Linux 14.920 Themen, 105.511 Beiträge

Linuxrechner für ganz wenig Platz

violetta7388 / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Forum,

gerade gelesen. Es ist fast nicht zu glauben. Ein Linux/Android-Rechner mit 5 cm Kantenlänge! Die Dinger werden immer kleiner.

Details gibt es u.a. hier: https://www.golem.de/news/linux-oder-android-minirechner-mit-arm-chip-hat-kantenlaenge-von-5-cm-2102-154086.html

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
Anonym violetta7388

„Linuxrechner für ganz wenig Platz“

Optionen

Hallo,

die Frage wäre nur: Wer braucht so etwas?

Computer in der Hosentasche.

Und was bietet überhaupt die Grafik?

Auf alle Fälle sehr interessant.

Danke für diese Info.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Anonym

„Hallo, die Frage wäre nur: Wer braucht so etwas? Computer in der Hosentasche. Und was bietet überhaupt die Grafik? Auf ...“

Optionen
Computer in der Hosentasche.

(5cm)^3 in de Hosentasche stelle ich mir irgendwie nicht so bequem vor.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Borlander

„5cm 3 in de Hosentasche stelle ich mir irgendwie nicht so bequem vor.“

Optionen

Mit dem RasPi gibt's ja schon sehr lange mehrere Generationen von Linux-Rechnern, die man durchaus in Hosentaschen stecken kann.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
Anonym mawe2

„Mit dem RasPi gibt s ja schon sehr lange mehrere Generationen von Linux-Rechnern, die man durchaus in Hosentaschen stecken ...“

Optionen

Nun, der Borlander ist vielleicht nur ein kleines Männlein mit ganz kleinen Hosentaschen. Da passen die Dinger natürlich nicht hinein.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Anonym

„Nun, der Borlander ist vielleicht nur ein kleines Männlein mit ganz kleinen Hosentaschen. Da passen die Dinger natürlich ...“

Optionen

Ich überlasse das einfach denen die gerne einen auf dicke Hose machen ;-)

bei Antwort benachrichtigen
The Wasp Anonym

„Hallo, die Frage wäre nur: Wer braucht so etwas? Computer in der Hosentasche. Und was bietet überhaupt die Grafik? Auf ...“

Optionen
Wer braucht so etwas?

Wer des Englischen mächtig ist, kiekt sich einfach das Produktvideo des Herstellers an und wie die LAN-Schnittstelle schon andeutet, ist die Zielgruppe der Netzwerkentwickler-/admin.

Ende
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 The Wasp

„Wer des Englischen mächtig ist, kiekt sich einfach das Produktvideo des Herstellers an und wie die LAN-Schnittstelle ...“

Optionen

CuBox is designed to be a simple plug and play solution to run the embedded software you need without all the cable clutter and exposed silicon you get with a typical developer board.

https://www.solid-run.com/fanless-computers/cubox/

Die Zielgruppen sind da schon allgemein Entwickler und auch Bastler und nicht nur Netzwerkentwickler-/admins...

bei Antwort benachrichtigen
Michael Nickles violetta7388

„Linuxrechner für ganz wenig Platz“

Optionen

Technisch beeindruckend aber wohl eher chancenlos. Linux deckelt ein Raspberry Pi bereits optimal und auch günstiger. Und mobil gibt es bereits für 100 Euro ein Smartphone (und da ist sogar schon das Display dabei). Man braucht heute eigentlich nur noch einen Smart-TV als großes Display für das Handy und vielleicht noch eine Bluetooth Maus/Tastatur dran. USB-Hubs für Smartphones kosten um 10 Euro - falls Anschlussvielfalt erforderlich. Ingesamt sehe ich keinen größeren Markt für Minirechner mehr.

Grüße,

Mike

bei Antwort benachrichtigen
Alekom Michael Nickles

„Technisch beeindruckend aber wohl eher chancenlos. Linux deckelt ein Raspberry Pi bereits optimal und auch günstiger. Und ...“

Optionen

gibts eigentlich noch was überragend neues?

ich bin der ansicht es ist alles schon ziemlich ausgelutscht ...

wenn ich gestern in der buchhandlung war...pc-zeitschrifte...eigentlich fast alles verzichtbar..

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 Michael Nickles

„Technisch beeindruckend aber wohl eher chancenlos. Linux deckelt ein Raspberry Pi bereits optimal und auch günstiger. Und ...“

Optionen

Hallo Mike, hallo Forum,

gefallen hat hier besonders der Quaderformfaktor. Klein und beeindruckend.

Raspberry Pi, Arduino und Co. gibt es natürlich auch noch und sie sind teilweise auch noch günstiger zu haben. Für jeden Geschmack ist also etwas dabei.

Bei allen Einplatinenrechner gefällt mir der damit verbundene Kabelsalat nicht, lässt sich allerdings mitsamt Rechner besser verstecken.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
PaoloP violetta7388

„Hallo Mike, hallo Forum, gefallen hat hier besonders der Quaderformfaktor. Klein und beeindruckend. Raspberry Pi, Arduino ...“

Optionen

Ich sehe das eher so wie Mike.
Was ist das denn das Einsatzfeld für so einen kleinen Linux Rechner den  Rasberry oder einfach Smartphones nicht schon längst übernommen haben?

Also anders gesagt wofür könntest du das persönlich brauchen?

(Kabelsalat wäre fast noch ein Thema, sehr oft kommen diese Mini Devices mit einem klobigen Netzteil daher das ihre eigene Grösse übersteigt.)

Jedes mal wenn jemand "Cloud" sagt, verliert ein Engel seine Flügel.
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 PaoloP

„Ich sehe das eher so wie Mike. Was ist das denn das Einsatzfeld für so einen kleinen Linux Rechner den Rasberry oder ...“

Optionen

Hallo PaolpP,

Anwendungsbeispiele und Projekte gäbe es bestimmt genug. Die Entwicklung beim Raspberry zeigt wie es gehen kann. Vom Schulprojekt über Vorreiter in vielen anderen Bereichen zu einem der größten Marktplayer.

Verwende seit Jahren nur noch Notebooks. Fummelige Smartphones kommen nicht in Frage.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
schoppes violetta7388

„Linuxrechner für ganz wenig Platz“

Optionen

Wenn ich mir für zu Hause einen möglichst platzsparenden Computer anschaffen müsste, wäre meine erste Wahl der Raspberry Pi 400 (Raspberry eingebaut in einer Tastatur). Monitor jeglicher Größe anschließen ... und fertig.
Ungefähr so wie damals beim C 64.  ;-)))
https://www.youtube.com/watch?v=-53ok_QeMMg

MfG
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 schoppes

„Wenn ich mir für zu Hause einen möglichst platzsparenden Computer anschaffen müsste, wäre meine erste Wahl der ...“

Optionen

Moin Schoppes,

ja, der geistert schon seit Monaten durch die Presse und auch der Umsatz stimmt.

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
REPI schoppes

„Wenn ich mir für zu Hause einen möglichst platzsparenden Computer anschaffen müsste, wäre meine erste Wahl der ...“

Optionen

Ich habe einen solchen Rechner von der Größe eines Rasperry Pi ( in einem solchen Gehäuse) als Platine kommt aber rock64 zum Einsatz.

Mit einer 64 GB mmc und und einer 32 GB sd Card, 4 GB ram, octacore Prozessor auf ARM Basis.

Es läuft eine pihole darauf und meine Wiki von Confluence

Bs ist ein Ubuntu Linux und Postgresql als DB für die Wiki
https://www.pine64.org/devices/single-board-computers/rock64/

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen
violetta7388 REPI

„Ich habe einen solchen Rechner von der Größe eines Rasperry Pi in einem solchen Gehäuse als Platine kommt aber rock64 ...“

Optionen

Moin Repi,

verwendest Du das Alu-Gehäuse und Confluence nur firmenintern?

MfG.

violetta

bei Antwort benachrichtigen
REPI violetta7388

„Moin Repi, verwendest Du das Alu-Gehäuse und Confluence nur firmenintern? MfG. violetta“

Optionen

Habe eine Rasperry gehäuse, das rot-weiße und habe ein wenig nach gebohrt.

Die Conflunece benutze ich für mich privat und habe auch zugriff vom Internet

Es empfiehlt sich immer, etwas Linux im Hause zu haben.
bei Antwort benachrichtigen