Drucker, Scanner, Kombis 11.480 Themen, 46.609 Beiträge

Alter Treiber für HP Laserjet P1102w gesucht

winnigorny1 / 10 Antworten / Baumansicht Nickles

Mit dem letzten Win10 Update wurde mir offensichtlich ein neuer Druckertreiber verbraten. Der liest jetzt die Tintenpatronen aus und da ich kostengünstige Nachbauten verwende, habe ich das Problem, dass der Drucker nicht mehr druckt und mit den Billigpatronen nicht mehr funktioniert.

Hat hier jemand zufällig noch einen alten Treiben rumliegen? Meiner war aus 2011 und ich dachte, ich hätte ihn noch im Fundus, kann ihn aber nicht mehr finden. Und so druckt mein Driucker nicht mehr...

Oder wenn jemand nen link hat, wo man den alten Treiber  noch runterladen kann, wäre das auch eine große Hilfe....

Jetzt bin ich erstmal aufgeschmissen......

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1 „Alter Treiber für HP Laserjet P1102w gesucht“
Optionen

Ich glaube jetzt zwar nicht, dass dir der Treiber von MS untergejubelt wurde, aber du hast doch hoffentlich eine relativ aktueller Spiegelung von der Kiste, oder?

Gruß

Kein Backup? Kein Mitleid!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy „Ich glaube jetzt zwar nicht, dass dir der Treiber von MS untergejubelt wurde, aber du hast doch hoffentlich eine relativ ...“
Optionen

Tja - da wurde leider nix untergejubelt. Ich hatt noch den alten Treiber auf CD. Hab den installierten geputzt und den von der CD wieder installiert, aber Pustekuchen. Er erkennt einfach kein Papier mehr - bzw. zieht es nicht mehr ein. Die Rollen sind in Ordnung, aber die Mechanik ist nach 12 Jahren wohl doch im Eimer. Der hatte schon vorher manchmal zum Einziehen zwei Anläufe gebraucht. In letzter Zeit aber lief es eigentlich überwiegend glatt.

So auch heute. Bis auf die letzten 14 von über 50 Drucken. Da war dann der Toner schwach. Alter Trick: Tonerkartusche raus und schwenken dann gibt es nochmal so um die 20 bis 30 Drucke. Tja 10 hat er gemacht und dann war kein Einziehen mehr, egal, was ich veranstaltete.

Neue Toner-Kartuschen lieferten kein anderes Ergebnis. Einmal kam die Fehlermeldung, dass die Kartusche nicht ausgelesen werden kann. Also den alten Treiber installiert, aber keine Änderung, nur keine Meldung mehr außer "Kein Papier".

Ich dachte immer, dass das ganze Druckwerk ausgetauscht wird bei den Billigheimern, aber da scheint die Mechanik im Drucker doch nach 12 Jahren heftigen Betriebs den Geist aufgegeben zu haben....

Hab mir jetzt nen Brother bestellt. Den hier. Aber nicht von Amazon. Den habe ich bei nem anderen Shop mit Express-Lieferung für 10 € weniger bekommen (jeweils nur USB. will keinen Netzwerkdrucker). und der kommt schon am Mittwoch. Der Amazon-Anbieter (gibt's nicht direkt von Amazon) bietet Versand nur am 6. Dezember. So lange kann ich nicht warten.....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
luttyy winnigorny1 „Tja - da wurde leider nix untergejubelt. Ich hatt noch den alten Treiber auf CD. Hab den installierten geputzt und den von ...“
Optionen

12 Jahre?

Öfter mal was neues...Zwinkernd

Gruß

Kein Backup? Kein Mitleid!
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 luttyy „12 Jahre? Öfter mal was neues... Gruß“
Optionen

Ja - muss wohl - schade, dachte, der würde mich überleben..... Zwinkernd

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
schoppes winnigorny1 „Alter Treiber für HP Laserjet P1102w gesucht“
Optionen

Ist es der originale Druckertreiber von HP, der jetzt auf deiner Kiste ist?

https://support.hp.com/de-de/drivers/hp-laserjet-p1100-printer-series/model/4110306

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 schoppes „Ist es der originale Druckertreiber von HP, der jetzt auf deiner Kiste ist? ...“
Optionen

Ja - aber nicht der aktuelle, sondern eine Version von vor 12 Jahren. Beide, weder der aktuelle (natürlich, der druckt nicht mit Fremdpatronen), noch der alte bewegen den Drucker dazu, Papier einzuziehen. Er macht zwar diverse Anläufe, die scheitern dann aber, an den Rollen liegt es nicht, die sind aufgeraut. Da ist wohl irgendwas an der Mechanik kaputt.

Die Kartuschen lassen sich auch nur noch sehr schwer einlegen. Früher flutschten die nur so in die Halterung, heute muss ich lange fummeln, bis die einrasten. Die Kiste ist wohl im Eimer..... Weinend

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
schoppes winnigorny1 „Ja - aber nicht der aktuelle, sondern eine Version von vor 12 Jahren. Beide, weder der aktuelle natürlich, der druckt ...“
Optionen
Die Kiste ist wohl im Eimer.....

Na ja, wie ich gerade gelesen habe, hast du bereits eine andere Lösung gefunden.

Hast du beim Kauf darauf geachtet, dass es kompatible Patronen gibt?

Den Fehler habe ich leider vor einem Jahr bei einem Brotherkauf gemacht und nicht darauf geachtet.

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 schoppes „Na ja, wie ich gerade gelesen habe, hast du bereits eine andere Lösung gefunden. Hast du beim Kauf darauf geachtet, dass ...“
Optionen
Hast du beim Kauf darauf geachtet, dass es kompatible Patronen gibt?

Ja - die gibt es - und die originalen kosten auch nur 40 € und nicht wie beim ollen HP-Drucker 90 €......

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Eludi84 winnigorny1 „Ja - die gibt es - und die originalen kosten auch nur 40 € und nicht wie beim ollen HP-Drucker 90 €......“
Optionen

Bei identischer Füllmenge Unentschlossen ...würde mich wundern.

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Eludi84 „Bei identischer Füllmenge ...würde mich wundern.“
Optionen
Bei identischer Füllmenge ...würde mich wundern.

Recht hast du. Aber die alternativen sind tatsächlich dann auch nur halb so teuer. Wenn bei Druckerpatronen.de 2 bestelle, bekomme ich für 60 € 3 Tonerkartuschen für 60 € versandkostenfrei. Das macht dann 20 €/Stück.

Ist leider nicht ganz so günstig, die früher die HP-Toner für 12 €, aber immer noch relativ günstig. Der Drucker druckt übrigens sehr ordentlich. Leider hat er dabei eine ziemliche Geräuschentwicklung eine relativ lange Anlaufzeit (kann aber sein, dass sich Letzteres relativiert, wenn ich ein verfügbares Firmwareupdate installiere....

Die Geräuschentwicklung erklärt sich m.E. durch das erstaunlich niedrige Gewicht im Vergleich zu meinem alten LaserJet. Die haben definitiv an der Dämmung gespart...

Ansonsten erfüllt der Drucker meine Erwartungen. Vor allem, was den geringen Platzbedarf auf meinem Schreibtisch und die Druckqualität angeht. Der Preis ist auch in Ordnung. Ich habe 99,37 € inkl. Versand gelöhnt; hier:

https://www.toner.shop/brother-mono-laserdrucker-hl-1110e-a4-20-seiten-pro-minute-600-x-600-1-mb-gdi-usb-2-0-weiss-23415de/

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen