Datenträger - Festplatten, SSDs, Speichersticks und -Karten, CD/ 19.438 Themen, 107.855 Beiträge

Gibt es nicht bootfähige USB-Sticks?

mchawk / 4 Antworten / Baumansicht Nickles

Hallo Userschaft,

reflexartig beantwortete ich solche Fragen immer mit "Ja, die Möglichkeit besteht!", weil ich diese Info in Internetforen mitbekommen habe und es auch immer schön gebetsmühlenartig wiederholt wird.

Aber trifft dies wirklich zu? Bzw: Trifft dies wirklich noch zu? Oder ist das nur eine nerdige Urban Legend, die durch ständige Wiederholungen im Internet sich selbst "bestätigt".

Ich habe im Laufe der Jahre div. USB-Sticks genutzt und mit noch keinem dieses Problem beobachtet. Auch habe ich bisher noch keinen konkreten Stick genannt bekommen, auf dem dies zutrifft.

Was mir dazu einfällt wäre:

* Das war einmal in grauer Win9x-Vorzeit der Fall. (USB 1.0?)
* UEFI-Einstellungen wie "FastBoot" oder "SecureBoot" verhindern das Booten von einem Stick und dieser Effekt wird falsch gewertet.
* Die Partition auf einem USB-Stick ist schlicht und ergreifend nicht "aktiv" geschaltet.

Daher interessiert mich:
Habt ihr schon mal einen Stick gefunden, der technisch bedingt "nicht bootbar" war und welcher war es?

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mchawk

„Gibt es nicht bootfähige USB-Sticks?“

Optionen

Sowas gibts AFAIK nicht, wie es auch keine nicht bootfähige Platte gibt...

https://www.pc-magazin.de/ratgeber/usb-stick-bootfaehig-machen-nicht-bootfaehig-aktive-primaer-partition-erstellen-3198046.html

So oder mit diesem Tool:

https://www.heise.de/download/product/hp-usb-disk-storage-format-tool-97463

macht man jeden Stick bootfähig oder er ist hin.

bei Antwort benachrichtigen
mawe2 mchawk

„Gibt es nicht bootfähige USB-Sticks?“

Optionen
Was mir dazu einfällt wäre:
* Das war einmal in grauer Win9x-Vorzeit der Fall. (USB 1.0?)

Damals waren eher die Boards / PCs nicht in der Lage, von einem USB-Stick zu booten.

Das kam erst eine ganze Weile später.

Und zu Deiner Ausgangsfrage:

Gibt es nicht bootfähige USB-Sticks?

Ja. Solange der Stick nicht bootfähig gemacht wurde, kann davon nicht geboootet werden.

Ein solcher Stick kann als "nicht bootfähig" bezeichnet werden.

"When bankers get together for dinner, they discuss Art. When artists get together for dinner, they discuss Money" (Oscar Wilde)
bei Antwort benachrichtigen
mchawk

Nachtrag zu: „Gibt es nicht bootfähige USB-Sticks?“

Optionen

Vielen Dank euch Beiden für die Antworten, die im Prinzip bestätigen, was ich schon vermutet hatte.

Für aktuelle Systeme gibt es prinzipiell keinen USB-Stick, der nicht bootbar gemacht werden könnte. Wenn, dann liegt es eher am Motherboard von Retro-Systemen.

Und wieder heißt es "Myth busted" Zwinkernd

bei Antwort benachrichtigen
Alpha13 mchawk

„Vielen Dank euch Beiden für die Antworten, die im Prinzip bestätigen, was ich schon vermutet hatte. Für aktuelle Systeme ...“

Optionen

Das ist definitiv schon seit 2006/2007 so, weil seitdem jede Kiste = Bios per USB Stick booten kann.

Dass das vorher nicht gelang lag immer am Bios.

"Der erste Stick war unter dem Namen DiskOnKey bekannt. Das erste Modell hatte eine Speicherkapazität von 5 MB, was zu dieser Zeit natürlich schon ein riesiger Schritt war. Dieses Gerät war im Jahr 2000 für ca. 50 US Dollar erhältlich"

https://www.promostore.de/magazin/usb-sticks-was-sie-wissen-sollten/

Da paßten schon die damaligen Betriebssysteme wie W2K und XP sowas von definitiv nicht drauf...

https://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus#USB_2.0

Sticks für den Massenmarkt mit vernünftiger Größe gabs erst ab 2002 und die hatten AFAIK alle die USB 2.0 Spezifikation und waren bootfähig, nur halt sehr sehr viele damalige Biose nicht.

bei Antwort benachrichtigen