Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.296 Themen, 124.136 Beiträge

CPU Test mit verschiedenen Belastungen gesucht

Harald13 / 8 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Ihr helfenden,
habe eine HP Z400 mit 6 Kernen, 10 GB Speicher 2X 1TB Festplatte im Raid 0.
System besteht Stresstest, einzelne Komponenten sind getestet, Riegel einzeln.
Temperaturen sind im Normalbereich.
Aber beim spielen mit unterschiedlichen Belastungen der CPU gibt es einen blauen Bildschirm. Deswegen vermute ich jetzt, dass es Probleme gibt wenn die CPU von Belastung in weniger Belastung geht.
Kennt Ihr ein Programm dazu, welches dafür geeignet ist. mit
 Mfg Harald

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 Harald13 „CPU Test mit verschiedenen Belastungen gesucht“
Optionen
gibt es einen blauen Bildschirm

Hallo,

Der Blu-screen entsteht sehr häufig durch Speicherverletzungen bei schlecht programmierter Software.
Der Blu-screen sollte aber auch eine Fehlermeldung anzeigen, mit der man den Fehler evtl. ermitteln, oder eingrenzen kann.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Harald13 hatterchen1 „Hallo, Der Blu-screen entsteht sehr häufig durch Speicherverletzungen bei schlecht programmierter Software. Der ...“
Optionen

Hallo hatterchen1,

leider hatte ich das nicht fotografiert, zur Zeit ist außer windows 10 mit Updates nichts installiert.
Er wurde als Spiele PC genutzt, ist dort abgestürzt. Ich hab eine andere GK und Festplatten eingebaut. wollte das mit einem Programm mit Lastwechsel noch mal testen bevor er entsorgt wird.
Danke noch für Deinen Beitrag

Mfg  Harald

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_189916 Harald13 „Hallo hatterchen1, leider hatte ich das nicht fotografiert, zur Zeit ist außer windows 10 mit Updates nichts installiert. ...“
Optionen
leider hatte ich das nicht fotografiert


http://www.nirsoft.net/utils/blue_screen_view.html

Treiber gibt es offiziell bei HP nur bis W8, daher kannst Du maximal diese nachinstallieren für die Komponenten, die W10 nicht selber abdeckt. Das würde ich auch bei Chipsatz usw. den von Windows Update angebotenen vorziehen.

https://support.hp.com/de-de/drivers/selfservice/hp-z400-workstation/3718668

bei Antwort benachrichtigen
Harald13 gelöscht_189916 „http://www.nirsoft.net/utils/blue_screen_view.html Treiber gibt es offiziell bei HP nur bis W8, daher kannst Du maximal ...“
Optionen

Hallo fakiauso,

danke für Deine Antwort, natürlich gibt es auch kein Ausrufezeichen im Gerätemanager.

deswegen die Frage nach einem Programm, wenn es keins gibt muss ich den nutzen bis es wieder auftritt, oder halt geht.
Als ich den her bekommen habe war er mehrmals abgestürzt im Lastwechsel. den hatte mein Sohn arbeitet in der IT, kennt sich ganz gut aus.
Hatte Speicher einzeln, CPU usw alles getestet. mehr Zeit wollte er nicht investieren.
ich sollte ihn entsorgen. kam ohne Festplatten ohne Grafikkarte mit 6 GB Speicher.
Also baute ich erst eine GK und eine Festplatte ein, install Win 10 mit Updates im Gerätemanager alles OK. stresstest 2h keine Auffälligkeiten. 2 Festplatten im Raid 0, auch alles wie gehabt. keine Probleme.
Wie mache ich jetzt weiter, besitze selbst eine Z400 mit 4 Kernen, im Raid 0.
Diese spiegeln und mit meinen Einstelleungen und Installationen testen?
Mfg Harald

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_189916 Harald13 „Hallo fakiauso, danke für Deine Antwort, natürlich gibt es auch kein Ausrufezeichen im Gerätemanager. deswegen die Frage ...“
Optionen

Hast Du den BSV von Nirsoft mal angeworfen für den Code vom BSOD?

Wenn W10 irgendwelche generischen Treiber für alle Komponenten hat, dann wirst Du auch keine Ausrufezeichen haben. Die kommen ja nur, wenn kein Treiber oder ein falscher installiert.

Wenn die Kiste vorher schon eine Macke hatte, dann ist vermutlich das Mobo hinüber oder die Kühlung zu mau. Dazu müsstest Du das Board zumindest augenscheinlich untersuchen (Elkos, verfärbte Spannungswandler speziell an der CPU usw.), Reinigen Kühler runter, neue WLP und auch ein anderes NT testen.

Wenn da die Wandler, MOSFET oder so einen Schaden haben, der sich erst bei starker last oder Erwärmung zeigt, kannst Du ohne Messtechnik sowieso nichts machen, wenn Du das defekte bauteil nicht direkt erkennst. Und in Mobos löten ist über reines Elko-Tauschen eine Sch....arbeit und undankbar, weil je nach Platine bei so etwas im Multilayer mehr kaputt geht als repariert wird.

Wenn die Hardware wirklich hin ist, nützt Dir auch der Klon Deiner anderen maschine nichts.

bei Antwort benachrichtigen
Harald13 gelöscht_189916 „Hast Du den BSV von Nirsoft mal angeworfen für den Code vom BSOD? Wenn W10 irgendwelche generischen Treiber für alle ...“
Optionen

Den Fehler hatte ich als eine Platte drin war.
Temperaturen waren nicht zu hoch, alles im normalen Bereich, auch beim Stresstest nichts.
Am Bord schau ich noch mal. ob ich was sehe, Wärmeleitpaste könnte ich noch mal, aber Temps waren ok.
Mfg Harald

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_189916 Harald13 „Den Fehler hatte ich als eine Platte drin war. Temperaturen waren nicht zu hoch, alles im normalen Bereich, auch beim ...“
Optionen
Den Fehler hatte ich als eine Platte drin war.


Liegt da nicht der Verdacht nahe, dass es ggf. der SATA-Controller oder so sein könnte?

Den BSOD hast Du ausgelesen? Der wäre nämlich z:Z. am zielführendsten.

bei Antwort benachrichtigen
Harald13 gelöscht_189916 „Liegt da nicht der Verdacht nahe, dass es ggf. der SATA-Controller oder so sein könnte? Den BSOD hast Du ausgelesen? Der ...“
Optionen

sorry, das ich erst jetzt schreibe, Ja hatte ich.
hatte danach noch mal neu Installiert, es gab keine Probleme.
nach dem 1. Start blauer Bildschirm (Kernelfehler, Hardwarefehler). Neustart Windos lief gefühlt 5min blauer Bildchirm. laut BSOD Speicherüberlauf. Hab Festlatten wieder ausgebaut, sowie den Speicher und die GK die ich zum Test eingebaut hatte. Werde den nun sicher entsorgen. Hab auch noch eine Z400 mit 4Kernen zum Spielen hin und wieder, vielleicht baue ich die CPU mal in meinen ein zum Test, bevor ich den endgültig entsorge.

Euch allen noch mal recht herzlichen Dank.
Mfg Harald

bei Antwort benachrichtigen