Bilder des Tages 425 Themen, 5.075 Beiträge

Trennung nach 30 Jahren

schoppes / 17 Antworten / Baumansicht Nickles

Heute gab es bei mir eine Platzbeschaffungsmaßnahme.
Alle Disketten aus den frühen Neunzigern wurden zerstört und unlesbar gemacht und entsorgt.
Mitsamt der Diskettenboxen habe ich ca. 1/8 Kubikmeter Platz bekommen.
Für alle, die jetzt ausflippen: Es gibt natürlich auch einen passenden, inspirienden Song dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=ohHJjPSsW8c

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=ohHJjPSsW8c

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
schoppes

Nachtrag zu: „Trennung nach 30 Jahren“

Optionen

Mülltonne!

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken schoppes

„Mülltonne!“

Optionen

Naabend schoppes,

also ich flippe deswegen nicht aus, denn als ich gegen Ende 2018 in meine neue Bude zog, schmiss ich noch viel mehr weg.

Da gab es viele Disketten von Betriebssystemen wie z. B. Win 11, Win 95, Win 98, sogar XP (früher nannte man das Diskettenpoker) oder auch alte Varianten von DOS, die schmiss ich alle weg. Dazu kamen dann alte Spiele, die unter den Betriebssystemen liefen, samt CDs. Und glaube mir, die Tüten waren viel größer und voller. Da ich Beziehungen zum örtlichen Betriebshof hatte (heute auch noch) waren es 2 volle Betriebshofsäcke (und die sind wirklich groß), die ich bei denen auch entsorgte. Ich hatte zwar innerliche Tränen in den Augen, aber was will man noch mit dem alten Scheiß, besonders mit den damaligen Sammelboxen, die nahmen doch Platz ohne Ende weg?

Bilder habe ich davon natürlich keine mehr, war ja froh, dass der "Mist" weg war und ich hatte Platz für die neue Bude

Gruß
knoeppken

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken

Nachtrag zu: „Naabend schoppes, also ich flippe deswegen nicht aus, denn als ich gegen Ende 2018 in meine neue Bude zog, schmiss ich noch ...“

Optionen

Ach ja, dazu kamen dann auch noch Bücher, 3 die irgendwie noch mit PC zu tun haben/hatten, hob ich auf:

  • Nickles Linux Report
  • DOS 5.0
  • Homepage selbst gemacht

Den Rest gab ich in die örtliche Bücherei in meinem jetzigen Wohnort ab, ach waren die Damen damals glücklich, die nahmen es wirklich dankend an. ;-)

Gruß
knoeppken

(editiert)

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
schoppes Knoeppken

„Naabend schoppes, also ich flippe deswegen nicht aus, denn als ich gegen Ende 2018 in meine neue Bude zog, schmiss ich noch ...“

Optionen
besonders mit den damaligen Sammelboxen, die nahmen doch Platz ohne Ende weg?

Jau, die nahmen ganz besonders viel Platz ein, habe sie schon vor Wochen entsorgt. Deswegen komme ich auch, neben den Disketten, auf 1/8 Kubikmeter. ;-)

wie z. B. Win 11

Oh Mann: Du warst deiner Zeit weit voraus ... *grins*

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
Knoeppken schoppes

„Jau, die nahmen ganz besonders viel Platz ein, habe sie schon vor Wochen entsorgt. Deswegen komme ich auch, neben den ...“

Optionen
wie z. B. Win 11
Oh Mann: Du warst deiner Zeit weit voraus ... *grins*

War ein Vertipper von mir. Sorry, ich meinte natürlich Win 3.1, bzw. später Win 3.11.

Gruß
knoeppken

(editiert)

Computer sind großartig. Mit ihnen macht man die Fehler viel schneller.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Knoeppken

„War ein Vertipper von mir. Sorry, ich meinte natürlich Win 3.1, bzw. später Win 3.11. Gruß knoeppken editiert“

Optionen
War ein Vertipper von mir. Sorry, ich meinte natürlich Win 3.1, bzw. später Win 3.11.

Wieso? Mein erstes Windows war 1.01..... Den ganzen Müll habe ich schon vor vielen Jahren, ich glaube in 2012 entsorgt...... Und insgesamt habe ich - glaube ich - so ca. nen Kubikmeter weggeschnissen..... Das lag maßgeblich daran, dass ich damals schon exzessiv mit CorelDraw 1.0 anfing und die ganzen Grafiken auf Disketten gespeichert waren..... Das war schon ein riesiger Haufen Müll.

Die Entsorgungsorgie hing mit meinem Umzug ins neue Haus zusammen. Da haben wir auch tonnenweise Bücher entsorgt. - Meine Frau und ich sind leseratten. Wir hatten insgesamt 6 m Billi-Regale pro Regalbrett 2 Bücher tief und noch welche obendrauf gestapelt voll entsorgt und nur eine "Handvoll" (ca. 4 laufende Meter) Lieblingsbücher aufbewahrt. - Da kam beinahe komplett ein Container voll...

Tja - und mittlerweile wissen wir schon wieder nicht mehr wohin mit den Büchern... Liegt auch daran, dass das neue Haus ein kleines ist mit nur 97 m2 Wohnfläche (inkl. Wintergarten und ausgebautem Dachgeschoß) - das alte Haus, das wir nur gemietet hatten, hatte 130 m2......

Grüße aus Hamburg, Winni - https://www.das-bumerang-projekt.de
bei Antwort benachrichtigen
andy11 schoppes

„Trennung nach 30 Jahren“

Optionen

Steht mir auch noch bevor. Graus....Andy

"Ich moechte jeden Tag alles geben, eine entschlossenere Denkweise im Sumo haben und noch staerker werden. Ich muss meine Art und Weise aendern. Ich habe so viel Raum fuer Verbesserungen. Ich moechte verstehen, was es bedeutet, ein Yokozuna zu sein und ein Vorbild zu sein" Terunofuji, 73. Yokozuna
bei Antwort benachrichtigen
schoppes andy11

„Steht mir auch noch bevor. Graus....Andy“

Optionen

Warte nicht zu lange, Andy!
Einfach mal "den inneren Schweinehund" überwinden und loslegen, z. B. an einem Regentag.

Erwin

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 schoppes

„Warte nicht zu lange, Andy! Einfach mal den inneren Schweinehund überwinden und loslegen, z. B. an einem Regentag. Erwin“

Optionen

Sehe grad hier wird auch schon über VHS Bänder uns so

geredet. Bin grad dabei einige wenige Aufnahmen zu digitalisieren.

Nur Weniges halt. Ist schon richtig. Mal ne Schneise durch die

Kellerräume schlagen. Was mag da alles zum Vorschein kommen.

Andy

"Ich moechte jeden Tag alles geben, eine entschlossenere Denkweise im Sumo haben und noch staerker werden. Ich muss meine Art und Weise aendern. Ich habe so viel Raum fuer Verbesserungen. Ich moechte verstehen, was es bedeutet, ein Yokozuna zu sein und ein Vorbild zu sein" Terunofuji, 73. Yokozuna
bei Antwort benachrichtigen
The Wasp schoppes

„Trennung nach 30 Jahren“

Optionen

Ist bei mir schon eine Weile her, genauso wie VHS-Bänder etc. Platz schaffen für neuen Müll. ;-)

Ende
bei Antwort benachrichtigen
schoppes The Wasp

„Ist bei mir schon eine Weile her, genauso wie VHS-Bänder etc. Platz schaffen für neuen Müll. -“

Optionen

Ja, die Sache mit den VHS-Bändern steht mir auch noch bevor, obwohl ich noch einen VHS-Rekorder habe.
Irgendwo   ;-)

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
sea schoppes

„Ja, die Sache mit den VHS-Bändern steht mir auch noch bevor, obwohl ich noch einen VHS-Rekorder habe. Irgendwo -“

Optionen

Ich entsorge jedes Jahr, sodass sich nirgends Altlasten ansammeln können. Seien es Bücher, Kleider oder eben auch Elektronik.

VHS-Bänder habe ich bereits vor 15 Jahren mittels damals neu angeschafften DVD-Rekorder von Philips überspielt bzw. gebrannt. Wie auch Musikkassetten und Schallplatten auf den HiFi-CD-Rekorder von Pioneer vor 20 Jahren. Das Ding kostete damals ein halbes Vermögen, wie auch die speziellen Musik-CD's.

Die Magnetbänder werden ja von Jahr zu Jahr schlechter und sind eines Tages trotz ursprünglich bester Aufnahmequalität und guter Lagerung beinahe unbrauchbar.

Die DVD und CD laufen einwandfrei. Müsste die Dinger mal kopieren, denn meines Wissens halten insbesondere selbst gebrannte Scheiben nicht ewig.

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 sea

„Ich entsorge jedes Jahr, sodass sich nirgends Altlasten ansammeln können. Seien es Bücher, Kleider oder eben auch ...“

Optionen
Die DVD und CD laufen einwandfrei. Müsste die Dinger mal kopieren, denn meines Wissens halten insbesondere selbst gebrannte Scheiben nicht ewig.

AFAIK sind gebrannte DVDs trotz der deutlich höheren Datendichte auf dem Medium robuster als gebrannte CDs.

Meine Erfahrung aus den späten Neunzigern mit gebrannten Audio-CDs: häufig gab es bereits nach wenigen Monaten / ca. einem halben Jahr deutlich hörbare Aussetzer speziell gegen Ende der CD. In den letzten Minuten war dann ein unangenehmes rhythmisches "ratsch-ratsch-ratsch" zu hören; mit etwas Pech war sogar die komplette CD unbrauchbar.

Hatte die CD hingegen das erste halbe Jahr überstanden, standen die Chancen gut, dass sie dauerhaft überlebte. Und ganz wichtig: nur mit Filzer beschriften! Bei den mit "hübschen" selbst bedruckten Klebe-Etiketten versehenen CDs war die Ausfallrate bedeutend höher.

Ich entsorge jedes Jahr, sodass sich nirgends Altlasten ansammeln können. Seien es Bücher, Kleider oder eben auch Elektronik.

Das finde ich sehr vernünftig. So handhabe ich es auch. Wenn es sich eines Tages einmal ausge-olaft hat, möchte ich nicht, dass die Nachwelt eine Sisyphos-Arbeit mit der Auflösung meiner Wohnung bekommt.

Alte Leute sagen manchmal, naja, ist doch völlig natürlich, dass sich im Laufe eines Lebens viel ansammelt. Ich habe dazu im Laufe der Jahre eine andere Einstellung gewonnen: wenn ich zu wenig Platz habe, dann habe ich einfach zu viele Sachen.

2007 habe ich angefangen, bei mir konsequent zu entrümpeln. Über meinen ebay-Account habe ich viele neue Liebhaber für meine alten Sachen (Faller-Autobahn, Fischer Technik, Lego, aber auch Bücher und CDs) verkauft und lebe seither deutlich "schlanker". Vor allem überlege ich mir jede Neu-Anschaffung sehr genau, um mir nicht wieder neue "Staubfänger" einzuhandeln.

CU
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
sea Olaf19

„AFAIK sind gebrannte DVDs trotz der deutlich höheren Datendichte auf dem Medium robuster als gebrannte CDs. Meine ...“

Optionen
wenn ich zu wenig Platz habe, dann habe ich einfach zu viele Sachen

Bingo!

Bislang hatte ich noch keinen einzigen Ausfall. Weder an DVD noch CD. Letztere beschrifte ich - wie von Dir erwähnt - ausschliesslich mit Filzstiften für CD, entlehne sie nicht und nehme sie nie ins Auto mit (Sommerhitze). Was ausser Haus geht, wird kopiert. Das hat mir wahrscheinlich eine Menge Ärger erspart.

deutlich hörbare Aussetzer speziell gegen Ende der CD

Die Datenträger habe ich nie komplett gefüllt. Bei einer Audio-CD habe ich höchstens 70 Min. bespielt und nur etwas teurere Marken-Rohlinge gekauft. Um einen Totalausfall (aus welchen Gründen auch immer) zu verhindern, kopierte ich die Lieder und Filme zusätzlich auf zwei externe HD's, weil viele dieser Schätze unwiederbringlich verloren wären.

Schönes Wochenende!

sea

bei Antwort benachrichtigen
Olaf19 sea

„Bingo! Bislang hatte ich noch keinen einzigen Ausfall. Weder an DVD noch CD. Letztere beschrifte ich - wie von Dir ...“

Optionen
Die Datenträger habe ich nie komplett gefüllt. Bei einer Audio-CD habe ich höchstens 70 Min. bespielt und nur etwas teurere Marken-Rohlinge gekauft.

Ich hatte die Ausfälle fast gleichermaßen bei Billig-Ramsch von Princo, Intenso, Koch wie auch bei Markenware von BASF, Maxell oder TDK. Eine Tendenz zugunsten der höherpreisigen Rohlinge konnte ich nur geringfügig beobachten.

DIe Aussetzer kamen zumeist ab Minute 70, haste also richtig gemacht :)

kopierte ich die Lieder und Filme zusätzlich auf zwei externe HD's, weil viele dieser Schätze unwiederbringlich verloren wären.

Heute würde ich das auch so machen, dafür habe ich mir letztes Jahr extra eine 10 TB-HD gekauft. Zu den Zeiten, als ich noch CDs gebrannt habe, waren aber eher 4 GB Standard, anfangs nur 1-2, da war eine HD also schnell gefüllt. Einzige Lösung: CD brennen und die HD danach wieder löschen, damit sie für einen anderen Brennvorgang wieder frei wird.

Ja, das ist alles ganz schön lange her, wirkt heute wie IT-Steinzeit auf mich.

Schönes Wochenende!

Auch so :)

Greetz
Olaf

"Das sind Leute, die von Tuten und Ahnung keine Blasen haben" (ein Reporter auf die Frage nach der politischen Bildung des typischen Anhangs von Donald Trump)
bei Antwort benachrichtigen
schoppes Olaf19

„AFAIK sind gebrannte DVDs trotz der deutlich höheren Datendichte auf dem Medium robuster als gebrannte CDs. Meine ...“

Optionen
Faller-Autobahn,

Ja, die habe ich auch noch. Die Autos funktionieren wahrscheinlich nicht mehr.
Aber die Straßen - und Steilwandkurventeile  werde ich noch irgendwie auf Ebay "verticken" können.
Von einem entfernten Bekannten weiß ich, dass solche Teile in Fankreisen immer noch gefragt sind.
Vor einigen Jahren habe ich eine Modellbahneinstiegspackung von Märklin (ca. 1970-1975 aus der Hauhaltsauflösung meiner Schwiegereltern) verkauft.
Der Käufer war aus Spanien und war tatsächlich bereit, 20 Euro für den Versand zu bezahlen.

Nun habe ich hier meine eigene Modellbahneinstiegspackung von Trix Express von 1965/1966.

Mal sehen, ob ich die auch zu einem guten Preis verkaufen kann!  ;-)

Vor allem überlege ich mir jede Neu-Anschaffung sehr genau,

Richtig, mache ich mittlerweile auch so.

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
andy11 schoppes

„Trennung nach 30 Jahren“

Optionen

So, durch. 60 Kassetten gehen ihrer Wege, 10 steht eine

teilweise digitale Archivierung bevor. Was man so alles findet.

Ja, man war mal jung oder wie Goethe mal sagte:

Gern der Zeiten gedenke ich, wo alle Glieder gelenkig,

bis auf eins.

Doch die Zeiten sind vorüber, steif geworden sind alle Glieder,

bis auf eins.

Soweit sind wir noch nicht. Gottlob, Andy

"Ich moechte jeden Tag alles geben, eine entschlossenere Denkweise im Sumo haben und noch staerker werden. Ich muss meine Art und Weise aendern. Ich habe so viel Raum fuer Verbesserungen. Ich moechte verstehen, was es bedeutet, ein Yokozuna zu sein und ein Vorbild zu sein" Terunofuji, 73. Yokozuna
bei Antwort benachrichtigen