Kommunikation, Email, Messenger, Telefone, Chats, VOIP 1.394 Themen, 9.834 Beiträge

Welche Mail-Software?

luttyy / 40 Antworten / Baumansicht Nickles

Ich soll einer älteren Dame e-mail-Software zum abrufen und versenden ihrer Mails auf dem PC einrichten.

Ich selbst nutze seit Jahren nur den Outlook und habe mit nichts anderem Erfahrung.

Der Outlook kommt für die Dame nicht in Frage.

Sie hat ein neues iPhone (muss noch eingerichtet werden), eine t-online-adresse, einen PC mit WIN10 und ist nicht auf den Kopf gefallen Lächelnd

Ich dachte an den Thunderbird oder ist anderes einfacher?

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 luttyy

„Welche Mail-Software?“

Optionen
Ich dachte an den Thunderbird oder ist anderes einfacher?

Den nutze ich seit "ewigen" Zeiten, auf allen Geräten. Für mich best off all!

Gruß

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken luttyy

„Welche Mail-Software?“

Optionen

Hallo Lutz;

selbst nutze ich auch Thunderbird schon seit einer gefühlten Ewigkeit, wie auch hatterchen schon schrieb. Wenn ich Blödi den schon mehrmals einrichten konnte, allerdings unter Linux, ist aber eigentlich egal, dann schaffst du das doch locker. ;-)

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Knoeppken

„Hallo Lutz selbst nutze ich auch Thunderbird schon seit einer gefühlten Ewigkeit, wie auch hatterchen schon schrieb. Wenn ...“

Optionen

Moin Knöppi Zwinkernd

Wenn das so ist, mache ich das und werde mich mit Teil auseinandersetzen.

Keine Ahnung wie der Thunderbird aussieht, aber ich werde ihn quälen Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken luttyy

„Moin Knöppi Wenn das so ist, mache ich das und werde mich mit Teil auseinandersetzen. Keine Ahnung wie der Thunderbird ...“

Optionen

Also bei einer Ersteinrichtung vom Thunderbird, ist mein erster Schritt immer erst die Menüliste einzublenden, wie beim Firefox auch, Rechtsklick ganz oben und dann weiter.

Da nur eine Adresse von t-online einzubinden ist, würde ich diese manuell und nicht automatisch einrichten. Vergesse bitte nicht im Kundencenter von t-online dir das Passwort für ein externes Mailprogramm geben zu lassen oder dieses einzurichten. Der Rest ist eigentlich selbsterklärend, natürlich etwas anders als beim MS-Outlook, welches ich auch nutze unter Windows, aber machbar. ;.-)

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
schoppes luttyy

„Welche Mail-Software?“

Optionen

Hallo luttyy,
irgendwann, Anfang bis Mitte der Neunziger, gab es den so genannten "Browserkrieg" zwischen dem Internetexplorer und dem Netscape Navigator.
Aus dem Netscape Navigator haben sich ein paar Jahre später der Browser Firefox und der Email-Client Thunderbird entwickelt.
Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich damals für eine kurze Zeit Outlook Express  verwendet.
Aber Thunderbird benutze ich schon seit vielen, vielen Jahren, sowohl unter Windows als auch unter Linux.

Thunderbird  ist leicht einzurichten. Die ältere Dame wird damit klarkommen.

Ich dachte an den Thunderbird oder ist anderes einfacher?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es etwas noch Einfacheres gibt.

Link zum "Browserkrieg", nur für diejenigen, die es interessiert und an "Geschichte" interessiert sind:
https://de.wikipedia.org/wiki/Netscape_Navigator

Grüße
Erwin

edit:
Was mich persönlich aber sehr interessieren würde:

Der Outlook kommt für die Dame nicht in Frage.

Welche Vorbehalte hat die Dame?
Für mich persönlich ist die Frage eigentlich klar.  ;-)

und ist nicht auf den Kopf gefallen

Ohne sie zu kennen ... ich mag sie.   ;-))))

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy schoppes

„Hallo luttyy, irgendwann, Anfang bis Mitte der Neunziger, gab es den so genannten Browserkrieg zwischen dem ...“

Optionen

Office kostet Geld (Dauerlizenz), Outlook kann sehr schwierig sein wenn mal ein Fehler auftritt usw.

Außerdem habe ich keine Lust, bei Auftreten von Fehlern diese zu beheben, ich wohne eine Straße weiter Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
schoppes luttyy

„Office kostet Geld Dauerlizenz , Outlook kann sehr schwierig sein wenn mal ein Fehler auftritt usw. Außerdem habe ich ...“

Optionen

Ah ... ok, der Dame geht es also um's Sparen:
Es gibt aber auch genügend kostenlose Alternativen:
MS-Office ===> LibreOffice
Outlook ===> Thunderbird

Outlook kann sehr schwierig sein wenn mal ein Fehler auftritt usw.

Ich kann mich nicht erinnern, jemals einen Fehler bei Thunderbird erlebt zu haben.
Du musst ja auch nicht auf mich hören, aber da bereits 2 andere Teilnehmer (Knoeppken und hatterchen1) dir ebenfalls denselben Vorschlag gemacht haben ... irgendwas muss doch dran sein!  ;-)

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy schoppes

„Ah ... ok, der Dame geht es also um s Sparen: Es gibt aber auch genügend kostenlose Alternativen: MS-Office LibreOffice ...“

Optionen

Liegt eher an mir, bei fremden Leuten richte ich nicht gerne das Office ein. Da kommt dann immer noch Word usw...

Ich habe den Outlook 2010, 2013 und 2016.

2010 ist mir der liebste und bei den aktuellen Versionen würde ich mir bestimmt den Wolf suchen.Zwinkernd

Ich nehme den Thunderbird, dann kann ich wenigsten etwas mitreden..Lächelnd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
schoppes luttyy

„Liegt eher an mir, bei fremden Leuten richte ich nicht gerne das Office ein. Da kommt dann immer noch Word usw... Ich habe ...“

Optionen

Lutz, du hast doch genügend Festplatten.
Probiere es doch einfach mal - nur für dich - aus!
Wir haben beide schon ein "paar Jährchen auf dem Buckel".
Aber Ausprobieren und Dazulernen können wir immer noch.

Grüße vom Niederrhein
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy schoppes

„Lutz, du hast doch genügend Festplatten. Probiere es doch einfach mal - nur für dich - aus! Wir haben beide schon ein ...“

Optionen

Joo,

ich habe ein schickes flottes Samsung-Book von einem Kunden bekommen, dass ich aber für andere Zwecke einsetze.

Da werde ich mal den Thunderbird installieren um zu üben..Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
schoppes luttyy

„Joo, ich habe ein schickes flottes Samsung-Book von einem Kunden bekommen, dass ich aber für andere Zwecke einsetze. Da ...“

Optionen

Lächelnd Lächelnd Lächelnd

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy schoppes

„...“

Optionen

Na sowas..

Eingerichtet, Testnachricht gesendet und das war es!

2 Minuten hat das "Ganze" gedauert. Zwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy

„Na sowas.. Eingerichtet, Testnachricht gesendet und das war es! 2 Minuten hat das Ganze gedauert. Gruß“

Optionen
Eingerichtet, Testnachricht gesendet und das war es! 2 Minuten hat das "Ganze" gedauert.

Jo. Das ist alles simpel.

Allerdings hoffe ich, dass du der alten Dame einen POP3-Account eingerichtet hast.

Warum? Weil sie sonst per Hand auf Ihrem T-Online-Account die Mails, die runtergeladen und/oder gesendet wurden, von Zeit zu Zeit von Hand löschen muss.

Nur unter einem POP3 Account werden abgeholte Mails auf dem Server gelöscht. - Mit dem neumodischen IMAP muss sie - wie gesagt, den Account bei T-Online pflegen, wenn nicht plötzlich irgendwann keine Mails mehr empfangen werden sollen.

Schaust du hier:

https://support.mozilla.org/de/kb/der-unterschied-zwischen-imap-und-pop3 

Ich selbst bin da auch faul und nutze daher immer noch POP3 und sichere meine Mails regelmäßig auf einem externen Datenträger.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes winnigorny1

„Jo. Das ist alles simpel. Allerdings hoffe ich, dass du der alten Dame einen POP3-Account eingerichtet hast. Warum? Weil ...“

Optionen

Hallo Winni,

Nur unter einem POP3 Account werden abgeholte Mails auf dem Server gelöscht.

ich weiß nicht, wie es bei T-Online ist, aber bei web.de (POP3) kann ich einstellen, wann die Emails gelöscht werden (ich habe die automatische Löschzeit nach 30 Tagen eingestellt).
Das mache ich so, weil ich mit unterschiedlichen Endgeräten auf die Postbox zugreife.

Grüße
Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 schoppes

„Hallo Winni, ich weiß nicht, wie es bei T-Online ist, aber bei web.de POP3 kann ich einstellen, wann die Emails gelöscht ...“

Optionen
ch weiß nicht, wie es bei T-Online ist, aber bei web.de (POP3) kann ich einstellen, wann die Emails gelöscht werden (ich habe die automatische Löschzeit nach 30 Tagen eingestellt).

Danke für die Nachricht. Ich hatte ursprünglich mal eingestellt, dass E-Mails sofort nach dem Abholen gelöscht werden sollen. Nun staune ich. T-Online scheint das eigenmächtig geändert zu haben. Schaue ich im TB nach, wann meine Mails gelöscht werden, steht da jetzt, dass die Mails nach 14 Tagen vom Server gelöscht werden.

Werde mal schauen, ob ich das in meinem Mailaccount wieder ändern kann.

Edit:

Das ist ja merkwürdig. Ich empfange viele Mails am Tag - so auch heute - und ich habe jetzt mal mit dem Browser in meinen Account geschaut und da ist nicht eine Mail mehr gespeichert!

Und im Thunderbird steht definitiv in den Servereinstellungen, dass die Mails nur alle 14 Tage gelöscht werden??? - Und die Häkchen darin sind ausgegraut. Ich kann dort die Einstellungen nicht ändern. - Ist das ein Bug vom TB, der mit dem Update auf den "Neuen" kam???

Noch lustiger: Wenn ich den TB als Admin starte, kann ich auf die Servereinstellungen überhaupt nicht zugreifen? - Die werden oben in der Leiste gar nicht mehr aufgeführt....?

Edit No. 2:

Jetzt wird es noch merkwürdiger. Wenn ich auf die Einstellungen bei T-Online gehe, wird mir Folgendes angezeigt:

Demnach dürfte da gar nichts gelöscht werden. - Wer spinnt denn nun, der TB, T-Online, oder ich.

Ich versteh die Welt nicht mehr. In keinem meiner Ordner ist auch nur irgendeine Mail zu finden. Und nach den Einstellungen bei T-Online müsste da einige Ordner überlaufen und alle gefüllt sein. Aber nüscht da.

Und gemäß der nicht änderbaren Einstellungen im TB müsste da auch noch jede Menge in den Ordner sein. - Seeeeehr merkwürdig....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
schoppes winnigorny1

„Danke für die Nachricht. Ich hatte ursprünglich mal eingestellt, dass E-Mails sofort nach dem Abholen gelöscht werden ...“

Optionen

Eigentlich wollte ich dir einen Vorschlag machen, wie das Problem zu lösen ist.
Jetzt habe ich aber eine nach Überprüfung meiner Einstellungen eigenartige Beobachtung gemacht, die ich auch nicht verstehe:

Meine Einstellung im Thunderbird:

Meine Einstellung bei web.de:

Bei "E-Mails löschen nach" stand ursprünglich "30 Tage". Ich kann den Eintrag auch nicht ändern (ausgegraut).
Auf dem Server liegen die E-Mails der letzten 14 Tage.
Merkwürdig! *grübel, grübel*

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Danke für die Nachricht. Ich hatte ursprünglich mal eingestellt, dass E-Mails sofort nach dem Abholen gelöscht werden ...“

Optionen
Nun staune ich. T-Online scheint das eigenmächtig geändert zu haben. Schaue ich im TB nach, wann meine Mails gelöscht werden, steht da jetzt, dass die Mails nach 14 Tagen vom Server gelöscht werden.

Nie und nimmer ändert T-Online eigenmächtig Deine Thunderbird-Konfiguration!

Wie sollte denn das gehen?

Meinst Du, die installieren heimlich eine Remote-Software, mit der sie dann Deinen Thunderbird umkonfigurieren?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Nie und nimmer ändert T-Online eigenmächtig Deine Thunderbird-Konfiguration! Wie sollte denn das gehen? Meinst Du, die ...“

Optionen
Meinst Du, die installieren heimlich eine Remote-Software, mit der sie dann Deinen Thunderbird umkonfigurieren?

Nein. Aber bei den T-Online-Eistellungen steht eben drin, dass nichts oder erst nach langer Zeit gelöscht werden kann, wie du am Screenshot sehen kannst.

Und im Thunderbird habe ich ursprünglich eingestellt, dass sofort gelöscht werden soll, wenn die Mails abgeholt werden sollen.

Da habe ich dann nie wieder reingeschaut. Dann kam das Update auf die 70er Thunderbirds - da habe ich auch erst gestern wieder in die Servereinstellungen reingeschaut.

Und da steht dann plötzlich, dass meine Mails auf dem Server erst nach 14 Tagen gelöscht werden sollen. Und diese Einstellungen sind ausgegraut!! Ich kann da nichts mehr ändern.

Abgesehen davon, dass sie sofort gelöscht werden, wenn sie abhole (habe ich gester noch mal mit einer Mail an mich selbst "life" gestestet), lässt sich das dann nur so erklären, dass die Einstellungen des Thunderbirds durch das Upgrade/Update auf die 70er Versionen das änderte.

Allerdings scheint diese Änderung nichts bewirkt zu haben, da meine Mails immer noch sofort nach dem Abholen auf dem Server gelöscht werden!

Ist das nun ein Bug, oder ein Feature? - Fragen über Fragen.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Jo. Das ist alles simpel. Allerdings hoffe ich, dass du der alten Dame einen POP3-Account eingerichtet hast. Warum? Weil ...“

Optionen
Mit dem neumodischen IMAP muss sie - wie gesagt, den Account bei T-Online pflegen

Muss sie nicht!

Bei IMAP kannst Du genauso gut die Mails im Thunderbird löschen und sie somit auch auf dem Server löschen.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Muss sie nicht! Bei IMAP kannst Du genauso gut die Mails im Thunderbird löschen und sie somit auch auf dem Server löschen.“

Optionen
Bei IMAP kannst Du genauso gut die Mails im Thunderbird löschen und sie somit auch auf dem Server löschen.

Danke für die Info. - Das ist mir neu.... Liegt wohl daran, dass ich vor 5 Jahren bei der Erstinstalltion automatisch IMAP hatte und dann feststellte, dass alles auf dem Server blieb. - Hätte wohl besser mal in die Einstellungen geschaut....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken luttyy

„Joo, ich habe ein schickes flottes Samsung-Book von einem Kunden bekommen, dass ich aber für andere Zwecke einsetze. Da ...“

Optionen

Weiß nicht, ob bei der neuesten Windows-Version auch gleich der Kalender dabei ist, den kann man aber mit einem Add-on nachträglich einrichten, zudem stelle ich die Optik immer auf dunkel und die Hauptansicht in 3 Spalten ein, aber das ist natürlich Geschmackssache und natürlich auch bedingt durch den Geschmack der Dame.

Optische Benachrichtigungen bei einer eingehenden Mail lässt sich mit Ton auch einrichten. Nur mal so. ;-)

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
luttyy Knoeppken

„Weiß nicht, ob bei der neuesten Windows-Version auch gleich der Kalender dabei ist, den kann man aber mit einem Add-on ...“

Optionen

Kalender ist dabei, den Rest bring ich dem Mädel schon bei.Zwinkernd

Sie ist immerhin über 80, aber fit wie ein Turnschuh und Technik affin...

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
schoppes luttyy

„Liegt eher an mir, bei fremden Leuten richte ich nicht gerne das Office ein. Da kommt dann immer noch Word usw... Ich habe ...“

Optionen
Liegt eher an mir, bei fremden Leuten richte ich nicht gerne das Office ein.

Oh Mann, da könnte ich viele Geschichten erzählen, wenn man in seinem Bekanntenkreis als "der Computerexperte" gilt.
Da wird man dann oft gefragt: "Kannste mal eben ...?"
Ich habe mir längst abgewöhnt, mit "Ja" zu antworten:

Das gehört hier zwar nicht hin. Aber ich behaupte, das haben schon viele von uns erlebt.

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
luttyy schoppes

„Oh Mann, da könnte ich viele Geschichten erzählen, wenn man in seinem Bekanntenkreis als der Computerexperte gilt. Da ...“

Optionen

Na ja, ich werde ja gut bezahlt dafür.

Aber trotzdem, bei Office und spätestens bei Excel ist bei mir Ende im Gelände, habe es nie gelernt und will es auch nicht..Lächelnd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 schoppes

„Oh Mann, da könnte ich viele Geschichten erzählen, wenn man in seinem Bekanntenkreis als der Computerexperte gilt. Da ...“

Optionen
Da wird man dann oft gefragt: "Kannste mal eben ...?" Ich habe mir längst abgewöhnt, mit "Ja" zu antworten

Kenne ich. Am Ende bin ich nicht mehr ans Telefon gegangen. Das hatte dann die Folge, dass die Person immer mehrmals in der Woche bei mir an die Tür klingelte. Es waren aber kein PC-Sachen sondern:

- Dunstabzugshaube funktioniert nicht (seit Jahren übrigens. Ersatz +Einbau 400 Euro)

- Fernseher teildefekt (seit Jahren)

- Sich ausgesperrt (Bin ich der Schlüsseldienst?)

- Festnetztelefon klingelt nicht (Klingelton ausgeschaltet)

- Armatur defekt, WC-Spülkasten tropft (Hm, Sanitärbetrieb?). Der Brüller, Wasser am Oberteil zugedreht und vergessen -> Ich habe kein Wasser.

- Gastherme geht mehrmals nicht (War ausgeschaltet oder hatte kein Wasser)

- Gefrierschrank vereist und wohl seit Jahren auf Superfrost eingestellt.

- Kassettendeck funktioniert nicht (falschen Schalter gedrückt -> alle gelöscht) usw.

bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 luttyy

„Office kostet Geld Dauerlizenz , Outlook kann sehr schwierig sein wenn mal ein Fehler auftritt usw. Außerdem habe ich ...“

Optionen
Outlook kann sehr schwierig sein wenn mal ein Fehler auftritt

Richtig konfiguriert und genutzt gibt es keine Fehler.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mumpel1

„Richtig konfiguriert und genutzt gibt es keine Fehler.“

Optionen
Richtig konfiguriert und genutzt gibt es keine Fehler.

*tränenlach"! Microsoft produziert bei jedem Update Fehler! - Schon mal davon gehört?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 winnigorny1

„tränenlach ! Microsoft produziert bei jedem Update Fehler! - Schon mal davon gehört?“

Optionen

Da muss ich ein Sonderfall sein. Bei mir gab es nach Updates noch nie Probleme.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mumpel1

„Da muss ich ein Sonderfall sein. Bei mir gab es nach Updates noch nie Probleme.“

Optionen
Da muss ich ein Sonderfall sein.

Nein bist du nicht. Aber die Zahl derer, die Systemkonfigurationen haben, die zu Problemen führt, ist zwar die Minderheit - aber eine zu respektierende Minderheit.

Ich selbst habe auch nur einmal ein Problem gehabt. Das wirkte sich zwar nicht bei der Arbeit unter Windows aus, wohl aber, wenn ich mit Acronis TrueImage ein Image machen wollte.

Das Problem ist wohl mein Mainboard gewesen (vorab: Chipsatztreiber und BIOS waren immer aktuell gehalten). True Image erkannte mein System immer als UEFI - obwohl mein System "old school" als BIOS-Version installiert wurde (auf Rat von Fachleuten, die sagten, dass das Board zum Zeitpunkt der Installation noch Probleme im UEFI-Modus hätte).

Nachdem Update auf 1909 erkannte dann True Image das System nicht mehr als Legacy, und in der Folge hat mir dann ein zurückgeschriebenes Image den Bootsektor zerschossen und ich konnte das Image nicht zurückschreiben... Das war schon sehr ärgerlich und nervig...

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1

„Nein bist du nicht. Aber die Zahl derer, die Systemkonfigurationen haben, die zu Problemen führt, ist zwar die Minderheit ...“

Optionen
Ich selbst habe auch nur einmal ein Problem gehabt.

Das hat aber mit Outlook jetzt nicht allzuviel zu tun, oder?

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2

„Das hat aber mit Outlook jetzt nicht allzuviel zu tun, oder?“

Optionen
Das hat aber mit Outlook jetzt nicht allzuviel zu tun, oder?

Nö - aber mit der Diskussion, die Mumpel1 losgetreten hat, oder? OK, OK - ist jetzt ein bißchen OT, habe ich aber nicht angefangen.... Verlegen

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mumpel1

„Richtig konfiguriert und genutzt gibt es keine Fehler.“

Optionen
Richtig konfiguriert und genutzt gibt es keine Fehler.

Richtig.

Und vor allem: Thunderbird kann natürlich ebenso "schwierig" sein, "wenn mal ein Fehler auftritt".

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend luttyy

„Welche Mail-Software?“

Optionen

Der in Win10 eingebaute Mail Client ist wohl keine Option? Neben dem Thunderbird gibt es auch noch viele andere. Bsp. em Client, Opera Mail, Mailbird

Bei IONOS gibt es eine Übersicht möglicher Outlook Alternativen:
https://www.ionos.de/digitalguide/e-mail/e-mail-technik/outlook-kostenlose-alternativen-im-ueberblick/

Ich selbst nutze den Thunderbird schon seit vielen Jahren und würde den ganz klar empfehlen. Auch deswegen, weil da ab und an Updates erscheinen.

Grüße ff

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
tywin fishermans-friend

„Der in Win10 eingebaute Mail Client ist wohl keine Option? Neben dem Thunderbird gibt es auch noch viele andere. Bsp. em ...“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend tywin

„Outlook Express fehlt in der Vorstellung der Alternativen von IONOS: ...“

Optionen

Die Liste ist bei weitem nicht vollständig, soll eben nur als Anhaltspunkt sein. Auch von Ritlabs der TheBAT wäre eine Alternative.
https://www.ritlabs.com/de/products/thebat/

Grüße ff

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
mumpel1 fishermans-friend

„Der in Win10 eingebaute Mail Client ist wohl keine Option? Neben dem Thunderbird gibt es auch noch viele andere. Bsp. em ...“

Optionen
Der in Win10 eingebaute Mail Client ist wohl keine Option?

Du meinst Windows-Mail?`Den solltest Du vergessen und nie empfehlen.

bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend mumpel1

„Du meinst Windows-Mail? Den solltest Du vergessen und nie empfehlen.“

Optionen

Es war ja auch nur ein Vorschlag. Ich kenne Leute die nutzen den, für die ist der TB zu kompliziert. Es ist auch immer von den persönlichen Vorlieben/Handhabung/Funktionen abhängig.

Grüße   

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
luttyy

Nachtrag zu: „Welche Mail-Software?“

Optionen

So,

vielen Dank an alle für die vielen Anregungen.

Der Thunderbird scheint mir einfach zu bedienen zu sein und ich will ja das nette Mädel nicht überfordernZwinkernd

Gruß

bei Antwort benachrichtigen
Ventox luttyy

„Welche Mail-Software?“

Optionen

Ich nutze seit einigen Monaten den eM Client.

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
bei Antwort benachrichtigen
Anonym60 luttyy

„Welche Mail-Software?“

Optionen
bei Antwort benachrichtigen