nach der Uhrzeit.

Anne

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Xdata „Nun, bei Kilogramm ist das noch anschaulich mit dem Faktor 1000. KiloLiter kl ist auch richtig aber ungewohnt. Kilo wird ...“
Optionen
ein Teuro ist eine Billion Euro

Teilweise findest Du auch TEUR für "Tausend Euro", statt einfach KEUR "Kilo-Euro" zu schreiben…

Schwierig finde ich Kilometer Pro Stunde in Meter Pro Sekunde oder umgekehrt umzurechnen .. Der Faktor ist glaube ich 3,6

Soo kompliziert ist das auch nicht. Kannst Du ganz einfach mit Einheiten umrechnen:
km/h = (1000m)/(60*60s)=(1000/3600)*m/s=1/3,6*m/s <=> 1 m/s = 3,6 km/h

1h = 60min/h * 1h = 60s/min * 60min/h * 1h = 60*60 (s/min * min/h * h) = 3600 s nach kürzen der Einheiten

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Borlander „Teilweise findest Du auch TEUR für Tausend Euro , statt einfach KEUR Kilo-Euro zu schreiben Soo kompliziert ist das auch ...“
Optionen

Danke für die Gleichung.

Nach kürzen sieht es schon  nicht mehr so umfangreich aus.

Auf die Frage ob eine Katze unter Einem Seil durchkommt das straff um die Erde gespannt ist und um 1m Verlängert wird wäre ich fast reingefallen.

Dann aber doch nicht.
Geschätzte 16 Zentimeter reichen für eine
nicht zu fette KatzeZwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 hatterchen1 „Waaaaat? Wobei..., wo schreibe ich etwas von Watt pro Stunde? Du hast die 400 Watt ins Spiel gebracht, schon vergessen?“
Optionen

große Nachfrage: hat sich bei den Leistungsangaben für elektrische Geräte irgendwas verändert?

Auf meinem Föhn steht drauf: 115 /230V 50 Hz 1200W (vor den 50Hz Schlangenlinie für ertwa)

Bisher bin ich davon ausgegangen, dass der Föhn bei 1 Std. Vollast etwa 1200 kWh verbraucht.
Anders gesagt 1200W pro Stunde * 1 Stunde = 1,200   kWh

Mit Kühlschrank usw ähnlichen Verbrauchsüberschlag.

Also wenn ich da völlig falsch liege - wie unten die Mumpitz-Bemerkung andeutet: Wie muss ich jetzt rechnen?

Denn rechnen soll jetzt gut sein beim Stromverbrauch.

Hiiiiiiiiiiiiiiiilfe!!!!!

Wenn ein Gerät für 400 W ( Spannung * Strom) ausgelegt ist - wieviel verbraucht es dann in einer Stunde? 0,4 kWh
Gleichstrom, Wechselstrom?

Wenn ich es nicht hier im Nickles-Forum erfahre kann ich auch damit leben!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „große Nachfrage: hat sich bei den Leistungsangaben für elektrische Geräte irgendwas verändert? Auf meinem Föhn steht ...“
Optionen
Anders gesagt 1200W pro Stunde * 1 Stunde = 1,200   kWh

Gehe einmal davon aus, dass Du mit deiner Berechnung voll im Trend liegst.Lächelnd

Die "Schlange" ~ bedeutet Wechselstrom.

...wie unten die Mumpitz-Bemerkung andeutet:

Sehr schlechtes Beispiel...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 hatterchen1 „Gehe einmal davon aus, dass Du mit deiner Berechnung voll im Trend liegst. Die Schlange bedeutet Wechselstrom. Sehr ...“
Optionen
Die "Schlange" ~ bedeutet Wechselstrom.

OK

Bei Gleichstrom habe ich sowieso keine, beziehungsweise 0 Hz Frequenz.

Mein letzter Unterricht in Physik/Elektronik liegt etwa 51 Jahre zurück.
Danach hatte ich noch lange Zeit mit Stromerzeugung zu tun, aber Wissen wurde da nicht abgefragt.

Anne

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „OK Bei Gleichstrom habe ich sowieso keine, beziehungsweise 0 Hz Frequenz. Mein letzter Unterricht in Physik/Elektronik ...“
Optionen
aber Wissen wurde da nicht abgefragt.

Sei froh, angestautes Wissen das nicht abgefragt wird, kann zu Verstopfungen führen, wie man allenthalben feststellen kann.

Es reicht im Leben allgemein, wenn man das was man weiß, gut verkaufen kann.Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „große Nachfrage: hat sich bei den Leistungsangaben für elektrische Geräte irgendwas verändert? Auf meinem Föhn steht ...“
Optionen

Wiki hilft in allen Lebenslagen...Lachend

https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Leistung

Wirkleistung P {\displaystyle P} P, die tatsächlich umgesetzte Energie pro Zeitspanne. Sie wird in Watt (Einheitenzeichen W) angegeben.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 hatterchen1 „Wiki hilft in allen Lebenslagen... https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Leistung Wirkleistung P displaystyle P , die ...“
Optionen

Jo - und dann aus der Leistung den Energieverbrauch über die Zeit, in der die Leistung abgenommen wird, ausrechnen.

Und das Watt pro Stunde finde ich ordentlich angegeben, denn der Verbrauch berechnet sich durch Multiplikation mit der tasächlichen Zeit in Stunden.

In der Physik ist Leistung nicht so wie im wirklichen Leben. Im Leben häuft sich die Leistung über längere Zeit an. Und in Physik ist das jeweils der Augenblickswert.
Für welche EInheiten der Satz gilt bleibt jetzt außen vor, gibt auch was anderes als Watt oder kiloWatt.

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Anne_21 „Jo - und dann aus der Leistung den Energieverbrauch über die Zeit, in der die Leistung abgenommen wird, ausrechnen. Und ...“
Optionen

Vor einigen Tagen hat mir mein Schwager gesagt:
"Ich bin mit 110 Stundenkilometern geblitzt worden."

Er hätte auch sagen können:
"Ich bin mit 110 geblitzt worden".

Beide Aussagen sind, physikalisch gesehen, falsch.

Ich habe ihn trotzdem verstanden.

Mannomann, ihr habt Probleme.
Rosinenpickerei vom Feinsten!

Ursprünglich ging es ja um Grafikkarten für round about 2000 Euronen, wofür ich persönlich überhaupt kein Verständnis habe.
Aber ich ja auch kein Gamer.

Freut euch doch einfach auf das verlängerte Wochenende, ohne euch gegenseitig die Köppe einzuschlagen.!

PS:
Da ich seit 2 Jahren Rentner bin, interessiert mich ein verlängertes WE überhaupt nicht..

;-)
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 schoppes „Vor einigen Tagen hat mir mein Schwager gesagt: Ich bin mit 110 Stundenkilometern geblitzt worden. Er hätte auch sagen ...“
Optionen
Mannomann, ihr habt Probleme.

Ich habe damit keine Probleme.
Die Bemerkung dazu kam erstens von mawe hier und dann hat  Borlander  das Thema aufgegriffen.

h1 und ich hatten hier etwas Spaß bei dem hin und her mit Stromabrechnungen und nix von Köppe einschlagen.

Meine erste Bemerkung in dem Thread ging in die Richtung -so sagt man das und was ist daran falsch - wie Du mit dem Blitzen geschrieben hast.

Ich hoffe, dass ich Dir nicht den Tag versaut habe durch den Austausch von Maßeinheiten bei Stromverbrauch und Leistung hier im Thread.

Oben bin ich heute ordentlich angeschnauzt worden, als ich ein Kurzreferat über Bit und Byte geschrieben habe. 

Aber lassen wir das Thema lieber und Dir als Jung-Rentner Deine wohlverdiente Ruhe!

Zu so teuren Grafikkarten kann ich auch nichts sagen. Wer zu viel Geld hat freut sich über unnötige Dinge, die er sich leisten kann.

Einen schönen sonnigen Einheitstag in und für Deutschland für morgen! wünscht Dir

Anne

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne_21 „Ich habe damit keine Probleme. Die Bemerkung dazu kam erstens von mawe hier und dann hat Borlander das Thema aufgegriffen. ...“
Optionen
Oben bin ich heute ordentlich angeschnauzt worden, als ich ein Kurzreferat über Bit und Byte geschrieben habe. 

Damit beziehst du dich auf mich. "Angeschnauzt" ist ein starkes Wort. - Du hast mich noch nicht erlebt, wenn ich jemanden anschnauze, fürchte ich.... Unschuldig

Aber davon mal abgesehen, kamen mir deine ausführlichen Vorträge über den Unterschied zwischen Bit und Byte genauso vor, wie hier die von Mawe ausgelöste Diskussion über Watt und Stunden.

Sorry, aber: Einen großen Unterschied kann ich da nicht ausmachen. In beiden Fällen weiß jeder was gemeint ist und dann wird da aus einer Maus ein Elefant aufgebaut.

Zu so teuren Grafikkarten kann ich auch nichts sagen. Wer zu viel Geld hat freut sich über unnötige Dinge, die er sich leisten kann.

Obwohl ich als Gamer - aus diversen Gründen - solche GraKas auch affig finde, hast du mit der Aussage auch wieder Recht. Vielleicht sollte man da einfach toleranter sein und sich über wichtigere Dinge aufregen.

Einen schönen sonnigen Einheitstag in und für Deutschland für morgen!

Wünsche ich dir auch. Und nimms nicht so krumm, was ich wg. Bit und Byte schrieb. Was in der aktuellen Lage viel wichtiger ist (und genaugenommen schon immer und zu jeder Zeit war, war ohne Unterbrechung Kriege auf diesem Planeten toben):

Frieden Hienieden - und allen ein Wohlgefallen!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Anne_21 „Ich habe damit keine Probleme. Die Bemerkung dazu kam erstens von mawe hier und dann hat Borlander das Thema aufgegriffen. ...“
Optionen
Einheitstag

Gerade der sollte doch - auch - zur korrekten Verwendung von Einheiten motivieren ;-)

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Borlander „Gerade der sollte doch - auch - zur korrekten Verwendung von Einheiten motivieren -“
Optionen

Tschuldigung, dass mir in einer Zeile aus Unachtsamkeit ein k für kilo=1000  vor den Wh passiert ist - und erst in der Zeile danach der Wert in kWh ganz ordentlich mit Komma steht.

War schon spät nach üblicher Arbeitszeit - und wenn es einen Einheitentag gibt, passe ich besser auf - und denke dabei an Deine Bemerkung.

Wenn ich die Zahl als kWh angesehen hätte... das ist fast genau der 2 1/2 fache Jahresverbrauch auf der Stromrabechnung  für mich.

Also kein Föhn mehr - damit ich nicht plötzlich eine Explosion meines Strom-Energieverbrauchs bekomme.
Vielleicht sind die Dinger auch so hämisch wie bestimmte Leute im nickles-Forum, man weiß ja nie!

Anne

 

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 schoppes „Vor einigen Tagen hat mir mein Schwager gesagt: Ich bin mit 110 Stundenkilometern geblitzt worden. Er hätte auch sagen ...“
Optionen
Rosinenpickerei vom Feinsten!

Auf den Punkt gebracht. Und nun die Frage aller Fragen: Wer hat mal wieder die Rosinenpickerei gestartet???

Aber ich ja auch kein Gamer.

Ich schon - kann aber für diesen "neumodischen" auch keinerlei Verständnis aufbringen.

Freut euch doch einfach auf das verlängerte Wochenende

Mmmmhhhh - ist ja leider fast vorbei.... Aber den letzten Tag werde ich jetzt auch noch in meiner Werkstatt verbringen. Ich bin zwar auch Rentner (weil ich mich erst mit 37 Jahren selbständig machte) und mit 72 Jahren mittendrin im Rentnerdasein, aber immer noch als Kunsthandwerker aktiv und muss jetzt noch 20 von 70 Riesenbumerangs für einen amerikanischen Großhändler fiedeln.

War dennoch ein schönes Wochenende, da ich nicht länger als 1 Stunde pro Tag in der Werkstatt hocke. - So macht Arbeiten Spaß. Und den Rest der Zeit habe ich mit meiner besseren Hälfte genutzt.

So gesehen interessieren mich verlängerte Wochenenden auch nur bedingt.

Dennoch an alle: Schönes Restwochenende!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 schoppes „Vor einigen Tagen hat mir mein Schwager gesagt: Ich bin mit 110 Stundenkilometern geblitzt worden. Er hätte auch sagen ...“
Optionen
Da ich seit 2 Jahren Rentner bin,

Glückwunsch, da bist Du ja "im Alter von 45Jahren" in Rente gegangen.Lachend

(ich habe mich extra bemüht, die richtigen Einheiten zu verwenden)

ein verlängertes WE

Führt nur zu Aggressionen...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Xdata schoppes „Vor einigen Tagen hat mir mein Schwager gesagt: Ich bin mit 110 Stundenkilometern geblitzt worden. Er hätte auch sagen ...“
Optionen

Genau.

Selbst
die, zumindest bis zum KontinuumUnschuldig,  exakte Mathematik
kommt ohne
..Es weiß doch eh jeder*, was gemeint ist..
auch nicht immer aus ohne mathematischen Text
zu überladen.

* Mit etwas Erfahrung ist aus dem Kontex klar  was exakt gemeint ist.

In der Kategorientheorie etwa C  für den Körper der komplexen Zahlen statt nur für die amorphe Menge C.

Es gibt sicher bessere Beispiele für Mathematik, Technik oder andere
wo ein direkter oder stillschweigender kanonischer;-) Kontext besteht.

Stundenkilometer ist Umgangssprache,
die allgemeinen Sprachen sind aber  nicht zwingend unexakt.

Für exakte Dinge muss dann eben  in einer Fachsprache geredet oder geschrieben werden.

Bei der bald kommenden Zeitumstellung auf die Richtige Zeit 

hilft selbst die beste Spürnase nichts!

Ganz leicht kommt es vor sich da zu irren - mit vor oder nach ..

Bei kWh ist es nicht schlimm sich mal zu vertun.

bei Antwort benachrichtigen
tywin hatterchen1 „Wiki hilft in allen Lebenslagen... https://de.wikipedia.org/wiki/Elektrische_Leistung Wirkleistung P displaystyle P , die ...“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 tywin „Elektrische Arbeit P x t. https://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/0306111.htm“
Optionen
Elektrische Arbeit = P x t. https://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/0306111.htm

Sehr erhellend und am Ende nett erklärt - vielen Dank für den Link, aus dem ich mal die Schlußbemerkung zitiere:

"Nett sind auch die Begriffe Strompreis und Stromrechnung. Dabei wird überhaupt gar kein Strom abgerechnet. Auf der Stromrechnung steht was von kWh, also Kilowattstunde, was der umgesetzten Leistung mal Stunde entspricht. Alternativ könnte man vom Energieverbrauch sprechen, doch auch das trifft es nicht. Weder lässt sich Energie verbrauchen, noch erschaffen.
Auch der Begriff "Erneuerbare Energie" lädt zum Schmunzeln ein. Klingt ganz so, als ob sich verbrauchte Energie recyceln lässt. Dumm nur, dass sich Energie nur in eine andere Energieform umwandeln lässt.".

Dennoch ist in meinen Augen die hier lauflende Diskussion in gewisser Weise müßig und hochtheoretischer und wisschenschaftlicher Art, die die Praxis der Abrechnung in kW/h eben nur in diesem Bereich betrifft. - Allerdings ist das für den Normalbürger völlig unerheblich.

Ich bleibe dabei: Jeder weiß letztlich, worum es geht. Es geht nicht um Strom, und ob der fließt oder nicht; oder ob er "verbraucht" wird oder nicht (was er tatsächlich nicht wird und es sich vielmehr um eine Umwandlung von einer Energieform in eine andere handelt).

Vielmehr geht es hier nicht um Strom, sondern um Kohle!

Pardon; Kohle im Sinne von Mücken, Zaster, Penunse, Fleppen oder in unserem Fall schlicht um "Euronen".

Nämlich um das, was uns dafür berechnet wird, wenn wir ein elektisch betriebenes Gerät einschalten und es eine Zeitlang laufen lassen. Und das in Bezug auf die neuen Grafikkarten von NVidea.

Alles andere hier ist schlicht nichts Anderes als OT - man kann es auch als "Erbsenzählerei" von "Besserwissis" bezeichnen.... Unschuldig

Mein Gott, Leute wir sollten auf dem Teppich bleiben und unsere Zeit nicht mit so einem gehobenen "Schwachsinn" vergeuden.

Schönes Restwochende!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
tywin winnigorny1 „Sehr erhellend und am Ende nett erklärt - vielen Dank für den Link, aus dem ich mal die Schlußbemerkung zitiere: Nett ...“
Optionen

In dem Beitrag stimmt fast alles, bis auf den Strompreis in der Beispielrechnung. Zugrunde gelegt wurde wahrscheinlich der Strompreis aus dem Jahr 2000, der Zeitpunkt, zu dem der Artikel vermutlich geschrieben wurde. Damals liefen in Deutschland noch 17 Kernkraftwerke.

https://www.entega.de/strompreisentwicklung/

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Nachtrag zu: „große Nachfrage: hat sich bei den Leistungsangaben für elektrische Geräte irgendwas verändert? Auf meinem Föhn steht ...“
Optionen
Bisher bin ich davon ausgegangen, dass der Föhn bei 1 Std. Vollast etwa 1200 kWh verbraucht.
Anders gesagt 1200W pro Stunde * 1 Stunde = 1,200 kWh

Das sind sehr gegensätzliche Aussagen. Und nur in der zweiten stimmt es.

In der ersten gehört natürlich das k vor den Wh gestrichen oder der Verbrauch "bei 1000 Std. Vollast" angegeben.

Wie schön für den User, der sich gerne dadurch hervortut, Fehler oder Widersprüche, die er in einem Beitrag findet, von oben herab zu behandeln anstatt einfach darauf hinzuweisen.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „Das sind sehr gegensätzliche Aussagen. Und nur in der zweiten stimmt es. In der ersten gehört natürlich das k vor den ...“
Optionen
Wie schön für den User,

Denkst Du evtl. an den?Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 hatterchen1 „Denkst Du evtl. an den?“
Optionen
Denkst Du evtl. an den?Lachend

Im Benennen bin ich lieber zurückhaltend, werde ich doch selbst von einigen Usern hier verteufelt wegen manchem Hinweis bei der Rechtschreibung.

Dabei sollen das Hinweise sein, auch ich irre mich doch genau wie andere und finde Hinweise auf Fehler OK.

Bei Rechtschreibung werde ich immer kribbelig, wenn 'das' und 'dass' durcheinander gebracht werden.
Das macht sogar der absolute Alleswisser im Forum meist.
Ich sage dazu schon lange nix mehr.

Aber zu Deiner Frage - da liegst Du ganz richtig.
Nichts, was weiter hilft, sondern nur dem, der es anschwärzt, ein besonderes Wissen bescheinigt: MEHR als alle die ohne Kenntnisse.

Und jetzt wird gefeiert. Auch wenn mir der 3. Oktober egal ist.
Aber ich weiß genau, was ich am 09. November 1989 abends gemacht habe.

Anne

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „Im Benennen bin ich lieber zurückhaltend, werde ich doch selbst von einigen Usern hier verteufelt wegen manchem Hinweis ...“
Optionen
was ich am 09. November 1989 abends gemacht habe

Ich saß vor der Flimmerkiste und habe gehofft dass das gut geht.

Im August 1968 war ich mit einem Kumpel auf dem Weg nach Prag, wir konnten gerade noch umkehren.

Na ja Geschichte...

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Anne_21 „große Nachfrage: hat sich bei den Leistungsangaben für elektrische Geräte irgendwas verändert? Auf meinem Föhn steht ...“
Optionen
Bisher bin ich davon ausgegangen, dass der Föhn bei 1 Std. Vollast etwa 1200 kWh verbraucht.

Hoffentlich nur Wh. Sonst würde 3 Minuten Haare trocknen bereits 25 EUR kosten…

Anders gesagt 1200W pro Stunde * 1 Stunde = 1,200   kWh

Wie kommst Du nun auf das pro Stunde? Die 1200W Leistungsaufnahme sind unabhängig von der Zeit!

Die Zeit steckt ausschließlich in der Nutzungsdauer!

Denn rechnen soll jetzt gut sein beim Stromverbrauch.

Ich würde auch ohne Rechnen und unabhängig vom Energiebedarf von 1 Stunde fönen abraten. Da wird doch die Kopfhaut schwarz von...

Mit Kühlschrank usw ähnlichen Verbrauchsüberschlag.

Kühlschrank ist komplizierter, weil keine konstante Leistung. Du kannst aber "einfach" die zeitabhängige Funktion der Leistungsaufnahme des Kühlschranks über ein Zeitintervall integrieren und erhältst damit den Energiebedarf innerhalb dieses Intervalls. Alternativ kannst Du auch den mittleren Verbrauch innerhalb des Zeitintervalls mit dessen Länge multiplizieren (wie beim Fön, bei dem Du auch über eine konstante Funktion integrieren könntest).

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Borlander „Hoffentlich nur Wh. Sonst würde 3 Minuten Haare trocknen bereits 25 EUR kosten Wie kommst Du nun auf das pro Stunde? Die ...“
Optionen
Du kannst aber "einfach" die zeitabhängige Funktion der Leistungsaufnahme des Kühlschranks über ein Zeitintervall integrieren

THX - ich weiß schon was zu tun ist, um den Energieverbrauch beim Kühlschrank möglichst gering zu halten. Das kriege ich ohne Integration hin.

Und 1 Stunde Föhnen - das kommt in einem Jahr manchmal zusammen.
Es gibt ja nicht so viele warme Tage, an denen man ohne Föhn Haare trocknen lassen kann ohne sich zu erkälten.

Spaß muss und kann sein.
Ich habe mehr Mathematik als Physik studiert... Viel Theorie statt richtige Praxis.

Und wenn ich jetzt aufhöre, unnötig im Nickles-Forum zu lesen und schreiben: dann reduziere ich den unterduchschnittlichen Energieverbrauch meines Haushalts weiter.

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Borlander „Hoffentlich nur Wh. Sonst würde 3 Minuten Haare trocknen bereits 25 EUR kosten Wie kommst Du nun auf das pro Stunde? Die ...“
Optionen
Wie kommst Du nun auf das pro Stunde? Die 1200W Leistungsaufnahme sind unabhängig von der Zeit!

Was Du sagst ist völlig richtig. Das "pro Stunde" ist eine übliche Umrechnung für das Normalvolk.
Das habe ich noch vor dem Physikunterricht zu Hause gehört und es ist rechnerisch in Ordnung.
Für Überschlagsrechnungen natürlich nur. Mit zehn Jahren konnte ich noch nicht integrieren und habe deshalb so gerechnet: 1 Stunde Bügeln verbraucht 1kWh uam. Und so gerechnet ist es nicht falsch zu sagen, das Bügeln braucht 1kWh pro Stunde.
Und die übliche Redeweise "1 KiloWatt pro Stunde" ist nicht korrekt.
Ich weiß natürlich nicht, ob die gebildeten Hausfrauen heutzutage das noch so sagen.

Jetzt ist fast ein Lebensroman draus geworden, weil ich ein k zu viel gesetzt habe.

EOD

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „Was Du sagst ist völlig richtig. Das pro Stunde ist eine übliche Umrechnung für das Normalvolk. Das habe ich noch vor ...“
Optionen
"1 KiloWatt pro Stunde" ist nicht korrekt.

Nein ist es nicht, denn 1 KiloWatt gibt es an der Nordsee...LachendZwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 hatterchen1 „Nein ist es nicht, denn 1 KiloWatt gibt es an der Nordsee...“
Optionen
denn 1 KiloWatt gibt es an der Nordsee

Da war ich noch nie, fällt also für mich weg. Ostsee hat das  in D nicht.

Ich rechne mit den KiloWatt, wie ich es  von meiner Mama gelernt habe...

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „Da war ich noch nie, fällt also für mich weg. Ostsee hat das in D nicht. Ich rechne mit den KiloWatt, wie ich es von ...“
Optionen
Ich rechne mit den KiloWatt

Ich bezahle einfach die Rechnung, aber ich suche mir die Lieferanten aus.

Ansonsten kann man sich auch einen Knopf an die Backe nähen und einen Stromzähler (so nennt man die landläufig, bevor wieder jemand...bla, bla, bla.) daran aufhängen, dann weiß man wie schwer das Thema ist. Lächelnd

Es war nett mit Dir so zu plaudern...

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Anne_21 „Was Du sagst ist völlig richtig. Das pro Stunde ist eine übliche Umrechnung für das Normalvolk. Das habe ich noch vor ...“
Optionen
Das "pro Stunde" ist eine übliche Umrechnung für das Normalvolk.

Nein. Das ist einfach nur Unsinn.

Und erschreckenderweise findet man inzwischen sogar regelmäßig Angaben zu Elektrogeräten wie "27kWh pro 1000 Stunden" (also 27kWh/1000h = 27 * (1/1000)k * Wh/h = 27 * 1 * W) bei Geräten mit einem typischen Verbrauch von 27W. Korrekt ist das, aber eher vollkommen unnötig kompliziert bei selber Zeitbasis…

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Borlander „Nein. Das ist einfach nur Unsinn. Und erschreckenderweise findet man inzwischen sogar regelmäßig Angaben zu ...“
Optionen

 - aus Leistung den Verbrauch auf umrechnen als "pro Stunde" also nicht?

Auf meiner Rotlichtlampe (gegen Erkältung oder bei Rückenschmerzen) steht   "230V 100 Watt"
Wenn die wärmt (angeschaltet tut sie das), verbraucht die 100 Wh -> 0,1 KWh pro Stunde.  
So kann ich das einer Bekannten sagen, und sie nutzt die dann sogar.

Du kennst halt nicht die Leute, die das nur so verstehen.
Meine Großmutter zum Beispiel hatte gar nicht die Chance, viel in der Schule zu lernen. Mit 12 oder 13 musste sie "inStellung gehen", also arbeiten. Sie hat später einen Ingenieur geheiratet - aber so richtig viel lernen wie ihre Kinder und Enkel konnte sie zeitlebens nicht.
Das mit der Wattangabe bei elektrischen Geräten und was das pro Stunde an Verbrauch heißt - da wusste sie einigermaßen Bescheid.

Und was man jetzt aktuell über Leistungen in Schulen erfährt, macht in Punkto guter Bildung wenig Hoffnung. Lehrermangel, kein Interesse bei vielen Schülern.
Und dann Physik mit Formeln umstellen!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander „Nein. Das ist einfach nur Unsinn. Und erschreckenderweise findet man inzwischen sogar regelmäßig Angaben zu ...“
Optionen

Das, ist die Realität:

Darüber groß zu lamentieren, in einem Laienforum, ist überflüssig.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Borlander hatterchen1 „Das, ist die Realität: Darüber groß zu lamentieren, in einem Laienforum, ist überflüssig.“
Optionen
in einem Laienforum

Das Label richet sich explizit an Laien.

Fragwürdig finde ich da die unterschiedlichen Bezugsgrößen von 4 und 7. Warum bezieht man nicht Wasser und Stromverbrauch auf die selbe Anzahl von Waschzyklen?

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Borlander „Das Label richet sich explizit an Laien. Fragwürdig finde ich da die unterschiedlichen Bezugsgrößen von 4 und 7. Warum ...“
Optionen
Warum bezieht man nicht Wasser und Stromverbrauch auf die selbe Anzahl von Waschzyklen?

Eine mögliche Begründung:
Es ist nicht gesetzlich vorgeschrieben (vermute ich).
Eine tatsächliche Vergleichbarkeit wissen die Lobbyisten anscheinend zu verhindern. ;-)

Als ich den Satz von dir gelesen habe

Fragwürdig finde ich da die unterschiedlichen Bezugsgrößen von 4 und 7

habe ich zunächst gedacht, dass beim Eco-Waschgang genau dieselbe Wassermenge eingesetzt wird, dem ist aber nicht so:
https://www.bewusst-haushalten.at/artikel/eco-programm/

Ein paar Liter Wasser mehr oder weniger spielen in der Gesamtbilanz keine große Rolle:
Ein Liter Leitungswasser kostet in Deutschland (einschließlich Abwassergebühren) round about 0,4 bis 0,5 Cent :
https://www.co2online.de/energie-sparen/heizenergie-sparen/warmwasser/durchschnittlicher-wasserverbrauch/

Die Kosten für Wasser sind also vernachlässigbar.

Es ist ja hinlänglich bekannt, dass gerade das Erhitzen von Wasser am meisten Strom benötigt. Da macht es schon einen finanziellen Unterschied, ob das Wasser auf 60 Grad oder auf 45 Grad im Eco-Modus erhitzt wird.

By the way:
Mir geht es ziemlich auf den Senkel, wenn meine Spülmascchine im Eco-Modus (50 Grad) 3 1/2 Stunden läuft.
Dann nehme ich lieber den Schalter 40 Grad und das Spülen ist nach 1 1/2 Stunden beendet (oder ich nehme die Zeitspartaste, wenn' s zeitlich pressiert)

Fazit:

Das Label richet sich explizit an Laien.

Label sind nicht dazu da, um das Volk gründlich aufzuklären und zu informieren (die meisten verstehen sie eh nicht!)

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Borlander schoppes „Eine mögliche Begründung: Es ist nicht gesetzlich vorgeschrieben vermute ich . Eine tatsächliche Vergleichbarkeit ...“
Optionen
Label sind nicht dazu da, um das Volk gründlich aufzuklären und zu informieren (die meisten verstehen sie eh nicht!)

Die Label bieten aber immerhin eine gewisse Vergleichbarkeit, die rein von individuellen (nicht-standardisierten) Herstellerangaben nicht gewährleistet wäre.

Mir geht es ziemlich auf den Senkel, wenn meine Spülmascchine im Eco-Modus (50 Grad) 3 1/2 Stunden läuft. Dann nehme ich lieber den Schalter 40 Grad und das Spülen ist nach 1 1/2 Stunden beendet (oder ich nehme die Zeitspartaste, wenn' s zeitlich pressiert)

Läuft die mit 40°C schneller?

Was stört Dich an der Laufzeit von 3,5h? Zumindest mit hinreichend viel Geschirr und Besteck, sollte es doch egal sein ob das in den Schränken oder der Spülmaschine liegt.

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Borlander „Das Label richet sich explizit an Laien. Fragwürdig finde ich da die unterschiedlichen Bezugsgrößen von 4 und 7. Warum ...“
Optionen
Warum bezieht man nicht Wasser und Stromverbrauch auf die selbe Anzahl von Waschzyklen?

Marketing Bei 100 Waschladungen ist der Wasserverbrauch ganz schön viel und hört sich nicht gut an.
Mal geguckt: "Neuere Maschinen mit Energielabel A+++ verbrauchen pro Waschgang durchschnittlich 45 ..."
Da mal zwei Nullen angehängt ist eine riesige Menge Wasser. Hört sich für Laien fast nach Swimmingpool an. (?)

Den Energirverbrauch wird in Übersichten oft pro Jahr angegeben. Sicher  nach Ergebnissen aus statistischen Erhebungen.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Anne_21 „Marketing Bei 100 Waschladungen ist der Wasserverbrauch ganz schön viel und hört sich nicht gut an. Mal geguckt: Neuere ...“
Optionen
Marketing Bei 100 Waschladungen isr Wasserverbrauch ganz schön viel und hört sich nicht gut an. […] Da mal zwei Nullen angehängt ist eine riesige Menge Wasser.

Bei Strom hört sich das aber auch nicht gut an mit Faktor 100 ;-)

Den Energirverbrauch wird in Übersichten oft pro Jahr angegeben. Sicher  nach Ergebnissen aus statistischen Erhebungen.

Deshalb wurden daher früher auch 220 Waschzyklen als Basis genommen. Bei einer Waschmaschine hast Du allerdings sehr große Unterschiede: Eine Familie mit 4 Kindern im Vorschulalter nutzt die für gewöhnlich häufiger als alleinstehende Personen.

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Borlander „Bei Strom hört sich das aber auch nicht gut an mit Faktor 100 - Deshalb wurden daher früher auch 220 Waschzyklen als ...“
Optionen

Das sind ja Beispiele:

mit 4 Kindern im Vorschulalter

Das ist sehr eng,  vier mal alle 1 1/2 Jahre 1 Kind.
Das gibt es in Deutschland wieder.
Aber bei meinen Kollegen war eine Familie mit drei Kindern die seltene Ausnahme.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Anne_21 „Das sind ja Beispiele: Das ist sehr eng, vier mal alle 1 1/2 Jahre 1 Kind. Das gibt es in Deutschland wieder. Aber bei ...“
Optionen

Das Beispiel wahr schon bewusst extrem gewählt. Vielleicht hätten ich als anderes Extrembeispiel noch die Ferienwohnung eines einzelnen FKK-Fans heranziehen sollen ;-)

bei Antwort benachrichtigen
schoppes Borlander „Das Beispiel wahr schon bewusst extrem gewählt. Vielleicht hätten ich als anderes Extrembeispiel noch die Ferienwohnung ...“
Optionen
FKK-Fans

benötigen keine Waschmaschine ... nur eine Dusche ...
oder einen Waschlappen.
Hmmm, wie komme ich nur auf "Waschlappen"?  *grübel*
Da war doch was!

;-)))

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
hjb Borlander „Bei Strom hört sich das aber auch nicht gut an mit Faktor 100 - Deshalb wurden daher früher auch 220 Waschzyklen als ...“
Optionen
Bei einer Waschmaschine hast Du allerdings sehr große Unterschiede:

Zumal die Maschinen heute auch noch größere Fassungsvermögen haben. Früher war eine Menge von 4,5 kg (Trockenwäsche) gang und gäbe. Heute sind die meisten Maschinen für 8 kg ausgelegt......

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Anne_21 „Marketing Bei 100 Waschladungen ist der Wasserverbrauch ganz schön viel und hört sich nicht gut an. Mal geguckt: Neuere ...“
Optionen
Bei 100 Waschladungen ist der Wasserverbrauch ganz schön viel

Das ist relativ.
Moderne Waschmaschinen dosieren das Wasser nach Befüllungsgrad (Kg).
Weshalb man sich da etwas schwerer tut mit der Vorhersage und stimmen diese Vorhersagen nicht, klettern die "Experten", die mit Eimerchen nachmessenZwinkernd, auf die Barrikaden.

Na ja, 4-5m³ scheinen mir jetzt nicht zu viel für 100mal saubere Wäsche. Übrigens fasst mein Poo 16m³ Wasser.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Borlander „Das Label richet sich explizit an Laien. Fragwürdig finde ich da die unterschiedlichen Bezugsgrößen von 4 und 7. Warum ...“
Optionen

Warum stellst Du mir solche Fragen? Ich habe doch eh von nix Ahnung...Weinend

Und würde ich sie beantworten, bekäme ich gleich Haue von den "Allwissenden, Experten und wie @Winny immer sagt "Pannschieter".Zwinkernd

Obwohl, einer geht schon:

Steht aber auf dem Label, eine gewisse Intelligenz und Eigenverantwortung der Benutzer wird man wohl voraussetzen...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Warum stellst Du mir solche Fragen? Ich habe doch eh von nix Ahnung... Und würde ich sie beantworten, bekäme ich gleich ...“
Optionen
wie @Winny immer sagt "Pannschieter"

Sag ich gar nicht. Würde nie behaupten, dass du in die Pfanne scheißt. Der richtige Terminus ist: "Pennschieter".

Vornehm ausgedrückt bedeutet das soviel wie "Kleinkrämer".... Nix für ungut, Alter! Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Sag ich gar nicht. Würde nie behaupten, dass du in die Pfanne scheißt. Der richtige Terminus ist: Pennschieter . Vornehm ...“
Optionen

Hier mal eine kleine Auswahl solcher hamburgischen Spezialitäten:

https://hamburg.mitvergnuegen.com/2017/11-hamburger-schimpfwoerter/

Ich hatte das im letzten Beitrag hier auch falsch geschrieben - wie ich im Nachhinein feststellen musste. War aber bei mir lediglich ein Tippfehler. Da war der linke kleine Finger schneller, als der Mittelfinger. :-)

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Sag ich gar nicht. Würde nie behaupten, dass du in die Pfanne scheißt. Der richtige Terminus ist: Pennschieter . Vornehm ...“
Optionen

Meine Erklärung gefällt mir aber besser und mir ist da auch kein Finger ausgerutscht...Zunge rausLachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander „Nein. Das ist einfach nur Unsinn. Und erschreckenderweise findet man inzwischen sogar regelmäßig Angaben zu ...“
Optionen
Und erschreckenderweise findet man inzwischen sogar regelmäßig Angaben zu Elektrogeräten wie "27kWh pro 1000 Stunden"

Das macht natürlich keinen Sinn. Warum gerade 1000 Stunden? Was ist, wenn ich wissen will, wieviel Energie für 2000 Stunden einkalkuliert werden müssen? Soll ich dann etwa doch wieder selber rechnen?

Es gibt aber Fälle, da hat ein Gerät keine konstante Leistungsaufnahme. Es schaltet sich selbständig mal ein und mal aus, zieht dann auch im eingeschalteten Zustand mal mehr, mal weniger Leistung und hat dann bei einem "typischen" Einsatzszenario einen bestimmten Energiebedarf (z.B.) pro Jahr.

Da macht es ausnahmsweise mal Sinn, einen Energiewert in Relation zur Zeit zu setzen. Also z.B. "x kWh pro Jahr". Der Bezug auf ein Jahr macht auch insofern Sinn, da die Abrechnung des Energieversorgers häufig auch jährlich erfolgt. So hat man einen Anhaltspunkt, wie viel kWh man für dieses Gerät im Jahr einplanen sollte.

https://www.energie.web.de/ratgeber/verbrauch/stromverbrauch-kuehlschrank/

(Dass in dem Artikel wieder mal völlig sinnlos von "Stromverbrauch" die Rede ist, zeigt, dass auch dieser Autor die Materie nicht wirklich verstanden hat.)

Beim Kühlschrank sollte außerdem jedem klar sein, dass der tatsächliche "Verbrauch" von so vielen Faktoren abhängig ist, dass solche Tabellen allenfalls grobe Richtwerte darstellen können.

"Stunden pro Stunden" ist jedenfalls obsolet.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1 „Stromverbrauch: Wie viel braucht ein Computer durchschnittlich (pro Stunde)?“
Optionen
Watt pro Stunde

Was für ein physikalischer Mumpitz!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2 „Was für ein physikalischer Mumpitz!“
Optionen

Wo lässt Du lesen? Von mir ist das jedenfalls nicht.

physikalischer Mumpitz!

Worin gipfelt der?

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Wo lässt Du lesen? Von mir ist das jedenfalls nicht. Worin gipfelt der?“
Optionen
Wo lässt Du lesen? Von mir ist das jedenfalls nicht. physikalischer Mumpitz! Worin gipfelt der?

Wie Schoppes so schön schrieb: In der Rosinenpickerei..... Unschuldig

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Wie Schoppes so schön schrieb: In der Rosinenpickerei.....“
Optionen
In der Rosinenpickerei.....

Komisch, ich habe da gerade ein anderes Bild vor Augen...Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Wie Schoppes so schön schrieb: In der Rosinenpickerei.....“
Optionen

Och Du, sei doch still, Du kannst doch vor die Türe gehen und dir im Eimer 5 KiloWatt besorgen...Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hatterchen1 „Och Du, sei doch still, Du kannst doch vor die Türe gehen und dir im Eimer 5 KiloWatt besorgen...“
Optionen
Du kannst doch vor die Türe gehen und dir im Eimer 5 KiloWatt besorgen...

Danke für den Tipp. Bin ich noch gar nicht drauf gekommen. - Werd gleich mal rausgehen und ein Faß füllen. Dann kann ich davon noch was gewinnbringend verkaufen - wieviel darf ich denn für dich reservieren? ..... Cool Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 winnigorny1 „Danke für den Tipp. Bin ich noch gar nicht drauf gekommen. - Werd gleich mal rausgehen und ein Faß füllen. Dann kann ...“
Optionen
wieviel darf ich denn für dich reservieren?

Packe etwas auf einen Boomerang und werfe ihn mir rüber, das Wurfholz kommt ja zurück zu Dir.Lachend

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hatterchen1 „Wo lässt Du lesen? Von mir ist das jedenfalls nicht. Worin gipfelt der?“
Optionen
Worin gipfelt der?

Momentan darin:

Mein Verbrauch an elektrischer Leistung wird in kW/h abgerechnet

oder auch darin:

Auf meinem Föhn steht drauf: 115 /230V 50 Hz 1200W (vor den 50Hz Schlangenlinie für ertwa) Bisher bin ich davon ausgegangen, dass der Föhn bei 1 Std. Vollast etwa 1200 kWh verbraucht.

Die Krönung wäre aber dann doch das hier:

In beiden Fällen weiß jeder was gemeint ist

Wenn jemand bis heute nicht kapiert hat, dass bei willkürlicher Verwendung absurder selbst erfundener physikalischer Maßeinheiten eben niemand wissen kann, was gemeint ist, dann ist das sicher momentan der relative Gipfel des hier dargestellten Mumpitzes.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 hatterchen1 „Stromverbrauch: Wie viel braucht ein Computer durchschnittlich (pro Stunde)?“
Optionen

Danke, ihr erinnert mich daran, dass ich die Wasser- und Stromzählerstände ablesen muss.

#Weiterhin schönes ungestörtes Streiten!

Bitte bei der Ueberweisung im Betreff "Loeschen fuer Kohle" und den Beitrag angeben. Knausern hilft nicht!
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Andreas42 „Danke, ihr erinnert mich daran, dass ich die Wasser- und Stromzählerstände ablesen muss. Weiterhin schönes ungestörtes ...“
Optionen

Denke bitte an die Verwendung der korrekten Einheiten...Zwinkernd

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Andreas42 „Danke, ihr erinnert mich daran, dass ich die Wasser- und Stromzählerstände ablesen muss. Weiterhin schönes ungestörtes ...“
Optionen
#Weiterhin schönes ungestörtes Streiten!

Danke! - Thumbs up!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen