Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.209 Themen, 122.930 Beiträge

suche adäquaten Ersatz für mein MB: Asus P5Q , wer kennt sich da aus?

inspirator1 / 28 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Leute

erstmal die Daten meines derzeitigen Systems: Selbstbau PC mit MB AsusP5Q, -  CPU: Intel Quadcore Q6600, 2,40GHz, Sockel 775, - 4GB (2x2) RAM DDR2, PC2 1066, - Grafik: GeForce GTX 760, 2GB. 500W Netzteil, mehrere SSDs und SATA-Festpl.

CPU, RAM + GPU möchte ich gern weiterverwenden mit 'nem passenden Ersatz-MB.

Warum das?

Seit einiger Zeit (ca.3-4 Monaten) friert der PC oft im Betrieb ein und ist meist nur durch brutales Neustarten wieder zu beleben. Der onboard-Soundchip hat schon vor 1 Jahr versagt.  Zuerst dachte ich, das wäre meine Schuld, weil ich W10pro "kastriert" habe. Aber auch bei Linux und XP, W7, 8.1 der selbe Fehler. Die Kühlung ist übrigens optimal!

Da es bereits beim Start des PC schon zu Fehlern kommt, scheint das MB defekt zu sein.

Wer kann mir Tipps geben?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso inspirator1

„suche adäquaten Ersatz für mein MB: Asus P5Q , wer kennt sich da aus?“

Optionen

Versuchen wir es kurz:

Wenn Du weiter mit einem Board mit Sockel 775 arbeiten willst, wird Dir nur der Weg in die Bucht o.ä. Portalen übrig bleiben.

Dann käme natürlich am ehesten wieder ein P5Q oder auch ein Gigabyte P45 o.ä. in Betracht und da musst Du für im Prinzip veraltete Hardware ab etwa 40€ aufwärts rechnen.

Da es bereits beim Start des PC schon zu Fehlern kommt, scheint das MB defekt zu sein.


Das ist durchaus möglich und wenn der Sound bereits hakt, ist das in Deinem Fall auch wahrscheinlich.

Solche Fehler werden jedoch auch gerne durch ein schwächelndes Netzteil oder defekten RAM verursacht, da wäre also auf jeden Fall ein Test mit einem anderen NT und Minimalbestückung vor dem Anschaffen eines neuen/gebrauchten Boards erforderlich. Heisst Du steckst nur die Graka, eine Festplatte und einen Riegel RAM und prüfst dann auf Auffälligkeiten mit einem anderen NT. Hast Du dann auch Probleme, wird es das Board sein.

Vorher mache noch ein CMOS-Clear und setze das BIOS auf die Default-Werte, eine andere BIOS-Batterie ist vielleicht auch nicht verkehrt, falls die jetzige nachlässt.

Um so eine Macke mit dem Soundchip zukünfitg zu verhindern, kann es sinnvoll sein, einen Kühlkörper mit Klebepad draufzupappen, falls der sehr warm wurde.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 fakiauso

„Versuchen wir es kurz: Wenn Du weiter mit einem Board mit Sockel 775 arbeiten willst, wird Dir nur der Weg in die Bucht ...“

Optionen

Ok, die Bios-Batterie hatte ich bereits als erstes erneuert (weil Datum nicht stimmte) Reset werde ich noch machen und deinen Tipp mit der Minimalbestückung probieren.

bei Antwort benachrichtigen
einfachnixlos1 inspirator1

„suche adäquaten Ersatz für mein MB: Asus P5Q , wer kennt sich da aus?“

Optionen

2. Kurzversuch:

Die Kühlung ist übrigens optimal!

Glaube ich unbesehen aber...

...ein ähnliches Problem mit gelegentlichem und später ständigem Einfrieren hatte ein exKollege vor einigen Tagen.
Da hatten sich scheinbar zeitlich kurz nacheinander zwei Halterungen des Standardkühlers aus den Haltebohrungen des Mainboards gelöst!

Kontrolle costa fast garnix.

Verschwende keine Kraft an Dingen, die du eh' nicht aendern kannst!
bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 einfachnixlos1

„2. Kurzversuch: Glaube ich unbesehen aber... ...ein ähnliches Problem mit gelegentlichem und später ständigem Einfrieren ...“

Optionen

Danke, hatte ich auch im Visier und die Halterungen neu befestigt und natürlich den Kühler durchgeblasen. Auch SATA-Kabel waren schon mal defekt, sind halt auch so Schwachstellen.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy inspirator1

„suche adäquaten Ersatz für mein MB: Asus P5Q , wer kennt sich da aus?“

Optionen

Ich tippe da auch eher mit auf dein Netzteil.

Ich habe mir vor kurzem einen PC mit einem 775er-Sockel kompl. neu aufgebaut, hab ihm aber vorsorglich ein neues Netzteil spendiert!

Die Kiste läuft mit WIN10-Pro..

Es ist dieses hier und ich bin sehr zufrieden damit:

https://www.amazon.de/gp/product/B004YIU1C6/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o03_s00?ie=UTF8&psc=1

Du könntest aber vorher noch eines versuchen.

Blase mal dein Netzteil richtig kräftig mit Druckluft aus (Lüfter fest klemmen) und ziehe mal den das Hauptkabel vom Netzteil zum Board komplett ab und stecke es dann wieder auf..

Hat schon Wunder gewirkt!

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 luttyy

„Ich tippe da auch eher mit auf dein Netzteil. Ich habe mir vor kurzem einen PC mit einem 775er-Sockel kompl. neu aufgebaut, ...“

Optionen

Hi, Lutty,

auch danke für deinen Tipp mit Druckluft,  werde ich in Kürze probieren - schaden kanns nicht.

Ich habe z.Zt. dieses Modell verbaut: "be Quiet! E6-500W"

Armin

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso inspirator1

„Hi, Lutty, auch danke für deinen Tipp mit Druckluft, werde ich in Kürze probieren - schaden kanns nicht. Ich habe z.Zt. ...“

Optionen
Ich habe z.Zt. dieses Modell verbaut: "be Quiet! E6-500W"


Hm - die E5/E6/E7/P5/P6/L7 waren etwas problembehaftet, weil sie bei einem Fremdhersteller gefertigt wurden. Und so ganz neu sind die nicht mehr sondern etwa 8-10 Jahre alt. Das kann also durchaus Dein Problem verursachen. Da würde ich zwingend ein anderes NT in Betracht ziehen.

Falls Du einigermassen mit so etwas vertraut bist, kannst Du nach längerer Entladezeit auch einmal das Ding aufmachen oder durch die Schlitze hineinleuchten. Siehst Du dann aufgeploppte Elkos oder Schmodder um deren Füsse, dann ist das NT am Abnippeln und reif für einen Tausch.

https://www.computerbase.de/forum/threads/sammelthread-pc-startet-nicht-mehr-mit-be-quiet-netzteil.488435/

http://www.elektronikbasteln.pl7.de/defekte-elkos-im-pc-austauschen.html

https://www.elko-verkauf.de/low-esr-typen/90-low-esr-definitionen/271-defekte-kondensatoren-erkennen.html

Die hier gezeigten sind teilweise schon Extrembeispiele, meist haben sie nur den Deckel gehoben und/oder sind innen trocken wie die Sahara.

Mir hat es eines der Dinger auch schon mit einem Mordshieb zerlegt. Die aktuellen Geräte werden jedoch alle wieder eigengefertigt und sind solide.

Da kannst Du also ruhig eines der Pure Power oder Straight Power kaufen. Die System Power Reihe ist eher im Low-Cost-Bereich und nicht so energieeffizient.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Hm - die E5/E6/E7/P5/P6/L7 waren etwas problembehaftet, weil sie bei einem Fremdhersteller gefertigt wurden. Und so ganz ...“

Optionen

https://www.tomshw.de/2014/03/03/netzteil-oem-hersteller/4/

http://www.realhardtechx.com/index_archivos/Page1354.htm

"weil sie bei einem Fremdhersteller gefertigt wurden"

ist dummes Zeug pur, Be Quiet! = Listan GmbH & Co. KG ist definitiv kein Hersteller und gibt dem wirklichen Hersteller nur das äußere Design, ein paar Specs und natürlich den Preis vor!

https://en.wikipedia.org/wiki/Be_quiet!

Ein deutscher "Hersteller" von PC Netzteilen ist ne absolute Lachnummer und da irrt selbst Wiki!

Entwickeln tun die PC Netzteile definitiv auch nicht, das machen schon sehr sehr lange nur noch Chinesen und die haben Fabriken in vielen Ländern auf der Welt...

In august 2013, Xilence trademark was brought into Listan GmbH & Co. KG.

Wem das nix sagt...

Xilence ist China Billigschrott!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„Hm - die E5/E6/E7/P5/P6/L7 waren etwas problembehaftet, weil sie bei einem Fremdhersteller gefertigt wurden. Und so ganz ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Alpha13

„http://www.orionpsudb.com/bequiet https://www.tomshardware.com/reviews/psu-manufacturer-oem,2729-4.html ...“

Optionen

http://www.orionpsudb.com/bequiet

Und FSP = Fortron und Seasonic NTs sind gute NTs...


Die Straight und Dark Power sind zufällig von denen und im Gegensatz zu anderen Produzenten ist Listan jedenfalls noch lange nicht "Billig"-Schrott im Vergleich zu solchen Teilen wie LC-Power.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 fakiauso

„http://www.orionpsudb.com/bequiet Die Straight und Dark Power sind zufällig von denen und im Gegensatz zu anderen ...“

Optionen

Durch die Diskussion hier ist mir folgendes eingefallen:

Die "Einfrier-Probleme" häuften sich etwa zu der Zeit, als ich die Graka (Geforce GTX760-2MB) installiert hatte. Offenbar zieht die mitunter mehr Strom als das NT liefern kann. Da wird ein neues NT fällig.

Seit gestern läuft meine Kiste zwar flüssig und ohne Macken, aber das ist mir zu unsicher.

bei Antwort benachrichtigen
luttyy inspirator1

„Durch die Diskussion hier ist mir folgendes eingefallen: Die Einfrier-Probleme häuften sich etwa zu der Zeit, als ich die ...“

Optionen

Und wenn du dann die Chipsatztreiber oder den Treiber für den Soundchip noch mal neu installierst, dürfte auch die Musik wieder dudeln ..;-)

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 inspirator1

„Durch die Diskussion hier ist mir folgendes eingefallen: Die Einfrier-Probleme häuften sich etwa zu der Zeit, als ich die ...“

Optionen

https://www.computerbase.de/2013-06/nvidia-geforce-gtx-760-test/9/

Deine Kiste zieht definitiv max. 300W und eher einiges weniger.

NTs "altern" aber und fallen dann normalerweise nicht komplett aus, sondern können dann halt die Nennleistung bei weitem nicht mehr liefern...

Das zu testen ist definitiv nur durch tausch und guck möglich!

https://geizhals.de/be-quiet-pure-power-11-400w-atx-2-4-bn292-a1910200.html?hloc=at&hloc=de

würde Ich da nehmen.

bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 Alpha13

„https://www.computerbase.de/2013-06/nvidia-geforce-gtx-760-test/9/ Deine Kiste zieht definitiv max. 300W und eher einiges ...“

Optionen

Wär das was?

Wenn ich NT+Board tauschen würde, kommt das Esprimo-Teil preislich besser hin, oder?

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso inspirator1

„Wär das was? Wenn ich NT Board tauschen würde, kommt das Esprimo-Teil preislich besser hin, oder?“

Optionen
Wenn ich NT+Board tauschen würde, kommt das Esprimo-Teil preislich besser hin, oder?


Das auf jeden Fall, denn für Board + NT musst Du so um 150€ rechnen. Dann solltest Du aber schauen, ob Du in das Gehäuse auch Deine Graka bekommst, denn die wirst Du sicher weiter nutzen wollen und die ist u.U. ein ganz schön langer Klopper.

Sonst müsstest Du das gesamte Innenleben des FSC in Dein jetziges Gehäuse umbauen.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 fakiauso

„Das auf jeden Fall, denn für Board NT musst Du so um 150€ rechnen. Dann solltest Du aber schauen, ob Du in das Gehäuse ...“

Optionen

Die Graka ist 28cm, könnte evtl. passen, aber Towertausch wäre auch nicht das Problem

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso inspirator1

„Die Graka ist 28cm, könnte evtl. passen, aber Towertausch wäre auch nicht das Problem“

Optionen

Umgekehrt könnte man fragen, wo denn Deine preisliche Grenze liegt.

Interessante Gebrauchtgeräte gehen so bei etwa 200€ los und auf jeden Fall solltest Du dann auch einen Speicherausbau auf 8GB in Betracht ziehen:

https://www.lapstore.de/a.php/shop/lapstore/lang/x/a/29172/kw/HP-EliteDesk-800-G1

https://www.lapstore.de/a.php/shop/lapstore/lang/x/a/31512/kw/Lenovo-ThinkCentre-M73-10B1S0TH00

https://www.lapstore.de/a.php/shop/lapstore/lang/x/a/28254/kw/Dell-Optiplex-3020

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 fakiauso

„Umgekehrt könnte man fragen, wo denn Deine preisliche Grenze liegt. Interessante Gebrauchtgeräte gehen so bei etwa 200€ ...“

Optionen

200 Euro ist für'n Kleinrentner schon die absolute Obergrenze.

Was mich vom Speicherausbau abhält: Dann müsste ich auf 64 bit umstellen und hätte wohl für viele liebgewonnene Tools aus der XP-Zeit Treiberprobleme.

Bisher habe ich nicht den Eindruck, dass mir Speicherkapazität fehlt. Meine "anspruchsvollsten" Spiele sind L.A.Noire und ETS 2, dafür reichts dicke. Videobearbeitung und sowas kommt kaum vor, auch für Bildbearbeitung reicht der RAM (effektiv 3,5 GB)

bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 fakiauso

„Das auf jeden Fall, denn für Board NT musst Du so um 150€ rechnen. Dann solltest Du aber schauen, ob Du in das Gehäuse ...“

Optionen

Ich hab mal ins Esprimo-Datenblatt geschaut, das Netzteil ist mit max.300W doch ein bisschen mager für meine Zwecke, schade, dann ist der Preisvorteil dahin.

Da werde ich erst mal mein jetziges System pflegen und mich in aller Ruhe nach Alternativen umschauen.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso inspirator1

„Ich hab mal ins Esprimo-Datenblatt geschaut, das Netzteil ist mit max.300W doch ein bisschen mager für meine Zwecke, ...“

Optionen
"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 fakiauso

„https://www.ebay.de/sch/i.html?_from R40 _sacat 0 LH_ItemCondition 1000 _nkw sockel 775 mainboard LH_PrefLoc 1 _sop 15 Das ...“

Optionen

also ich bin überwältigt Leute, wie ihr euch reinhängt um mir bei der Problemlösung zu helfen.

Damit habe ich absolut nicht gerechnet. Vielen Dank euch Allen!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 inspirator1

„Wär das was? Wenn ich NT Board tauschen würde, kommt das Esprimo-Teil preislich besser hin, oder?“

Optionen

https://www.astinashop.de/wp-content/uploads/2016/11/p400.pdf

Das 300W NT in der Kiste ist schon sehr knapp und hat fast absolut sicher keinen Stromanschluß für die GTX 760...

bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 Alpha13

„https://www.astinashop.de/wp-content/uploads/2016/11/p400.pdf Das 300W NT in der Kiste ist schon sehr knapp und hat fast ...“

Optionen

Ja, das ist mir auch aufgefallen (siehe meine Antwort von 20:11 h)

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 fakiauso

„http://www.orionpsudb.com/bequiet Die Straight und Dark Power sind zufällig von denen und im Gegensatz zu anderen ...“

Optionen

Listan produziert und entwickelt absolut nix!!!

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 inspirator1

„suche adäquaten Ersatz für mein MB: Asus P5Q , wer kennt sich da aus?“

Optionen

https://www.asus.com/de/Motherboards/P5Q/HelpDesk_Download/

https://www.hardwareluxx.de/community/f12/bios-flashen-leicht-gemacht-asus-ez-flash-2-a-535429.html

Das neueste Bios sollte da definitiv drauf und da tauscht man auch das Netzteil und steckt nur jeweils ein RAM-Modul.

"mehrere SSDs und SATA-Festpl."

Die steckt man da auch ab bis jeweils auf jenau eine.

Außerdem entfernt man bis auf Grafikkarte alle da gesteckten Karten.

Wenn das alles nicht helfen sollte ist da aus vielen Gründen ein neues Board, CPU + RAM mindestens fällig.

bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 Alpha13

„https://www.asus.com/de/Motherboards/P5Q/HelpDesk_Download/ ...“

Optionen

Auch dir vielen Dank, Alpha 13 - Bioflash werd ich auf jeden Fall noch machen (gute Anleitung ver-linkt!)

Netzteiltausch auch, falls nötig.

Danke euch allen. Ist viel wert, wenn verschiedene Köpfe an der Problemlösung mitwirken.

Nach dem Post von fakiauso habe ich im BIOS defaults eingestellt und - ich kanns kaum glauben:

bis jetzt läuft die Kiste wieder problemlos!!!

Ich hoffe, das es so bleibt, aber falls nicht, werde ich eure weiteren Ratschläge anwenden.

Wünsche Allen 'ne schöne Woche

inspirator1 (Armin)

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp inspirator1

„suche adäquaten Ersatz für mein MB: Asus P5Q , wer kennt sich da aus?“

Optionen

Wenn der Soundchip schon hin ist, würde ich auch auf einen Mainboarddefekt tippen. Defekte BIOS-Batterien führen während des Betriebs nicht zu Ausfällen, nur das BIOS resettet sich, sobald  man den Stecker zieht. Ein Netzteildefekt wäre möglich, aufgrund des defekten Sounds ist ein sich verabschiedendes Mainboard aber viel wahrscheinlicher. Mein 478er-ASUS-Brett hatte sich seinerzeit auf ähnliche Weise verabschiedet.

Wenn Kühlkörper und Grafikkarte passen, ist ein M-ATX von ASRock für den 775er heute noch erhältlich, mein Einzelhändler listet sogar noch 2. Etwa 75€.

Ich habe ASRock einmal verbaut, aber als 478er. Für den Preis sehr ordentlich, nur BIOS-Einstellungen gab es sehr wenige. Das Brett lief mehrere Jahre ohne jeden Fehler.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
inspirator1 The Wasp

„Wenn der Soundchip schon hin ist, würde ich auch auf einen Mainboarddefekt tippen. Defekte BIOS-Batterien führen während ...“

Optionen

Zum Schluss habe ich noch ne gute Nachricht:

Habe den PC zerlegt, Sichtprüfung, gesäubert (auch das Netzteil!) BIOS update, Kabel/Stecker auf festen Sitz geprüft, alles wieder zusammengebaut und was soll ich sagen?

Alles wieder OK, läuft wie neu, sogar der onboard-Soundchip lebt wieder.

Grüsse Euch und danke!

bei Antwort benachrichtigen