Mainboards, BIOS, Prozessoren, RAM 27.209 Themen, 122.930 Beiträge

Probleme mit Bios

trigger / 7 Antworten / Baumansicht Nickles

GA-X58A-UD3R FH  ( Rev. 2.0)

Hallo,
Ich habe das angegebene Mainboard und bin eigentlich auch ganz zufrieden damit.
Das Bios habe ich auf die letzte verfügabre Version (FH) upgedated.
Das ist aber auch schon wieder ca 3 Jahre oder so her.
Ich habe zwar trotz der letzten verfügbaren Version im Laufe der Zeit doch zwei Fehler herausgefunden.

Fehler 1
Aus Energiespargründen schalte ich den PC immer komplett mit einer Steckerleiste ab.
Der Netzschalter direkt am PC ist immer eingeschaltet.
Wenn ich den PC dann wieder einschalte braucht es ca 2-4 Minuten bis ich ihn am Hauptschalter auch wirklich einschalten kann.
Vorher geht das nicht.
Dieses Problem tritt jedes Mal auf.
Der PC läüft dann anschliessend problemlos (bis auf Fehler 2 s.u.)
Auch ein Neustart usw. funktioniert problemlos.
Das Problem tritt wirklich nur dann auf wenn der PC wirklich komplett stromlos gemacht worden ist.

Fehler 2
Ich habe in dem PC zwei physikalische Festplatten eingebaut ( 1TB, 2TB - jeweiles verschieden partitioniert) )
Auf der ersten Festplatte ist mitlerweile Windows 10 installiert.
Auf der zweiten Platte war mal Linux.Aber diese Platte dient jetzt nur noch als Datenpartition.
Ich habe nun das Problem dass sich ab und zu die Reihenfolge der Festplatten im BIOS ändert.
Das geschieht sogar im laufenden Betrieb !!
Anschliessend hängt der ganze PC und ich muss neu starten.
Wenn ich nichts mache versucht der PC anschliessend von der zweiten Platte zu starten.
Ich muss erst wieder ins Bios hinein und die Boot - Reihenfpolge wieder auf die richtige Platte umstellen.
Danach funktioniert wieder alles.
Das Problem tritt allerdings nur ganz selten auf. (Vielleicht alle 3-4 Wochen oder so ) A
ber doch ab und zu wieder und dann muss ich die gleiche Prozedur erneut ausführen.
-----------------------------
Tja ich weiss natürlich auch dass das Mainboard nicht mehr ganz so aktuell ist und denke darüber nach mir ein neues zu kaufen.
aber ich weiss derzeit echt nicht welches ich nehmen soll.
Aber ein änliches gibt es ja vielleicht.
-----------------------
Hat jemand eine Idee ?

Danke,

trigger

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 trigger

„Probleme mit Bios“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
trigger

Nachtrag zu: „Probleme mit Bios“

Optionen

Hallo,

Ja - das habe ich natürlich auch schon gemacht.

Auch schon mehrmals - da ich zu Beginn das Problem erstmal gar nicht richtig zuordnen konnte.

Batterie entnommen und die Kontakte auf dem Mainboard entsprechend der Beschreibung im Handbuch überbrückt. (30 Minuten warten usw.)

Die Batterie habe ich natürlich auch schon ausgewechselt da ich diese als erstes in Verdacht hatte.

Aber das Problem (bzw. die Probleme) ist/sind damit leider nicht nicht behoben.Die Probleme  scheinen meiner Meinung nach echte Bugs im BIOS zu sein.

Gibt es Empfehlungen für ein neues Mainboard ?

Danke,

trigger

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 trigger

„Hallo, Ja - das habe ich natürlich auch schon gemacht. Auch schon ...“

Optionen

Das Netzteil würde Ich da dann probehalber tauschen und gucken.

Ein Sockel 1366 Mainboard gibts schon sehr lange nicht mehr neu zu kaufen und deshalb und auch aus anderen Gründen ist da ein neues Board + neue CPU angesagt!

Budget?

Welche CPU ist da jetzt verbaut?

bei Antwort benachrichtigen
trigger Alpha13

„Das Netzteil würde Ich da dann probehalber tauschen und gucken. ...“

Optionen

Hallo,

Also das Netzteil würde ich als Fehlerquelle nahezu ausschliessen.

Ich habe von ca 2 Jahren einen andere Grafikkarte eingebaut und auch zeitgleich das vorhandene Netzteil gegen ein stärkeres ausgetauscht.Ich bin mir nicht ganz sicher - aber soweit ich mich erinnere war das Problem schon vorher.Wobei wir die Sache mit dem kompletten Ausschalten des PCs so ca. zu diesem Zeitpunkt eingeführt haben.Daher bin ich mir nicht ganz sicher.

Tja die Sache mit dem Preis läßt sich nicht so einfach beantworten.

Zur Zeit ist ein i7 930 eingebaut.

Sockel ist wie schon erwähnt Socket 1366 LGA.

Der PC war eigentlich ursrünglich als Spiele PC konzipiert aber ich spiele derzeit nur noch gelegentlich.

Hauptspeicher DDR3 1033  - 8 GB

Betriebssystem Windows 10

Also ich würde das Gehäuse und die gesamte Peripherie behalten wollen:

Blu-ray Brenner, DVD Brenner, Grafikkarte (GTX 660), 2 Festplatten (1TB,2TB) usw.

Also bleibt noch das Mainboard, Prozessor und Hauptspeicher

Das wichtigste für ein neues Mainboard sind jetzt genügend USB 3.0/1 und/oder USB 2.0 - Anschlüsse (vorne/hinten)

Des weiteren sind mindestens 4 SATA 3 Anschlusse nötig.Gerne auch mehr.

Also Maximal 500-700 Euro denke werde ich schon dafür ausgeben müssen.

Bei besserer (aktuelle) Hardware bestimmt auch noch mehr.

Soweit ich mich noch recht erinnere habe ich damals nur für das Mainboard so um die 200-220 Euro ausgegeben.

Dafür gibts es doch bestimmt schon etwas passendes.

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 trigger

„Hallo, Also das Netzteil würde ich als Fehlerquelle nahezu ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
nemesis² trigger

„Hallo, Ja - das habe ich natürlich auch schon gemacht. Auch schon ...“

Optionen

Zu Fehler 2:

Danke, für die Info, die Bugs scheinen öfter aufzutreten. Das ist bei meinem älteren (anderen) Gigabyte-Board (EP35-DS3) auch so und  betrifft auch USB-Sticks. Werden mehrere Sticks und/oder SATA-HDDs angesteckt,  ist die Auswahl im Bootmenü (BIOS) NICHT treffsicher. Das BIOS wählt dann real eine(n) andere HDD/Stick als angezeigt (oft ist es einer weiter in der Liste, der gewünschte Stick lässt sich z. T. gar nicht real booten).

Je mehr HDDs + Sticks dran sind, desto größer ist das Chaos im BIOS-Bootmenü (welches die Fehler ja nicht mal anzeigt ... ).

CMOS-Reset löst das Problem nur vorübergehend - ist also keine wirkliche Lösung (immer nur einen Stick dran, schon eher).

Bei einem anderen Board (PC-Chips M860) ist die Bootsequenz auch etwas "instabil". Kommt eine neue HDD hinzu, wird die ungefragt schon mal als erste vorgeschoben.

Auch diese Probleme sind ein Grund, warum ich generell noch die klassischen Bootmanager für alle ständig verfügbaren BS auf einer HDD verwende (BIOS-Bootmenü wird nur für Testzwecke bzw. USB-Sticks benutzt).

bei Antwort benachrichtigen
trigger nemesis²

„Zu Fehler 2: Danke, für die Info, die Bugs scheinen öfter ...“

Optionen

Ja klingt wirklich identisch.

Und ich habe genauso auch den Eindruck dass nach einem BIOS Reset es länger dauert bis das Problem wieder erneut auftritt als wenn die Boot Reihenfolge im BIOS manuell abgeändert wird.

Na ja jedefalls auch danke für die Infos für die neue Hardware.

Ich bin mir aber derzeit noch nicht so recht sicher ob es es überhaupt machen werde da das System ansonsten sehr stabil läuft.

Auch gut zu wissen dass ich mit den Problemen nicht der einzige bin.

Bis denne,

trigger

bei Antwort benachrichtigen