Anwendungs-Software und Apps 14.471 Themen, 73.328 Beiträge

Libre Office

winnigorny1 / 18 Antworten / Baumansicht Nickles

Bekam die Meldung, dass ein Update auf LO vorliegen würde. Wollte es direkt aus LO starten, bekam aber die Meldung, dass ein Fehler vorliegen würde.

Also startete ich den Browser und rief ich libreoffice.org auf und da kam dann diese Meldung:

... Also werde ich mich gedulden müssen. Und mit mir alle anderen LO-User auch.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Alekom winnigorny1 „Libre Office“
Optionen

hallo,

meinst du die version 7.6.4?

die hab ich mir gerade heruntergeladen.

natürlich nicht ohne probleme beim installieren, weil im PATH was fehlt.

diese sachen hinzugefügt und mittels dpkg -i alles problemlos installiert.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
PeterP1 Alekom „hallo, meinst du die version 7.6.4? die hab ich mir gerade heruntergeladen. natürlich nicht ohne probleme beim ...“
Optionen
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 PeterP1 „Bei mir läuft Version 24.2.0. Runtergeladen hier: https://de.libreoffice.org/download/download/ Dazu paßt das hier: ...“
Optionen
Bei mir läuft Version 24.2.0.

Das ist aber die für "Enthusiasten". Für das Unternehmen (und ich habe eins), wird immer noch dazu geraten, die Version 7.6.4 empfohlen.

Offensichtlich haben die bei libreoffice.org mittlerweile gemerkt, dass sie kein gültiges Zertifikat hatten und haben es erneuert, denn jetzt komme ich auch ohne Probleme auf die Seite. Aber wenn Alekom Probleme mit der 7.6.4 bei der Installation hatte, werde ich wohl auch noch ein wenig mit dem Update warten - wenn da etwas fehlerhaft an der Datei ist, werden die das hoffentlich auch noch binnen wochenfrist korrigieren.

Ich hatte schon mit der bei mir installierten Version 7.5.71 ein Problem mit selbst erzeuger Kopfzeile gehabt, die von von der Vorläuferversion übernommen wurde und musste lange frimeln, bis da wieder eine halbwegs gute Kopfzeile zustandekam. Allerdings ging das dann nur noch mit Standard-Schriften und ich konnte meinen Logo-Schriftzug mit der Schrift Cupertino nicht wieder erzeugen.

Das war das erste Mal seit es LO gibt, dass alte Dateien nicht mehr so funktionierten, wie in der Vorgängerversion. Das hat mich schon ein wenig genervt....

Ich warte dann mal ab.....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Alekom winnigorny1 „Das ist aber die für Enthusiasten . Für das Unternehmen und ich habe eins , wird immer noch dazu geraten, die Version ...“
Optionen

im terminal wurde mir angezeigt was im path möglicherweise fehlt, diese sachen hab ich  temporär hinzugefügt..und schon klappte es.

die help und sprachdatei hab ich mir von der libreoffice-seite extra runtergeladen und instaliert.

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Alekom „im terminal wurde mir angezeigt was im path möglicherweise fehlt, diese sachen hab ich temporär hinzugefügt..und schon ...“
Optionen

Danke für die Auskunft. Allerdings kapiere ich nicht, wie fehlende Sachen im Path "temperär" hinzugefügt werden sollen?

die help und sprachdatei hab ich mir von der libreoffice-seite extra runtergeladen und instaliert.

Help brauch' ich nicht und Sprachdateien auch nicht, weil ich direkt in Programmen mittels DeepL Übersetzungen vornehmen kann. Ich schreibe auf Deutsch und das wird dann direkt in praktisch jede beliebige Sprache übersetzt.....

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
st.lu winnigorny1 „Danke für die Auskunft. Allerdings kapiere ich nicht, wie fehlende Sachen im Path temperär hinzugefügt werden sollen? ...“
Optionen
wie fehlende Sachen im Path "temperär" hinzugefügt werden sollen?

Nun, mit dieser Info

mittels dpkg -i

weiss ich, das dies eine Installation unter Linux ist, während du ja Windows benutzt.

LG

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 st.lu „Nun, mit dieser Info weiss ich, das dies eine Installation unter Linux ist, während du ja Windows benutzt. LG“
Optionen
das dies eine Installation unter Linux ist, während du ja Windows benutzt.

Mit anderen Worten: Das ist bei mir nicht nötig?

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
schoppes winnigorny1 „Mit anderen Worten: Das ist bei mir nicht nötig?“
Optionen
Das ist bei mir nicht nötig?

Nee, keine Sorge!
Die eigenartigen Fehlermeldungen, die Alekom bekommen hat, liegen daran, dass er außerhalb der offiziellen Linuxquellen installiert hat.
Mit Windows hat das rein gar nichts zu tun.

Aber die zukünftige Zählweise (24.2) finde ich schon gut.
Macht das Ganze irgendwie transparenter. Cool

Gruß

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 schoppes „Nee, keine Sorge! Die eigenartigen Fehlermeldungen, die Alekom bekommen hat, liegen daran, dass er außerhalb der ...“
Optionen
Nee, keine Sorge! ...... Mit Windows hat das rein gar nichts zu tun.

Danke.

Aber die zukünftige Zählweise (24.2) finde ich schon gut. ........... Macht das Ganze irgendwie transparenter.

Das ist mir wurscht, weil ich ohnehin nicht kapiere, was die Zählweise eigentlich erklären soll und was daran transparenter ist.... Verlegen

Dann werde ich jetzt mal die 7.6.4 runterladen, weil die für Firmen als die stabile Version angeboten wird......

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Anne_21 winnigorny1 „Danke. Das ist mir wurscht, weil ich ohnehin nicht kapiere, was die Zählweise eigentlich erklären soll und was daran ...“
Optionen
die 7.6.4 runterladen, weil die für Firmen als die stabile Version angeboten wird......

Unter Versionshinweisen  findet sich bei LibreOffice
unter "LibreOffice 7.6 ... Zielgruppen:" aktuell noch der Hinweis:

Wenn Sie einen hohen Wert auf die Stabilität von LibreOffice legen, wird empfohlen, die Version 7.5 aus der vorhergehenden Entwicklungsreihe zu benutzen.

Zu der Bezeichnung der Entwickler-, Vorversionen habe ich keinen Hinweis gefunden, ob die die bisherige Nummerierung der Libre-Office-Versionen ändert.

Auf der verlinkten Seite unten ist eine ausführliche Beschreibung zu den Ziffern der Versionskennzeichnungen von Ziffer 1 bis 4 angegeben.

Die scheint mir viel genauer zu sein als 24.1 ff.

Aber jeder eben, wie er es versteht.

Anne

bei Antwort benachrichtigen
winnigorny1 Anne_21 „Unter Versionshinweisen findet sich bei LibreOffice unter LibreOffice 7.6 ... Zielgruppen: aktuell noch der Hinweis: Zu ...“
Optionen
Aber jeder eben, wie er es versteht.

Genau. Ist mir letztlich zwar wurscht, aber was mir nicht wurscht ist, dass ich die stabile Version für Firmen haben will.

Habe mir jetzt letztlich die 7.6.4 intalliert. Läuft alles wunderbar und die kleine Macke der Vorversion, in der ich die Kopfzeilen meiner Betriebskostenabrechnung mit dem Calculator nicht wie gewohnt editieren konnte, hat sich auch erledigt. Bin sehr zufrieden mit der 7.6.4; allerdings habe ich den Eindruck, dass die ein Sekündchen lahmer startet, wenn ich ein einzelnes Programm der Suite solo starte; ist aber letztlich auch wurscht, denn ein Sekündchen macht den Kohl nicht fett.....

Danke an alle, die sich gekümmert haben. Damit ist mein Eingangsposting jetzt erledigt. War letztlich eine temporäre Macke mit dem Sicherheitszertifikat bei libreoffice.org.

Gruss aus dem schoenen Hamburg, Winni
bei Antwort benachrichtigen
Alekom winnigorny1 „Danke. Das ist mir wurscht, weil ich ohnehin nicht kapiere, was die Zählweise eigentlich erklären soll und was daran ...“
Optionen

windows?

vergiss dann bitte meine infos! Lachend

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 schoppes „Nee, keine Sorge! Die eigenartigen Fehlermeldungen, die Alekom bekommen hat, liegen daran, dass er außerhalb der ...“
Optionen
Macht das Ganze irgendwie transparenter.

Findest Du?

Ich finde, genau das Gegenteil ist der Fall.

Bisher wusste man immer:

Neue Hauptversionsnummer => signifikante Änderung am Programm

Jetzt weiß man nur:

Neue Hauptversionsnummer => ein neues Jahr hat begonnen

Ob da wirklich viel am Programm geändert wurde oder ob Version 25.1 funktionell das Selbe ist wie Version 24.12 sieht man erstmal nicht.

Die Hauptversionsnummer sollte sich ändern, wenn sich im Programm etwas ändert. Und nicht nur, weil sich im Kalender etwas geändert hat...

bei Antwort benachrichtigen
hatterchen1 mawe2 „Findest Du? Ich finde, genau das Gegenteil ist der Fall. Bisher wusste man immer: Neue Hauptversionsnummer signifikante ...“
Optionen
Jetzt weiß man nur: Neue Hauptversionsnummer => ein neues Jahr hat begonnen

Nicht verstanden, 6, setzen.

Die Version 7.x.x.x ist für die "Spießer"Zwinkernd

Die Version 24.x.x ist für die "Nerds"Lachend

Ist doch ganz einfach.

Gestottertes Wissen ist besser als eloquente Dummheit. Marcus Tullius Cicero (106 - 43 v.Chr.Rom) Staatsmann und Philosoph
bei Antwort benachrichtigen
schoppes mawe2 „Findest Du? Ich finde, genau das Gegenteil ist der Fall. Bisher wusste man immer: Neue Hauptversionsnummer signifikante ...“
Optionen
Findest Du?

Ja, finde ich.

Ich kann persönlich (und ich betone ausdrücklich: Ich!) mit einer Jahres- und Monatsangabe mehr intuitiv anfangen und verstehen als mit einer ominösen 6, 7 oder 8 vorne.

So hat halt jeder seine Macken! Zwinkernd

"Früher war alles besser. Sogar die Zukunft." (Karl Valentin)
bei Antwort benachrichtigen
mawe2 schoppes „Ja, finde ich. Ich kann persönlich und ich betone ausdrücklich: Ich! mit einer Jahres- und Monatsangabe mehr intuitiv ...“
Optionen
Ich kann persönlich (und ich betone ausdrücklich: Ich!) mit einer Jahres- und Monatsangabe mehr intuitiv anfangen und verstehen als mit einer ominösen 6, 7 oder 8 vorne.

Aber wirklich oft ist diese Form der Versionsnummer anscheinend nicht anzutreffen.

Kannst Du Beispiele für Programme nennen, die das Prinzip anwenden?

Mir fällt spontan nur Windows 10/11 ein, wo so etwas ähnliches ("23H2") üblich ist.

bei Antwort benachrichtigen
Alekom mawe2 „Aber wirklich oft ist diese Form der Versionsnummer anscheinend nicht anzutreffen. Kannst Du Beispiele für Programme ...“
Optionen

eigentlich kenne ich nichts anderes als diese 6,7 versionnummern.

selbst in der hauptbibliothek gibts bücher über libre office und die behandeln eben diese 6, 7er versionen...und das steht so auch am bucheinband.

von einer unternehmensversion les ich hier zum ersten mal :x

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen
Alekom winnigorny1 „Danke für die Auskunft. Allerdings kapiere ich nicht, wie fehlende Sachen im Path temperär hinzugefügt werden sollen? ...“
Optionen

servus,

unter root bekam ich fehlermeldungen. usr/bin und usr/local/sbin fehlten...

diese habe ich dann hinzugefügt.

im endresultat hat das bei mir so ausgesehen:

export PATH=$PATH:/sbin/:/usr/sbin/:/usr/local/sbin:

dann hats bei mir funktioniert.

es gibt eine datei wo man das dauerhaft abspeichern kann, aber jetzt auf die schnelle fällts mir nicht ein...

Alles hat seinen Sinn, auch das scheinbar Sinnlose, denn es gibt nichts ohne Sinn.
bei Antwort benachrichtigen