Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.637 Themen, 38.057 Beiträge

Firefox Datei öffnen, aber wie

Martina61 / 12 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

unter Firefox hat sich das benutzerprofil irgendwie verabschiedet.

Ich habe ein neues angelegt. Lt. Firefox kann man die verlotrenen Lesezeichen finden, wenn man die Windows-Taste und R drückt und hier dann

%APPDATA%\Mozilla\Firefox\Profiles\

eingibt wieder finden.
Unter bookmarkbackups findet man die untenstehenden Einträge, die angeblich mit dem Editor geöffnet werden könnten. Leider bekomme ich hier jedoch nicht das gewünschte Ergebnis, d.h. die Websites leserlich angezeigt, sondern es sind auch kryptische Zeichen dabei.
Wie kann ich ausdiesen Dateien HTML erzeugen bzw.die entsprechende(n) Websiten herausfinden?

Danke im Voraus.

LG

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Martina61 „Firefox Datei öffnen, aber wie“
Optionen

Versuch es nach dieser Anleitung:

https://support.mozilla.org/en-US/kb/restore-bookmarks-from-backup-or-move-them#w_restoring-from-backups

Im zweiten Bild sieht man unten den Punkt "Choose File".

Hier nennst du deine ".JSONLZ4 Datei.

Es funktioniert aber ersetzt deine momentanen Lesezeichen.

Viel Glück.Andy

Etwas schnell zu begreifen, ist ja ohnehin die Eigenschaft des Geistes, aber etwas recht zu tun, dazu gehoert die Uebung des ganzen Lebens. J.W.v.G.
bei Antwort benachrichtigen
Martina61 andy11 „Versuch es nach dieser Anleitung: https://support.mozilla.org/en-US/kb/restore-bookmarks-from-backup-or-move-them ...“
Optionen

Hallo,

Danke für den Tipp. Ich habe diese Anleitung in der dt. Version genutzt:
https://support.mozilla.org/de/kb/Lesezeichen-sichern-und-wiederherstellen

Kann es sein, dass bei einer Dateigröße von 1KB nur ein Lesezeichen vorhanden ist?
Leider habe ich auch diese Anzeige -wie dargestellt- mit den Datumsangaben und den entsprechenden Angaben an Anzahl von Einträgen nicht angezeigt bekommen.

Ich hatte nur die Option  WIEDERHERSTELLEN, - dann Datei wählen.....und hier habe ich die eine der Dateien aus dem  Ordner  -bookmarkbackups- wie oben beschrieben, ausgewählt und dann nur ein Lesezeichen von ehemals unzähligen vorgefunden.

Auch daswar keine Lösung um die alten Profile noch zu finden:
about:profiles (in die Eingabeleiste eingeben und Enter drücken)

bei Antwort benachrichtigen
andy11 Martina61 „Hallo, Danke für den Tipp. Ich habe diese Anleitung in der dt. Version genutzt: ...“
Optionen
diese Anleitung in der dt. Version genutzt

Selbstverständlich.

Kann es sein, dass bei einer Dateigröße von 1KB nur ein Lesezeichen vorhanden ist?

Ja. Die 1KB sind der kleinst mögliche Platz auf dem Datenträger der

einer Datei zu Verfügung gestellt wird.

Wenn du keine weiteren Dateien finden kannst, dürfte der Rest im Nirwana sein.

Kein Backup, Windows,old oder irgend sowas? Andy

Etwas schnell zu begreifen, ist ja ohnehin die Eigenschaft des Geistes, aber etwas recht zu tun, dazu gehoert die Uebung des ganzen Lebens. J.W.v.G.
bei Antwort benachrichtigen
Martina61 andy11 „Selbstverständlich. Ja. Die 1KB sind der kleinst mögliche Platz auf dem Datenträger der einer Datei zu Verfügung ...“
Optionen

Von den Lesezeichen kein Backup, da das Notebook alle "Schaltjahr" nur benutzt wird.
Die Lesezeichen auf den andeen Geräten werden wöchentlich gesichert.
Hier ist es nicht so schlimm. Hatte jedoch gehofft, dass das mit dem Zurückspielen funzt.
So kann ich für die Zukunft wenig Hoffnung auf diese Methode zu setzen, sofern ich dies jemals benötigen würde.
Weshalb das/die kpl Benutzerprofile jedoch verschwunden sind, kann ich nicht so richtig nachvollziehen, auch wenn ich das Notebook an hatte, als ich die Tastatur mit einem Tuch gesäubert hatte und dabei so einiges geöffnet habe.

Um aber alle Benutzerprofile durch das Abwischen der Tastatur beim Säubern zu löschen, wäre das fast schon ein Unikum.
Danke für die Hilfe.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Martina61 „Firefox Datei öffnen, aber wie“
Optionen
Leider bekomme ich hier jedoch nicht das gewünschte Ergebnis, d.h. die Websites leserlich angezeigt, sondern es sind auch kryptische Zeichen dabei.

Nach der Dateiendung ist das wahrscheinlich ein JSON-Dokument mit LZ4 Kompression (warum auch immer). Da ist also irgendwie zu erwarten, dass kein Klartext sichtbar wird.

Außerdem weist der Dateiname auf den Stand vom 2020-03-08 hin, wäre also über 2 Jahre alt. AFAIR werden die Backups beim Start angelegt.

Existieren in Profiles mehrere Unterverzeichnisse?

Teilweise verwendet Firefox SqLite-Datenbanken für solche Daten. Ggf. könnte man auch die noch direkt aus den Dateien auslesen.

places.sqlite wäre die erste Stelle in der ich nachsehen würde. Kopie erstellen und dann noch eine zum reinschauen mit entsprechendem Viewer.

bei Antwort benachrichtigen
tywin Borlander „Nach der Dateiendung ist das wahrscheinlich ein JSON-Dokument mit LZ4 Kompression warum auch immer . Da ist also irgendwie ...“
Optionen

Um die Lesezeichen in einem neuen Profil wiederherzustellen, reicht es aus, die aus dem alten Profil gesicherten Dateien places.sqlite und favicons.sqlite in das neue Profil zu kopieren.

https://support.mozilla.org/de/kb/wiederherstellen-wichtiger-daten-aus-altem-profil

bei Antwort benachrichtigen
Martina61 Borlander „Nach der Dateiendung ist das wahrscheinlich ein JSON-Dokument mit LZ4 Kompression warum auch immer . Da ist also irgendwie ...“
Optionen

Da habe ich die untenstehende Anzeige.
mit Firefox  (installiertem. Addone SQ Lite Manager) ist dieser aber nicht zu öffnen.


Ich hätte das gerne hinbekommen. Auch der Hinweis von tywin, führte letztendlich auf den selben Ordner.
Aber da die Lesezeichen bei diesem Gerät nicht so wichtig sind, kann ich es verkraften.
Vielleicht kann ein Hinweis wie ich den Inhalt des Ordners places.sqlite-shm leserlich!!! öffnen kann um die darin evtl. befindlichen Lesezeichen (???) darzustellen, doch noch zum Abschluss beitragen.

Vielen Dank.

LG

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Martina61 „Firefox Datei öffnen, aber wie“
Optionen

Wenn sich unter bookmarkbackups nur diese 1kB-Datei befindet, dann hast Du vermutlich mit dem neuen Profil die Lesezeichen geplättet - ergo sind diese verloren. Dasselbe dürfte auf die places.sqlite zutreffen.

Normalerweise sind da mehrere und größere Einträge drin, die m.E. immer dann angelegt werden, wenn eines dazu kommt oder gelöscht wird.

Beim nächsten Mal sichere ggf. vorher das alte Profil oder sichere die Lesezeichen direkt.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Martina61 fakiauso „Wenn sich unter bookmarkbackups nur diese 1kB-Datei befindet, dann hast Du vermutlich mit dem neuen Profil die Lesezeichen ...“
Optionen

Hallo,

Danke.

Ich hatte ja nicht damit gerechnet, dass die Benutzerprofile verloren gehen, "nur" weil ich die Tastatur abgewischt habe, während das Notebook in Betrieb war.

Der Ordner places.sqlite hat aber eine Größe von 32KB. Dürfte da nicht etwas mehr drinnen sein als nur ein Lesezeichen?
Da ich diesen aber nicht geöffnet bekomme, kann ich (derzeit) nicht nachsehen.

Meine lesezeichen vom anderen Notebook werden ja regelmäßig gesichert, um derartige Vorkommnisse auszuschließen.

bei Antwort benachrichtigen
tywin Martina61 „Hallo, Danke. Ich hatte ja nicht damit gerechnet, dass die Benutzerprofile verloren gehen, nur weil ich die Tastatur ...“
Optionen

Die places.sqlite im neuen Profilordner nützt dir nichts. Du benötigst die places.sqlite aus dem alten Profil. Meine places.sqlite mit sehr vielen Lesezeichen hat eine Göße 81 MB.

Ich würde unter Everything mal places.sqlite eingeben. Wenn 2 places.sqlite gefunden werden, gehört eine zum alten Profil. Wenn nicht, sind die Lesezeichen verloren.

bei Antwort benachrichtigen
fakiauso Martina61 „Hallo, Danke. Ich hatte ja nicht damit gerechnet, dass die Benutzerprofile verloren gehen, nur weil ich die Tastatur ...“
Optionen

tywin hat im Prinzip alles gesagt. Auf einem Testrechner mit 2 Lesezeichen und ein paar Addons hat die Datenbank bereits über 5MB hier.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
Martina61 fakiauso „tywin hat im Prinzip alles gesagt. Auf einem Testrechner mit 2 Lesezeichen und ein paar Addons hat die Datenbank bereits ...“
Optionen

Danke für die Infos.
Das war dann letzendlich der berühmt-berüchtigte "Schuss in den Ofen" :-)

bei Antwort benachrichtigen