Laptops, Tablets, Convertibles 11.765 Themen, 55.598 Beiträge

TPM - deaktivieren?

Sovebämse / 9 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo

Bei meinem Laptop ist TPM im BIOS aktiviert. Ist das gut, nötig? Verlangsamt / verschnellert es die POST-Dauer oder hat es gar keinen Einfluss?

Gruss und Dank
Thomas

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Sovebämse

„TPM - deaktivieren?“

Optionen

Das TPM-Modul kommt z.B. für die Festplattenverschlüsselung von Windows zum Einsatz.

POST-Dauer

Ist doch beim Notebook egal. Wie oft startest Du das denn neu?

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse Borlander

„Das TPM-Modul kommt z.B. für die Festplattenverschlüsselung von Windows zum Einsatz. Ist doch beim Notebook egal. Wie oft ...“

Optionen

Bin eben ein Boot-Fetischist ;-) Nein, es fuchst mich halt, wenn andere Laptops in 2s posten und mein Probook 4 benötigt, auch wenn es immer noch sehr schnell ist. Aber vielleicht hat es ja auch damit zu tun, dass es ein AMD System ist. Bei Desktop-Boards dauert der Post da jedenfalls oft länger als bei Intel.

bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse

Nachtrag zu: „Bin eben ein Boot-Fetischist - Nein, es fuchst mich halt, wenn andere Laptops in 2s posten und mein Probook 4 benötigt, ...“

Optionen

Ich hab jetz mal bisschen rumprobiert und gemessen mit verschiedenen Einstellungen bezüglich TPM und auch Secure Boot. Ich würde sagen, nicht mal eine halbe Sekunde Unterschied.

Aber doch noch eine Frage: Ist es völlig unproblematisch die Einstellungen von TPM und Secure Boot nach einer Windows-Installation wieder zu ändern?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Sovebämse

„Ich hab jetz mal bisschen rumprobiert und gemessen mit verschiedenen Einstellungen bezüglich TPM und auch Secure Boot. Ich ...“

Optionen
Ist es völlig unproblematisch die Einstellungen von TPM und Secure Boot nach einer Windows-Installation wieder zu ändern?

Da wird die wohl Microsoft die Antwort geben müssen. Zum Einen steht zu befürchten, dass du dann beim Update oder spätestens beim Upgrade Probleme kriegen könntest (OK man kann es vorher ja wieder anschalten - so man Udates und Upgrades noch verschieben wird können und dann den Zeitpunkt selbst wählt).

Zum anderen ist damit zu rechnen, dass MS bis zum Release diesen Hack wirkungslos machen könnte und es zumindest dann bei jedem Upgrade auch wieder zurücksetzen wird, falls es einen neuen Hack geben wird.

Ich denke, dass man das jetzt noch nicht beurteilen kann und schauen muss, was kommen wird. - Das ewige Hase&Igel-Spiel.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse winnigorny1

„Da wird die wohl Microsoft die Antwort geben müssen. Zum Einen steht zu befürchten, dass du dann beim Update oder ...“

Optionen

Warum Hack? Es geht hier nur um Window 10, nicht um Windows 11, oder wie meintest du das mit dem "Hack" und "Hase&Igel"-Spiel?

Naja, jedenfalls habe ich jetzt alles angelassen, da es nach Messungen wohl - wenn überhaupt - einen Unterschied von einer halben Sekunde macht beim Booten.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Sovebämse

„Warum Hack? Es geht hier nur um Window 10, nicht um Windows 11, oder wie meintest du das mit dem Hack und Hase Igel -Spiel? ...“

Optionen
Warum Hack? Es geht hier nur um Window 10, nicht um Windows 11

Ooops - aber das hättest du dann auch in deinem Eröffnungsposting kommunizieren müssen. - Kann man ja nicht ahnen.

Bei Windows 10 kannste das natürlich machen - und dann auch gleich noch "Secure-Boot" im BIOS deaktivieren, weil das beim Upgraden schon mehrfach für Probleme gesorgt hat.

Und auf ne halbe Sekunde Unterschied beim Booten würde ich auch echt pfeifen, wenn du deine Festplatte nicht verschlüsseln willst.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Sovebämse winnigorny1

„Ooops - aber das hättest du dann auch in deinem Eröffnungsposting kommunizieren müssen. - Kann man ja nicht ahnen. Bei ...“

Optionen

Ja okay, hätte ich wohl erwähnen können ;-)

Also jetzt ist es eingeschaltet und funzt alles so weit. Habe eine Clean Install gemacht, Treiber von HP drauf (nur die Nötigsten), dann Update gemacht, im Geräte Manager sieht alles sauber aus. Nur das Windows Update hat leider (merkwürdigerweise) wieder noch zusätzlichen HP Müll runtergeladen. Zum Glück aber nix, was beim Starten automatisch mitgestartet wird. Er braucht jetzt 10-12 Sekunden zum Booten (vom Startknopf-Drücken gerechnet). Das ist ganz okay, aber bei anderen Laptops geht's noch 2, 3 Sekündchen zügiger.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Sovebämse

„Ja okay, hätte ich wohl erwähnen können - Also jetzt ist es eingeschaltet und funzt alles so weit. Habe eine Clean ...“

Optionen
Das ist ganz okay, aber bei anderen Laptops geht's noch 2, 3 Sekündchen zügiger.

Ja - und? Macht doch nix. Wenn dir Bootzeit sooooo wichtig ist, dann bastel dir doch einen leistungsfähigen Desktop zusammen. Meiner braucht nach dem POST nur 5 Sekunden, bis Windows arbeitsfähig ist.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Borlander Sovebämse

„Bin eben ein Boot-Fetischist - Nein, es fuchst mich halt, wenn andere Laptops in 2s posten und mein Probook 4 benötigt, ...“

Optionen

Ich hatte früher eine Workstation mit 2-Kanal-SCSI-Controller, da dauerte es zusammen mit den Netzwerkkarten schon 2 Minuten (!) bis überhaupt das Betriebssystem anfing zu starten.

Die Zeit die Du mit Deinem Posting verbracht hast wirst Du kaum jemals wieder durch Optimierung des Bootvorgang Deines Notebooks wieder reinholen ;-)

bei Antwort benachrichtigen