Laptops, Tablets, Convertibles 11.792 Themen, 55.995 Beiträge

HDMI-Switch, Hub oder Spltter

violetta7388 / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Forum,

habe an meinem Laptop zu wenige HDMI-Ports. Kann ich diese problemlos erweitern? Bin nicht sicher, wie es mit mehreren Steuersignalen laufen soll, wenn beispielsweise 3 unterschiedliche Geräte gleichzeitig auf einem Laptop-HDMI-Port zusammen geführt laufen sollen.

Hat jemand schon Erfahrungen mit HDMI-Erweiterung gemacht? Freue mich über jeden brauchbaren Tipp. Danke sehr.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 violetta7388 „HDMI-Switch, Hub oder Spltter“
Optionen

Was genau soll denn

3 unterschiedliche Geräte gleichzeitig auf einem Laptop-HDMI-Port zusammen geführt

bedeuten?

An einen HDMI-Port kannst Du nur einen Monitor anschließen.

Ein Splitter könnte zwar das HDMI-Signal an zwei Monitore verteilen, beide Monitore würden dann aber das gleiche Bildsignal wiedergeben. Willst Du das? (Wird gelegentlich beim Einsatz eines Beamers genutzt.)

Wenn Du per HDMI zwei Monitore betreiben willst, die einen "erweiterten Desktop" darstellen (also auf beiden Monitoren sind unterschiedliche Inhalte zu sehen), dann brauchst Du auch zwei HDMI-Ausgänge. (Also eine Grafikkarte mit 2 HDMI-Ausgängen oder evtl. auch zwei Grafikkarten mit jeweils einem Ausgang.)

Besser wäre, wenn der PC einen DisplayPort-Anschluss in der Version 1.2 oder höher hätte. Dann könntest Du per Daisy-Chaining mehrere Monitore an einen DP-Anschluss hängen. (Die Monitore müssten dann aber auch Daisy-Chaining unterstützen.)

Ein Port-Replikator könnte evtl. auch zum Einsatz kommen: Der wird i.d.R. über USB-C angeschlossen und stellt dann seinerseits mehrere (weitere) HDMI-Anschlüsse (aber auch LAN, USB, VGA etc.) zur Verfügung.

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 mawe2 „Was genau soll denn bedeuten? An einen HDMI-Port kannst Du nur einen Monitor anschließen. Ein Splitter könnte zwar das ...“
Optionen

Hallo mawe2,

danke sehr, für Info. Werde den Weg über einen Port-Replikator wohl gehen. Bin nur irritiert, weshalb HDMI-Erweiterungen mit 3 (und mehr) zu 1 angeboten werden.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 violetta7388 „Hallo mawe2, danke sehr, für Info. Werde den Weg über einen Port-Replikator wohl gehen. Bin nur irritiert, weshalb ...“
Optionen
weshalb HDMI-Erweiterungen mit 3 (und mehr) zu 1 angeboten werden

Das sind Hilfsmittel mit denen man (z.B.) 3 Geräte (z.B. BluRay-Player, PlayStation, Notebook) an einen Fernseher mit nur einem HDMI-Eingang anschließen kann um abwechselnd deren Signale auf den TV zu bringen.

Ein Laptop hat aber i.d.R. keinen HDMI-Eingang für den Anschluss solcher Geräte sondern (wenn überhaupt) einen HDMI-Ausgang zum Anschluss eines externen Monitors.

Selbst wenn das von Dir genannte Teil bidirektional funktionieren würde, so würde man damit trotzdem nur abwechselnd das Notebook-Signal an einen von drei verschiedenen angeschlossenen Monitoren anlegen können. Aber wozu?

(Deswegen hatte ich ja gefragt, wie Du die Frage eigentlich gemeint hattest.)

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 mawe2 „Das sind Hilfsmittel mit denen man z.B. 3 Geräte z.B. BluRay-Player, PlayStation, Notebook an einen Fernseher mit nur ...“
Optionen

Hallo mawe2,

ja, hatte ich erkannt. Die Portreplikatoren werden durchgängig auch nur mit 2 HDMI-Ports angeboten und dass, zu einem ordentlichen Preis. Werde bei einem neuen Laptop künftig auf mehrere HDMI-Ports achten, dass ist die einzige vernünftige Lösung.

Danke sehr nochmals, für Deine Tipps.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
Ritch violetta7388 „Hallo mawe2, ja, hatte ich erkannt. Die Portreplikatoren werden durchgängig auch nur mit 2 HDMI-Ports angeboten und dass, ...“
Optionen

Hallo Violetta,

das wird schwierig werden.

Ob es Laptops mit 2 HDMI gibt, vage ich zu bezweifeln. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Aktuelle Business Geräte haben dann schon eher einen HDMI und einen Displayport und evtl. einen alten 15pol. VGA.

Und die neueren einen USB Typ A und / oder Typ C der über eine entsprechende Docking Station auch das Monitor Signal ausgeben kann.

Da wäre dann die "vernüngtige" Alternative, wenn der Laptop am Schreibtisch steht.

In unserer Abteilung verwenden wir eine Icy Box die mit dem Laptop nur per USB verbunden ist.

An der Box hängen LAN und 2 Monitore per Display Port. Sie hat zudem noch 6x USB 3.0, Kopfhörer und Mikrofonanschluss.

Gruß

Ritch

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 violetta7388 „Hallo mawe2, ja, hatte ich erkannt. Die Portreplikatoren werden durchgängig auch nur mit 2 HDMI-Ports angeboten und dass, ...“
Optionen
Die Portreplikatoren werden durchgängig auch nur mit 2 HDMI-Ports angeboten und dass, zu einem ordentlichen Preis.

Wenn Du 3 HDMI-Ports brauchst, würde das doch reichen: 2 HDMI-Ports am Port-Replikator und einer am Laptop.

Werde bei einem neuen Laptop künftig auf mehrere HDMI-Ports achten, dass ist die einzige vernünftige Lösung.

Die einzige vernüftige Lösung ist das sicher nicht.

Besser wäre DisplayPort ab 1.2; u.U. über USB-C.

bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 mawe2 „Wenn Du 3 HDMI-Ports brauchst, würde das doch reichen: 2 HDMI-Ports am Port-Replikator und einer am Laptop. Die einzige ...“
Optionen

Hallo mawe2, hallo Ritch,

nun, Grafikport und HDMI sind je einmal vorhanden. Werde von dieser Kombination auch Gebrauch machen. Besser wären in meinem Falle allerdings 2 oder mehr HDMI-Ports gewesen. Muss mich wohl noch einmal um meine Dockingstation kümmern und diese wieder hervorkramen. Habe das Ding lange nicht mehr genutzt, meine aber, das diese auch nur einen HDMI-Anschluss besitzt.

USB-7-Port-Hub habe ich bereits im Betrieb. HDMI-Hub wäre eine neue Investition gewesen.

Danke sehr, für Eure vielen Tipps. Schließe das Thema hiermit jetzt ab.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen