Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.652 Themen, 38.265 Beiträge

GMX - email Anhänge

Steffie90 / 43 Antworten / Baumansicht Nickles

Guten Abend,

seit soeben habe ich bei der Ansicht meiner e-mail Anhänge etwas msiteriöses erkennen müssen.
Sobald ich eine e-mail aufrufe, bekomme ich diese pdf - Anhänge nicht wie üblich angezeigt, sonder als Vorschaubild.

Diese datei als Vorschaubild kann ich anklicken und dann herunterladen oder in die Cloud hochladen.
Eine Option zum löschen gibt es hier anscheinend nicht.
Unter Einstellungen habe ich Nichts gefunden, dass ich dies wieder auf die gewohne Ansicht umstellen kann.
Eigentlich konnte ich die (pdf) Anhänge mit dem "X" daneben einzeln löschen, herunterladen oder ansehen.
Nun sehe ich SOFORT die Vorschau auf das Dokument, wenn ich die e-mail mit dem Anhang öffne.
Beim Postfach der Tochter, die den gleichen PC nutz, ist dies so wie bei mir jetzt aktuell NICHT der Fall, sodern so, wie ich es bisher kannte, nutzte und auch wollte.

Kann ich dies wieder auf die gewohnte Ansicht (ohne Vorschaufenster des Anhangs) umstellen, sodass ich nur sehe, dass eine oder mehrere einzelne dateien dabei sind und die Möglichkeit habe, jede einzelne durch das anklicken des "x" , direkt neben der Datei sofort zu löschen?

Danke im Voraus.

LG

bei Antwort benachrichtigen
Steffie90 Nachtrag zu: „GMX - email Anhänge“
Optionen

So sieht es aktuell aus

Voher war nur ein kl. Kästen in dem stand Anhang.pdf -ohne Vorschau- welche nur anzeigte dass ein pdf Dokument beigefügt ist, das Dokument jedoch in keinster Weise zeigte. Neben dem Anhang-Button war das erwähnte "X" mit dem ich die Datei direkt löschen konnte.

Das löschen der beigefügten Datei aktuell, scheint nun auch nicht machbar zu sein. Es gibt nur die zwei Möglichkeiten des Downloads (Festplatte online und eigene Festplatte).wenn ich mit dem Mauszeiger auf das Vorschaubild gehe.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Steffie90 „So sieht es aktuell aus Voher war nur ein kl. Kästen in dem stand Anhang.pdf -ohne Vorschau- welche nur anzeigte dass ein ...“
Optionen

Das Bild ist sooooo winzig, dass man nichts erkennen kann. Selbst wenn ich die Grafik in einem neuen Tab öffne und der Zoom-Funktion meiner Maus vergrößere, ist nichts zu erkennen, da das Bild dann maximal verpixelt ist.

Ansonsten kann ich nur das sagen, was ich meiner Frau auch immer sage: Selber schuld, wer seinen (kostenlosen) Mailaccount bei GMX hat. Ich hätte keine Lust auf so viel GMX-geförderten SPAM.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Das Bild ist sooooo winzig, dass man nichts erkennen kann. Selbst wenn ich die Grafik in einem neuen Tab öffne und der ...“
Optionen

Ich denke mal nicht, dass das Problem etwas mit "Spam"  zu tun hat.

Änderungen am Verhalten und Aussehen des Web-FrontEnds eines Maildienstes umgeht man am Einfachsten durch Nutzung eines richtigen E-Mail-Programms, z.B. Thunderbird oder Outlook.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Ich denke mal nicht, dass das Problem etwas mit Spam zu tun hat. Änderungen am Verhalten und Aussehen des Web-FrontEnds ...“
Optionen
Ich denke mal nicht, dass das Problem etwas mit "Spam"  zu tun hat.

Nein - das genannte Problem hat nichts mit SPAM zu tun - das hast du falsch verstanden. - Kostenlose GMX-Accounts allerdings haben etwas damit zu tun. Irgendwie will der Betreiber ja auch Geld verdienen und das tut er, indem er zahlende Spam-Verteiler durchlässt. Spamflut auf kostenlosen GMX-Accounts ist "business as usual".

umgeht man am Einfachsten durch Nutzung eines richtigen E-Mail-Programms, z.B. Thunderbird oder Outlook.

Völlig korrekt. Es hat 2 Jahre gedauert, bis ich meine Frau von den Vorteilen des Thunderbirds überzeugen konnte. Und nachdem sie den Spam-Filter sorgfältig trainierte, ist auch das Problem mit dem Spam erträglich.

Und am Ende einer Sitzung braucht es dann nur einen Rechtsklick auf den Junk-Ordner und einen Linksklick im Menue auf "Junk löschen" und man ist den Mist los.

Aber es ist eben Legion, was man da von GMX serviert bekommt.

Ich kenne zwar auch Zeiten der "Spamflut" über t-online (und leider kann man auf t-online nur 100 Server blacklisten) aber das sieht dann bei mir so aus, dass ich für 1 bis 2 Wochen mal so 2 bis 3 Spammails alle 1 bis 2 Tage bekomme. Danach ist dann wieder das Übliche angesagt und das sind 2 bis 3 Müllmails in der Woche. - Und das, obwohl ich eine öffentlich zugängliche Mailadresse auf meiner kommerziellen HP habe!

Über meinen 2. E-Mail-Account beim Webhoster kommt so gut wie gar kein Spam ins Haus. Da ist seit Monaten absolute Ruhe im Karton!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb mawe2 „Ich denke mal nicht, dass das Problem etwas mit Spam zu tun hat. Änderungen am Verhalten und Aussehen des Web-FrontEnds ...“
Optionen
Änderungen am Verhalten und Aussehen des Web-FrontEnds eines Maildienstes umgeht man am Einfachsten durch Nutzung eines richtigen E-Mail-Programms, z.B. Thunderbird oder Outlook.

Genau das ist der Knackpunkt - und das wurde hier schon gefühlt mindestens zehntausend mal empfohlen. Wenn man das macht, dann fällt auch das Problem mit dem Spam weg - vorausgesetzt, man richtet sich einen "eigenen" Spamfilter ein und pflegt diesen dementsprechend.

Ich nutze seit Jahren auf meinem Debian-Rechner "Sylpheed" als Mail-Programm, da kann man (mit dem integrierten Spam-Filter) supereinfach entsprechende Regeln erstellen. Das Programm gibt es übrigens auch für Windows, ist ein "Ableger" von "Claws-Mail". Wie schon gesagt: Einmal eingerichtet und über Jahre gepflegt gibt es da so gut wie gar keinen Spam, der irgendwie "durchkommt". Deswegen verstehe ich den Winnie mit seine Meckerei über die kostenlosen GMX-Konten nicht, aber da habe ich weiter unten ja schon was zu geschrieben....

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Das Bild ist sooooo winzig, dass man nichts erkennen kann. Selbst wenn ich die Grafik in einem neuen Tab öffne und der ...“
Optionen
Selber schuld, wer seinen (kostenlosen) Mailaccount bei GMX hat. Ich hätte keine Lust auf so viel GMX-geförderten SPAM.

Wenn ich diesen Schwachsinn (ja, lieber Winnie, das ist es) von dir immer lese, dann weiß ich nicht, ob ich darüber lachen oder mich ärgern soll

Ich habe "von Anfang an" - also seit mindestens 20 Jahren - kostenlose GMX-Konten. Momentan laufen noch 5 an der Zahl davon bei mir, zwei davon sind schon besagte 20 Jahre alt. Und was soll ich dir sagen: Da kommt nicht mehr Müll an, als bei den Konten von meinem Provider oder von den Konten, welche ich bei meiner Domain eingerichtet habe. Den Blödsinn, den du da immer ablässt wegen der GMX-Mailkonten, den solltest du lieber lassen - oder die Spam-Filter entsprechend einstellen, wenn du dazu in der Lage bist (was anscheinend bzw - wegen deiner Meckerei - ganz offensichtlich nicht der Fall ist, da hilft wohl auch deine vielgerühmte VPN-Verbindung nichts). Natürlich darf oder soll man sich nicht auf den Filter verlassen, welchen GMX da von Haus aus anbietet, da muss man schon selber was machen - aber wenn das läuft, dann hat man bei diesen Konten überhaupt keine Probleme. Das betrifft auch die Zuverlässigkeit! Ich wüsste nicht, wann es da mal einen längeren oder größeren Ausfall gegeben hätte, da kann ich mich absolut nicht beschweren.

So, das musste mal gesagt werden.... :-)

Habe gerade mal meine Mails abgerufen (5 x GMX, 2 x mein Provider, 1 x t-online , 3 x meine Domain), da ist nichts an Spam durchgekommen - nicht eine Spam-Mail von all diesen Konten. Hin und wieder kommt da mal was, aber das ist höchst selten, die Spam-Mails, die da in der Woche durchkommen, kann ich an fünf Fingern abzählen.

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso hjb „Wenn ich diesen Schwachsinn ja, lieber Winnie, das ist es von dir immer lese, dann weiß ich nicht, ob ich darüber lachen ...“
Optionen
da hilft wohl auch deine vielgerühmte VPN-Verbindung nichts


VPN dient ja auch nicht dem Filtern, sondern dem Verschleiern der übertragenen Daten und ggf. noch des Senders und Empfängers. Wenn da etwas gefiltert wird, dann geschieht das beim Anbieter des jeweiligen VPN, was dann wiederum bedeutet, dass die irgendwie den Verkehr mitschneiden.

Spam selbst wird am besten vermieden, wenn man eben mit seinen Daten sparsam umgeht und die Addy nicht überall anbietet wie Sauerbier und so nebenbei bei Angaben in einem Impressum o.ä. eine Schreibweise verwendet, die es einem Harvester nicht möglich macht, diese einfach abzugreifen.

Auf alles hat dabei keiner Einfluß und wenn z.B. bei einem Online-Adressbuch eines Providers, einem Web-Shop, einem virenverseuchten PC eines Bekannten oder ganz simpel über CC statt BCC ein bösartiger Mitbürger die Adresse einem Datenreichtum zuführt, dann ist es halt passiert.

Die schlimmsten Spam-Adressen sind m.E. derzeit die durchnummerierten Massenadressen von Google Mail, weshalb viele diese Mails auf gmail.xxx bereits automatisch in den Spam-Ordner schieben. Sollte also ein vermeintliches Unternehmen unverlangt mit so einer oder gleich einer gespooften Addy statts einer eigenen Domain anklopfen, kann man zu nahezu 100% den Zeigefinger zur Entf-Taste bewegen.

Zurück zum Thema und damit der langen Rede kurzer Sinn:

Ich sehe das auch so, dass hier einfach der Provider sein Mail-Portal umgebaut hat, wie das eben alle Nase lang so ist, und das daher jetzt anders aussieht und zu bedienen ist. Nicht nur aus diesem Grund rate ich daher auch zu einem echten Mail-Client. Online abrufen kann man die Mails im Zweifel immer noch, aber dann juckt einen eine veränderte Oberfläche auch eher peripher;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Wenn ich diesen Schwachsinn ja, lieber Winnie, das ist es von dir immer lese, dann weiß ich nicht, ob ich darüber lachen ...“
Optionen
Den Blödsinn, den du da immer ablässt wegen der GMX-Mailkonten, den solltest du lieber lassen - oder die Spam-Filter entsprechend einstellen, wenn du dazu in der Lage bist (was anscheinend bzw - wegen deiner Meckerei - ganz offensichtlich nicht der Fall ist, da hilft wohl auch deine vielgerühmte VPN-Verbindung nichts).

Du solltest mal genauer lesen, bevor du etwas schreibst. - Ich hatte damit keine Probleme - ich habe auch kein GMX-Account. Vielmehr handelt es sich um meine Frau, die damit Probleme hatte. Aber auch das gehört jetzt der Vergangenheit an, wenn du mal oben genauer nachlesen würdest.....

So, das musste auch mal gesagt werden! Zunge raus

@ Faki: Das ist mir durchaus klar. Und mein Thunderbird ist auch über das sog. "Split-Tunneling" im VPN von mir ausgenommen worden. - Das Problem ist nämlich, dass man mit ner VPN-Verschleierung keine Mail an viele Server schicken kann (die weisen die Mails dann nämlich ohne weitere Benachrichtigung - weder an Sender noch an Empfänger (!) - ab.

Dazu gehören so wichtige Sachen wie GoogleMail - G-Mail - und Konten unter Outlook - MS-Mail....

Abgesehen davon macht es ja - wie von dir richtig beschrieben - ohnehin keinen Sinn, seinen Mail-Client von einem VPN verschleiern zu lassen. Nord-VPN kann zwar, wenn es auch den Mail-Account im Blick hat, Schadsoftware erkennen angeblich blocken und bösartige Mails erkennen und blocken - aber dass kann ich auch - und wahrscheinlich viel besser.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Du solltest mal genauer lesen, bevor du etwas schreibst. - Ich hatte damit keine Probleme - ich habe auch kein ...“
Optionen
Du solltest mal genauer lesen, bevor du etwas schreibst.

Oooch, ich lese schon genau. Vor allen Dingen schreibst du ja auch seit vielen Jahren immer wieder denselben "Schmonz", wenn hier von irgendwelchen Leuten irgendwas über GMX zur Sprache kommt! Ich weiß nicht, wie oft du schon geschrieben hast, dass von denen überwiegend Müll kommt und man sich deiner Meinung nach vor diesem Müll fast nicht retten kann. Dem wollte ich nur mal was entgegensetzen, indem ich dir "berichtete", dass das durchaus anders sein kann - wie du an meinem Beispiel sehen kannst.

Dass du deine Frau nun anscheinend davon überzeugt hast, keine Free-Accounts (oder auch kostenpflichtige Mailadressen) von GMX mehr zu benutzen, ist ja schön und gut - nur notwendig wäre es bei Nutzung eines vernünftigen und gut konfigurierten Spamfilters nicht gewesen.

OK, ich denke, damit ist alles zu dem Thema gesagt. Zunge raus

Gruß nach Hamburg - wo der HSV mal wieder den Aufstieg in die erste Liga verpasst hat und weiterhin zweitklassig bleiben muss (das HSV-Urgestein Uwe Seeler wird traurig sein). Vielleicht holen die ja in der nächsten Saison den "Quälix" Magath als Trainer, damit die den Aufstieg dann endlich mal schaffen - die Hertha aus Berlin hat er schließlich vor dem Abstieg "retten" können. Lachend

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 hjb „Oooch, ich lese schon genau. Vor allen Dingen schreibst du ja auch seit vielen Jahren immer wieder denselben Schmonz , ...“
Optionen
Oooch, ich lese schon genau.

Eben nicht. Ich habe ja auch nicht geschrieben, dass ich meine Frau davon überzeugt habe, dass sie keinen GMX-Free-Account mehr nutzen sollte, sondern davon, dass sie den Thunderbird zum Mail-Abholen verwenden soll.

Manchmal bist du wirklich ein wenig penetrant.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 hjb „Oooch, ich lese schon genau. Vor allen Dingen schreibst du ja auch seit vielen Jahren immer wieder denselben Schmonz , ...“
Optionen
nur notwendig wäre es bei Nutzung eines vernünftigen und gut konfigurierten Spamfilters nicht gewesen

Selbst ohne Spamfilter wäre es nicht notwendig.

Ob auf einer Mailadresse Spam ankommt oder nicht, hängt zuallererst nicht vom Spamfilter ab sondern davon, ob man seine Adresse bei jeder sich bietenden Gelegenheit "ans schwarze Brett hängt" oder nicht.

Wenn man einigermaßen konservativ ist bei der Weitergabe seiner E-Mail-Adresse, kommt man auch gut ohne Spamfilter aus.

Und nur bei Adressen, die man notgedrungenerweise auch mal an fragwürdigen Stellen angeben muss, besteht eine gewisse Spamgefahr. Aber dafür nimmt man dann ja auch am Besten eine separate Adresse, die für die alltägliche Kommunikation keine Bedeutung hat.

bei Antwort benachrichtigen
Steffie90 mawe2 „Selbst ohne Spamfilter wäre es nicht notwendig. Ob auf einer Mailadresse Spam ankommt oder nicht, hängt zuallererst ...“
Optionen

Guten Morgen,

schade, dass ich hier eine derartige "Diskussion" ausgelöst habe.

Leider hat dies aber letztednlich nicht zur Lösung meines problems beigetragen.
Nachwievor ist es so, dass ich in meinem Freemail GMX Postfach die Anlagen als Vorschaubilder angezeigt bekomme und diese nicht (einzeln) löschen, sondern nur herunterladen kann oder die kpl. email löschen muss.

Das Postfach der Tochter zeigt ihre beigefügten Nachrichten (gleiche Dateien) nicht als Vorschaubilder an, sondern nur als Button mit der Bezeichnung wie z.B. doc, pdf usw. . Neben diesem Button ist ein "x" um diese einzelnen Anlagen einzeln zu löschen oder wenn sie die datei anklickt, kann man diese betrachten, herunterladen oder in der Cloud speichern.

Ich habe (bewusst) keine Ein-/Umstellungen vorgenommen.

LG

bei Antwort benachrichtigen
Eludi84 Steffie90 „Guten Morgen, schade, dass ich hier eine derartige Diskussion ausgelöst habe. Leider hat dies aber letztednlich nicht zur ...“
Optionen

Hallo,

schade, dass ich hier eine derartige "Diskussion" ausgelöst habe.

diese Verwässerung durch einige User ist hier immer öfters zu beobachten, leider.

Zum Thema selbst die Frage:

Du hast noch genügend freien Speicherplatz im GMX Konto verfügbar?

Endlich auch mit Ubuntu :-) Aber immer noch im Wechsel mit Win10 und Win11 :-(
bei Antwort benachrichtigen
Steffie90 Eludi84 „Hallo, diese Verwässerung durch einige User ist hier immer öfters zu beobachten, leider. Zum Thema selbst die Frage: Du ...“
Optionen

Hallo,

ja, es ist noch genügend Speicherplatz vorhanden.

bei Antwort benachrichtigen
Steffie90 Nachtrag zu: „Hallo, ja, es ist noch genügend Speicherplatz vorhanden.“
Optionen

so sah es bisher aus.

Bei der Tochter ist das auch noch so der Fall.

Bei mir werden diese Anhänge alle im geöffnetem Zustand angezeigt, sozusagen als Vorschaubilder.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Steffie90 „Guten Morgen, schade, dass ich hier eine derartige Diskussion ausgelöst habe. Leider hat dies aber letztednlich nicht zur ...“
Optionen

OK, lass uns mal die Eckdaten abgleichen. Welches Betriebssystem und welcher Browser wird da verwendet (bei beidem wäre die Versionsnummer wichtig)?
Oder ist da eine GMX-Mail APP installiert? (Falls es soetwas gibt.)

Ich hab mir jetzt gerade (nach Monaten) einmal die Webmailer-Seoite unter Manjaro Linux mit dem Firefox 100.0.2 angesehen. Allerdings ist GMX mein Drittmailadresse, da hab ich auf die schnelle keinen "echten" Anhang gefunden. Bilder&Co, die direkt in Mails eingebunden sind, sind eigentlich auch Anhänge, aber die werden in der HTML-Darstellung der Mail angezeigt.
Könnten wir bitte noch eine Lesbare Hardcopy bekommen? Die erste ist so klein, dass man nichts darin erkennen kann.

Mir faellt gerade kein bloeder Spruch ein, der mich ueber alle anderen erhebt.
bei Antwort benachrichtigen
Steffie90 Andreas42 „OK, lass uns mal die Eckdaten abgleichen. Welches Betriebssystem und welcher Browser wird da verwendet bei beidem wäre die ...“
Optionen

Hallo,

Win 10, Firefox -aktuellste Version 100.0.2 - PC (kein Samrtphone Vers.ion)

Hier unten nun ein Screensh. von meinem Postfacheingang
Bei den Anhängen mit Bildern und PDF wird nach dem Öffnen der entsprechenden e-mail SOFORT jeweils das Dokument bzw. Foto direkt angezeigt, das der e-mail beigefpgt ist. Hier bei dem Anhang p7s wird dies als "leere Seite" dargestellt, bei Fotos oder pdf´s ist entsprechend das Dokument bzw. Foto zu erkennen.

bei Antwort benachrichtigen
Andreas42 Steffie90 „Hallo, Win 10, Firefox -aktuellste Version 100.0.2 - PC kein Samrtphone Vers.ion Hier unten nun ein Screensh. von meinem ...“
Optionen

Sorry, bin nicht weitergekommen. Bei mir werden die Anhänge unter dem Mailheader angezeigt, mit dem X zum Löschen.
Ich habe nach einer Kondigurationsmöglichkeit gesucht, aber nur die üblichen gefunden (also Listenansicht; Vorschau Unten oder am Rand).

Ist da irgendeine Bezahloption aktiviert? oder etwas mit Cloud? (Bei mir handelt es sich um die alte klassische Freemail-Veriante.)

Mir faellt gerade kein bloeder Spruch ein, der mich ueber alle anderen erhebt.
bei Antwort benachrichtigen
Steffie90 Andreas42 „Sorry, bin nicht weitergekommen. Bei mir werden die Anhänge unter dem Mailheader angezeigt, mit dem X zum Löschen. Ich ...“
Optionen
Ist da irgendeine Bezahloption aktiviert? oder etwas mit Cloud? (Bei mir handelt es sich um die alte klassische Freemail-Veriante.)

Bewusst habe ich keine Bezahl-Option ausgewählt.

Wäre dies der Fall gewesen, hätte ich ja mit Sicherheit Angaben über die gewünschte Zahloption machen müssen...
Ich nutze schon jeher die Free-Version.
Auch ich habe überall nach Einstellmöglichkeiten gesucht und absolut Nichts gefunden, das dies beeinflussen könnte.

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Steffie90 „Hallo, Win 10, Firefox -aktuellste Version 100.0.2 - PC kein Samrtphone Vers.ion Hier unten nun ein Screensh. von meinem ...“
Optionen

Hallo Steffie - Hier ein Versuch, die mini-Bilder oben zu verstehen: Bei mir gibt es diese Anzeige so nicht.

Nach dem Einloggen gibt es unterschiedliche Ansichten - je nach pesönlicher Einstellung.
Ich arbeite fast nur mit dieser dreispaltigen Ansicht: - in den Einstellungen Ordnerübersicht zu finden.

Oben in der Menü-Auswahl auf den Button  E-Mail klicken und auf der linken Seite Posteingang wählen.
Hier habe ich mir selbst schnell einen pdf-Anhang als Beispiel geschickt:

Auf die Mail geklickt wird in der rechten Spalte über dem Mail-Text das pdf angezeigt mit der Auswahl Anzeigen, Herunterladen, Speichern..  Zum Löschen gibt es das übliche Kreuz.

Die Anzeige mit den Schaltflächen pdf... kenne ich gar nicht. Da scheint ein pdf-Tool in Mozilla eingebunden zu sein - oder ???

Das Dümmste, was ich mir vorstellen kann, ist eine Einstellung in Deinem Mail-Account, dass diese pdf-Datei nicht heruntergeladen werden soll oder darf. (Selten und etwas kompliziert!)
Es könnte auch in der eMail-so festgelegt sein oder bei der Sicherheit des pdf.

Ich würde mir da einfach ein kleines pdf selbt zuschicken und gucken, ob bei dem auch die geänderten Einstellungen in der Ansicht mit der Vorschau sind. 
Probiere doch das am besten mal aus, vielleicht hilft es weiter.

Und zu guter Letzt kann man auch bei gmx nachfragen. SRY - ich weiß nicht, ob das bei Free-Mail inzwischen eine richtige Gebühr kostet. Ich fürchte...

Guten Abend noch!

Gruß
Anne

PS: Die eingefügten Grafiken werden beim Klick drauf etwas größer angezeigt.

bei Antwort benachrichtigen
Steffie90 Anne_21 „Hallo Steffie - Hier ein Versuch, die mini-Bilder oben zu verstehen: Bei mir gibt es diese Anzeige so nicht. Nach dem ...“
Optionen

Vielen Dank für die Rückmeldungen.

Free-Mail von gmx habe ich angeschrieben - keine Auskunft erhalten.
ALLE pdf Anhänge, die ich noch in den vorhandenen alten e-mails habe und die bisher definitiv nicht als Vorschau angezeigt wurden, werden jetzt auch als Vorschau angezeigt.

Genau so wie es bei dir ersichtlich ist, war es bei mir auch.
Nun dieser Mist mit dem Vorschaufenster.
Wenn ich mit dem Mauszeiger auf das Vorschaufenster gehe, bekomme ich die erwähnten Optionen -Herunterladen oder Speichern unter angezeigt.

Wo liegt da der "Hase im Pfeffer" begraben.... :-(

Lieben Dank.

Nachtrag

zusätzlich steht da noch Verträge und Abos - Tarife vergleichen (bei e-mails von Stromanbietern und vers.)
Das war zuvor auch nicht der Fall...
Vielleicht hilft das weiter?

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Steffie90 „Vielen Dank für die Rückmeldungen. Free-Mail von gmx habe ich angeschrieben - keine Auskunft erhalten. ALLE pdf Anhänge, ...“
Optionen

Danke für Deine Antwort. So weiß ich, dass wir für gmx im Firefox die gleiche Oberfläche verwenden.

Da es bei Dir außer dem pdf-Download noch weitere Änderungen bei eMails gibt denke ich an einen Fehler im Firefox.
Im schlimmsten Fall ein Zusatz-Tool, woher auch immer...

Mozilla Support schlägt vor, Firefox zu bereinigen.
Vorher unbedingt die Lesezeichen retten und die Add-ons und sonstige wichtige Einstellungen  beim Browsen notieren.
Dazu gehört auch den cache-Speicher zu leeren.

Der folgende Link ist ein Ergebnis einer Suche mit mehreren Stichwörtern - was genau schief läuft wissen wir ja noch nicht.
https://support.mozilla.org/de/kb/Dateien-koennen-nicht-heruntergeladen-oder-gespeichert-werden 

Hier geht es um Downloads über Firefox.
Dazu auch mal die Einstellungen von Firefox ansehen
- über Menü Extras oder der den -Button - da  Einstellungen - Allgemein; 
 zu Dateien und Anhänge scrollen und gucken, ob da alles schlüssig ist.

Ich für meinen Fall würde sofort den Firefox komplett durchsehen - und neu installieren, wenn dabei der Fehler icht gefunden wurde.  
Vollständige Anleitungen kann ich auf die Schnelle nicht geben. Da habe ich jetzt keine Übung (mehr) drin, bei mir läuft alles unter Win 10 ganz gut. Aber es gibt bei nickles.de einige, die sehr gut im aktuellen Windows und mit Browsern Bescheid wissen!

Wünsche Dir viel Erfolg bei der Fehler-Beseitigung.

Gruß,
Anne

bei Antwort benachrichtigen
Steffie90 Anne_21 „Danke für Deine Antwort. So weiß ich, dass wir für gmx im Firefox die gleiche Oberfläche verwenden. Da es bei Dir ...“
Optionen

Hallo,

ein Dankeschön zurück.

Ich habe inzwischen auch mein Glück mit dem Microsoft Edge versucht.
Leider das gleiche Dilemma.
Gleicher PC - beide Free-GMX (Tochter und ich) , bei Ihr ist es (noch) wie bei mir zuvor.
Ich habe die ganze Zeit alles Mögliche im Postfach durchforstet, im Netz durchsucht, jedoch bin ich nicht fündig geworden, was die Ursache für diesen Schitt ist.

Vllt. kommt ja ein anderes Foren-Mitglied noch mit der passenden Lösung. Die Hoffnung stirbt ja bekanntermaßen zuletzt...

Vorerst ALLEN einmal vielen Dank für die Unterstützung.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Steffie90 „Hallo, ein Dankeschön zurück. Ich habe inzwischen auch mein Glück mit dem Microsoft Edge versucht. Leider das gleiche ...“
Optionen
Ich habe inzwischen auch mein Glück mit dem Microsoft Edge versucht. Leider das gleiche Dilemma.

Es würde mich auch wundern, wenn die für jeden Browser eine andere Oberfläche programmieren würden. Das wäre ja völlig widersinnig!

Wenn Du das Web-FrontEnd eines Mailanbieters nutzt, musst Du eine Tatsache schlicht und einfach akzeptieren: Der Anbieter kann die Oberfläche jederzeit ändern (und wird Dich nicht um Erlaubnis dafür fragen).

Er kann die Oberfläche jederzeit mit weiterer Werbung vollstopfen (und Dir die Nutzung verweigern, falls Du diese Werbung blockieren würdest).

Das sind nun mal die unvermeidlichen Begleiterscheinungen, wenn man ein Web-FrontEnd für die E-Mail-Kommunikation nutzt.

Deshalb gab ich Dir auch schon weiter oben die Empfehlung, doch statt eines Web-FrontEnds besser einen lokal installierten E-Mail-Client zu nutzen. Da bist Du zwar ebenfalls auf das Wohlwollen des jeweiligen Entwicklers angewiesen, es ist aber ganz sicher seltener mit gravierenden Änderungen zu rechnen und Werbung musst Du dort grundsätzlich nicht befürchten.

Außerdem vermeidest Du mit einem lokalen E-Mail-Programm auch gleich noch diverse weitere Nachteile eines Web-FrontEnds.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Es würde mich auch wundern, wenn die für jeden Browser eine andere Oberfläche programmieren würden. Das wäre ja ...“
Optionen
Deshalb gab ich Dir auch schon weiter oben die Empfehlung, doch statt eines Web-FrontEnds besser einen lokal installierten E-Mail-Client zu nutzen.

Den bei GMX zu nutzen, ist allerdings nicht ganz so trivial, wie bei anderen Anbietern. Dazu muss man das hier wissen:

https://www.pctipp.ch/praxis/kummerkasten/imap-pop3-e-mail-konto-gmx-thunderbird-einrichten-2519391.html

Im Gegensatz zu - z.B. - t-online muss man da auf GMX im Web-FrontEnd erst die POP3/IMAP-Freigabe aktivieren!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Den bei GMX zu nutzen, ist allerdings nicht ganz so trivial, wie bei anderen Anbietern. Dazu muss man das hier wissen: ...“
Optionen
Im Gegensatz zu - z.B. - t-online muss man da auf GMX im Web-FrontEnd erst die POP3/IMAP-Freigabe aktivieren!

Das ist ja nun aber wirklich keine Raketenwissenschaft!

Bei T-Online muss man für den POP/IMAP-Zugang auch erst noch ein Passwort festlegen. (Das ist aber auch keine unüberwindbare Hürde.)

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Das ist ja nun aber wirklich keine Raketenwissenschaft! Bei T-Online muss man für den POP/IMAP-Zugang auch erst noch ein ...“
Optionen
Das ist ja nun aber wirklich keine Raketenwissenschaft! Bei T-Online muss man für den POP/IMAP-Zugang auch erst noch ein Passwort festlegen. (Das ist aber auch keine unüberwindbare Hürde.)

Neee - ist keine Raketenwissenschaft. - Allerdings war es für meine Frau als unbedarfte Anwenderin ein echtes Problem. Ohne meine Hilfe hätte sie das frustriert aufgegeben....

Und ein Paßwort festlegen ist doch wohl Usus und weder eine Hürde, noch eine unüberwindbare Hürde.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Neee - ist keine Raketenwissenschaft. - Allerdings war es für meine Frau als unbedarfte Anwenderin ein echtes Problem. ...“
Optionen

Es gibt bei allen diesen Anbietern ganz anschauliche und leicht verständliche Anleitungen, wie man einen POP/IMAP-Zugang in Thunderbird oder Outlook oder anderen Programmen einrichtet.

Diese Anleitungen verstehen auch Leute, die sich nicht täglich mit diesen Dingen befassen. Denn genau für diese Leute sind diese Anleitungen geschrieben.

Gleichzeitig machen es einem die E-Mail-Programme auch immer einfacher, ein Mailkonto dort einzurichten. Heute sind dort viel weniger Eingaben notwendig als noch vor 20 oder 25 Jahren!

Eines ist aber auch klar: Immer, wenn ein (vermeitlicher) Experte in der Nähe ist, ist es einfacher, diesen in die Pflicht zu nehmen, als sich selber damit zu beschäftigen. Das ist ganz natürlich.

Bei Abwesenheit eines solchen Experten würde es die selbe Person aber trotzdem auch selbst schaffen!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Es gibt bei allen diesen Anbietern ganz anschauliche und leicht verständliche Anleitungen, wie man einen POP/IMAP-Zugang ...“
Optionen
Bei Abwesenheit eines solchen Experten würde es die selbe Person aber trotzdem auch selbst schaffen!

Du kennst meine Frau nicht..... Die hat es einfach nicht gemacht, weil sie keine Lust hat, sich mit dem Ding auseinanderzusetzen. Es soll einfach nur funktionieren. Und einfach "nur" so funktionieren tut die Mailverwaltung mit dem Browser.

Daher hat meine Frau heimlich still und leise meine Empfehlung, einen E-Mail-Client zu verwenden, verworfen. - Bis ich dann mal nachfragte und es für sie machte.

Ich glaube, du als Fachmann bist auf dem Auge ein wenig blind. Denn die meisten Menschen, die mit einem Computer utnerwegs sind, handeln m.E. genauso mit dieser Maxime: Es soll einfach nur funktionieren. - Die Hintergründe und Feinheiten interessieren nicht.

Und genau deshalb gibt es so viele "Unfälle" und genau deshalb findet Malware immer wieder Opfer.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Du kennst meine Frau nicht..... Die hat es einfach nicht gemacht, weil sie keine Lust hat, sich mit dem Ding ...“
Optionen
Die hat es einfach nicht gemacht, weil sie keine Lust hat, sich mit dem Ding auseinanderzusetzen.

Das ist doch genau das, was ich oben mit

Immer, wenn ein (vermeintlicher) Experte in der Nähe ist, ist es einfacher, diesen in die Pflicht zu nehmen, als sich selber damit zu beschäftigen. Das ist ganz natürlich.

gemeint hatte.

Trotzdem bleibe ich dabei: Viele Leute, die sich von den gerade verfügbaren Experten gern helfen lassen, würden es selber auch hinbekommen, wenn gerade keine Helfer verfügbar wären. Aber die Aufgabe an jemanden anderen zu delegieren ist natürlich einfacher, als sich selbst damit zu befassen.

Denn die meisten Menschen, die mit einem Computer utnerwegs sind, handeln m.E. genauso mit dieser Maxime: Es soll einfach nur funktionieren.

Ja, das ist schon so. Nur: Meistens FUNKTIONIERT es eben NICHT RICHTIG, wenn man sich nicht auch selbst mit der Materie befasst.

Ich kann z.B. anderen Leuten immer nur MEINE Meinung zu einem bestimmten Verfahren oder zu einem bestimmten Verhalten erklären, ich kann ihnen aber nicht IHRE Meinung vorgeben. Die EIGENE Meinung muss sich schon jeder selber bilden. Und eine sinnvolle Meinung kann man nur haben, wenn man sich auch mit den Problemen auseinandersetzt.

"Wasch mich, aber mach mich nicht nass" funktioniert nirgendwo, erst recht nicht im IT-Bereich!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Das ist doch genau das, was ich oben mit gemeint hatte. Trotzdem bleibe ich dabei: Viele Leute, die sich von den gerade ...“
Optionen
"Wasch mich, aber mach mich nicht nass" funktioniert nirgendwo, erst recht nicht im IT-Bereich!

Da gehe ich mit dir konform. Allerdings gibt es ganz offensichtlich (auch in unserem Bekannten- und Freusdeskreis) sehr viele Menschen, die genau nach diesem Prinzip mit ihrer Hard- und Software "arbeiten".

Und gerade das Mailen funzt ja mit der browserbasierten Anwendung für die meisten problemlos und wird von den Provider aus ganz offensichtlichen Gründen auch befördert (Tracking, Werbeeinnahmen).

Da müssen sie sich diese User nicht erst mit einem speziellen Programm herumärgern und Lernaufwand betreiben und nehmen dann die ganze mitgelieferte Werbescheiße und auch echte Gefahren einfach in Kauf.

Und eine sinnvolle Meinung kann man nur haben, wenn man sich auch mit den Problemen auseinandersetzt.

Das ist solchen Leuten i.d.R. scheißegal. - Es "funktioniert" ja auch anders... Das ist ja das Problem. Genau wegen dieser Einstellung findet ja auch Malware immer wieder offene Türen. Genau deshalb wird das Netz von Werbung und anderem Müll nahezu "zugeschissen".

Wenn alle Menschen sich so verhielten, wie du (und auch ich und viele andere hier bei Nickles) es für richtig halten, hätte Malware kaum eine Chance. Und es gäbe auch immer noch mehr Privatsphäre, als es sie jetzt noch gibt.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
soringer Steffie90 „Guten Morgen, schade, dass ich hier eine derartige Diskussion ausgelöst habe. Leider hat dies aber letztednlich nicht zur ...“
Optionen

Seit ein paar Tagen habe ich dasselbe Problem wie Steffie. Ich habe die kostenpflichtige

Promail von gmx. Bisher konnte ich bei wichtigen Emails die Anhänge löschen, die Email selbst aber in einem Ordner speichern oder einfach im Posteingang oder unter gesendet belassen.

Der von Steffie geschilderte Wechsel geht anscheinend laufend, zumindest schilderte Nutzer "hubihu" bei "gutefrage.net" dasselbe Problem schon vor 8 Monaten, es tritt aber wohl in den letzten Tagen öfters auf. Nachdem bei gutefrage niemand eine Lösung nennen konnte, habe ich gehofft, hier fündig zu werden. Statt einer Lösung sehe ich hier aber nur einen Kleinkrieg zwischen verschiedenen Nutzern über Fragen, die Steffie überhaupt nicht gestellt hat. 

Nochmals: Ich habe kein kostenloses gmx-Konto, sondern zahle alle 6 Monate einen nicht unerheblichen Betrag. Wenn ich z.B. Fotos bekomme oder verschicke, speichere ich diese sowieso auf der Festplatte, möchte aber die entsprechende Email - ohne den Angang - in meinem Email-Konto von gmx belassen, ohne viel Speicherplatz zu brauchen.

Ich habe an gmx geschrieben, aber keine Antwort erhalten. Als Promail-Nutzer kann ich bei gmx auch anrufen, hab´s auch versucht, nach über 20 min in der Warteschleife aber aufgegeben.

Meiner Meinung nach müßte es einen Aufschrei der gmx-Nutzer gegen diese sinnlose und nutzerfeindliche Änderung geben, ich sehe hier aber nur gegenseitige Streitereien der Diskutanten. 

bei Antwort benachrichtigen
soringer Nachtrag zu: „Seit ein paar Tagen habe ich dasselbe Problem wie Steffie. Ich habe die kostenpflichtige Promail von gmx. Bisher konnte ich ...“
Optionen

Ergänzung: Es ist egal, ob ich firefox oder chrome nutze, es ist also kein Problem von firefox, sondern eine bösartige Änderung von gmx.

bei Antwort benachrichtigen
Steffie90 soringer „Ergänzung: Es ist egal, ob ich firefox oder chrome nutze, es ist also kein Problem von firefox, sondern eine bösartige ...“
Optionen

Hallo,

"gut", dass ich da nicht die einzige Nutzerin bin, die diese negative Erfahrung machen muss.
Ich würde mich freuen, wenn du Rückmeldung geben würdest, wenn du etwas in Erfahrung bringst.
Als kostenpflichtige(r) Nutzer(in) solltes du da eigentlich mehr bewegen bzw. erfahren dürfen.
Dass es da nicht noch mehr Betroffene gibt bzw. sich hier melden?!
Was nicht ist, kann ja noch werden....

Noch einen schönen Abend und hoffen wir, bald eine zufriedenstellende Lösung zu finden.

LG

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Steffie90 „Hallo, gut , dass ich da nicht die einzige Nutzerin bin, die diese negative Erfahrung machen muss. Ich würde mich freuen, ...“
Optionen

Mit diesem intelligenten Postfach kann das nichts zu tun haben?

Die "Lösung" an sich wäre es m.E. dennoch, einen separaten Mailclient zu nutzen und Mail im Browser als Rückfallebene. Dann muss man sich nicht mehr mit den "Ideen" der Provider herumärgern.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Steffie90 fakiauso „Mit diesem intelligenten Postfach kann das nichts zu tun haben? Die Lösung an sich wäre es m.E. dennoch, einen separaten ...“
Optionen

Hallo,

nein, diese Option wurde nicht aktiviert.
Je mehr man diesen Anbietern Zugriff gewährt umso schlechter wird es werden.
DAs mit dem Maildienst ist so eine Sache....
Wenn man etwas schon soooo lange gewohnt ist und so nutzt/händelt, will man sich nicht so einfach umgewöhnen (müssen).

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Steffie90 „Hallo, nein, diese Option wurde nicht aktiviert. Je mehr man diesen Anbietern Zugriff gewährt umso schlechter wird es ...“
Optionen
Wenn man etwas schon soooo lange gewohnt ist und so nutzt/händelt, will man sich nicht so einfach umgewöhnen (müssen).


Und wird doch wie in Deinem Problem dazu gezwungen, selbst ohne Client;-)

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Steffie90 „Hallo, nein, diese Option wurde nicht aktiviert. Je mehr man diesen Anbietern Zugriff gewährt umso schlechter wird es ...“
Optionen
Wenn man etwas schon soooo lange gewohnt ist und so nutzt/händelt, will man sich nicht so einfach umgewöhnen (müssen).

Es wird mir ein ewiges Rätsel bleiben, wieso Leute, die sich nicht so gern umgewöhnen wollen, so einen Mist nutzen, bei dem man ständig gezwungen wird, sich umzugewöhnen...

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Steffie90 „Hallo, gut , dass ich da nicht die einzige Nutzerin bin, die diese negative Erfahrung machen muss. Ich würde mich freuen, ...“
Optionen
"gut", dass ich da nicht die einzige Nutzerin bin, die diese negative Erfahrung machen muss.

 - die gmx-er verbreiten diese total schwachsinnige Ansicht im Postfach weiter aus.
Jetzt also ist es -mindestens seit heute!- bei mir auch so, und kein Mailanhang lässt sich löschen.

Auch ich habe bei mancher Mail den Anhang gelöscht und die Mail noch im Postfach behalten.

web.de hat ja (anscheinend) die gleiche Software/ Oberfläche wie gmx für einen Account. Da ist es mit den Anhängen noch wie bisher, der Löschbutton ist da.
Im Laufe der Jahre ist mir aufgefallen, dass bei gmx Features anders zusammengestellt sind. Und das war leider nie von Vorteil.

Am besten sollten jetzt gmx-Nutzer die gmx-er informieren, dass die Änderung sehr unvorteilhaft ist.
Es lässt sich leicht "mit einem Federstrich" ändern.

Zumindest sollte ein Mailanhang gelöscht werden können - die Meinung teile ich sicher mit einigen anderen gmx-Kunden.

Heute habe ich zum Beispiel für den Museumssonntag in Berlin kostenfreie Eintrittskarten bestellt. In der Antwort 3 Anhänge: 2 Seiten AGB, die Eintrittskarte und ein .pkpass-Zusatzdokument gegen Fälschung der Karte.
Also alles zum Löschen nach Download.

In der Hoffnung auf Besserung der gmx-Oberfläche -

Gruß,
Anne

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 Nachtrag zu: „- die gmx-er verbreiten diese total schwachsinnige Ansicht im Postfach weiter aus. Jetzt also ist es -mindestens seit ...“
Optionen

Nachsatz: In der gmx-Hilfe ist noch die bisherige Ansicht für Dateianhänge abgebildet mit dem Löschen-Kreuz hinter dem Dateinamen. 
https://hilfe.gmx.net/email/empfangen-und-lesen/alle-dateianhaenge-speichern.html

Im Hilfetext zu Dateianhänge steht nichts davon, dass ein Anhang gelöscht werden kann.

Auf der Seite Hilfe und Kontakt - so bei Free-Mail- kann man gleich den Unmut schreiben - ach nee, aber eine Adresse bzw. Kontaktmöglichkeit finden...

Gruß,
Anne

bei Antwort benachrichtigen
soringer Anne_21 „- die gmx-er verbreiten diese total schwachsinnige Ansicht im Postfach weiter aus. Jetzt also ist es -mindestens seit ...“
Optionen

Die Antwort von gmx an mich von heute:

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Die Funktion zur Löschung von E-Mail Anhängen wird nach und nach in allen GMX Postfächern im Zuge einer Aktualisierungsmaßnahme entfernt.

Wir empfehlen die Anhänge in Ihrer GMX Cloud zu speichern und die E-Mail vollständig zu löschen.

Ihre Rückmeldung zur der Aktualisierungsmaßnahme haben wir an unser Produktmanagement weitergeleitet. Ausführliche Informationen zu Ihrem GMX Postfach finden Sie unter https://hilfe.gmx.net
Wenn Sie eine Funktion vermissen oder einen Verbesserungsvorschlag machen möchten, nutzen Sie bitte die Lasche "Feedback". Diese finden Sie nach der Anmeldung in Ihrem GMX/WEB.DE Postfach unter "Start" am unteren Bildschirmrand.

Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen konnten.
Freundliche Grüße

Daniel Riedel
Ihr technischer GMX Kundenservice

Es müßte ein Proteststurm loslegen, um gmx zur Umkehr von ihrem schändlichen Tun zu bewegen!

bei Antwort benachrichtigen
Steffie90 soringer „Die Antwort von gmx an mich von heute: vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Die Funktion zur Löschung von E-Mail Anhängen ...“
Optionen

Hallo,

dann soll(t)en alle kräftig die Feedback-Funktion nutzen, die unzufrieden damit sind.
Ich habe dies bereits getan.
Ob die Verantwortlichen dies letztendlich interessiert, ist eine andere Sache....

Danke für Deine Rückmeldung.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 soringer „Die Antwort von gmx an mich von heute: vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Die Funktion zur Löschung von E-Mail Anhängen ...“
Optionen
Es müßte ein Proteststurm loslegen, um gmx zur Umkehr von ihrem schändlichen Tun zu bewegen!

Das wird die in keinster Weise jucken. Das Einzige was hülfe, wäre es, wenn die User massenhaft Ihren GMX-Account kündigen würden und sich einen anderen Provider suchten.

Aber so ist das mit der Bequemlichkeit. Komfort kostet. Und umsonst ist eben nicht umsonst. - Es geht um unsere Daten... Und damit um Geld - viel Geld.

Entweder man bucht einen kostenpflichtigen Account bei einem mehr oder weniger seriösen Provider (ich bin mit dem webhoster.de sehr zufrieden) oder man zahlt eben auf andere Weise. Eine Weise, die mir persönlich absolut nicht zusagt.

Meine Daten gehören mir! Zunmindest soweit ich in der heutigen Zeit noch Einfluß darauf habe.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen