Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.652 Themen, 38.265 Beiträge

Amazon fragt ob ich Business Kunde bin ..

Xdata / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

hi

Seit einiger Zeit bekomme ich von Amazon eine Anfrage ob ich Business Kunde bin.
Ein anderer Konto Typ wird da wohl angeboten.

Gut, ich bestelle da schon viel:

Motherboards, RAM, kleine Hifi Lautsprecher .. aber auch viel Kleinkram  oder so.

Die scheinen aber nicht zu wissen was ein
echter
Business Kunde ist?

Selbst in einem recht kleinen Computerladen wo ich mal gearbeitet habe wurden selten
einzelne Komponenten a la
Mainboards, RAM, CPUs .. usw. bestellt.

Wenn dann ungleich mehr.
Bei CPUs beispielsweise zum Teil kleine Paletten.
Einzelne Motherboards nur bei einer Kundenbestellung.

Hab mal da richtig viel RAM abgeholt und mich in der U Bahn
wegen des hohen Wertes ein wenig  unruhig gefühlt.Cool.

bei Antwort benachrichtigen
hjb Xdata „Amazon fragt ob ich Business Kunde bin ..“
Optionen

Interessant....Unentschlossen

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
Xdata hjb „Interessant....“
Optionen

Hab mich auch gewundert ..Überrascht

An die Nachricht:

Maßnahme erforderlich  - Anmeldeversuch ....
habe ich mich mittlerweile gewöhnt.

Kommt gefühlt immer dann wenn ich mich mit Linux eingeloggt habe.
Anscheinend ist  da nur Windows bekannt.

Bei so vielen Kunden sollten die auch darauf kommen so es auch
Umbauer;-) oder Bastler gibt die nicht nur ein Motherboard am laufen haben.

Ein High End User,
der mir ab und zu mal seine High End Verstärker leihtCool,
hat schon seine x-te Anlage.

Die teuren Teile hat Amazon aber nicht im Programm .......

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Xdata „Amazon fragt ob ich Business Kunde bin ..“
Optionen

Achtung: Alle mal ruhig Blut. - Ich habe ein Business-Konto bei Amazon.

Und nach heftigem Einspruch muss ich das nicht mal als Amazon-Prime-Konto betreiben (lohnt bei mir nicht - die Kosten überwiegen die Einsparungen beim Versand, da ich nur selten und wenn, dann auch noch jeweils bei anderen Anbietern kaufe und dann auch freien Versand genieße - bei "Qualifiziertes Erstbestellung", LOL!).

Das Business-Konto habe ich gewählt, weil ich dann automatisch eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer benötige (brauche ich, weil ich für meine Firma einkaufe und bekommt man sonst nicht automatisch und muss sich drum kümmern, was lästig ist...).

Darüberhinaus kann ich dann auch kleine Mengen viel günstiger kaufen, da ich dann einen Händler-Rabatt bekomme.

Jetzt der Grund zum Abregen:

@ hjb: Nein, Hans und Franz ohne Gewerbe können das nicht bekommen, denn bekommen tut man das nur, wenn man bei Amazon eine gültige Umsatzsteuer-Ident-Nummer angibt!

@ Xdata: Es gibt da also nichts zum Wundern!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Achtung: Alle mal ruhig Blut. - Ich habe ein Business-Konto bei Amazon. Und nach heftigem Einspruch muss ich das nicht mal ...“
Optionen
Das Business-Konto habe ich gewählt, weil ich dann automatisch eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer bekomme

Das ist ja auch die klassische Begründung seitens Amazon für das Business-Konto.

Allerdings: Auch ohne Business-Konto bekommt man Rechnungen mit ausgewiesener Umsatzsteuer!

Es ist ja nicht so, dass das Steuerrecht solche Rechnungen nur gewerblichen Kunden zugesteht. Auch gegenüber jedem privaten Kunden ist der Händler verpflichtet, die Umsatzsteuer auszuweisen.

(Man erinnere sich an die "Brötchen-Quittungs-Thematik", bei der inzwischen auch jeder Bäcker verpflichtet ist, beim Kauf eines 30-ct-Brötchens einen Beleg mit ausgewiesener Umsatzsteuer zu erstellen!)

Was genau ist dann also bei einem Business-Konto anders?

Sind es u.U. die Gewährleistungsbedingungen?

Soweit ich weiß, gelten im B2B-Verhältnis die üblichen Verbraucherrechte nicht, da der Business-Kunde ja auch kein "Verbraucher" im üblichen Sinne ist.

Hat jemand diesbezüglich Erfahrungen?

Kann ein Business-Kunde bei Amazon die selben Privilegien (kostenlose Rücksendung, gesetzlich festgelegter Gewährleistungsanspruch) geltend machen wie ein "Nicht-Business-Kunde"?

Oder ist genau die Beschneidung dieser Rechte der Hauptgrund, warum Amazon immer mehr Leute gern zu Business-Kunden machen möchte?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Das ist ja auch die klassische Begründung seitens Amazon für das Business-Konto. Allerdings: Auch ohne Business-Konto ...“
Optionen
Allerdings: Auch ohne Business-Konto bekommt man Rechnungen mit ausgewiesener Umsatzsteuer!

Nein, leider eben nicht in jedem Fall. Deshalb machte ich es ja in erster Linie, nämlich nachdem ich das dritte Mal hinter einer Rechnung "herlaufen" musste! - Ich bekam in den Fällen ohne Nachhaken nämlich überhaupt keine Rechnung, sondern erst nachdem ich nachhakte und das wollte ich mir zukünftig schenken.

Deine anderen Fragen kannst du dir selbst beantworten, wenn du den folgenden Link aufrufst:

https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=202119380

Natürlich ist dann der Business-Partner in allen Fragen mein Ansprechpartner. Wie im wirklichen Geschäftsleben ja auch. Daher sollte man sich durchaus sehr genau anschauen, bei wem man kauft.

Aber man kann ja auch als Privatmensch noch einen Non-Business-Account für persönliche Geschäfte haben. Das ist ja auch sinnvoll. Privat kauft meine Frau bei Amazon. Ich kaufe privat im örtlichen Handel.

Aber alles, meine Maschinen, Ersatzteile dafür, Schleifmittel und Sägeblätter kaufe ich bei einem Amazon-Händler meines Vertrauens und habe damit bislang in jeder Hinsicht nur positive Erfahrungen gemacht:

Schnelle und zuverlässige Lieferungen

Niedrigere Preise als im örtlichen Großhandel

Einwandfreie Qualität

Letzteres ist normal, da ich nur Markenware kaufe.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Nein, leider eben nicht in jedem Fall. Deshalb machte ich es ja in erster Linie, nämlich nachdem ich das dritte Mal ...“
Optionen
Aber alles, meine Maschinen, Ersatzteile dafür, Schleifmittel und Sägeblätter kaufe ich bei einem Amazon-Händler

Aha. Da staune ich ja, dass Amazon auch bei solchen Sachen als Quelle relevant ist.

Da hätte ich dann doch angenommen, dass man für solche Betriebsmittel direkt mit einem spezialisierten Großhändler in Kontakt tritt.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Aha. Da staune ich ja, dass Amazon auch bei solchen Sachen als Quelle relevant ist. Da hätte ich dann doch angenommen, ...“
Optionen
Da hätte ich dann doch angenommen, dass man für solche Betriebsmittel direkt mit einem spezialisierten Großhändler in Kontakt tritt.

Tja - aber um den besten Preis rauszubekommen braucht es da eine Ewigkeit an Recherche, du musst die alle einzeln abklappern. Das geht über Amazon schneller.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
Borlander mawe2 „Das ist ja auch die klassische Begründung seitens Amazon für das Business-Konto. Allerdings: Auch ohne Business-Konto ...“
Optionen
Kann ein Business-Kunde bei Amazon die selben Privilegien (kostenlose Rücksendung, gesetzlich festgelegter Gewährleistungsanspruch) geltend machen wie ein "Nicht-Business-Kunde"? Oder ist genau die Beschneidung dieser Rechte der Hauptgrund, warum Amazon immer mehr Leute gern zu Business-Kunden machen möchte?

Wobei der aktuelle IST-Stand keine Garantie dafür ist, dass dies dauerhaft so bleiben wird. Die könnne Ihre AGBs später auch noch anpassen und die Leistungen auf den gesetzlichen Mindeststandard reduzieren.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Achtung: Alle mal ruhig Blut. - Ich habe ein Business-Konto bei Amazon. Und nach heftigem Einspruch muss ich das nicht mal ...“
Optionen
bekommen tut man das nur, wenn man bei Amazon eine gültige Umsatzsteuer-Ident-Nummer angibt

Komisch, dass das in den Business-AGB (die Du ja verlinkt hast) nirgendwo drinsteht.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Komisch, dass das in den Business-AGB die Du ja verlinkt hast nirgendwo drinsteht.“
Optionen
Komisch, dass das in den Business-AGB (die Du ja verlinkt hast) nirgendwo drinsteht.

Ja - komisch. - Ich musste bei der Anmeldung eine eingeben.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Ja - komisch. - Ich musste bei der Anmeldung eine eingeben.....“
Optionen

Nicht jeder Gewerbetreibende verfügt über eine solche Umsatzsteuer-ID. Die muss man ja explizit beantragen.

I.d.R. braucht man die ja auch nur beim (umsatzsteuerfreien) Einkauf im Ausland.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Nicht jeder Gewerbetreibende verfügt über eine solche Umsatzsteuer-ID. Die muss man ja explizit beantragen. I.d.R. ...“
Optionen
I.d.R. braucht man die ja auch nur beim (umsatzsteuerfreien) Einkauf im Ausland.

Nein - eben nicht. So mancher Großhändler verlangt die, wenn man Online zum ersten Mal bei ihm einkaufen will! - Das ist ja auch die einfachste Art und Weise, wie man feststellen kann, ob sich ein Consumer Händlerkonditionen "gönnen" will.

Man könnte sich natürlich auch mit einer Kopie des Gewergescheines legitimieren. Aber das mit der UmsatzSteuer ID wird immer mehr zur Regel, wohl weil es "einfacher" ist.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Nein - eben nicht. So mancher Großhändler verlangt die, wenn man Online zum ersten Mal bei ihm einkaufen will! - Das ist ...“
Optionen
Das ist ja auch die einfachste Art und Weise, wie man feststellen kann, ob sich ein Consumer Händlerkonditionen "gönnen" will.

Jeder, der das will, kann ein Gewerbe anmelden und sich die ID besorgen, wenn er glaubt, damit wirklich Vorteile beim Einkauf bestimmter Waren zu bekommen.

Man könnte sich natürlich auch mit einer Kopie des Gewergescheines legitimieren.

So kenne ich es auch von diversen Händlern, bei denen ich gewerblich einkaufe.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Jeder, der das will, kann ein Gewerbe anmelden und sich die ID besorgen, wenn er glaubt, damit wirklich Vorteile beim ...“
Optionen
Jeder, der das will, kann ein Gewerbe anmelden und sich die ID besorgen, wenn er glaubt, damit wirklich Vorteile beim Einkauf bestimmter Waren zu bekommen.

Nicht ganz richtig. Zum Einen ist eine Gewerbeanmeldung in reinen Wohngebieten mehr als problematisch - zum anderen kostet ein Gewerbeschein Kohle. Und die muss man erst mal wieder mit günstigen Einkäufen rausholen.

Und genau deshalb - glaube ich - will so mancher Großhändler/Hersteller von dann auch noch eine USt.Ident-Nr. haben.....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Nicht ganz richtig. Zum Einen ist eine Gewerbeanmeldung in reinen Wohngebieten mehr als problematisch - zum anderen kostet ...“
Optionen
Und genau deshalb - glaube ich - will so mancher Großhändler/Hersteller von dann auch noch eine USt.Ident-Nr. haben.....

Das wäre unlogisch: Wenn man keinen Gewerbeschein hat, bekommt man auch keine Umsatzsteuer-ID.

Und ob man in einem Wohngebiet eine Gewerbeanmeldung vornehmen kann, hängt natürlich auch von der Art des Unternehmes ab.

bei Antwort benachrichtigen
Xdata Nachtrag zu: „Amazon fragt ob ich Business Kunde bin ..“
Optionen

Danke für eure hilfreichen Infos.

Hatte nur Bedenken irgendwelche
schlafenden Hunde
zu wecken bzw.  irgendwo als
GroßunternehmerUnschuldig
eingestuft zu werden
und dann hinterher
arm wie eine Kirchenmaus ..

Auf Amazon bin ich zumTeil angewiesen
da Paypal nicht mehr funktioniert.*
Die wollen seit einiger Zeit immer eine ID oder so schicken
-- bin aber kein Smartphone User.

Auf Rechnung geht nur bei denen die das
ohne Klarna oder so anbieten
Klarna velangt sogar sich bei der Sparkasse einzuloggen.
Dabei reichen die sowieso abgefragten Daten dicke!

Einige bieten wenigstens noch
Amazon Pay an
Ein großer Vorteil von Amazon.

* Vorher war Paypal ( immer als Gast) fast genau so einfach.

Bin zusätzlich auf Monatsabrechnung umgestiegen
was sehr praktisch ist.
Hat auch ohne Business funktioniert.

Oder ist das Russisch Roulette?
Falls ein Verschreiber oder Dreher am Automaten vorkommt.

bei Antwort benachrichtigen
Borlander Xdata „Danke für eure hilfreichen Infos. Hatte nur Bedenken irgendwelche schlafenden Hunde zu wecken bzw. irgendwo als ...“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen