Internet-Software, Browser, FTP, SSH 4.645 Themen, 38.195 Beiträge

Addon I don't care about cookies gehört jetzt Avast!

winnigorny1 / 32 Antworten / Baumansicht Nickles

Was meint ihr - kann man diesem Addon jetzt noch trauen:

https://www.i-dont-care-about-cookies.eu/whats-new/acquisition/

oder sollte man das lieber entfernen. Es fragt sich, ob man einem der größten Schlangenöl-Hersteller trauen kann. Ich bin da arg verunsichert.

Und wenn entfernen - gibt es irgendeinen Ersatz, den man empfehlen kann?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1 „Addon I don't care about cookies gehört jetzt Avast!“
Optionen
Was meint ihr - kann man diesem Addon jetzt noch trauen:


Das ist immer eine persönliche Sache und "trauen" kann man in dem Geschäft nichts und niemandem.

Entweder caresd Du Dich jetzt einfach wieder selbst um Deine Cookies, auch wenn das etwas mehr Arbeit ist oder Du mußt bis zum Bekanntwerden negativer Tatsachen mit der Ungewißheit über dieses Addon leben. Da Avast wie die meisten AV-Tröten nun inzwischen einschlägig bekannt ist für seine Geschäftspraktiken, würde es mich nicht wundern, wenn die Datensätze dieses Addons auch wieder irgendwo landen, um sie gewinnbringend zu verwursten. Von daher also weg damit.

Um das jetzt mal etwas zu präzisieren, meine Addons für den FF:

- uBlock Origin
- NoScript
- Decentraleyes
- Snowflake
- Exif Viewer

Es geht halt nur bequem oder sicher und das automatische Wegklicken von Cookies hielt ich selber noch nie für den Idealfall. Für seine üblichen Seiten Ausnahmen usw. zu erstellen ist halt erstmal etwas Handarbeit, aber dafür hat man die Sache selber im Griff.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Das ist immer eine persönliche Sache und trauen kann man in dem Geschäft nichts und niemandem. Entweder caresd Du Dich ...“
Optionen
Es geht halt nur bequem oder sicher und das automatische Wegklicken von Cookies hielt ich selber noch nie für den Idealfall. Für seine üblichen Seiten Ausnahmen usw. zu erstellen ist halt erstmal etwas Handarbeit, aber dafür hat man die Sache selber im Griff.

Da stimme ich dir weitestgehend zu. - Sonst hätte ich hier ja auch nicht gefragt - höchstens noch, um andere Nutzer darauf aufmerksam zu machen....

Auf er Anderen Seite: uBO habe ich auch laufen NoScript nicht mehr, weil ich den Privacy Badger für effektiver und smarter halte.

Den Rest der von dir genannten Addons werde ich mal genau in Augenschein nehmen.

Aber ist es nicht so, dass uBO und der Privacy Badger dann auch wieder die Cookies und die Spionage putzen, die dann eventuell mit "I don't care about cookies" kommen?

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1 „Da stimme ich dir weitestgehend zu. - Sonst hätte ich hier ja auch nicht gefragt - höchstens noch, um andere Nutzer ...“
Optionen
Aber ist es nicht so, dass uBO und der Privacy Badger dann auch wieder die Cookies und die Spionage putzen, die dann eventuell mit "I don't care about cookies" kommen?


Das kann ich Dir leider nicht sagen. Da sich beide Tools jeweils um Werbung und  deren ggf. verdecktes Tracken kümmern, aber nicht um die jeweiligen Cookie-Abfragen der einzelnen Seiten, halte ich das eher für unwahrscheinlich. Das Cookie-Dingens übernimmt letztendlich auch nur die lästige Wegklickerei der Abfrage und die kommt ja so oder so durch, sobald Scripte freigegeben werden.

Letzten Endes kannst Du das nur darüber herausfinden, ob und wohin wer sendet. Ehe Du Dir da eine endlose Blüte machst, wirfst Du entweder das Addon herunter oder kannst nur damit leben, bis und falls etwas bekannt wird, dass Avast schnorrt.

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Das kann ich Dir leider nicht sagen. Da sich beide Tools jeweils um Werbung und deren ggf. verdecktes Tracken kümmern, ...“
Optionen
Ehe Du Dir da eine endlose Blüte machst, wirfst Du entweder das Addon herunter oder kannst nur damit leben, bis und falls etwas bekannt wird, dass Avast schnorrt.

Alles klar - danke. Werde dann wohl wieder einen wunden Zeigefinger von Klicken kriegen.... Stirnrunzelnd

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Alles klar - danke. Werde dann wohl wieder einen wunden Zeigefinger von Klicken kriegen....“
Optionen
Werde dann wohl wieder einen wunden Zeigefinger von Klicken kriegen.

Nur, wenn Du immer wieder die Cookies löschen lässt.

Vermeidest Du das Löschen von Cookies, musst Du diese Cookie-Bestätigung nur einmal vornehmen und der Browser merkt sich dann Deine Entscheidung.

Man kann sich das Leben auch selbst schwerer machen als nötig!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Nur, wenn Du immer wieder die Cookies löschen lässt. Vermeidest Du das Löschen von Cookies, musst Du diese ...“
Optionen
Man kann sich das Leben auch selbst schwerer machen als nötig!

Mach' ich doch grerne! ....

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Mach ich doch grerne! ....“
Optionen
Mach' ich doch grerne!

Den Eindruck erweckst Du jedenfalls manchmal.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Den Eindruck erweckst Du jedenfalls manchmal.“
Optionen
Den Eindruck erweckst Du jedenfalls manchmal.

Und du erweckst jetzt bei mir den Eindruck, dass du nicht verstehen kannst, wenn jemand es nich tmöchte, dass sich - egal welche - Cookies im System auf Dauer einnisten.

Tut mir leid, aber es gibt tatsächlich lMenschen auf dieser Welt, die manchmal eine andere Sicht auf die Dinge haben, als du. - Auch diesen Eindruck erweckst du immer wieder.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Und du erweckst jetzt bei mir den Eindruck, dass du nicht verstehen kannst, wenn jemand es nich tmöchte, dass sich - egal ...“
Optionen
Menschen auf dieser Welt, die manchmal eine andere Sicht auf die Dinge haben

Und damit machen sich diese Menschen das Leben unnötig schwer...

Aber Du schriebst ja, dass Du das gern machst. Also ist doch alles gut!

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Und damit machen sich diese Menschen das Leben unnötig schwer... Aber Du schriebst ja, dass Du das gern machst. Also ist ...“
Optionen
Und damit machen sich diese Menschen das Leben unnötig schwer...

Es klappt nicht.... Offensichtlich ist es für dich von größter Wichtigkeit, das letzte Wort zu haben.

Bin mal gespannt, ob du das jetzt bestätigst und auf diesen Post jetzt nochmal zwanghaft antworten musst. Unschuldig

Ich für meinen Teil bin raus und verabschiede mich aus diesem Thread. Cool

Schönen Tag noch.... Lachend

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Es klappt nicht.... Offensichtlich ist es für dich von größter Wichtigkeit, das letzte Wort zu haben. Bin mal gespannt, ...“
Optionen
Offensichtlich ist es für dich von größter Wichtigkeit, das letzte Wort zu haben.

Im Moment bist Du derjenige, für den das von gößter Wichtigkeit ist...

Offensichtlich ist es für Dich aber von größter Wichtigkeit, anderen das Wort zu verbieten, wenn sachliche Argumente nicht mehr zur Verfügung stehen.

Egal - damit bist Du hier nicht der Einzige.

Schönen Tag noch....

Gleichfalls.

bei Antwort benachrichtigen
hjb winnigorny1 „Es klappt nicht.... Offensichtlich ist es für dich von größter Wichtigkeit, das letzte Wort zu haben. Bin mal gespannt, ...“
Optionen

Na ja, aber recht hat @mawe2 ohne Zweifel schon, wenn er sagt, dass du dir das Leben mit deinen übertriebenen Ängsten selber schwer machst.

Ich kenne niemanden, der so viel Muffe hat, dass ihm die bösen Cookies (und auch viele andere Dinge) was antun könnten. Deine Angst davor, dass dich jemand ausspionieren könnte (wobei eigentlich?), ist schon mehr als krankhaft.

Gehst du eigentlich noch auf die Straße, ohne dich ständig umzudrehen und zu schauen, dass dich niemand verfolgt oder beobachtet? Sind doch heutzutage überall Kameras installiert, da kommst du doch bestimmt immer schweißgebadet nach Hause, wenn du dich da mal unmaskiert bewegt hast.......

SCNR

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 hjb „Na ja, aber recht hat @mawe2 ohne Zweifel schon, wenn er sagt, dass du dir das Leben mit deinen übertriebenen Ängsten ...“
Optionen
dass ihm die bösen Cookies (und auch viele andere Dinge) was antun könnten. Deine Angst davor, dass dich jemand ausspionieren könnte (wobei eigentlich?)

Online-Werbung, Cookies & Co.Nutzerprofil aus Cookies siehe:
https://www.focus.de/digital/computer/chip-exklusiv/online-werbung-cookies-co-so-werden-sie-im-netz-ausspioniert_id_2619872.html

Zitat daraus: „Mit Cookies lassen sich anonyme Userprofile in der Form erstellen, dass User Journeys ausgewertet werden können“, sagt Norman Nötzold von Quisma.

Jetzt wieder mehr zum Thema auszugraben habe ich keine Lust - und wen es interessiert, der kennt die Informationen.

Und wer mal seine Stasi-Akte gesehen hat oder in einem Gespräch jemandem gegenüber saß, der offensichtlich mehr über seinen Gesprächspartner wusste als der ahnte - der ist natürlich seiner völlig sicher?

Und cookies löschen ist ganz in Ordnung.
Niemand muss meine besuchten web-Seiten kennen, meine Suchanfragen oder Vorlieben beim Einkaufen.

Anne

bei Antwort benachrichtigen
hjb Anne_21 „Online-Werbung, Cookies Co.Nutzerprofil aus Cookies siehe: ...“
Optionen
meine Suchanfragen oder Vorlieben beim Einkaufen.

Soso, wenn ich also einen Monitor oder eine Fliegenfalle oder einen Rasenmäher bei eBay, Amazon oder sonstwo kaufe, dann könnten diverse Webseitenbetreiber daraus schließen, dass ich eine Vorliebe zum Kauf von ebendiesen Artikeln habe. Oder wenn eine Frau Hygieneartikel übers Internet kauft, dann hat sie eine Vorliebe für Hygieneartikel! Gibt ja auch so wenige Frauen, die so etwas brauchen.

Seltsames Denken von dir/euch. Aber macht mal. Ich will euch nicht aufhalten..... lol

Das Verrueckte an den westlichen Werten ist, dass der Westen sie anderen Laendern aufzwingt, sich selbst aber nicht daran haelt.
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 hjb „Soso, wenn ich also einen Monitor oder eine Fliegenfalle oder einen Rasenmäher bei eBay, Amazon oder sonstwo kaufe, dann ...“
Optionen

Die Summe an Informationen liefert über entsprechende Algorithmen das Ergebnis., ob der Nutzer interessant ist oder nicht.

Auch für Polizei und Geheimdienste, wie man ja immer wieder in Krimis sehen kann...

Du bist natürlich mit den drei Einkäufen wenig interessant. Da weiß man ja noch nicht mal, wie alt Du bist.

Aber was Du hier bei nickles.de verlinkst und auf Deinem Computer gelesen hast (Cookies gesetzt!), das könnte große Datensammler vielleicht interessieren.

Aber wir sind ja nicht in Amerika, wo es dafür bei Wahlen zum Thema Zielgruppen ein sehr gutes Beispiel gab. Wurde jedenfalls berichtet.

EOD

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Anne_21 „Online-Werbung, Cookies Co.Nutzerprofil aus Cookies siehe: ...“
Optionen

Der verlinkte Artikel ist von 2013!!

Inzwischen hat sich diesbezüglich viel getan. Ein fast zehn Jahre alter Beitrag zum Thema ist damit obsolet.

Grundsätzlich wird heute zwischen "technisch notwendigen" und "technisch nicht notwendigen" Cookies unterschieden.

Die technisch notwendigen Cookies erfordern keine Zustimmung; diese können ohne Zustimmung einfach so gesetzt werden.

Bleiben die technisch nicht notwendigen Cookies, die eine Zustimmung erfordern. Hast Du diese Zustimmung einmal verweigert, wird dies mit einem (technisch notwendigen) Cookie gespeichert und Du wirst nicht mehr nach dieser Zustimmung gefragt.

Löscht man am Ende der Browser-Sitzung jedes Mal stumpf seine Cookies, gehen diese Informationen verloren und man wird jedes Mal erneut nach dieser Zustimmung gefragt. (Das ist das, was ich mit "Leben selbst schwer machen" gemeint hatte.)

Niemand muss meine besuchten web-Seiten kennen, meine Suchanfragen oder Vorlieben beim Einkaufen.

Der Anbieter der Seite weiß sowieso, dass Du seine Seite besucht hast. Darüber muss man nicht weiter diskutieren.

Tracking Cookies sind technisch nicht notwendig. Hast Du dem Setzen technisch nicht notwendiger Cookies einmal widersprochen, können Dritte auch nicht sehen, welche Seiten Du besucht hast.

Und cookies löschen ist ganz in Ordnung.

Natürlich ist Cookies löschen in Ordnung. Nur sollte man es eben nicht stumpf und ohne Nachzudenken machen. Und wenn doch, dann mancht man sich das Leben unnötig schwer.

Im Übrigen würde ich Seiten, denen ich bezgl. der Cookie-Thematik nicht vertraue, auch aus anderen Gründen nicht besuchen.

Sich vor evtl. negativen Folgen unrechtmäßig gesetzter Cookies mit einem Add-On eines windigen Anbieters zu schützen, von dem man regelmäßig sowieso nicht weiß, was das Ding macht, ist wie Selbstmord aus Furcht vor dem Tod!

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2 „Der verlinkte Artikel ist von 2013!! Inzwischen hat sich diesbezüglich viel getan. Ein fast zehn Jahre alter Beitrag zum ...“
Optionen
ist wie Selbstmord aus Furcht vor dem Tod!

Der passt hier wie die berühmte Faust auf`s Auge...Lächelnd

Was man nicht alles aus Furcht vor den "Geheimdiensten" unnützer Weise macht...

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 mawe2 „Der verlinkte Artikel ist von 2013!! Inzwischen hat sich diesbezüglich viel getan. Ein fast zehn Jahre alter Beitrag zum ...“
Optionen
Inzwischen hat sich diesbezüglich viel getan.
wird heute zwischen "technisch notwendigen" und "technisch nicht notwendigen" Cookies unterschieden

Jetzt erst?  Da haben wir schon vor vielen Jahren drauf geachtet.

Und was die Zwecke und Ziele der Datensammelei angeht, kann ja was dazu gekommen sein. Aber das Grundmuster bleibt.
Möglichst viel über den Nutzer zu erfahren.
Das sollte aus dem Link laut Überschrift hervorgehen.

Für Werbung usw. Zielgruppen. ach was weiß ich, das ist so nicht mein Metier für Vorträge. .
Nichts Geheimdienst - ganz offen um zu profitieren.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Anne_21 „Jetzt erst? Da haben wir schon vor vielen Jahren drauf geachtet. Und was die Zwecke und Ziele der Datensammelei angeht, ...“
Optionen
Jetzt erst?  Da haben wir schon vor vielen Jahren drauf geachtet.

Ja klar. Aber juristisch gesehen hat diese Unterscheidung erst in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen.

Und was die Zwecke und Ziele der Datensammelei angeht, kann ja was dazu gekommen sein.

Es gibt - im Gegensatz zur Frühzeit des Web - inzwischen klare gesetzliche Regelungen dazu. (Genau deswegen sehen wir ja bei allen möglichen Seiten, die technisch nicht notwendige Cookies setzen wollen, jetzt diese Cookie-Consent-Banner/Pop-Ups, um die es hier geht.)

Nichts Geheimdienst - ganz offen um zu profitieren.

Den Geheimdienst hast Du ins Spiel gebracht.

(Dass es bei diesem Thema kaum um die Zugriffsmöglichkeiten irgendwelcher Geheimdienste geht, dürfte doch sowieso jedem klar sein.)

Ein Cookie KANN von einem Dritten ausgelesen werden. Aber die Seite dieses "Dritten" musst Du dann auch persönlich aufrufen.

Warum sollte man eine Seite nutzen, der man grundsätzlich nicht vertraut?

Im Gegensatz zu Cookies, die nicht selbständig irgendwelche Daten irgendwohin senden, machen Add-Ons so etwas durchaus.

Das muss man sich einfach nur bewusst machen, wenn man schon ein ängstliches Gemüt hat.

Letztendlich muss jeder das Maß seiner Paranoia selber steuern.

Ich bleibe deshalb auch bei meinem Satz

Man kann sich das Leben auch selbst schwerer machen als nötig!
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 mawe2 „Ja klar. Aber juristisch gesehen hat diese Unterscheidung erst in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Es gibt - im ...“
Optionen

Die Entwicklung von web und Internet habe ich natürlich über die Jahre interessiert verfolgt.
Dabei war ich selbst privat nicht so viel im Netz unterwegs, und auch beruflich ging es meist um Datenverarbeitung und -auswertung und im Online-Bereich mehr um Datenübermittlung und Nachrichten von und zu den Kunden. Da hatten Cookies nur klar abgegrenzte Funktionen.

Natürlich weiß ich genug ohne Profi zu sein. Und bin auch im Rahmen des Nötigen über die Gesetzeslage informiert.

Und das mit den web-Seiten aufrufen ist doch oft genug nötig.
Jetzt grade brauchte ich ein Tool zum Beseitigen von Doubletten aus recht großen eMail-Ordnern. Hat gut geklappt, und das Add-on ist deaktiviert - bis ich es dann bald entfernen kann.

Grundsätzlich jemandem zu vertrauen ist im Internet wirklich nicht einfach.
Auch wenn ich von NGOs und anderen Quellen Informationen brauche ist ja nicht klar, dass die Seiten jederzeit sicher sind.

Aber Paranoia würde ich bei mir dazu nicht sagen, eher Erfahrung.
Habe ich von klein auf, ich erinnere mich noch sehr bildhaft, wie die Polizei im Haus war, als mein Vater verhaftet war.
Und jetzt habe ich dazu Stasi-Akten und kann genau nachverfolgen, wie der Fall von der Idee bis zur Verhaftung und dem Prozess durchgeplant wurde. Mein Vater war Pfarrer in einem Dorf und hatte einen beliebten Jugendkreis, der der FDJ die Chancen nahm.
Was in der DDR in den 70ern und 80ern mit Leuten anderer Meinung als der gewünschten kenne ich auch, war selbst nie betroffen.

Das alles natürlich noch ohne Internet, und Rechner gab es auch noch nicht so wie heute.

Jetzt stört mich am ehesten, dass doch eine Bespitzelung über das Internet möglich ist. Auch wenn das wieder zwei Seiten hat - eine störende und eine, wo es doch auch mir nutzt. 

Das war ein Exkurs zu überflüssigen(?) Ängsten ohne Internet.

Also weiter - mit oder ohne Addons und Cookies für das Internet!

Anne

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne_21 „Online-Werbung, Cookies Co.Nutzerprofil aus Cookies siehe: ...“
Optionen
Und cookies löschen ist ganz in Ordnung. Niemand muss meine besuchten web-Seiten kennen, meine Suchanfragen oder Vorlieben beim Einkaufen.
Zitat daraus: „Mit Cookies lassen sich anonyme Userprofile in der Form erstellen, dass User Journeys ausgewertet werden können“, sagt Norman Nötzold von Quisma

Bin da ganz deiner Meinung.

Das hat bei mir auch nichts mit übertriebenen Ängsten zu tun. - Ich weiß, dass trotz aller Vorsicht und Maßnahen (wie VPN) im Netz Anonymität ein Wunschtraum ist und bleiben wird und das mit steigender Tendenz. Wobei das auch damit zusammenhängt, dass es den meisten Menschen völlig wurscht zu sein schein).

Letzteres aber dürfte durchaus auch ein Grund dafür sein, dass diese "Spionage" immer größere Ausmaße annimmt, oder?

Nein - ich betrachte das als durchaus sinnvolles Aufräumen und das wirkt sich in meinem E-Mail-Verkehr aus - imho.

Ich habe schon immer sehr wenig Spam bekommen (und das trotz offener Mail-Adresse auf meiner kommerziellen Homepage).

Und es wird immer weniger Spam. Im ganzen vergangenen Monat habe ich eine einzige Spam-Mail bekommen - von Alibaba. Die wollen mich immer dazu überreden, auf ihrer Plattform zu verkaufen. Die bekomme ich immer in der ersten Woche eines Monats - auch diesen Monat wieder.

Die kommen über meinen T-online-Account. Da ist leider die von mir eingerichtete Blacklist schon seit 10 Jahren mit den größten Spamservern dieser Welt voll. - Daher hätte ich nur die Wahl zwischen Pest und Cholera, nämlich einen der Spam-Server aus der Blacklist zu nehmen und Alibaba da eintragen, oder es lassen, wie es ist.

Denn mit der einen Spam von Alibaba im Monat kann ich leben. - Aber wenn ich einen der weltweiten Spam-Server aus der Liste nehmen würde, bekäme ich über so einen Server, bei denen massenhaft Werbung vieler Hersteller vertrieben wird, wahrscheinlich Dutzende Spammails pro Tag herein.

So, wie es ist, ist es gut. Ich lösche lieber weiterhin meine Cookies, bzw. lasse Cookies und Verlauf beim Beenden über die Einstellungen im FF automatisch löschen).

Da kann sich die ganze Nickles-Gemeinde gern weiterhin drüber lustig machen. Denn wie schon Karlsson vom Dach klugerweise bemerrkte: "Das stört keinen großen Geist.

So - jetzt werde ich die Benachrichtigngen dieses Threads wieder löschen, damit mich die üblichen Verdächtigen nicht mehr weiter mit Benachrichtigngen nerven können.

Schönes Wochenende, dir!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Bin da ganz deiner Meinung. Das hat bei mir auch nichts mit übertriebenen Ängsten zu tun. - Ich weiß, dass trotz aller ...“
Optionen

Welchen Zusammenhang vermutest Du zwischen Spam und Cookies?

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Welchen Zusammenhang vermutest Du zwischen Spam und Cookies?“
Optionen
Welchen Zusammenhang vermutest Du zwischen Spam und Cookies?

Lies einfach dazu mal die Postings von Anne. Ansonsten habe ich weder die Zeit noch die Lust, dir das zu erklären; sorry.

Und wie in meinem letzten Posting versprochen, deaktiviere ich jetzt die Benachrichtigungen aus diesem Thread, um meine Ruhe zu haben.

Schönes Wochenende noch!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Lies einfach dazu mal die Postings von Anne. Ansonsten habe ich weder die Zeit noch die Lust, dir das zu erklären sorry. ...“
Optionen
Lies einfach dazu mal die Postings von Anne.

Dort sehe ich keine Erläuterungen des Zusammenhangs von Cookies und Spam.

Ansonsten habe ich weder die Zeit noch die Lust, dir das zu erklären; sorry.

Das ist schade, weil ja genau das der Sinn eines Computerforums wäre.

Leider haben viele hier keine Lust mehr, wirklich irgendwelche Computerthemen sachlich zu behandeln. Es geht nur noch um Selbstdarstellung. (Und sei es, dass man seine fachlichen Defizite darstellt.)

Und wie in meinem letzten Posting versprochen, deaktiviere ich jetzt die Benachrichtigungen aus diesem Thread, um meine Ruhe zu haben.

Das wäre die Bestätigung meiner These. Danke.

Cookies und Spam haben aus meiner Sicht nichts miteinander zu tun.

Wenn jemand doch einen Zusammenhang sieht, wäre ich an einer inhaltlich fundierten Diskussion durchaus interessiert.

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 mawe2 „Dort sehe ich keine Erläuterungen des Zusammenhangs von Cookies und Spam. Das ist schade, weil ja genau das der Sinn ...“
Optionen

Unerwünschte Werbung ist genauso Spam wie Phishing und betrügerische eMails. 

Ich denke, dass Winni meine Bemerkungen oben so gelesen hat - und damit hat er völlig Recht.
Wobei jetzt das Verschicken von Spam sicher am wenigsten durch Cookies ausgelöst wird, da gebe ich Dir auch etwas Recht (" aus meiner Sicht nichts miteinander zu tun").
Man sollte nie nie sagen...

Ich nehme an, winigorny1 ist hauptsächlich ein Nutzer des Computers aus Notwendigkeit und es ist für ihn hilfreich, hier im Forum zu sein.
Und wie es aussieht nutzt es.
Und das Besprechen von anderen als Computerthemen hat hier im Forum viele Anhänger.

(Und sei es, dass man seine fachlichen Defizite darstellt.)

Was hat das mit winnigorny1 zu tun?
Wenn man zu einem bestimmten Thema bei Computern etwas noch nicht weiß - dann erfährt man es und weiß es dann.
Auf dem Gebiet weiß niemand alles. (Außer Dir vielleicht.) Auch die Fachleute sind meist nur auf einem bestimmten Gebiet voll informiert.
So sind Computerforen prima, in denen Fragern geholfen werden kann.

bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 winnigorny1 „Und du erweckst jetzt bei mir den Eindruck, dass du nicht verstehen kannst, wenn jemand es nich tmöchte, dass sich - egal ...“
Optionen
es nicht möchte, dass sich - egal welche - Cookies im System auf Dauer einnisten.

Das denke ich auch.
Im FF lassen sich die Cookies über die Einstellungen leicht löschen.

Viel Arbeit macht mir das Bestätigen oder Löschen von Cookies nicht.

Genau so, wie in der Regel Goggle zu vermeiden.

Aber das liegt vielleicht daran, dass mir Herumsurfen nicht wichtig ist.
Und die Information, welche Seiten ich besuche und die Cookies drauf lasse, braucht auch kein zufälliger Spitzel auf dem Rechner zu sehen.

Wenn ich allein daran denke, was für Berechtigungen Programme und Tools verlangen. "...braucht Zugriff auf den Rechner  " ja sicher. Aber wie kann ich kontrollieren, was das Tool neben der gewünschten Beschäftigung macht und ob davon Informationen nach außen geschickt werden.

Einem Computer gegenüber zu selbst_sicher zu sein halte ich für keine so gute Idee.

Weiter so!

Anne

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 Anne_21 „Das denke ich auch. Im FF lassen sich die Cookies über die Einstellungen leicht löschen. Viel Arbeit macht mir das ...“
Optionen
Viel Arbeit macht mir das Bestätigen oder Löschen von Cookies nicht.

Das macht mal weniger und mal mehr Arbeit. Das kann sehr unterschiedlich sein.

Die Anbieter haben da ganz verschiedene Verfahren entwickelt, die in manchen Fällen auch bewusst irreführend und schwer nachvollziehbar sind.

Hat man da einmal erfolgreich widersprochen, wäre es durchaus kontraproduktiv, wenn man dieses umständliche Widersprechen jedes Mal machen müsste.

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2 „Das macht mal weniger und mal mehr Arbeit. Das kann sehr unterschiedlich sein. Die Anbieter haben da ganz verschiedene ...“
Optionen

Ich habe jetzt gerade einmal in meinem FF nachgeschaut ob und wie viele Cookies sich auf meinem PC tummeln. Es waren genau drei (3) und die waren genehmigt.

Sollte ich jetzt in Panik verfallen...Zwinkernd

Das hatte ich m.W. in diesem Jahr, bis heute, total vergessen.Verlegen

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 winnigorny1 „Addon I don't care about cookies gehört jetzt Avast!“
Optionen

Mozilla scheint an einer nativen Lösung des Problems für den Firefox zu arbeiten:

https://www.golem.de/news/datenschutz-firefox-arbeitet-an-i-don-t-care-about-cookies-alternative-2209-168410.html

Die Frage, ob das o.g. Add-On weiterhin als vertrauenswürdig eingestuft werden kann, wird sich also demnächst vielleicht gar nicht mehr stellen.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 mawe2 „Mozilla scheint an einer nativen Lösung des Problems für den Firefox zu arbeiten: ...“
Optionen
Die Frage, ob das o.g. Add-On weiterhin als vertrauenswürdig eingestuft werden kann, wird sich also demnächst vielleicht gar nicht mehr stellen.

Herzlichen Dank für den Link! Das klingt wirklich gut.

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
fakiauso winnigorny1 „Herzlichen Dank für den Link! Das klingt wirklich gut.“
Optionen

Hier auch noch eine Alternative und die Seite des Entwicklers...

"Anyone who believes exponential growth can go on forever in a finite world is either a madman or an idiot (or an economist)" - Hellsongs
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 fakiauso „Hier auch noch eine Alternative und die Seite des Entwicklers...“
Optionen

Ein dickes Dankeschön auch an dich, fakiauso!

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen