Internetanschluss und Tarife 23.291 Themen, 97.525 Beiträge

Internet über LTE - Erfahrungen?

InvisibleBot / 11 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo,

inzwischen gibts LTE Datentarife mit unbegrenzter Flat & Telefonie ja schon zu erschwinglichen Preisen, z.B. von Mobilcom Debitel mit 225MBit Download und 50MBit Upload für 35,99€.

Da das derselbe Preis ist, den ich bei O2 momentan für meine 100MBit DSL Leitung zahle, habe ich überlegt die Telefonleitung stillzulegen und mit einem LTE-Router komplett auf Mobilfunk umzusteigen.

Nun interessiert mich, ob das jemand von euch bereits getan hat, was für Erfahrungen gemacht wurden und wie es mit der Geschwindigkeit in der Praxis aussieht.

Ich kann bisher nur auf meine Erfahrungen mit dem Smartphone zurückgreifen, da erreiche ich die versprochenen 50MBit Download nicht, meist sind es ~40MBit im O2-Netz. Aber wenn es bei 225MBit ebenfalls 20% "Verlust" gibt, sind es immer noch 180MBit...

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Arehton InvisibleBot

„Internet über LTE - Erfahrungen?“

Optionen

Ich bin zwar in Österreich, habe aber damit keine guten Erfahrungen gemacht. Das Problem ist halt, je mehr Leute in einer Zelle stecken, um so langsamer wird die Verbindung. Durch die immer günstigeren Preise werden es auch mehr. Zum Surfen mag das ja noch reichen, aber bei Videostreamen zB kann das schon schwierig werden.
Deshalb hab ich meinen LTE Vertrag gekündig und hab mir ne DSL Leitung zugelegt. Ist zwar langsamer aber dafür stabil (zum gleichen Preis)........

Ich kann bisher nur auf meine Erfahrungen mit dem Smartphone zurückgreifen, da erreiche ich die versprochenen 50MBit Download nicht, meist sind es ~40MBit im O2-Netz. Aber wenn es bei 225MBit ebenfalls 20% "Verlust" gibt, sind es immer noch 180MBit..

Nach demm sollte man nicht gehen...........

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Arehton

„Ich bin zwar in Österreich, habe aber damit keine guten Erfahrungen gemacht. Das Problem ist halt, je mehr Leute in einer ...“

Optionen
Das Problem ist halt, je mehr Leute in einer Zelle stecken, um so langsamer wird die Verbindung. Durch die immer günstigeren Preise werden es auch mehr. Zum Surfen mag das ja noch reichen, aber bei Videostreamen zB kann das schon schwierig werden.

Guter Tipp. Wenns jetzt passt, muss es deshalb nicht in Zukunft so bleiben. Wenn hier noch ein paar mehr Leute mit ihren Handys zu O2 gehen, guckt man in Zukunft evtl. mit dem Ofenrohr ins Gebirge.

Deshalb hab ich meinen LTE Vertrag gekündig und hab mir ne DSL Leitung zugelegt. Ist zwar langsamer aber dafür stabil (zum gleichen Preis)........

OK, Stabilität ist mir sehr wichtig. U.a. weil ich hier ein NAS hab, auf das ich von unterwegs zugreife.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 InvisibleBot

„Internet über LTE - Erfahrungen?“

Optionen

"Durchschnitt laut Connect Test-Ausgabe 1/2018 beträgt 44,53 Mbit/s im Download und 18,83 Mbit/s im Upload in Stadtgebieten (Walktest)."

https://homespots.de/vodafone-gigacube-erfahrungen-preise-und-speed-des-homespots-im-d2-netz/

Das kommt der Wahrheit schon viel viel näher und bei zu vielen Nutzern in derselben Funkzelle ist auch das natürlich sowas von Makulatur.

20% "Verlust" ist da immer ein absoluter Witz und sonst nix!

https://homespots.de/o2-homespot-kosten-speed-netz-qualitaet-und-die-erfahrungen/

https://homespots.de/mobilcom-debitel-homespot-mobiles-surfen-ab-34-99-euro-monatlich/

Und per O2 ist der "Verlust" immer sowas von höher!

https://de.wikipedia.org/wiki/Telef%C3%B3nica#Telef%C3%B3nica_Deutschland

Das es in Deutschland nur Telekom, Vodafone und Telefónica da als realen Provider gibt sollte man besser schon wissen und Telefónica ist mit großem Abstand der mieseste.

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Alpha13

„Durchschnitt laut Connect Test-Ausgabe 1/2018 beträgt 44,53 Mbit/s im Download und 18,83 Mbit/s im Upload in ...“

Optionen
"Durchschnitt laut Connect Test-Ausgabe 1/2018 beträgt 44,53 Mbit/s im Download und 18,83 Mbit/s im Upload in Stadtgebieten (Walktest)." https://homespots.de/vodafone-gigacube-erfahrungen-preise-und-speed-des-homespots-im-d2-netz/

D2 kommt nicht in Frage.

1. weil Vodafone - die sehen mich als Kunden nie wieder, nach dem Ding das sie bei meinem Umzug mit mir abgezogen haben.

2. ist D2 hier bei mir (Dorf) schlechter ausgebaut als O2. Mit O2 hab ich in der ganzen Gegend hier vollen LTE-Empfang, Nachbar mit D2 muss auf den Balkon gehen, wenn er mit dem Handy telefonieren will, ohne dass die Verbindung alle paar Minuten zusammenbricht.

Das kommt der Wahrheit schon viel viel näher und bei zu vielen Nutzern in derselben Funkzelle ist auch das natürlich sowas von Makulatur. 20% "Verlust" ist da immer ein absoluter Witz und sonst nix!

Logisch. Aber wie gesagt, hier bei mir sinds 20% und damit könnte ich gut leben. Die Frage ist nur, obs auch bei 225MBit 20% sind, oder mehr.

Und per O2 ist der "Verlust" immer sowas von höher!

Kann ich nicht bestätigen, siehe oben.

Das es in Deutschland nur Telekom, Vodafone und Telefónica da als realen Provider gibt sollte man besser schon wissen und Telefónica ist mit großem Abstand der mieseste.

Danke, aber ich weiß welche Provider/Netze es hier gibt. Und mit Telefonica hab ich bisher (im Gegensatz zu Vodafone) keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Bin seit 8 Jahren mit dem Handy bei Drillisch (O2/Telefonica), seit 5 Jahren mit dem DSL bei O2 (vorher Easybell) und kann mich bisher nicht beklagen.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 InvisibleBot

„D2 kommt nicht in Frage. 1. weil Vodafone - die sehen mich als Kunden nie wieder, nach dem Ding das sie bei meinem Umzug ...“

Optionen

Ich habe bei O2 (direkt) sowohl DSL als auch Handy.
Mit der Leistung, immer on Top, bin ich sehr zufrieden, vorher bei Tkom stimmte weder Leistung noch Service noch Preis.
Die Märchen über O2 mögen noch im Tal der Ahnungslosen gelten, aber in keiner Stadt.
Mit Vodafone gibt es hier bei mir auch viele Probleme, haben wohl den schlechtesten Service von allen.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
bechri hatterchen1

„Ich habe bei O2 direkt sowohl DSL als auch Handy. Mit der Leistung, immer on Top, bin ich sehr zufrieden, vorher bei Tkom ...“

Optionen

Letztlich muss jeder ganz individuell bei sich die Netzverteilungskarten am Wohnort und entlang häufig frequentierter Orte (Weg zur Arbeit, Orte, an denen man sich ggf. in der Freizeit öfter aufhält usw.) checken. Sprich, schauen, wie es mit der Versorgung laut Plan aussieht und sich bei DSL-/Kabel-Anschlüssen auch vor Ort in der Nachbarschaft informieren, bei welchem Netzbetreiber es klappt und bei welchem nicht.

Wir sind über die Haushaltsmitglieder verteilt sowohl im Netz der Telekom, als auch im Netz von Vodafone, als auch im Netz von O2 unterwegs. Zufrieden sind wir mit allen drei Netzen, jeder Netzbetreiber hat hier mehr und weniger ausgeprägt seine Antennen aufgestellt oder Kabelinfrastruktur ausgebaut.

Welchen Vertragsanbieter man dann für die jeweiligen Netze nimmt, ist nochmal ein ganz anderes Thema...

Deshalb würde ich da auf die Entfernung nie pauschale Empfehlungen geben wollen.

Zum Thema: Internet per LTE hatte ich lange Zeit an meinem Zweitwohnsitz, wo sich DSL o.ä. aufgrund der geringen Datenmengen nicht lohnte. Ich nutzte das Smartphone als Hotspot. Das funktionierte auch soweit gut zum gelegentlichen Surfen im Internet.

MfG Chris
bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 bechri

„Letztlich muss jeder ganz individuell bei sich die Netzverteilungskarten am Wohnort und entlang häufig frequentierter Orte ...“

Optionen
Letztlich muss jeder ganz individuell bei sich

So ist es, wie es 100m weiter aussieht, kann man schon nicht mehr mit Bestimmtheit sagen. Sollte jemand in nächster Zeit bei mir Glasfaserkabel verlegen, wird auch meine Situation sicher wieder eine ganz andere sein.

Gruß

h1

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
fishermans-friend InvisibleBot

„Internet über LTE - Erfahrungen?“

Optionen

Ich habe bei mir einige Jahre LTE (Telekom DSL per Funk) nutzen müssen, da erst bei uns 2019 xDSL ausgebaut wurde. Allerdings keine Flat, sondern Volumentarif (30 GB / Monat).

LTE als DSL Ersatz ist Mist, weil shared Medium, auch wenn du eine Flatrate ohne Volumenbeschränkung hast. Ein Sonderfall wäre, sollte bei dir nur Murks DSL anliegen, dann könnte DSL Hybrid genutzt werden, das gibts aber meines Wissens nur bei der Telekom.

Was denkst du, wie froh ich war, als wir endlich DSL hatten. Gerade wenn die Funkzelle ausgelastet war (Wochenende/Ferien) war das alles ein Krampf (Verbindungsabbrüche etc.). Ein stabiler Betrieb war da fast ausgeschlossen. Gut, das mag evtl. bei dir anderes sein, aber wenn ich die Wahl zwischen DSL / LTE hätte, ich würde da immer DSL vorziehen.

Grüße 

Wulf Alex, Debian GNU/Linux 3. Auflage "In der Tat ist der Pinguin ein angenehmerer Sympathieträger als ein fliegendes Gebäudeteil, oder ein Stück angebissenes Obst."
bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot

Nachtrag zu: „Internet über LTE - Erfahrungen?“

Optionen

Ok, scheint also keine so gute Alternative zu sein. Danke für eure Erfahrungen.

Ich hab mir trotzdem mal einen kleinen mobilen LTE Router (17,50€ bei ebay) und eine SIM mit 5GB Datenvolumen (5,99€, monatlich kündbar) besorgt und werde das erst mal eine Weile mit meinem Test-PC ausprobieren.

Bin außerdem schon länger auf der Suche nach einer Internetanbindung fürs Auto, weil das den Hotspot meines Handys nicht mag. Mein Haus-WLAN krieg ich nicht bis in die Garage verlängert, weil noch ein Haus dazwischen steht.

Vielleicht klappt zumindest das mit dem mobilen Router besser. Da muss die Verbindung nicht so stabil sein, mir reichts schon wenn die Übertragung am PC geplanter Routen ins Auto klappt, ich ab und zu mal ein Update fürs Auto runterladen und in der Garage Internetradio hören kann.

Und falls auch das nix wird ist der "Schaden" sehr überschaubar.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen
Arehton InvisibleBot

„Ok, scheint also keine so gute Alternative zu sein. Danke für eure Erfahrungen. Ich hab mir trotzdem mal einen kleinen ...“

Optionen
weil das den Hotspot meines Handys nicht mag

Kann durchaus an einer VPN Verbinung liegen. Verursacht durch am Handy installierte Apps wie Blokada, Firewall usw. Also alle Apps, die eine VPN Verbinung aufbauen.

Wenn solch eine App installiert ist, einfach mal deaktivieren und testen.....

Grüße

bei Antwort benachrichtigen
InvisibleBot Arehton

„Kann durchaus an einer VPN Verbinung liegen. Verursacht durch am Handy installierte Apps wie Blokada, Firewall usw. Also ...“

Optionen

Danke für den Tipp, aber daran liegt es bei mir nicht.

Ich hab zwar ne VPN-Verbindung auf dem Handy, die ich in öffentlichen Netzen benutze (über mein NAS), aber das ist keine App, sondern im iOS konfiguriert und wird nicht automatisch aktiv. Und die Probleme mit dem Auto hatte ich auch schon, bevor ich das so eingerichtet hab.

Läuft momentan so, dass ich irgendwelche Ziele oder Routen ans Auto übertrage (via Webservice oder Smartphone-App des Autoherstellers), mich am anderen Tag ins Auto setze, losfahren will und das Auto sagt i.d.R. es wären keine neuen Onlineziele hinterlegt. Dann geb ichs zähneknirschend manuell ein, fahre los, und manchmal kommt ein paar Minuten oder Stunden später plötzlich die Meldung, dass neue Onlineziele heruntergeladen wurden. Manchmal auch erst am nächsten oder übernächsten Tag. Nur ganz selten findet er sie sofort beim losfahren.

Das seltsame daran ist, dass das Auto zwar über mein Handy online ist, aktuelle Wetterinfos / Spritpreise anzeigt und auch online nach Zieladressen suchen kann - aber im Homescreen von Radio/Navi behauptet es gäbe keine Internetverbindung.

- Beat the machine that works in your head! -
bei Antwort benachrichtigen