Linux 15.028 Themen, 107.048 Beiträge

Ubuntu neben Windows 10

MaXXaver / 5 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich muss zugeben, den Versuch, Ubuntu neben Windows 8.1 auf meinem Laptop zu platzieren, aufgegeben zu haben. Habe die Hürden letztendlich nicht überwunden, bin zuviel Risiken eingegangen und brauchte anschließend professionelle Hilfe, um Windows wieder lauffähig zu machen. Auch der Profi musste etwas tricksen. Mein Laptop tat garnix mehr.

Trotzdem komme ich nun auf die Idee, wenn es im Oktober die nächste Ubuntu-Version gibt, die Parallel-Installation im Beisein meines Profis noch einmal zu versuchen. Windows 10 läuft inzwischen.

Meine Frage: Hat jemand die Parallel-Installation mit Windows 8.1 und Ubuntu sauber hinbekommen und gibt es neuere Handlungsanweisungen in deutscher Sprache, die das nachvollziehen lassen?

Alles was ich bisher gefunden habe, brachte zwanr eine ganze Menge Hinweise, aber als es kritisch wurde, haben sie mir nicht geholfen. Dass es schon Parallel-Installationen mit Windows 10 und Ubuntu gibt, wage ich nicht zu glauben.

Hinweise bitte ohne Überheblichkeitsfaktor. Danke

MaXXaver

mit ASUSPRO 

bei Antwort benachrichtigen
giana0212 MaXXaver „Ubuntu neben Windows 10“
Optionen

Hi, MaXXaver.

Für den Test empfehle ich immer einen eigenen Rechner. Die Schnellstartfunktionen von Win8 und neuer funken sonst immer dazwischen oder müssen abgeschaltet werden, um nicht ständig Fehlermeldungen zu erzeugen.

Nutzen sollte man immer die LTS-Versionen, also bei Ubuntu Version 14.04.

Weitere Fallstricke bilden manchmal die UEFIs in neueren Rechnern.

Alternativ bietet sich an, eine virtuelle Maschine zu verwenden. Für normale Tests reicht das.

Gruß

Ein Irrtum dieser Zeit ist es, Glück mit Besitz zu verwechseln.
bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver giana0212 „Hi, MaXXaver. Für den Test empfehle ich immer einen eigenen ...“
Optionen

Du sagst es. Mit den UEFIs habe ich schon meine einschlägigen Erfahrungen gemacht. Kommt mir vor. als solle damit Linux verhindert werden. Auf meinem alten Rechner habe ich deshalb Windows rausgeworfen und Ubuntu läuft optimal.

bei Antwort benachrichtigen
gelöscht_84526 giana0212 „Hi, MaXXaver. Für den Test empfehle ich immer einen eigenen ...“
Optionen
Für den Test empfehle ich immer einen eigenen Rechner.

Oder Wechselrahmen mit Wechselfestplatte. Denn beide Systeme wird man so oder so nicht gleichzeitig (!) auf einem Rechner laufen lassen können (es sei denn, man verwendet eine virtuelle Maschine).

Also: Wechselrahmen einbauen, eine zweite Festplatte besorgen und jeweils nur die benötigte Platte in den Rahmen schieben und damit arbeiten, spielen oder was auch immer. Ein kompletter zweiter Rechner ist gar nicht unbedingt nötig. Manche Leute haben nun mal nicht soviel Platz.....

Nachtrag: Ich lese gerade, dass es hier um ein Laptop geht. Aber auch da kann man die Platte wechseln.

Gruß

K.-H.

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver gelöscht_84526 „Oder Wechselrahmen mit Wechselfestplatte. Denn beide Systeme wird ...“
Optionen

Interessanter Hinweis. Wahrscheinlich geeignet für meinen Desktop, denn da habe ich eine Wechselplatte. Will aber garnicht beide Systeme gleichzeitig laufen lassen, da bin ich vielleicht missverstanden worden. Will nur  beim Hochfahren des Laptops entscheiden können, ob ich mit Windows oder Ubuntu arbeiten will. Mit dem guten alten Grub und Windows 95 ging das noch ohne Schwierigkeiten.

bei Antwort benachrichtigen
MaXXaver Nachtrag zu: „Interessanter Hinweis. Wahrscheinlich geeignet für meinen ...“
Optionen

Es ist vollbracht. Habe gestern Ubuntu 15.10 neben Windows 10 installiert. Es war so was von easy. Ob ich nun einfach schlauer geworden bin oder ob die Installationsroutine besser geworden ist, sei dahingestellt.

Hier ein verkürzter Ablauf.

1. Zunächst habe ich die Festplatte C auf meinem ASUSPRO mit Windows 10 um ca 80GB verkleinert. Weniger wäre auch gut gewesen.

2. Mit Esc habe ich beim Start das Laden unterbrochen um das SETUP-Menü aufzurufen.

3. Die SECURE-Funktion auf DISABLED gestellt und mit F10 gespeichert.

4. Die ISO-Datei mit ISOTOUSB auf USB-Stick gestellt, den Stick eingesteckt

5. Das Laden wieder mit Esc unterbrochen, der eingesteckte USB-Stick wird angezeigt.

6. Ubuntu installiert

Am Ende der Installation kommt die Auswahl, ob man neben Windows installieren möchte oder eine andere Funktion ausführen möchte. Ich habe "neben Windows" ausgewählt, den Vorschlag für die Partitionierung angenommen und brauchte dann nichts weiteres zu tun.

Ich war dann wirklich verblüfft, dass nach meinen unguten Erfahrungen noch vor ein paar Monaten alles wie geschmiert abgelaufen ist.

Jetzt habe ich ein neues Problem. Wie bekomme ich mein NAS-LW ins Ubuntu-Verzeichnis. Wenn zur gleichen Zeit auf dem Desktop Windows läuft, geht es. Schalte ich beide Rechner aus und Ubuntu wieder ein, wird das NAS nicht sichtbar. Wenn ich nun lese, dass ich das mit für mich kryptischen Eingaben im Terminal einbinden soll, lasse ich es lieber. Da wäre mir eine Lösung über die Bedienoberfläche schon lieber. Wenn es die gibt.

bei Antwort benachrichtigen